Öl

Nepotismus Verbrecher Kultur des AA: Das Steinmeier Verbrecher Kartell mit dem Barzani Clan, bei dem Öl Diebstahl der ISIS in Syrien, Irak

Internationale Groß Verbrechen, wie dem Öl Diebstahl, ISIS Förderung und Fianzierung, über die von Steinmeier illegal geförderten Barzani Clan Banditen erreichten nun die Rekord von 12.000 Öl Tankern, über die Barzani Gebiete in die Türkei, weil durch die Russischen Bombardierungen die Wege direkt in die West Türkei verschlossen sind. Der Barzani Clan (ermordete Journalisten) schmuggelt Alles in die Türkei, Zigaretten, Kinder und Frauen Sex Sklaverei, Ethnische Säuberungen, bis Roh Opium für die modernen Drogen Kartell und deshalb wurde Frank Walter Steinmeier aktiv.

Eine kriegsgeile Camarilla in Brüssel kann offensichtlich in der Tradition von Kolonialbeamten nach Belieben schalten und walten, und keiner interessiert sich dafür – außer denen, die die Anweisungen dazu erteilen. Dass sich das alles mehr oder weniger offen unter den Augen der politischen Verantwortungsträger und dem Riesenaufgebot von Rechtsexperten abspielen kann, wirft ein bezeichnendes Licht auf eine Gesellschaft, die dabei ist, sich von ihrer Zukunft zu verabschieden.

Verbrechen pure:«Stoppen Sie die Belagerung des syrischen Volkes! Heben Sie die internationalen Sanktionen gegen Syrien auf!»Ein humanitärer Appell der Patriarchen von Syrien an das Gewissen der internationalen Gemeinschaft und die beteiligten Länder

Steinmeier, Merkel: Bei jedem Verbrechen dabei, wie Volker Perthes und Clemens von Goetze: Lügen und Selbst Inzenierung, Mafiöse Verbrechen und Geld Diebstahl mit kriminellen Partnern ist Prgoramm:

William Safire justified: Hillary Clinton is a congenital liar November 3, 2016 „Americans of all political persuasions are coming to the sad realization that our First Lady … is a congenital liar.“ More

ZZ

Identische Extrem Verbrecher Verbindungen hatte Steinmeier mit dem Warlord: General Fahim an vielen anderen Mord und Verbrecher Gestalten. Ein ähnlicher Fall mit Pussy Riot, oder Boris Nemzow. Wenn jemand schon mit Schmuck für 2 Millionen € nach Barcelona (2012) reist und sich ausrauben lässt von einem Albaner, wird es peinlich. Steinmeier wird erneut im Januar 2016, seine Terroristen Financier wie die Saudis besuchen, wo er ständig ist: von Katar, VAE usw. Immer für und mit Verbrechern unterwegs * Steinmeier vertritt vor allem die Al-Nusra Kopf Abschneider Fraktion mit Riad Hijab, reine Banditen und Plünderungs- wie Mord Banden und damit ist man bei der Deutschen Mord und Faschisten Aussenpolitik.

Angela Merkel, Frank Walter Steinmeier, Guido Westerwelle ein Meer von dreisten Lügen über Syrien, Libyen und Afghanistan. Viel zu spät, versucht man eine andere Meinung verkünden, nur weil den Steinmeier und Deutschen Murks, der CDU Transatlaniker Banden, die man eingekauft hat, ebenso nicht mehr glaubt.

Steinmeier kritisiert das Säbelrasseln gegen Russland

Der deutsche Außenminister und der italienische Premierminister Renzi plädieren für mehr Kooperation

http://i0.wp.com/justizalltag-justizskandale.info/wp-content/uploads/2016/01/jefferson_thumb.jpg?resize=300%2C169

Steinmeier eine peinliche Hure der Politik!

Die jüngsten Auslandsbesuche der Spitzenpolitiker – Ein Kommentar von WOLFGANG BITTNER, 23. März 2016 – Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken, heißt es in einem Sprichwort. Das bewahrheitet sich schon seit Längerem tagtäglich, sobald wir in die Zeit…

nato demokratie

Die gelieferten Bundeswehr Waffen verkauft der Barzani clan natürlich auf dem Schwarzmarkt. Hofschranze Friedbert Pflüger, ist in Erbil ebenso Lobbyist um eine weitere korrupte Ratten zunennen, auch bekannt, für die Verbreitung dre dümmsten Lügen für den Irak Krieg.

Frank Walter Steinmeier unterstützt, finanziert sogar einen gut dokumentierten Mehrfach Journalisten Mörder wie an Sardasht Osman,

Second journalist killed in Iraqi Kurdistan
Second journalist killed in Iraqi Kurdistan    Published on Thursday 6 May 2010.

„The city of Erbil, where Osman was kidnapped, is mostly controlled by the KDP, whose leader, Massoud Barzani, is Kurdistan’s President. His son, Masrur Barzani, heads the KDP’s security services.“

Aktuelle Lügen Betrugs Phrasen, wo das Auswärtige Amt ganze Batterien inkompetender Spinner beschäftigen, welche einem Verbrecher sagen was er lappern soll.Folgen auch der Erpressung der Türkei die Verfassung in 2008 zuändern, was den Islamischen Terroristen mit Yassin Kadi, uralter Financier von Recep Erdogan neuen Auftrieb gab.

update: 8.7.2016 Steinmeier unterstützt, wie von Leyen Verbrecher Clans, deren Amts Zeit längst abgelaufen ist.

“ Die Amtszeit des Präsidenten der Autonomen Region Kurdistan ist nach verfassungsrechtlichen Bestimmungen längst abgelaufen, was ihn wenig kümmert. Mit immer neuen Versprechungen auf ein Unabhängigkeitsreferendum sucht er seine Machtposition zu legitimieren. Manche sprechen angesichts seiner Familienangehörigen, die an wichtigen Schaltstellen sitzen, von einer Clan-Herrschaft. Flüchtlinge aus Kurdistan, von denen es nicht wenig gibt, erklärten dem Autor einmal, wie sie den „Rückfall in autoritäre Strukturen“ mit gezielten Schlägen auf die Kniegelenke und andere sehr verletzliche Stellen des Körpers zu spüren bekamen.

Die Clan-Herrschaft, so räumen es auch Kritiker ein, hat einen äußeren Feind, den IS, der Kooperationen eröffnet. Die deutsche Verteidigungsministerin besucht Masud Barzani, um ihm ihre Unterstützung im Kampf gegen den IS zu versichern. Ihr Kollege im Auswärtigen Amt, Steinmeier war Ende des vergangenen Jahres in Erbil, um in „intensiven Gesprächen“ die Zusammenarbeit zu bereden.“

Spaltungstendenzen im irakischen Kurdistan

Die autoritäre Herrschaft von Masud Barzani riskiert neue Konflikte

„Und er versichert Steinmeier, dass die Kurden bereit seien, ihre Werte von Demokratie und Freiheit „bis auf den letzten Tropfen Blut“ zu verteidigen. „, wobei das Wort „Demokratie“, wieder einmal die besondere Nonsens Bedeutung hat, wie in Afghanistan und dem Kosovo, denn Barzani ist von niemandem gewählt worden, ebenso die Leiter vieler Steinmeier finanzierten NGO’s.

Partner im Schwer Verbrechen: Frank Walter Steinmeier und Massod Barzani
Partner im Schwer Verbrechen: Frank Walter Steinmeier und Massod Barzani

man trifft sich mit diesem gut dokumentierten Verbrecher, der auch Journalisten verhaften lässt, auch ermordet. Der Barzani Nepotismus und Korrupton ist eine Legende. Im August 2012, wurde Massoud Barzani im Hotel Zimmer (Ritz-Carlton) in Barcelona ausgeraubt, Schmuck für 2 Millionn € geraubt.

