Erdogan

Korrupte und gekaufte EU-Commission und der US Verrat an den Kurden in Syrien

Jo Biden war in Ankara, hat umgehend die Kurden verraten und Bundeswehr wurde wieder einmal von korrupten Berliner Politik verheizt, für Geschäfte des Frank Walter Steinmeier mit dem Barzani Clan, der Kurden Mafia in Deutschland! Verbrecher Staat Deutschland, unterstützt, die Zerstörung von Syrien, Ethnische Säuberungen und Massenmorde, nachdem Modell des Volker Perthes und der Berufs Verbrecher im Auswärtigen Amte, im Moment mit Frank Walter Steinmeier.
«Stoppen Sie die Belagerung des syrischen Volkes! Heben Sie die internationalen Sanktionen gegen Syrien auf!»Ein humanitärer Appell der Patriarchen von Syrien an das Gewissen der internationalen Gemeinschaft und die beteiligten Länder

http://i0.wp.com/justizalltag-justizskandale.info/wp-content/uploads/2016/01/jefferson_thumb.jpg?resize=300%2C169

Steinmeier eine peinliche Hure der Politik!

Nichts dazu gelernt, weil man Abgrund tief, seinen Mord und Verbrecherischen Vorstellungen im Solde der US Terroristen folgt, Nepotismus Kultur pure, wo längst die übelsten Nazi Mord Orgien übertroffen wurden.

Kampflose Eroberung von Dscharablus: Wer an der türkischen Offensive auf Dscharablus beteiligt war

Was als Offensive der türkischen Regierung gegen den IS angekündigt wurde, entpuppt sich als Kriegserklärung gegen die „Föderation – Nordsyrien – Rojava‘

Türkische Offensive in Syrien mit US-Unterstützung

Moskau und Damaskus protestieren, die türkische Regierung fährt einen gefährlichen Kurs, um mit dem IS in Dscharabalus auch gleichzeitig die Kurden zu treffen

Jo Biden
Jo Biden: Kanal Ratte der Hirnlosigkeit wie Hillary Clinton und Victory Nuland

Türkische Offensive in Syrien mit US-Unterstützung

Moskau und Damaskus protestieren, die türkische Regierung fährt einen gefährlichen Kurs, um mit dem IS in Dscharabalus auch gleichzeitig die Kurden zu treffen

d

Türkischer EU-Minister: „Kommt die Visafreiheit nicht, müssen wir das Flüchtlings-Abkommen aufkündigen“

Alles gekaufte Politiker: in Europa, fast alle Balkan Länder, Berlin besonders korrupt und extremer Skrupellosigkeit, was bei Angela Merkel und Frank Walter Steinmeier anfängt.
Hat Europa mit seiner Unterwerfung unter Washington seinen Untergang besiegelt?

EU Commission

Posted: 17 Aug 2016 12:35 AM PDT

Von Paul Craig Roberts
Institute for Political Economy, 27.07.16

„Schließe einen Ring um alle, … und die Finsternis wird sie an dich binden.“
J.R.R. Tolkien, Der Herr der Ringe

Der Zweite Weltkrieg endete mit der Unterwerfung Europas – nicht durch Berlin, sondern durch Washington.

Die Eroberung erfolgte zielgerichtet, aber nicht auf einen Schlag. Die Unterwerfung Europas durch Washington wurde ermöglicht durch den Marshallplan, durch die Angst vor Stalins Roter Armee, die Europas Staaten dazu veranlasste, sich unter den Schutz Washingtons zu begeben und ihre Streitkräfte der von den USA dominierten NATO zu unterstellen, durch die Ablösung des als Weltreservewährung dienenden britischen Pfundes durch den US-Dollar und durch den langen Prozess der Abtretung der Souveränität einzelner europäischer Staaten an die Europäische Union / EU, die Washington mit Hilfe der CIA auf den Weg gebracht hat, weil es damit alle europäischen Staaten über die eigentlich niemand verantwortliche (weil nicht gewählte) EU-Kommission kontrollieren kann.

Mit wenigen Ausnahmen – hier ist vor allem Großbritannien zu nennen – verloren die Staaten, die der EU beitraten auch ihre Finanzhoheit. Weil nur die Europäische Zentralbank, ein EU-Geschöpf, Euros drucken darf, können die Staaten, die so bescheuert waren, ihre eigene Währung für den Euro aufzugeben, jetzt kein eigenes Geld mehr drucken, um ihre Haushaltsdefizite zu finanzieren.

Die Staaten, die sich dem Euro angeschlossen haben, müssen ihre Defizite jetzt von privaten Banken finanzieren lassen. Das hat bei einigen Staaten schnell zur Überschuldung und dazu geführt, dass sie ihre Schulden nicht mehr abtragen können – mit selbst gedrucktem Geld oder durch ausgehandelte Schuldenerlasse. So wurden Griechenland, Portugal, Lettland und Irland zur leichten Beute für private Banken.

Die EU hat die entmachteten Regierungen dieser Staaten dazu gezwungen, für ihre Schulden bei privaten Banken in Nordeuropa aufzukommen – durch die Senkung des Lebensstandards ihrer Bevölkerungen und die Verschleuderung ihres Staatsbesitzes an private Investoren. Die hoch verschuldeten Staaten mussten die Altersrenten kürzen, öffentliche Bedienstete entlassen und die Ausgaben für Bildung und Gesundheitsfürsorge beschneiden, um ihre Schulden bei den Privatbanken bedienen zu können. Die Privatisierung der städtischen Wasserversorgung (und anderer öffentlicher Betriebe) hatte natürlich zur Folge, dass die Gebühren stiegen.

Da die Mitgliedschaft in der EU den Bevölkerungen der beigetretenen Staaten viel mehr Nachteile als Vorteile bringt, muss gefragt werden, warum ihre Regierungen überhaupt der EU beigetreten sind?

Die Antwort ist, weil Washington das so wollte. Die EU wurde nicht von hehren Wesen, sondern von Politikern gegründet, die Washington in der Hand hatte und lenkte.

10. April 11 Die EU will einen humanitären Einsatz für Libyen vorbereiten
Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de

Vor einigen Jahren wurden CIA Dokumente freigegeben, die beweisen, dass die EU auf Initiative der CIA entstanden ist. Weitere Informationen dazu sind hier und hier nachzulesen.

In den 1970er Jahren hat mich mein Doktorvater, der damals ein hohes Amt in Washington bekleidete und mit der Überwachung internationaler Sicherheitsangelegenheiten beauftragt war, gebeten, einen sensiblen Auftrag im Ausland zu übernehmen. Obwohl ich abgelehnt habe, hat er mir trotzdem folgende Frage beantwortet: „Wie erreicht es Washington, dass andere Staaten tun, was es von ihnen verlangt?“

„Mit Geld,“ sagte er. „Wir geben ihren führenden Politikern ganze Säcke voll Geld. Dann gehören sie uns.“

Jedem müsste eigentlich klar sein, dass die EU vor allem den Interessen Washingtons und nicht den Interessen Europas dient. So sind zum Beispiel die Franzosen und ihre Regierung gegen gentechnisch veränderte Organismen, und die EU will trotzdem „die vorläufige Markteinführung“ erlauben, bis Wissenschaftler – die vermutlich sogar auf der Gehaltsliste von Monsanto stehen – deren Unbedenklichkeit nachgewiesen haben. Als der US-Bundesstaat Vermont die Kennzeichnung gentechnisch veränderter Lebensmittel per Gesetz festlegte, reichte Monsanto eine Klage dagegen ein. Wenn die gekauften EU-Politiker das von US-Konzernen verfasste TTIP-Abkommen verabschieden, wird Monsanto bald auch über die europäische Landwirtschaft bestimmen.

Aber die Gefahr für Europa geht weit über die Gesundheitsgefährdung hinaus, die den Europäern aus gentechnisch veränderten Lebensmitteln erwächst. Washington nutzt die EU auch, um die Europäer in einen Konflikt mit Russland zu treiben – einen Konflikt mit einer Atommacht, die ganz Europa und die USA in wenigen Minuten zerstören könnte.

Das kann nur geschehen, weil den mit „Säcken voll Geld“ bestochenen europäischen Politikern, das kurzfristig nutzbare Geld aus Washington lieber ist, als das Überleben der Menschen in Europa.

Es ist unmöglich, dass alle europäischen Politiker beschränkt genug sind, um zu glauben, Russland sei in die Ukraine eingefallen und werde schon bald auch über Polen und die baltischen Staaten herfallen, oder dass Putin ein „neuer Hitler“ ist, der die Sowjetunion neu errichten möchte. Diese absurden Behauptungen sind nichts als Propaganda aus Washington und ohne jeden Wahrheitsgehalt. Das ist so offensichtlich, dass selbst ein Narr nicht damit zu täuschen wäre.

Aber die EU und die NATO tun so, als hielten sie diese Propaganda für die reine Wahrheit.

Warum tun sie das? Da muss mit viel Geld aus Washington nachgeholfen worden sein. Die EU und NATO sind äußerst korrupt. Washington hat ihre führenden Figuren zu seinen bezahlten Komplizen gemacht.

Die einzige Möglichkeit der Europäer, einen atomaren Dritten Weltkrieg zu verhindern, zu überleben und ihre noch nicht ganz von dem durch Sex, Gewalt und Habgier geprägten „American Way of Life“ zerstörte Kultur zu genießen, ist, dem Beispiel der Briten zu folgen und ebenfalls die von der CIA geschaffene EU zu verlassen. Sie sollten auch aus der NATO austreten, die mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion überflüssig geworden ist und von Washington nur noch als Instrument zur Erringung der Weltherrschaft missbraucht wird.

Warum sollten sich die Europäer für das Streben Washingtons nach Vorherrschaft opfern? Washington hätte dann ja auch alles unterjocht, was von Europa übrig bliebe.

Warum sollten die Europäer sich von einer Regierung in den Tod treiben lassen, deren Mitarbeiterin Victoria Nuland sie mit ihrer Bemerkung „Fuck the EU!“ verhöhnt hat?

