Welt News Spezial

Die Deutsche Staaten Zerstörer Aussenpolitik – Südsudan: Schon Teenager vergewaltigen

Das Auswärtige Amt, mit oft sehr inkompetenden Gestalten, versucht seit Jahren, die eigenen Verbrechen Weltweit zuvertuschen und die vollständige Inkompetenz.

Kosovo, Bosnien, Georgien, Afhanistan, Libyen, Syrien, man finanziert Kriminelle, Terroristen und erfindet dann eine verfolgte Einwohnerschaft. Heute ist überall nur noch Chaos, wo „failed State“ in Folge durch die NATO, Berliner, US Mafia überall produziert wird und Carl Bildt, Frank Walter Steinmeier, der Verbrecher Gruppe: World Vision waren im Sudan besonders aktiv, wo de VW General Vertreter für Montenegro, ein Super Mafia Boss: Anton Stanaj in 2013 erschossen wurde von den eigenen Leuten, wo er ein UN Büro unterhielt. über 35 Firmen im Kosovo und dann für die UN arbeiten, um als Schleuser Afrikaner nach Europa zubringen.

Neuer Artikel mit vielen Details, über Russische Immobilien Firmen in Albanien und Geldwäsche von Lukoil und Gazprom in Albanien! Unterwegs vom Öl Schmuggler Hafen: Porto Romana, zu den Geldwäsche Tankstellen in Durres, ein Roksped Tank LKW

Treibstoff LKW der “Firma “Roksped (auch VW-Audi Vertretung)” in Durres, welche zum Mafia Clan Stanaj gehört, welche Lukoil Verträge hat und Lukoil Tankstellen in Montenegro.

 

Thomas Immanuel Steinberg

Die Völkermord-Erfinder

Der Internationale Strafgerichtshof Im Haag, Niederlande, hat am 3. April 2009 erstmalig seit seinem Bestehen gegen einen Regierungschef Haftbefehl erlassen, und zwar gegen den Präsidenten des Sudan, Omar al-Bashir. Der Präsident sei am Völkermord im Landesteil Darfur beteiligt……………………….

Zwei Britinnen, die Journalistin Collette Valentine und die Medienberaterin Ali Gunn, besuchten in Al-Faschir, der Hauptstadt von Nord-Darfur, die „International Conference on the Challenge Facing Women in Darfur“ und suchten in ganz Darfur nach Anzeichen für einen Völkermord, so CounterPunch.

In Deutschland werben die gleichen Leute für die Save-Darfur-Kampagne, die auch für die Unterjochung der Iraker eingetreten sind, das Gaza-Massaker bejubelt haben und die Bombardierung des Iran herbeisehnen: die Zionisten und die Antideutschen. (1) Der Rüstung und dem Ressourcenraub den Weg zu bahnen ist ihr Geschäft.

T:I:S, 3. Juni 2009

Anmerkung

(1) Die Eingabe des Suchbegriffs „darfur“ auf Broders Achse des Guten zum Beispiel ergibt eine drei Seiten lange Liste von Links zu allerabenteuerlichsten Behauptungen über den nicht existierenden Völkermord in Darfur.

URL dieses Beitrags: http://www.steinbergrecherche.com/sudan.htm#SaveDarfur

In Deutschland werben die gleichen Leute für die Save-Darfur-Kampagne, die auch für die Unterjochung der Iraker eingetreten sind, das Gaza-Massaker bejubelt haben und die Bombardierung des Iran herbeisehnen: die Zionisten und die Antideutschen. (1) Der Rüstung und dem Ressourcenraub den Weg zu bahnen ist ihr Geschäft.

T:I:S, 3. Juni 2009

Anmerkung

(1) Die Eingabe des Suchbegriffs „darfur“ auf Broders Achse des Guten zum Beispiel ergibt eine drei Seiten lange Liste von Links zu allerabenteuerlichsten Behauptungen über den nicht existierenden Völkermord in Darfur.

URL dieses Beitrags: http://www.steinbergrecherche.com/sudan.htm#SaveDarfur

Bürgerkrieg im Südsudan
Schon Teenager vergewaltigen

11.06.2017, 08:42 Uhr | Rodney Muhumuza, AP

Der Bürgerkrieg im Südsudan hat nicht nur Tausende Menschen das Leben gekostet. Unzählige Frauen sind dort auch sexueller Gewalt ausgesetzt. (Screenshot: Reuters)

Über 1,5 Millionen Südsudanesen sind in den letzten drei Jahren wegen des andauernden Bürgerkriegs aus ihrem Land geflohen. (Quelle: t-online.de)

Der Bürgerkrieg im Südsudan hat nicht nur Tausende Menschen das Leben gekostet. Unzählige Frauen sind dort auch sexueller Gewalt ausgesetzt. Einige konnten ins Nachbarland Uganda fliehen. Hier versuchen sie, ihre traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten.

Joy Diko erinnert sich noch genau, wie die Regierungstruppen in die Stadt kamen; wie sie
plündernd von Haus zu Haus zogen; wie sie überall Mädchen und junge Frauen vergewaltigten,
zum Teil über mehrere Tage hinweg. Sie selbst sei unversehrt geblieben, sagt die 60-Jährige. Ihre
Tochter aber nicht. Soldaten im Teenager-Alter hätten sie ins Freie gezerrt und sich dort
abwechselnd an ihr vergangen, während sie vergeblich um Hilfe geschrien habe.
Das war der Moment, in dem sich Diko entschied, mit ihrer Familie zu fliehen. Inzwischen lebt sie
in dem gigantischen Lager Bidi Bidi in Uganda, in dem insgesamt etwa 270 000 Menschen aus
dem Südsudan Zuflucht gefunden haben. Auch Dikos Tochter lebt nun hier. Gemeinsam mit
Hunderten anderen Frauen, die ebenfalls sexuellen Übergriffen ausgeliefert waren, wird sie
notdürftig betreut.
Situation hat „ein unvorstellbares Ausmaß angenommen“
Die Hilfsorganisation International Rescue Committee hat in Bidi Bidi dreizehn Zentren für Opfer
von Vergewaltigungen errichtet. Hier können sich die Frauen regelmäßig treffen, sich gegenseitig
Über 1,5 Millionen Südsudanesen sind in den letzten drei Jahren wegen des andauernden
Bürgerkriegs aus ihrem Land geflohen. (Quelle: t-online.de) (Quelle: stroeer-rtr)
beraten oder einfach von ihren schrecklichen Erfahrungen berichten, um auf diese Weise vielleicht
eines Tages darüber hinwegzukommen. Gleichzeitig lernen sie praktische Dinge für den Alltag im
Lager – etwa eine Kochstelle aus Tonerde herzustellen.
Die sexuelle Gewalt im Südsudan habe „ein unvorstellbares Ausmaß angenommen“, schrieben
Ermittler der Vereinten Nationen kürzlich in einem Bericht. Einige der Betroffenen in Bidi Bidi
sagen, dass es ihnen helfe, darüber zu sprechen. Und was sie erzählen, ist erschütternd. „Wir
haben gesehen, wie Menschen getötet wurden und wie die jungen Männer manchmal sogar
Frauen in meinem Alter zum Sex gezwungen haben“, sagt Diko, die im September 2016 über die
Grenze kam. „Man hat junge Burschen mit Frauen gesehen, die vom Alter her ihre Mütter hätten
sein können.“
Vergewaltigungen auf offener Straße

In Dikos Heimatstadt Yei war es bis zum vergangenen August vergleichsweise friedlich gewesen. Doch nachdem in der Hauptstadt Dschuba neue Gewalt ausgebrochen war, verfolgten die Truppen des Regimes den Rebellenführer Riek Machar in Richtung Süden. Während in der Region an der Grenze zu Uganda dann gekämpft wurde, kam es im hier gelegenen Yei zu den wohl schlimmsten Gräueltaten seit Ausbruch des Bürgerkrieges im Jahr 2013.

 

Laut einem UN-Bericht vom Mai töteten regierungstreue Soldaten im vergangenen Jahr allein in
Yei mindestens 114 Zivilpersonen und vergewaltigten Frauen zum Teil vor den Augen der
Familien. Im Laufe des Krieges sollen zwar schon von allen Seiten schwere Verbrechen begangen
worden sein. Die Frauen im Flüchtlingslager Bidi Bidi betonen jedoch, dass ihre Häuser von
Soldaten mit eingeritzten Narben auf der Stirn überfallen worden seien. Hierbei handelt es sich um
ein typisches Kennzeichen der Ethnie Dinka, zu der auch der südsudanesische Präsident Salva
Kiir gehört.
Einige Vertreter der Behörden in Dschuba versichern, es seien inzwischen Maßnahmen zur
Eindämmung der sexuellen Gewalt getroffen worden. Andere dagegen streiten ab, dass es von
Seiten der Regierungstruppen je zu solchen Übergriffen gekommen sei. Dass in dem Bürgerkrieg
immer wieder auch ethnische Faktoren eine Rolle spielen, ist dagegen unumstritten. Während die
Dinka in der Regel zum Präsidenten halten, unterstützen viele Nuer den Rebellenführer Machar.
Andere, kleinere ethnische Gruppen geraten dabei oft ins Kreuzfeuer. Das Flüchtlingslager Bidi
Bidi wird überwiegend von Angehörigen der Minderheiten Pojulu und Kuku bewohnt.
Frauen berichten von mehrtägigen Exzessen
Eine 32-jährige Frau in Bidi Bidi wurde nach eigenen Angaben von Dinka-Soldaten festgehalten.
Die Männer hätten sie erst gehen lassen, nachdem sie sie mehrere Tage lang vergewaltigt hätten,
sagt die Mutter von fünf Kindern. Was aus ihrem Ehemann geworden sei, wisse sie nicht.
Hoffnung auf eine baldige Rückkehr in die Heimat habe sie nicht, da dort noch immer gekämpft
werde. Nach ihrer Flucht nach Uganda im September sei bei ihr zudem eine HIV-Infektion
festgestellt worden.
Lilian Dawa ist ebenfalls Flüchtling aus Yei, gleichzeitig aber auch die Leiterin von einem der
Hilfszentren für Vergewaltigungsopfer in Bidi Bidi. Ihr eigener Ehemann sei im Jahr 2014 von
Truppen der Regierung an einen Baum gefesselt und dann erschossen worden, sagt die 25-
jährige Mutter eines Kleinkindes. Sie erinnere sich noch gut, wie sie sich im vergangenen Jahr in
Yei in ihrem Haus versteckt habe. Aus Angst vor den herumschleichenden Vergewaltigern habe
sie sich nicht einmal getraut, im Garten zu arbeiten.
Trotz des eigenen Leids bemüht sich Dawa, anderen Frauen in Bidi Bidi Mut zu machen. Und sie
hat auch die Hoffnung auf bessere Zeiten nicht aufgegeben. „Es ist die junge Generation, die die
Zukunft des Südsudans gestalten wird“, sagt sie. „Ich glaube, dass wenn alle Südsudanesinnen
ihre Kinder in die Schule schicken, dann kann das Klima des Hasses überwunden werden.“