President of Iraqi Kurdistan

Massoud Barzani

Massoud Barzani and his relatives allegedly control a large number of commercial enterprises in Kurdistan-Iraq, with a gross value of several billion US dollars. The family is routinely accused of corruption and nepotism by some Kurdish media as well as international observers including Michael Rubin. In spite of the alleged accusation, President Barzani on several occasions has denied involvement in any commercial enterprises.[5] In May 2010 the journalist Sardasht Osman was murdered after criticising the Barzani family.[6] In July 2010 the opposition paper Rozhnama accused the Barzani-led KDP of pocketing large sums from illegal oil-smuggling.[7]

Britische Parlaments Reports, Norwegische Reports, US Reports belegen klar, das die NATO Staaten seit langem wissen, wer das Öl stiehlt, verkauft und die Terroristen Financiers der NATO, Amerikaner, Türken vertuschen das mit einem Meer an Lügen, wo auch viele Millionen $ durch von den Saudis an die Internationale Presse gezahlt wird, durch die Saudis, Katar, die VAE, wo dann die kriminellen Gestalten des Auswärtigen Amtes auftauchen, welche kein Völkerrecht mehr kennen, schon im Visa Ausschuss des Bundestag, wurde auf den unqualifizierten neuen Diplomaten hingewiesen und sich Kriminelle Aktiv am Raub als Lobbyisten beteiligen. Allen voran Frank Walter Steinmeier mit seinem Barzani Clan, einer selbst ernannten Kurden Banditen Clan Familie, welche Drogen Netzwerke bis Deutschland betreibt, Haupt Zigaretten Schmuggler auch in die Türkei ist. Nun kam Öl Diebstahl dazu, und schon 2009 erhielt der Verbrecher Clan, ein General Konsulat in Berlin, von Frank Walter Steinmeier, der erneut im Dezember 2015 in Erbil war, um seine privaten Banditen Geschäfte mit den selbst ernannten Staatspräsidenten zu regeln.

Archive photo. © Fatih Saribas

Rein Kultur des Lügners, und Betrügers Frank Walter Steinmeier, seines Vorgängers Guido Westerwelle und Clemens von Goetze, welche auch in die Terroristen Financierung und Waffenlieferungen an die Libyischen Terroristen vor Jahren schon einstiegen um als gekaufte Verbrecher die Befehle der US Pentagon Gestalten zubefolgen und inzwischen sind solche Partner in Tradition bei der SWP-Berlin, dem Auswärtigen Amte, wo der korrpte Sumpf der Lügen, des Betruges im Vias Ausschuss des Bundestages vor 10 Jahren schon aufgezeigt wurde. Deutschland finanziert diese IS Terroristen die Rothschild Mafia, wie andere Verbrecher in „failed state“ Moldawien, Kosovo, Georgien, Albanien, Ukraine, Nigeria usw..


Durch das Barzani Gebiet fahren nun die Tanker aus Syrien, in die Türkei: Schutzherr: Frank Walter Steinmeier und Internationale Terroristen Financier von Rothschild, Obama, Pentagon, Recep Erdogan und die anderen Steinmeier Partner: Katar, VEA, Sausi.

Kampf gegen den Terrorismus - Deutschland in treuer Gefolgschaft vom Kosovo, Afghanistan, heute in Syrien
Kampf gegen den Terrorismus – Deutschland in treuer Gefolgschaft vom Kosovo, Afghanistan, heute in Syrien

Rückblick in die Geschichte und mit einem Beitrag vor 1,5 Jahren, weil es Allgemein bekannt war, wer das Öl stiehlt.

Krieg und Mord als Tarnung für Raub Geschäfte in der Welt: das Modell des: Mark Rich – Jean Claude Gandur

Und erneut von den Amerikaner aufbebaut und finanziert: US Senator: US arming ISIS terrorists

Die Familie des Kurden Fühers Barzani, der heute die Öl Quellen gestohlen hat und mit Erdogan ausbeutet und Israelischen Agenten.

Die türkisch-kurdischen Regionalregierung Allianz: Die Aufteilung der Irak? Waffen werden direkt auch vom NATO Land Bulgarien an die Terroristen geliefert, was das Lügen Bild der vollkommen kriminellen NATO, USA, Britten vor allem als Massenmörder dokumentiert, um Staaten und Völker zuzerstören. Erneut vor allem an die Vereinigten Arabischen Emiratae (UAE), wo besonders mit viel krimineller Energie Clemens von Goetze und Frank Walter Steinmeier wie die KfW als Partner aktiv war.

EU NAZI

UN Waffen Embargo wie in Jugoslawien, wird direkt durch die USA – NATO Staaten gebrochen, Waffen direkt an die Opposition, Islam Terroristen und Kriminelle nach Syrien geliefert.2 bis 3 mal höhere Waffen Exporte seitdem die Syrischen Terroristen beliefert werden.

 

Bulgarian defence industry exports 2006-2014, in millions of euros. Source: Bulgarian Ministry of Economy reports.

/en/file/show//Images/Fellowship 2015/Mariya Petkova/photo1 2x1.jpg War Gains: Bulgarian Arms Add Fuel to Middle East Conflicts Saudi Arabia, the UAE and the US have bought millions of dollars of Bulgarian weaponry, much of it likely destined for the war in Syria, a BIRN investigation reveals…………………..

A UN report listed 827 light machine guns and 120 SPG-9 recoilless anti-tank guns as part of Bulgaria’s arms exports to Saudi Arabia in 2014.

Ben Moores, a senior analyst at defence consultancy IHS Janes, said such weapons were likely going to Syria or Yemen. The Saudi military is armed with Belgian-made light machine guns and does not use SPG-9s, he said.

„This type of weapon is very unlikely to be used by the Saudi military, but it is very heavily used in Yemen, in Iraq and in Syria,“ he said.

The Bulgarian former military officer, who spoke on condition of anonymity, told BIRN the flights between Sofia and Saudi Arabia were to transport Bulgarian weapons for Syrian opposition groups. After the planes landed in Tabuk, the arms were loaded onto trucks and transported to a distribution centre in Jordan for Syrian opposition forces, he said.

Saudi Arabia is a major backer of fighters opposed to Syrian President Bashar al-Assad. Riyadh financed a big purchase of infantry weapons from Croatia for Syrian opposition forces, the New York Times reported in 2013, citing American and Western officials „familiar with the purchases“.

In a BBC interview in late October 2015, Saudi Foreign Minister Adel al-Jubeir openly acknowledged that Riyadh supplied arms to Syrian opposition fighters. „………………………………

Well-Connected “Squatters” Thwart Kosovo Privatisations

Full Article

 Der Partner des Frank Walter Steinmeier ist ein uralter Schmuggler Banditen Clan: die Barzani’s (selbst ernannter illegaler Staatspräsident für Nord Kurdistan), ein krimineller Clan, Partner im Öl Diebstahl mit den Islam Terroristen, welche illegal Öl Quellen abschöpfen im Irak und ISIS Öl aufkaufen, und Haupt Schmuggler auch für Zigaretten ist in die Türkei. siehe Website des AA, über diese kriminelle Verbrecher Verbindung erneut von Frank Walter Steinmeier. 2009 wurde sogar ein illegales Generalkonsulat für den Verbrecher Clan in Berlin eröffnet*

Man hat eine enge Kooperation mit den Terroristen Financier in Berlin: „Laut Özgür Gündem [1] wäre das Treffen während einer Reise von Massoud Barzani am 27. Mai in Amman vorbereitet worden. Es hätte unter der Schirmherrschaft der Vereinigten Staaten, Saudi-Arabien, Katar, Israel und der Türkei stattgefunden.

Eine Allianz mit den Terroristen Financiers der Saudis bildet Deutschland, die gerade in Mossul etabliert wird, was an die Finanzierung auch des Hashim Thaci, dieser Saudi Partnerschaft mit Kriegs Verbrechern im Kosovo erinnert.

Maliki beschuldigt Erbil das Hauptquartier des islamischen Emirats zu beherbergen – dort auch die Hofschranze Friedbert Pflüger dann auf, der Ober Kriegs Schreier für die Irak Krieg Lügen.