Die Europäer leiden bereits unter den gegen Russland und den Iran verhängten Wirtschaftssanktionen, zu denen sie ihre Herren und Meister in Washington gezwungen haben. Warum wollen die Europäer in einem Krieg mit Russland untergehen? Sehnen sie sich nach dem Tod? Sind die Europäer schon so „amerikanisiert“, dass sie die in ihren Ländern historisch gewachsene Kunst, Architektur, Literatur und Musik preisgeben wollen?

Die Antwort ist, dass die Wünsche der Europäer eigentlich überhaupt keine Rolle mehr spielen, weil Washington mit Hilfe der EU (und der NATO) schon längst alles durchsetzt, was es erreichen will. Die Europäische Kommission, die man auch die Regierung der EU nennen könnte, ist von Washington bestochen und erlässt nur Verordnungen, die den Interessen Washingtons dienen. Die Völker Europas sind zu Sklaven Washingtons geworden.

Wenn die Europäer so leichtgläubig, unbedarft und untätig bleiben, wie sie derzeit sind, werden sie mit dem gesamten Westen untergehen.

Wenn die Völker Europas aber endlich aufwachen, sich aus den Fesseln befreien, die Washington ihnen angelegt hat, und gegen die Agenten Washingtons, die sie regieren, revoltieren, könnten sie nicht nur sich selbst, sondern die ganze Welt retten.

Übersetzung: luftpost-kl.de

US-Vizepräsident Joe Biden gibt zu, dass US-Verbündeten Saudi-Arabien, der Türkei und Katar Finanzen, Unterstützung und Versorgung ISIS

Was für eine verbrecherische Pleite Veranstaltung der Westliche Wertegemeinschaft, das man etwas zugibt, was seit Jahren bekannt. Die Berlin Ratten mit der SWP-Berlin, denn Profi Verbrechern wie Guido Westerwelle, Clemesn von Goetze und Frank-Walter Steinmeier schweigen. Deutschland ist von Kriminellen übernommen worden, wie ausl. Medien schreiben.Nach vielen Jahren Lügen, Betrug, Medien Manipulationen, wurde praktisch nun die Wahrheit bestätigt, was dem Russischen Eingreifen in Syrien zuverdanken ist, was die Lügen der Amerikaner und NATO im Phantom Terror Kampf als Welt Skandal aufzeigte. Besonders pervers die Panzer und Waffen Geschäfte von Berlin mit den Saudis, Geschäfte mit den Türken, die unverändert auch die Drogen Kanäle nach Deutschland kontrollieren und organisieren.

Frank Walter Steinmeier IQ, Elmar Brok war mit den Ober Nazi Mörder ebenso auf dem Maidan
Frank Walter Steinmeier IQ, Elmar Brok war mit den Ober Nazi Mörder ebenso auf dem Maidan

Alles die berüchtigen „Drittklassigen Leute“, die unter dem Taxi Schein Besitzer, Lügner und Betrüger Joschka Fischer installiert wurden. Der Pyschopat Wolfgang Ischinger gehört ebenso zu den Terroristen Unterstützern. Die Türkei liefert Flüchtlingen gleich noch Syrische Pässe, gefälschte Schwimmwesten in Izmir, ein Bomben Geschäft für Erdogans Terroristen Gemeinde mit Yassin Kadi. Selbst die NYTimes schreibt über die Narren in Berlin. Den UN Vize General Sekretär, Jeffrey Feltmann, sollte man als Motor des Hariri Mordes im Libanon und für den Plan der Zerstörung von Syrien nicht vergessen. In Guantanamo wurde wahllos Leute vom CIA ermordet, darin verwickelt Admiräle, welche das vertuschten.

 

US Vice President Joe Biden Admits That US Allies Saudi Arabia, Turkey and Qatar Finance, Support and Supply ISIS
 Part of channel(s): Syria (current event)

Video speaks for itself. Speech given at the Kennedy School. The US knows full well its allies Saudi Arabia, Qatar and Turkey are the head of the ISIS hydra and are behind the terrorists that have killed innocent EU, Russian and supposedly US citizens. You Tube has tried to block this video. Download and share. Recently the US and UK appointed Saudi Arabia the head of the UN Human Rights Council. This action should speak volumes about US and UK complicity in the crimes of ISIS. The Saudi UN Human Rights Commissioner is now wrongly accusing Russia and the Syrian government for killing civilians in cities held by the Saudis ISIS terrorist army. The hypocrisy is astounding.

Despotic Saudi Arabia Chosen to Head UN Human Rights Panel
http://www.globalresearch.ca/despotic-saudi-arabia-chosen-to-head-un-human-rights-panel/5478252
Saudi Arabia is one of the world’s most ruthless regimes, a crime family dictatorship masquerading as legitimate governance. It’s notorious for public beheadings, whippings, torture, wars of aggression and other lawless actions.

Despotic rule is absolute, no opposition tolerated, no civil or human rights afforded ordinary Saudis – no freedom of expression, assembly, association, internal movement, foreign travel, or religion.

No right to choose their government or have easy access to education, healthcare, public housing, legal services or social ones. Political parties are forbidden. So are collective bargaining rights. Internet and academic freedom are prohibited.

Arbitrary arrest and detention are commonplace. So are state-sponsored kidnappings and disappearances – due process and judicial fairness denied. Torture and other abuses substitute.

Since March, US orchestrated Saudi terror bombing and blockade continue mass slaughtering Yemenis, mostly civilians, committing willful genocide, millions of people at risk.

None of this matters. It’s swept under the rug, ignored. In June, Riyadh’s UN ambassador in Geneva, Faisal bin Hassan Trad, was quietly chosen head of a five-member UN Human Rights Council panel charged with reporting on abuses worldwide – mocking the legitimacy of the initiative.

In 2013, Saudi Arabia disgracefully became a UN Human Rights Council member. Its bid to head HRC failed. Perhaps choosing Trad to chair the five-member panel was a consolation prize – maybe arranged by Washington.

http://www.liveleak.com/view?i=0c9_1453398828

eu militär

Ausser Lügen und PR Werbung zur Befriedung seiner Profil Neurose, ist Frank Walter Steinmeier der teuereste Aussenminister der Welt, der nur Geld in Milliarden Höhe verpulvert, was Obama schon in 2009 „Scheckbuch Diplomatie“ nannte, sprich Bestechung. Gelder in den Schwarzen Löchern des Nepotismus, verschwinden zulassen, die einzige Aussenpolitik, wie ein billiger Bank Räuber. 2009: Nato-Experte Hamilton: „Deutscher Trend zur Scheckbuch-Diplomatie macht Sorgen“

Frühere Kanzlei Chefs wie , Colonel Lawrence Wilkerson outen die Verbrecher des US Departmen of State, als vollkommen inkompetend und dumm. „Ex-State Dept exec: US leadership is inept & incompetent, incl. president “

 

null
Wesley Clark über die Verbrecher des US Department of State

Presse Konferenz, der Dumm Kriminellen:

A “working paper” written by US diplomats envisions Syrian President Bashar al-Assad ceding power to a new government by March 2017. The State Department confirmed the document was authentic, but denied that it represented official US policy.

IQ Problem: NYT, über die Narren der Deutschen Politik „und Sie sind außerdem ein Narr“.

Kampf gegen den Terrorismus - Deutschland in treuer Gefolgschaft vom Kosovo, Afghanistan, heute in Syrien
Kampf gegen den Terrorismus – Deutschland in treuer Gefolgschaft vom Kosovo, Afghanistan, heute in Syrien

Die kriminelle Energie der SWP-Berlin und der Deutschen Aussenminister mit Syrischen Verbrechern und Ukraine Gangstern

Brutt Stätte für Müll: SWP-Berlin, wo jeder seinen Nazi Hirn Müll absondern kann, wie man Massenmorde begeht und Ethnische Säuberungen.

„Der 120-Seiten starke Bericht basiert auf der Grundlage, ein Sturz Baschar al-Assads sei wünschenswert, ohne aber sich damit zu beschäftigen, wie dies geschehen soll.“ Unglaublich, schlimmer wie Hitler und Co.

Die SWP im Krieg

Terroristen Sponsering Reise des Frank Walter Steinmeier zum Janadriyah-Kulturfestivals bei den Saudis

 

Afghanistan Einsatz als Schutzherr der Drogen Barone wie General Fahim
Afghanistan Einsatz als Schutzherr der Drogen Barone wie General Fahim

Reine Verbrecher Kultur:

Alles normal und verständlich wenn man mit Robert Kagan’s Super Faschisten Mord Ausbildungs Organisation dem GMF auch noch eine Partnerschaft hat, wie die Bundeswehr ebenso. Die Hirnlosen plappern dann nach in der SWP-Berlin, was die Faschisten Mord Banden der Amerikaner wünschen, hoch dotiert, wo ein Kinder Taschengeld für das Nachplappern ausreichen würde, denn IQ ist nicht gefragt.

http://www.swp-berlin.org/fileadmin/contents/projects/images/logos/SWP_GMF_700x71.jpg

http://www.marshallcenter.org/mcpublicweb/templates/mcpublicweb/images/header/header_de.png

wo man Kriminelle Weltweit anheuert, für Sabotage Aktionen, Drogen Schmuggel und Betrug ohne Ende. Secret Operation = George C. Marshall Center.

Führende Trottel Abteilung der Politik Abzocker und Banditen und geleitet von einem Berufs Betrüger: Niemand braucht sowas! http://www.ecfr.eu/img/logo.jpg

European Endowment for Democracy (EED) und European Council on Foreign Relations (ECFR), als Ableger des CFR: Front Organisation im Drogen und Waffen Handel

Rüstungsindustrie fördert Lobby-Reisen für Abgeordnetenmitarbeiter

Ansammlung von hoch dotierten Trotteln, die jeden Unfug als Politik verkaufen

European Council on Foreign Relations (ECFR), als Ableger des CFR: Front Organisation im Drogen und Waffen Handel


Über den Council on Foreign Relations (CFR)

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik ist ein direkter „Kaktusableger“ des CFR

General Wesley Clark: Wars Were Planned – Seven Countries In Five Years

Keine Verurteilung der US entsandten Terorristen und Mörder des Georg Soros in Mazedonien. 7 Kriege wurden damals schon geplant, wie Wesely Clark outete, ohne jeden Kriegs Grund, darunter Libyen, Syrien, Tunesien Putsch usw..

