Sport Radar: Albanien’s Fussball ist der korrupste Fussball Verband

Morde, Drogen Handel, sind im Balkan Fussball normal. Der Griechische Verband war bis vor kurzem auch vollkommen korrupt, wie Verhaftungen zeigen. Aber der Albanische Fussball Verband, ist vollkommen in der Hand krimineller Clans, vor allem des Armando Duka Clans, wo der Schwager Lefter Koka bei wikileaks, als „most criminal“ von Albanien auftaucht. Duka gehört zum Fatos Nano Drogen und Verbrecher Kartell, auch als Partner der Deutschen Politiker, wie Gerhard Schröder bekannt, was Balkan konform ist bei Schröder und der SPD im Bestechungs Modell. Ebenso hatten die Duka’s eigene Drogen Küchen, eng verbunden mit der Drogen Verteil Stelle, Grundstücks Diebstahl usw..

d

echts: Armando Duka, der berüchtigste Fussball Präsident in Europa, nach dem hingerichteten Kriegs Verbrecher: „Arkan“ in Belgrad.Dr ist so kriminell, das der frühere General Staatsanwalt Rakipi, sein Amt nach einem Jahr abgab, der für die UEFA, den Fussball Verband säubern sollte. Armando Duka, hat sein Vorbild in Sepp Blatter, der identisch korrupt und kriminell ist und sich so im Amte hält.

FIFA Schiedsrichter sind auch schon in Albanien zusammen geschlagen worden, weil es keine Justiz gibt, noch eine Polizei. Haupt Aufgabe ist der Tropoje Polizei, Als Kundschafter und Teilhaber bei Diebstahl zufungieren und Raub, oder Begleit Fahrten für Drogen und Treibstoff Schmuggel zu gewährleisten. Gestern wurde der Polizei Inspektor von Shengin festgenommen, der eigen Treibstoff Schmuggler Fahrten mit Fisch Kuttern organisierte und der Präsident von Albanien, Bujar Nishani, hat mit Vorsatz die Polizei, vor Jahren als Innenminister an kriminelle Clans verkauft vor allem aus Tropoje und Kukes. Sein Bruder Sokol Nishani, ein Langzeit Krimineller der in berüchtigten Justiz von Durres, einen Posten hat, wo verurteilte Mörder sich freikaufen aus SHIAK, wo der Duka Clan ebenso wohnt.

Dashnor Sula: Abgeordneter, Fussball Präsident: Langzeit Mafia Boss und Partei Financier der Mafia Partei des Salih Berisha

Salih Berisha und sein Fussball Mafia Boss Dashnor Sula

DP lawmaker Dashnor Sula allows himself a pistol shot at the Shkumbini vs Flamurtari match, not even arrested

1. Albania                   97 matches

2. Italy                        70

3. Moldavia                  66

4. Estonia                   46

5. Greece                    45

6. Russia                     42

7. MACEDONIA           37

8. Bulgaria                   35

9. Latvia                       31

10. Lithuania                31 http://macedoniaonline.eu/content/view/22305/2/

Bulgaria’s football league is the 8th most corrupt in Europe, with at least 37 games allegedly fixed since June 2009,according to SportRadar, a supplier of sports-related data .

SportRadar has concluded that the Albania’s championship is the most corrupt, with suspicious 97 matches over the period. Italy is second with 70, followed by Moldova (66).

At the end of August, a BBC investigation revealed that Bulgaria’s football is deeply involved in mafia businesses, with match-fixing and money laundering being just the tip of a criminal iceberg that lurks beneath the surface of the game. http://www.novinite.com/view_news.php?id=145616

http://www.sportradar.com/about

Arben Laze Fussball Praesident vom Club Elbasan verhaftet u.a. wegen Drogen Schmuggels”

Albanische Fussball ist seit 10 Jahren fest in Hand von hoch kriminellen Banden und selbst ernannten Fussball Praesindenten. Etliche Praesidenten wie auch der vom Fussball Club Berat sitzen im Gefaengnis, bzw. wurde bei Banden Kriegen erschossen. IN Rumaenien, Serbien, Bulgarien liegt eine aehnliche Situation vor.
Arben Laze

Arben Laze, Ex-Präsident von Elbasan, finanzierte mit Drogen seinen Geldwäsche Fuss Verein Elbasan, der auch dann Meister wurde, weil viel Geld floss vor jahren. Verhaftet, und kam ohne Anklage frei, weil sich die Verbrecher bei den Staatsanwälten und Richtern freikaufen, was verhandelbar ist, das keine Anklage erfolgt. siehe auch Hekuran Hoxha.

news.albania.de

Der Albanische Mafia Fussball Verband, mit Armando Duka, wo der Verband bis vor kurzem nur eine selbst ernannten Präsidenten hatte, wie so oft im Balkan. Der berüchtigte Gangster Lefter Koka, ist dann der Schwager von Armando und Agron Duka und in den wikileaks cables gut dokumentiert. und Partner direkt von Spartak Braho und Ilir Meta, über die Mafia Partei LSI

18.6.2011: Die Gjoka Mafia von Shiak, und die Versuche der Albaner, die Umwelt zu retten

17.6.2011: Salih Berisha – Lulzim Basha und der Drogen Lord und Bürgermeister von Lazarate: Dasho Aliku

Paro Laci, Fussball Präsident von “Partisani” in Albanien, vor Gericht in 2011, wegen Bestechung, Spiel Manipulation usw. aber in der falschen Partei! Lautes Geschrei, weil das normal ist in Albanien, und er so eine Festnahme als Politisch motiviert outet. Andere Fussball Präsidenten, wie Arben Laze, viele Mafia Bosse, wie Hekuran Hoxha kauften sich direkt für Geld und Wahlkampf Unterstützung, bei Ministern von Salih Berisha frei auch als verurteilte Mörder, wie die wikileaks cables dokumentieren und sogar von Mustafaj und dem damaligen US Botschafter ausdrücklich bestätigt wurden.

Abhör Affären im Kosovo und Hashim Thaci tobt

Das Gangster Syndikat in Phristina, wieder einmal bei extremen Intrigen rund um Gerichts Manipulationen, Bestechung rein krimineller Verbrecher Banden, welche von der NATO installiert wurden. Die Regierungs Bande, sprach über den Parlaments Sprecher, Jakob Krasniqi nur von „Krasiposki“ und als „Dog“ (in Englisch) ! keine Stellungsnahme 4 Tage später.

Zum regieren zu blöde, keine Bildung, Null Funktion der Adminstration, Justiz und Polizei aber für sowas hat man Zeit, um sich sein Verbrecher Imperium aufzubauen und zuverteidigen. Kadri Vesili, spricht ebenso in einem Interview, von den schrecklichen Verbrechen. Die Kinder Märchen Frau mit der Bildung Null: Citaku, gehört auch zu der Verschwörer Gruppe, was nicht verwundern, weil sie nicht denken kann mit ihrer Null Bildung und als Kinder Mädchen schon überfordert wäre.

Es geht rings um Gerichts Manipulationen um Fatmir Limaj usw.. , was von dem NATO Produkt Kosovo, im Schlepptau korrupte Deutsche Politiker von Rot-Grün auch nicht Anders zuerwarten war. Auf Englisch die Kosovo Presse.

Auch Adem Grabovci, ein Berufs Krimineller Betrüger, gehört direkt zu der Bande und spielt sogar eine Schlüsselrolle. Eine Bande, von Schwer Verbrechern, Mörder, Drogen und Wafffenschmuggler.

1. Was waren die Gründe zur Erlangung des Flüchtlingsstatus von führenden UCK-Mitgliedern: Hashim Thaci, Xhavit Haliti, Bardhyl Mahmuti, Ramush Haradinaj, Azem Syla, Adem Grabovci, Jashar Salihu, Kadri Veseli, Ali Ahmeti (Jahr der Erteilung des Flüchtlingsstatus und Begründung pro Person)?

http://www.parlament.ch/d/suche/seiten/geschaefte.aspx?gesch_id=20113294 

Die Kosovo Intelligenz, welche in Wirklichkeit vor 1999, keinen Beruf erlernte, noch Schulen besuchte, oder in einem Beruf arbeitete. Sogar als Schafshirte zu blöde, deshalb begann man eine kriminelle Karriere.

Albaner Kommentare:

„Querulanten“ Parlamentspräsident Jakub Krasniqi. Besonders die“ Leuchte der Wissenschaften“ Lushtaku tut sich in den Gesprächen mit unflätigen Kraftausdrücken hervor. .Auf die Schnelle wurde der Haushalt geändert. Dem Chef der SHIK bei der EU eine führende Rolle zugestanden.  Zu diesen Vorgängen veröffentlichen wir einen Kommentar von Rron Gjinovci.

http://kosova-aktuell.de

Die Albanischen Ganoven bauen neue Abhör Anlage auf um sich gegenseitig auszuspionieren. In Albanien versucht man sogar wieder die Botschaften abzuhören und emails abzufangen, aber vor allem die Opposition, aber ebenso eigene Gefolgsleute. Ja man macht sogar Versuche Ausländer abzuhören, was natürlich zum Lachkrampf führt.

Aber die hier abgehörten Gespräche, über Intrigen rund um Hashim Thaci und Krasinqi, haben es in sich. Es zeigt auch wie Dumm diese Leute sind, weil man einfach auch Alles vergisst und nicht lernfähig ist. Die Absurdität der NATO und EU Politiker wird nur unterstrichen, mit solchen Null Bildungs Schafshirten und Apfel Dieben, einen Staat aufzubauen.

Hashim Thaci tobt, weil das illegal ist und die Gespräche gegen um die Internen Kämpfe der absoluten PRK Prominenz und Verbrecher Clans, und wie man seine Konkurrenten in der Partei abserviert.
Afera e përgjimeve, Thaçi e quan Krasniqin “Jakupovski”, Qeveria reagon (audio)

 


Publikuar: 29.11.2012 – 17:04

Kryeministri i Kosovës Hashim Thaçi ka rënë në një përgjim gjatë bisedave me shefin e grupit parlamentar të partisë së tij, Adem Grabovci. Thaçi gjatë bisedës kryetarin e kuvendit Jakup Krasniqi e quan “Jakupovski”, derisa heziton të shkojë në Malishevë për të mbajtur një fjalim në 12-vjetorin e PDK-së nga frika se mos po “ia gjigav kush”. Në një e-mail, që u është dërguar medieve, janë përgjimet telefonike të regjistruara në audio, dëgjohen duke biseduar zyrtarët më të lartë të PDK-së, përfshirë edhe ish-shefin e SHIK-ut, Kadri Veseli.
Në një bisedë tjetër dëgjohet duke folur Vlora Çitaku me Grabovcin. Ajo thotë se sa të jetë Jakup Krasniqi do të jetë problem, ndërsa Grabovci i kërkon t’i punësojë dikë si praktikant në Ministrinë e saj.
Më “atraktivi” duket Sami Lushtaku, i cili të sharat nuk i heq nga goja. Ai e quan Krasniqin qen dhe e pyet Grabovcin se pse nuk po e shkarkon partia. Ndërkohë, Grabovci i raporton për çdo detaj Kadri Veselit.
Si u bënë këto përgjime. Nga kush janë të autorizuara ato. Këtë do ta mësoni gjerësisht në “Kohën Ditore” të së premtes. 