 

EU, NATO, USA: Massenmord, Staaten Zerstörung als Politik und System
EU, NATO, USA: Massenmord, Staaten Zerstörung als Politik und System
Öl Diebstahl im Auftrage der Steinmeier Banden in Syrien, Irak
Öl Diebstahl im Auftrage der Steinmeier Banden in Syrien, Irak: die NATO wusste wie immer angeblich Nichts

Das “Nepotismus ” Verbrecher Imperium des Frank-Walter Steinmeier nun mit dem nächsten Putsch und Langzeit Banditen Clan: Barzani

30608509

 Masud Barzani, wobei der Bruder „Dilshad Barzani“, natürlich „Botschafter“ in Berlin ist. Nepotismus‚ selbst ernannter Vertreter des Kurden Volkes hat noch nie etwas Gutes gebracht, aber Steinmeier ist „functional illerate“, er kapiert Nichts, will Nichts kapieren, sondern lebt seine peinliche Dumm Kriminalitat aus.
Frank Walter Steinmeier IQ, Elmar Brok war mit den Ober Nazi Mörder ebenso auf dem Maidan
Frank Walter Steinmeier IQ, Elmar Brok war mit den Ober Nazi Mörder ebenso auf dem Maidan

Seine Familie bekleidet hohe Posten in der Politik und Wirtschaft, was ihm seitens seiner Gegner den Vorwurf des Nepotismus‚ einbringt.

Es stellte sich heraus, dass der Diplomat Feridun Sinirlioglu, die Außenminister der Türkei war zu der Zeit, in Verletzung des Völkerrechts ein illegal Vereinbarung mit dem korrupten kurdische Regionalregierung Präsident Massoud Barzani für die Herstellung der Basis in der Mosul Bezirk am 4. November gemacht hatte, 2015 Als Landesregierung hat die kurdische Regionalregierung keine verfassungsrechtliche Befugnis zu defensiven Vereinbarungen ohne die irakische Bundesregierung in Bagdad zu machen. Noch hat es rechtliche Zuständigkeit für den Bereich das türkische Militär eingesetzt, um. Bashiqa in umstrittene Gebiet im Ninawa, dass kurdische Regionalregierung behauptet. Andere Gebietsansprüche beinhalten Diyala Governorate, Kirkuk Governorate, und Saladin Governorate. Im Juni 2014 nahm Massoud Barzani Vorteil der ISIL Offensive auf Mosul, um seine Kräfte zu senden, die Kontrolle über diese Gebiete, während das irakische Militär besetzt war Bekämpfung zu nehmen.

………………………..

Die türkische Umschichtung ist das Ergebnis einer Abstimmung zwischen Ankara und der kurdischen Regionalregierung. Die kurdische Regionalregierung Präsident Massoud Barzani ging in die Türkei am 9. Dezember für Treffen mit Erdogan und Davutoglu. Unterschwellige Botschaften wurden an: sehr treffend die irakische Fahne abwesend war und nur die Flagge von Irakisch-Kurdistan wurde während der Treffen neben dem türkischen Flagge gesetzt. Ankara und Barzani versuchen, die Situation zu retten und umgehen die irakische Regierung in Bagdad. Ein paar Tage zuvor in diesem Zusammenhang kündigte Erdogan, dass ein trilaterales Treffen zwischen der türkischen Regierung, die kurdische Regionalregierung und den USA am 21. Dezember dauern würde.

Die türkische Militärbewegungen im Irak zusätzlich gefesselt von Irakisch-Kurdistan petro Politik und Schutz der Energieversorgung. Die türkische Bereitstellung auf Bashiqa fand direkt nach der russischen Luftangriffe schwächte die ISIL Ölschmuggel Infrastruktur. Zweifellos war das Thema Öl zwischen Barzani und türkischen Führer wegen Bazani Verwicklung in illegale Ölexportgeschäft der Türkei erwähnt.

In June 2011, Hayward, Rothschild, Daniel, and Metherell quickly raised £1.35 billion (or $2.2 billion) for the deal between Valleres and Genel Enerji. Half this money came from investors in the US during the Jersey-based company’s initial public offering and involved investments from firms like the British asset management company Schroders and the Lloyds Banking subsidiary Scottish Widows. Two of Turkey’s richest men, Turkish billionaire business mogul and banker Mehmet Emin Karamehmet, who was appealing an eleven-year jail sentence for embezzlement at the time of the deal, and Genel Enerji CEO Mehmet Sepil, who was caught and fined for insider trading of shares from Heritage Oil by the British Financial Services Authority in February 2010, were given half of the new company by the quartet and issued a further £1.25 billion in equity from the deal.

According to the South African journalist Khareen Pech, these interlocked directorship and companies are part of a labyrinth of networks that profit off insecurity and war. In this context, an earlier merger deal between Genel Enerji and Heritage Oil, another English Channel-based offshore company founded by mercenaries connected to the British military, that collapsed in 2009 should be examined with scrutiny. Explaining about Heritage Oil and Gas, Pech states thus: «In London, a similar web of companies can be found at the Heritage Oil and Branch Energy offices at Plaza 107. Over fifteen companies operate from this suite, share the same telephone numbers and the same UK-based directors and personnel. This clandestine approach to business enables EO and its British principals to operate and benefit from a hidden empire of corporate and military companies».

Funding Division: Iraqi Kurdistan and the Kirkuk-Ceyhan Pipeline

In 2009, Genel Energy’s Turkish predecessor Genel Enerji began exporting oil from Iraqi Kurdistan to the Turkish coast with the opening of the Kirkuk-Ceyhan Pipeline. The port of Ceyhan is run by Botas International Limited, a Turkish state company that also operates the Turkish portions of the Baku-Tbilisi-Ceyhan Pipeline that deliberately circumvents Russia and Iran exporting Caspian Sea oil from the Republic of Azerbaijan by going through Georgia and Turkey. According to Reuters, using sanitized language hiding the illegal nature of the operations, this «export route to the Turkish port of Ceyhan, designed to bypass Baghdad’s federal pipeline system, has created a bitter dispute over oil sale rights» inside Iraq.

The Israeli Connection and the Port of Ceyhan

It is also no coincidence that Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu backed Massoud Barzani’s takeover of Kirkuk and other disputed territories in Iraq. Barzani and Netanyahu even called for the independence of Iraqi Kurdistan simultaneously in 2014. In fact, with the help of Turkey and Genel Energy, the Kurdistan Regional Government used its energy links to Turkey to transport oil through the Kirkuk-Ceyhan Pipeline to Israel. Large oil conglomerates, like BP and Exxon Mobile, were afraid to buy this oil publicly due to the threat it could pose to their existing deals in Iraq. Thus, according to Kurdistan Regional Government Natural Resource Minister Ashti Hawrami, Israel and Malta became key actors for avoiding detection of the smuggled oil from Iraq. Reuters reported the following on June 20, 2014: «A tanker delivered a cargo of disputed crude oil from Iraqi Kurdistan’s new pipeline for the first time on Friday in Israel, despite threats by Baghdad to take legal action against any buyer». Reuters also explained that the sale of oil from the Kirkuk-Ceyhan Pipeline that bypasses the network of energy pipelines controlled by the Iraqi federal government is crucial for the Kurdistan Regional Government’s drive for «greater financial independence from war-torn Iraq».

The oil that Turkey is selling for the ISIL is being camouflaged with the oil that the Kurdistan Regional Government is illegally selling from Iraq. In fact, the ISIL has been transporting stolen Syrian oil into Iraq’s Ninawa Governorate and then from close proximity to the city of Mosul smuggling the oil into Turkey, where it is sent to Ceyhan for re-export. The Turkish military deployment in the Mosul District and its plans to establish a permanent military base are meant to protect these oil routes and dually maintain the flow of illegally sold Iraqi oil by the Kurdistan Regional Government and to secure the stolen Syrian and Iraqi oil taken by the ISIL.