TURKEY-ERDOGAN-USED-12-06-13

Evidence during the past years indicates that ISIS is in fact both an intentional creation and continuous perpetuation of foreign state-sponsors of terrorism, including Turkey…

josephhickman

Guantanamo Guard: ‘CIA Killed Prisoners and Made it Look like Suicide’By Emma Reynolds, January 21, 2016

 

Guantanamo Guard: ‘CIA Killed Prisoners and Made it Look like Suicide’

josephhickman

A former Guantanamo Bay guard has spoken for the first time about what he claims was a CIA murder of detainees, covered up as a triple suicide.

Army Staff Sergeant Joseph Hickman [pictured left] was on guard at the Cuban prison camp on the night they died, and calls the official version of events “impossible”.

“They would have had to all three tie their hands and feet together, shove rags down their throats, put a mask over their face, made a noose, hung it from the ceiling on the side of the cellblock, jumped into the noose and hung themselves simultaneously,” the ex-Marine told Vice News in an explosive video interview.

“In a cellblock where guards are ordered to check on detainees every four minutes.”

……………………………

He has now written a book, Murder at Camp Delta, which he hopes will be a step towards finding out the truth.

“I was trying to put Guantanamo behind me. I didn’t want to remember it. It was like a bad dream I was trying to put in the past,” he said.

Hickman says the CIA took three prisoners out of the camp and killed them.

Hickman says the CIA took three prisoners out of the camp and killed them. Source:AP

“Then I saw in news that another detainee had hung themself. I had to face it and see what really happened.”

……………………

The prisoners were dead.

The three men were Salah Ahmed Al-Salami, 37, from Yemen, Mani Shaman Al-Utaybi, 30, from Saudi Arabia, and Yasser Talal Al-Zahrani, 22, also from Saudi Arabia.

Al-Zahrani had been imprisoned at Guantanamo since he was captured at 17. None of the men had been charged with a crime.

It’s thought that Guantanamo inmates were regularly tortured and abused.

It’s thought that Guantanamo inmates were regularly tortured and abused.Source:Reuters

After their deaths, Rear Admiral Harry Harris took the unusual step of attacking them in his announcement of their apparent suicide.

“They have no regard for life, either ours or their own,” he told Reuters. “I believe this was not an act of desperation, but an act of asymmetrical warfare waged against us.”

Motor des Verbrechens: Syrien: Am Ursprung des islamistischen Extremismus

Reiner Betrug, des Auswärtigen Amtes, der SWP-Berlin die „Freie Syrische Armee“, welche eine Phantom Armee war, finanziert von Kriminellen unter Anleitung von Westerwelle und Steinmeier, nachdem Phantom Modell der Amerikaner, wo ganz Oben Verbrecher sitzen, welche das Geld stehlen.

Kampf gegen den Terrorismus - Deutschland in treuer Gefolgschaft vom Kosovo, Afghanistan, heute in Syrien
Kampf gegen den Terrorismus – Deutschland in treuer Gefolgschaft vom Kosovo, Afghanistan, heute in Syrien

Es gibt nun mal bei der NATO und in Berlin, erlaubte und finanzierte Kopf Abschneider und Terroristen, was mit der UCK – KLA begann, wo Mord und Drogen Handel, Standard Modell einer Partnerschaft ist.

Wir betrachten die als Terroristen die von der UNO als solche betrachtet werden. …

Al Nusra wurde gelistet und ISIL nicht, wir haben das vorgeschlagen, aber die Amerikaner wollten uns überzeugen, dass ISIL ist ein Teil von Al Kaida ist, was nach unserer Expertise nicht stimmt.

 http://3.bp.blogspot.com/-93buDdF9RUs/VhVHAz8-kyI/AAAAAAAAEXk/AEnA6AmuPl0/s400/Image-rpg%2B-%2BCopy.png
Puzzle: „Bewaffne die richtige Rebellengruppe“

Die kriminelle Energie der SWP-Berlin und der Deutschen Aussenminister mit Syrischen Verbrechern und Ukraine Gangstern

Die Amerikaner Terroristen, outen sich selbst, denn nun wechselt man die Strategie erneut, nachdem der angebliche Kampf gegen die ISIS, als erneute Show enttarnt wurde.

 Der klägliche Rest der ehemals stolzen Völkerrechtsabteilung des deutschen Auswärtigen Amtes spricht Bände für Deutschland

Deutschland (SWP-Berlin, Westerwelle, Steinmeier) hat die moderaten Terroristen und Kopf Abschneider finanziert, im Modell des Jeffrey Feltmann, einem der übelsten Weltbrecher mit Prinz Bandar und Richard Perle.

Brzezinski: Wir sollten die Russen in Syrien entwaffnen

Der amerikanische Aussenpolitik-Experte Zbigniew Brzezinski sagt, die Vereinigten Staaten sollten zurückschlagen, wenn Russland nicht die Bombardierung der Rebellen in Syrien stoppt..

Artikel lesen

Syrien: Am Ursprung des islamistischen Extremismus

Malte Daniljuk 05.10.2015

Seit über einem Jahr kämpft eine Koalition von 28 Staaten gegen den Islamischen Staat in Syrien. Im Ergebnis wurde der „Islamische Staat“ jedoch stärker – nicht nur in Syrien

Die unangenehmsten Augenblicke für die anderen Bundestagsparteien sehen ungefähr so aus: „Sie könne es drehen und wenden, wie sie wollen: Wir hatten Recht“, erinnerte Gregor Gysi kürzlich die Abgeordneten mit Blick auf die Kriege von Afghanistan bis Syrien. Seit sich die Umstürze um Europa herum in Form von Flüchtlingen in den deutschen Kommunen bemerkbar machen, steht in vielen politischen Lagern eine Neubewertung vergangener Abenteuer in Nordafrika und dem Mittleren Osten an.

Götz Aly, jedweder Sympathien für das Assad-Regime ganz sicher unverdächtig, gesteht zu, Russland sei es zu verdanken, dass sich die Welt „nun endlich dazu bequemt“, den syrischen Stellvertreterkrieg zu beenden.

Unterdessen begannen russische Militärs in Syrien, das zu tun, was eine Koalition aus 28 Staaten seit einem Jahr zu tun vorgibt: die Söldner unter islamistischer Flagge zu bekämpfen. Gegenwärtig bleibt den undurchsichtigen Strategen in Paris, London und Washington nichts übrig, als darüber zu klagen, dass russische Kampfjets nicht nur die Organisation „Islamischer Staat“ angreifen, sondern auch andere Assad-Gegner – etwa die Al-Qaida-Truppe Dschabhat an-Nusra. Allzu laut werden diese Beschwerden sicher nicht ausfallen, denn sie verdeutlichen nur das fragwürdige Vorgehen der vom Westen geführten Allianz, bei der bis heute unklar ist, ob ihr Ziel darin besteht, die Organisation „Islamischer Staat“ zu bekämpfen oder die Regierung in Damaskus.

Wer kurz die Ohren schließt und ohne das politische Begleitrauschen auf die Situation blickt, kann ohne jeden Zweifel erkennen, dass die merkwürdige Allianz von Washington bis Riad im vergangenen Jahr dem zweiten Ziel deutlich näher gekommen ist. Während der Flickenteppich aus unterschiedlichsten islamistischen Söldnertruppen immer größer und unübersichtlicher wurde – bis weit über Syrien hinaus -, steht das Assad-Regime mit dem Rücken zur Wand. Ein Regime, das zwar diktatorisch war, jedoch immerhin eine halbwegs säkulare Ordnung garantierte, wie Götz Aly ganz richtig festhält: „Die zuvor funktionierenden nationalen Ökonomien, Schul- und Gesundheitssysteme brachen zusammen.“

Deutliche Warnungen von den Rändern der Öffentlichkeit

Wie immer, wenn die herrschende Ordnung in einem Massaker mündet, bleibt ihren Protagonisten nichts, als über das angebliche „Scheitern“ und „Versagen“ ihrer Pläne zu lamentieren, als ob es jemals ein anderes Ziel gegeben hätte, als genau mithilfe einer fanatisierten Soldateska diese Gesellschaften zu zerstören. Diese Entwicklung sollte niemanden überraschen.

Wer die politischen Diskussionen um den westlichen Umgang mit der aktuellen syrischen Regierung genauer verfolgte, fand in den vergangen Jahren natürlich Stimmen, die es sich leisten können, Klartext zu reden.

Im Bereich der Sicherheitspolitik handelt es sich dabei gerne um bereits aus dem Amt geschiedene Funktionsträger – Leute, die nichts mehr zu verlieren haben. Dazu gehört etwa der ehemalige Leiter des britischen Auslandsgeheimdienstes MI6, Sir Richard Dearlove. Er verantwortete die Arbeit des Dienstes während der Besetzung des Irak ab 2003 und kann insofern, was die Ursachen für die sektiererische Spaltung der Region betrifft, als außerordentlich kompetent gelten. Im Juli 2014 erklärte er vor dem Royal United Services Institute, dass er „überhaupt keine Zweifel“ an der saudischen Unterstützung für den IS habe. „Solche Dinge“, gemeint ist die scheinbar überraschende Offensive der Organisation Anfang des Jahres 2014, „ereignen sich nicht spontan“. Die Saudis seien „zutiefst hingezogen zu jeder militanten Bewegung, die den schiitischen Bogen effektiv schwächt“.