Die Medien, Lügen Geschichten des Auswärtigen Amtes von Alexei Navalny bis Boris Nemzow

Westliche Staaten, verhaften ebenso Alle, welche unangemeldete Demonstrationen organisieren, vor allem an wichtigen Politik Plätzen des Öffentlichen Lebens, oder vor der Regierung und dem Parlament. Alexei Navalny wurde wieder einmal für eine nicht genehmigte Demonstration, als bezahlter CIA, EU, Georg Soros Suppen Kaspar festgenommen.

Diese Gestalten organisieren wie die 1-Mann Show: „Syrischen Menschenrechts Beobachtungsstelle“ in London für ganz Serien der erfundenen PR Lügen Shows, was Deutsche Medien 1 : 1 übernehmen, wie der Spiegel, ARD, ZDF und Co.

Aber die Pyschopaten der Lüge, des Mordes und Krieges haben nur noch ein Motto: „Putin war es“

Real sieht die korrupte Hirnlos Deutsche Politik, neben Auslandsbestechung und Betruges nur so aus:

Staatsminister Roth: „Brauchen Stimme einer kritischen russischen Zivilgesellschaft“

04.03.2015

Der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth, ist heute (04.03.) mit Vertreterinnen und Vertretern der russischen Zivilgesellschaft und von Amnesty International zusammengekommen, um über die aktuelle Situation von Nichtregierungsorganisationen in Russland zu sprechen.

AA Bild vergrößern v.l.n.r.: Peter Franck (amnesty international), Tatiana Kursina (Perm-36), Staatsminister Roth, Stefan Melle (Deutsch-Russischer Austausch e.V.), Sergej Lukaschewski (Sacharow-Zentrum Moskau) (© AA ) Überschattet wurde das Treffen im Auswärtigen Amt vom Mord an dem prominenten russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow. Dazu erklärte Roth vor dem Treffen: „Dieser feige Mord hat uns alle tief erschüttert. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen. Ich mache mir große Sorgen, dass das Klima der Feindseligkeit gegenüber Andersdenkenden in Russland noch mehr um sich greift. Umso wichtiger ist das Engagement und die deutliche Stimme einer kritischen russischen Zivilgesellschaft“.

….

Boris Nemzow, wichtiger Partner des Auswärtigen Amtes
Boris Nemzow, wichtiger Partner des Auswärtigen Amtes

Zusammenarbeit mit russischer Zivilgesellschaft ausbauen

Europa-Staatsminister Roth betonte im Anschluss an die Unterredung: „Lebendige, demokratische Gesellschaften sind auf kritische Zivilgesellschaften zwingend angewiesen,

http://www.germania.diplo.de/Vertretung/russland/de/__pr/mosk/roth-russNRO.html?archive=3485768

Die Falschberichterstattungs-Maschinerie läuft nach dem Mord an dem „Kreml-Kritiker“ Nemzow auf Hochtouren, wo wir unter anderem folgende „sinnvolle“ Überschriften in unseren Medien lesen:……………………..

Die Anwesenheit russischer Truppen im Donbass nannte [Nemzow als] „bewiesen“.

Auf ähnliche Behauptungen stürzt sich die Lügenpresse auch in anderenArtikeln.

Kreml-Kritiker Nawalny festgenommen

In Moskau und Sankt Petersburg sollen bei Protesten gegen die russische Führung viele Demonstranten festgenommen worden sein. Bereits zuvor war der Oppositionspolitiker Alexej Nawalny in Polizeigewahrsam gekommen. mehr… Video ]

 

Nawalny, „Demokrat“ made in USA

Die westliche Presse inszeniert den russischen Oppositionellen Alexei Navalny, einen Blogger, der durch die Ned/CIA finanziert wird. Abgesehen davon, dass er nur bei den Bourgeois-Boheme von Moskau und St. Petersburg Gehör findet, verdeckt seine Sichtbarkeit die wahre russische innenpolitische Opposition: im Kreml bereuen viele hohe Beamte die Zeit, als sie ihre Wochenenden im Westen verbringen konnten.

| Rom (Italien)

+
JPEG - 14.6 kB
Alexei Navalny prangert Korruption und Einwanderung an. Er setzt sich mit rassistischen Organisationen gegen Wladimir Putin ein.

Ein Polizist zerschmettert die Tür des Hauses mit einem Mini-Sturmbock, der andere tritt ein mit feuerbereiter Pistole und durchlöchert den Mann mit Kugeln, der aus dem Schlaf gerissen, sich auf einen Baseballschläger stürzt, während andere Polizisten ihre Gewehre auf ein Kind anlegen, das seine Arme hochhält: gewöhnliche „legale“ Gewaltszenen in den Vereinigten Staaten, die von der New York Times vor einer Woche mit Video dokumentiert wurden; die Zeitung spricht von „Blutspuren“, die durch die „Durchsuchungen“ von ehemaligen von der Polizei angeheuerten Soldaten mit den gleichen Techniken wie in Afghanistan oder im Irak verursacht werden.

All dies zeigen uns unsere Mainstream-Medien nicht: eben dieselben Medien, die jedoch auf der ersten Seite den von der russischen Polizei verhafteten Alexei Navalny in Moskau für eine nicht autorisierte Demonstration zeigen. „Ein Affront gegen die demokratischen Grundwerte“, laut dem US-Außenministerium, das seine unverzügliche Freilassung und die der anderen Gefangenen verlangt. Auch Federica Mogherini, Hohe Vertreterin der EU-Außenpolitik, verurteilt die russische Regierung, weil sie „die Ausübung der Grundfreiheiten, die Meinungsfreiheit, Vereinigungsfreiheit und sich friedlich zu versammeln, verhindert“. Alle zusammen in der neuen Kampagne gegen Russland vereint, mit den Tönen des Kalten Krieges, zur Unterstützung des neuen Paladins der „demokratischen Werte“.

Wer ist Alexei Navalny? Wie man in seinem offiziellen Profil lesen kann, wurde er als fellow (ausgewähltes Element) an der amerikanischen Yale Universität im „Greenberg World Fellows Program“ ausgebildet, ein im Jahr 2002 gegründetes Programm, für das jedes Jahr weltweit nur 16 Leute zugelassen werden, um mit ihren besonderen Fähigkeiten „globale Leader“ zu werden [1]. Sie sind Teil eines Netzwerkes von „verpflichteten globalen Führern, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen“, bestehend aus derzeit 291 fellows aus 87 Ländern, die untereinander in Verbindung stehen und alle mit dem American Center von Yale in Kontakt sind.

Navalny ist zur gleichen Zeit Mitbegründer der Bewegung „Demokratische Alternative“, eine der Nutznießer des National Endowment for Democracy (NED), eine leistungsstarke US-amerikanische „private gemeinnützige Stiftung“, die mit den offen oder heimlich auch durch den Kongress zur Verfügung gestellten Mitteln, Tausende von nicht-Regierungs-Organisationen in mehr als 90 Ländern finanziert, um die Demokratie zu fördern.“ [2]. Das NED, ein Ableger der CIA für verdeckte Operationen, war und ist in der Ukraine besonders aktiv. Sie hat dort (nach dem was es selbst schrieb) „die Revolution des Maidan unterstützt, die eine korrupte Regierung erledigt hat, die die Demokratie verhinderte.“ Mit dem Ergebnis, dass mit dem Putsch des Maidan-Platzes, in Kiew eine noch korruptere Regierung eingesetzt wurde, deren demokratischer Charakter von Neonazis vertreten wird, die dort Schlüsselpositionen einnehmen..

.


Das ist der Held von ARD und ZDF! Ein dummer Krimineller und Nazi Faschist

Das obige Video wird man in der verbrecherischen Propaganda von ARD und ZDF selbstverständlich nicht zu sehen bekommen, denn dann würde einer breiten Öffentlichkeit bewusst, wie sie tagtäglich belogen und Nase herum geführt wird und für die eigene Veblödung auch noch zahlen muss………………………..

..https://propagandaschau.wordpress.com/2017/06/14/

http://www.voltairenet.org/article195844.html

[1] Herr Navalny wurde für dieses Programm von Michael McFaul, dem zukünftigen US-Botschafter in Moskau, unterstützt.

[2] „NED, das legale Schaufenster der CIA“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Оdnako (Russland) , Voltaire Netzwerk, 11. Oktober 2013.