Turkish-ISIL Oil Trade: The Roles of the Kurdistan Regional Government, Britain, and Israel (III)

Turkish officials were involved in illegal transport of oil from Iraq long before the emergence of the so-called Islamic State (ISIL/ISIS/IS/DAESH). Their illegal trade expanded to the Syrian Arab Republic with the intensification of the conflict in Syria. Turkey, however, is not the only player involved in the illegal oil trade in Syria and Iraq. The operations of the Anglo-Turkish company Genel Energy PLC, which works in Iraqi Kurdistan and Malta, illustrates the constellation of financial and energy sector interests involved…

Mahdi Darius NAZEMROAYA | 19.12.2015


Turkish-ISIL Oil Trade: Did the Turkish Military Enter Mosul to Protect its Oil Trade? (II)

A few weeks after shooting down a Sukhoi Su-24M tactical bomber jet operating in Syrian airspace, Turkey sent a heavily armed battalion into the Zilkan military base in Iraq. The move can be seen as a compensation for the weakening of the so-called Islamic State of Iraq and the Levant (ISIL/ISIS/IS/DAESH) and the ISIL’s oil smuggling infrastructure. It can also be viewed as a Turkish preparation for the aftermath of the future defeat of the ISIL in Iraq…

Mahdi Darius NAZEMROAYA | 18.12.2015

Turkish-ISIL Oil Trade: Iraq, Iran, Syria, and Russia All Accuse Turkey of Smuggling Oil (I)

Because of the Turkish government’s role in the multi-spectrum US-led war against the Syrian Arab Republic, a war of words has ignited between Ankara and Moscow. Russia, however, is not alone in accusing Turkey of being involved in the theft of Syrian and Iraqi oil. Turkish opposition politicians, Turkish media, and various governments in the Middle East have also raised their voices about the role of Turkish officials in smuggling from the conflict zones in Syria and Iraq…

Mahdi Darius NAZEMROAYA | 17.12.2015

Produktion, Vertrieb und die Vermarktung.

Wer vermarktet das durch Daesh gestohlene Öl?

  • +

    Nach den Beweisen des russischen Generalstabs für die Verwicklung des türkischen Staates in die Vermarktung des Öls, das durch Daesh gestohlen wird [1], haben die maltesischen Behörden eine Untersuchung über die Schiffe der Gruppe BMZ von Necmettin Bilal Erdoğan eingeleitet, die sämtlich unter maltesischer Flagge fahren.

    Es scheint so, dass diese Schiffe (Mecid Aslanov, Begim Aslanova, Poet Qabil, Armada Breeze und Shovket Alekperova) alle in einer der zahlreichen maltesischen Zweigstellen von Palmali Shipping & Agency JSC gekauft worden sind, deren Sitz sich in Istanbul (Türkei) befindet.

    Nun versicherte Thierry Meyssan in einem Artikel des Voltaire Netzwerk vom Juni 2014 und in einer Chronik von Michail Leontjew für das Erste Programm des russischen Fernsehens vom November 2015, dass der Eigentümer dieser Gesellschaft, der türkisch-aserbaidschanische Milliardär Mubariz Mansimov-Gurbanoğlu (Foto), das Inverkehrbringen des durch Daesh gestohlenen Öls organisiert hat [2]. Er hatte diese Aufgabe bis zur Abstimmung des UN-Sicherheitsrates im Februar 2015 über die Resolution 2199, die den Handel mit terroristischen Vereinigungen untersagt, behalten und sie dann der Familie Erdoğan übertragen [3].

    In demselben Artikel beschuldigte Thierry Meyssan ausdrücklich Exxon-Mobil, das Öl von Mubariz Mansimov-Gurbanoğlu zu kaufen und in Umlauf zu bringen – eine zweite Anschuldigung, die zur Zeit von den internationalen Medien nicht aufgegriffen wird. Darüber hinaus hat er bei mehreren Gelegenheiten der transnationalen Firma Exxon-Mobil vorgeworfen, eine der wichtigsten finanziellen und militärischen Stützen von Daesh zu sein [4].

    Die maltesischen Behörden wollen herausbekommen, ob Mubariz Mansimov-Gurbanoğlu tatsächlich aufgehört hat, mit Daesh zu arbeiten, oder ob er sich mit der Familie Erdoğan den Markt nur aufgeteilt hat.

    Thierry Meyssan zufolge hat die Mecid Aslanov (mittlerweile Eigentum des Unternehmens von Necmettin Bilal Erdoğan) durch Daesh gestohlenes Öl im November 2015 in Fos-sur-Mer (Frankreich) entladen. Damit sind die öffentlichen Erklärungen des Präsidenten François Hollande über die terroristische Vereinigung null und nichtig [5]. Meyssan wies auch darauf hin, dass nicht nur Frankreich, sondern auch Zypern, Israel, Italien und die Ukraine zur Zeit das von Daesh gestohlene Öl verwenden.

    “Maltese ships owned by Turkish president’s son being implicated in ISIS oil trade”, David Lindsay, Malta Independent, December 13, 2015.

    Übersetzung
    Sabine

    [1] „Russland zeigt die Beweise des Öl-Schmuggels von Daesh über die Türkei“, von Valentin Vasilescu, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 3. Dezember 2015.

    [2] „Der Dschihadismus und die Ölindustrie“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Al-Watan (Syrien), Voltaire Netzwerk, 23. Juni 2014. „Erdogans Weißglut: Das Spiel fliegt auf“, von Michail Leontjew, Übersetzung Harald Kulhanek, 1tv (Russland), Voltaire Netzwerk, 14. Dezember 2015.

    [3] „Die Rolle der Familie Erdoğan innerhalb von Daesh“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 28. Juli 2015.

    [4] « Exxon-Mobil, fournisseur officiel de l’Empire », par Arthur Lepic, Réseau Voltaire, 26 août 2004.

    [5] „Die Militär-Operationen, die in Syrien und Umgebung vorbereitet werden“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 14. Dezember 2015.

    http://www.voltairenet.org/article189690.html

    Most smuggled ISIS oil goes to Turkey, sold at low prices – Norwegian report

    A newly-leaked report on illegal oil sales by Islamic State (IS, previously ISIS/ISIL), which was ordered to be compiled by Norway, has revealed that most of the IS-smuggled oil has been destined for Turkey, where it is sold off at bargain low prices.

    Norwegian daily Klassekampen leaked details of the report, which was put together by Rystad Energy, an independent oil and gas consulting firm, at the request of the Norwegian Foreign Ministry.

    “Large amounts of oil have been smuggled across the border to Turkey from IS-controlled areas in Syria and Iraq,” Klassekampen cited the report as saying. “[The] oil is sent by tankers via smuggling routes across the border [and] is sold at greatly reduced prices, from $25 to $45 a barrel.”

    The crude is reportedly sold on the black market at greatly reduced prices, while the Brent benchmark is currently trading at $35-$50 per barrel.

    READ MORE: Putin: ISIS financed from 40 countries, including G20 members

    To compile the report, which is dated from July, Rystad Energy used its own database as well as sources in the region.

    “Exports happen in a well-established black market via Turkey,” the report concluded. “Many of the smugglers and corrupt border guards, who helped Saddam Hussein avoid international sanctions, are now helping IS export oil and import cash.”

    In the beginning of December, the Russian Defense Ministry released evidence which it said shows most of the illegal oil trade by IS going to Turkey.

    Read more

    Turkey needs to be much more proactive in countering terrorism in Syria and Iraq, stop turning a blind eye and aiding the Islamic State terrorists through illegal oil trade, Iraqi MP and a former national security adviser, Mowaffak al Rubaie told RT.

    Ankara is “smuggling Iraqi oil and Syrian oil through the borders and selling it on the black marker in Turkey,” Rubaie told RT.

    “Turkish authorities need to do a lot more than what they are doing now to come clean from the accusations that they are siding, or at least that they are turning a blind eye to the movement of these terrorists from Turkey to Syria and Iraq and vise versa,” the MP said.

    The politician says there is “mounting evidence” from all over the world, including Iraq, that “Turkey is playing not a very clean game,” when it comes to Islamic State (IS, previously ISIS/ISIL).

    Rubaie also finds it strange that Turkey is aiding jihadi fighters to get medical treatment on its territory before sending them back to fight in Syria and Iraq.

    “Also there is evidence that some of these high value individuals of Daesh when they get wounded in Iraq and Syria, they cross the border and get treated and operated upon in Turkish hospitals,” the MP said.

    Ankara must secure the border between Turkey and terrorist-controlled territories of Syria, because Syrian government forces have so far been unable to secure the northern part of Syria. To “seal” the border, Rubaie argues, some 50,000 Turkish troops are needed.

    That will help “stop the smuggling of the goods as well as the smuggling of terrorists” into Daesh controlled lands, the MP said.

    Overall Ankara should “come clean” and address the mounting evidence of IS links that have surfaced recently. In addition, the MP called on NATO to investigate allegations against Turkey “properly,” as the Norwegians in their latest study have done.

    READ MORE: Most smuggled ISIS oil goes to Turkey, sold at low prices – Norwegian report

    © syria.mil.ru Russia presents proof of Turkey’s role in ISIS oil trade

    Russia has earlier said it is aware of three main oil smuggling routes to Turkey, and Deputy Defense Minister Anatoly Antonov presented video evidence of operations, as well as detailed maps, at a briefing for journalists.

