Victory Nuland

Wie Hillary Clinton denkt: Krieg gegen Syrien ist eine gute Lösung,

In Sinne der Verbrecher und Terroristen Banden der SWP-Berlin: Volker Perthes und den durchgeknallten Deutschen Aussenministern. Die absoalut kriminelle Massenmoerderin wurd vom gekauften Verbrechern, wie Frank Walter Steinmeier gelobt, was pervers ist und einmalig in der korrupten Verbloedung des Auswaertigen Amtes.

Gegen den Iran, wird Hillary Clinton, ebenso einen Krieg starten, was die verrückte Kriminelle, im TV Interview ankündigte und dann erneut mit 100 % Lügen wie in Libyen usw.

Hillary Clinton, erfand einen Attentat’s Versuch, in Bosnien vor Jahren, was dann selbst die Mitarbeiter, als reine Erfindung und Lüge, outeten.

5797189fc46188292f8b456b

Clinton Cash – der Film über ein kriminelles Paar

von Freeman am Dienstag, 26. Juli 2016 , unter , | Kommentare (0)
Clinton Cash ist der Titel des 2015 von der New York Times zum Besteller erklärten Buch von Peter Schweizer. Darin wird erzählt, wie und warum fremde Regierungen und Konzerne dabei geholfen haben, Bill und Hillary Clinton ab 2001 von null auf ein Vermögen von 150 Millionen Dollar steinreich zu machen. Es geht darum, wie die Wohltätigkeitsstiftung der Clintons, die Clinton…
Hillary Clinton im Wahlkampf. (Foto: dpa)

Hillary Clinton im Wahlkampf. (Foto: dpa)

„Spenden-Betrug im großen Stil“

Analyst untersucht Clinton-Stiftung und kommt zu vernichtendem Urteil

Hillary Clinton gerät wegen der Clinton-Stiftung unter Druck: Ein bekannter Wall Street-Analyst hat herausgefunden, dass es massive Ungereimtheiten hinsichtlich der Höhe und Verwendung von Spendengeldern gäbe. Ein erheblicher Teil der Spenden sei der Clinton-Familie als Boni überwiesen worden. Der Verdacht von Schmiergeldzahlungen liegt nahe.

Der Syrienkonflikt bringt Amerikas ‚Achse des Bösen‘ ans Licht

Dieser Beitrag wurde am 11. Juli 2012 Global Research und Press TV veröffentlicht

Die Völker der Erde sollten Syrien sehr dankbar sein. In dieser quälenden Zeit enthüllt das konfliktgepeinigte Land eine wichtige Wahrheit. Aus dem Blutvergießen, den Verwüstungen und dem Chaos, dem die Menschen in Syrien ausgesetzt sind, kann die Welt kristallklar eine entscheidende Tatsache erkennen – die Tatsache, wer und was die wirkliche Ursache der Gewalt ist.

Und diese wirkliche Ursache der Gewalt sucht nicht nur Syrien heim, sondern die ganze Welt.

Vergessen Sie die oft wiederholten Warnungen des Westens vor islamischen Extremisten, Schurkenstaaten, korrupten Regimes, autoritären Supermächten, die „der Feind“ der freiheitsliebenden Menschen sind. Es ist die amerikanische Regierung und deren Alliierte, die die wirkliche „Achse des Bösen“ bilden, die die Welt bedroht.

Mehr lesen

Wie Hillary Clinton denkt: Krieg gegen Syrien ist eine gute Lösung, solange Russland nicht eingreift

Außenministerin Hillary Clinton bei einer Pressekonferenz der "Freunde Syriens", einem politischen Bündnis, das der Westen zum Sturz von Bashar al-Assad gegründet hatte, in Tunis am 24. Februar 2012.

Außenministerin Hillary Clinton bei einer Pressekonferenz der „Freunde Syriens“, einem politischen Bündnis, das der Westen zum Sturz von Bashar al-Assad gegründet hatte, in Tunis am 24. Februar 2012.
Eine von Wikileaks veröffentlichte E-Mail zeigt, dass Hillary Clinton bereits im Frühjahr 2012 Luftangriffe gegen die syrische Regierung empfahl. In einem Strategiepapier begründet sie den geplanten Sturz von Bashar al-Assad mit den Sicherheitsinteressen Israels in der Region. Ein zentrales Argument von Hillary Clinton für Luftangriffe auf Syrien besteht darin, dass sie die russische Außen- und Sicherheitspolitik zu diesem Zeitpunkt noch für zahnlos hält.

Wikileaks hat eine E-Mail vom Server der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton veröffentlicht, in der sie sich frühzeitig für Luftangriffe auf Syrien ausspricht. Ein Konflikt mit Russland sei in diesem Fall nicht zu befürchten, das habe auch die russische Reaktion auf die westlichen Interventionen in Jugoslawien und Libyen gezeigt.

„Aber das Beispiel Kosovo zeigt etwas anderes. In diesem Fall hatte Russland intensive ethnische und politische Beziehungen zu den Serben. Zwischen Russland und Syrien bestehen solche Beziehungen nicht, und selbst in diesem Fall tat Russland kaum mehr, als sich ein wenig zu beklagen.“

Ein zentrales Argument von Hillary Clinton für Luftangriffe auf Syrien besteht darin, dass sie die russische Außen- und Sicherheitspolitik zu diesem Zeitpunkt noch für zahnlos hält. In einem Kommentar bezeichnete der ehemalige Vorsitzende der Partei Die Linke, Oskar Lafontaine, die seinerzeitige Außenministerin als „Terroristin“.

„Um ihre imperialen Ziele durchzusetzen, führen die USA rücksichtslos Krieg und morden weiter. Und Europa soll die Kriegs-Flüchtlinge aufnehmen. Wann verweigert Europa endlich dem zerstörerischen US-Imperialismus die Gefolgschaft und wahrt seine eigenen Interessen?“

In der Mail stellt die damalige Außenministerin die israelischen Sicherheitsinteressen in den Mittelpunkt ihrer Strategie in der Region. Der Iran, so Clinton, könne Israel durch seine „Proxys in Syrien und im Libanon“ bedrohen. Die beste Strategie für Israels Sicherheit bestehe deshalb darin, die Regierung Assad zu stürzen.

Die E-Mail verfasste Hillary Clinton scheinbar im April 2012. Zwar wurde die freigegebene Version nicht korrekt datiert, die Autorin nimmt jedoch Bezug auf Gespräche über das iranische Atomprogramm in Istanbul. Sie begannen am 14. April 2012. Die Autorin schreibt, dass diese Gespräche „im Mai in Bagdad fortgesetzt werden“.

Ende November 2015 gab das Außenministerium den Text zur öffentlichen Verwendung frei. Im vergangenen März startete Wikileaks ein durchsuchbares Archiv mit 30.322 E-Mails sowie Mail-Anhängen. Diese Mails versendete Clinton von ihrem privaten Server, in der Zeit als sie Außenministerin war.

Die mehr als 50.000 Seiten stammen aus dem Zeitraum von Juni 2010 bis August 2014. Die Mails musste das Außenministerium nach einer Anfrage im Rahmen des ‚Freedom of Information Act‘ zur Verfügung stellen.

Bei dem Text, den RT Deutsch hier in deutscher Übersetzung zur Verfügung stellt, handelte es sich anscheinend um ein Briefing für das Weiße Haus in Form eines Word-Dokuments.

Bereits Ende Mai griffen verschiedene englischsprachige Medien die Mail auf. Die damalige Außenministerin schließt ihre Empfehlung, einen Krieg gegen Syrien zu beginnen, mit dem zynischen Hinweis, dass diese Maßnahme „das Risiko eines größeren Kriegs reduziert“.

From:  To:  Date: 2000-12-31 22:00

Subject: NEW IRAN AND SYRIA 2.DOC

UNCLASSIFIED U.S. Department of State Case

No. F-2014-20439

Doc No. C05794498

Date: 11/30/2015

RELEASE IN FULL

Der beste Weg, Israel beim Umgang mit den wachsenden nuklearen Fähigkeiten des Iran zu helfen, ist es, den Menschen in Syrien zu helfen, das Regime von Bashar al-Assad zu stürzen. Die Verhandlungen um das iranische Atomprogramm werden das israelische Sicherheitsdilemma nicht lösen. Ebenso wenig werden sie den Iran davon abhalten, den wichtigsten Teil eines jeden Atomwaffenprogramms zu verbessern: die Fähigkeit zur Urananreicherung.

Im besten Fall werden die Gespräche zwischen den großen Mächten der Welt und dem Iran, die im April dieses Jahres in Istanbul begannen und im Mai in Bagdad fortgesetzt werden, es Israel ermöglichen, eine Entscheidung um eine paar Monate zu verschieben, ob es einen Angriff auf den Iran startet, der einen großen Krieg im Mittleren Osten provozieren könnte.

Das iranische Atomprogramm und der Bürgerkrieg in Syrien mögen für viele keine Verbindung aufweisen, aber sie hängen zusammen. Für die israelische Führung besteht die wirkliche Bedrohung durch einen nuklear bewaffneten Iran nicht in der Aussicht auf einen wahnsinnigen iranischen Führer, der einen unprovozierten iranischen Atomangriff auf Israel starten könnte, der zur Vernichtung beider Länder führen würde.

Die eigentliche Sorge der militärischen Führung – worüber sie aber nicht sprechen kann – besteht darin, dass sie ihr nukleares Monopol verliert.

Iranische Atomwaffen würden am Ende nicht nur das Nuklearmonopol beenden, sondern sie könnten auch andere Gegner wie Saudi-Arabien und Ägypten veranlassen, ebenfalls nuklear aufzurüsten. Das Ergebnis wäre eine prekäres nukleares Gleichgewicht, in dem Israel etwa nicht mehr mit konventionellen Militärschlägen auf Syrien und den Libanon auf Provokationen reagieren könnte, wie es heute möglich ist.

Wenn der Iran die Schwelle zu einer nuklearen Bewaffnung erreicht, würde es sich für Teheran viel einfacher darstellen, ihre Verbündeten in Syrien und die Hisbollah aufzufordern, Israel anzugreifen – in dem Wissen, dass seine Atomwaffen als Abschreckung gegen israelische Reaktionen gegen den Iran selbst dienen würden.