Eine ähnliche Bilanz zog der ehemalige Leiter des amerikanischen Militärgeheimdienstes DIA, Michael Flynn, mit Blick auf die Strategie der USA. Nachdem ein Bericht seines Dienstes an die Öffentlichkeit gelangte, dem zufolge „der Westen, die Golfstaaten und die Türkei“ die Aktivitäten von Al-Qaida und den Salafisten in Syrien bereits 2012 unterstützten, bilanzierte Michael Flynn: „Ich denke, das war eine bewusste Entscheidung.“ Anders könne er sich nicht erklären, warum die US-Regierung derartig ausdauernd die Berichte aus seinem Haus ignorierte, dass die militante Opposition in Syrien mehrheitlich aus extremistischen Salafisten besteht.

Der ehemalige Generalleutnant scheint nur eine Stimme aus Washington kritischer Geheimdienst-Community zu sein. Im September 2015 meldeten sich 50 Analysten aus dem Umfeld des Zentralkommandos zu Wort. Ihre Einschätzung lautet, dass ihre Analysen über den IS und Al-Qaida in Syrien auf dem Weg nach oben systematisch verfälscht wurden (Geheimdienstberichte über Inherent Resolve verschönt?): „Das Krebsgeschwür sitzt auf der höchsten Ebene des Geheimdienst-Kommandos.“...

http://www.heise.de/tp/artikel/46/46170/1.html

 Ex-”Delta Force – Navy Seal” General Hugh Shelton outet die Verbrechen der Bush Regierung

In den Vereinigten Staaten von Amerika findet diese Strategie des unkontrollierbaren Tötens ihren vorläufigen Höhepunkt mit den Visionen des Chefs des U.S.S.O.C.O.M., Admiral McRaven (Vortrag vom Frühjahr 2013 am Woodrow Wilson Center “U.S. Special Operations 2020″). Dieser Mann ist, wenn ihm nicht durch die eigene Regierung Einhalt geboten wird, im Prinzip der mächtigste Kriegsfürst auf diesem Planeten ..http://www.radio-utopie.de/2013/11/17/admiral-william-mcraven-der-letzte-der-viererbande/

Recep Erdogan fälschte die Kommunal Wahlen in der Türkei

Was u.a. bereits CNN Türkei berichtete, fälschte die AKP von Recep Erdogan ganz erheblich die Kommunalwahlen in der Türkei.

Ein Beispiel wie es zuging:

Bursa’s Stadtteil Osmangazi:

Anzahl der Stimmen: 260
Anzahl der gueltigen Stimmen: 253
Stimmen fuer AKP: 827

http://tinyurl.com/nqqwkl8

https://pbs.twimg.com/media/BkAWnFQCQAA8QaF.jpg

Auf der Toilette fand man verbrannte Stimmzettel, welche für die Opposition stimmten

19:22

Riot News Turkeys Fotos

For our friends who have lost faith and feel like all hopes are lost; here are two images; the one on top shows the general results and was shown to us on all newspapers and television channels. The one below shows the real detailed election results by district. „Still a lot of orange spots“ you may say, however, as you can see, in reality it’s more colorful than most of us thought

Willkommen in Erdoganistan

Nach der Kommunalwahl in der Türkei werden weitere Unregelmäßigkeiten publik, Erdogan droht seinen Gegnern

Die Wahl Auszählung wurde massiv gefälscht, Ergebnisse wilkürlich geändert, wie screenshots zeigen.

Ungereimtheiten in Erdogans „perfekter Demokratie“

Recep Tayyip Erdogan

Die „perfekte Demokratie“ des türkischen Premiers Erdogan wird durch absurde Diskrepanzen bei der Stimmenauszählung Lügen gestraft. Allein in Ankara verschwanden offenbar 70.000 Oppositionsstimmen. Von Boris Kálnoky und Cigdem Toprak, Istanbul mehr…

War dieses WE in Ankara, hier mal was ich so mitbekommen habe….) Stromausfälle whärrend der Auszählung in angeblich 40 Städten, auch Teilen von Ankara
.) Gefundene Transporter voll mit gefälschten Stimmzettel
.) Youtube Videos über gestohlene Urnen oder verbrannte Stimmzettel
.) Polizei welche Zuseher während der Auszählung von den Wahllokalen vertreibt
.) Mehrere Berichte von versuchen des Urnenaustauschs whärrend der Stromausfälle
.) Mehrere Stadtteile in Ankara die vorher CHP waren, wählen ganz plötzlich AKP
.) Stromausfall auch in meinem HotelUnd laut der Meinung der mir dort bekannten Türken müsste die AKP alleine durch den Wegfall der Gülen Bewegung etwa 5-10% verlieren.

Stimmzettel in der Mülltonne, in der Nähe der Schulen, wo abgestimmt wurde

New York Times and the primitiv Terrorism Mafia of Recep Erdogan, with Yassin Kadi and Princ Bandar

Nihat Oezdemir wurde verhaftet, Recep Erdogan Partner und u.a. auch Eigentümer des Phristina Flugplatzes

New York Times calls Turkey a ‚danger‘ to NATO and US

January 29 2014

In an article that heavily criticizes Turkish PM Erdogan for setting up an authoritarian state, the New York Times urged the US to send a strong message to Turkey, describing them as a danger to NATO and the US.
[linked image]

The Editorial Board of the US-based New York Times has come out with a number of tough criticisms against the Turkish Prime Minister Recep Tayyip Erdogan.

Referring to controversial reforms and reshuffles made to the Turkish judiciary and police force in light of a series of anti-graft operations ordered by prosecutors against bureaucrats and businessmen close to Turkeys ruling AK Party, the New York times accused Prime Minister Erdogan of creating a political disaster.

While praising Turkey for its strides towards democratization of state systems, which has largely been achieved during Erdogans 11 year reign as Turkish premier, the New York Times said that Erdogan had transformed Turkey into an authoritarian state.

The Editorial Board, who published the condemnation of Erdogan on Monday, called his tactics against the Turkish opposition ruthless and described the crackdown against Gezi Park rioters last June as an attempt to crush dissent.

Quoting Germanys foreign minister Frank-Walter Steinmeier in saying that Europeans should demand that Turkey returns to the rule of law, the New York Times stated that Erdogans policies threatened to derail Turkeys membership talks with the European Union and destabilize NATO.

Furthermore, the New York Times also claimed that Turkey posed a danger to NATO and the United States, urging US president Barack Obamas administration to send a strong message to Erdogan.

Erdogan, who has won three back-to-back democratic elections to remain Turkeys Prime Minister since 2003, threatened to expel the US ambassador to Turkey after implying that the US had a hand in the December 17 police raids which also saw the arrest of the general manager of Turkeys state-owned Halkbank on charges of breaching international sanctions on Iran.

The arrest came after US-based pro-Israeli lobby AIPAC pressured US congressmen to write letters to the US treasury and foreign ministry, calling for action on Halkbank.

The Turkish leader then pointed the finger at former ally Fethullah Gulen, who runs Turkeys most influential lobby the Hizmet Movement from his home in Pennsylvania, USA.

Gulen, who the New York Times described as a moderate Islamic scholar, has a number of followers in influential positions in the Turkish judiciary and police force who have been accused of carrying out the operations and setting up a parallel state to undermine the legitimate government in a post-modern coup attempt ahead of local elections in March.
http://www.worldbulletin.net/turkey/127818/new-york-times-calls-turkey-a-danger-to-nato-and-us

Massen Mord an Nonnen als Geschäft: Der Türkische Dschihad des Hakan Fidan (MIT): Washington warnt Ankara

Dschihad: Washington warnt Ankara

von Thierry Meyssan

Während die Russische Föderation und die Vereinigten Staaten angefangen haben, ein Abkommen über den Nahen Osten im Allgemeinen und Syrien im Besonderen zu treffen, geht der Krieg in Syrien weiter. Dieses Paradox erklärt sich vor allem durch die Disziplinlosigkeit und den Hass der saudischen und türkischen Regierungen. Laut Thierry Meyssan, der die von Hakan Fidan gespielte Rolle analysiert, sendet das Wall Street Journal hier eine Warnung an Ankara.

Voltaire Netzwerk | Damaskus (Syrien)

+
JPEG - 34.5 kB
Die Herren Erdoğan, Fidan, Kerry und Obama bei einer Konferenz im Weißen Haus im Mai 2012.

Die türkische Presse hat der Studie des Wall Street Journal über Hakan Fidan [1] zahlreiche Kommentar-Artikel gewidmet. Mit chauvinistischer Eintracht ist sie der Auffassung, dass der von ihm erlittene Angriff somit der nachträgliche Nachweis der Richtigkeit der Unabhängigkeits-Politik von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan gegenüber den Vereinigten Staaten sei. Ist das wirklich so?

Laut Wall Street Journal wäre der Chef des MIT (der wichtigste türkische Geheimdienst) in Wirklichkeit die Nummer 2 des Regimes, hinter dem Premierminister, aber vor dem Präsidenten der Republik, Abdullah Gül und dem Außenminister Ahmet Davutoğlu….

http://www.voltairenet.org/article180629.html#nb3

Terrorism in Syria: Turkey Deports More Than One Thousand European Al Qaeda Affiliated Mercenaries

Western Sponsored Humanitarian Crisis in Syria: Foreign Supported Insurgency Responsible for Civilian Deaths

President Putin and Saudi Intelligence Chief Prince Bandar Discuss Syria, Iran

Global Research, December 04, 2013
Bandar-bin-Sultan-bin-Abdul-Aziz-al-Saud

NOVO-OGARYOVO, December 3 (RIA Novosti) – Russian President Vladimir Putin met with Saudi intelligence chief Prince Bandar bin Sultan near Moscow, the Kremlin said Tuesday.

Putin and Prince Bandar, who also heads the Saudi National Security Council, discussed the situation in the Middle East and in North Africa, it said in a statement.

The sides noted positive dynamics in dealing with the Iranian nuclear problem and exchanged opinions on Syria ahead of a planned international conference aimed at finding a peaceful solution to the civil war there, in which Russia and Saudi Arabia have supported opposing sides.

Putin, Saudi Intelligence Chief Discuss Syria, Iran

Iran and six international negotiators struck a deal in late November to slow the Islamic republic’s nuclear program. Tehran will get some $7 billion in relief from sanctions. The deal also stipulates that international observers will monitor nuclear sites in the country.

