Die Berliner „Eliten“ sind am Ende !!!

Seit 1999, wurde Deutschland durch korrupte und kriminelle Politiker Zirkel zu Grunde gerichtet. Aber das Ende ist nicht mehr aufzuhalten, was jedem klar sein sollte. Mit einem Meer aus Lügen wird das Ende, des totalen Finanz Desasters, was Politische Betrüger, Kriminelle und Lobbyisten verursacht haben, nur hinaus gezögert. Und das Ansehen von Deutschland, ist sowieso in allen Organisationen praktisch Null, was man auch am „Schmarrn“ BND Prozess letzte Woche, wieder einmal gesehen hat, wie Berlin tüchtige Leute sinnlos verheizt. Nur noch die Inkompetenz feiert immer wieder neue Rekorde, wie auch der Unfug der Militär Aktionen im Ausland.

Samstag, 29. Mai 2010

Angst vorm Volk wächst – Zweiklassen-Justiz?

 

So langsam scheint den konservativen Politiker das blanke Entsetzen zu packen, denn mit Blick auf die in naher Zukunft zu erwartenden „gesellschaftlichen Veränderungen„, um es diplomatisch auszudrücken, scheint vielen Politikern der Union die Zeit reif zu sein für eine „drastische Verschärfung“ des deutschen Strafrechts.

Einzig die Fachressortfrau, Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hat die Panikkampagne der letzten Wochen durchschaut und spricht sich vehement GEGEN eine Zweiklassenjustiz aus.

„…Es werde „kein Zweiklassenstrafrecht geben, das die Unversehrtheit von Polizisten höher bewertet als die von Bauarbeitern oder Bankangestellten“…“ – und nicht zu vergessen Arbeitslose, Rentner, Schüler, Studenten, Arbeiter…!!!

Wie ich schon vermutet habe passt diese unsägliche Diskussion einfach zu perfekt in die seit Tagen stattfindende Medienkampagne „Gewalt gegen Polizeibeamte„, wie nur, zufällig parallel zur Innenministerkonferenz 2010 (IMK2010), labidar als „hochgepushte Nachrichten“ zu gelten.

Wer aufmerksam die letzten Meldungen im Mainstream verfolgt hat wird mir darin sicherlich zustimmen. Und wen es bisher nicht interessierte – der sollte sich einmal überlegen, was solche Forderungen angesichts der immer wieder betonten „Sparmaßnahmen“ letztendlich für viele Bürger bedeuten könnte.

Willkommen im Polizeistaat – wir dürfen alles, Sie dürfen (bald) nix mehr… Ihre Polizei!

Man verzeihe mir diese Polemik, aber die Entwicklungen gehen in eine Richtung, gegen die man schon aus Überzeugung, und für ein „friedliches Miteinander„, mit allen Mitteln vorgehen muss.

Was gab es nicht schon alles:

Dank EU-Vertrag von Lissabon, die Wiedereinführung der „Todesstrafe“ (ich erwähne nur: zum Zweck der Aufstandsbekämpfung). Dann die vielen Überwachungsgesetze und Maßnahmen. Und zu guter letzt dann auch noch eine Zweiklassenjustiz…? Das hatten wir alles schon mal – und wer sich erinnert – immer hatten die einfachen Bürger am meisten darunter zu leiden!

Wollen wir das wieder? Ich jedenfalls nicht!!!


Zum Abschluss – wie war das noch im Grundgesetz Artikel 3 (1):

Alle Menschen sind vor dem GESETZ gleich.“ und Artikel 20 (2):

Alle STAATSGEWALT geht vom Volke aus. …“

http://ein-besorgter-mensch.blogspot.com

Der Amerikanische Idiot …

… so heisst dieser Film, der die verblödete amerikanische Mehrheit zeigt, die keine Ahnung hat was los ist und es völlig egal ist was passiert. Sie sitzt nur passiv rum, konsumiert, guckt in die Glotze und schaut einfach zu, wie das Land in einen Polizeistaat verwandelt wird. Aber hier ist es genau so. Hats alles schonmal gegeben.

Diese Veblödung und Unwissenheit hat mit Medienmanipulation zu tun. Die Menschen werden verdummt und nicht informiert.