Zurück zu Syrien

Es ist die strategische Beziehung zwischen dem Iran und dem Regime von Bashar al-Assad in Syrien, die es dem Iran ermöglicht, die Sicherheit Israels zu untergraben – nicht durch einen direkten Angriff, der in den dreißig Jahren der Feindschaft zwischen dem Iran und Israel nie stattgefunden hat, aber durch seine „Proxies“ im Libanon, wie die Hisbollah, die vom Iran über Syrien bewaffnet und ausgebildet wurden.

Das Ende des Assad-Regimes würde diese gefährliche Allianz beenden. Die Führung Israels versteht sehr gut, warum es in ihrem Interesse liegt, Assad zu stürzen. Im Gespräch bei der Amanpour-Show auf CNN sagte Verteidigungsminister Ehud Barak in der letzten Woche, dass „der Sturz von Assad ein schwerer Schlag für die radikale Achse sein wird, ein schwerer Schlag für den Iran …. Es ist der einzige derartige Vorposten des iranischen Einflusses in der Arabische Welt … und sein Sturz würde sowohl die Hisbollah im Libanon und die Hamas und den islamischen Jihad in Gaza dramatisch schwächen.“

Der Abschuss von Assad würde nicht nur einen massiven Segen für die Sicherheit Israels darstellen, er würde auch Israels verständliche Angst vor dem Verlust seines nuklearen Monopols verringern. Auf dieser Grundlage könnten Israel und die Vereinigten Staaten eine gemeinsame Sichtweise entwickeln, wenn das iranische Programm so gefährlich ist, dass militärische Maßnahmen gerechtfertigt sein könnten.

Gerade deshalb, wegen dieser Kombination aus der strategischen Allianz des Iran mit Syrien und dem stetigen Fortschritt im iranischen Programm zur Atomanreicherung, zieht die israelische Führung einen Überraschungsangriff in Betracht – wenn nötig auch gegen Einwände aus Washington.

Nach einem Sturz von Assad und mit einem Iran, der Israel nicht mehr durch seine Proxies gefährden kann, wäre es möglich, dass die Vereinigten Staaten und Israel sich auf Rote Linien für den Fall einigen können, dass das iranische Programm eine nicht akzeptable Schwelle überschritten hat.

Kurz gesagt, kann das Weiße Haus die Spannungen abbauen, die mit Israel wegen des Iran entstanden sind, indem es in Syrien das Richtige tut.

Der Aufstand in Syrien dauert jetzt bereits mehr als ein Jahr. Weder ist die Opposition verschwunden, noch lässt das Regime erkennen, dass es eine diplomatische Lösung von außen akzeptieren würde. Wenn sein Leben und das seiner Familie in Gefahr ist, nur dann, unter Androhung oder Anwendung von Gewalt, wäre der syrische Diktator Bashar al-Assad umzustimmen.

Die Obama-Regierung ist verständlicherweise zurückhaltend gewesen, eine Luftoperation über Syrien wie die über Libyen durchzuführen. Dafür gibt es drei Gründe. Im Gegensatz zu den libyschen Oppositionskräften sind die syrischen Rebellen nicht vereint und halten kein größeres Territorium. Die Arabische Liga hat nicht zu einer Intervention von außen aufgerufen, wie sie es in Libyen tat. Und die Russen sind dagegen.

Libyen war ein einfacherer Fall. Aber auch wenn es einen lobenswerten Zweck gab, libysche Zivilisten vor Angriffen durch Gaddafis Regime zu retten, hatte der Libyen-Einsatz keine lang anhaltenden Folgen für die Region. Syrien ist härter. Doch ein Erfolg in Syrien würde einen tief greifenden Wandel für den Nahen Osten bedeuten.

Es wäre nicht nur so, dass ein weiterer rücksichtsloser Diktator durch massenhafte Opposition auf den Straßen gestürzt würde, sondern die Region würde sich zum Besseren verändern, da der Iran nicht mehr im Nahen Osten Fuß fassen kann, von wo aus er Israel bedroht und die Stabilität der Region untergräbt.

Anders als in Libyen würde eine erfolgreiche Intervention in Syrien erhebliche diplomatische und militärische Führung durch die Vereinigten Staaten erfordern. Washington sollte damit anfangen, seine Bereitschaft zu bekunden, gemeinsam mit regionalen Verbündeten wie der Türkei, Saudi-Arabien und Katar zusammenzuarbeiten, um die syrischen Rebellen zu organisieren, zu trainieren und zu bewaffnen.

Alleine schon die Ankündigung einer solchen Entscheidung würde dazu führen, dass es wahrscheinlich erhebliche Austritte aus der syrischen Armee geben würde. Dann können US-Diplomaten und Beamte des Pentagon beginnen, von dem Gebiet der Türkei aus und möglicherweise von Jordanien die Opposition zu stärken.

Es wird einige Zeit dauern. Aber die Rebellion wird für lange Zeit weitergehen, mit oder ohne US-Beteiligung.

Der zweite Schritt ist es, internationale Unterstützung für Luftangriffe durch eine Koalition aufzubauen.

Russland wird eine solche Mission niemals unterstützen, so dass es keinen Sinn macht, über den UN-Sicherheitsrat zu gehen. Es gibt Argumente, dass durch eine US-Beteiligung ein größerer Krieg mit Russland riskiert wird. Aber das Beispiel Kosovo zeigt etwas anderes. In diesem Fall hatte Russland intensive ethnische und politische Beziehungen zu den Serben. Zwischen Russland und Syrien bestehen solche Beziehungen nicht, und selbst in diesem Fall tat Russland kaum mehr, als sich ein wenig zu beklagen.

Russische Beamte haben bereits anerkannt, dass sie nicht im Wege stehen werden, wenn es zu Angriffen kommt.

Die syrischen Rebellen zu bewaffnen und mit westlicher Luftunterstützung die syrischen Hubschrauber und Flugzeuge auf den Boden zu zwingen, ist ein Low-Cost-Ansatz mit hoher Gewinnaussicht.

Solange die politische Führung in Washington dabei bleibt, dass keine US-Bodentruppen eingesetzt werden, so wie man es im Kosovo und in Libyen getan hat, werden die Kosten für die Vereinigten Staaten begrenzt bleiben. Der Sieg kann nicht schnell oder leicht erreicht werden, aber er wird kommen. Und der Gewinn wird erheblich sein.

Der Iran wäre strategisch isoliert, und nicht in der Lage, seinen Einfluss im Nahen Osten auszuüben. Das Nachkriegsregime in Syrien wird die Vereinigten Staaten als Freunde betrachten, nicht als Feind. Washington würde erhebliche Anerkennung gewinnen, wenn es für die Menschen in der arabischen Welt kämpft, und nicht für korrupte Regimes.

Und für Israel würde es die Möglichkeit erleichtern, einen Blitzangriff aus heiterem Himmel auf die iranischen Atomanlagen durchzuführen. Und eine neue syrische Regierung könnte auch frühzeitig offen gegenüber den eingefrorenen Friedensgespräche mit Israel sein. Die Hisbollah im Libanon würde von ihrem iranischen Sponsor abgeschnitten, da Syrien nicht mehr das Transitland für iranische Ausbildung, Unterstützung und Raketen wäre.

All diese strategischen Vorteile und die Aussicht darauf, dass Tausende von Zivilisten aus den mörderischen Händen des Assad-Regimes gerettet werden (10.000 sind bereits in diesem ersten Jahr des Bürgerkriegs getötet worden).

Der Schleier der Angst wurde dem syrischen Volk genommen, sie scheinen dazu bestimmt, für ihre Freiheit zu kämpfen. Amerika kann und soll ihnen helfen – und, indem es das tut, auch Israel helfen, und so dazu beitragen, das Risiko eines größeren Krieg zu reduzieren.

Orginal: https://wikileaks.org/clinton-emails/emailid/18328

Auf dem Weg ins Weiße Haus – RT-Chronik der größten Skandale von Hillary Clinton

Auf dem Weg ins Weiße Haus - RT-Chronik der größten Skandale von Hillary Clinton

Hillary Clinton ist nun offiziell die demokratische Kandidatin für die diesjährige Präsidentschaftswahl. Doch vor den Türen des Nominierungsparteitages demonstrierten Hunderte wütende Sanders-Anhänger. RT befragte diese nach den Motiven ihrer Wut und dokumentiert die größten Skandale von Hillary Clinton in den letzten zehn Jahren.

Frank Walter Steinmeier fordert im Interesse der finanzierten Kopf Abhacker, Terroristen natürlich Freien Zugang für Waffen Lieferungen, wo dann die Lebensmittel von Verbrecher Clans verteilt werden, wie in Bosnien, Kosovo, Afghanistan, Irak, Süd Sudan usw.. denn das ist das Verbrecher System von Steinmeier, der auch schon Flugverbots Zonen forderte, damit die Terroristen noch mehr Köpfe rollen lassen können, Christen massakrieren können ohne Ende.

Umkämpfte Stadt in Syrien Steinmeier fordert sichere Uno-Zugänge nach Aleppo

Etwa 300.000 Menschen sind in Aleppo eingekesselt. Außenminister Steinmeier appelliert nun an die Kriegsparteien, eine noch schlimmere Katastrophe zu verhindern. Er sieht auch Russland in der Pflicht. mehr…

zef broci

Dumm Kriminelle: Victory Nuland in Mazedonien und Albanien

Macedonian media nickname Bailey: The American Zaev Sunday,

Most stupid and crime Ambassador in Balkan> Jess Bailey, steal 55 Million $, in Victory Nuland Stile

bejli(5)

 

We don’t know whose idea was for the US Ambassador to Macedonia Jess Bailey to post a Facebook comment in which he stated the US Government has spent $55m in the country, allegedly, for training of our judges, prosecutors and police.

10 July 2016 4 ISIS members arrested in Skopje and Tetovo

Hillary clinton evil

Die Dumm Verbrecherin Victory Nuland in Tirana

us-keep-up-pressure-on-macedonia-warring-politicians-07-08-2016 Nuland to Continue Drive for Deal in Macedonia International pressure on Macedonia’s leaders to resolve the country’s political crisis continues on Monday with the visit of the US Assistant Secretary of State for European and Eurasian Affairs, Victoria Nuland.