The long-delayed Geneva-2 international peace conference, dedicated to ending the conflict in Syria, is expected to be held on January 22 in Geneva. Russia has supported the Syrian government during the civil war, while Saudi Arabia has backed the opposition.

More than 100,000 people have been killed and 9 million people displaced since fighting broke out in Syria in 2011, according to the UN.

http://www.globalresearch.ca/president-putin-and-saudi-intelligence-chief-prince-bandar-discuss-syria-iran/5360266

israelflag

Israel Supplies Weapons to Al Qaeda Mercenaries in Syria: Government Forces Seize Israeli-made Arms By Global Research News, December 03, 2013

The US terrorist financier: Richard Perle: Ilija Jurišić – Former Bosnian official sentenced to 12 years

Dezember 4th, 2013

 

 

Context of ‘Before October 1997: $400 Million Bosnian Defense Fund Fuels Balkan Conflict’

This is a scalable context timeline. It contains events related to the event Before October 1997: $400 Million Bosnian Defense Fund Fuels Balkan Conflict. You can narrow or broaden the context of this timeline by adjusting the zoom level. The lower the scale, the more relevant the items on average will be, while the higher the scale, the less relevant the items, on average, will be.

March 1982: Neoconservative Fired for Giving Classified Information to Israeli Official

 

http://www.slate.com/content/dam/slate/archive/2004/09/1_123125_123051_2093511_2106069_040902_richardperle.jpg.CROP.original-original.jpgspricht perfekt auch Deutsch, wie viele Mossad Agenten und primitiv Kriminelle US Politiker.

The Richard Perle Terrorism Mafia and to-day in Syrie: Iran-Contra Affäre, der Plan des US Botschafters Jeffrey Feltman, mit Prinz Bandar in 2008, wie man Syrien zerstören will

War crime and World Terrorist: Richard Perle: General of the Bosnia terrorist army

http://1.bp.blogspot.com/-xevVYQZqmQc/UGEBjtM_tKI/AAAAAAAADJA/ACJB7h9a-Rs/s400/031%255B1%255D.jpg

Yassin Kadi accused paymaster Fund Alija Izetbegovic

The US Neoconservative and $ 400 Million Bosnian Defense Fund Fuels Balkan Conflict

Türkische Waffen, CIA-Terroristen immer mit Yassin Kadi und Hasan Cengic. In Bosnien vor 20 Jahren und heute mit Erdogan in Syrien

Saudi_Arabia_svg

Militant groups the west ostensibly touted as “secular moderates” yearning for “freedom and democracy” have now openly declared their Salafi/Jihadi fundamentalist ideology, with the ultimate aim of creating a Syrian state ruled by Islamic law.

The Syria Chemical Weapons Attack and the Role of Saudi Intelligence. The Mint News Report

New MintPress Statement Reveals Saudi Pressure on Reporter.

Global Research, November 23, 2013

Following AP reporter Dale Gavlak’s attempt to disassociate from the Mint Press News report: “Syrians In Ghouta Claim Saudi-Supplied Rebels Behind Chemical Attack” (see previous article for background here) Mint Press Editor in Chief Mnar Muhawesh published a statement in response reiterating her support for, and the credentials of, the two journalists involved, along with the substance of the report they had produced. The report in question included statements from residents and relatives of rebel fighters in Eastern Ghouta, who alleged that Saudi Intelligence Chief, Prince Bandar Bin Sultan, had supplied extremist elements in the region with chemical weapons.

The Muhawesh statement went largely unnoticed in mainstream media, instead, the usual actors produced a variety of baseless lurid smears and conspiracy theories directed at Mint Press and Yahya Ababneh, the reporter on the ground in Ghouta, in transparent efforts to discredit them and the substance of the report.

One particularly vulgar conspiracy crafted by the BuzzFeed “journalist” Rosie Gray – reminiscent of crass attempts to play on orientalist stereotypes of “Iranian deception” abundant in civilised US media and diplomacy-speak – attempted to portray the Mint Press as bias fabricators, on the grounds of the Editors father-in-law being a Shi’a Muslim. In effect casting him and Mint Press as Iranian stooges intent on subverting the western-promoted falsehood that the Assad government ordered the alleged chemical attacks.

In recent weeks, corporate media has largely gone quiet on the whole affair. With the Russian-brokered deal to destroy Syria’s chemical weapons stockpiles thwarting a determined effort by US hawks, Likudniks, and Gulf monarchs to escalate the Syrian war; the push for overt US intervention has subsided, and along with it the incessant parroting of fantasy narratives and dubious “evidence” attempting to blame the Assad government for the alleged chemical attacks on August 21st.

Muhawesh, fearing for the safety of Dale Gavlak and Yahya Ababneh, has remained silent on the issue since the release of the aforementioned communication, but has now released a full statement outlining a timeline of events surrounding the report, which is reprinted in its entirety below, I urge all to read in full:

Dear readers,

I wanted to personally express my appreciation for your continued support and readership following our newsroom’s August 29, 2013 exclusive report titled: “Syrians in Ghouta Claim Saudi-Supplied Rebels Behind Chemical Attack.”

I’ve been silent until today out of concern for the safety of the journalists, Dale Gavlak and Yahya Ababneh, while we worked to bring clarity to their findings and ensuing events. I’m relieved to now be able to share happenings of the past 60 days as Human Rights Watch addresses ongoing threats to co-author Yahya by Jordanian and Saudi actors in Amman, Jordan.

……….

http://www.globalresearch.ca/the-syria-chemical-weapons-attack-and-the-role-of-saudi-intelligence-the-mint-news-report/5359154

Der mutmaßlich schwerwiegendste Fall lässt den türkischen Premier Recep Tayyip Erdoğan gerade vor Wut schäumen. In den vergangenen Wochen wurden über Youtube und Twitter Korruptionsvorwürfe gegen seine Regierung verbreitet. Der aktuelle Fall hat allerdings eine neue Dimension: In einem auf Youtube veröffentlichten Mitschnitt eines Gesprächs sollen Außenminister Ahmet Davutoğlu, Geheimdienstchef Hakan Fidan und zwei weitere ranghohe Funktionäre zu hören sein. Darin geht es nicht mehr um Geld, sondern um Raketen: Eine Fidan zugeschriebene Stimme regt eine bewaffnete Provokation im Bürgerkriegsland Syrien an, um einen türkischen Militärschlag zu rechtfertigen. So sollten Agenten von Syrien aus „acht Raketen“ auf türkisches Brachland abfeuern.

Die Echtheit der Äußerungen ist nicht erwiesen, das türkische Außenministerium bestätigt allerdings laut der türkischen Tageszeitung Hürriyet, dass es ein Treffen der genannten Personen gegeben hat. Auch die Reaktion Erdoğans und seines Außenministers deuten darauf hin, dass hier ein äußerst sensibler politischer Bereich berührt wird: Erdoğan verurteilte die Preisgabe von Interna als „widerwärtigen, feigen und unmoralischen Akt“. In einer Mitteilung sprach das Außenministerium von „manipuliertem“ Material und einer „bösartigen Attacke“ auf die nationale Sicherheit. Youtube wurde von den türkischen Behörden gesperrt.

Der Bin Laden Financier auch im Balkan: Yassin Kadi, arbeitet nun für die NATO, Erdogan und den Türkischen MIT

In der Welt der Wunder, kann Nichts mehr verwundern: Der Bin Laden Financier Yassin Kadi, trifft sich mit dem Unter Staats Sekretär des Türkischen Geheimdienstes in 2013! Sein Vermögen ist nicht mehr beschlagnahmt, weil er für NATO Geheimdienste nun arbeitet!

İşte yasadışı ortaklığın belgesi

Yassin Kadi, der Bin Laden Financier und bis Oktober 2013 auf der Internationalen Terroristen Liste.

Er bestach vor Jahren Erdogan und seinen Adviser: Cuneyd Zapsu, welche jede Geldsumme von ihm erhalten. Yassin Kadi, ist ganz offiziell auch der Financier der Terroristen Organisation: Hamas und 2 Millionen $, wurden in der Türkei 2005-2007 entgültig beschlagnahmt: Cuneyd Zapsu, Chef Adviser von Recep Erdogan, sprich Schmier Geld Sammler und Organisatar, steht seit 1997 bereits auf der Lohn Liste von Yassin Kadi. Kabinetts Chef, Chef Adviser ist die übliche Position, für Erpressung, Bestechung und Geld Ablieferung beim Ministerpräsidenten.


Erdogan, Al-Quida, Yassin Kadi eine uralte Terroristen Freundschaft mit den Taliban. Er kniet zu Füssen bei seinem Mentor: dem Warlord, Massenmörder: Gulbuddin Hekmatyār

Man hat in diesem Falle, die Polizei Berichte nachträglich gefälscht, das der Name Yassin Kadi, oder Bilal Erdogan nicht mehr auftaucht,
wie aus der guten Quelle ersichtlich ist. Vielleicht werden nun die Anschläge in der Türkei auch verständlicher, wo man wie bewiesen den
Geheimdienst MIT, schon in der Vergangenheit erwischte, das er Sprengstoff Anschläge verübte.

Man erinnert sich an einen anderen Verkehrs Unfall vor ca. 15 Jahren,  als ein prominter Drogen Schmuggler und Gangster, mit höchsten
Polizei Offizieren und Partner der damaligen Premier Ministerin verunglückte und zum Ende der damaligen Regierungs Partei führte.

http://shekulli.com.al/web/timthumb.php?src=http://shekulli.com.al/website/images/ztheadline/yasin.jpg&w=350&zc=1&a=t

Yassin Kadi, Motor des Bin Laden auch in Albanien

Turkish Traffic Accident with Deep Connections

A sends:

Traffic Accident with Deep Connections

On February 15, 2013, Mr. Yasin Abdullah A. Kadi, having a meeting
with Mr. Hakan Fidan, Undersecretary of Turkish National Intelligence
Agency (MIT), in Ankara and then moving to Istanbul, had an
interesting traffic accident together with his business
associate

and close relative Usame Kutub, and Ibrahim Yildiz, Police Lieutenant
at Prime Ministry’s Guard Office while they were traveling by
official vehicle in Bakirkoy, Istanbul, on February 16, 2013. In the
accident, the car was wrecked and these three passengers (Kutub, A.
Kadi and Yildiz) were then taken to the Bagcilar Medipol Hospital for
medical treatment.