Kreml-Kritiker Nawalny festgenommen

In Moskau und Sankt Petersburg sollen bei Protesten gegen die russische Führung viele Demonstranten festgenommen worden sein. Bereits zuvor war der Oppositionspolitiker Alexej Nawalny in Polizeigewahrsam gekommen. mehr… Video ]

ARD und ZDF verbreiten erneut Lügen und Desinformation über Demonstrationen in Russland

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Dass der politisch unbedeutende Rassist Alexey Nawalny von der GEZ-finanzierten Propaganda in ARD und ZDF regelmäßig als „Kreml-Kritiker“ und „einzige Opposition“ Russlands verherrlicht wird, während sein deutsches Pendant Lutz Bachmann von den gleichen moralisch verwahrlosten und korrupten Hetzern monatelang als Gottseibeiuns an die Wand gemalt wurde, ist nur eines von unendlichen Beispielen, mit welcher Verlogenheit und Doppelmoral die offensichtlich-unrechtlichen Informationsverbrecher agieren, wenn es um Russland geht.

Auch anlässlich der neuesten gezielten Provokation Nawalnys, der – unter Bewährung stehend – zum wiederholten Male vorsätzlich gegen das Versammlungsrecht verstieß, um sich von westlichen Medien nach der erhofften Verhaftung als unterdrückter Freiheitskämpfer darstellen zu lassen, haben ARD und ZDF erneut Lügen und Desinformation verbreitet, um ihre seit 2014 betriebene Hetzkampagne gegen Russland fortzusetzen.

Tatsächlich unterscheidet sich das Versammlungsrecht in Russland kaum von dem in Deutschland oder anderen Ländern. Wer hierzulande eine Demo nicht anmeldet oder eine angemeldete Demo aus welchen Gründen auch immer eigenmächtig an einen anderen Ort verlegen will, wird sehr schnell merken, dass das juristische Konsequenzen haben wird, die bis zum kompletten persönlichen Ruin reichen können, wenn es zu Schäden kommt, für die der Demonstrationsveranstalter haftbar gemacht werden kann.

Es ist erst eine Woche her, da haben ein Dutzend „Identitäre“ unangemeldet in Magdeburg demonstriert. Wie nicht anders zu erwarten, laufen nun Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gegen die Beteiligten. Dass die verlogenen Propagandisten von ARD und ZDF – würden sie über den Fall berichten – einen anderen Tonfall anschlagen und die Arbeit der Polizei über den Klee loben würden, selbst wenn diese zu massiver Gewalt hätte greifen müssen, steht vollkommen ausser Frage. Auch Verurteilungen zu Geld- oder Haftstrafen im Wiederholungsfall, würden von Merkels Lügenpresse mit Sicherheit nicht infrage gestellt oder kritisiert….

ARD und ZDF verbreiten erneut Lügen und Desinformation über Demonstrationen in Russland

 

 

Kriegsverbrechen, Mord an Gefangenen, Folter der US Banden im Irak unverändert

EU, Berlin, finanziert diese Verbrechen auch mit dem „White Helms“ eine Original Berliner und Steinmeier Politik nur mit Verbrechern überall. Immer dabei beim Vertuschen, die US Department of State Organisation: HRW, welche auch von den Terroristen Staaten, wie den Saudis vor allem.
<h3class=“article__heading „>“Stolz auf Menschenrechtsverletzungen“: Fotograf belastet US-gestützte irakische Armee schwer

Die Lügen und Verbrechen der NATO, Berlin, der Amerikaner über Alles was den Irak und Syrien betrifft

2 US Versorgungs Helikopter werden geschützt von 5 US Helikoptern, welche Nachschub für die IS bringen und Irakische Soldaten protestieren, das die Helikopter in IS Gebiet fliegen.

"Stolz auf Menschenrechtsverletzungen": Fotograf belastet US-gestützte irakische Armee schwer

Der irakische Fotograf Ali Arkady hielt den Kampf der irakischen  Armee gegen den „Islamischen Staat“ fest. Arkady wurde als eingebetteter Journalist von den Soldaten als einer der ihren akzeptiert. Doch der Journalist filmte nicht nur Fronteinsätze der Armee – er filmte auch erschreckende Szenen von Menschenrechtsverletzungen.

Das Material zeigt Misshandlungen, Folter und Mord. Gefoltert wurde nicht nur, um Geständnisse zu erzwingen, sondern teilweise zum reinen Vergnügen.

Die betreffende Einheit der irakischen Armee wird von den USA innerhalb der Anti-IS-Koalition unterstützt.

Achtung, das Video enthält verstörende Bilder!

Angela Merkel, Junckers: wenn „Schwachsinn“ Berlin und Europa regiert, rund um das Klimaschutz Abkommen

US-Think Tank: Feindliche Übernahme in Deutschland mit Hilfe gekaufter CIA Gangster, wie Volkes Perthes Der Grüne Cem Özedemir, vom CIA bezahlt für Müll Erzählungen, verbreitet den Schwachsinn der Klima Kathastrophe auch auf dem Grünen Parteitag.

Dipl. Ing. Michael Limburg ist Gründer und Vizepräsident des Europäischen Institutes für Klima und Energie und bezeichnet den Klimawandel als „Schwindel“. Wie sich in der Klimapolitik ein großes Umverteilungsprogramm von Reichen an Arme Nationen versteckt erklärt Limburg im Interview mit Jasmin Kosubek.

Ablenkung von wichtigen Themen, wie Lebensmittel, Gesundheit, neue Jagd Gesetze, Aussenpolitik, und das Bundeswehr Desaster. Banken Mafia: Nichts wurde je geregelt und modernisiert.

Eine Politik, die nicht in der Lage ist, die Krankenkassenbeiträge zu stabilisieren, gibt nun vor, die Welttemperatur in 100 Jahren um zwei Grad regulieren zu können. Tief sind Deutsche und EU Politiker gesunken, um über die eigenen Lügen und Verblödung abzulenken.

Ober Lehrerhaft, wollte man Donald Trump belehren, Sammelsurium der peinlichen selbst ernannten Experten und Hofschranzen aus dem Politik Laden, Medien Klima Lügen Imperien: Milliarden schwere Geschäfte rund um die Klimaschutz Lüge, vor allem des Verbrechers Al-Gore, gekaufter Deutscher Politiker und aufgeblähte Apparate des BMZ, was als kriminelles Enterprise mit der KfW, die Rodung der Urwaldwälder finanziert, für den Palmöl Müll und Lebensmittel Betrug. Über den Milliarden schweren Betrug mit dem QO2 Klima Zertifikaten, von Goldman & Sachs, der Deutschen Bank schweigt man, denn das war und ist ein Geschäftsmodell von Kriminellen mit Partnerschaft der KfW, welche überall Verbrecher Projekte finanziert, vor allem im Balkan. Klima ist nur Eines der Betrugs Modelle, wo gefälschte Daten längst enttarnt wurden.Angela Merkel hat auch kein Diplom, sondern nur eine abgeschriebene Zusammenstellung von Chemie Daten, als Parteibuch Schranze in Ost Deutschland. Logisch denken, hat die Frau nie gelernt, was das heutige Desaster erklärt.Trump: German Chancellor Merkel is ‚insane‘
Der CO2-Schwindel (II): Der größte Teil des CO2-Anstiegs ist vom Menschen überhaupt nicht steuerbar
null
Betrug ohne Ende, für die Ratten, welche damit Geld verdienen und deren Reise- und Konfernez Tourismus

Begleitet von Professor Rittershaus, der die Angela Merkel „Diplom Arbeit“ bewertete, kann sich Professor Rittershaus, an Frau Angela Merkel nicht einmal heute erinnern.

Die Berufs Betrüger enttarnen sich selbst, wenn man ihre Phrasen aus hoch dotierten Jobs vergleicht, mit ihren heutigen Websites, wo sich Arbeitslose tummeln, als Experten verkauft. *

Gezielter Betrug, wo nur korrupte Politiker hereinfallen und seit über 10 Jahren bekannt.

Kennen Sie den Film „Eine unbequeme Wahrheit“ von Al Gore? In diesem Film wurden einerseits Fakten verschwiegen und andererseits so angepasst, dass sich der gewünschte Effekt einstellt:

Angst in der Bevölkerung zu erzeugen und Legitimation für die absurde und ruinöse „Klima“-Politik zu erhalten.

Der Klima-Schwindel – Wie die Öko-Mafia uns abzockt

Der Film von T. A. Lackmann, erschienen im Mai 2010, zeigt innerhalb von 68 Minuten unmissverständlich, welch gigantischer Betrug hinter dem sogenannten „menschengemachten Klimawandel“ steckt:

The Great Global Warming Swindle

Wieviel wissen Sie über die angebliche Klimaerwärmung durch CO2? Der Film „The Great Global Warming Swindle“ könnte Ihre bisherige Denkweise in rund 60 Minuten auf den Kopf stellen:

Gefälschte Fakten, trotz deutlicher Warnungen unzähliger Professoren und Universitäten, wird der Klimaschwindel von einer Betrugs Mafia, rund um Goldman & Sachs, korrupten Politikern und Gestalten, welche damit viel Geld verdienen, wie auch der „Gender“ Schwachsinn heute als Geschäfts Modell einer Internationalen Mafia mit Angela Merkel gesehen.

Trump ist nicht aus dem Pariser Abkommen ausgetreten, die USA waren nie dabei

Barack Obama mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping und dem damaligen UN-Generalsekretär Ban ki-Moon beglückwünschen sich zum Pariser Abkommen im September 2016. Bild: Weißes Haus.