Mazedonischer Journalist will Griechenland Ehren, weil es durch Veto den NATO und EU eitritt verhinderte.

Atlantic Council, Victory Nuland – NATO General Breedlove:: War criminals

Verbrecher, Club der Ethnischen Säuberungen und Massenmorde: NATO

US-General Philip Breedlove mit Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Nato-Hauptquartier in Brüssel im Februar. (Foto: dpa)

US-General Philip Breedlove mit Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Nato-Hauptquartier in Brüssel im Februar. (Foto: dpa)

Der Staat im Staate

Nato-General wollte Obama zu Krieg gegen Russland drängen

Der frühere Nato-Chef in Europa General Breedlove hat versucht, auf US-Präsident Obama Druck aufzubauen: Er sollte eine härtere Haltung gegen Russland einnehmen und tödliche Waffen für einen Stellvertreter-Krieg in die Ukraine genehmigen. Doch Obama blieb standhaft. Am Ende musste Breedlove gehen.

Breedlove’s war: Emails show ex-NATO general plotting US conflict with Russia

Gen. Philip Breedlove plotted in private to overcome Obama’s reluctance to escalate military tensions with Russia over the war in Ukraine in 2014, according to apparently hacked emails.

nato-war-crimes.jpg

Hacked private emails of the US general formerly in charge of NATO reveal a campaign to pressure the White House into escalating the conflict with Russia over Ukraine, involving several influential players in Washington.

The emails, posted by the site DCLeaks, show correspondence between General Philip M. Breedlove, former head of the US European Command and supreme commander of NATO forces, with several establishment insiders concerning the situation in Ukraine following the February 2014 coup that ousted the elected government in favor of a US-backed regime.

Breedlove served as the NATO Supreme Commander between May 2013 and March 2016. His personal email incorporated his Air Force call sign “Bwana” – a Swahili word for “boss.”

The hacked emails reveal his frequent and intense communications with retired General Wesley Clark, as well as former Secretary of State Colin Powell, and involving a senior fellow at the Atlantic Council, State Department official Victoria Nuland, and US Ambassador to Ukraine Geoffrey Pyatt.

Clark, who commanded NATO during the 1999 war in Yugoslavia, reached out to Breedlove in April 2014. On April 8, he forwarded “intelligence” obtained by Anatoly Pinchuk and Dmitry Tymchuk, activists close to the new regime, claiming a Russian invasion was in the works.

The information was conveyed by Phillip Karber, an ex-Marine and president of the Potomac Foundation, whom Clark calls a “colleague” and “our guy.” Karber wrote about observing the Russian border from inside a Ukrainian tank, and eagerly transmitted Tymchuk and Pinchuk’s calls for support. Contacted by The Intercept on Friday, Karber confirmed the authenticity of several emails in the leaked cache.

Reporting on his meeting with Ambassador Pyatt on April 6, Karber wrote: “State is the one trying to be pro-active and recognizes need to do more faster,” while General Martin Dempsey – at that point the chairman of the Joint Chiefs of Staff – was “dragging his feet in order to save [military] relations with Russians.”

In an email dated April 12, Clark referred to his exchange with “Toria” Nuland – the assistant secretary of state for Europe and Eurasia, who personally backed the Ukrainian revolution – pushing for open US support for the regime in Ukraine to use force against protesters in the east. Prior to the coup, Washington had strongly warned Kiev not to use force against the anti-government demonstrators in the city.

Kiev’s summer “anti-terrorist operation” ended in crushing defeat in August, and the first armistice between the government and rebels was signed in Minsk in September. Meanwhile, the so-called Islamic State jihadist group arose in Iraq and Syria, drawing US attention away from Eastern Europe with gruesome beheadings of Westerners. Frustrated by the White House’s reluctance to back his belligerent agenda in Ukraine, Breedlove reached out to Powell, a retired general and former secretary of state.

“I seek your counsel on two fronts,…. how to frame this opportunity in a time where all eyes are on ISIL all the time,… and two,… how to work this personally with the POTUS,” Breedlove wrote to Powell in September 2014. Powell’s response was not made available.

via DCLeaks

Breedlove was introduced to Powell by Harlan Ullman, a senior fellow at the Atlantic Council and the author of the “shock and awe” doctrine used by the Bush administration in the 2003 invasion of Iraq…………..

https://www.rt.com/usa/349213-hacked-emails-breedlove-ukraine/

Die US Mafia Victory Nuland, wollte mit dem Oligarchen Vladimir Plahotniuc, sich Moldawien kaufen.

1,5 Milliarden € haben die US – KAS – CDU installierten Verbrecher Banden direkt aus Banken gestohlen. Nun wollte man mit Bestechungsgeld, identisch wie in Montenegro, mit der Mafia sich die NATO Mitglietschaft erkaufen, was mehr wie peinlich ist. Immer die Geistig behinderte Victory Nuland, die Berufs Kriminelle Hillary Clinton, wo das FBI inzwischen ermittelt, wegen Erpressung und Betrug und mit dem Oligarchen und Verbrecher:Vladimir Plahotniuc

Noch ein Verbrecher Staat, ohne Gesetze, soll Mitglied werden:
Victory Nuland, von krimineller Energie getrieben und vollkommen inkompetend, organisierten den hoch kriminellen Putsch in Kiew, inklusive Todesschwadronen und finanzierte diese Verbrecher Banden, die Demonstrationen mit 5 Milliarden $ nach eigenen Angaben.

Das US Department of State, eine kriminelle Organisation (überall dabei mit Bechtel, Lockheed Martin, ENRON, Worldcom usw.), wie das FBI nun deutlich über Hillary Clinton ausführt, wie die Betrugs Orgien mit Bechtel, die Gerdec Kathastrophe mit AEY, Frank Wisner, Victory Nuland  usw. zeigten.

Commentary: The Clintons’ criminal enterprise ignored by FBI, DOJ, IRS  Haiti Mafia mit Bill Clinton:

Moldawien: Volkswiderstand verhindert NATO-„Invasion“

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Ein Quasi-Überfall der NATO auf Moldawien konnte mit dem Widerstand des Volkes verhindert werden.

Eine von der NATO geplante „Invasion“ der Republik Moldau konnte durch abgestimmte Aktionen der Patrioten des Landes verhindert werden. Zu den Vorbeitungen der „Invasion“ gehörte der Besuch von Victoria Nuland, die im Januar Moldawien besuchte. Nuland ist eine amerikanische Diplomatin. Sie ist zurzeit Assistant Secretary of State im Dienst des VS-Ausenministeriums und als solche zuständig für Europa und Eurasien und massgeblich am blutigen Staatsstreich in Kiew beteiligt. Nuland besuchte Moldawien mit der Aufgabe, die moldauische Regierung und ihre Oligarchen zu zwingen, die Verfassung des Landes über die Bestimmungen zur Neutralität zu ändern. Moldawien soll dazu gebracht werden der NATO beizutreten. Wären die Verantwortlichen in Moldawien eingeknickt, hätten NATO-Truppen augenblicklich das Land okkupiert.

Bevor sie wieder in die VSA flog, hielt sie eine kurze Rede in der amerikanischen Botschaft in Bukarest nach einem privaten Abendessen mit Premierminister Ciolos und Präsident Klaus. „Wir unterstützen kraftvoll den Wunsch der Menschen in Moldawien verantwortungsvolle Führer zu haben, die Reformen umsetzen können. Dies ist der beste Weg für die Zukunft der Republik Moldau. Rumänien und die Vereinigten Staaten haben in Verbindung mit der NATO Unterstützungsprogramme, um die Sicherheit aufrechtzuerhalten“, so Nuland. Am 4. Mai traf sie in Washington

Vlad Plahotniuc.jpg
Member of the Parliament of Moldova

Vladimir Plahotniuc, einen berüchtigten moldawischen Oligarchen und Mafiaboss.

Die Mehrheit der Moldawier widersetzt sich jedoch den Plänen der VSA und ihrer Verbündeter. Sie wollen nicht wie die meisten Menschen in Osteuropa mit der EU typischen Verfahrensweise von Brüssel weder annektiert noch in die NATO eingegliedert werden. Das moldauische Volk besteht auf seine Freiheit und Neutralität.

Die Transatlantiker Lügen PR Show in Berlin auf der BSC Berlin Security Conference und „Willy Wimmer“ über AA – Steinmeier Geldwäsche Systeme

Man muss sich nur einmal anhören, was für peinliche und dumme Lügen erneut Victroy Nuland, Gangster Mord und Kriegs Braut des Ober NeoCons Robert Kagan, auf Kosten des Steuerzahlers in Deutschland verbreiten darf. Primitiver geht es bei diesem Club von Verbrechern, Massenmördern wohl nicht mehr. Es gibt absolut keine Bedrohung für NATO Staaten, seitdem 1991 Russland zusammen gebrochen war, man kann die NATO auflösen, als Kriminelles Enterprise, oft vollkommen korrupter Generäle, einer Pentagon Führung, die nur herumlügt, betrügt und viel Faschistisches Kriegs Getrommel macht, für berüchtigsten Bestechungs Rüstungs Firmen der USA, welche oft nur Militär Schrott produzieren. Die korrupten Hofschranzen, welche an solchen Treffen teilnehmen, fürchten um ihre Posten, weil man für normale Arbeit zu dumm ist.*

„Die Sanktionen gegen Russland müssen in Kraft bleiben“ ist eine der Aussagen, dieser Extrem Verbrecherin und Massenmörderin: Victory Nuland

Victoria Nuland in Germany: Anti-Russia sanctions must remain in place

Die berüchtigsten US Betrugs und Bestechungs Firmen sponsern die PR Veranstaltung, wo Victory Nuland und die anderen Betrüger auch der KAS Häuptlinge, mit ihren finanzierten Betrugs Orgien und Demonstrationen eher ins Irrenhaus der Idiotie gehören. Das Auswärtige Amt, finanziert den Unfug, wird durch Michael Roth vertreten, dessen einzige Kompetenz ist, Weltweit wie Westerwelle: Millionen im Sumpf der Homosexuellen NGO’s zuvernichten, als billige Kopie der Geldvernichtung in dunklen Kreisen im Mafia Stile. SPD Schrantzen, der Inkompetenz, im geschichtlichen Focus. Andere inkompetende Vorgänger: Gernot Erler, Christoph Zöbel, identisch mit der Albaner Mafia, promoteten jedes Verbrechen wie auch mit den Ukrainischen Schwer Verbrechern verbunden. Eine Art Veranstaltung und Beschäftigung für Profil Neurothiker ist das Auswärtige Amt und die Deutsche Entwicklungshilfe für Gangster Syndikate geworden.