    “Today, we are presenting only some of the facts that confirm that a whole team of bandits and Turkish elites stealing oil from their neighbors is operating in the region,” Antonov said, adding that this oil “in large quantities” enters the territory of Turkey via “live oil pipelines,” consisting of thousands of oil trucks.

    The data directly implicated Turkish President Recep Tayyip Erdogan in the oil trade with IS. “According to our data, the top political leadership of the country – President Erdogan and his family – is involved in this criminal business.”

    READ MORE: US unwilling to acknowledge Turkey-ISIS oil trade ‘smacks of direct patronage’ – Russian top brass

    Verbrechen ohne Ende und Lügen ohne Ende das ist NATO und die Amerikaner überall

    Ex-CIA-Agent Robert Baer hat kürzlich in einem Interview geschildert, wie die “Company” im Rahmen des Krieges zur Zerstückelung Jugoslawiens Politiker, Regierungsmitglieder, Berater, Journalisten und Militärs kaufte. Nun ist die geopolitische Bedeutung Jugoslawiens gelinde gesagt überschaubar. Jeder kann sich selbst ausmalen, welchen Aufwand und welche Gelder die CIA investiert, um ein Land wie Deutschland auf Linie zu trimmen. Je lauter eine Maulhure für US-Politik trommelt, je prominenter die Position in den Medien, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir es mit einem Verbrecher im Sold der CIA zu tun haben.

    * uralte Zigaretten- Drogen Schmuggler Clans sind der Barzani Clan

    Aber nicht nur die, sondern auch von der AKP-Regierung wohl gesehene Gäste wie zum Beispiel der Präsident der Autonomen Region Kurdistans, Masud Barzani. So berichtete die Milliyet im Jahre 2007 über die Ergebnisse der Razzien der türkischen Dienststelle zur Bekämpfung des Schmuggels und der organisierten Kriminalität, dass ein illegaler Zigarettentransport auf türkischem Boden abgefangen wurde, der der Familie Barzani zuzuordnen gewesen sei. Einem weiteren Bericht der Radikal zu Folge aus demselben Jahr, ist Barzani als der größte Nutznießer des Zigarettenschmuggels vom Nordirak aus in die Türkei anzusehen.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/01/465431/tuerkei-steuerausfaelle-in-milliardenhoehe-durch-zigarettenschmuggel/

    Der Verbrecher der United Church aus dem korrupten UN Apparat macht auch mit.

    UN-Generlasekretär Ban Ki-moon ist am Samstagabend in Erbil mit dem Präsidenten der Autonomen Region Kurdistan im Nordirak Masud Barzani zusammengetroffen.

     

    Das türkische Militär belagert kurdische Städte und ermordet Zivilisten. Deutschland unterstützt den Autokraten Erdogan in seinem Feldzug gegen die kurdische Befreiungsbewegung. – Von THOMAS EIPELDAUER, 22. Dezember 2015 –  Tausende Menschen la…….

    Deutsche Amtshilfe

    Die Gewaltspirale, die zum Zwecke des Machterhalts von Staatspräsident Erdogan angetrieben wird, kommentieren die ansonsten so um Menschenrechtsrhetorik bemühten Führer der „westlichen Wertegemeinschaft“ mit gelassenem Schweigen. Kaum Rügen sind zu vernehmen für jenen Mann, der nun „sein eigenes Volk schlachtet“, wie man gegen den syrischen Machthaber Baschar al-Assad zu betonen nicht müde wurde.

    Bulgarian defence industry exports to the United Arab Emirates and Saudi Arabia, in millions of euros. Source: Bulgarian Ministry of Economy reports

    This year, the Bulgarian government issued licences for the export of ammunition, firearms and defence equipment to the UAE, the Economy Ministry told BIRN. It declined to state the value of these deals.

    Pieter Wezeman, a researcher at the Stockholm International Peace Research Institute, said „it doesn’t make sense“ that the UAE would buy weapons and ammunition from Bulgaria for its own forces. He said he suspected these munitions would be diverted to either Syria or Yemen. Moores voiced a similar conclusion.

    – Trotz der Warnungen der Defense Intelligence Agency [Abwehr-Agentur] (DIA) hat die Gruppe von David Petraeus Mitte 2014 erreicht, die Entwicklung einer Organisation zu leiten, die er im Jahr 2004 mit Oberst James Steele, Oberst James Coffman und Botschafter John Negroponte, unter dem Namen „Islamisches Emirat Irak“ geschaffen hatte. Sie haben sie für die ethnische Säuberung eines Teils dieses Landes benutzt, um es dann zu spalten. Diese Operation wurde von den Staaten (Saudi Arabien, Zypern, Vereinigte Arabische Emirate, Frankreich, Italien, Israel, Katar, Türkei und die Ukraine) und den multinationalen Unternehmen (Exxon-Mobil, KKR und Academi) unterstützt….

    http://www.voltairenet.org/article189702.html

    Russian intel spots 12,000 oil tankers & trucks on Turkey-Iraq border – General Staff

    Archive photo. © Fatih Saribas
    Russian intelligence has spotted up to 12,000 tankers and trucks on the Turkish-Iraqi border, the General Staff of Russia’s armed forces has reported.

    “The [aerial] imagery was made in the vicinity of Zakho (a city in Iraqi Kurdistan), there were 11,775 tankers and trucks on both sides of the Turkish-Iraqi border,” Lieutenant-General Sergey Rudskoy told journalists on Friday.

    “It must be noted that oil from both Iraq and Syria come through this [Zakho] checkpoint,” General Rudskoy said.

    Heavy-duty trucks loaded with oil continue to cross the Turkish-Syrian border as well, Rudskoy said. At the same time, the number of tankers on the northern and western routes used for transporting oil from Syria is declining, the general added.

    READ MORE: Russia has ‘more proof’ ISIS oil routed through Turkey, Erdogan says he’ll resign if it’s true

    “According to satellite data, the number of oil tankers moving through the ‘northern route’ towards the refinery in the [Turkish] city of Batman has considerably diminished,” Rudskoy said, adding that the number of tankers using the ‘western route,’ between the Turkish cities of Reyhanli [on the Syrian border] and the city of Iskenderun, has decreased to 265 vehicles.

    The Russian Air Force in Syria has destroyed about 2,000 tankers used by the Islamists for oil transportation. In the last week, Russian warplanes eliminated 17 convoys of oil tankers and a number of installations used by terrorists for oil extraction and processing.

    The Russian Air Force’s effective strikes in Syria have forced the terrorists to look for new routes for crude oil transportation. Today, tankers loaded with oil in Syria’s Deir ez-Zor province, under Islamic State control, are moving towards the Iraqi border in the direction of Zakho and Mosul.

    “However, despite a considerable diversion, the finishing point of the trafficking route remains Turkey,” Rudskoy said.

    The Russian military is ready to share the coordinates of Islamic State’s (IS, formerly ISIS) installations and expect reciprocity, Rudskoy said, expressing hope that members of the US-led international anti-terrorist coalition would take the information provided by Russia’s General Staff and take steps to eliminate terrorist targets.

    “It must be realized that the pillage of Syria is underway and the income from any kind of trafficking [from Syria] goes for financing of IS, therefore any country participating in this illegal business acts as henchman of the International terrorism,” Rudskoy said.

    So far the Pentagon has been reluctant to share operation information on IS with Moscow. In late November, France and Russia agreed to coordinate counterterrorist operations and share intelligence.

    https://www.rt.com/news/327063-russian-intelligence-oil-tankers-turkey/

    *

    Reise nach Saudi-Arabien: CDU-Politiker attackieren Steinmeier SPIEGEL ONLINE – Politik – 10.01.2016

    Die Reisepläne von Frank-Walter Steinmeier empören Politiker von CDU und Opposition: Saudi-Arabien richte Menschen hin, und der Außenminister feiere mit dem Regime „lustige Feste“ in der Wüste. mehr…

    Kurdish people are protesting against the Barzani and his family that has brought corruption, injustice, inequality, and nepotism. out out Barzani out out Talabani.