Das folgende Video ist interessant. Das waren noch Zeiten in den 70ger Jahren, wo das ZDF echtes Wissen vermittelte und sogar selbstkritisch die eigene Medienmanipulation aufzeigte. Wir sehen, 1’200 Nachrichten kommen täglich bei den Redaktionen an, daraus werden nur 25 bis 30 gemeldet. Eine gezielte Auslese findet statt, über was wir wissen dürfen.
………………

Schall und Rauch

Ron Paul und andere Experten zum Welt Betrugs System, der Bilderberger

Eng verbunden, sind die Kriminellen Weltherrscher Clans der Bilderberger, mit der
Trilateral Commission Teilnehmerliste 2010

Paul

Ron Paul: Laut Insiderquellen herrscht Panikstimmung bei der FED wegen der weitverbreiteten Aufklärung über die Zentralbank

Paul Joseph Watson
Prison Planet.com
Thursday, May 27, 2010

Der US-Kongressabgeordnete Ron Paul enthüllte in der Radiosendung von Alex Jones am Mittwoch, dass laut seinen Insiderquellen bei den Leuten die die Federal Reserve kontrollieren Panikstimmung herrsche angesichts der sich in der Bevölkerung verbreitenden Erkenntnis, dass die Vereinigten Staaten de facto von der Zentralbank beherrscht werden.

„Man hat mir Informationen zukommen lassen, Insiderinformationen, jemand der jemanden kennt der guten Zugang hat zu den Leuten von der Federal Reserve, und die meinten sie wären sehr, sehr besorgt über unsere Bewegung zur Aufdeckung dessen was die Fed tut.“

„Was sie beunruhigt oder besorgt ist die Tatsache, dass nun mehr und mehr Leute die Federal Reserve durchschauen als jemals zuvor.“

Für Paul wird die Aufklärung zu einer Veränderung und einer Reform der Federal Reserve führen; er schreibt den Erfolg der Freiheitsbewegung in den vergangenen zehn Jahren der wachsenden Erkenntnis zu, dass die Federal Reserve eine völlig unverhältnismäßige Macht über Amerika ausübt.

„Sogar jene Leute die die Fed verteidigen, haben Angst vor ihr.“

Der Moderator Jones erwähnte eine Rede von Zbigniew Brzezinski, dem Mitglied der elitären Bilderberg-Gruppe und der Trilateral Comission, beim Rat für auswärtige Angelegenheiten in der er kürzlich davor warnte, dass ein „globales politisches Erwachen“ zusammen mit Kämpfen innerhalb der Elite die Bewegng hin zu einer Weltregierung bedrohe.


………………………
http://infokrieg.tv/2010-05-28-paul-fed.html

Hans-Olaf Henkel: Insgeheim wird derzeit auch der Euro-Ausstieg Deutschlands diskutiert

von larry1977 @ 2010-05-27 – 22:36:22

Hans-Olaf Henkel, ehemaliger Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie hat in einem Interview mit dem US-Wirtschaftssender Bloomberg Tacheles geredet und damit den Gerüchten um einen Euro-Austritt Deutschlands neue Nahrung gegeben.
……………………..
http://ronpaul.blog.de/

Politik + Wirtschaft
Verursachen Wirtschaftskriminelle Wirtschaftskrisen?
Dienstag, den 25. Mai 2010 um 21:08 Uhr von Martin Betzwieser

Herzliche Einladung zur BCC-Konferenz 2010 nach Frankfurt am Main

Wirtschaftskrise und Wirtschaftskriminalität

Wirtschaftskriminalität, Organisierte Kriminalität und Korruption werden endlich – wenn auch weit überwiegend von Außenseitern – als zusammengehörende Formen der kriminellen Ökonomie diskutiert. Sogar als eigene Wirtschaftsform. Sie sind eine Art Untergrundkapitalismus. Nun muss dieser Untergrundkapitalismus noch als Mitverursacher und Verstärker von Wirtschaftskrisen sowie als Hauptfeind der auf den Verkauf ihrer Arbeitskraft angewissenen Bevölkerungsmehrheit erkannt und anerkannt werden.

Dazu veranstaltet BCC eine Konferenz. Auf ihr soll erstmals der Versuch gemacht werden, die ideologisch bedingte Trennung von “sauberen” Krisentheorien und “schmutzigen” Ausbeutungspraktiken zu überwinden. Die Referenten, die sich seit Jahren mit wirtschaftskriminellen Bereicherungsmethoden kritisch befassen, wollen und können nachweisen, dass die kriminelle Ökonomie ein bedeutender Krisenfaktor ist.