Verbrecher Kartelle müssen geschützt werden und dann ist man bei EU, CDU, KAS Aussenpolitik und bei Elmar Brok, inklusive dem Drogen Handel natürlich, denn die Geldwäsche als Wirtschafts Faktor ist gut für die Lobbyisten, wenn man Mercedes, TUAREG VW, Heckler & Koch Murks Waffen verkaufen kann und natürlich vollkommen überteuert.

Die Fakten Lage, mit der kompletten Liste dann über die vielen Justiz Fälle der Bestechung in den USA schon, wo teilweise Milliarden hohe Bußgelder bezahlt wurden. Wieviel Geld hat damals die SPD Ministerin Ulla Schmidt erhalten, die Gangster des Robert – Koch Institutes, für die Erfindung der Schweine Gruppe , wo der Impfstoff, die Ministeriums Verträge 1 Jahr vor der Schweine Grippe schon produziert wurden, bzw. die Verträge unterschrieben wurden, mit GlaxoSmithKline, welche nur in den USA schon über 10 Miliarden $ Strafe zahlen mussten, für Betrug und Bestechung und in China ebenso hohe Geldstrafen fällig waren.

Contractors That Defraud the Government the Most Also Spend the Most on Lobbying

Screen-Shot-2015-11-12-at-4.52.05-PM

 

  • ExxonMobil = ESSO, BP = Aral,  usw. has 84 resolved instances of misconduct and paid $2.8 billion in penalties since 1995. ExxonMobil is the ninth biggest spender on lobbying this year among individual firms.

 

Other government contractors high on POGO’s various misconduct rankings — including BP, FedEx, Chevron, Shell, Honeywell, Pfizer, GlaxoSmithKline, Merk, General Motors, and Halliburton — also rank high in lobbying, according to data compiled by the Center for Responsive Politics.

Die BSC Berlin Konferenz ist gesponsert auch von den berüchtigsten Betrugs- Bestechungsfirmen der Amerikaner, wie Lockheed Martin, General Electric, Raytheon Company, BP was über 80 % der grossen Bestechungsfälle in den USA darstellt, wie die Fakten beweisen. Echte Verbrecher Kartelle des Mordes.

Lockheed-Manager Jackson agitierte mit seinem CLI eifrig für den Sturz Saddams. Der Vorsitzende des CLI war George Schultz, ein ehemaliger US-Außenminister und Bechtel-Manager, bekannt für die Betrugs Baufirmen Geschäfte im Balkan, wo man 1 Millionen $ Provision dem damaligen US Botschafter Alexander Dell im Kosovo zahlte, der heute Afrika Beauftragter im Verbrecher Kartell von Bechtel ist.

http://www.european-defence.com/Home/

http://www.european-defence.com/Home/binarywriterservlet?size=1&imgUid=5aa40ee9-a80f-5f41-93cd-8e117b988f2e&uBasVariant=11111111-1111-1111-1111-111111111111

 

Hier gibt es das Programm zum Einsehen. Nennen wird es Geld Vernichtung, für Dumme, weil die Teilnehmer mangels IQ auch Nichts kapieren wollen und können, weil man functional illerate ist. Diese Art von Dumm Leute, haben ein Debakel, nach dem anderen Debakel produziert, wo schon der hohe UN Sonder Botschafter Kai Eibe in 2004, über die schweren Fehler im Balkan durch die EU, vor allem der Deutschen Regierung berichtete.

Steht Victory Nuland unter Drogen, wenn man schwachsinnig sich repräsentiert, wobei Colonel Lawrencz Wilkersen (früher Stabschef des US Department of State) sagte, das alle diese Leute inkompetend sind, inklusive Obama. youtube: Ex-State Dept exec: US leadership is inept & incompetent, incl. president

Vor einem Untersuchungs Ausschuss mit Dana Rohrabacher, wurde die dumme und korrupte Victory Nuland schon zerlegt.

Dana Rohrabacher über die Dumm: Victory Nuland, Ehefrau des Welt NeoCon Gangsters Robert Kagan

Die Rede der Victory Nuland zeigt Eines, das die Hirnlose Gestalt des Verbrechens und des Massenmordes, nicht einmal selbst an das glaubt, was sie auf der BSC Konferenz vorliest. siehe auch die Gangster Braut Samanta Power, ebenso bei Hearing vor dem US Kongreß, wo man so verblödet ist, das man nicht einmal die einfachsten Fragen beantworten kann und die Frau war schon in Bosnien mit Verbrechern und Kopf Abschneidern vor 20 Jahren aktiv. Dumme verkaufen jedes Unfug als Politik, wie auch bei der SWP-Berlin, oder selbst ernannte Terrorismus Experten wie Elmar Teveßen im ZDF, der nur US und NATO vorgekaute Lügen und Müll verbreitet *

o

ab 14:33 :Live: Berliner Sicherheitskonferenz mit Sprechern wie Viktoria Nuland und Ben Hodges

http://www.european-defence.com/Home/

Kein Ende in Sicht: in der US Theater Show des Verbrechens im Balkan: Deutsche Aussenpolitik sieht so aus (was jeder Bundeswehr Offizier auch vor 10 Jahren wusste),
Der Verbrecher Recep Erdogan, mit seinem Terroristen Financier Yassin Kadi, macht was er will und schickt zur Erpressung Millionen von Migranten, welche er nach Izmir und Istanbul auch aus AFrika, Pakistan, Afghanistan einfliegen lässt.

Erdogans Aggression gegen Europa

Kommentar – Der türkische Präsident Erdogan hat den Bürgerkrieg in Syrien nach Kräften angeheizt und damit millionenfaches Flüchtlingselend mit verschuldet. Jetzt droht er der EU mit dem vollständigen Migranten-Chaos und der ganz großen humanitären Katastrophe – nur um Geld und Zugeständnisse aller Art zu erpressen. Die EU darf Erdogan nicht erlauben, derart mit ihr zu spielen.
…………………….
Das ist blanke türkische Aggression gegen die Europäische Union. Wer so handelt – und verhandelt – ist kein Partner mehr, sondern macht sich zum Gegner.
…………………..

 

lt. Willy Wimmer einem Insider:

Willkür ist noch lange kein Konzept, das zur Befriedung führt

von Willy Wimmer, ehemaliger Staatssekretär im deutschen Verteidigungsministerium und Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE
………………………….

“ Nachdem ein deutscher Bundesaussenminister die Heroinproduktion in Afghanistan zum Grundpfeiler der wirtschaftlichen Entwicklung dieses Gemeinwesen umfunktioniert hatte, sollte man Beteuerungen dieser Art seitens europäischer Spitzenvertreter ohnehin keinen Glauben mehr schenken……..Die Perspektivlosigkeit, in die Nato, EU und die Welt nach Lehman-Brothers gerade diese Staaten gestürzt hat, macht sie natürlich und verständlicherweise süchtig bei russischen finanziellen Avancen. Warum im Glauben an westliche Hoffnungslosigkeit verelenden……….“


Medien Vertuschung und Lügen Deutscher Politiker: Verbrecher, Mörder wurden Partner auch in Afghanistan: siehe

in den Briefen, die Drogen Lieferungen nach Hamburg, wo natürlich erneut der Partner der Deutschen Politiker, das kriminelle Netzwerk der Osmani Brüder Partner des Hamburger Senats war, inklusive Flüchtlings Heimen, Luxus Bordellen.

„Kundus“ wurde zur Drogen Metropole mit Hilfe der Deutschen, wo die Bundeswehr die Aufgabe hatte, die Transport Wege und Produktion der Deutschen Partner zugarantieren. Steht Alles in diesen Bundestags Briefen, allgemein bekannt auch über Albanien und den Kosovo, als Haupt Vertriebs Wege.

Briefe des Bundestagsabgeordneten Willy Wimmer an Peter Struck

wegen der Stationierung der Bundeswehr in der Region Kundus in Afghanistan

von: Willy Wimmer / Dokumentation | Veröffentlicht am: 10. Oktober 2003

Drucken

Hier finden sich ähnliche Artikel

Zwei Briefe des Bundestagsabgeordneten Willy Wimmer (CDU) an „Verteidigungs“-Minister Peter Struck zur Stationierung der Bundeswehr in der Region Kundus in Afghanistan.

http://imi-online.de/download/Afgh.Wimmer.25-08-03.pdf

http://imi-online.de/download/Afgh.Wimmer.10-09-03.pdf

Was jeder wei?:

Derartige Politiker sind ein wichtiger Faktor bei der Internationalen Geldwäsche
„Aufspüren und Rückführug von “Potentatengeldern”

Bettina Stang 04.02.2008
Der Praxis, dass korrupte Potentanten, Regierungsmitglieder und Bürokraten aus den Entwicklungsländern illegal Gelder auf westliche Banken transferieren, soll Einhalt geboten werden
Ferdinand Marcos (Philippinen), Sani Abacha (Nigeria), Suharto (Indonesien), Jean-Claude Duvalier (Haiti) – das sind nur die bekanntesten Köpfe auf einer langen (sehr langen!) Liste von korrupten Staatsoberhäuptern. Sie sollen während ihrer Amtszeit nach Schätzungen von [extern] Transparency International jeweils zwischen 5 und 10 Milliarden US-Dollar an Staatsgeldern veruntreut haben. Insgesamt wird die Summe, die von korrupten “Staatsdienern” Jahr für Jahr aus den Staatskassen auf private Konten im Ausland umgeleitet werden, auf bis zu 40 Milliarden Dollar geschätzt. Jetzt diskutierten Finanzexperten aus rund 100 Staaten auf einer [extern] UN-Konferenz in Bali, wie diesen Praktiken Einhalt geboten werden kann
Telepolis

Das Auswärtige Amt unter Joschka Fischer, baute gezielt die Drogen Kartelle der Albaner in Europa auf, indem man diese Gruppen mit Tausenden von Visas bekanntlich versorgte und was in der Mafia Republik Kosovo seinen Höhepunkt, dank Steinmeier fand. Im Gegenzug konnten die Mafiös auftretenden Steinmeier Lobby Vereine, dann gute Bestechungs Geschäfte überall im Balkan machen., was jüngst in die auch für Albanien zuständigen Siemens Manager in Griechenland führte.
Die Verbindung und Finanzierung der Kosovaren PDK, wo prominente gut dokumentierte Mörder und Verbrecher das Sagen haben, ist ja u.a. durch die BND Berichte seit Jahren bekannt was ein Ansporn für die FES war, die Verbrecher Kartelle auch in Deutschland weiter zuvernetzen.