Menjëherë pas bërjes publike të përgjimeve , ka reaguar Qeveria e Republikës së Kosovës, e cila e ka dënuar këtë akt, duke e quajtur falsifikim dhe të paligjshëm, si dhe ka kërkuar ndriçimin me urgjencë të këtij akti skandaloz dhe kundërligjor. 
“Qeveria e Republikës së Kosovës dënon ashpër publikimin e përgjimeve të falsifikuara dhe joligjore të bisedave telefonike, të cilat gjoja janë bërë ndërmjet zyrtarëve të lartë institucional.
Qeveria kërkon me urgjencë nga organet kompetente të Republikës së Kosovës dhe të EULEX-it ndriçimin e këtij akti skandaloz dhe kundërligjor.
Publikimi i përgjimeve të tilla të fabrikuara me qëllim të shantazhimit të personaliteteve institucionale dhe jetës së tyre private është vepër e kundërligjshme dhe e dënueshme. Për më tepër, veprimet e kësaj natyre janë përpjekje e drejtpërdrejt e mekanizmave të caktuar vendorë dhe disa ndërkombëtarëve për të shantazhuar dhe sabotuar bartësit institucionalë dhe funksionimin normal të institucioneve tona shtetërore”, thuhet në reagimin e Qeverisë.


Tapping Kadri Veseli mit Adem Grabovci (siehe diese Berichte Kadriu Adam, für die Sitzungen nach in Bru

Hashim Thaci me Adem Grabovci (shihet siq Hashimi frikohet te shkoj ne Malisheve ne pervjetor te PDK-se, frikohet mos po i fishkellojne gjate fjalimit, kurse njerezit e PDK-se ne Malisheve i quan ZAGAR)


Hashim Thaci me Adem Grabovcin (Ne kete Pergjim shihet si Hashimi i quan Fatmir Limajn dhe njerezit e tij Bandit, kurse Jakup Krasniqin, JAKUPOVSKI)


Sami Lushtaku me Adem Grabovcin (ketu shihet si Sami Lushtaku e shan Jakup Krasniqin , poashtu e pyt Ademin pse nuk e shkarkojne Jakupin, pastaj Samiu i thot do tja kisha .. nanen edhe sikur te ishte ai djali i Adem Jasharit)

Vlora Qitaku me Adem Grabovcin ( gjate kesaj bisede Ademi dhe Vlora e kritikojne Jakup Krasniqin per sabotim, Vlora thot se ate sa me shpejt duhet me largu)

http://www.youtube.com/watch?v=CwKB9hSbetw&list=UL

Tapping Kadri Veseli mit Adem Grabovci (siehe diese Berichte Kadriu Adam, für die Sitzungen nach in Bruxel)

http://kohaditore.com/?page=1,13,125276

Die EULEX bestätigt die Echtheit der veröffentlichen Telefonate

Nun mit Stimmen und aufbereitet der Presse

http://www.youtube.com/watch?v=CRgRJApp5h4

Alte Tradition: Das Ministerium für Integration ist für die Mafia und dümmsten Leute reserviert.

Obwohl die Bildung gleich Null ist im Kosovo, verbreitet die sogenannte Minister Citaku, das in ihrem Ministerium die Leute hoch gebildet sind:  Wenn man Bauern Jungen natürlich im Ministerium einstellt, nur weil es die Brüder sind, und plötzlich als Direktoren herum spazieren, obwohl sie nicht selbstständig denken können, noch irgendwas organisieren, macht man halt die übliche PR. „Ihre Mitarbeiter, wären eine der Besten im Balkan“ – was für eine Aussage, wobei erbärmliche „poor“ Adminstration der Albaner überall auch bei wikileaks zulesen ist. Vollkommen unfähig und inkompetent, wäre das Richtige. Man kann von Glück sagen, wenn man ein paar Leute mit Grund Rechts Kenntnissen hat, die einen ordentlichen Brief schreiben können. Das man etwas kapiert, ist schon eine Seltenheit.

Çitaku: Stafi im, ndër më të mirët në Ballkan

The NATO Gangster Syndikat with Karsai

 Money laundering, drugs, ———–>

The biggest criminal Karzai

 

 Part of channel(s): Afghanistan (current event)

This is what billions of Americans tax money is spent on.
Sherkhan Mohammad Morad
The evidence of Sherkhan Farnood’s alternate identity as crime lord
Sherkhan Mohammad Morad is overwhelming. Sherkhan Farnood is a licensed
owner of a Dubai-based hawala, known as the Shaheen Exchange. Farnood is
also a prominent poker payer. In 2008, though a wanted fugitive, he won
a European World Series of Poker bracelet in the HORSE competition.

Sherkhan M. Farnood, the Founder and former chairman of the Kabul Bank,
is none other than the wanted fugitive, Sherkhan Mohammad Morad. This
individual is the chief architect of a Russian hawala syndicate that has
served the unique needs of the opium smugglers and heroin warlords of
Afghanistan and Pakistan for decades.

Sherkhan Farnood’s Russian associates were arrested in 1998 by Russian
authorities and later convicted of illegal banking activities infers
that Farnood fled to Dubai in or around 1998.

After a successful professional career in the field of medical, he
shifted himself into business of money exchange in the year 1997 and in
1998 he became a partner in Shaheen Exchange, Dubai. With the beginning
of the new Government in Afghanistan, he started concentrating in the
business opportunities and began his association with Kabul Exchange and
later on joined as Dy. CEO with Kabul Bank, one of the leading and
fastest growing private bank in Kabul. During this tenure with Kabul
Bank, he acquainted himself with banking laws and regulations and proved
as dynamic leader. He then was picked up by the management of Azizi
bank and offered with the position of Dy. CEO. He also got a long

………… http://www.liveleak.com/view?i=2c6_1354114264

US special envoy to Pakistan, Afghanistan Resigns
Part of channel(s): Afghanistan (current event)

WASHINGTON: The US special envoy to Afghanistan and Pakistan is stepping down, an official said Tuesday, in yet another shake-up of President Barack Obama’s foreign policy team.

US Secretary of State Hillary Clinton, herself set to leave office early

next year, had pulled envoy Marc Grossman out of retirement to take on the difficult job shortly after the sudden death of veteran diplomat Richard Holbrooke in December 2010.

„After almost two years in the position, and with Secretary Clinton’s

agreement, he will return to private life,“ Grossman’s spokeswoman Laura Lucas told AFP in a statement.

Clinton thanked Grossman for building „a diplomatic surge“ and an intense global focus which „have put in place a network of regional and international support for Afghanistan post 2014 and into the next decade,“ Lucas added.
……… http://www.liveleak.com/view?i=4d5_1354070474

Kabul Bank lost $900m in embezzlement

 

 Part of channel(s): Afghanistan (current event)

This is what i mean when i say karzai government is run by terrorists and war lords supported by the terrorist of all US.

A new report commissioned by the Afghan finance ministry says
deliberate deception and systematic failure led to the embezzlement of
more than $900m from Kabul Bank, Afghanistan’s largest bank.
The report, leaked on Wednesday, also says the scandal, which saw a
small group of well-connected Afghans become extremely wealthy, will
cost the country an estimated five per cent of its GDP.
Among the allegations facing 22 people put on trial are fraudulent
property deals, massive off-book loans to officials in the government of
Hamid Karzai, the Afghan president, and loans to fake corporations.
The Independent Joint Anti-corruption Monitoring and Evaluation
Committee, which conducted the investigation, says airline food trays
were used as one means through which $861m was smuggled out of the
country and into banks in more than two dozen countries.
According to the 87-page report, 10 pilots working for Pamir Airways,
which the bank had a stake in, were paid annual salaries of over
$300,000. These costs, dated from March 2008 to November 2010, were
categorised as „pilots of cash delivery“.

Bogus employees
Another $66m was said to have gone to cars, rent, bonuses, salary advances and salaries for employees that did not exist.

Khalilullah
Ferozi, CEO of the bank, was also reported to have gone on shopping
sprees at Louis Vuitton and Versace with money from the bank.
Najeeb Azizi, speaking to Al Jazeera from the Afghan capital, said
the accused, many of whom are closely connected to the bank’s former
officials, showed „no sympathy towards this country or the people of
this country“.
Though Karzai himself is not implicated in the report, his brother
and a brother of Marshal Mohammad Qasim Fahim, first vice president, are
among the bank’s shareholders listed as having taken out loans from the
bank.
Neither Mahmood Karzai, nor Zahid Fahim have been accused of wrongdoing.

Sher Khan Farnoud, a world-class Poker player and the bank’s founder
and chairman, and Ferozi, are listed among the nearly two dozen people
accused of involvement in the fraud that pushed the nation’s
once-biggest private lender to the brink of collapse.
„The indictment did not include officials from accounting firms that
created false documents for Kabul Bank, airline employees that smuggled
money out of Afghanistan, or shareholders who received funds from loans
at zero interest, apparently without the intention of repayment,“ the
report said.
The scandal, which first broke in 2010, prompted the International
Monetary Fund to temporarily suspend hundreds of millions of dollars of
international aid to Afghanistan.
At its height, the privately-owned bank had more than one million
depositors and handled one-third of the Central Asian nation’s banking
assets.. http://www.liveleak.com/view?i=787_1354113476

Der Anteil der durch IEDs verwundeten oder getöteten US-Soldaten stieg von 56 Prozent in 2009 auf 63 Prozent in 2011. Allerdings war die Ursache auch die veränderte Strategie, die Soldaten aus den gepanzerten Fahrzeugen aussteigen zu lassen, um die Kontakte mit den Afghanen zu stärken. Dadurch wurden sie aber auch verwundbarer. IED-Explosionen stiegen von 9.300 2009 um 42 Prozent auf 16.000 im letzten Jahr. 2012 dürfte den Rekord erneut brechen, im Juni 2012 soll es so viele gegeben haben wie noch nie zuvor in einem Monat in Afghanistan. Und das, obgleich das Pentagon, wie Starts and Stripes schreibt, mehr als 65 Milliarden US-Dollar seit 2006 in die Bekämpfung der Straßenbomben investiert hat. Zwar ist die Zahl der IED-Anschläge gestiegen, aber mittels Schulungen, Roboter, verbesserten Detektoren, gepanzerten Fahrzeugen und Schutz beispielsweise für das Becken ist die Zahl der Verwundeten und Toten gesunken. Wurden 2010 noch 368 Isaf-Soldaten durch Sprengsätze getötet, so waren es 2012 bislang erst 124.

An der Herstellung der Bomben hat sich trotz des milliardenschweren Aufwands zu deren Bekämpfung wenig geändert. In der Regel werden für die Sprengsätze Dünger oder Kaliumchlorat verwendet, meist enthalten sie kaum oder wenig Metall und werden teils ferngezündet, wobei sich allerdings die Übertragung der Signale stören lässt, oft aber auch durch das darüberfahrende Fahrzeug oder durch einen Menschen ausgelöst. Peter Singer vom Brookings Institute sagt, man könne nicht auf Dauer Milliarden ausgeben, um eine Technik zu bekämpfen, die der anderen Seite nur ein Dutzend US-Dollar kostet.