BCC sagt: Jede nach vorn weisende Reform, ja sogar die gewerkschaftliche, basisdemokratische und wissenschaftskritische Verteidigung der sozialstaatlichen Demokratie, droht zu scheitern, wenn sie diesen bedeutenden Krisenfaktor weiterhin ignoriert oder unterschätzt. Selbstverständlich werden auf der Konferenz nicht nur die herrschenden Lehren kritisiert, sondern auch Alternativen diskutiert.

Programm:

* 10.30 Begrüßung: Prof. Dr. Erich Schöndorf (Stellvertretender BCC-Vorsitzender)

* 10.45 – 11.15 Prof. Dr. Hans See (BCC-Vorsitzender – Wirtschaftskriminologe): Kritik der “reinen” Lehren und Ansätze zu einer Erklärung der kriminellen Ökonomie

* 11.15 – 11.45 Dr. Wolfgang Hetzer (Leiter des “Intelligence: Strategic Assessment & Analysis” im Europäischen Amt für Betrugsbekämpfung – OLAF – in Brüssel.): Organisierte Kriminalität als Wirtschaftsform und Krisenfaktor

* 11.45 bis 12.45 Diskussion (Leitung: BCC-Vorstandsmitglied Wolfgang Patzner)

* 12.45 bis 13.30 Mittagspause (mit einem im Preis enthaltenen Imbiss – auch für Vegetarier)

* 13.30 bis 14.00: Jürgen Roth (Journalist und Buchautor): Gangsterwirtschaft als lokaler und internationaler Krisenfaktor

* 14.00 bis 14.30 Diskussion (Leitung: BCC-Vorstandsmitglied Verena Herzberger – BIG-Redakteurin)

* 14.30 bis 15.00 Dr. Stephan Hessler (Volkswirt, Stellvertretender BCC-Vorsitzender): Saubere Krisentheorien und schmutzige Wirtschaftspraxis

* 15.00 bis 15.30 Diskussion (Leitung: Verena Herzberger)

* 15.30 bis 16 00 Kaffeepause (Kabarettistischer Beitrag: Erich Schöndorf)

* 16.00 bis 17.30 Podiumsdiskussion mit allen Referenten der Konferenz zur Frage:: Mehr Freiheit für das Kapital oder mehr demokratische Kontrolle? (Moderation: Prof. Reiner Diederich)

* 17.30 bis 18.00 Diskussion und Verabschiedung einer Erklärung

Die Konferenz ist öffentlich. Sie wird unterstützt von der Friedens- und Zukunftswerkstatt und Attac Frankfurt am Main.

Beginn am 29. Mai 2010 um 10:30 Uhr. Ende 18:00 Uhr.
Ort: Saalbau Bockenheim, 60486 Frankfurt a. M., Schwälmer Straße 28 /Kurfürstenplatz.

Anfahrt: Der Saalbau ist ca. 10 Minuten zu Fuß vom Westbahnhof (S-Bahn Nr. 3,4,5,6) oder vom U-Bahn-Station Leipziger Straße (Nr. 6 u. 7) entfernt. Autofahrer sollten wissen: Es gibt nur wenige Parkplätze. Zeit für Suche einplanen. Am besten gleich an der Bockenheimer Warte (auf dem Parkplatz am Depot – Bockenheimer Warte) parken. Zum Saalbau ca. 15 Minuten zu Fuß.

Anmeldung möglich per E-Mail: seehans@t-online.de

Per Post:

An Business Crime Control e.V., Postfach 1575, 63465 Maintal

Per Telefon: 06181-491119

Kostenbeitrag (Mittagsimbiss sowie Kaffee u. Tee sind inbegriffen) € 18,00. Für BCC-Mitglieder, Studierende und sonstige Ermäßigungsberechtigte € 10,00 Euro.

http://www.readers-edition.de/2010/05/25/verursachen-wirtschaftskriminelle-wirtschaftskrisen/#30767

Vorauszahlung bei Sparkassse Hanau, BLZ 506 500 23, Konto Nr. 531 400 83 möglich.