Wohlwissend, dass der Kongress nicht zustimmen würde, war Obama nur durch einen Präsidentenerlass dem Abkommen beigetreten, ratifizieren müsste es aber der Kongress

Telepolis hat wie andere Medien – beispielsweise die ARD: „Trump kündigt Pariser Vertrag“::http://www.tagesschau.de/ausland/trump-austritt-klimaabkommen-101.html“ – berichtet, dass US-Präsident Trump aus dem Klimavertrag aussteigt (Trump kann gar nicht aussteigen, USA steigen aus dem Pariser Klima-Abkommen aus – vorerst). Die USA war allerdings dem Pariser Abkommen nie wirklich beigetreten.

Ratifiziert haben die USA im Gegensatz zu anderen Staaten das Abkommen nämlich nicht. Ex-Präsident Barack Obama hat nur einmal wieder zu der Maßnahme gegriffen, eine Entscheidung mit einer executive order durchzusetzen. Die aber ist nur temporär, verbindlich ratifizieren können die USA das Abkommen nur mit einem Kongressbeschluss – und der liegt nicht, Obama wusste auch, dass er ihn nicht erhalten hätte, da viele Republikaner den Klimawandel als Behauptung einer „Fake Science“ betrachten.

In der Washington Post hat dies Eugene Kontorovich, Professor für Verfassungs- und Internationales Recht, in einem Beitrag kurz vor der erwartbaren Entscheidung Trumps ausgeführt, der allerdings gegen Donald Trump gerichtet war. Die USA können nicht aussteigen, weil sie eben dem Vertrag gar nicht beigetreten waren. Die Zeitung will damit den Schritt, den Trump zelebrierte und der durch die ganze Welt vibrierte, eher klein reden, gesteht aber Trump damit die Möglichkeit zu, den Ratifizierungsprozess nicht fortzusetzen, den Obama übergehen wollte, um ein symbolisches Zeichen zu setzen.

……………..

https://www.heise.de/tp/features/Trump-ist-nicht-aus-dem-Pariser-Abkommen-ausgetreten-die-USA-waren-nie-dabei-3733617.html



Einer der Wichtigtuer Journalisten wurde belehrt:

Die USA sind nie irgendwo eingestiegen, Herr Pomrehn!

Die USA werden Mitglied in einem internationalen Vertrag, wenn 2/3 der Senatoren dies so verabschieden:

US Constitution, Article II, Section 2, Clause 2:

„He [der Präsident] shall have power, by and with the advice and consent of the Senate, to make treaties, provided two thirds of the Senators present concur“

Eine solche Abstimmung mit 2/3 Mehrheit hat es niemals im Senat gegeben, selbst dann nicht, als dort noch die Demokraten die Mehrheit hatten. Das Beste daran ist aber, daß 1992 der mehrheitlich demokratische Senat dem UNFCCC zustimmte, aber nur unter der Bedingung, daß sämtliche dem UNFCCC nachfolgenden konkreten Zahlen („targets & timetables“) , also was bis wann „eingespart“ oder „abgeschafft“ werden soll: Ebenfalls erneut vom Senat abgestimmt werden müssen. Hier nix verarsche wolle Ami-Senator.

Der US-Präsident macht internationale Verträge, aber nicht allein, sondern zusammen MIT Hilfe des Senats „by and with advice“ Und dann halt eben der Zustimmung des Senats: 2/3 Mehrheit. Der Senat bestimmt, ob ein Vertrag für die USA Gültigkeit besitzt.

Further reading, highly recommended:

Verfassungstext:
https://www.law.cornell.edu/constitution/articleii

Umfangreiche Erläuterungen:
http://www.heritage.org/constitution/#!/articles/2/essays/90/treaty-clause

Diskussion des konkreten Falls:
http://www.globalwarming.org/2015/12/16/is-the-paris-climate-agreement-a-treaty/
(Quintessenz: Ja, das Pariser Klimaabkommen ist ein internationaler Vertrag, nur sind die USA dort kein Mitglied, denn eine Zustimmung des Senats fehlt. Was der Autor dort diskutiert, ist hochinteressant, denn offensichtlich behaupten amerikanische Ökosozialisten, das Abkommen von Paris sei KEIN internationaler Vertrag, weswegen auch der Senat nicht darüber abstimmen müsse, es auch ohne positives Votum des Senats für die USA verbindlich sei. Ha. Haha. Hahaha.)

Das finanzielle Risiko wurde einfach abgewälzt

Die Antwort nun: Man wälzt einfach das Risiko ab. Der damalige Stadtentwässerungschef jedenfalls entschied, dass dieses Risiko eben die Stadtentwässerung trage und nicht der Veranstalter. Zum Unglück für die Stadt trat der schlimmste annehmbare Fall ein. Der Kongress rechnete sich nicht, obwohl er Hunderte Fachbesucher hatte. Die 230.000 Euro allein für Al Gore sowie fast 360.000 Euro Kosten für die übrigen Redner, Sicherheitskräfte und Reisekosten waren jedenfalls nicht zu bezahlen.

aus http://www.sueddeutsche.de/muenchen/853/496172/text/

Von Climategate, Klimalüge und dem Wissenschaftsbetrieb

Florian Rötzer 01.12.2009

Leugner der Klimaerwärmung sehen sich angesichts der gehackten Mails von Klimaforschern im Aufwind

Der [extern] Hack in Server des [extern] Climatic Research Unit (CRU) kurz vor dem UN-Klimagipfel in Kopenhagen, auf dem bindende Reduktionen der CO2-Emissionen ausgehandelt werden sollen, um die Klimaerwärmung zu begrenzen, ist für die Skeptiker, in aller Regel aus dem konservativen Lager, gerade noch rechtzeitig geschehen. Mehr als 1000 [extern] Mails sowie zahlreiche andere Dokumente wurden dadurch der Öffentlichkeit [local] zugänglich gemacht. Sie gewähren Einblick in den Alltag der Wissenschaftler und erlauben nun den Klimaerwärmungsskeptikern, gelegentlich auch „Coolists“ genannt, ihre These von einer großen Verschwörung der „Warmists“ [extern] berechtigter und eingängiger auszubreiten – zumal mittlerweile die Klimapolitik zum Mainstream wurde und Widerstand dadurch auch interessanter wird, selbst unter denjenigen, die bislang zu den „Warmists“ zählten. Das CRU ist entscheidend am UN-Klimarat und dessen Publikationen zur Klimaerwärmung beteiligt.

………………………..

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31614/1.html

Alles eine Fälschung, die gesamte Klima Kathastrope! Und immer dabei: Heidemarie Wieczorek-Zeul und das BMZ!

Und dann die BMZ Betrüger aus dem Hause von Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) in 2006


Die Millenniumsentwicklungsziele und der globale Klimawandel
Interview mit Stephan Klaus Ohme, BMZ-Beauftragter für die MDGs

>> Englische Version

Die Millennium Development Goals (MDGs) haben sich zu den zentralen Zielvorstellungen der internationalen Entwicklungspolitik entwickelt. Dabei geht es u.a. um die Halbierung der absoluten Armut, die Bekämpfung des Hungers und die Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit. Es wird zunehmend deutlicher, dass der Klimawandel teils drastische Auswirkungen auf die MDG-Problembereiche hat, z.B. hinsichtlich der Ernährungssicherung und der Wasserversorgung. Gleichzeitig würden große Fortschritte bei den MDGs aber die Anfälligkeit vieler Millionen Menschen gegenüber den Folgen des Klimawandels deutlich verringern.

Die Anliegen der Entwicklungsländer werden bei der 12. Vertragsstaatenkonferenz zur UN-Klimarahmenkonvention, die vom 6.-17.11. in Nairobi (Kenia) stattfinden wird, besonderes Gewicht erhalten. Und dabei geht es auch darum, was getan werden kann, dass der rasch fortschreitende Klimawandel nicht die Erreichung der MDGs unmöglich macht. Deutschland kommt durch die EU- und die G8-Präsidentschaft in den nächsten Monaten auch für die internationalen Klimaverhandlungen eine Schlüsselrolle zu. Vor diesem Hintergrund hat Germanwatch im Oktober 2006 ein Interview mit dem MDG-Beauftragten des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Stephan Klaus Ohme, zu den Zusammenhängen zwischen MDGs und Klimawandel geführt und nach den Aktivitäten der deutschen Entwicklungszusammenarbeit gefragt.

Sehr geehrter Herr Ohme, Sie sind im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) für die Millenniums-Entwicklungsziele zuständig. Wie beurteilen Sie die bisherige Entwicklung und die weitere Perspektive bis 2015? Sind die MDGs weltweit zu erreichen?

aus
http://www.germanwatch.org/klima/ohme06.htm

Unternehmen Barbarosa II: Jetzt lassen die Yankees ihre Panzer rollen

Das Interview führten Sven Harmeling und Christoph Bals (Germanwatch) im Oktober 2006.

Die totale Betrugs Bande aus dem BMZ halt mal wieder und in Zeiten der SPD Verbrecher!

Der Schwachsinn nun auf der selben Website! inklusive neuer Job Angebote, für selbst ernannte Klima Wächter, welche längst Mafiös an die eigenen Leute vergeben wurden.