Von Isaf-Soldaten gefundene Teile für einen improvisierten Sprengsatz. Bild: Isaf

Nach Al Sweetser scheinen die Taliban auf den Geschmack gekommen zu sein, zumal IEDs schlicht einfacher herzustellen und einzusetzen sind, als wenn Angriffe geführt werden oder Menschen für Selbstmordanschläge gewonnen werden müssen. Letzteres ist wohl die effektivste Waffe, vor allem dann, wenn ein Menschenleben nicht viel wert ist oder die religiöse Ideologie des Märtyrertums für Nachfolger sorgt. Allein in den letzten drei Monaten wurden fast 120 Tonnen Ammoniumnitratdünger in Afghanistan beschlagnahmt, 5 kg werden normalerweise für einen Sprengsatz verwendet. Und in dem strategischen Plan für 2016 der Joint IED Defeat Organization heißt es:

 

The future IED threat consists of an overlapping consortium of networks spanning the entire threat continuum — from criminal gangs to insurgencies to terrorists with global reach — for which the IED is the common weapon of choice.

Was ist die Folge? Mit der „archaischen“ Technik der selbstgebauten Sprengsätze kann man mit geringen finanziellen Mitteln auch eine hochgerüstete Armee schweren Schaden zufügen, zumindest dann, wenn die Zahl der getöteten und verwundeten Soldaten oder der anderen Opfer eine Rolle spielt. Asymmetrisch sind die Ausgaben höchst ungleich verteilt, es gibt eine Kluft zwischen Arm und Reich, was die hochgerüsteten Staaten zu einer Strategie verleiten dürfte, möglichst keine Bodentruppen einzusetzen, sondern in asymmetrischen Kriegen verstärkt auf Boden- und Luftroboter zu setzen, ergänzt eventuell durch Spezialkommandos.

Allerdings wird der Gegner bald nicht nur mit Bomben oder Selbstmordanschlägen, sondern ebenfalls mit selbstgebauten oder billig zu kaufenden Robotern reagieren – auch im Land des intervenierenden Staates, was nur eine Frage der Zeit ist. Das Gleichgewicht des Schreckens hat sich bereits mit den asymmetrischen Kriegen und den technischen Möglichkeiten verändert, so dass Einzelne oder wenige Menschen mit Sprengstoff und automatischen Waffen relativ leicht große Verluste verursachen können. Man wird absehen müssen, ob die demokratischen oder autoritären Systeme mit stetig verbesserten Überwachungs- und Detektionstechniken auf Kosten der freien Gesellschaft die Bedrohung, die auch von völlig unpolitisch motivierten „Amokläufern“ ausgehen kann, in den Griff bekommen – oder ob ein Zeitalter der Isolation eintritt, was allerdings wenig wahrscheinlich ist, weil kaum ein Land selbstgenügsam sein kann.

 

90% of Iraqis say life was better under Saddam Hussein, before Anglo-American occupation.

‘Iraqis cannot forget what Americans have done here’ 
Cathy Breen


November 29, 2012 – „Iraqis cannot forget what Americans have done here,“ said another. „They destroyed the childhood. You don’t destroy everything and then say ‚We’re sorry.’ „You don’t commit crimes and then say ‚Sorry.’““To bomb us and then send teams to do investigations on the effects of the bombs…No, it will not be forgotten. It is not written on our hearts, it is carved in our hearts.“ We are happy to make bridges between people, said the president of the college, but we will not forget. What can you do? In Fallujah 30% of the babies are born deformed.“ What can you do?…
  continua / continued avanti - next    [93078] [ 30-nov-2012 19:11 ECT ]

Kommt heute der Profi Gangster und Terrorist: Ramuz Haradinaj frei

Ramuz Haradinaj, konnte nur keine direkte Beteiligung in diese Kriegs Verbrechen nachgewiesen werden, identisch wie bei Hashim Thaci // obwohl diese Gestalten, sich vor Dritten persönlich gerühmt haben schon in 1998, identisch wie Albana Vokshi, Vize- Präsident der DP Mafia Partei des Salih Berisha.

Die Verbrechen der UCK – KLA, sind durch dieses Gerichts Urteil, ebenso wie durch viele Fakten und Urteile, auch gegen Daut Haradinaj bestens dokumentiert und bewiesen.

Es  gibt klare Aussagen von Britischen Spezial Ausbildern der SAS, welche ja eng mit den UCK Terroristen auch in Nord Albanien verbunden waren und den dortigen Islamischen Terroristen Camps der UCK. Vor allem der ja verurteilte jüngere Bruder Daut, (u.a. Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Mord usw.) wurde als krimineller Pyschopat geschildert, der wahllos um sich schoss und Leute ermordete. Als Zeuge traten diese Militärs nicht auf, weil sie Rede Verbot hatten, so peinlich ist dieses Banditentum der Britischen SAS mit Islamischen Terroristen, Drogen Bossen und Verbrechern.

Lahi Brahimaj,! Haradinaj und Balaj, wurden frei gesprochen, weil es keine Zeugen mehr gab, die man alle ermordet hatte, was schon mit Kommandant „Drini“ in 1999 begann.

Inzwischen ist Ramuz Haradinaj in Phristina mit einer Privat Maschine gelandet, wo im üblichen Theater, die National Garde ihn auch noch empfing. Staats Empfang im Kinder Garten der Kosovo Mafia


„>UN-Kriegsverbrechertribunal Haradinaj freigesprochen

FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung  – ‎vor 16 Minuten‎

29.11.2012 · Das UN-Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien hat in Den Haag hat den früheren Führer der „Befreiungsarmee Kosovo“ Ramush Haradinaj in allen Anklagepunkten freigesprochen. Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (0) .Die UCK, war lt. OSCE, des US Botschafter für den Balkan Robert Gelbard, „ohne Zweifel eine Terror Organisation“, welche Frauen, Kinder, Zivilisten entführte, folterte und ermordete. Konkret geht es bei Fatmir Limaj, über das Klecka Todes Lager und bei Ramuz Haradinaj um das Jablanica Todes Lager, wo sein Bruder Daut Haradinaj bereits vor vielen Jahren verurteilt wurde, und heute wieder frei ist, und im Mafia Parlament des Kosovo als Parlamentarier sitzt. Der Kosovo Staat wurde auf Betreiben krimineller Zirkel der NATO errichtet, welche Militär Stützpunkte auf dem Balkan brauchte, obwohl wie ebenso Lord Roberston festhielt, dort nur Kriminelle das Sagen haben in 2003.

Ex-UNO-Sekretär behauptet, Mafia regiert im Kosovo – Europa fördert den Zustand

Reine Gangster und dumme Schafshirten ohne Bildung und Schule

“Geheimes” NATO Dokument, dokumentiert nochmal die Top Verbrecher im Kosovo: Hashim Thaci und Xhavit Halili 

Terrorist – heute Vize Minister: Nuredin Lushtaku, schlägt Ministeriums Direktor 

lt. NATO General Sekretär Roberston, haben die UCK Terroristen, mehr Leute ermordet im Kosovo, als die Serben. Ex-NATO Chef: Lord Roberston: “the KLA were responsible for more deaths in Kosovo than the Yugoslav [Serb] authorities had been.” Ein uraltes CIA System, durch Terror Aktionen, eine Gegen Reaktion eines Staates heraus zufordern und dann eine PR zubeginngen, über Menschenrechts Verletzungen. Tausende von Kriminellen und Mördern, erhielten Aysl damals für ihre kriminellen Netzwerke in den USA und Europa.

Haradinaj et al. Judgement to be rendered on 29 November 2012

Ramush Haradinaj, Idriz Balaj and Lahi Brahimaj

Praktisch alle Zeugen, wurden ermordet in diesem Verfahren, wobei die verbrecherische UNMIK Leitung eine besondere Rolle spielte, welche für ihre eigenen kriminellen Lobby Geschäfte die Namen der Zeugen, Wohnsitz an die Kosovo Verbrecher Kartelle weiter gab, vor allem der Profi Gangster Steven Schook, Vize UNMIK Chef unter Joachim Rückers, deren Computer bis heute beschlagnahmt sind.

Staatsanwaltschaft fordert 20 Jahre Haft für Haradinaj

25. 06 2012. – 19:26 — MRS

h

 Nachträglich fordeten Zeugen, durch Erpressung, das man ihr Zeugniss ignorieren soll.

Prosecutors in the case against former Kosovo prime minister Ramush Haradinaj conceded this week that one of their key witnesses was unreliable, and asked judges to ignore his testimony.

 

Die Staatsanwaltschaft des Haager Tribunals hat im Abschlussplädoyer mindestens 20 Jahre Haft für den ehemaligen UÇK-Kommandanten Ramush Haradinaj gefordert, wegen der Kriegsverbrechen aus 1998 an die Serben und andere kosovarischn Zivilisten im Lager dieser selbsternannten Formation im Dorf Jablanica bei Dečani. Am Ende des wiederholten Verfahrens haben die Staatsanwälte dieselbe Strafe auch für die Mitangeklagten Idriz Balaj und Liah Brahimaj vorgeschlagen. Die drei Angeklagten werden in sechs Punkten angeklagt, unter anderem auch wegen der Morde an mindestens acht Häftlingen in Jablanica. Das wiederholte Verfahren für Haradinaj und die Mitangeklagten begann im August 2011. Nach dem ersten Prozess wurden Haradinaj und Balaj im April 2008 freigesprochen, wobei Brahimaj auf sechs Jahre Haft verurteilt wurde. Nachdem die Berufungskammer des Tribunals eine Beschwerde für dieses Urteil eingereicht hat, hat sie sich im Juli 2010 dafür eingesetzt, das Verfahren in sechs von 37 Punkten der ursprünglichen Anklage zu wiederholen. Dieser Prozess wurde durch Einschüchterungen und unaufgeklärte Morde von Zeugen in Kosovo und Metohija gekennzeichnet.

http://voiceofserbia.org/de

THE HAGUE | 09.11.2012.
HARADINAJ, BALAJ AND BRAHIMAJ WILL HEAR NEW JUDGMENT ON 29 NOVEMBER 2012

 

Related news

Case Haradinaj et al.

On Thursday, 29 November 2012, Judge Moloto’s Trial Chamber will render the second judgment in the case against the former KLA commanders who were tried for crimes against Albanians, Serbs and Roma in the Jablanica prison camp in 1998

Ramush Haradinaj, Idriz Balaj and Lahi Brahimaj will appear before Judge Moloto’s Trial Chamber on 29 November 1992 to hear a new judgment on the indictment for crimes in the KLA prison camp in Jablanica. Haradinaj, Balaj and Brahimaj are charged with taking part in the joint criminal enterprise whose aim was to abuse Kosovo Albanians, Serbs and Roma. This aim was implemented through murder and abuse in the Jablanica prison camp.

The three accused were first charged with crimes in an area of Western Kosovo known as Dukagjin. In April 2008, Haradinaj and Balaj were acquitted while Brahimaj was sentenced to six years for crimes in Jablanica. In July 2010, the Appeals Chamber partially reversed the judgment and ordered a re-trial on six counts in the indictment for crimes in the Jablanica prison camp. The Appeals Chamber founded its decision on the conclusion that the prosecution had rested its case prematurely, before the court heard the evidence of two unwilling witnesses.