Die Teilnahme ist auch ohne Voranmeldung und Vorauszahlung möglich. Zahlung an der Tageskasse. Doch die einfache und möglichst frühe Anmeldung erleichtert den Organisatoren die Arbeit. Weitere Infos über Referenten und Themen siehe Business Crime Control e.V. http://businesscrime.de/?p=751

Für Business Crime Control e.V.
Martin Betzwieser

Im Auftrage der Internationalen Drogen und Waffen Mafia, das”European Council on Foreign Relations” und Georg Soros

Im Auftrage der Internationalen Drogen und Waffen Mafia, das“European Council on Foreign Relations“ und Georg Soros

Man muss, das ja nicht kommentieren, denn die Georg Soros Pläne u.a. Europa durch seine Mafiösen Zirkel zu destabilisieren, sind schon seit 1999, sehr gut bekannt. Dei Georg Soros Gründung, das European Council on Foreign Relations (ECFR), ist so eine Art Sammel Becken, von Geistig behinderten Politikern, welche nicht mehr selbst denken können und im Solde von Georg Soros stehen. Allein die Forderung nun auch den Kosovo in die EU einzugliedern, als rein kriminelle Region, sollte wohl einer weiteren Schwächung des € und Europas Destabilisierung dienen.

Erweiterung | 28.05.2010
ECFR Policy Brief
Think-Tank fordert EU-Kandidatenstatus für Westbalkanländer

Der European Council on Foreign Relations (ECFR) fordert für Serbien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Albanien und Kosovo bis Ende 2011 den Status als EU-Beitrittskandidaten. Serbien müsse überdies damit aufhören, regionale Kooperation zu untergraben.

Den Westbalkan bis auf weiteres auf einen EU-Beitritt warten zu lassen, enthalte Risiken sowohl für die betroffenen Länder als auch für die EU, warnt der jüngste Bericht des ECFR, eines europaweiten Think-Tanks.

Es wird davor gewarnt, dass sich die aktuelle Wirtschaftskrise in eine breitere Krise ausdehnt und die EU zusätzliche  Diplomaten und Soldaten in den Balkan schicken muss, um sich mit erneut wachsender Instabilität auseinanderzusetzen.

Um ein solches Szenario zu vermeiden, wird eine Reihe von Schritten vorgeschlagen, um die Region auf dem „Pfad der Reformen“ zu halten, ohne dass dies für die EU kostenintensiv wird. Als Beispiel wird der Prozess der Visaliberalisierung genannt, der klare Maßstäbe setzte, nationale Regierungen motivierte und die gesetzten Ziele erreicht hatte.

Vor diesem Hintergrund solle die EU Frabebögen an jedes der drei Länder schicken, welches noch keinen erhalten haben: Bosnien-Herzegowina, Kosovo und Serbien. Dies ist der erste Schritt bei der Entscheidung, einem Land Beitrittskandidatenstatus zu gewähren. Ein solcher würde den Beginn eines Untersuchungsprozesses ermöglichen und eine „sehr nötige Portion Realismus“ in die Debatte darüber bringen, was auf beiden in den kommenden Jahren passieren muss.
EU soll nicht in die Kosovo-Kontroverse hineingezogen werden

Der ECFR empfiehlt Serbien, die Stempel der Zollbehörden des Kosovo anzuerkennen und „damit aufzuhören, regionale Kooperation zu untergraben“, indem das Kosovo daran gehindert werde, an regionalen Initiativen von Energie bis Transport teilzunehmen.

Darüber hinaus solle die EU ihren Stabilisierungs- und Assoziierungsprozess in eine „vollständige, statusneutrale Vor-Beitrittsübung“ umwandeln. „Statusneutral“ bedeutet im diplomatischen Jargon, dass die EU nicht in die Kontroverse über die Staatlichkeit des Kosovo hineingezogen werden solle.

Sollte Serbien den ausgefüllten Fragebogen vor Jahresende einreichen, werde die Kommission ihre Position 2011, parallel zum Screening-Verfahren, vorbereiten. Ebenfalls werde die Kommission Kosovo dazu einladen, an einer gemeinsamen Screening-Untersuchung teilzunehmen, um das Land auf einer „parallelen Schiene“ zu halten………………

http://www.euractiv.de/

Info:

„European Council on Foreign Relations“ und Georg Soros

aus BF

Kommentar: Reine Zeitschwendung die Vorschläge der Georg Soros Zirkel überhaupt zu lesen, oder der ICG und „Open Society“ Banden des Georg Soros. Man findet in diesen Zirkeln, den Taxi Fahrer Joschka Fischer, Leute wie Ute Zapf, diverse Grüne Schnattern, und auch Leute wie Friedbert Pflüger und andere Kriegs Helden für Mafiöse Clans.