The accident was immediately reported to the Prime Minister by
Mustafa Latif Topbas (very close friend of A. Kadi). The Prime
Minister then asked his son Bilal Erdogan to go to the hospital. A.
Kadi and Kutub did not have any serious injuries, but that was not
the case for Lieutenant Yildiz. For several days, Lt. Yildiz stayed
in the hospital under medical observation.

However; the original report was replaced with a new report to cover
up such seemingly unexplainable togetherness in the accident. The new
report claimed “as if Lt. Ibrahim Yildiz was alone during the
accident”, but he was actually not.

 

http://cryptome.org/2013/06/tr-accident.htm

Meeting with Hakan Fidan – Head of MIT (Turkish National Intelligence Agency)

While he has been in Turkey Yasin A. Kadi has continued to sustain his political connections along with his trade relationship. Despite his restriction to enter to Turkey, Yasin A. Kadi met with Mr. Fidan on five different occasions.

His first meeting with Fidan, Undersecretary of MIT (National Intelligence Agency) was around 4:30 p.m., on June 25, 2012. They met at Marmara Pavillion, which is in the premises of Undersecretariat in Ataturk Orman Ciftligi. Marmara Pavillion is used by the Prime Minister for his special guests.

The Prime Minister was informed about the meeting and Sefer Turan, Advisor to the Prime Minister on the Middle East Issues, was also present at the meeting.

A. Kadi traveled from Istanbul to Ankara by a private jet, owned by Mehmet Cengiz, a wealthy businessman. During his presence in Istanbul and Ankara, the Prime Minister’s Personal Guards have escorted Yasin A. Kadi.

Kadi and Fidan met two times in Istanbul, the first meeting took place on April 14, 2012 at the Halic Congress Center, and the second meeting was on June 14, 2012 at Istanbul Regional Directorate of MIT. Kadi has managed to enter an official building of MIT even though his assets have been frozen and there was a restriction against his entry to Turkey. Moreover, they met three times in Ankara on the 29th of September 2012, 13th of December 2012 and 15th of February 2013.
http://cryptome.org/2013/06/tr-terrorist-mit.htm

 

 

Die Zeugin die niemand hören will

Als Zeugin hat sie 3 ½ Stunden lang vor der 9/11 Kommission ausgesagt, aber kein Wort davon erscheint im offiziellen Bericht, wurde als geheim eingestuft. Sie sagt, der Grund für dieses Totschweigen ist ihre Aussage, die USA hätten Bin Laden, Al-Kaida und die Taliban in Zentralasien, einschliesslich in Xinjiang gegen China, für ihre strategischen Zwecke benutzt. Die US-Regierung hätte den Maulkorberlass damit begründet, sie müsse „sensible diplomatische Beziehungen“ mit der Türkei, Israel, Pakistan und Saudi Arabien schützen. Offensichtlich waren diese Länder in den Geheimoperationen involviert … nur der Hauptgrund ist wohl der eigene Schutz der US-Regierung, um ihre eigenen Verbrechen zu vertuschen.

Ich habe Informationen über unsere Regierung, die beweisen sie haben uns angelogen. Diese Tatsachen sind beweisbare Lügen, sehr leicht zu beweisen, basierend auf Informationen die sie als geheim einstufen, denn sie hatten sehr enge Beziehungen zu Bin Laden und den Taliban bis zum 11. September, die mit Zentralasien zu tun haben,“ sagt Sibel.

Diese sensationelle Aussage machte Sibel Edmonds während eines Interviews in der Mike Malloy radio show, die von Brad Friedman geführt wurde. Das Gespräch kann man sich hier anhören und hier nachlesen.

Edmonds sagt darin, diese “Operationen” wurden mit der Al-Kaida und den Taliban in Zentralasien durchgeführt, genau gleich “wie wir es in Afghanistan gegen die Sowjets machten”, heisst, die Bekämpfung der Feinde Amerikas über Stellvertreter. Sibel beschreibt wie die Türkei, mit Hilfe von “Schauspielern” aus Pakistan, Afghanistan und Saudi Arabien, sowie Bin Laden und die Taliban, als Terrorarmee für amerikanische Zwecke als Söldner benutzt wurden.

Ziel der amerikanischen Hintermänner war es, die Länder in Zentralasien zu destabilisieren, um die Kontrolle über die enormen Ölvorkommen zu bekommen und die Konfliktparteien mit Waffen beliefern zu können, und um Russland und China zu schwächen.

Die Amerikaner hatten das Problem ihre Finger aus dem Spiel zu lassen und nicht als Partei in den Revolten in Usbekistan, Aserbaidschan, Kasachstan und Turkmenistan zu erscheinen, damit die Russen und Chinesen, gegen die das ganze gerichtet war, gegen sich aufzubringen. Sie benutzen als „geniale Idee“ deshalb ihre Marionette die Türkei als Stellvertreter, auch wegen der pan-türkischen und pan-islamischen Beziehungen und Empfindsamkeiten.

Der NATO-Verbündete Türkei war der ideale Kandidat, der mehr Vertrauen in der Region geniesst als die USA. Ausserdem wurde die Geschichte des Osmanischen Reiches und die pan-türkischen Träume einer grösseren Einflusssphäre genutzt. Die Mehrheit der Bevölkerung in Zentralasien haben die selbe Herkunft, Sprache und Religion wie die Türken. Umgekehrt nutzen die Türken die Al-Kaida und die Taliban für ihre pan-islamischen Träume eines Kalifats, ausserdem wurden sie von den USA sehr gut bezahlt.

Diese geheime Operation in Zentralasien wurde über Jahrzehnte durch eine kleine Gruppe im US-Machtapparat geführt, zum Vorteil der Ölindustrie und des Militärisch-Industriellen-Komplex, unter Nutzung von türkischen Agenten, saudischen Partnern und pakistanischen Alliierten, unter der Flagge des Islam.

Das heisst im Klartext, die Amerikaner haben nach Aussen die Islamisten bekämpft, die sie aber insgeheim über ihre Stellvertreter rekrutiert, ausgebildet, finanziert und mit Waffen ausgerüstet haben, um sie als Terroristen einzusetzen. Dies bestätigt was ich immer schon gesagt habe, es gibt gar keine echten islamischen Terroristen, sondern nur solche die bei den Geheimdiensten angestellt sind und als nützliche Idioten dienen. Genau wie in Afghanistan, wo die CIA den Taliban ganze Konvois an Waffen überlassen, gleichzeitig aber die US- und NATO-Soldaten gegen sie kämpfen, wie uns Afghanistan-Experte Christoph Hörstel erzählte….

Der Susurluk-Skandal in der Türkei

Das türkische Establishment hat eine lange Geschichte der Vermischung von Staatsangelegenheiten mit Terrorismus, Drogenhandel und andere kriminelle Aktivitäten, am besten dargestellt im Susurluk-Skandal, wobei eine politische Verbindung von Mafia, Polizei und Staat im Jahre 1996 aufflog und in der damaligen Regierung Tansu Çiller eine Regierungskrise auslöste und den sogenannten „Tiefen-Staat“ aufdeckte.

Die amerikanische Marionette Tansu Çiller, bisher die einzige Frau im Amt des Ministerpräsidenten der Türkei, war massgeblich im Handel und Transport von Heroin durch ihr Land beteiligt. Sie brachte sehr geschickt die Verbindung zwischen dem Militärgeheimdienst und der Heroinindustrie zustande. Sie wurde sogar vor deutschen Gerichten beschuldigt, aktiv die Drogenmafia zu unterstützen, nicht nur in der Türkei, sondern auch in Europa und Zentralasien.

Sibel sagt aus, einige der Akteure im Susurluk-Skandal landeten in Chicago, von wo aus sie gewisse Aspekte ihrer Operation, speziell die betreffend Osttürkistan-Uiguren, steuerten.

Einer dieser Akteure aus dem Tiefen-Staat, Mehmet Eymur, ehemaliger Chef der Antiterroreinheit des türkischen Geheimdienst (MIT), wird auch auf der Sibel-Galerie gezeigt. Er konnte sich absetzen und erhielt Asylrecht in den USA.

Noch ein Mitglied der Sibel-Galerie ist Marc Grossman, ehemaliger US-Botschafter in der Türkei zurzeit des Susurluk-Skandals. Er wurde kurz danach vorzeitig abberufen, zusammen mit seinem Untergebenen Major Douglas Dickerson, der später versuchte Sibel Edmonds für einen Spionagering zu rekrutieren.

Bemerkenswert ist auch die Tatsache, eine Woche vor dem 11. September 2001 traf Marc Grossman den pakistanischen Geheimdienstchef der ISI, Lt. Gen. Mahmood Ahmed, der zu Gesprächen im Pentagon mit der National Security Council und mit CIA Direktor George Tenet in Washington weilte. Marc Grossman war damals unter der Bush-Regierung Unterstaatssekretär für politische Angelegenheiten.

Genau wie Tansu Çiller in der Türkei, war die ehemalige pakistanische Ministerpräsidentin Benazir Bhutto auch eine amerikanische Marionette und ebenfalls im Drogenhandel tätig. Sie hatte enge Beziehungen zu allen Teilnehmern der Heroinpipeline. Sie war ein enger Verbündete, Beschützer und Freund des verurteilten Drogenbaron Haji Ayub Afridi, der genau wie Bhutto, Schutz und Sicherheit in Dubai fand, ein enger Alliierter Amerikas. Afridi wurde nach dem 11. September aus dem Gefängnis in Pakistan entlassen, nachdem er nur wenige Wochen einer 7 Jährigen Hafststrafe wegen Drogenhandel abgesessen hatte und wurde ein Allierter der Amerikaner im Kampf gegen die Taliban.