The re-trial commenced on 18 August 2011. Shefqet Kabashi, one of the unwilling witnesses, yet again refused to answer the prosecution’s questions. Kabashi explained that he was afraid for his safety because other witnesses of the crimes in Jablanica had been ‘killed or disappeared’. The prosecution barely managed to get the judges to admit into evidence Kabashi’s previous testimony in the case against Limaj et al., where Kabashi spoke about the crimes in Jablanica.

The identity of the second unwilling witness remained protected. The prosecution also called a few witnesses who had testified at the first trial and some new witnesses who spoke about the involvement of the accused in the incidents in which prisoners were murdered and badly beaten. The defense tried to disqualify the witnesses, calling them ‘liars and cheats’. The first trial of the former KLA commanders was also marred by the problems with witnesses. In its 2008 judgment, the Trial Chamber stated that the trial had proceeded in ‘an atmosphere of fear for witnesses’.

The Trial Chamber, with Judge Moloto from South Africa presiding, will consider the quality of new evidence and decide if this time it is sufficient to convict Haradinaj and Balaj and possibly give a harsher sentence to Brahimaj. In the closing argument, the prosecution asked for a sentence of ‘at least 20’ years in prison for each of the accused. The defense teams called for their clients’ acquittal.

http://www.sense-agency.com/icty/haradinaj-balaj-and-brahimaj-will-hear-new-judgment-on-29-november-2012.29.html?news_id=14369

Reine Verbrecher Kartelle von Betrügers und Gangstern aus den USA

FBI – Interpol: over the world terrorism mafia group of US Senator Eliot Engel, with Salih Berisha, Bajraktari, Bytyci – Sahit Muja 

Die mit der Waffe in die Atlantik Brigade gepressten Jugendlichen hier im Video mit dem GAngster Daut Haradinaj, welche sich nicht für den Freispruch freuen. Etliche sind ausgewandert, haben Familien und wollen mit diesen Verbrechern Nichts zu tun haben, und mit den Morden und dem damaligen Terror der Todes Schwadron, welche auch in Durres direkt beim Zaun zum Militär Gelände ein illegales Haus hatte in Durres, wo die US Gangster auch nicht weit waren im Hotel Florida.

Hier die Freude heute bei den Haradinaj Gangster heute in Phristina.

Reine Verbrecher

Internationale Stimmen, darunter auch AI kritisiert das Urteil!

Mit scharfer Kritik reagierte die Sprecherin der Linken-Bundestagsfraktion für internationale Beziehungen, Sevim Dagdelen, auf das Urteil. Sie verwies darauf, daß westliche Geheimdienste in einem vor kurzem an die Öffentlichkeit gelangten Papier »im Falle Haradinaj sogar eine gezielte Behinderung der juristischen Aufarbeitung seitens politisch-diplomatischer Kreise« konstatieren. Dagdelen weiter: »Im Juli 2000 etwa wurde Haradinaj bei einem Angriff mit 40 bewaffneten Kämpfern auf das Anwesen eines konkurrierenden Clans selbst verletzt und daraufhin von den USA auf den Militärstützpunkt Ramstein in Deutschland ausgeflogen, um eine Strafverfolgung zu verhindern.« NATO und EU machten sich im Kosovo zu Komplizen von Kriegsverbrechern und der Organisierten Kriminalität, um die militärische Zerschlagung Jugoslawiens nachträglich zu legitimieren. Das Recht erscheine so »lediglich als Mittel der Herrschenden und als Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln.« Ähnliche Kritik kam auch von Amnesty International. »Wenn die drei ranghöchsten UCK-Mitglieder unschuldig sind, wer dann hat diese Verbrechen begangen?« fragte John Dalhuisen, der die Europa- und Nahostsektion der Menschenrechtsorganisation leitet, in einer Stellungnahme.
…..

http://www.jungewelt.de/2012/11-30/054.php

Die lachen sich tot, weil die selben Gestalten sich damit überall brüsteten, ja sogar noch vor kurzem die Gangster Braut Albana Vokshi. Die Gestalten wissen einfach zu viele Details über US und Britische Gestalten der SAS, MI6, Delta Force, auch mit Internationalen Terroristen.

ER 1, 2012 | 15:39

Moscow assesses ex-KLA’s trial as “scandalous”

SOURCE: TANJUG

MOSCOW — The Russian Foreign Ministry has condemned the Hague Tribunal’s decision to acquit ex-commander of the so-called Kosovo Liberation Army (KLA) Ramush Haradinaj.

A view of Moscow (Beta, file)

The Russian ministry assessed that the trial was “scandalous”.

Moscow has announced that it will request that the Hague Tribunal be closed in accordance with the UN Security Council resolution.

“The proceeding against Haradinaj was conducted in scandalous circumstances,” released the Russian Foreign Ministry, adding that “for the first time in the history of the international judiciary witnesses were intimidated and often physically eliminated”.

“All this was done in the atmosphere of complete lawlessness and connivance of the international representatives in Kosovo,” it is added in the release.

“The Russian Federation has several times pointed to the unacceptable situation regarding this and other proceedings in the Hague Tribunal to the UN Security Council and demanded a decisive action in order to express responsibility for the death of those people and ensure a more efficient witness protection in Kosovo,” the Russian Foreign Ministry added.

“Unfortunately, the appeals were blocked with the excuse that they were not useful and that they represented an interference with the alleged objective work of the Hague Tribunal,” the ministry stressed.

The Russian Foreign Ministry added that the acquittal of Haradinaj and Croat Generals Ante Gotovina and Mladen Markač was “another proof of double standards of the court, since persons accused of crimes against humanity and war crimes are not punished”.

The Russian ministry expressed deep dissatisfaction with the work of the Hague Tribunal, noting that “the determined deadline for the work of the (UN Security Council) organ is about to expire and Russia is determined in its intention to end the Tribunal’s further activities within the deadline determined by the Resolution 1966 which was adopted in the UN Security Council in 2010”. http://www.b92.net/eng/news/politics-article.php?yyyy=2012&mm=12&dd=01&nav_id=83444 

Was jeder Kosovare in 1999 auch wusste! Die Verbrecher des Haradinaj Clans, Daut Haradinaj wurde deshalb verurteilt.

The extermination of this family, like other Albanian crimes, could have been quickly hushed up. For since the United Nations made the Kosovo their protectorate in July 1999, they had proceeded against presumed war criminals from the numbers of the Kosovo Albanians only with velvet gloves. But now, more than three years after the NATO takeover, the international community finally dares to also confront its recent allies. Its investigators have even arrested some leaders of the former Kosovo Liberation Army (KLA) who are suspected of committing murder.


Bodies of victims killed by KLA (UCK) and thrown into the Radonjic Lake canal

“Everyone in Kosovo knows but none dares to speak about it,” says the former prime minister of the exiled Kosovars and current chairman of the New Party for Kosovo, Bujar Bukoshi. “After the war the cruelest cleansings took place among the Albanians. Under the pretext that they were ‘Serbian collaborators’, the leaders of the KLA liquidated their political opponents; old blood feuds were settled, and Albanian civilians were executed by the Albanians themselves.”

Das Morden der Hashim Thaci / Haradinaj Todes Schwadronen gegen Albaner

NATO Debakel: Albania: 100 years, Berisha plays ‚great Albania‘ trump card

Die Staatsbesuche aus Mazedonien und Griechenland, wurden abgesagt und nur der Ungarische PM Urban kam nach Tirana.


Illegale Waffen Geschäfte: Kriminelle US Generäle, inklusive Drogen Handel und Geldwäsche:

25.11.2012: Mafiosi Ilir Meta spielt die Faschisten Rolle: In 100 Jahren sind alle Albaner vereint

28.11.2012: Die Kriegs Politik krimineller US Generale, der NATO und immer mit Kriminellen

27.11.2012: Die Banditen Brigade „Kumanova“ des Fatmir Limaj, blockiert die neue Autobahn im Kosovo

27.11.2012: Höchste EU Wissenschafts Ehrung für eine Albanische Professorin der Uni Darmstadt

Albania: 100 years, Berisha plays ‚great Albania‘ trump card

In Tirana Albanian leaders, tensions with Macedonia

28 November, 10:56

 

100th Anniversary of Albania's Independence celebrations in Tirana 100th Anniversary of Albania’s Independence celebrations in Tirana

(ANSAmed) – TIRANA – Albania’s black and red national flag with a double-headed eagle is waving across the country which is celebrating today its 100th anniversary of independence in a tense political climate. The centre-right Premier Sali Berisha has been calling for days for an ethnic-national unification of all Albanians living in different Balkan states, in efforts to revive a strong nationalism which is rejected by Albania’s opposition. Yesterday afternoon during a ceremony in Tirana to inaugurate the statue of Adam Jashari, symbol of the resistance of Albanians from Kosovo, Berisha said that ‚all of us representatives of ethnic Albanian territories are engaged in creating what our martyrs have fought for across a century – an Albanian nation united in its land‘.

Speaking in front of political leaders representing Kosovo’s Albanians and the Albanian minority in the former Yugoslav republic of Macedonia, Berisha added that ‚the dream of unification is the true European dream of the nation‘, referring to Albanians united within the European Union.

His statements alarmed neighbouring countries. Macedonia’s President Gjorge Ivanov announced the annulment of his trip to Tirana where he had been invited to celebrate the 100th anniversary of the country’s independence. The decision was motivated with the incidents last week in the Albanian capital where the car of Skopje’s Premier Nikola Gruevski was hit with eggs while two Macedonian flags were being burnt by protesters….

http://ansamed.ansa.it

Was die NATO Staaten bis heute vertuschen: Die Bosnische Armee beschoss die eigenen Leute

Tirana: Chaos um eine Torte und das Massaker an 1.000 Schafen 

Ein Massaker, von 1.000 Schafen veranstaltet die Albaner Regierung zur 100 Jahr Feier in Tirana

Selbst Albaner fanden das Ganze als geschmacklos, übertrieben usw..

http://xhaxhai.wordpress.com/2012/11/24/hartat-e-deshires/

Die korrupte EBRD Mafia weitet ihre Geschäfte nun auch auf den Kosovo aus

Vollkommen korrupt, wie in alten Zeiten, und nach dem Italienischen Beteiligungs Modell in Albanien von 1991, macht heute die EBRD Bank weiter. Praktisch arbeitet man mit viel Kick-Back Geld, direkt als Lobbyist, für die Welt weiten gut dokumentierten Bestechungs Kartelle rund um die Weltbank und dem IMF! Albanien ist nur ein Beispiel, ebenso der Kosovo, wo von Bildung, Krankenhäuser bis zur Polizei und Justiz in einem Bodenlosen Nichts versinkt.

Der GRECO Report des Europarates, über Albanien! 

Bei den grossen Betrugs Öl Firmen auch in Albanien, immer dabei, EBRD, IFC, Weltbank.

Korrupte Profi Ganoven, welche als Lehrmeister der Beteiligungs Consults, Schmiergelder und der Bestechlichkeit dienen. EU Entwicklungshilfe im System: aktuell frägt erneut der EU Rechenschaftshof nach, wo die 3,5 Miliarden € für den Kosovo verblieben sind, und die Betrugs Organisation OLAF hat sich eingeschaltet. Tummel Platz der EBRD Gangster, denn die Mafia dort hat noch viel zulernen, über Phantom und Fake Firmen, wie man hohe Geldsummen verschwinden lassen kann.Alle Organisationen im Kosovo inklusive der NATO – KFOR Stäbe sind von der Albaner Mafia unterwandert, was ja die EU bestens weiss, durch die IEP Militär Studie Kosovo 2007. Deshalb zieht es viele NGO’s, Regierungs Organisationen wie Lobby Mafiösi in den Kosovo, Afghanistan oder nach Albanien.Deshalb gibt es auch keine Justiz, oder Polizei in diesen Ländern, weil unerwünscht.