Andere aktuelle Georg Soros Report, weil die sich nur vernetzen und dann gegenseitig als Quelle benutzen! Hier der ICG Müll und die von Steuer Geldern finanzierte ESI gehört natürlich auch zu diesem Info Müll Haufen. Man nennt sich immer unabhängig, was zu diesen Betrugs Info Zirkeln zum System gehört.

The Rule of Law in Independent Kosovo

Europe Report N°204 19 May 2010

EXECUTIVE SUMMARY AND RECOMMENDATIONS

……………..

http://www.crisisgroup.org/en/regions/europe/balkans/kosovo

Warum Georg Soros und der CIA eine Offene Gesellschaft wünschen, um Staaten zu destabilisieren.

Livestream des Öl Lecks und Arbeiten im Golf von Mexiko

BP Fun

http://www.bp.com/liveassets/bp_internet/globalbp/globalbp_uk_english/homepage/STAGING/local_assets/
bp_homepage/html/rov_stream.html

[Image]

http://www.bp.com/genericarticle.do?categoryId=9033657&contentId=7062373

[Image]
Hi-res

Kommentar: Man muss das nicht weiter kommentieren, über die Mega Kathastrophe hoch krimineller Firmen und Banker, welche ganze Regierungen gekauft haben. Motto: Nach mir die Sündflut!

 

Throughout the extended top kill procedure – which may take up to two days to complete – very significant changes in the appearance of the flows at the seabed may be expected. These will not provide a reliable indicator of the overall progress, or success or failure, of the top kill operation as a whole. BP will report on the progress of the operation as appropriate and on its outcome when complete.

Das System der NATO Länder, mit sogenannten Geschäftsleuten, Regionen zu kontrollieren

Krieg trotz bester Kontakte zur Regierungspartei

Peter Mühlbauer 28.05.2010

Im jamaikanischen Slum Tivoli Gardens verteidigt das Organisierte Verbrechen sein Gewaltmonopol

Es gibt Gegenden, in denen das Organisierte Verbrechen mehr oder weniger offen ein Gewaltmonopol hat. Im größten Teil des [local] Kosovo beispielsweise – oder in einigen jamaikanischen Slums, in denen die im Dancehall-Reggae besungenen [extern] „Dons“ die Verteilung von Ressourcen [extern] regeln.

 

In Tivoli Gardens, einem dieser Slums, herrscht [extern] Christopher Coke. Der 1969 geborene „Dudus“, der sich selbst als [extern] Geschäftsmann und „Community Leader“ darstellt, ist der Sohn des Drogenbarons Lester Lloyd Coke und [extern] soll Ermittlungen der US-Justizbehörden nach der so genannten Shower Posse vorstehen. Diese Shower Posse versorgt [extern] unter anderem den Großraum New York mit der [extern] Achtziger-Jahre-Droge Crack, weshalb die USA im September letzten Jahres ein Auslieferungsgesuch gegen „Dudus“ stellten.

Dieses Auslieferungsgesuch stieß jedoch auf zweierlei Hindernisse: Zum einen pflegte „Dudus“ [extern] enge Verbindungen zur in Jamaika regierenden Labour Party, zum anderen entstanden durch die Ressourcenverteilung offenbar Loyalitäten bei den Slumbewohnern. Dem [extern] BBC-Korrespondenten Matthew Price nach sieht ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung Coke als „eine Art Robin Hood“, der die Armen beschützt.

……………………………..

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32701/1.html

 

Kommentar: Man halt sogenannte Geschäftsleute und Business Leute, als Partner, um Terror Regionen zu errichten um dunkle Geschäfte abzuwickeln und Bank Gangstern, Geldwäsche in Milliarden Höhe zu ermöglichen. Das System ist Weltweit seitdem dem BBCI Skandal und um Georg Soros gut bekannt. Der Welt Betrüger und Gangster Georg Soros, ist engster Partner der NATO, von EU Grössen, Deutscher Politiker um Joschka Fischer und Steinmeier vor allem, aber auch von Friedbert Pflüger und Co..