Warum musste die Taliban 2001 weg? Weil sie den Drogenanbau in Afghanistan fast ausmerzten. Und warum steigt die Opiumernte von einem Rekord zum anderen, seitdem die Amerikaner das Land besetzen? Drogen-, Waffen- und Menschenhandel werden nur von einer Organisation weltweit gefördert, betrieben und kontrolliert, der CIA. Damit werden auch die Feinde bekämpft, den das Heroin landet hauptsächlich in Russland und China. Schon die Engländer schwächten das chinesische Kaiserreich mit ihrem Opiumkrieg.

Alle diese Tatsachen und Verbindungen haben die etablierten Medien völlig verschwiegen. Sie machen einfach nicht ihren Job, sondern sind das Propagandaorgan der westlichen Regierungen und nur deren Hofberichterstatter.

Tschetschenien, Albanien und der Kosovo

Aber Zentralasien ist nicht der einzige Ort wo die Macher der amerikanische Aussenpolitik Gemeinsamkeiten mit Bin Laden hatten. Das gleiche gilt für Tschetschenien. Richard Perle und Stephen Solarz, beide auch auf Sibels-Galerie, sind bedeutende Neocon-Leitfiguren, zusammen mit Elliott Abrams, Kenneth Adelman, Frank Gaffney, Michael Ledeen, James Woolsey und Morton Abramowitz, welche die Gruppe mit Namen “American Committee for Peace in Chechnya” (ACPC) gründeten. Für diese Sache hat Bin Laden $25 Millionen gespendet, sowie eine grosse Anzahl Kämpfer, technische Expertise und Trainingslager zur Verfügung gestellt.

Direktor der ACPS ist Glen Howard, der für die Science Applications International Corporation (SAIC) arbeitete, eine high-tech Waffenschmiede, sowie als Militäranalyst und als Berater für das Pentagon, für die National Intelligence Council (Zusammenschluss aller 16 US-Geheimdienste), und für grosse Ölkonzerne die in Zentralasien und Nahen Osten operieren.

Vizedirektoren sind alle üblichen Verdächtigen, wie Zbigniew Brzezinski, Alexander M. Haig, Steven J. Solarz und Max Kampelman. Dazu gehören noch Leute wie der Schauspieler Richard Gere (Tibet) und Geraldine Ferraro, ehemalige Kongressabgeordnete und Kandidatin für das Amt des Vizepräsidenten.

Wieso haben alle diese Leute (die meisten davon Zionisten) ein Interesse die islamischen Terroristen in Tschetschenien zu unterstützen, zusammen mit Bin Laden? Das stinkt doch zum Himmel!

Auch hier haben die Amerikaner den Stellvertreter benutzt, um gegen Russland Krieg zu führen. Die Russen haben diese Einschleusung und Unterstüzung der islamischen Terroristen durch den Westen immer wieder laut beanstandet, aber die westlichen Medien berichten nichts darüber, oder stellen die Fakten genau umgekehrt da, die bösen Russen führen Krieg gegen die armen Tschetschenen.

Das gleiche gilt für den Kosovo und Albanien, wo Al-Kaida Kämpfer von den Amerikanern gegen die Serben eingesetzt wurden. Der ganze Balkankonflikt hat nichts mit Menschenrechten und Unabhängigkeit zu tun, das ist das übliche Märchen was uns die Amerikaner und ihre Medien erzählen, sondern es geht nur um die strategische Geopolitik. Wie ich hier beschrieben habe, wurden den islamischen Terroristen und der Balkanmafia von der NATO und der EU ein eigener Staat gegeben, ein völliger Irrsinn, nur damit man die Russen im Balkan, bzw. den russischen Alliierten Serbien, schwächen kann….

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

siehe CIA Operation “Roots” auf dem Balkan
Erdogan gab jedem Kriminellen und TErroristen einen Türkischen Pass, wie es der Gangster Salih Berisha (siehe Yassin Kadi in Tirana) ebenso machte. siehe tode Terroristen in Syrien


he Washington Institute published a piece by Richard Barrett, the head of the al Qaeda/Taliban monitoring team for the UN, on how a recent ruling by the European Court of Justice could put not only the EU’s but the UN’s…

Posted in Counterterrorism Blog on October 7, 2008 12:46 PM

Turkish Government Reaches Final Decision to Freeze al-Qadi’s Assets

Today, the Turkish Government took the last step needed to affirm a decision years ago to freeze the assets of Yasin al-Qadi, who was designated on September 28, 2001, by United Nations Security Council following the U.S. Treasury’s designation of…

Posted in Counterterrorism Blog on April 3, 2008 12:39 PM

Are We Winning The Financial War On Terror? – Another Perspective

A few days ago my colleague Matthew Levitt published here an insightful essay asking, rhetorically, whether we are winning the war against terrorism financing. His piece was structured largely as a response to critic’s that have questioned the efficacy of…

Posted in Counterterrorism Blog on January 31, 2008 2:07 PM

Al-Qadi Ruling Threatens EU and Ultimately UN Terrorist Sanctions Process

A legal advisor to the European Commission has reportedly recommended that the EU remove its freeze on the assets of Yasin Al-Qadi, designated by the U.S. as a terrorist financier and added to the United Nation’s consolidated terrorist list in…

Posted in Counterterrorism Blog on January 16, 2008 1:05 PM

Yassin al-Qadi: the Hamas Connection

My colleagues Doug Farah and Victor Comras have posted excellent analyses of Yassin al-Qadi on these pages. To further flesh out Qadi’s financing activities here in the United States, consider some of the material that came out of the federal…

Posted in Counterterrorism Blog on August 30, 2007 3:01 PM

Yassin Qadi and the Failure of UN/US Sanctions

Yesterday’s Wall Street Journal (available by subscription only) carried an important story on Yassin Qadi, the designated terrorist financier, and his ongoing ability to end-run the international sanctions by investing in Turkey. Qadi, who denies any ties to funding al…

Posted in Counterterrorism Blog on August 30, 2007 10:53 AM

FATF Identifies Weaknesses in Turkey’s AML/CTF Program

Last September a special FATF-sponsored team of financial experts undertook an evaluation of Turkey’s Anti-money laundering and counter-terrorism financing programs. The evaluation was undertaken with the cooperation of the Turkish Government, and involved extensive discussions with both government officials and…

Posted in Counterterrorism Blog on April 4, 2007 9:48 PM

Turkish Administrative Court Freezes Yasin Al-Qadi’s Assets

According to Turkish news reports, Yasin Al-Qadi’s assets in Turkey will finally be frozen after years of delay. Today’s Hurriyet reports (translated for me by a respected source):Administrative Law Divisions Council of the Turkish Administrative Court repealed the previous verdict…

Posted in Counterterrorism Blog on February 23, 2007 9:19 PM

More on Yasin al-Qadi’s Connections to Turkey’s Prime Minister

In his new article, “Will Turkey have an Islamist President?” Michael Rubin highlights some unanswered questions on the connection between terrorist financier Yasin al-Qadi to the Turkish Prime Minister. He writes:Cuneyd Zapsu, Erdoğan’s chief advisor, has donated money to Yasin…

Posted in Counterterrorism Blog on February 4, 2007 11:22 AM

Top Al Qaeda Financier Dead, Denied Links to Osama to His Dying Day

Mohammad Jamal Khalifah, the brother-in-law of Osama bin Laden was killed during a robbery during a business trip to Madagascar, where he had invested in gem mines. Khalifah was a key financier of several Southeast Asian militant groups, particularly those…
More on Yasin al-Qadi’s Connections to Turkey’s Prime Minister

By Andrew Cochran

 

In his new article, “Will Turkey have an Islamist President?” Michael Rubin highlights some unanswered questions on the connection between terrorist financier Yasin al-Qadi to the Turkish Prime Minister. He writes:

Cuneyd Zapsu, Erdoğan’s chief advisor, has donated money to Yasin al-Qadi, a Saudi businessman identified by both the U.S. Treasury Department and the United Nations as an al Qaeda financier. While Zapsu initially denied the charges–and even threatened to sue those repeating them–Council of Financial Crime Investigations files leaked to the press confirmed that Zapsu had donated $60,000 to a foundation run by al-Qadi in 1997. Two years later his mother transferred another $250,000After the terrorist attacks of September 11, the government of Erdoğan’s predecessor froze al-Qadi’s assets. But with his business partner serving as advisor to the prime minister, al-Qadi appealed on technical grounds. Erdoğan endorsed the appeal, vouching for al-Qadi and even calling him a philanthropist in a Turkish television interview. The prime minister acknowledged knowing al-Qadi personally, which raises an important question: how Did Zapsu introduce his business partner to the prime minister, and if he really did so, why? Only subsequent court intervention forced Erdoğan to keep al-Qadi’s assets frozen. The questionable company chosen by Zapsu has become the rule rather than the exception: on March 27, 2006, Erdoğan traveled to Khartoum for a two-day Arab League Summit. While there, he skipped an official dinner to meet instead with Fatih al-Hassanein, a Sudanese financier with ties to al Qaeda and arms smuggling. Erdoğan has yet to explain the purpose of this meeting.

Al-Qadi was one of the first terrorist financiers designated by the U.S. Treasury after the 9-11 attacks, back on October 12, 2001. On September 19, 2005, the Treasury Department also designated his associate and fellow financier, Abdul Latif Saleh. CT Blog Contributing Experts, especially Victor Comras, have written often on al-Qadi’s long history of financing terror and Turkey’s protection, including the following:

Zachary Abuza, „Top Al Qaeda Financier Dead, Denied Links to Osama to His Dying Day“
Victor Comras, „It’s time to Put Yasin Al Kadi Out of Business!“ (with links to posts by Doug Farah and Evan Kohlmann) – also „Switzerland Files Criminal Charges Against Saudi Businessman For Financing Terrorism“ – also „Turkey Prosecutor Absolves Yasin Al-Qadi, But Is He Right!“
Daveed Gartenstein-Ross, „U.S.-Turkish Relations on the Brink?“ which cites an article in which PM Erdogan is quoted as saying about al-Qadi, „I believe in him as I believe in myself.“

And al-Qadi’s freedom is more evidence of the lack of action taken by the Saudi government against its citizens who finance terrorism outside the Kingdom, as I discussed here yesterday.