Strassen Bau wird finanziert, wo Alles danach zusammen bricht, oder Kanalisationen für Regen, wo es keinen Anschluss ins Meer gibt, weil die Verantwortlichen in den Night Clubs der Mafia versacken. Profil Neurothiker, welche nie eine Frau abgekriegt haben, werden mit fürstlichen Steuerfreien Gehältern für diese Betrugs Tätigkeiten entlohnt, identisch der IFC, wo alle korrupt sind, rund um die Weltbank. Interessen Konflikte ohne Ende: angeblich kämpft man gegen die Korruption, wie auch der IFC, finanziert aber das lächerlichste Betrugs Modell der Albaner Mafia gleichzeitig.  Ein Beispiel aktuell.

Die Sokol Olldashi Mafia mit dem Hafen Durres: Super Skandal – es regnet durch das Dach der neuen Abfertigungs Halle 

Der EU – Botschafter Etore Sequi in Tirana, bei Tag und Nacht

Immer dabei, mit gefälschten Berichten: OSCE und die sogenannten Unfugs Botschafter des Nachtlebens, die EU Botschafter:

Die Karriere Deutscher Politiker beginnt oft in den Bordellen der Mafia

“Verstrickungen von UN-Mitarbeitern beginnen meist ganz harmlos”, bestätigt ein Insider in Prizren. “UN-Mitarbeiter sind meist alleinstehende Männer. Indem sie in die von der Mafia betriebenen Bordelle gehen, sind sie erpressbar.” Da wird dann schon mal eine Genehmigung für dunkle Geschäfte über den Tisch gereicht. Manche Mitarbeiter der UN besitzen sogar kriminelle Energie. Auf dem Konto eines deutschen Mitarbeiters des Kraftwerks in Obelic wurden mehrere hunderttausend Euro gefunden – wohl Schmiergelder. Ein lateinamerikanischer Mitarbeiter der Kultursektion soll nach kosovoalbanischen und internationalen Quellen Gelder privater Hilfsorganisationen in beträchtlicher Höhe angenommen haben, um Projekte im Jugendbereich durchzuführen. Keines der Projekte wurde verwirklicht, der Mitarbeiter verschwand, und die Hilfsorganisationen hielten still, weil sie sich gegenüber ihren Spendern nicht kompromittieren wollen.
………………..
Manche Kollegen sind Mitglieder der Mafia, sagt ein UN-Polizist. Er will anonym bleiben

Die Verstrickungen der UN-Mitarbeiter beginnen meist in den Bordellen der Mafia
http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2002/11/25/a0169

Die sogenannten Internationalen werden gut bedient im Kosovo und jeder Wunsch erfüllt, womit sich die Kosovo Mafia im September 1999 schon brüstete.

Wir kamen, sahen und versagte
denn nur die dümmsten und korroptesten Gestalten wurden in den Kosovo entsandt.
http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/3382

Kosovo to join European development bank

26/11/2012

Investments in agriculture and energy will be especially important for economic growth.

By Muhamet Brajshori for Southeast European Times in Pristina — 26/11/12

photoThe EBRD has invested more than 2.5 billion euros in the Western Balkans. [AFP]

The European Bank for Reconstruction and Development (EBRD) will admit Kosovo to its ranks on December 17th, opening up much needed financial assistance venues to support Kosovo’s troubled economy.

„This bank is a great investor in states experiencing transition and invests in a broad range of areas,“ Prime Minister Hashim Thaci said.

Thaci explained Kosovo is particularly interested in investment in sectors of national importance — agriculture, small- and medium-size enterprises and the energy sector.

„I encourage Kosovo businesses to develop good and sustainable projects, and to use the membership to increase business and create new jobs. It is anticipated Kosovo will benefit from dozens of millions of euros under good conditions and for specific projects in the initial membership years,“ Thaci said.

It took three years to acquire membership because nearly half of the EBRD members do not recognise Kosovo. However, the bank has been active in Kosovo since 2000 with a cumulative volume of 100 million euros in investments.

The EBRD has invested more than 2.5 billion euros in the Western Balkans, and is increasingly focusing efforts to increase available financing of small- and medium-size enterprises and infrastructure.

Past projects have included financing for Albania to upgrade its power distribution network and road system, and for Bosnia and Herzegovina to reconstruct its telecommunications network and the railway.

„In terms of future investment, there is a clear need for EBRD financing. EBRD is expecting to make at least six to eight investments in 2013 with banks, micro-finance companies and corporations,“ Svitlana Pyrkalo, EBRD communication advisor, told SETimes.

Safet Gerxhaliu, executive director of Kosovo’s Chamber of Commerce, told SETimes that Kosovo is taking an important step in the economic transition it faces by getting international financial assistance from EBRD.

„All the states that emerged from the socialist system have benefited from membership in the bank, and Kosovo has great profit opportunities, both economic and political,“ Gerxhaliu told SETimes.

Energy efficiency and energy security are key elements in the planned assistance, Gerxhaliu added.

EBRD will launch an energy efficiency framework with several financial institutions in Kosovo in early 2013 with EU support.

Pyrkalo explained the goal is to enhance Kosovo small- and medium-enterprises‘ competitiveness and support Kosovo in reducing energy consumption. „Investment in the power sector is a key priority,“ Pyrkalo said…………http://www.setimes.com

http://serienverbrecher.de/

keine Justiz und Polizei funktioniert. Gegen US Senator Eliot Engel und seinen Albaner Mafia Financiers, wird ebenso ermittelt, die sogenannte Brooklyn Mafia bei dem FBI gut bekannt. Immer in Geschäften unterwegs, rund um Geldwäsche und Betrug.  Frank Wisner  und die Gangster aus der Iran-Contra Affäre, wo die US Justiz noch etwas funktionierte, vor 20 Jahren. Die US penny Stock Aktie, Sky Petroleum, fiel ebenso nur auf, weil der Albanische Manager Elezaj, von Interpol gesucht wird

30.9.2011: Gegen den Oel Betrugs Geschaeftsmann: Hajri Hajredin Elezaj, wurde Interpol Haftbefehl ausgestellt, wegen Öl Schmuggel mit Salih Berisha Leuten. und weil man über das identische Texas Gericht wie die Bestechungs Firma General Electric, versucht Schadens Ersatz zuerhalten, was damal ein Fatos Nano Bestechungs Geschäfte war, direkt in den Spiel Casino von Korfu, bei Wein, Weib und Gesang denn Fatos Nano ist Alkoholiker. Motor der Geldwäsche und des Real Estage Betruges: der USAID finanzierte AAEF Fund, der auch die Geldwäsche und Grundstücks Betrugs Bank: American Bank of Albanien aufbaute, mit dem Profi Gangster Michael Granoff.

3/16/2012

US-Professor Shinasi Rama: Der Staat Albanien, ist im Dienste der Mafia-Clans und arbeitet gegen das eigene Volk

The Gangster Georg Soros, immer dabei, wenn es um Geldwäsche aus dem Drogen Handel geht, wobei sein Partner Mark Rich, eine Art Sonder Nummer ist und war.

Die Super Gangster von Georg Soros und Bill Clinton bauten Drogen Netze und Geldwäsche Systeme Weltweit auf.

Marc Rich and then-wife Denise in a 1986 photo

GUIDO ROEOESLI/AP

Ein typisches System, was auch zur Zerstörung von Afrika führte, mit den Gangster Kartellen des Bill Clinton, wo der einmal Meist gesuchte Verbrecher Amerikas Mark Rich (Amnestie unter Bill Clinton) und Georg Soros, jedes Land korrumpierten und die Wirtschaft zerstörte.

Ein typisches System, was auch zur Zerstörung von Afrika führte, mit den Gangster Kartellen des Bill Clinton, wo der einmal Meist gesuchte Verbrecher Amerikas Mark Rich (Amnestie unter Bill Clinton und hohe Geldstrafe) und Georg Soros, jedes Land korrumpierten und die Wirtschaft zerstörte. Eine Arte Doku, über das Staaten Zerstörer System der Weltbank, IMF, Mark Rich, Clencore! Ein System Staats Betrug, wie Mark Rich, mit der Schweizer Firma Clencor zeigt, wie man Staaten durch Betrug über eine erpresset Privatisierung zerstört. Kinder Arbeit, Umwelt Verschmutzung ohne Ende, sind bei dieser Privatisierungs Mafia normal. Es gibt Doku’s über diese Verbrecher Kartelle der Geldwäsche vor allem auch rund um Mark Rich und die später in der Schweiz registrierte Firma: Glencore im Schweizer TV

Deutschland ist Partner in diesem Verbrecher Kartell u.a. mit Verträgen der DAAD und der „Open Society, was zur Vernichtung der Bildung“ ebenso führte, denn nur in einem Null Bildungs Staat, kann man Privatisierungs Bestechungs Geschäfte machen.

The Secret Financial Network Behind “Wizard” George Soros

Soros und Muja interessiert am Bergbau in Kosovo

 Die US-Albanische Handelskammer: FBI verhaftet erneut einen der sogenannten US Investoren in Albanien:: in Zypern

1.10.2011: Albania – Salih Berisha’ s partners: crimes, terrorist, top mafiosi

Es gibt Firmen, welche diese Erpressung Versuche nicht mitmachen.

Die Kanadische Minen Gesellschaft “Empire Mining Corporation” zog sich aus Albanien zurueck, wegen Geld Erpressung ohne Ende

Eine gemeinsame Untersuchungsgruppe (ITF) aus der EU-Antibetrugsbehörde Olaf, den Vereinten Nationen und der italienischen Finanzpolizei hat in der Vergangenheit 50 Stichproben gemacht: “Davon gab es in 12 Fällen Hinweise auf kriminelle Machenschaften”, heißt es in dem Geheimbericht der Gruppe, der der WELT vorliegt. In weiteren 27 Fällen wurden “Unregelmäßigkeiten” und “die Verletzung von UN-Regeln” festgestellt. Vor allem bei der Verwendung von EU-Geldern im Energiebereich – immerhin mehr als 400 Millionen Euro seit 1999 – wurde offensichtlich betrogen.
http://www.welt.de/welt_print/article2895575/EU-Geheimbericht-prangert-Korruption-im-Kosovo-an.htmll

nun in 2016:

Situation des Chaos sogar im August in Phristina, ein typisches EBRD Betrugs Spektakel wie in Albanien und überall.

Foto/ Reshjet, rrugët dhe sheshet e Prishtinës kthehen në lumenj

Postuar më: 01 Gusht 2016 21:40

shiu-prishtine-1-700x525Reshjet e mëdha shirash të rëna pasditen e sotme kanë bërë që Prishtina të shndërrohet në lum gjigant.

Pothuajse çdo rrugë e kryeqytetit është bllokuar pas shiut të rrëmbyeshëm që po bie.

Fotot më poshtë tregojnë edhe gjendjen e pasdites së sotme në kryeqytetin e Kosovës, Prishtinë.