 

  • * Samantha Power US-UN Botschafterin , Strohdumm, vollkommen korrupt 20 Jahre mit Terroristen unterwegs.

    http://balkanblog.org/2015/11/10/power-samantha-und-terroristen-schutzherrin-schon-in-bosnien-kosovo-heute-us-un-botschafterin-mentor-der-nazis-und-terroristen/

    Es erinnert an die selbst ernannte Deutschen Terrorismus Experten, wie Elmar Teveßen im ZDF, welche nur Müll produzieren, ohne auch auch nur einmal logisch zudenken, wie in einer Satire Show, was diese unnützen Leute produzieren. Stefan Niggemeier: Wer solche Experten kennt, braucht keine Laien. In: FAZ.NET. 25. Juli 2011, abgerufen am 5. März 2015 (deutsch).

    nato mafia

     

    Die USAID – CIA Gangster Braut: Natalija Enn Jaresko jammert in der Ukraine herum, wo die USA Europa zerstören wollen

    Schon wieder Erpressung, der kriminellen US Department of State Zirkel: Grund ihre Privat Bank, Ihre Investments sind nur noch Luft Nummer und Bankrott. Man nennt sich nun Finanzministerin in Kiew.

    Die USAID – CIA Gangster Braut: Natalija Enn Jaresko jammert herum. Im Hirnlosen Nichts der Pyschopatin, hatte man die Gläubiger innerhalb 2 Tagen nach London eingeladen, was an Irrsinn schon grenzt. Fat 25 Jahre in der Ukraine, zuständig für Geld, Wirtschaft und wie in Balkan Ländern, wurde nur Alles zerstört, durch die Etablierung des totalen Betruges. Die selben Betrugs Methoden wie in Albanien mit dem AAEF Fund, nur Betrug ohne Ende und Motor für Dokumenten Fälschungen schon damals.

    Eine Haupt Verantwortliche, für den kriminellen Putsch in der Ukraine, wo dann die Deutschen Ratten aktiv mitmachten. Ihr WNISEF’s 2012 annual report. Fund, geht wohl mit den Investitionen den Bach hinunter, wobei die Dame, Privates mit Geschäftlichen vermischt, ebenso ihre Profite, wie es bei den Ratten der US Diplomaten normal ist. Frank Wisner sollte deshalb erwähnt werden, mit identischer Betrugs Masche, Vorbeter der NATO und korrupter Deutscher Aussenminister.

    1995 kündigte sie bei der Botschaft und lenkte nun privat Fonds, die Hunderte von Millionen Dollar aus den USA und Europa in ukrainische Firmen investierten.[3] Ab 2001 bekleidete sie die Funktion der Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzenden beim von der US AID (Agentur für Internationale Entwicklung) mit einem Startkapital von 150 Millionen Dollar gegründeten Western NIS Enterprise Fonds (WNISEF), zuständig für Investments in der Ukraine und in Moldawien.[4] 2004 begeisterte sie sich für die Orange Revolution.

    Im Jahr 2006 gründeten sie und drei ihrer Geschäftspartner die Investmentbank Horizon Capital, die in mehr als 100 US-amerikanische und europäische Firmen investierte.[2] Horizon Capital ist einer der Hauptfinanziers der Stiftung Open Ukraine – Arseniy Yatsenyuk Foundation, weitere Unterstützer sind Chatham House, NATO, German Marshall Fund, National Endowment for Democracy und das US-Außenministerium.[5]

    Robert Parry: Ukraine’s Made-in-USA Finance Minister

    us: Ausgabe vom 08.08.2015, Seite 1 / Titel

    Kiew flieht nach vorn

    Die Staatspleite der Ukraine ist nahe. Finanzministerin Jaresko setzt den Gläubigern die Pistole auf die Brust. Die bleiben aber stur.

    Von Reinhard Lauterbach
    Von Washington entsandte Staatspleitemanagerin: Natalja Jaresko
    Von Washington entsandte Staatspleitemanagerin: Natalja Jaresko liest Leviten – am 16. Juni im Kiewer Parlament

    Natalja Jaresko, US-Bankerin und derzeit Finanzministerin in Kiew, pokert hoch. Sie hat von den internationalen Gläubigern des Landes ultimativ einen Schuldenschnitt um 40 Prozent gefordert. Der Deal müsse bis Ende nächster Woche unter Dach und Fach sein, sagte Jaresko der Neuen Zürcher Zeitung vom Freitag. Anderenfalls komme eine im September fällige Zinszahlung in Gefahr. Zuvor hatten die kommerziellen Gläubiger eine Einladung Jareskos zu einem Treffen in London platzen lassen, das am Donnerstag hatte stattfinden sollen. Daraufhin sackten ukrainische Anleihen auf 57 Prozent ihres Nennwerts ab. Man lasse sich nicht mit 48 Stunden Vorlaufsfrist ans andere Ende der Welt bestellen, zitierte die Agentur Bloomberg am Mittwoch den Vertreter des US-Fonds Franklin Templeton.

    Es geht Kiew darum, seine aufgelaufenen Auslandsschulden um mindestens 15 Milliarden US-Dollar zu reduzieren. Die Ukraine hätte gern alles gleichzeitig: einen Schuldenschnitt, niedrigere Zinsen und längere Laufzeiten. Die Fonds sind allenfalls bereit, über letzteren Punkt zu reden. Der Internationale Währungsfonds hat der Ukraine zwar gerade erst wieder 1,5 Milliarden Dollar überwiesen, damit sie auf ihre Gasschulden einen Abschlag zahlen kann; doch macht die Finanzinstitution weitere Zahlungen davon abhängig, dass auch private Gläubiger der Ukraine »ihren Beitrag leisten«. Die aber haben die hohen ukrainischen Zinscoupons längst als Ausgleich für die Niedrigzinsen in Westeuropa und den USA verplant, um ihre »Performance« schönzurechnen. Kurzfristig war ein Schuldenschnitt um zehn Prozent im Gespräch, den Jaresko jedoch als unzureichend zurückwies.

    ……………………………………..

    http://www.jungewelt.de/2015/08-08/047.php

     