Logo: Germanwatch 145px × 52px (Vorschaubild)
Meldung
1. Juni 2017

Stellenangebot: Referent/in für Klima- und Entwicklungspartnerschaften Ukraine/Osteuropa

20-40 h/Woche, Arbeitsort Berlin, Beginn möglichst zum 01.09.2017

Germanwatch sucht für seine Zusammenarbeit mit Osteuropa im Bereich Dekarbonisierung – insbesondere bei der Entwicklung einer Niedrig-CO2-Transformationsperspektive für den Donbass – Verstärkung durch eine Person mit Regionalexpertise. Die Stelle ist im Team Deutsche und Europäische Klimapolitik angesiedelt. >> mehr

Bild: Germanwatch Pressemitteilung
Pressemitteilung
2. Juni 2017

Neue Klima-Allianz aus EU und China sendet starkes Zeichen gegen Trump und für Paris-Abkommen

Germanwatch: Deutschland und EU müssen nun bei Klimapolitik nachlegen, um Führungsrolle übernehmen zu können

Germanwatch begrüßt die heute beim EU-China-Gipfel angekündigte stärkere Zusammenarbeit beim Klimaschutz. „Das ist zum richtigen Zeitpunkt ein starkes Zeichen gegen den Kurs von US-Präsident Trump. Die EU und China machen deutlich: Das Pariser Klimaabkommen steht. Seine Umsetzung ist Verpflichtung für beide Regionen“, sagt Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer von Germanwatch. „Es ist richtig, dass die EU und China die wirtschaftlichen Chancen des Klimaschutzes betonen. Zusammen können China und die EU zum neuen Führungsduo der globalen Klimapolitik werden.“ >> mehr

Bild: Germanwatch Pressemitteilung
Pressemitteilung
1. Juni 2017

Ausstieg aus Paris-Abkommen ist Schlag ins Gesicht der Menschheit und Schwächung der USA

Germanwatch: EU und China müssen neue Klimaschutz-Allianz aufbauen

Die heutige Entscheidung der US-Regierung für den Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen stößt bei Germanwatch auf heftige Kritik. „Der von Präsident Trump verfügte Ausstieg aus dem Paris-Abkommen ist ein Schlag ins Gesicht der gesamten Menschheit und er schwächt die USA selbst“, sagt Klaus Milke, Vorstandsvorsitzender von Germanwatch. „Trumps Realitätsverweigerung ist zum einen zynisch, weil er einfach so tut, als gäbe es die globale Klimakrise mit all‘ ihren schon heute sichtbaren Folgen nicht. Die Regierung des Staates, der historisch gesehen mit seinen immensen Emissionen den größten Anteil zur Krise beigesteuert hat, kündigt den vom Klimawandel betroffenen ärmsten Menschen auf der Welt die Solidarität auf. Der Ausstieg aus dem Paris-Abkommen ist zum anderen dumm, denn er wird vor allem den USA selbst schaden.“ >> mehr

Aber alles, was heute dazu nötig ist, ist eine Blöde Kuh mit einem Wiedergutmachungskomplex.“
https://politikstube.com/wikileaks-e/

https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/4019

Die Dummen kennen nur noch Betrug in Berlin:

EU finanzierte Wahl Systeme: Kosovo has 1.7m citizens and 1.9m voters: Albania has 2,8 Citizens and 3,7m voters and 4,4m ID Cards

Pässe, EUROPOL

Thomas de Maizier, Frank-Jürgen Weise Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: “ es gibt keine Doppelte Identät“

Pyschopaten des Mordes, Krieges kamen zur Einweihung des MIlliarden teuren NATO Baues in Brüssel

Niemand braucht die NATO, aber man sucht als kriminelles Enterprise Selbstbestätigung, weil es dumme Pyschopaten sind, schlimmer wie Hitler und Co.! Wo die NATO im Balkan ist, wurden die dümmsten Kriminellen als Regierung gekauft, für oft private Privatsierungs und Lobby Profite. Deutschland finanziert bekanntlich mit 7 Millionen € im Jahr, im System des Verbrechers Frank Walter Steinmeier sogar die Kopfabschneider „White Helms“ * und organisiert in Syrien erneut Ethnische Säuberungen, inklusive Terror zum Vertreiben der Bevölkerung, wo die selben SPD Ratten dann Millionen mit Asylanten Heimen verdienen, oder als Anwälte und mit dubiosen Mafiösen NGO’s.
Nur weil bestimmte verbrecherische Mächte Angst verbreiten, um damit ihre Geschäfte zu machen, müssen wir uns nicht in die Hose scheißen. Wenn etwa dieser Trump mit seinem Reptiliengehabe alle für blöd verkaufen will, und die Propaganda ebenfalls alle für blöd zu verkaufen versucht – wenn wir´s nicht glauben, beißen die sich die Zähne aus.
Afrikas Wohl liege Deutschland am Herzen. Beteuert die Bundesregierung. Jedoch: Mit ihrer Handelspolitik produzieren EU und Bundesregierung Wirtschaftsflüchtlinge am Fließband… Wer mit dem Westen handelt, darf mit keinem anderen.
BOOM: HILLARY CLINTON Transfers $1.8 Billion to QATAR Central Bank „STUNNING“ Western Bankers !
https://www.youtube.com/watch?v=ZcdLjFA0Lmg
Blick auf das neue Nato-Hauptquartier in Brüssel
Nato-Gipfel in Brüssel:  – Der protzige neue Glas-Palast der Nato

BILD · vor 1 Tag

Trump pushes prime minister of Montenegro – Me First!

0

US President Donald Trump found himself as the subject of Twitter humour again when he pushed aside the prime minister of soon-to-be NATO annexed state of Montenegro during a photo-op of leaders of member nations.

The incident took place at the brand-new NATO headquarters in Brussels where Trump was walking with other leaders. In an apparent attempt to be at the centre of the group photograph, the US President “pushed” Prime Minister Dusko Markovic aside and stood in front, just in time for the photo-op.

Video of the incident spread on social networks in multiple languages. “It seems Donald Trump did not want that anyone overshadows his presence at the summit,” said the Montenegro newspaper Vijesti.

Other Balkan websites ran headlines such as “America First” and “Where do you think you are going?”

  • Yet Another Video Shows U.S.-Funded White Helmets Assisting Public Executions in Rebel-Held Syria

    By Ben Norton, a reporter for AlterNet’s Grayzone Project and Max Blumenthal, senior editor of the Grayzone Project at AlterNet, and the award-winning author of Goliath and Republican Gomorrah. His most recent book is The 51 Day War: Ruin and Resistance in Gaza. You can follow Norton on Twitter at @BenjaminNorton and Blumenthal at @MaxBlumenthal. Originally published at Alternet

    Syria Civil Defense, popularly known as the White Helmets, can be seen in a new video assisting in a public execution in a rebel-held town in Syria. It is at least the second such execution video featuring members of the Nobel Prize-nominated group.

    The White Helmets have received at least $23 million in funding from the U.S. Agency for International Development (USAID), a wing of the State Department. The British Foreign Office and other European governments have pitched in as well.

    Frequently cited as an invaluable source of information by major Western media outlets, the group was the subject of an Academy Award-winning 2016 Netflix documentary, The White Helmets.

    Endorsements from A-list Hollywood celebrities like George Clooney and Justin Timberlake, as well as Hillary Clinton and British Foreign Minister Boris Johnson, have followed.

    Large corporate media networks have yet to report on the dark side of the White Helmets, however, and films like the widely celebrated Netflix feature function as uncritical commercials for the group, helping to keep the public in a state of ignorance about the domination of the Western-backed Syrian armed opposition by extremist Salafi jihadist groups, and about the civil conflict in general.

    While CNN and other outlets rely heavily on footage taken by White Helmets members, not one major Western media outlet has reported on the latest execution video starring the group’s uniformed members.

    The video, which Syrian opposition activists uploaded to Facebook, shows three men from the White Helmets rushing into the center of a crowd, mere seconds after an alleged criminal was shot in the head, and removing the body on a stretcher. A member of the White Helmets can be seen celebrating along with the crowd of onlookers.

    WARNING: This video features violence that may disturb viewers.

    The men in the video were clearly identified by their signature white helmets, along with vests embroidered with the Syria Civil Defense logo.

    The public execution took place in the small city of Jasim, in Syria’s southern Daraa province — which is often described as a hub for “moderate” rebels. Activists posted the video on May 16 on the Facebook page Coordination of the City of Al-Harra, Mother of the Martyrs, a site for the opposition in the neighboring city of Al-Harra.

    Two days later, Syria Civil Defense released a carefully crafted statement admitting its members were involved in the execution. The statement noted that a tribal council in Jasim had asked the White Helmets “to humanely dispose of the body of a person that had been sentenced to death, by the local court, for murder.” The group said it had “conducted an investigation” into the execution, and in response dismissed a White Helmet leader, while temporarily suspending two other team members.

    Executing an Oscar-Worthy Performance

    This is not the first time the White Helmets have appeared as participants in a public execution.

    A jarring execution filmed in 2015 in the rebel-held town of Haritan shows two members of Syria Civil Defense waiting just off camera while a member of Syria’s al-Qaeda affiliate, Jabhat al-Nusra, reads out a death sentence, before shooting a man dressed in street clothes in the head. Seconds later, the White Helmets team tosses the man’s body onto a stretcher and scrambles away.

    WARNING: This video features violence that may disturb viewers.

    The 2015 video prompted a carefully worded statement by the organization, condemning the killing and claiming its members were simply fulfilling their task by performing “the emergency burial of the dead.”

    A British public relations outfit called the Syria Campaign was hired by an influential British-Syrian billionaire, Ayman Asfari, to market the White Helmets to the Western public. As Max Blumenthal has reported for AlterNet, the Syria Campaign was itself the creation of a slick New York City- and London-based public relations firm called Purpose. Among the PR group’s greatest achievements was fundraising for the widely celebrated Netflix documentary.

    This year, the makers of the film were awarded with an Oscar for Best Documentary Short. As he received the honor before millions of viewers around the world, director Orlando Einsiedel read a prepared statement from Read al-Saleh, the director of the White Helmets: “Our organization is guided by a verse in the Quran: ‘To save one life is to save all of humanity.’”

    But the execution videos call into question the White Helmets’ claims to act as an impartial, life-saving rescue organization, and raise serious questions about the motives of its funders and promoters within public relations firms and mainstream newsrooms.

    ‘Hidden Soldiers’ of Al-Qaeda and ISIS?