Die Kriegs Politik krimineller US Generale, der NATO und immer mit Kriminellen

Selbst Prominente sprechen offen aus, das eine hohe Gruppe der US Generäle vollkommen korrupt ist, was eigentlich seit der Iran – Contra Affäre ersichtlich war, wo man mit Drogen- Waffen- und kriminellen Terror Organisationen arbeitete.

Was die NATO Staaten bis heute vertuschen: Die Bosnische Armee beschoss die eigenen Leute


Folgen einer hoch kriminellen NATO Politik: identisch in Afghanistan, Irak, Georgien usw.

wie
der Italienische Aussenminister Massimo D’Alema deutlich machte!

“Die Unabhängigkeit des Kosovo entstamme nicht aus einer
Eigeninitiative der Bevölkerung des Kosovo, sondern wurde vielmehr
auf Bestreben der NATO erschaffen”

Man arbeitet nur mit Kriminellen zusammen, was ein System ist. Angefangen bei kriminellen Militärs wie Wesley Clarks, Steve Arnold, bis Petreus. Und jeder macht seine privaten Geschäfte, mit den übelsten Verbrechern.

Auch noch zur US Armee Beziehungen, die ziemlich viel Dreck am STecken haben in der Region mit der MPRI. Damals in 2001 lieferten die Amerikaner illegal 3 Container mittels Hubschrauber auf eine Lichtung mit modernsten Waffen und Kommunikations Technik in die Grenz Region!




General Steve L. Arnold, im 1. Irak Krieg u.a. Stellvertreter von General Schwarzkopf und später Chef des 3. Armee Korps bis 1997.



General (ret.) Steve L. Arnold became the first President of Ecolog USA, Inc. in September, 2007. Ecolog USA, Inc. is the newly organised United States affiliate of Ecolog AG, the international specialist for mobile infrastructure services to provide tailor-made logistics and service solutions to armed forces and organisations in contingency areas. Before joining Ecolog, Steve Arnold was the Vice President/Program Manager of LOGCAP III Middle East/Central Asia for KBR. KBR constructed facilities and managed the infrastructure for Army base camps – everything from beds and food service, to laundry, sanitation and utilities. Prior to LOGCAP III, he served with NDC Health, a healthcare information technology services firm. At NDC Health, he managed and consolidated new acquisitions in the US and UK . Prior to April 1997, Steve served in the United States Army for 34+ years, culminating his service as the Commanding General for the Third United States Army. His assignment with Ecolog allows him to proudly support the soldiers of the United States and NATO as well as serve the employees of Ecolog. 
http://www.defence-conference.de/index.a…ta&lang=deutsch


General Arnold, ist der Mann, mit Know für die Verteilung von Regierungs Aufträgen! Kurz gesagt ist dieser General Arnold auch verantwortlich für das CIA Betrugs Geschäft mit der US Firma AEY und der Albanischen Mafia um die Waffenfirma MEICO und schon sind wir bei den Drogen Geschäften des heutigen Ministers und damaligen Verteidigungs Minister Fatmir Mediu (Partner und Freund des  Drogen Boss: Gazmend Mahmutaj sitzt in Italienischen Gefängnissen ein, ebenso wie Mihal Delijorgji)und tief in der Albanischen Mafia, wo es eine US Kongreß Untersuchung gab.
Gerdec AEYMehr Info, über das Mafia Waffen Geschäft mit der Albanischen Drogen Politischen Mafia des CIA und der US Kongreß Untersuchung.

AEY scandal, US Congress to discuss the affair of arms sale

http://balkan-spezial.blogspot.de/2010/02/die-familie-lazim-destani-und-die-nato_27.html

Gegen das Vergessen,Apokalypse um und in uns.Teil 2
Fortsetzung von Teil 1:
http://www.erinnerungsforum.net/forum/sehenswertes/gegen-das-vergessen/
21.02.2012
Beschreibung für RTP (Responsibility to Protect) wäre umdekorierter Neokolonialismus:

Zum Anfang :


Jürgen Todenhöfer bereist und kennt die arabischen Länder seit 50 Jahren. Nie hatte er es für möglich gehalten, dass die Menschen ihre Despoten selbst abschütteln könnten wie in Ägypten oder sich zumindest so nachhaltig erheben, wie in Libyen und Syrien.

Die Nachhaltigkeit in Lyben sieht so aus:


Für Veränderungen arbeitet er schon seit Jahrzehnten, zunächst als CDU-Politiker – 18 Jahre lang saß er im Bundestag -, mehr als 20 Jahre als stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Medienkonzerns Hubert Burda.
Todenhöfer engagiert sich für die weltweite Aussöhnung zwischen den Konfessionen. Er fordert Verhandlungen statt Krieg.

Am 14. März 2011 sind Latif, Todenhöfer und Leeb auf dem Weg nach Brega, ahnen nicht, dass Gaddafis Leute gerade auf dem Vormarsch sind, erreichen noch brennende Trümmer von kurz zuvor bombardierten Autos, steigen aus – Todenhöfer und Leeb überleben, Latif stirbt im Wagen.
Todenhöfer erkennt mit seiner unnachahmlichen Präzision, das die Geschosse aus 4km Entfernung …von Gaddafi stammen und verbreitet seine Erkenntnis auf allen Sendern!


DER SYSTEMLING STAMMT NICHT AUS DEM LAND DER BEGEHBAREN KLEIDERSCHRÄNKE SONDERN AUS DEUTSCHLAND!

Anschließend forderte er Europa auf, die Freiheitskämpfer mit Verteidigungswaffen zu beliefern. ( Die sie dann ohne sein Einverständnis in Angriffswaffen umwandelten)



Dieser hochgejubelte Freund des Islam, Kenner des nahen Ostens und friedliebender Sprecher für Verhandlungen ist einer der verstecktesten Kriegstreiber.

Zugleich ein Medien und Propagandaprofi erster Güte.
Hubert Burda Media ist einer der grössten Verlags- und Medienkonzerne Deutschlands.
1987 wurde Hubert Burda Vorstandsvorsitzender und Alleingesellschafter; sein Stellvertreter wurde Jürgen Todenhöfer (von 1987 bis 2008).

Quote

Sein Schulfreund Hubert Burda verlegt 77 Zeitschriften in Deutschland (2009).


 Pro Jahr erreichen die inländischen Verlage mit ihren Titeln 80,1 Prozent der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren.
Er leitete für Burda den Konzern. Markwort („Fakten, Fakten, Fakten“), der Chef von „Focus“, trug den Vorstandstitel „erster Journalist“ und war Ansprechpartner aller Burda-Chefredakteure.

Hubert Burdas Vermögen wird mit 3,5-Milliarden-Mark beziffert.
Wie gross ist Todenhöfers Vermögen?
So genau weiss das Niemand.

Quote

„Nicht unbeträchtlich“ oder“95 Prozent seines Vermögens stecken inzwischen, nach eigenen Angaben, in sozialen Projekten“,“Zwei Drittel seines Vermögens hat Todenhöfer Stiftungen übertragen, die sich um Kinder und Alte kümmern.“



Was Todenhöfer mit seiner verdienten Kohle so macht?
Früher sass Todenhöfer bei Burda-Veranstaltungen an Gala-Tischen mit Kohl, Gorbatschow und Genscher.
Heute,“Der mit den Arabern leidet“, Zitat:

Quote

„Herr Todenhöfer, demnächst wollen Sie mit einem Weltraumflug des britischen Milliardärs Richard Branson ins All starten. Wann geht es los?

Ursprünglich hätte das jetzt bald stattfinden sollen. Aber der Flug wurde verschoben. Ich bin Nummer 233 auf der Liste“!



http://www.nadyelfikr.com/showthread.php?tid=47206

Er traf sich mit Augusto Pinochet und wurde von Heinrich Böll abgewiesen.
Dafür wurde Todenhöfer nach eigenen Angaben „mehr aus Spaß und ungefragt“ zum Ehrengirlscout und später zum Ehrenoberst der US Army gekürt.
Mit Franz Josef Strauß war er befreundet, er bemüht sich, ihn als netten Kerl vorkommen zu lassen.
Heute ist der Autor Jürgen Todenhöfer so etwas wie der optimistische Arabien-Erklärbär der Republik.
Nachdem er in Libyen durch sein publizistisches Gewicht massgeblich mit geholfen hat Meinung gegen Gaddafi zu bilden, wird er nun zum, angeblichen Syrien Experten.
Als Medienprofi glaubt er weder dem syrischen Staatsfernsehen noch den aus Katar und Saudi-Arabien sendenden publizistischen Meinungsführern Al Jazeera und Al Arabiya. Er erinnert daran, dass die Diktaturen Saudi-Arabien und Katar zu den engsten militärischen Verbündeten der USA gehören.
Klingt doch nicht schlecht, nur das er sich in Libyen auf die Seite der Schlächter und Mörderbanden geschlagen hat lässt das Schlimmste befürchten.

Er stellt die Frage in den Raum welche er offensichtlich sich zu Libyen nicht stellen wollte, ob die syrische Opposition vom Westen im Machtpoker um den Mittleren Osten kühl berechnend instrumentalisiert wird.

Eine weitere Frage, in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung  unter dem Titel: »Die syrische Tragödie«. Darin heißt es:

Quote

“ Auch die syrische Revolution hätte meine uneingeschränkte Sympathie, wenn sie gewaltfrei geblieben wäre und nicht vom Westen finanziert würde.“


Also verhöhnen kann ich mich selber, zumal ich weiss wie „friedlich“ die Natomarionetten, sprich „libyschen Rebellen“ waren.
Aber klar ist dem Medienprofi mit den besten Beziehungen damals nicht aufgefallen wer die Ratten mit Waffen beliefert hat.

Gerne handelt man den vom Saulus zum Paulus gewandelten Nahostexperten weil er so Populär um nicht zu sagen populistisch tönt.

Zu Entwicklung in Syrien schreibt theintelligence:

Quote

„obwohl die Erkenntnisse, die Todenhöfer gewonnen hatte, über einen höheren Grad an Unparteilichkeit verfügen als die verwackelten Handy-Bilder sogenannter Aktivisten, die Partei in diesem Konflikt sind, wurden sie nie wieder erwähnt oder gar in der Ausrichtung wenigstens der deutschen Politik gegenüber Syrien berücksichtigt.

Weiterhin stützt sich die Berichterstattung der westlichen Medien über Syrien auf Bilder und Berichte, deren Ursprung weder identifiziert ist noch über eine nachweisbare Legitimation oder Authenizität verfügen. Diese Bilder können von jedem stammen und teilweise auch überall gemacht worden sein. Und obwohl die öffentlich-rechtlichen Medien im Gegensatz zu den privaten wenigsten noch erwähnen, dass die Bilder aus unbestätigten Quellen stammen, werden sie trotzdem gesendet“.


http://www.theintelligence.de/index.php/politik/naher-osten-nahost/4007-syrien-ist-nicht-libyen-noch-nicht-aber-wir-arbeiten-daran.html


Auch der Westen titelt:
Syrien
„Verhandelt mit Assad!“ – Experte warnt vor Syrien-Krieg:
http://www.derwesten.de/politik/verhandelt-mit-assad-experte-warnt-vor-syrien-krieg-id6333611.html

aus

http://www.erinnerungsforum.net/forum/sehenswertes/gegen-das-vergessen-apokalypse-um-und-in-uns-teil-2/ 
Aber kein Journalist hat den Systemling mit dem Dackel-Blick mit dem Widerspruch konfrontiert, in Libyen den Vergewaltigern, Räubern und Mördern seine Stimme geliehen zu haben und sich zugleich als Freund der friedlichen Revolution bezeichnen zu lassen

Die Nichtregierungsorganisationen (NGOs) gelten im Westen als die Bausteine der Zivilgesellschaft. Im Falle Russlands haben sie nichts mit dem Aufbau einer direkten Demokratie zu tun, sondern sind Agenturen, die vom Westen finanziert und gesteuert werden.