Erfolgreiche Operationen, der Afghanischen und Hisbolla Freiheits Kämpfer im Irak

Mit einfachsten Mitteln bauen die Afghanischen Einheimischen Sprengfallen und sprengen einen Bundeswehr Panzer in die Luft, der ISAF Besatzungs Truppe.



Itijah tv showed many attacks for Hezbollah brigades in Iraq during a report

http://www.archive.org/details/ItijahTvShowedManyAttacksForHezbollahBrigadesInIraqDuringAReport
http://www.liveleak.com/item?a=view&token=62a_1274695094

EU will Ende des Jahres, erneut die Visa Befreiung von Bosnien und Albanien diskutieren

EU-Kommission will Visa-Freiheit für Bosnier und Albaner

27.05.2010 | 12:47 | (DiePresse.com)

Die EU-Kommission schlägt vor, dass Bosnier und Albaner demnächst ohne Visum in die EU einreisen dürfen sollen. Zuvor müssten die beiden Länder aber noch einige Bedingungen erfüllen.

Nach Plänen der EU-Kommission sollen Bosnier und Albaner demnächst ohne Visum in die EU einreisen dürfen. Die Brüsseler Behörde machte am Donnerstag einen entsprechenden Vorschlag. Innenkommissarin Cecilia Malmström betonte, Bosnien-Herzegowina und Albanien müssten dazu noch drei wichtige Kriterien erfüllen. Sie hoffe darauf, dass beide Länder „sehr bald“ in den Genuss von Visabefreiungen kommen würden. Sie sei optimistisch, dass es Herbst zu einer Entscheidung komme.

Bosnien müsse seinen Rechtsrahmen und die Strafverfolgung im Kampf gegen die Organisierte Kriminalität und Korruption stärken und dafür auch personelle und finanzielle Ressourcen bereitstellen, teilte die Kommission mit. Ein Aktionsplan zum Austausch elektronischer Daten zwischen Polizei und Strafverfolgungsbehörden müsse umgesetzt werden. Die strafrechtlichen Bestimmungen der Entitäten und des Sonderbezirks Brcko müssten mit den gesamtstaatlichen Bestimmungen harmonisiert werden.

Von Albanien fordert die EU-Kommission eine Integrationsstrategie für Personen, die in das Land zurückkehren. Verlangt werden außerdem verstärkte Bemühungen im Kampf gegen die organisierte Kriminalität und Korruption und die Umsetzung eines Rechtsrahmens bei der Beschlagnahme von Vermögen krimineller Organisationen.

Visabefreiung für Kosovo-Bürger noch nicht in Sicht
……………………
http://diepresse.com/home/politik/eu/569296/print.do

Der EU Botschafter Helmut Lohan, erklärt im TV die aktuelle Situation zur Visa Liberalisierung.

EC to Give Visa Go-Ahead for Albania and Bosnia
| 26 May 2010 |

European Commission

European Commission

In its Wednesday meeting, the European Commission is expected to give its approval of the recommendation for lifting the visa regime for citizens of Albania and Bosnia and Herzegovina, but there are many more steps to be taken before the countries‘ citizens can travel freely in Europe without a visa.
The recommendation will be made public on Thursday by European Commissioner for Justice and Home Affairs Cecilia Malmstrom.

Although it will recommend the lifting of the visa regime for those two countries, the European Commission’s recommendation is expected to include a number of requirements that Albania and Bosnia and Herzegovina must still fulfill. The EC will most likely ask Tirana and Sarajevo to meet three additional requirements……………
The third requirement addressed to Tirana concerns the effective implementation of the new law adopted in 2009 in the area of the confiscation of criminal assets. ………..

http://www.balkaninsight.com/en/main/news/28386/

Fatmir Limaj, wird erneut von US Anwälten in der EULEX Korruptions Anklage verteidigt