    The White Helmets operate exclusively within the armed Syrian opposition, working closely with al-Qaeda’s local affiliate, Jabhat al-Nusra, and even ISIS. The British journalist and ISIS hostage John Cantlie inadvertently exposed the group’s relationship with ISIS when he referred to a White Helmets team as “the Islamic State’s fire brigade” in a propaganda video he was forced to participate in.

    Videos and photos of White Helmets members posing triumphantly on the corpses of Syrian soldiers and joining fighters in accosting an alleged political opponent have circulated throughout social media.

    In March 2015, the extremist-sympathizing opposition media outlet Sarmeen posted a video featuring the White Helmets gleefully joining a chant with Salafi jihadist fighters in Idlib, as they fire a fusillade of bullets into the air.

    A member of Syria Civil Defense grabs a flag from one of the militants and begins waving it: a black flag with the shahada in white letters, a common Salafi jihadist symbol, emblazoned with the name of Jaish al-Sunna, an extremist Islamist militia that is allied with Syria’s al-Qaeda affiliate and that has reportedly recruited child soldiers with the help of the al-Qaeda-linked fundamentalist Saudi warlord Abdullah al-Muhaysini.

    Another upload to YouTube, posted the same day by the rebel media outlet, shows White Helmets joining the extremist militants in songs and chants.

    Al-Muhaysini, the ideological leader of Syria’s Salafi jihadist rebels, has repeatedly praised the White Helmets. The Saudi warlord, who has been implicated in numerous war crimes in Syria, including mass executions of captured Syrian soldiers, insisted in an interview that there is no difference between the “mujahideen” (Salafi jihadist fighters) and the White Helmets. He even favorably described Syria Civil Defense members as mujahideen.

    In May 2015, a White Helmets member named Muawiya Hassan Agha posted a grotesque video to Facebook (since deleted) that showed extremist Syrian rebels torturing two captured soldiers they later executed. Agha had also been filmed celebrating the capture of Idlib by al-Qaeda’s Syrian affiliate. Rumors circulated that Agha was dismissed from the White Helmets when his involvement in the atrocities came to light.

    This March, a leader of Hay’at Tahrir al-Sham, the powerful newly rebranded al-Qaeda-led rebel coalition in Syria, hailed the White Helmets in a special video message as the “hidden soldiers of the revolution.”

    For more coverage of the White Helmets scandal, read Max Blumenthal’s two-part investigation here and here, and Gareth Porter’s expose of White Helmets misinformation.

    http://www.blacklistednews.com/Yet_Another_Video_Shows_U.S.-Funded_White_Helmets_Assisting_Public_Executions_in_Rebel-Held_Syria/58678/0/38/38/Y/M.html

„Draghi“ Mafia: Deutsche Bank Sued For Running An „International Criminal Organization“ In Italian Court

Mario Draghi – Deutsche Bank Mafia und heute Monte dei Paschi

it’s all about drug trafficking, weapons trafficking, human trafficking and creating and funding wars“ says Bernard.

Deutsche Bank Sued For Running An „International Criminal Organization“ In Italian Court

Thursday, 18 May 2017
Having been accused, and found guilty, of rigging and manipulating virtually every possible asset class, perhaps it was inevitable that Deutsche Bank, currently on trial in Milan for helping Banca Monte dei Paschi conceal losses (as first reported last October in „Deutsche Bank Charged By Italy For Market Manipulation, Creating False Accounts„) is now facing accusations that it was actually running an international criminal organization at the time.

In the closely watched lawsuit, prosecutors used internal Deutsche Bank documents and emails to persuade a three-judge panel to rule that there were additional, aggravating circumstances to the charges the German lender already faces related to various derivatives transactions. As Bloomberg reported overnight, the material included a London trader’s „well done!“ message to a banker who is now on trial.

The reason why prosecutors are seeking expanded charges against the German banking giants is that by allowing prosecutors to argue that the bank’s market manipulation crimes were committed by an organization operating in several countries would lead to higher penalties if they win a conviction.

Predictably, Deutsche Bank’s lawyer, Giuseppe Iannaccone, sought to block the move at Tuesday’s hearing, saying there wasn’t a clear connection between the original charge of market manipulation and the alleged aggravating circumstances.  “The trial for Deutsche Bank managers becomes more problematic after the judge’s decision,” said Giampiero Biancolella, an attorney specializing in financial crime who isn’t involved in the case. “If proven, the aggravating circumstance may increase the eventual jail sentence for the market manipulation to a maximum of nine years.”

As a reminder, Deutsche Bank and Japan’s Nomura both went on trial in Milan in December, accused of colluding with Monte Paschi to cover up losses that almost toppled the Italian lender before its current battle for survival. Thirteen former managers of Deutsche Bank, Nomura and Monte Paschi were charged for alleged false accounting and market manipulation. Focuing on the German bank, six current and former managers of Deutsche Bank, including Michele Faissola, Michele Foresti and Ivor Dunbar, were charged in Milan last year for colluding to falsify the accounts of Monte Paschi (which itself is so insolvent it recentl got its third state-funded bailout) and manipulate the market.

As a further reminder, Michele Faissola is the DB banker who was implicated in the death of DB’s senior risk manager, William S. Broeksmit, who was found dead in 2014 after committing a still unexplained suicide.

Going back to the accusation that Deutsche Bank is a global criminal cartel, the prosecution’s request to label Deutsche Bank an international criminal association hinged on events that occurred in other parts of the globe, including the possible manipulation of an index, which isn’t the subject of charges in the Milan case. Specifically, as Bloomberg previously reported, a 2014 confidential audit commissioned by German regulator Bafin said that Deutsche Bank employees may have manipulated internal indexes to help ensure the success of the deal. The study, requested by Bafin, said an internal Deutsche Bank review described “abnormalities” in the values of proprietary indexes used to set the price for the Monte Paschi deal in December 2008.

The internal Deutsche Bank report, which has never been made public, is cited in the Italian court documents seen by Bloomberg. „DB’s own trading activities were a significant factor in the observed ‘spike’ in prices and volumes,“ a portion of the bank’s document says.

On the afternoon of Dec. 5, 2008, just one minute and 57 seconds after the futures price underlying the index had spiked to a level required for the deal to succeed, a trader in London pushed the button on the „well done!“ email, evidence introduced to the Milan court shows. The recipient was Michele Foresti, then the bank’s head of European fixed income.

Iannaccone, the lawyer for Deutsche Bank who is also defending Foresti, said the judge’s decision had to be respected and declined to comment on it. „We will clarify everything during the trial.“ While investigators at the Frankfurt-based bank couldn’t “unequivocally” link the spike to manipulation or the deal’s outcome, according to the Bafin-commissioned audit, the communications among the Deutsche Bank employees „provide a connection between the trading activity and the MPS transaction,“ the bank’s internal probe concluded.

Should the judge in the Milan case find Deutsche guilty of „running an international criminal organization“, it will be a new low for the bank whose actions over the past several years have attracted global attention due to its criminal breach of laws and regulations in every market in which it has participated, resulting in dramatic and periodic executive changes, as well as the non-payment of bonuses for virtually all employees in 2016 as the bank’s stock briefly crashed to all time lows last summer.

 

Top Banker: Western Banking Elites control Drugs, Weapons, Human Trafficking, Create Wars
Thursday, 18 May 2017
Top Dutch Banker, Ronald Bernard speaks out on Dutch TV of how the world really works and who runs it.

Although at least some of the things Mr. Bernard says are well known, other information he lays out is truly disturbing.

To summarize the video below, Mr. Bernard had complete access & control to banking transactions world-wide, was constantly seeing western intel agencies fund and exchange money with terrorist organizations all over the world, at one point Mr Bernard says he no longer distinguised intel agencies from terrorist organizations as they are one and the same.

Top Bankers and Intel agencies in cahoots, functioning as a crime syndicate

„Intel agencies have nothing to do with protecting people or countries, it’s all about drug trafficking, weapons trafficking, human trafficking and creating and funding wars“ says Bernard.

He says roughly 8,000 – 8,500 people have complete control of the planet and only they know what’s really going on. Every single politician is firmly in their pockets.

Mr. Bernard explains the banking elite who are in control were Luciferian. He says, they are portrayed in the media as atheists, but were actually Luciferian. He admits didn’t think much of it, until he was invited to attend a ceremony where children were sacrificed.

That was the breaking point for him.

He says these western elite bankers and intel agencies are behind all the world’s misery.

Watch this stunning interview:

 


Für Geld geht Alles: UN – Saudi-Arabien ist jetzt Hüter der Frauenrechte

Jede Moral und das Völkerrecht ist schon lange auf der Strecke gebleiben in der Deutschen Politik, welche schlimmer wie Hitler heute überall und Weltweit agiert. Mit Volker Perthes, ist man Drehbauch Schreiber für Kopfabschneider und Terroristen, finanziert Selbige wie die Giftgas „White Helms“. Im Balkan ist man Motor für Bestechungs und Korruptions Geschäfte in Tradition inzwischen. Laut Deutschen Regierungs Sprecher, ist Saudi-Arabien, keine Diktatur, sondern ein Königreich.

Gut geschmiert war ja schon die Hillary Clinton Stiftung, die korrupten Banden der Aussenminister, oder von Clemens von Goetze, verkaufen für den Terror Krieg, Massenmord gerne auch an die Saudis Waffen und Katar schmiert Super, auch rund um die Deutschen Baufirmen, welche dort die Stadien für die gekaufte Fußball Weltmeisterschaft errichten.

UN – Saudi-Arabien ist jetzt Hüter der Frauenrechte

Montag, 24. April 2017 , von Freeman um 14:00

Wie oft habe ich schon gesagt, in der westlichen Welt ist alles auf den Kopf gestellt. Die Lüge ist die Wahrheit und Krieg ist Frieden. Noch ein absurdes Beispiel gefällig? Saudi-Arabien ist in einer geheimen Abstimmung in Genf in die UN-Kommission für Frauenrechte gewählt worden. Das ist kein Witz. Also wenn damit nicht der Bock zum Gärtner gemacht wurde.