Die Medien waren unter Jelzin fast vollständig in den Händen der neuen Oligarchie, die wiederum mit den westlichen Finanzzentren verbunden ist. Gusinskij besass den gröss­ten Fernsehsender NTW, und Boris Beresowskij kontrollierte die Zeitungen. Als Putin begann, den russischen Staat wieder zu stabilisieren, stellte sich als vordringlichste Aufgabe die Kontrolle der Medien, weil die Regierung sonst gestürzt worden wäre. 
Das unter Staatspräsident Wladimir Wladimirowitsch Putin seit dem Jahr 2000 durchgesetzte Staatskonzept, insbesondere die Forderung nach einem starken Staat, beinhaltete eine teilweise Rezentralisierung, den Übergang von einem multinationalen zu einem nationalrussisch geprägten Staatsverständnis sowie die Tendenz, der russisch-orthodoxen Kirche und Religion eine Sonderstellung im Staat einzuräumen.

Im September 2003 wollte der Ölmagnat Michail Chodorkowski die liberale Wochenzeitung Moskowskije Nowosti übernehmen, um die liberalen Oppositionsparteien «Union rechter Kräfte» und «Jabloko» im bevorstehenden Wahlkampf zu unterstützen. Dieses politische Engagement war ein wichtiger Grund für die Verhaftung Chodorkowskis im Oktober 2003. Diese Massnahmen waren notwendig, weil es der Oligarchie sonst gelungen wäre, mit Hilfe der Medienmacht die Regierung selbst unter ihre Kontrolle zu bringen. Die drei wichtigsten Fernsehsender – ORT, Rossija und NTW – sowie ein bedeutender Teil der Druckmedien werden heute durch staatliche Konzerne (Gasprom und Wneschtorgbank) oder durch den Staat direkt (RTR) kontrolliert.

Im Jahr 2006 wurde ein neues Gesetz über die Nichtregierungsorganisationen verabschiedet, nach dem sich alle neu registrieren mussten und die ausländische Finanzierung genauer kontrolliert wurde. Anfang 2008 wurden alle regionalen Büros des British Council mit Ausnahme des Moskauer Büros geschlossen, weil man dem Council antirussische Tätigkeit vorwarf.
Die «Neufassung» [reset] der russisch-amerikanischen Beziehungen seit zwei Jahren ändert jedoch nichts an der langfristigen antirussischen Ausrichtung der amerikanischen Politik und hindert die CIA nicht daran, wieder aktiver in Russland zu werden. Auch Hillary Clinton betonte nach dem Besuch Obamas in Moskau, dass die USA am Konzept des absoluten Weltführers festhalten. Russland wird daher früher oder später vor der Wahl stehen, entweder einen souveränen Staat aufzubauen, der die Grenzen schliesst und die Unterminierung seiner Kultur abwehrt, oder zu kapitulieren und eine Provinz des Westens zu werden. •

20.7.2010
http://euro-synergies.hautetfort.com/archive/2011/05/05/soft-power-der-kulturelle-krieg-der-usa-gegen-russland-1991.html



Im Jahr 1990 prägte Joseph Nye, ein Mitarbeiter des Council on Foreign Relations und Verbündeter von Zbigniew Brzezinski, für diese Methoden den Begriff «Soft Power» oder «Smart Power», der auf dieselbe Wurzel wie das «Social Engineering» zurückgeht.

„Soft Power (im deutschen auch als weiche Macht bezeichnet) ist ein von Joseph Nye geprägter politikwissenschaftlicher Begriff, der die politische Machtausübung (insbesondere die Einflussnahme in den internationalen Beziehungen) auf Grundlage kultureller Attraktivität, der Ideologie und auch mit Hilfe Internationaler Institutionen beschreibt.“
Sagt Wiki!



Soft Power – Der neue kalte Krieg

   Betrachtet man Joseph Nyes Funktionen wird deutlich wie der Begriff seine gutmütige Interpretation von Wikipedia verloren hat und Zahlreiche Strategien entwickelt wurden die an Bösartigkeit nicht zu überbieten sind.

1973 an der School of International Affairs der Carleton University in Ottawa.
1974 war er Gaststipendiat am Royal Institute of International Affairs in London.
Außer seiner Arbeit am College und den Universitäten arbeitete er in verschiedenen Regierungsdienstellen. So war Nye unter anderem im US-Außenministerium tätig.
1993 und 1994 war er zudem Vorsitzender des National Intelligence Council, das die Nachrichten und Analysen aus dem In- und Ausland für den amerikanischen Präsidenten und der amerikanischen Regierung koordiniert und vorträgt. 
Von 1994 bis 1995 war Nye schließlich stellvertretender US-Verteidigungsminister 
1995 wurde Nye Dekan der „Harvard’s John F. Kennedy School of Government“, an der er von 1985 bis 1993 Direktor des Center for Science and International Affairs war. 
Er ist Vorsitzender der Trilateralen Kommission für Nordamerika.
Joseph Nye ist Senior Mitglied im Aspen Institut und Direktor der Aspen–Strategy–Group. Als Mitglied des Aspen Institutes kümmert er sich um die Beziehungen zwischen Amerika und anderen Staaten, vor allem Europa. 
Außerdem ist Nye Direktor des Institute for East–West Security Studies und Direktor des International Institute for Strategic Studies.

Joseph Nye on Soft Power
Joseph Nye on Soft Power (The video’s owner prevents external embedding)

Das Center for Strategic and International Studies in Washington, eine neokonservative Denkfabrik, in dessen Aufsichtsrat Henry Kissinger und Zbigniew Brzezinski sitzen, gründete 2006 eine Commission on Smart Power, von Joseph Nye und Richard Armitage geleitet, die 2009 ein Memorandum «A Smarter, More Secure America» vorlegt e, die das Ziel verfolgte, Amerikas Einfluss in der Welt mit «weichen» Methoden zu verstärken.

Weltwirtschaft – Telekommunikation, Mikroelektronik,
Computer-Netzwerke sowie Software-Systeme und Anwendungen sind zu Kommunikationswaffen verkommen.
 All das, was die künftige materielle Infrastruktur des Cyberspace und die Verkehrsformen der globalenWissensgesellschaft ausmacht, wird von Amerika dominiert:
„die Wachstumssektoren der Weltwirtschaft – Telekommunikation, Mikroelektronik,
Computer-Netzwerke sowie Software-Systeme und Anwendungen.“



Joschka Fischer mit seinen Statement zur US-Außenpolitik im Nahen-Osten. Die Variante des nicht militärischen Umsturzes durch Softpower made in USA. Er bezeichnet Al Jazeera als von denUSA installiertes Netzwerk zur Vorbereitung von Regimestürzen in der arabischen Welt. Da muss angemerkt werden, dass auch der Pragerfrühling mit Hilfe von US-Radiosendern angeheizt wurde und die Bevölkerung alleine den Panzern gegenüberstand.

Quelle und mehr: Al Jazeera-Softpower aus den USA für den Umsturz verantwortlich:
http://politikprofiler.blogspot.com/2011/02/al-jazeera-softpower-aus-den-usa-fur.html

http://www.rudolf-maresch.de/texte/55.pdf

Congo: Goma Falls to Rwanda

 

By Justin Podur

Global Research, November 26, 2012

Socialist Project 25 November 2012


Image: M23 rebels

Rebels, called the M23, have taken Goma, the main city of North Kivu, one of the Democratic Republic of Congo (DRC)’s eastern provinces. Their plan is to march to Bukavu, the main city of South Kivu, and from there, they say, across the massive country to Kinshasa, the Congo’s capital.

A geographical note is in order. The DRC’s principal cities are part of greater urban areas that cross international borders. Look at the capital, Kinshasa, on a map, and you will see Brazzaville, the capital of the other Congo, right next to it. Goma, which the rebels currently control, borders the Rwandan city of Gisenyi.

 

Bukavu, which the M23 rebels threaten to go to next, borders the Rwandan city of Cyangugu.

The geographical note should be accompanied by an historical note. This military pattern, of a rebellion seizing Goma, then Bukavu, then marching west deeper into the DRC, has happened before. It happened in 1996, when the rebels, who called themselves the AFDL, overthrew Mobutu Sese Seko. The AFDL was militarily and politically subordinate to the Rwandan army, and had help from the Ugandan army as well. They were successful. Mobutu was ousted, Laurent Kabila was installed, and the country was renamed from Zaire to the Democratic Republic of Congo.

Über die aktuellen Waffen aus Albanien im Kongo, wobei das wohl sogar legale Geschäfte waren an die Kongo Regierung mit Erlaubnis der UN.


Strafor über den Kongo

Splitting the DRC

The same pattern repeated itself in 1998, when the rebels, then called the RCD, took Goma and attempted to get rid of Laurent Kabila. The RCD, like the AFDL, was a creation and an instrument of Rwanda and Uganda. The RCD was not as successful as the AFDL: it was stalemated when Laurent Kabila got military help from Angola and Zimbabwe. The RCD split, with Rwandan and Ugandan controlled factions coming to blows over the spoils of the Congo.

But even though they did not get to impose their will nationally, the Rwandan-sponsored militia groups (the spawn of the RCD) did impose their will in the east. They continued to control the mines, they continued to effectively occupy and rule the Kivus, and eventually, they were incorporated into the Congolese Army through processes called brassage and mixage.

There are nuances to this story, but it can be summarized in one phrase: the eastern Congo is under Rwandan control, and has been since 1996. The DRC’s government has tried, since 1998, to re-assert control over the Kivus, and the warfare in the east is over control: of the land, of the people, and of course, of the mines.

Rwanda, of course, denies that it has anything to do with these rebels. But a look at one of M23′s commanders, Bosco ‘The Terminator’ Ntaganda, is indicative. Ntaganda was born in Rwanda, and fought in the Rwandan civil war of 1990, on the side of victorious RPF that took over Rwanda in 1994. When Rwanda invaded the Congo along with its creation, the AFDL, Ntaganda was there, and he stayed. He was part of two other Congolese armed groups, both of which opposed the Congolese government: The Union of Congolese Patriots in Ituri, and the CNDP (National Congress for the Defense of the People), before he joined the M23. Every group Ntaganda has been a part of has committed amply documented war crimes and crimes against humanity. The CNDP, like M23, is abundantly documented to have been supported by Rwanda.

Ntaganda is indicative, but not unique. An examination of other leaders of Congolese rebellions, like James Kabarebe and Laurent Nkunda, reveals similar career paths: from the Rwandan army, into Congolese rebel armies, and sometimes back and forth.