    Poteste überall: Toronato, Berlin, London, Helsinki

    Nepotismus Verbrecher Clan in Berlin, inklusive einem illegalem General Konsult und von keinem Volk, keiner Demokratischen Institution gewählt. Ein reiner Extrem Banditen Clans der Barzani, Berufs Verbrecher und ohne Moral, welche nicht das Kurdische Volk vertreten, sondern nur ein Nepotismus Clan, der totalen Korruption und inklusive Mord an Journalisten und Anders Denkenden.

    Angela Merkels Grauzone: Wie der Islamische Staat (IS) an deutsche Waffen kommt

    Seit Oktober 2014 hat Deutschland Irakisch-Kurdistan mit Waffen beliefert. Dies war ein entscheidender Zeitpunkt, der den weiteren Verlauf der deutschen Außenpolitik bestimmte. Unter Druck durch die Vereinigten Staaten hob die deutsche Regierung das Lieferverbot für Waffen und Militärfahrzeuge in kriegsbetroffene Krisengebiete auf. Nach Angaben von deutschen Regierungsbeamten stellte Deutschland fest, dass die Kurden fähig waren, sich gegen die IS-Terroristen zu behaupten. „Die kurdischen Kämpfer stehen in vorderster Linie gegen den ’Islamischen Staat’“, erklärte die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

    +
    JPEG - 36 kB
    Dilshad Barzani

    Zur gleichen Zeit feierte auch Washington seinen Sieg: Das Weiße Haus hatte erreicht, dass die Deutschen nach der Pfeife der Vereinigten Staaten tanzten. Jedoch ist im Januar diesen Jahres bekannt geworden, dass deutsche Waffen auf Schwarzmärkten im Norden des Irak offen verkauft werden. Berlin forderte die kurdische Führung auf, die Verwendung des gelieferten Waffenarsenals zu belegen. Der Bericht deckte auf, dass ein Teil der Waffen, die von Deutschland an die Kurden geliefert wurden, in die Hände von Terroristen gelangte. Im Syria Media Center konzentrierte man sich auf diesen Punkt und beschloss herauszufinden, auf welchen Wegen das militärische Frachtgut in die irakische Autonome Region Kurdistan geliefert wurde.

    Eine sehr wichtige Person (VIP)

    Unsere Aktivisten in Erbil fanden heraus, dass Dilshad Barzani (ein Bruder von Masud Barzani, dem Präsidenten von Irakisch-Kurdistan) für die Organisierung der Waffenlieferungen aus Deutschland verantwortlich war. Er lebt schon lange in Deutschland und vertritt in diesem Land jetzt die kurdische Regierung und die Kurdische Demokratische Partei. Die größte kurdische Diaspora Europas mit etwa 1.000.000 Menschen steht faktisch unter seiner Kontrolle. Dilshad Barzani hat enge, auf Vertrauen gegründete Beziehungen zu Angela Merkel und besucht häufig Veranstaltungen der regierenden Christlich-Demokratischen Partei als VIP.

    „Der wichtigste Kurde Deutschlands“ hat ein gepanzertes Auto und für gewöhnlich begleiten Beamte des Bundesnachrichtendienstes (BND) seinen Wagen. Er genießt auch den Vorteil verschlüsselter Kommunikationseinrichtungen, die es ihm ermöglichen, jeder Zeit in Verbindung mit der Bundeskanzlerin oder jedem anderen Regierungsmitglied zu treten. Dilshad Barzani ist mit Sicherheit eine sehr mächtige Person in Deutschland.

    Deutschland – Bulgarien – Kurdistan

    Nun schauen wir uns den Weg an, auf dem die Waffen von Deutschland in den Nahen Osten geliefert werden.

    Mit Sicherheit kann Deutschland Kurdistan nicht auf direktem Wege mit Waffen beliefern, weil dies gegen Internationales Recht verstoßen würde. Aber der Westen oder seine besonderen Dienste hatten nie Probleme, eine spezielle Frachtlieferung über Mittlerstaaten in jeden Winkel der Welt zu befördern.

    Da Deutsche und Bulgaren vereinbarten, einige Posten Waffen sowjetischer Bauart, die in bulgarischen Depots gelagert waren, an die Kurden zu liefern, wurde es als sinnvoll betrachtet, alle Waffen durch dasselbe Land zu überführen. Zur Berichterstattung waren Einzelheiten dieses Verkehrs ab Anfang 2015 untersucht worden, dabei stellte Berlin fest, dass dies keine perfekter Plan war. Weil Bulgarien ein Nato-Mitgliedstaat ist, war es nicht zweckdienlich, die Operationen auf diese Weise abzuwickeln. So überlegten sie sich einen anderen Weg über die Ukraine, was in diesem Fall eines geheimen Verkehrs von halb-legalen Frachten am ehesten passend aussah. Im Jahr 2015 kamen kurdische Repräsentanten mehrmals nach Kiew, um alternative Verkehrswege auszuarbeiten. Zu den Delegierten gehörten Generalmajor Sirwan Barzani, der Neffe des Präsidenten von Irakisch-Kurdistan, und Brigadegeneral Hazhar Ismail.

    +
    JPEG - 36 kB
    Dilshad Barzani

    Zur gleichen Zeit feierte auch Washington seinen Sieg: Das Weiße Haus hatte erreicht, dass die Deutschen nach der Pfeife der Vereinigten Staaten tanzten. Jedoch ist im Januar diesen Jahres bekannt geworden, dass deutsche Waffen auf Schwarzmärkten im Norden des Irak offen verkauft werden. Berlin forderte die kurdische Führung auf, die Verwendung des gelieferten Waffenarsenals zu belegen. Der Bericht deckte auf, dass ein Teil der Waffen, die von Deutschland an die Kurden geliefert wurden, in die Hände von Terroristen gelangte. Im Syria Media Center konzentrierte man sich auf diesen Punkt und beschloss herauszufinden, auf welchen Wegen das militärische Frachtgut in die irakische Autonome Region Kurdistan geliefert wurde.

    Eine sehr wichtige Person (VIP)

    Unsere Aktivisten in Erbil fanden heraus, dass Dilshad Barzani (ein Bruder von Masud Barzani, dem Präsidenten von Irakisch-Kurdistan) für die Organisierung der Waffenlieferungen aus Deutschland verantwortlich war. Er lebt schon lange in Deutschland und vertritt in diesem Land jetzt die kurdische Regierung und die Kurdische Demokratische Partei. Die größte kurdische Diaspora Europas mit etwa 1.000.000 Menschen steht faktisch unter seiner Kontrolle. Dilshad Barzani hat enge, auf Vertrauen gegründete Beziehungen zu Angela Merkel und besucht häufig Veranstaltungen der regierenden Christlich-Demokratischen Partei als VIP.

    „Der wichtigste Kurde Deutschlands“ hat ein gepanzertes Auto und für gewöhnlich begleiten Beamte des Bundesnachrichtendienstes (BND) seinen Wagen. Er genießt auch den Vorteil verschlüsselter Kommunikationseinrichtungen, die es ihm ermöglichen, jeder Zeit in Verbindung mit der Bundeskanzlerin oder jedem anderen Regierungsmitglied zu treten. Dilshad Barzani ist mit Sicherheit eine sehr mächtige Person in Deutschland……………..

    http://www.voltairenet.org/article191792.html

Die Terroristen Financier seit 25 Jahren: Yassin Kadi, Jean Claude Gandur, „Nat“ Rothschild bis zu Richard Perle und John McCain

 Die Verbrechen der Deutschen Aussenpolitik sind mit Nichts zu entschuldigen, was zuletzt die SWP-Berlin mit Westerwelle und Clemenz von Goetze ablieferte, sondern Verbrechen, Auslands- Betrugs Bestechungs sind  System. Wo die Ratten der Politik (Elmar Brok, Westerwelle, KAS die gekaufte Grünen Pädophilen Bande) aus Berlin heute stehen, zeigte der „Maidan“ die Ukraine und dann im 2015: Mazedonien mit Kumanova, wo man erneut an Seite der übelsten Terroristen und bezahlten Demonstranten stand. Man ist aktiv als billiger Plünderungs Bandit unterwegs, wie Türkische Geschäftsleute, die Familie Recep Erdogan, wo viele Zöllner und Grenz Polizei Offiziere auch profitieren.