Denn laut eigenen Angaben stellt die Frauenrechtskommission (FRK) der Vereinten Nationen „das wichtigste Entscheidungsgremium bei der Förderung von Frauenrechten und der Gleichstellung der Geschlechter dar. Die Aufgabe ist es, den Stand der Frauenrechte weltweit zu überprüfen, Fortschritte /Rückschritte zu evaluieren und Gendergerechtigkeit und die Stärkung von Frauen weltweit zu fördern.

Und dann wählt man das aller schlimmste diskriminierende und mörderischte Terror-Regime der Welt in dieses 45-köpfige Gremium, wo doch Frauen bei den Wahhabiten keinerlei Rechte haben? Die volle Verarsche ist das und eine schallende Ohrfeige gegen die Frauen dort!

Das Opfer einer Gruppenvergewaltigung wurde von einem saudischen Gericht zu 200 Peitschenhieben und sechs Monate Gefängnis wegen „Unanständigkeit“ verurteilt

Laut Reuters wurden 12 neue Länder neben Saudi-Arabien in die FRK für eine vierjährige Amtszeit gewählt. Algerien, die Komoren, die Demokratische Republik Kongo, Ghana, Kenia, Irak, Japan, Südkorea, Turkmenistan, Ecuador, Haiti und Nicaragua.

Das ungeheuerliche dabei ist, mindestens FÜNF EU-Staaten haben FÜR Saudi-Arabien gestimmt.

Hallo, wo sind denn jetzt die sogenannten „europäischen Werte“, die man weltweit verteidigen muss? Wo ist Angela, wo sind die europäischen weiblichen Politiker und wo sind überhaupt die Feministen, die sonst immer laut aufschreien, wenn es um Frauenrechte geht. Kein Protest ist zu hören.

Die einzigen die sich bisher kritisch geäussert haben ist UN Watch, eine NGO, die Aktivitäten und Beschlüsse der UN kritisch untersucht. Sie hat ihren Sitz in Genf.

Geschäftsführer Hillel Neuer sagte dazu: „Saudi-Arabien zu wählen, um die Frauenrechte zu schützen, ist wie wenn man einen Brandstifter zum Feuerwehrchef einer Stadt macht. Es ist absurd.

Das ist viel zu milde beschrieben, denn das ist eher wie wenn man einen Kinderschänder in den Kinderschutzbund wählt.

Jede saudiarabische Frau „muss einen männlichen Wächter haben, der alle wichtigen Entscheidungen in ihrem Namen trifft, was eine Kontrolle des Lebens einer Frau von Geburt bis zum Tod bedeutet. So verbietet Saudi-Arabien den Frauen auch das Autofahren„, fügte Neuer hinzu.

Nur Autofahren? Was ist mit Peitschenhiebe weil man vergewaltigt wurde?

Ohne Genehmigung dürfen Frauen nicht reisen, nicht heiraten, nicht sich scheiden lassen, nicht eine Ausbildung wählen und kein Bankkonto eröffnen. Frauen dürfen sich auch keine Bücher aus einer Bibliothek ausleihen, das muss ihr Wächter für sie machen. Sie dürfen auch keinen Sport treiben. Sich von Kopf bis Fuss verschleiern ist eh Vorschrift.

Wie kam Saudi-Arabien überhaupt ins FRK rein? Mindestens fünf EU-Länder nach der Zählung von UN Watch müssen dafür gewesen sein.

Neuer sagt, sieben der 54 Mitgliedsländer haben nicht für Saudi-Arabien gestimmt. Das heisst, nach seiner Zählung müssen fünf der 12 EU-Staaten sich für Saudi-Arabien ausgesprochen haben. Die Saudis bekamen die geringste Zahl an Stimmen aller 13 neuen Mitglieder, sagte Neuer.

Hier der Tweet von Hillel Neuer wo er die Frage stellt, wer in der EU hat Saudi-Arabien gewählt? War es Belgien, Tschechien, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, Portugal, Schweden oder UK? Fünf von ihnen müssen es gewesen sein.

 

Ja, damit man den saudischen Despoten massenweise Waffen liefern und mit ihnen dicke Geschäfte machen kann, werfen die Verteidiger der europäischen Werte (lol) die Frauenrechte gerne über Bord. Die Politiker der EU machen nämlich alles für Geld, haben keinerlei Anstand und Prinzipien.

Das ist keine Doppelmoral mehr, das ist ein schändlicher Verrat an den Frauen, ausgerechnet Saudi-Arabien zum Hüter der Frauenrechte zu machen.

Dyncorps US General: General James Grazioplene, wegen 6-facher Kinder Vergewaltigung vor einem Militär Gericht

Wegen Kinder Vergewaltigung musst der US General vo nDyncorps von das US Militär verlassen, organisierte in Bosnieni auch Kinder Bordells und Handel. 190.000 Deutsche Frauen wurden nachdem 2 WK in Deutschland von den Banden vergewaltigt, wie eine ZDF Doku zeigt. Zum Spaß machen wie dokumentiert diese Söldner, welche wie die MPRI auch im Balkan hausten, Jagd auf Zivilisten und erschiessen diese Leute mit diesem Demokratie Modell.

ZDF Doku, über die Verbrechen der US Armee vor allem in Deutschland

DynCorps: mit dem Sex Kinder Sklaven Bordells, Kinder Handel in Bosnien und Afghanistan

 

Former Dyncorp VP Charged With Rape Of A Minor

Published: April 17, 2017
Share | Print This

On Friday, April 14th, the Military District of Washington announced that General James Grazioplene (Ret.) was being charged with six specifications of rape of a minor on multiple occasions between 1983 and 1989. The Army said that the investigation remains open.

There were no further details released about the case and it is unclear why the charges are only now being brought against Mr. Grazioplene. NY Daily News reported that Grazioplene retired in 2005 after serving as the director of force development in the Pentagon’s Joint Warfighting Capabilities Assessment. Grazioplene’s Linkedin page revealed that he served as the Vice President of Dyncorp from 2012 to 2015. He also acted as the CEO for Mission Readiness LLC, a joint venture run by private military groups DynCorp International, Force Protection Industries, Oshkosh Defense and McLane Advanced Technologies which worked to provide U.S. and Coalition forces with vehicle maintenance in Afghanistan, Iraq and Kuwait.

The conviction of their former Vice President is the latest in a string of sexual misconduct cases that have plagued Dyncorp over the years. Disobedient Media has previously highlighted a number of these incidents, including scandals in Afghanistan and the Balkans, where Dyncorp employees actively facilitated abuse of minors and even worked with organized crime groups to engage in human trafficking.

http://www.blacklistednews.com/Former_Dyncorp_VP_Charged_With_Rape_Of_A_Minor/57983/0/38/38/Y/M.html

90.000 geheime Dokumente dokumentieren das Mord der Amerikaner in Afghanistan, wobei Kinder Morde, Kinder Entführung ebenso schon dokumentiert wurde.
27.03.2015 Kolumbien / Militär

Press TV berichtete am heutigen Donnerstag unter Berufung auf Iran Newspaper on Network, dass amerikanische Besatzungssoldaten in der westafghanischen Provinz Farah Mädchen und Frauen in eine US-Basis verschleppt und dort mehrfach vergewaltigt haben. Eines der Mädchen starb einem medizinischen Bericht zufolge an Genitalverletzungen, die durch die Vergewaltigung hervorgerufen wurden.

US-Militärs vergewaltigten Kinder in Kolumbien

US-Militär in Kolumbien

US-Militär in Kolumbien

UNO beendet inmitten von Kritik Blauhelmmission Minustah in Haiti

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat die in Haiti und international massiv kritisierte Blauhelmmission Minustah für beendet erklärt. Der Einsatz in Haiti soll nach 13 Jahren und zahlreichen Skandalen eingestellt werden. Während die UNO eine positive Bilanz zieht, kritisieren soziale Organisationen und Menschenrechtsgruppen die Arbeit der Blauhelme. Sie weisen zugleich eine Folgemission von Polizeikräften zurück. Die Minustah hatte in den vergangenen Jahren immer wieder für Proteste gesorgt, weil sie als Besatzungsmacht nach dem Putsch gegen Präsident Jean-Bertrand Aristide im Jahr 2004 gesehen wurde.

Mehr lesen

Nachdem Lügner Obama und Massenmörder in Syrien, Irak, Libyen: Die Giftgas-USA: Lügner an der Machtspitze

Wie im Balkan vor aller Augen, setzt man überall Mörder, Drogen Bosse, Kopfabschneider, Terroristen und Kriminelle mit dubiosen Georgs Soros Diplomen als Regierungs Chef ein und zerstört jede Staatliche und Gesellschaftliche Struktur, u.a. mit der berüchtigten „Schock Therapie“. Motor des Verbrechens mit der Finanzierung der Kopfabschneider mit dem Strategie Papier: „The Day after“, lächerlichen TV Auftritten, der Berufsverbrecher Volker Perthes, der SWP-Berlin, finanziert vom Auswärtigen Amte. geleakte email hoher Britischer Beamten zeigen, das Onama den Giftgas Angriff in Ghouta in 2013 genehmigte, um einen Grund zum Eingreifen in Sytien zu haben.***

Volker Perthes, Gudio Westerwelle, Frank Walter Steinmeier: die „Hitler“ – Terroristen Sponsoren pure
Weil es korrupte Deutsche Politiker gibt, welche gefährlicher sind als Hitler, wird der Massenmord Non-Stop auf dem Wege der Welteroberung organisiert.
Die Giftgas-USA: Die Nation der Lügner macht einfach weiter! Erneut dabei Deutschland, was ja unter Kohl und Horst Teltschik auch Giftgas Komponenten wie Rumsfeld an Saddam, Gaddafi, Asaad lieferte.