 Nur Super Verbrecher, können sich derart teure Anwälte ständig leisten und bezahlen, was schon Alles über die Kosovo Verbrecher Clans aussagt. Bei der Durchsuchung des Transport Ministeriums vor 3 Wochen, waren bereits alle Computer Daten gelöscht worden, was allein schon in jedem Staat illegal ist und über die Fakten Lage, gegen das Verbrecher Kartell und dem Grund der Anklage der EULEX genügend aussagt.click to zoomDie Zentrale der Todesschwadronen des Mordes an Albanern auch in Albanien, um die Bar: DRENCIA!Die Zentrale Bande, der Todesschwadronen auch in Albanien, Durres, Tirana, Pista Illyria, Shkozet bei Durres! 6 Operations Gebäude gab es allein in Durres, darunter die Bar-Restaurant „Kosovo“ direkt am Hafen (abgerissen so in 2002, weil Autobahn Bau Kreisel) und vor allem die Bar „DRENCIA“, heute Hotel-BAR DRENCIA – Hotel Kosovo.Sabit Geci hinten Rechts, S.Selimi, Fatmir Limaj, Lushtaku, Hashim Thaci.—————————————————————————————————————————————-Kfor 26.05.2010, Ausgabe 21/10«Wir sind Clowns»Unter dem Schutz der ausländischen Truppen blüht im Kosovo die Kriminalität. Fahrzeuge von internationalen Ermittlern werden in die Luft gesprengt. Die Nato und die Schweizer Armee kapitulierten vor den Gangstern, berichten Swisscoy-Offiziere.Von Philipp Gut……………..Weltwoche.chStandorf.lawyers fly to Kosovo to defend minister of transport

Published: 09:49 p.m., Wednesday, May 26, 2010

THE HAGUE, NETHERLANDS – MARCH 5: Fatmir Limaj appears at the War Crimes Tribunal to enter a plea on charges of four counts of crimes against humanity and five counts of violations of the laws or customs of war March 5, 2003 in The Hague, Netherlands. The indictment alleges that Fatmir Limaj was a commander in the Kosovo Liberation Army (KLA) and was responsible for the operation of the Lapusnik/Llapushnik Prison Camp in 1998. (Photo by Michel Porro/Getty Images) Photo: ST, Michel Porro / 2003 Getty ImagesThree Stamford lawyers have been hired as part of legal team seeking to vindicate the Kosovo minister of transport and telecommunication in a corruption case that has sparked controversy overseas.Attorneys Stephan Seeger and Ryan O’Neill, who are based in Stamford, flew to Kosovo this past weekend to meet with Fatmir Limaj, a popular official who is under investigation on claims that he and other ministry personnel accepted bribes in exchange for contracts to build roads in the newly formed country.Meanwhile, a third lawyer, attorney Mark Sherman, has stayed stateside working to lobby American officials to take an interest in the case and research the legal issues.“We are here to investigate why this transpired,“ Seeger said in a phone interview from Kosovo. „This is a transitional country and not everything is certain over here. There were concerns raised by his American supporters who wanted to ensure he received the proper representation.“Sherman said Limaj, a leading figure in the governing Democratic Party of Kosovo or the PDK, has advisers in Greenwich, which is one of the ways he and his colleagues were contacted.“We are confident we can meaningfully contribute to the minister’s defense team, as well as help raise awareness here in the United States about this case,“ said Sherman, who plans to go to Kosovo on the next trip…………………….http://www.greenwichtime.com

Tre avokatë amerikanë mbrojnë Limajn

Tre avokatë amerikanë mbrojnë  Limajn

 

 

Artikuj të ngjashëm

Prishtinë, 27 maj  – Tre avokatë nga Stamfordi (SHBA) janë angazhuar si pjesë e ekipit ligjor në përpjekje për të shfajësuar Ministrin e Transportit, Fatmir Limaj, në një rast korrupsioni që ka nxitur debate edhe jashtë vendit. Përfaqësuesit ligjorë, Stiven Siger (Stephan Seeger) dhe Rajan 0’Nil (Ryan O’Neill), me qendër në Stamford, fundjavën e kaluar kanë ardhur në Kosovë për t’u takuar me Fatmir Limaj, i cili është nën hetime me pretendimin se ai dhe një pjesë tjetër e personelit të ministrisë kanë pranuar ryshfet në këmbim të kontratave për ndërtim të rrugëve në Kosovë, shkruan portali „Greenwichtime.com“, të cilin e transmeton QIK-u…………………..http://www.koha.net/index.php?cid=1,22,22952

UN Interim Administration in Kosovo: Irregularities in the procurement and contract’s

United Nations Interim Administration in Kosovo: Irregularities in the procurement and contract award for the New Car Park at Pristina Airport (ID Case No. 0274-04), 1 Jan 2005

http://wikileaks.org/wiki/Category:Albania