Medvedev: Turkish Govt. Officials have profited greatly from ISIS Oil Trade

Jetzt werden die Rothschild Finanzierungs Quellen des Terroristen gebombt zerstört (1.000 Öl Tanker, die Raffinerie der Stadt Rakka Videos), welche unter dem Schutz der US Verbrecher stehen, der gekauften Britischen Politiker und den Ratten der NATO. Schutzherr aller Internationalen Terroristen, peinlicher kann es nicht werden und das Auswärtige Amt, mit der erbärmlichen Komiker Figur Frank Walter Steinmeier schweigt. Schweigen, über die Zerstörung Antiker Stätten, dem Raub von Antiken Schätzen und Verkauf schon im Irak, als die normale US Kriegs Beute, wie im 2 WK schon in Deutschland und Europa.

Deshalb schweigt man über die Verbrechen der Rothschild Bande, anderen prominenten US und Britischen Politikern, oder NATO Militär Banden, wo man der Mord Söldner Verbrecher Gruppe MPRI (aufgekauft von Blackwater), vor Jahren sogar für die Waffen und Drogen Transporte an und um Terroristen in Mazedonien Immunität gab.

USA Moralischer Bankrott

Man kann es kaum glauben wie Verbrecher einen Kampf gegen die IS erfinden, real mit ihnen primitivste Diebstahl Geschäfte machen rund um Öl, Britische und US Politiker finanzieren. Die Super Gangster wie Nat Rothschild sind nach mehreren „Pleiten“ ins Gangster Geschäft der Terroristen und Politiker Finanzierung gesunken, wo Kopf Abhacker bis zur Russen Mafia man als Partner hat. Hintermann immer der bis Oktober auf der Internationalen Terroristen Liste stehende Bin Laden Financier: Yassin Kadi Financier schon vom Bosnischen Gangster Izebegovic und mit US Pass. Richard Perle, war schon mit den Tschetschenischen Terroristen dabei, bis heute auch mit John McCain von Bosnien bis Syrien. Das Auswärtige Amte, unterstützte schon immer Terroristen, was bei Klaus Kinkel auch schon modern war (u.a. Entsendung des THW im Frühjahr 1998, zu den Islamischen Terroristen Camps nach Nord Albanien, was im Desaster endete), heute mit Westerwelle und Clemens von Goetze wurde es peinlich. Man organisierte Waffenlieferungen von dem Vereinten Emiraten an Terroristen nach Libyen, war aktiv schon mit den Kosovo KLA Terroristen. Zirkeln des Georg Soros, Rothschild und Mark Rich vernichtet wurde

Teil I)Recep Erdogan und sein Korruptions Imperium, mit Terroristen wie Yassin Kadi

Immer mit Taliban und Terroristen unterwegs:

Recep Erdogan und seine Islamischen Terroristen finanziert von Yassin Kadi und Co.

Der Bin Laden Financier auch im Balkan: Yassin Kadi, arbeitet nun für die NATO, Erdogan und den Türkischen MIT

Teil II )Krieg und Mord als Tarnung für Raub Geschäfte in der Welt: das Modell des: Mark Rich – Jean Claude Gandur

Teil III) Stratfor: Wir haben keine Beziehung zu Europa: Die Rothschild Geschäfte mit den ISIS und Öl, Profite dann als Migranten Betreuung in Europa

Nathaniel Philip Rothschild

Nathaniel Philip Victor James „Nat“ Rothschild

In September 2011, Vallares announced a 50/50 all stock merger with Turkish Energy Champion Genel Energy, valued at $4.2billion.[10]

In October 2008, he was the subject of much press speculation when it was revealed that Labour politician Peter Mandelson and the Russian businessman Oleg Deripaska had met when staying on a yacht moored near Corfu, in order to attend a party held by Rothschild.[15] After speculation that this might constitute a conflict of interest for Mandelson, Rothschild wrote a letter to The Times alleging that another guest was Conservative Shadow-Chancellor George Osborne, who, Rothschild claimed, illicitly tried to solicit a donation from the Russian for his party.[16]

Rothschild has been linked to the son of former Libyan leader Muammar Gaddafi, Saif al-Islam Gaddafi.[17]

In February 2012 he lost his libel case with the Daily Mail who had accused him of being a „puppet master“ in reporting about his foreign trips with Peter Mandelson.[18]

https://lupocattivoblog.files.wordpress.com/2015/08/nato_logo.png?w=300&h=291

Die unbekannte Seite des „Kampfes“ gegen den IS: US- und britische Multis finanzieren Islamischen Staat über verdeckte Schwarzmarkt-Ölkäufe

USA IS Terrorist

Langzeit Partner in der Terrorismus Finanzierung, die Amerikaner, Britten und im Drogen Handel wie der Geldwäsche. Ahmet Chalabi im Irak, ein gesuchter Betrüger, organisierte den Raubzug von Milliarden im Irak für die Amerikaner, was ebenso System war.

Identische Firmen Logos, der selbe Designer bei den Internatonalen Raubzügen und der Terroristen Finanzierung und der der Finanzierung auch der Familie des Recep Erdogan, als Partner der Rothschild Mafia, einem normalen Joint Venture, aller Betrugs Firmen rund um Privatisierungen.

RT berichtete, nach noch älteren Fakten rund um die Terrorismus Finanzierung.

https://i1.wp.com/www.nokangroup.org//templates/news_link/images/s5_logo_new.png

Das kurdische Unternehmen The Nokan Group. Einem Bericht des britischen Unterhauses zufolge

ist Genel Energy die einzige britische Firma in dem Gebiet.

Posse um die lukrativen Öl-Felder in der irakischen Region Kurdistan

Während der Weltöffentlichkeit wieder mal ein Terrorkriegs-Szenario im Irak um eine aus dem Nichts zu Legionsstärke aufgepoppte Miliz „ISIL“ vorgegaukelt wird, dreht sich die Krise im Irak in Wirklichkeit um die lukrativen Öl-Felder Kurdistans. Deren Ausbeutung ist von der Regionalregierung der Autonomen Region Kurdistans, unter Massud Barzani als Präsidenten und seinem Neffen Nechirvan Barzani als Premierminister, in Form eines über 50 Jahre angelegten Deals mit der Regierung der Türkei an diverse Konsortien verschachert worden, komplett an der Zentralregierung in Bagdad vorbei.

Der Deal war bereits im November 2013 über kurdische Quellen an die Öffentlichkeit gedrungen und nach einem Besuch Barzanis im türkischen Diyarbakir am 18. November 2013 und seinem dortigen Treffen mit Ministerpräsident Tayyip Erdogan unter Dach und Fach gebracht geworden.

Zwar benutzte Erdogan laut Presseberichten damals zum ersten Mal das Wort „Kurdistan“ in der Öffentlichkeit und verdeutlichte damit das wohl endgültige Ende des jahrzehntelangen türkischen Bürgerkriegs und der damit einhergehenden tödlichen Ignoranz der Nomenklatura gegenüber dem kurdischen Teil der Bevölkerung in der Republik Türkei. Doch offensichtlich fiel Erdogan, samt dem alten Schurken Barzani, nichts besseres ein als nun neues Elend anzuzetteln, diesmal im Irak.

In dem seit Jahrzehnten andauernden Tauziehen zwischen dem seit dem ersten Irak-Krieg 1991 faktisch unabhängigen (irakischen) Kurdistan und der nach der Invasion mit nur 1 Million Toten geschaffenen vorbildlich-demokratischen Zentralregierung des Irak in Bagdad spielt Kirkuk eine zentrale Rolle. Von Kirkuk verläuft die in 1970 fertiggestellte Kirkuk-Ceyhan-Pipeline in die türkische Hafenstadt am Mittelmeer.

Der nun vor kurzem angelaufene Export von Öl-Vorkommen aus dem irakischen Kurdistan – wie gesagt: ohne entsprechendes Bakschisch an die lieben Demokraten zu Bagdad – läuft über eine Ende 2013 fertiggestellte Pípeline von den Öl-Feldern Khurmalas (hier die Position von Khurmula zwischen Erbil und Kirkuk) hoch zur irakischen Grenzstadt Faysh Khabur (Fish khabur) am Dreiländereck zwischen Irak, Türkei und Syrien.