    U.S. is Destroying Europe In Libya, Syria, Ukraine, and other countries at the periphery or edges of Europe, U.S. President Barack Obama has been pursuing a policy of destabilization, and even of bombings and other military assistance, that drives millions of refugees out of those peripheral areas and into Europe, thereby adding fuel to the far-rightwing fires of anti-immigrant rejectionism, and of resultant political destabilization, throughout Europe, not only on its peripheries, but even as far away as in northern Europe.Shamus Cooke at Off-Guardian headlines on 3 August 2015, “Obama’s ‘Safe Zone’ in Syria Intended to Turn It into New Libya,” and he reports that Obama has approved U.S. air support for Turkey’s previously unenfoceable no-fly zone over Syria. The U.S. will now shoot down all of Syrian President Bashar al-Assad’s planes that are targeting the extremist-Muslim groups, including ISIS, that have taken over huge swaths of Syrian territory.Cooke reports:“Turkey has been demanding this no-fly zone from Obama since the Syrian war started. It’s been discussed throughout the conflict and even in recent months, though the intended goal was always the Syrian government. And suddenly the no-fly zone is happening — right where Turkey always wanted it — but it’s being labeled an ‚anti-ISIS‘ safe zone, instead of its proper name: ‚Anti Kurdish and anti-Syrian government‘ safe zone.”The New York Times reported on July 27th, that, „the plan calls for relatively moderate Syrian insurgents to take the territory, with the help of American and possibly Turkish air support.” However, the Times, stenographically reporting (as usual) from and for their U.S. Government sources (and so propagandizing for the U.S. Government), fails to define “relatively moderate,” but all of the “relatively moderate insurgent” groups in Syria cooperate with ISIS and help them to find and decapitate, or sometimes hold for ransoms, any non-Muslims there. Under Assad, Syria has been a non-clerical state, and has enjoyed freedom of religion, but all of the Syrian opposition to Assad’s rule is alien to that. The U.S. is now, even more clearly than before, anti-Assad, pro-Islamist.Seymour Hersh reported in the London Review of Books on 17 April 2014, that the Obama Administration’s Libyan bombing campaign in 2011 was part of a broader program to bring sarin gas from Libya to the al-Nusra Front in Syria, in order to help produce a gas-attack upon civilians, which the U.S. Administration could then blame upon Assad, as being an excuse to bomb there just as Obama had already so successfully done in Libya. Both dictators, Gaddafi and Assad, were allied with Russia, and Assad especially has been important to Russia, as a transit-route for Russia’s gas supplies, and not for Qatar’s gas supplies — Qatar being the major potential threat to Russia’s status as the top supplier of gas into Europe.Obama’s top goal in international relations, and throughout his military policies, has been to defeat Russia, to force a regime-change there that will make Russia part of the American empire, no longer the major nation that resists control from Washington.Prior to the U.S. bombings of Libya in 2011, Libya was at peace and thriving. Per-capita GDP (income) in 2010 according to the IMF was $12,357.80, but it plunged to only $5,839.70 in 2011 — the year we bombed and destroyed the country. (Hillary Clinton famously bragged, “We came, we saw, he [Gaddafi] died!”) (And, unlike in U.S. ally Saudi Arabia, that per-capita GDP was remarkably evenly distributed, and both education and health care were socialized and available to everyone, even to the poor.) More recently, on 15 February 2015, reporter Leila Fadel of NPR bannered “With Oil Fields Under Attack, Libya’s Economic Future Looks Bleak.” She announced: “The man in charge looks at production and knows the future is bleak. ‚We cannot produce. We are losing 80 percent of our production,‘ says Mustapha Sanallah, the chairman of Libya’s National Oil Corporation.” Under instructions from Washington, the IMF hasn’t been reliably reporting Libya’s GDP figures after 2011, but instead shows that things there were immediately restored to normal (even to better than normal: $13,580.55 per-capita GDP) in 2012, but everybody knows that it’s false; even NPR is, in effect, reporting that it’s not true. The CIA estimates that Libya’s per-capita GDP was a ridiculous $23,900 in 2012 (they give no figures for the years before that), and says Libya’s per-capita GDP has declined only slightly thereafter. None of the official estimates are at all trustworthy, though the Atlantic Council at least made an effort to explain things honestly, headlining in their latest systematic report about Libya’s economy, on 23 January 2014, “Libya: Facing Economic Collapse in 2014.”Libya has become Europe’s big problem. Millions of Libyans are fleeing the chaos there. Some of them are fleeing across the Mediterranean and ending up in refugee camps in southern Italy; and some are escaping to elsewhere in Europe.And Syria is now yet another nation that’s being destroyed in order to conquer Russia. Even the reliably propagandistic New York Times is acknowledging, in its ‘news’ reporting, that, „both the Turks and the Syrian insurgents see defeating President Bashar al-Assad of Syria as their first priority.” So: U.S. bombers will be enforcing a no-fly-zone over parts of Syria in order to bring down Russia’s ally Bashar al-Assad and replace his secular government by an Islamic government — and the ‚anti-ISIS‘ thing is just for show; it’s PR, propaganda. The public cares far more about defeating ISIS than about defeating Russia; but that’s not the way America’s aristocracy views things. Their objective is extending America’s empire — extending their own empire.Similarly, Obama overthrew the neutralist government of Viktor Yanukovych in Ukraine in February 2014, but that was under the fake cover of ‘democracy’ demonstrations, instead of under the fake cover of ‘opposing Islamic terrorism’ or whatever other phrases that the U.S. Government uses to fool suckers about America’s installation of, and support to, a rabidly anti-Russia, racist-fascist, or nazi, government next door to Russia, in Ukraine. Just as Libya had been at peace before the U.S. invaded and destroyed it, and just as Syria had been at peace before the U.S and Turkey invaded and destroyed it, Ukraine too was at peace before the U.S. perpetrated its coup there and installed nazis and an ethnic cleansing campaign there, and destroyed Ukraine too.Like with Libya before the overthrow of Gaddafi there, or Syria before the current effort to overthrow Assad there, or the more recent successful overthrow of Ukraine’s democratically elected President Viktor Yanukovych, it’s all aimed to defeat Russia.The fact that all of Europe is sharing in the devastation that Obama and other American conservatives — imperialists, even — impose, is of little if any concern to the powers-that-be in Washington DC, but, if it matters at all to them, then perhaps it’s another appealing aspect of this broader operation: By weakening European nations, and not only nations in the Middle East, Obama’s war against Russia is yet further establishing America to be “the last man standing,” at the end of the chaos and destruction that America causes.Consequently, for example, in terms of U.S. international strategy, the fact that the economic sanctions against Russia are enormously harming the economies of European nations is good, not bad.There are two ways to win, at any game: One is by improving one’s own performance. The other is by weakening the performances by all of one’s competitors. The United States is now relying almost entirely upon the latter type of strategy._____________________Investigative historian Eric Zuesse is the author, most recently, of  They’re Not Even Close: The Democratic vs. Republican Economic Records, 1910-2010, and of  CHRIST’S VENTRILOQUISTS: The Event that Created Christianity.

    ONLINE JOURNAL 07.08.2015 | 08:00
    Eric ZUESSE
    Strategic-Culture.org

     

    http://www.strategic-culture.org/pview/2015/08/07/us-is-destroying-europe.html
    destroyin with criminela, corruption people: like Bulgarian PM Borisov

    Bulgarian PM Borisov: Discipline Above All for EU and NATO Members

    On July 23, Prime Minister Boyko Borisov opened the Foreign Minister’s annual meeting with Bulgarian ambassadors abroad. The event made it appear that he was not a citizen of Bulgaria and had no interest in making the country prosperous. Looks like he has an implanted chip with a special program making him pursue foreign interests instead of serving his homeland…

    The US Chief of the Killer Swadron of the US Department of State:“Rat“: Victory Nuland is in Balkan

    A stupid and crime Lady: financing Terrorist, Drug Lords, Lord of the crime, Nazis and Faschist: The American Sytem: corrupt, crime and stupid

    Ex-State Dept exec: US leadership is inept & incompetent, incl. president


    America stands in first place among the world’s great powers. But the decisions taken in Washington are seen by many as questionable – even unwise – bringing even more conflict and violence. What governs decision-making in the White House? Who is listened to there? What goal does Washington pursue? Does it even have any particular goal? We ask these questions to a former Chief of Staff to Secretary of State Colin Powell, Colonel Lawrence Wilkerson, on Sophie&Co.

    Kabinetts Chef des US Department of State (Colonel Lawrence Wilkerson)

    victoria-nuland-visits-kosovo-macedonia-1 Nuland On Crisis Visits to Kosovo, Macedonia The US Assistant Secretary of State for European and Eurasian Affairs, Victoria Nuland, is due in Kosovo and Macedonia – on a mission to push for the formation special war crimes court in Kosovo and break the political stalemate in Macedonia.

    News

    Nuland Tries to Break Deadlock in Macedonia

    Georg Soros Mafia: ICG

    The ICG said the EU should “redouble efforts” to persuade Macedonian leaders to reach a deal that would envisage the formation of an “interim government with appropriate membership of all main parties, whose main task should be to implement reforms necessary for credible elections by April 2016”.

    Radoslaw Sikorski – Alexander Graf Lambsdorf: CIA Organisation: NED and European Endowment for Democracy (EED)

     Vereint im Verbrechen: Deutsche – US und NATO Politiker
    USA Moralischer Bankrott

    Remember:

    http://fas.org/irp/world/para/docs/rpcmast.gif

    The Kosovo Liberation Army: Does Clinton Policy Support Group with Terror, Drug Ties?
    From ‚Terrorists‘ to ‚Partners

    On March 24, 1999, NATO initiated air attacks on Yugoslavia (a federation of two republics, Serbia and Montenegro) in order to impose a peace agreement in the Serbian province of Kosovo, which has an ethnic Albanian majority. The Clinton Administration has not formally withdrawn its standing insistence that Belgrade sign the peace agreement, which would entail the deployment in Kosovo of some 28,000 NATO ground troops — including 4,000 Americans — to police the settlement. But in recent days the Clinton public line has shifted to a demand that Yugoslav President Slobodan Milosevic halt the offensive he has launched in Kosovo, which has led to a growing humanitarian crisis in the region, before there can be a stop to the bombing campaign.

    One week into the bombing campaign, there is widespread discussion of options for further actions. One option includes forging a closer relationship between the United States and a controversial group, the Kosovo Liberation Army (KLA), a group which has been cited in unofficial reports for alleged ties to drug cartels and Islamic terrorist organizations. This paper will examine those allegations in the context of the currently unfolding air campaign.

    Results of Week One
    The air assault is a product of a Clinton policy, which for months has been directed toward intervention in Kosovo, in either the form of the use of air power or of the introduction of a peacekeeping ground force — or of air power followed by a ground force. [For details on the turbulent history of Kosovo and of the direction of Clinton policy leading to the current air campaign, see: RPC’s „Senate to Vote Today on Preventing Funding of Military Operations in Kosovo: Airstrikes Likely This Week,“ 3/23/99; „Bombing, or Ground Troops — or Both: Clinton Kosovo Intervention Appears Imminent,“ 2/22/99; and „Bosnia II: The Clinton Administration Sets Course for NATO Intervention in Kosovo,“ 8/12/98.] Just hours before the first bombs fell, the Senate voted 58 to 41 (with 38 Republicans voting in the negative) to authorize air and missile strikes against Yugoslavia (S. Con. Res. 21). The Senate then approved by voice vote a second resolution expressing support for members of the U.S. Armed Forces engaged in military operations against Yugoslavia (S. Res. 74).

    ……………………….

    http://fas.org/irp/world/para/docs/fr033199.h
    tm

    Kriminell und Dumm trifft sich in Phristna ebenso, mit der installierten Präsidentin dort, die gefälschte Schulzeugnisse hat und gefakte Polizei Ausbildungs Diplomate, als Betrügerin viele Jahre das zweit höchste Polizei Direktoren Gehalt kassiete.

    Kein Wort natürlich über die kriminellen Betrugs Machenschaften des US Department of State in Albanien und dem Kosovo, mit der Bechtel Baufirma. Warum die Amerikaner Polizei und Justiz aufbauen wollen, führt immer zu vollkommen korrupten Institutionen, wie bei den Deutschen.

    Victory Nuland: Aushänge Schild für die Libyen Morde, Lüge mit Hillary Clinton und der Kosovo wird nun heimgesucht.

    Die Frau ist Strohdumm, vollkommen inkompetend und hoch kriminell, wie ein früherer Kabinetts Chef des US Department of State (Colonel Lawrence Wilkerson) erklärt. Man täuscht wie der Kaspar Hauser der Deutschen Aussenpolitik Frank Walter Steinmeier Aktivitäten vor, für die eigene Profil Neurose.
    Hintergrund einer hoch kriminellen Familie, welche nur Klientel Politik betreibt.

    Kimberly Kagan, founder and president of the Institute for the Study of War. Familien Geschäfte des Robert Kagan, seiner Ehefrau Victory Nuland werden finanziert durch den Steuerzahler und die komplette Kriegs Propaganda und Lügen im Sinne von Terroristen und Kriminellen. Ignoranten jedes Staates und der Demokratie.

    A Family Business of Perpetual War

    Ein besonders prominenter US Journalist: Robert Parry

    Nuland’s Mastery of Ukraine Propaganda

    In Albanien tobt die kriminelle Frau auch herum.