Donald Trump: Nach der Behauptung des notorischen Lügners an der Spitze der USA sei von eben diesem Flugplatz ein Giftgas-Angriff gegen ein sogenanntes Rebellen-Gebiet in Syrien geflogen worden. Beweise? Keine. Völkerrechtliche Legitimation? Wozu, wir sind die USA und der Rest der Welt ist nichts. Trump macht da weiter, wo viele andere Präsidenten der USA aufgehört haben. Die dümmsten Lügner und Betrüger sind heute Minister in Deutschland, darunter von der Leyen, wo dann Dirk Niebel, Franz Jung gleich für ihre Mord Geschäfte zu Rheinmetall gehen, wie andere gekaufte SPD Poliker wie Kahrs, Steinmeier und Co. sowieso.

Bundeswehr Zerstörungs Einsätze, im Auftrage der Drogen Welt Mafia auf dem Vormarsch

Zur Show sofort zur Stelle, mit neuen Uniformen, aber keinen Schutz Anzügen, keine Handschuhe, nur zur Show mit Gas Masken


wieder ein white helms fake factory mord in syria:


White Helms TV factory erneut in Action

PR Morde von Steinmeier auch finanziert mit 7 Millionen €, inklusive Aufnahme teams TV Sudios, wo zum Spaß Kinder ermordet werden
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=NnwxG1rcc0c&w=560&h=315]
Steinmeier forderte mehrfach Flugverbote ZOnen in Syrien, wie zuvor Westerwelle in Libyen, einem Markenzeichen des Internationalen Terrorismus und vo nEU und US Schwerverbrechern im Solde des Terrorismus. Die Giftgas Verantwortlichen sind immer noch bekannt, aber wenn die Whitehelms auftauchen, ohne Handschuhe, frische Uniformen, und zur Show Alles dabei haben, wie in einem TV Drehbuch erneut, zeigt es deutlich auf die Täter. 7 Millionen € gabs auch vom Auswärtigen Amte, wo alle Drogen Bosse, Verbrecher, Terroristen Weltweit sofort Geld erhalten und jede unsinnige NGO.

über die Verbrechen der US – Berliner Regierung in Syrien, wo Steinmeier mit 7 Millionen € die White Helms Terroristen finanziert. Und die peinlichen Medien
Die Propaganda und der Giftgasangriff – Michael Lüders bei Markus Lanz 05.04.2017

Mutmaßlicher Giftgasangriff: Vorwürfe der USA und der EU gegen die Regierung Assad

Steinmeier Peinlichkeit: Alles nachplappern

Syrischer Informationsnebel: Kritiker bemängeln wenig verlässliche Quellen

Thomas Pany gestern, 01:00 Uh

https://www.heise.de/tp/features/Mutmasslicher-Giftgasangriff-Vorwuerfe-der-USA-und-der-EU-gegen-die-Regierung-Assad-3675216.html

April 05, 2017

Giftgas Angriffe durch die Britische Geheimdienst – CIA: Organisation: Weiß Helme in Syrien

WMDs In The UNSC – History Repeats Itself, First As Tragedy, Second As Farce

Pic: April 5 2017 – U.S. Ambassador to the UN Nikki Haley during an emergency meeting of the UN Security Council

Nikki Haley, the U.S. Ambassador to the United Nations, on Wednesday strongly condemned the Syrian government in the wake of an alleged chemical weapons attack perpetrated on its own civilians this week. „When the UN consistently fails in its duty to act collectively, there are times in the life of states that we are compelled to take our own action,“ Haley said. She added that if the UN doesn’t take collective action, „we may.“

Posted by b at 01:29 PM | Comments (63)

http://www.moonofalabama.org/2017/04/history-repeats-itself-1st-as-tragedy-2nd-as-farce.html

 

Ein Club des Verbrechens: whitehelm.org

“White Helmets primary function is propaganda” reported an independent journalist, who tied the group to George Soros and the controversial advocacy group Avaaz.

Avaaz in schlechter Gesellschaft

Ist Conroy wirklich nur ein Fotograf?

Paul Conroy (mit blauer kugelsicherer Weste), Mahdi al-Harati, Al-Kaida-Führer (mit schwarzer Weste) und Abdelhakim Belhaj (mit Tarnanzug), Foto: Voltairenet  

Das Foto zeigt den von Avaaz aus Homs evakuierten britischen Fotoreporter Paul Conroy mit zwei Al-Kaida-Größen:

Mahdi al-Harati ist ein Al-Kaida-Führer und mutmaßlicher Mittäter der Anschläge vom 11.3.2004 in Madrid.24 Er kämpfte während des Libyen-Kriegs in Tripolis und ist jetzt in Syrien im Einsatz.

Wer sind die syrischen Weißhelme?

Von Vanessa Beeley / 21st Century Wire
Übersetzt von wunderhaft
Wer sind die Weißhelme? Das ist eine Frage, die sich jeder selbst stellen sollte.

Der abscheuliche Mord an einem aufgehenden Stern in der Politik Großbritanniens, der Parlamentarierin Jo Cox, schlug kürzlich weltweite Wellen. Innerhalb von Stunden wurde unter ihrem Namen ein spezieller Hilfsfond für 3 Organisationen eingerichtet. Eine davon sind die syrischen Weißhelme.

Sehen wir hier die zynische und obszöne Ausnutzung von Jo Coxs Ermordung, um die erlahmende Glaubwürdigkeit an die Kräfte des US State Department und des britischen Außenministeriums auf syrischem Boden wiederzubeleben, die als Ersthelfer für die für die Streitkräfte von VS und NATO/ Al-Nusra/Al-Quaida erschaffen und erhalten worden sind?

FOLGE DEM GELD: Die Weißhelme sind nur eine weitere Komponente des neuen NGO-Komplexes.

Wenn das der Fall ist, und ich fürchte es ist so, hat die Verdorbenheit unserer Regierung, der Regierung der Vereinigten Staaten, der staatliche Medien und der zugehörigen Unterstützergruppen  einen neuen Grad der Pervertierung der Menschlichkeit erreicht. Es wurde gezeigt, daß die Weißhelme in erster Linie eine von den VS und der NATO unterstützte Organisation ist, die ausschließlich in von Al-Nusra und ISIS gehaltenen Regionen eingebettet sind.

Es ist eine vermeintliche „Nichtregierungsorganisation“, gemäß der Definition des Begriffes, die bisher zumindest Spenden von den drei großen Regierungen der NATO erhalten hat, einschließlich $23 Millionen von der US-Regierung, $29 Millionen (£19,7 Millionen) von der britischen Regierung und $4,5 Millionen (€4 Millionen) von der niederländischen Regierung. Zusätzlich erhält sie Materialunterstützung und Training, die von verschiedenen anderen EU-Nationen finanziert und unterhalten betrieben wird.

An den Generalsekretär der EU wurde eine Anfrage zur Darlegung der gesamten Korrespondenz über Finanzierung und Training der Weißhelme gestellt. Diese Information muß laut Gesetz transparent gemacht und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

7 Millionen und mehr, gab es für die White Helms Terroristen Gruppe rund um Georg Soros und den Britischen Geheimdienst, nur von Guido Westerwelle und seiner AA Bande, als Anfangs Finanzierung, denn man wollte ja beim Wieder Aufbau, mit der KfW durch Privatisierungen verdienen und vor allem in die eigenen Taschen auch mit Reise Spesen, und Tages Pauschalen, wenn man real Kostenlos vor Ort wohnt und lebt.

Es hat eine konzertierte Kampagne einer Reihe investigativer Journalisten zur Offenlegung der wahren Wurzeln dieser zivilen, als Weißhelme bekannten Verteidigungsbündnisse gegeben. Die belastendste Erklärung stammte allerdings nicht von uns, sondern von ihren Finanziers und Unterstützern im VS-Außenministerium, bei der Erklärung für die Deportation des Anführers der Weißhelme, Raed Saleh, vom Flughafen in Dulles am 18. April 2016 durch die Vereinigten Staaten.

„Es war unklar ob Mr. Salehs Name in den Datensätzen auftauchen würde, die von verschiedenen Geheim- und Sicherheitsdiensten erstellt worden sind, um dem Eindringen von Terrorverdächtigen in das Land vorzubeugen.“, schrieb die New Vork Times.

US Politik

US Politik

NATO: auch in der Türkei übernimmt die Mafia mit dem „Paten“ Binali Yildirim die Macht

 

***

2013: U.S. ‚backed plan to launch chemical weapon attack on Syria and blame it on Assad’s regime‘

Posted: 07 Apr 2017 09:00 PM PDT

Leaked emails have allegedly proved that the White House gave the green light to a chemical weapons attack in Syria that could be blamed on Assad’s regime and in turn, spur international military action in the devastated country. A report released on Monday contains an email exchange between two senior officials at British-based contractor Britam Defence where a scheme ‚approved by Washington‘ is outlined explaining that Qatar would fund rebel forces in Syria to use chemical weapons. Barack Obama made it clear to Syrian president Bashar al-Assad last month that the U.S. would not tolerate Syria using chemical weapons against its own people.

False Flag: How the U.S. Armed Syrian Rebels to Set Up an Excuse to Attack Assad

Posted: 07 Apr 2017 09:00 PM PDT

Evidence suggests a false flag chemical weapons attack on the Syrian people was initiated by Syrian rebels with the help of the United States in order to justify Thursday night’s U.S. Military attack on a Syrian base. President Trump approved the bombing of the Syrian military base controlled by Dictator Bashir al-Assad supposedly to destroy the Syrian government’s ability to launch further chemical attacks on civilians.