Wo genau die neue Pipeline verläuft, welches Konsortium sie gebaut hat und welches sie betreibt, darüber hüllten sich die Beteiligten in Schweigen.

Im Juni 2013 war bereits im Zuge einer „ersten Phase“ durch die Konsortien Genel Energy und Addax Petroleum die Pipeline zwischen Khurmala und den nordöstlich von Kirkuk gelegenen Ölfeldern von Taq Taqfertiggestellt worden. Genel Energy machte sich bereits, als „zweite Phase“ der Vernetzung der verschiedenen Öl-Felder im Irak, an die Fertigstellung der Khurmala-Faysh Khabur-Pipeline, mit deren operativen Betrieb zum damaligen Zeitpunkt für 2014 gerechnet wurde. Oryx Petroleum erwähnte die Fertigstellung der Khurmala-Faysh Khabur-Pipeline ausdrücklich in ihrem Jahresbericht 2013.

Jean Claude GandurJean Claude Gandur

Hinter Oryx Petroleum steht der Milliardär Jean Claude Gandur. Gandur hatte das erwähnte Konsortium Addax Petroleum 2008 für schlappe 7,2 Milliarden Dollar an den in China basierten Konzern Sinopec verkauft und kehrte danach mit dem neu geschaffenen Oryx Petroleum wieder in das Bombengeschäft im Irak zurück.

Sinopec und deren Geschäftspartner Genel Energy, dem zentralen Konsortium in dem Geschacher vor Ort um das irakische Öl, bekamen bald ehrenwerte Gesellschaft: den nach dem Deepwater Horizon Mißverständnis zeitweilig abgetauchte ex-„British Petroleum“-Chefdramaturg Tony Hayward und dessen unauffälligen Finanzier und engen Freund Nat Rothschild.

Deren Konsortium Vallares stieg in 2011 durch einen 50 / 50 Aktien-Deal bei Genel Energy ein, das bis dahin dem türkischen Mogul Mehmet Emin Karamehmet und dem umtriebigen Lebemann und Großunternehmer Mehmet Sepil gehörte. Nachdem Hayward und Rothschild ihr Konsortium Vallares an Genel Energy angedockt hatten, ging dieses unter dem Namen Genel Energy in dem Konsortium auf.

Mehmet Sepil, von 2002 bis zum Verschmelzen mit Vallares in 2011 CEO und heute Präsident des Managements von Genel Energy, hatte Genel Energy 2001 in weiser Voraussicht explizit für Öl-Förderungen im irakischen Kurdistan gegründet hatte und ist wiederum seit 2006 Geschäftspartner von Addax Petroleum-Mogul Jean Claude Gandur.

Die Runde der Öl-Magnaten im nach der Invasion 2003 bekanntlich zur blühenden Landschaft mutierten Irak macht das in Norwegen sitzende Konsortium DNO zwar noch lange nicht komplett, aber noch ein bisschen runder. Dessen Direktor Bijan Mossavar-Rahmani ist gleichzeitig Chairman of the board und CEO von RAK Petroleum, DNOs größten Anteilseigner. RAK Petroleum wiederum, mit Sitz in Dubai, ist so ziemlich in jedes gute „Blumen für Öl“ Ölgeschäft von Irak, Jemen, Somaliland bis hi und da verstrickt. Alle 407 verschwiegenen Anteilseigner von RAK Petroleum werden sicherlich anständige Leute sein.

Die Öl-Vorkommen im faktisch unabhängigen Kurdistan sind durch die im April 2014 angelaufenen Öl-Lieferungen über die neue Khurmala-Faysh Khabur-Pipeline an und in die Türkei für Bagdad also faktisch verloren. Hinzu kommt, dass die kurdischen Peschmergas, natürlich ausschließlich besorgt um die von furchtbar religiösen Zwisten heimgesuchten Iraker, am 12. Juni in Kirkuk einmarschiert sind und vorgestern auch noch die dortigen Öl-Felder von der Kirkuk-Ceyhan-Pipeline abgeklemmt und an die über ihr Territorium verlaufende Khurmala-Faysh Khabur-Pipeline angedockt haben.

https://www.radio-utopie.de/2014/06/19/posse-um-die-lukrativen-oel-felder-in-der-irakischen-region-kurdistan/

 

Ex-BP-Chef meldet sich zurück

Tony Hayward

Vom britischen Ölmulti geschasst, macht Tony Hayward wieder in Öl: Er bringt die Investmentfirma Vallares PLC und Genel Energy, den größten Ölförderer im kurdischen Irak, zusammen und beansprucht den Chefposten.

Der nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko abgelöste frühere BP-Chef Tony Hayward kehrt ins Ölgeschäft zurück. Die von ihm mitbegründete Investmentfirma Vallares PLC will sich mit dem türkischen Ölproduzenten Genel Energy International zusammenschließen. Das teilten beide Unternehmen am 7. September mit. Hayward solle Geschäftsführer der neu benannten Genel Energy PLC werden. Mit im Vorstand soll auch der frühere Goldman-Sachs-Manager Julian Metherell sitzen. Die kurdische Regionalregierung müsse noch zustimmen. Genel Energy ist nach eigenen Angaben der größte Ölförderer in der kurdischen Region des Irak. „Ich bin überzeugt, dass unsere Investoren ein starkes, bereits existierendes Unternehmen mit exzellenten Produktionsbestand, einem guten Team von bereits eingesetzten Technikern und Mitarbeitern sowie ein immenses Potenzial für zukünftiges Wachstum erwerben“, sagte Hayward laut einer Mitteilung. Hayward hatte den Platz an der Spitze von BP räumen müssen, nachdem sein Krisenmanagement in der Katastrophe um das Sinken der Ölplattform „Deepwater Horizon“ im Frühjahr 2010 kritisiert worden war. Vor fast einem Jahr musste er den Chefposten an Bob Dudley abgeben. Vor rund zwei Monaten hatte Hayward zusammen mit dem Milliardär Nathaniel Rothschild und den Unternehmern Tom Daniel und Metherell den Investmentfonds für Unternehmungen im Energiesektor an die Londoner Börse gebracht. Das Ziel: Firmenteile von weltweit agierenden Öl- und Gaskonzernen kaufen. Man habe rund zwei Milliarden Dollar (1,4 Milliarden Euro) für Investitionen erreicht, hieß es von Vallares. Stoßrichtung der Investoren sollen wenig oder nicht entwickelte Regionen der Erde sein. (dpa/kak)

Die vier apokalyptischen Reiter hinter den Öl-Kriegen (The Four Horsemen behind the Oil Wars)

von Dean Henderson

Heinrich Thomet – Serge Muller: Schweizer Waffen Händler des Todes und billige Betrüger

 

http://static.wixstatic.com/media/1bdcdd_9bd9b6d854bc4e98bed0d395401c8380.jpg_srz_p_663_534_75_22_0.50_1.20_0.00_jpg_srz

Schweiz Magazin Chef Redakteur: Roger Köppel – In Deutschland gibt es keine Demokratie, nur bezahlte Politiker

In der RT-Sendung Sophie&Co legt Loretta Napoleoni, Expertin für Wirtschaft und Finanzierung von Terrorismus, dar, wie westliche Regierungen mehr oder weniger freiwillig Terroristen finanzieren.
Der Türkische Ölhafen Ceyan, exportiert direkt das IS Öl.

Zwei Wissenschaftler der University of Greenwich, London, haben eine Studie vorgelegt, die belegt, dass das Öl-Geschäft des IS über die Türkei läuft. Die Studie mit dem Titel „Das Tor des IS zu den globalen Rohöl-Märkten“ ist besonders seriös, weil die Autoren jede Art von Spekulation oder politischen Hypothesen vermeiden. Sie schreiben, dass sie ausdrücklich keinen… Weiterlesen

graph-iv

Die Erklärung der Forscher: „Es hat den Anschein, dass immer dann, wenn der IS in einer Region mit Öl-Assets kämpft, die Exporte aus Ceyhan sofort steigen. Dies könnte damit zusammenhängen, dass durch diese Extra-Exporte neue Einnahmen für den IS generiert werden, die dringend für die Finanzierung von Munition und militärischer Ausrüstung gebraucht werden.“

Florian Rötzer: Dank sei Gott für den Tod der UN. Telepolis, 24. März 2003