    Presidenti Bujar Nishani priti këtë të hënë në një takim nën Sekretaren amerikane të Shtetit për Çështjet Europiane dhe Euro-aziatike, Viktoria Nuland dhe delegacionin që e shoqëronte.

    Hillary Clinton, John McCain, Elmar Brok, Westerwelle, SWP-Berlin, Cohn – Bendit: Die medialen Wegbereiter des IS wollen sich aus der Verantwortung schleichen

    Die dreistesten Lügen, vom Pädophilen Häuptling der Grünen: Cohn -Bendit, Langzeit CIA PR Mann, der dümmsten Lügen, welche je verbreitet wurden. Publizter Preis Gewinner: Alles was Politik ist, ist Betrug, inklusive der Medien und man sucht nur die billigsten Ratten der Lüge, welche aktiv mitmachen. Hillary Clinton Foundation, erhielt über 8 Millionen $ von Ukrainischen Oligarchen, für die Verbrechen in der Ukraine mit Nazis. Hillary Clinton, hat den Iran Krieg auf ihrer Agenta: Fakten Lage allgemein bekannt, auch durch Wesly Clark, das man die Zerstörung von Syrien mit Terroristen schon vor über 10 Jahren plante, durch die Pentagon Mafia.

    Die Waffen kommen aus dem Ausland, die Kämpfer kommen aus dem Ausland, die Agenda kommt aus dem Ausland. Während syrische Kräfte kämpfen um die Kontrolle über ihr Land zurück zu erringen und die Ordnung innerhalb ihrer Grenzen wieder zu errichten, geht das Märchen vom „syrischen Bürgerkrieg“ weiter.
    La tournée incendiaire mondiale de Hillary Clinton

    Hillary Clinton: “If I’m President, We Will Attack Iran” By Stephen Lendman, August 22, 2015

    Legendary Journalist in Private: “It Is All Fraudulent, All of It, Everywhere”

    Cohn Bendit, hat Einreise Verbot nach Russland.

    spiegel_sydow189DIA-Dokument: Das Märchen vom US-Masterplan für den “Islamischen Staat”
    Von Christoph Sydow

    Christoph Sydow ist einer der Täter, die dieses Verbrechen mit ihrer Propaganda im Spiegel jahrelang vorangetrieben haben. Dass so einer jetzt von “Märchen”  und “Masterplan” schwadroniert hat seinen guten Grund, denn er will nichts anderes, als seine Hände in Unschuld waschen – seine und die der USA, die ja immer nur das Beste wollen: Demokratie, Freiheit, Menschenrechte und Coca-Cola für alle.

    Die Argumentation des Täters ist so lachhaft wie erbärmlich und sattsam bekannt: “versagt” hätten sie, die USA. Auch der Einmarsch im Irak war ja nur ein “Versagen“. Die Totalüberwachung der NSA? Versagen der Kontrolle! Folter und Guantanamo? Versagen des Rechtsstaats, etc… Das Schema ist bekannt: wir wollten ja eigentlich was anderes, was Gutes, aber haben versagt. Pech gehabt, ihr Millionen Toten! Verantwortung? Wofür?

    “Doch das Dokument belegt vor allem Heuchelei und Versagen der US-Regierung.” (Spiegel)

    Eindeutige Quellen, das die Massenmorde von dern Amerikaner organisiert wurden, inklusive mit Kriminellen Demonstrationen.

    Ehemaliger DIA-Chef warnte das Weiße Haus vor dem Aufstieg von ISIS

    In der letzten Folge der Al Jazeera-Sendereihe „Head to Head“ bestätigt der ehemalige Direktor der Defense Intelligence Agency (DIA) Michael Flynn gegenüber Mehdi Hasan, dass er das DIA-Memo, das die Unterstützung des Westens für einen Islamischen Staat in Syrien vorhersagt, nicht nur studiert hat, sondern versichert sogar, dass die Unterstützung des Weißen Hauses für radikale Jihadisten (die dann als ISIL und Nusra auftraten) gegen die syrische Regierung eine „vorsätzliche Entscheidung“ war.

    Erstaunlicherweise war Flynn nicht einverstanden mit der Art, in der der Interviewer Mehdi Hasan die Frage stellte – Flynn schien klar machen zu wollen, dass die Politik, die zum Aufstieg von ISIL führte, nicht bloß das Ergebnis von Ignoranz oder Wegsehen war, sondern das Ergebnis von bewussten Entscheidungen:

    Mehr lesen

    Die medialen Wegbereiter des IS wollen sich aus der Verantwortung schleichen

    , , , , , , ,

    Spiegel 41_2013100Jahrelang haben die US-hörigen Mainstreammedien einseitige Hetze gegen Assad betrieben und die Propagandamär einer “demokratischen” Opposition verbreitet, die Syrien mit Gewalt und Bomben zu einem besseren Land machen wollte. Sie sind die Büchsenspanner und Verkäufer einer imperialistischen US-amerikanischen Geopolitk, die ohne mit der Wimper zu zucken Millionen Menschen an Sanktionen verrecken lässt, demokratische Präsidenten putscht und Länder in Chaos und sektiererischen Kannibalismus stürzt, um die Vorherrschaft der USA und den Zugriff auf Ressourcen, Märkte und “Humankapital” zu mehren.

    Die Ratten Abteilung: Rund um das Auswärtige Amt, der Inkompetenz und Korruption, finanzierte technische und sonstige Hilfe für die Terroristen in Syrien, identisch wie Klaus Kinkel das THW entsandte, nach Nord Albanien Anfang 1998, für technische Hilfe der Islamischen Terroristen Camps in Nord Albanien

    Die grössten Gas Felder in Nah – Ost: Syrien – Hintergrund für die Terroristen Finanzierung der Amis, Israel, Katar, Saudis, Britten der “ISIS”

    Eine Schlüsselrolle spielt bei den Syrien Kriegs Bemühungen diverse US Gangster wie Jeffrey Feltmann, und Prinz Bandar der jeden Massenmord seit Jahren finanziert und über die Bankkonten seiner Frau, wurden auch die Attentäter des 11.9.2001 finanziert, was dann Grund Voraussetzung ist für eine kriminelle Politik. Deutsche haben seit Steinmeier und Joschka Fischer, überall in jedem Verbrechen die Finger drinnen und finanzieren wie auch in der Ukraine, Nationalisten, Nazis, Mord Banden und Todesschwadronen.

    Ben Rhodes, Stellvertreter der Nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten geführte Operation, leitet die PR Operation um das Massen Morden mit Terroristen in Syrien in eine Propaganda gegen Assad zu organieren. Krieg als Tarnung für Geschäfte, wo die Gangster oft in der Schweiz leben.

    Deutsche mischten jüngst auch mit aus dem Auswärtigen Amte: Ministerialdirektor Clemens von Goetze, wobei Frank Walter Steinmeier nichtd nur mit Gangstern und Mördern im Kosovo arbeitete, in Afghanistan ebenso, sondern auch im Libanon, was ein grosser Skandal ebenso ist und war mit dem Berliner Staatsanwalt Lehmann und den gefälschten und gekauften Beweisen und Zeugen rund um den Hariri Mord im Libanon..

    Wenn Verblödung Hochzeit feiert, ist man schnell bei Victory Nuland, Hillary Clinton, Frank Walter Steinmeier, Joschka Fischer und anderen Idioten gelandet.

    Rich Corporations: “Tell Me Something Real”

    Featured photo - Hillary Clinton ca. 1993 on Presidents Fighting Rich Corporations: “Tell Me Something Real”

    A recent article in Politico includes a fantastic anecdote about Hillary Clinton’s worldview as of 1993. It describes how she believed that universal Medicare-for-all health coverage like Canada’s made rational sense, but that insurance company money would stop it from ever happening — and that it was hilariously naive to think a U.S. president could do anything about that.

    From the article by Ben Schreckinger:

    Hillary Clinton: War Goddess, Corporate Shill, Anti-Populist

    Region:
    In-depth Report:

     

    hillary-clinton-for-war

    All US presidential cycles are money controlled corrupted processes with no legitimacy whatever. Voters have no say despite believing otherwise. 

    They naively think electing new bums replacing old ones improves things. Their choices are among an array of long ago bought and paid for candidates supporting what most harms them. 

    The late Gore Vidal said “(b)y the time a (candidate) gets to be presidential material, (he or she has) been bought ten times over.”

    “There is only one party in the United States, the Property Party (with) two right wings: Republican and Democrat,” he explained.

    Hillary Clinton perhaps represents the worst choice among an array of aspirants looking more like a police lineup. Previous articles explained her warmongering lust for endless conflicts. She’s unabashedly hawkish.

    As first lady, she urged husband Bill to bomb Belgrade. Yugoslavia’s rape and pillage followed. As a New York senator, she supported Bush’s war on Afghanistan. As Secretary of State, she urged escalating it.

    She backed lawless aggression on Iraq based entirely on Big Lies. Her supportive Senate remarks included baseless fabrications about Saddam “continu(ing) to increase his capacity to wage biological and chemical warfare, and (efforts) to keep trying to develop nuclear weapons.” She got the war she wanted.

    She backed military intervention to topple Libya’s Gaddafi. She urged more extensive drone bombings. She promoted war to oust Syria’s Assad.

    She favors nuclear weapons use. She calls them peacekeeping deterrents. She wants US-dominated NATO used more aggressively.

    Ukrainian oligarch Victor Pinchuk contributed at least $8.6 million to the Clinton Global Initiative – involved in “moderniz(ing) Ukraine” to harden fascist rule.

    She’s hostile to Russia, China, Iran, North Korea, Venezuela and other independent countries.

    She urges more heavily arming Kiev fascists than already for continued war on Donbass freedom fighters wanting democratic governance everyone deserves.

    As first lady, New York senator and Secretary of State, she’s been ideologically hardline – pro-war, pro-business, anti-populist, anti-labor.

    As presidential aspirant, she’s selling a different image. Whether enough people buy it to get her nominated and elected remains to be seen. It’s a long time to November 2016. A lot can happen between now and then to derail her outsized ambitions.

    On June 13, she launched her campaign in New York – at Roosevelt Island’s Four Freedoms Park, wrapping her candidacy in FDR’s New Deal.