Rwanda’s Role

The rebels are supported by Rwanda, but Rwanda is a small country and the DRC is a huge one. Why is Rwanda able to do so much to its giant neighbour? The Rwandan army has been particularly well-organized since the 1990s, and the country’s President, Paul Kagame, is a favourite of the U.S. (where he went to military school). Kagame’s Rwanda has always looked for military solutions to political problems, because of its disproportionate strength in that arena. Rwanda has also had important diplomatic support from the U.S. and the UK, although a few other European countries have withdrawn diplomatic support and aid after exposures of Rwanda’s violent role in the eastern Congo.

Since October 18, Rwanda has been on the United Nations Security Council, which probably provides more diplomatic cover for crimes than it does additional scrutiny, but Rwanda is vulnerable politically. Where it is not dependent on stolen Congolese wealth, it is dependent on international aid – as well as the crucial military and diplomatic support from the United States. A few weeks before this rebel offensive, on October 25, a group of gunmen attempted to assassinate one of the eastern Congo’s most visible activists, Dr. Denis Mukwege, who has done important medical work in Bukavu and important work raising the profile of the DRC and those who are behind the war in the east at the United Nations and other international forums. In every phase of Rwanda’s ‘rebellions’ over the past decades, Congolese and international activists and journalists have been targeted. If these ‘rebellions’ had the effect of exposing the Rwandan occupation of the east, if Rwanda’s own sponsors were unable to control the information about the war in the Congo, Rwanda could be forced to stand down and allow the Congolese a space to breathe, and rebuild. •

Justin Podur visited Bukavu in 2009 and 2011. Justin is the author of Haiti’s New Dictatorship (Pluto Press 2012) and maintains a blog at killingtrain.com where this article first appeared.

http://www.globalresearch.ca/congo-goma-falls-to-rwanda/5313102

Über die corrupten Militärs in den USA!
Humanitarian Interventions: Reframing the War on Terror
by grtv
John Pilger speaks at the Media and War Conference in London, November, 2012.

NATO Erweiterung in einer flash

 

 

 

  • Stationierung der US-Luftwaffe in Polen

Gerhard Piper 24.11.2012

Zehn Jahre nach dem Beschluss zur NATO-Osterweiterung hat die US-Luftwaffe erstmals Soldaten in Polen stationiert, für die Russen eine weitere Provokation

Seit dem 9. November 2012 ist eine kleine Gruppe von zehn GIs auf dem Luftstützpunkt Łask bei Łódź untergebracht. Ihre offizielle Aufgabe wird es sein, die polnische Luftwaffe vor Ort auszubilden. Ein entsprechendesMemorandum of Understanding (MoU) wurde bereits am 13. Juni 2011 von den Verteidigungsministern beider Länder, Leon Panetta und Tomasz Siemoniak, unterzeichnet.

 

  • drucken
  • versenden

Im Jargon der US-Luftwaffe wird das neue Kontingent unter dem Kommando von Major Matthew Spears als „Aviation Detachment“ (AV-Det) bezeichnet. „Stronger Together“ lautet das Motto der jungen Einheit. Sie untersteht der 52. Operationsgruppe des 52. Kampfgeschwaders in Spangdahlem (BRD).

Ab dem nächsten Jahr sollen weitere 240 Soldaten folgen. Dann werden auch erstmals amerikanische Militärflugzeuge in Polen dauerhaft stationiert. Dabei handelt es sich um Jagdflugzeuge F-16CJ/DJ Fighting Falcon der 480. Kampfstaffel aus Spangdahlem und Transportmaschinen C-130J Hercules der 37. Transportstaffel in Ramstein. Im Rahmen eines Rotationsverfahrens verlegen die beiden Einheiten einen Teil ihrer Flugzeuge nach Łask, die alle sechs Monate ausgetauscht werden. Es stellt sich die Frage, wie viele Militärtransporter die USA in Polen stationieren wollen und was denn diese Flugzeuge alles so transportieren sollen.

Dass die Wahl auf die in der BRD stationierten Geschwader fiel, muss überraschen. Bisher hatte es immer geheißen, die US-Luftwaffe wolle ihre Flugzeuge aus dem italienischen Aviano nach Polen verlegen.

Die polnische Luftwaffe hat in den letzten Jahren 48 F-16C/D Jastrzab aus den USA bezogen und beim 2. Taktischen Kampfgeschwader in Łask und Poznań-Krzesiny stationiert. Fünf C-130E wurden bei der 14. Transportstaffel in Powidz eingeführt. Diese beiden Verbände sind zukünftig die „Partnereinheiten“ der US-Luftwaffe in Polen. Im Rahmen der Ausbildung will man gemeinsame Luftkampfübungen durchführen und gemeinsame Einsatztaktiken entwickeln. So ist für nächstes Jahr bereits ein Großmanöver der NATO-Eingreiftruppen (NRF) in Polen geplant.

Außerdem sollen die US-Streitkräfte in Polen „an der Verteidigung der Grenzen des Bündnisses teilnehmen“, wie NATO-Oberbefehlshaber Admiral James Stavridis bei der Indienststellung des neuen Vorauskommandos erklärte.

In einem Papier der erzkonservativen „Heritage Foundation“ heißt es dazu:

 

A robust and permanent U.S. airbase in Poland would reassure the Baltic States through increased U.S. participation in NATO’s Baltic Air Policing and ensure that the U.S. maintains a critical air capability in Eastern Europe. (…)

Finally, there is a political aspect to consider. The Polish Foreign Minister Radosław Sikorski has vocally supported deeper EU defense integration. A more visible U.S. commitment to the U.S.-Polish defense relationship would also send the right political messages to Poland that a U.S. anchored to NATO, not the EU, best serves Europe’s and Poland’s defense requirements.

….http://www.heise.de/tp/artikel/38/38060/1.html

Wo die NATO auftaucht, geht es den Leute schlechter und die Wirtschaft ist zerstört.

Iraqis say they were better off under rule of Saddam Hussein

90% of Iraqis say life was better under Saddam Hussein, before Anglo-American occupation.

Die Banditen Brigade „Kumanova“ des Fatmir Limaj, blockiert die neue Autobahn im Kosovo

Folgen einer hoch kriminellen NATO Politik: identisch in Afghanistan, Irak, Georgien usw.

wie
der Italienische Aussenminister Massimo D’Alema deutlich machte!

“Die Unabhängigkeit des Kosovo entstamme nicht aus einer
Eigeninitiative der Bevölkerung des Kosovo, sondern wurde vielmehr
auf Bestreben der NATO erschaffen”

Banditen Huldigung Adem Jashari

 Aktuelle Banditen Huldigung von Adem Jashari, einem ordinären Verbrecher und Banditen – einmalig in Europa!

Der Hubschrauber des Salih Berisha musste umkehren, zu dieser PR Show, weil die Einweihung Feier mit Demonstrationien gestört wurde. Die sogenannte Kosovo Präsidentin mit gefälschten Schul Zeugnissen und gefälschten Polizei Ausbildungs Diplomen, dreht auch um weil die Tribüne, Redner Pulte zerstört wurden. Kurz gesagt: Das Balkan Treffen der Ober Idioten fiel flach.

Die dümmsten Verbrecher der Welt in Aktion, welche nur auf Kosten Europas leben.

Banditen Leben im Kosovo, der Terroristen Organisationen, auch lt. US Botschafter und Sonder Gesandten Robert Gelbard in 1998 und den OSCE Berichte, ebenso als Bin Laden Partner von Terroristen dokumentiert, u.a. durch den damaligen Geheimdienst Chef: Fatos Klosi. Kumanovo, da fällt einem gleich der Schwager von Hashim Thaci ein: Sejdij Bajrush! Anführer der Terroristen Organisation AKSH und vor Jahren verhaftet, als Schmuggler von Drogen und Zigaretten und natürlich mit „Hummer“ unterwegs. Ebenso der Onkel von Hashim Thaci: Fahredin Gashi , wurde wegen zahlreichen Verbrechen, zu 15 Jahren Haft verurteilt, ebenso der Ermordung von Zivilisten. Die Dümmsten fahren eben diese Autos auf dem Balkan. Poroj unweit vonTetovo, Sammelbecken der Taliban Banditen Europas. Hashim Thaci und die Terroristen, seine eigenen Verwandten! Die Familie Gashi, gehört zu den kriminellstenVerbrechern Europas, wobei man guten Erfolg hatte mit dem Kosovo Service spezial, auch mit dem UNMIK Chef Michael Steiner und heute verwandt ist. Morder, Folterer, Terroristen, Drogen Bosse, sind enge Partner der Deutschen SPD, so auch Gernot Erler, Steinmeier und Co. wie Joschka Fischer und vor allem von bestimmten US-Politikern, was Nichts Neues ist.

Brigade Fatmir Limaj
Die Terroristen Brigade 121 -Kumanovo, welche auch Frauen, Kinder entführte, folterte und viele Zivilisten ermordete demonstriert, für die Freilassung ihres Häuptlings Fatmir Limaj.


Die Spinner aus Kumanova in Aktion

Man lebt von Erpressung, Landraub, Geldwäsche im Kosovo, was Nichts Neues ist aus dem Land, ohne richtige Schulen und Bildung: das wird sogar von der Wirtschafts Ministerinbestätigt, das man Investoren erpresst. Höhepunkt war vor kurzem, das die Leute des Langzeit Mafiosi und Innenministers B.  Rexhepi, nicht nur 1,4 Millionen € der Österreichischen  Bundesdruckerei stahlen, sondern eigene Abkommen mit der Serbischen Mafia haben, das Polizei geschützt, Serbische Waren Zoll frei im Kosovo vertrieben werden. Das FSK, zuvor KTM, wo es natürlich ebenso Verhaftungen gab, wegen Kriminellen Netzwerken. Eine Tradition, wo schon Berichte auch im 2 WK sagen, das Albaner unfähig sind etwas zuorganisieren, oder eine Verwaltung aufzubauen.

Die Antwort auf den deströsen EU-Bericht und OSCE Bericht (US-Bericht vom Mai), über Albanien vor 1 Monat. Die EU – EULEX Mission: Welt Rekord an Inkompetenz und Geld Vernichtung

Die Banditen im Kosovo haben keine Arbeit und warten das ihr Häuptling wieder frei kommt. Also wird die neue Autobahn gesperrt, welche heute eingeweiht werden sollte.

Die Albanischen Verbrecher Gangs, demonstrieren für die Freilassung des Fatmir Limaj, was eine Tradition ist. Freunde um Familien demonstrieren immer, wenn Einer wegen Mord im Gefängnis sitzt, weil das eine Kultur Ehre ist, durch Betrug, Unterschlagung, Urkunden Fälschung oder Mord Geld für den Banditen Clan zuverdienen. Also demonstrieren Alle, welche irgendwie von dem Banditentum profitierten, einer rein kriminellen Familie.
Die EULEX, hat vor 2 Tagen, eine Untersuchungs Haft Strafe von 30 Tagen gegen den Traditions Gangster Fatmir Limaj verordnet.

Der Hubschrauber des Salih Berisha musste umkehren, weil heute das Teilstück der neuen Autobahn: Pristina – Tirana eingeweiht werden sollte, im Beisein der US – Botschafterin.

ërfundon protesta në Gjurgjicë

Ish-luftëtarët e Brigadës 121 “Kumanova”, e kanë ndërprerë protestën në Gjurgjicë. Ata kanë ftua…