February 4, 2007 11:22 AM    Print

U.S. Designates Important bin Laden/Qadi Associate

The U.S. Treasury Department today designated Dr. Abdul Latif Saleh, a business associate of Yasin Kadi and funder of al Qaeda, as a Specially Designated terrorism sponsor. While the number of designations by Treasury has dwindled sharly since early 2002,…

Turkey Prosecutor Absolves Yasin Al-Qadi, But Is He Right!

Arab News reported March 20th that Turkey’s Chief Public Prosecutor formally ruled there is no evidence to suggest that Saudi businessman Yasin al-Qadi has been involved in any funding for Al Qaeda and that there was no grounds for the…

Albanische TELEKOM und die Türkische Calik Gruppe im Sumpf der Bestechung

 In diesem Bestechungs Geschäft, bei der Privatisierung der Telekom in Albanien war direkt der Drahtzieher der Sohn des Türkischen Ministerpräsidenten Erdogan.

Eine Art von Volks Sport von Politiker aus NATO Staaten. siehe Rezzo Schlauch, siehe Max Strauss, siehe Ludgar Volmer usw.. am direkt durch Aussenminister wie Kouchner

Turqit e Çalik përgatisin shitjen e Albtelecom, fitime marramendëse nga transaksioni

Korrupsioni i privatizimit të Albtelekom, turqit nuk bënë asnjë investim
Privatizimi i Albtelekom njihet për shqiptarët si një nga aferat më korruptive të privatizimeve në Shqipëri. Kjo kompani u shit me një nga vlerat më minimale të saj, vlera e të cilave po të llogaritet me asetet që kjo kompani dispononte vihet re qartë se ky privatizim ka qenë një nga aferat më korruptive të qeverive Nano dhe më pas Berisha. Vlera 120 milionë euro e dhënë për kompaninë Albtelekom dhe atë celulare Eagle Mobil është një nga vlerat më skandaloze që mund të shitej një kompani duke pasur parasysh investimet e bëra për të vetmë në 20 vitet e fundit. Vetëm licenca e ERagle nëse llogarisim 40 milionë usad që u shit Vodafon, e ul vlerën e Albtelecom në 80 milionë euro nëse zbresim 40 milionët e licencës së kompanisë celulare që përmbante brenda kushteve të kontratës.  Përveç efektit të abuzivizmit të shitjes së kësaj kompanie një fakt tjetër që duhet përmendur ishte se me futjen në treg të kompanisë celulare do të niste ulja e çmimeve të telefonisë celulare duke konkurruar fort dy kompanitë e tjera.

Në fakt, privatizuesit e kësaj kompanie kompania Çalik, nuk ka pasur qëllim investimet në këtë sektor. Kompania celulare Eagle Mobile vazhdon të ngelet vasale e kompanive të tjera celulare dhe antenat e saj janë më shumë të marra borxh nga këto kompani sesa janë pjesë e investimit të saj. Ndërkohë që Albtelecom vazhdon të ngelet në nivele përfaqësimi më të ulëta se në momentin kur këtë kompani e posedonte shteti shqiptar. Asnjë investim nuk është ndërmarrë nga kjo kompani për të përmirësuar shërbimin  ndaj qytetarëve. Niveli i përfaqësimi të kompanisë Albtelekom sipas burimeve brenda kësaj kompanie bëhet për faktin se investitorët e kësaj kompanie kanë nisur tratativat për shitjen e saj. Megjithëse kontrata me shtetin shqiptar ka një kusht që investitori që ka blerë Albtelekom nuk duhet ta shesë brenda pesë vjetësh, mnesa duket turqit e Çalik të cilët nuk kanë asnjë eksperiencë në këtë fushë ( kjo kompani ka marrë një kontratë bashkëpunimi me Telekomin turk), fakti është që shitja korruptive nga shteti shqiptar i kësaj kompanie vërteton se privatizimi i kësaj kompanie nga Çalik është bërë vetëm për interesa përfituese duke e rishitur dhe jo duke investuar për të përmirësuar shërbimin ndaj qytetarëve .
Burimet brenda Çalik

…………

Sot.com

Der Niedergang des Erdogan in der Türkei – grosse Demonstrationen in Istanbul

update: 18.6.2013

Deutsche Politikerinnen in Istanbul

Polizei Istanbul

Einige Fotos, wie man auf mehr wie offensichtlich harmlose Frauen wilde Terror Attacken mit Pfeffer Gas macht. einmalig in der Welt, wo die Türken doch so viel Respekt vor Frauen haben! Dieses Foto ist aktuell aus Brasilien, aber die Erdogan Polizei ist identisch, wie die Fotos und Videos beweisen, wo man sogar harmlose Frauen zusammen schlägt.

upate 3.6.2013

über 1.700 Demonstranten sind inzwischen verhaftet, und die Proteste sind ebenso in anderen wichtigen Städten.

Fotos

Wir berichteten schon im Oktober 2012, über den Niedergang des Erdogan, weil seine Syrien Politik unlogisch und hoch kriminell ist und war und nur im Desaster enden konnte. Es demonstrieren dort inzwischen über 10.000 Personen, im Stadtteil das immer die Erdogan Partei wählte, wo der Hirn geschädigte korrupte Erdogan, einen uralten Park vernichten will, für ein Einkaufs Zentrum! Andere live videos der Polizei Einsätze

live bilder aus Istanbul

Erdogan Faschisten Styl, gegen harmlose Frauen und er hält ja mehr Journalisten in Haft, als China mit 1,3 Milliarden Bevölkerung

ein Polizist hilft auch mal einer Frau

Recep Erdogan und sein Absturz mit Kriminellen und seiner Kriegs Politik gegen Syrien

Und Gewalt gegen Frauen kommen in der Türkei sowieso ganz schlecht an.

Gewalt gegen Naturschützer in der Türkei Zehntausende protestieren nach Istanbuler Polizeigewalt gegen Erdogan

Riot police use tear gas to disperse the crowd during an anti-government protest at Taksim Square in central Istanbul Video

Der Protest der Parkschützer in Istanbul begann mit einer friedlichen Aktion gegen ein geplantes Einkaufszentrum, die Polizei antwortete mit Tränengas und Wasserwerfern. Mittlerweile geht es den Kritikern aber um mehr als einen Park; sie fordern den Rücktritt von Ministerpräsident Erdogan – und andere Städte solidarisieren sich. mehr…

Proteste in der Türkei Tausende Demonstranten wehren sich gegen Erdogans Staatsmacht

Verhärtete Fronten: In Istanbul lassen sich die Bürger nicht von der Polizei einschüchtern und versammeln sich abermals zu Protesten gegen die Regierung. Doch auch Ministerpräsident Erdogan zeigt sich unnachgiebig. Er bezeichnet die Demonstranten als „Extremisten“ – und will weiter durchgreifen. mehr…


update 2.6.2013

Nun vergleichen Türkische Medien Erdogan mit Hitler und Goebbels

 

Tayyip aynı zamanda aşırı radikal bir “Hitler-Goebbels“

…………..

Bakın bu Goebbels ne diyor: ‚‚İnsanlar gerçek olaylar ve durumlar hakkında açık seçik bir malumata sahip olsalardı, bu haberleri okuyarak gitgide gevşeyip çökebilirlerdi. Alman halkının bütün bunları öğrenmemesi ne iyi! Sahip olacağı kanaat hazır halde önüne konuyor.“

http://www.halkinhabercisi.com/tayyip-erdoganin-hitler-goebbels-propaganda-yontemi
Türkischer Frühling?

Proteste gegen ein geplantes Einkaufszentrum in Istanbul weiten sich auf das ganze Land aus

Die seit einer Woche andauernden Proteste gegen den Bau eines Einkaufszentrums im Istanbuler Taksim Gezi Park haben sich am Freitag und Samstag auf zahlreiche türkische Provinzen ausgeweitetdarunter Ankara, Kocaeli, Mersin, Zonguldak, Tunceli, Adana, Muğla, Konya und Izmir. Ziel der Demonstrationen dort ist allerdings weniger das Mammut-Bauprojekt, an dem den Kritikern zufolge auch der Sohn des Innenministers finanziell beteiligt ist, sondern die regierende AKP und ihre Politik.
………….
http://www.halkinhabercisi.com/tayyip-erdoganin-hitler-goebbels-propaganda-yontemi

 

Kommentar: nach westlichen Methoden, muss man nun also die Opposition unterstützen im Original US und Deutschen Sprach Gesprach und auch Waffen schicken. Asyl erhalten diese Leute dann auch noch, als Operations Basis in Deutschland

siehe: Kultur des Westens, mit den Kosovo Terroristen, Irak Invasion mit 1,5 Millionen toden Zivilisten und heute in Syrien

„Jugendlager des Kalifats“

Syrische Salafisten trainieren Kinder in Terrorcamp

Von syrischen Salafisten kam in den letzten zwei Jahren einiges an bemerkenswerten Tatzeugnissen ins Internet – von stolzen Kopfabschneidern bis hin zum Menschenfresser Abu Sakkar. Nun ist bei LiveLeaks ein Propagandavideo aufgetaucht, dass zeigt, wie Salafisten in einem „Jugendlager des Kalifats“ in Abu Kamal an der Grenze zum Irak Kinder im Grundschulalter darauf drillen, Andersgläubige mit Sturmgewehren und Handgranaten zu töten. In einem Lied bekennen sie sich gemeinsam zum Terrorismus – nicht nur in Syrien, sondern überall auf der Welt:..

 

http://www.heise.de/tp/blogs/8/154362

Auf wehrlose Frauen einschlagen, die vollkommen harmlose Spazier Gänger sind.

Was soll diese barbarische Angriff auf eine Frau?

Türkei Istanbul frauen
Erdogan der Schlächer

25 Leibwächter braucht nun Erdogan