    As first lady, she supported so-called welfare reform signed into law by husband Bill – gutting social safety net protection for families with dependent children established in the 1930s.

    Her rhetoric belies her hardline agenda – the same one duopoly power in Washington espoused for decades, notably post-9/11.

    Days earlier at the New School for Social Research in New York, she sounded more Republican than self-styled populist saying:

    “I want to be the small business president, and I mean it. And throughout this campaign I’m going to be talking about how we empower entrepreneurs with less red tape, easier access to capital, tax relief and simplification.”

    Like Washington’s bipartisan criminal class, she favors stimulating economic growth by corporate tax cuts and other business friendly measures.

    She has no program to address mass unemployment, underemployment or reduce poverty. Nothing to stop  continued offshoring of US jobs to low-wage countries. Nothing to help ordinary Americans most in need. ….

    http://www.globalresearch.ca/hillary-clinton-war-goddess-corporate-shill-anti-populist/5463042

    Direkte Verbindung zur Moslem Bruderschaft bestehen von Hillary Clinton, über ihre Stabs Chefin: Frau Huma Abedin, wurde umgehend von ihrem Eheman Anthony Weiner  betrogen, der als Politiker, ebenso in unzählige Sex Skandale verwickelt ist, in der Zeit, wo sie ihr ersten Kind bekam.

     Anthony Weiner auf der LGBT Pride Parade in New York City (2009)

    Huma Mahmood Abedin (* 1976 in Kalamazoo, Michigan) ist eine US-amerikanische Politikerin; sie ist eine enge Mitarbeiterin und Vertraute von Hillary Clinton. Abedin war stellvertretende Stabschefin und persönliche Assistentin Clintons als amerikanische Außenministerin von 2009 bis 2013 und sitzt derzeit dem Übergangsteam (transition team) vor, das Clintons politischen Weg nach dem Ende ihrer Ministertätigkeit begleitet.[1]

    Huma Abedin (2010)

    Im Juni 2012 forderten die republikanischen Kongressabgeordneten Michele Bachmann, Trent Franks, Louie Gohmert, Tom Rooney und Lynn Westmoreland in einem Brief an den stellvertretenden Generalinspekteur des Außenministeriums, Harold W. Geisel, eine Untersuchung über den Einfluss von Personen auf die Außenpolitik, die vermeintlich Verbindungen zur islamistischen Muslimbruderschaft pflegten, darunter auch Abedin. Hierzu wurde eine Studie des Center for Security Policy angeführt, in der behauptet wird, Abedin habe „drei Familienmitglieder – ihr verstorbener Vater, ihre Mutter und ihr Bruder –, die in Verbindung zu Mitarbeitern und/oder Organisationen der Muslimbruderschaft stehen“.[6]

    Die republikanischen Politiker John McCain, Lindsey Graham, Scott Brown und Ed Rollins verteidigten Abedin gegenüber diesen Anschuldigungen.[7] Die Familie Abedins musste unter Polizeischutz gestellt werden, als sie infolge dieser Kontroverse von einem (muslimischen) Mann aus New Jersey bedroht wurde.[8]

    Typisches Dumm Treffen der NATO Ratten mit Westerwelle und Ashton.

    Classic Hillary Clinton: Russia and China will pay a price for „holding up progress in Syria“

    Idiotie Verein des Verbrechens und der Lüge: Westerwelle, Hillary Clinton, Ashton.
    Genauso dumm und korrupt wie er hier schaut ist Westerwelle, der Ende 2002, sogar die Hirnlos Lüge verbreitete. Die Raketen von Saddam, können bis München fliegen. Idiotie Verein des Verbrechens und der Lüge: Westerwelle, Hillary Clinton, Ashton.

    Westerwelle lügt etwas zusammen, wie früher Joschka Fischer und Frank Walter Steinmeier. Im ZDF Spezial zu Syrien am 27.8.2013 um 19:20 Uhr sagte Experte Prof. Günter Meyer live (Zentrum für Forschung zur Arabischen Welt), dass die Logik dafür spricht, daß den Giftgasanschlag in Syrien die Rebellen verübt haben. Er sagte auch, daß die von den USA vorzulegenden Beweise vermutlich gefälscht sein werden, wie beim Irak-Krieg mit den Massenvernichtungswaffen. Ebenso die übliche Propaganda Lüge der USA ist. Die Sendung ist nun in der Mediathek nicht zu sehen. http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1972716/ZDF-spezial:-Rote-Linie-überschritten Ab 3:20 min 4:30 genau hinhören. Der absolute Hammer !!! Westerwelle unterstützt und finanziert aber identisch wie Klaus Kinkel, sogar die selben Bin Laden Terroristen Financiers, wie Yassin Kadi, der als Partner des Recep Erdogan, heute die Terroristen in Syrien finanziert, aber vor 20 Jahren, ebenso jeden Kriminellen in Bosnien und in Albanien. Vollkommen identische Begründungen heute, wie in 1998: inklusive Investoren Konferenzen, welche dann als Selbst Bedienung für korrupte Lobbyisten enden, wie im Kosovo! Alte Methoden, weil den Banden Nichts mehr einfällt, seit über 20 Jahren! Beste Medien, wie die FAZ berichten über diese Verbrechen.

     

    Dumm, kriminell und inkompetend muss nun in Moskau Victory Nuland verhandeln!

    Deutschland finanziert diesen Ratten das Georg C. Marshall Centrum in Garmisch – Partenkirchen, wo sich die dümmsten Kriminelle der Welt treffen, zur Schulung in Raub und Korruption und zur Sabotage eines Staates. Man verkauft es als Führer Kurse, da sind dann schon mal Drogen Bosse, Terroristen Financier, Menschen Fresser aus Afrika dabei, die als „Neue Führer“ aufgebaut werden. Robert Kagan Methode halt.

    NeoCon: Robert Kagan mit der Ehefrau Victory Nuland: Krieg als Familien Geschäft

    Mazedonien das aktuelle Kriegs Geschäft um eine Regierung durch Putsch zustürzen. John Kerry, war mit Victory Nuland vor wenigen Tagen in Moskau, wo die Hirnlose Frau, kein Wort mehr sagte:

    Der renommierte Economist, vollkommen auf NATO Seite immer, dokumentiert das Lügen Gebäude der West Presse und EU wie US Politiker mit den Sanktionen. Auch das wusste, jeder gut informierte, das Sanktionen totaler Unfug sind.

    image

    Russland nicht einmal in der Nähe einer Wirtschaftskrise

    Der Professor für russische und osteuropäische Studien an der Universität Uppsala (Schweden), Stefan Hedlund, hat bei der repräsentativen in Athen abgehaltenen 2-tägigen Konferenz der Zeitschrift “The Economist”, die Sanktionspolitik gegen Russland scharf kritisiert.

    Experten erklären wie Inkomptend und peinlich diese Bande ist, wo selbst ein Ex-US Department of State Kabinetts Chef, diese Bande als vollkommen inkompetend bezeichnet, ebenso Henry Kissinger und Frank Walter Steinmeier hat die Entschuldig, das er sowieso nur eine Witz Figur ist, die nie etwas kapiert. im TV: *

    Zentrum der Nazi Verbrecher Ideologie ist das Georg C. Marshall Centrum in Garmisch, wo Robert Kagan der Ober NeoCon einmal Leiter war, wo die Osterweiterung nach Hitler Modell die Ausbildung, Schule betreibt, inklusive Massenmord und mit Hilfe der Bundeswehr

    http://www.kommando.streitkraeftebasis

    Neues über Victor Nuland und die Verbrecher Familie mit Ehemann Robert Kagan

    Treffen mit Victoria Nuland in Moskau: Minsker Abkommen stehen im Mittelpunkt

    Politik

    (aktualisiert 18:39 17.05.2015) Zum Kurzlink
    Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt (Mai 2015) (30)
    50351791

    Moskau will mit Victoria Nuland, Beraterin des US-Außenministeriums, die Erfüllung der Minsker Vereinbarungen, darunter den Beginn der Tätigkeit der zuständigen Arbeits-Untergruppen, erörtern, wie Grigori Karassin, Staatssekretär und Vize-Außenminister Russlands, am Sonntag zu RIA Novosti sagte.

    „Die Beratungen sollen die Beilegung der ukrainischen Krise, also die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen: vor allem die Anbahnung des Dialogs (zwischen Vertretern der Donezker und der Lugansker ‚Volksrepublik‘ sowie Kiew), die Aufnahme der Tätigkeit durch die Arbeits-Untergruppen im Rahmen der bestehenden Kontaktgruppe sowie einen großen Kreis von Fragen betreffen“, so Karassin.

    Dem Diplomaten zufolge wird er sich mit der Beraterin des US-Außenministers am Montag treffen. Für denselben Tag sind Verhandlungen Nulands mit dem stellvertretenden russischen Außenminister Sergej Rjabkow angesetzt.Die US-Diplomatin war am Sonntag in der russischen Hauptstadt eingetroffen.

    * Ein Ex-Verantwortlicher (Kabinetts Chef im US Department of State) erklärt, das die heutigen Gestalten in der US Regierung vollkommen inkompetend sind, inklusive Obama. Identisch wie in Deutschland: Null Aussenpolitik


    America stands in first place among the world’s great powers. But the decisions taken in Washington are seen by many as questionable – even unwise – bringing even more conflict and violence. What governs decision-making in the White House? Who is listened to there? What goal does Washington pursue? Does it even have any particular goal? We ask these questions to a former Chief of Staff to Secretary of State Colin Powell, Colonel Lawrence Wilkerson,

    Einer der prominensten US Journalisten über das Lügen und Chaos im US Deparmtent of State

    State Department’s Hypocrisies and Lies

    President Barack Obama meets with Chief of Staff Denis McDonough and Jen Psaki, Director of Communications, in the Oval Office, April 1, 2015. (Official White House Photo by Pete Souza)

    If the U.S. government were not so terrifyingly powerful, its jaw-dropping double standards and the yawning gap between reality and what it calls reality might be funny. But there is the scary recognition that these hypocrisies and lies get people killed, as William Blum describes.

    Presse Konferenz im Weissen Haus: total Strom Ausfall was über das Chaos im US Department of State sagt