Das Korruptions Geschäft der GTZ, Deutschen Botschaft Tirana mit Salzgitter und der Firma Berlinwasser in Kavaje

Kavaje, dorehiqet kreu I Keshillit Bashkiak

» Dërguar më: 06/05/2008 – 18:40
 
Lajme nga Arkivi
“Arbitri të vijë në Kavajë, te semafori”
• Datë: Mar 14, 2008
Kavaje, Berisha peruron ujesjellesin e Manskurise
• Datë: Dec 18, 2007
Në Kavajë, Elokan shpallet „i kërkuar“
• Datë: Dec 12, 2007
Kavaje, vritet me arme nje shtetas per nje borxh ne leke
• Datë: Dec 11, 2007

• Kerkesat e vazdueshme te nje grupi keshilltaresh per nje mocion votebesimi ndaj kreut te Keshillit Bashkiak te Kavajes ka bere qe ky I fundit sot te jape doreheqjen. Version multimedial i ketij lajmi

KAVAJE – Kreu i Keshillit Bashkiak te Kavajes ka dhene sot doreheqjen pas kerkesave te nje grupi keshilltare per mocion votebesimi ndaj tij. Debatet e ashpra qe perfshine mbledhjen e rradhes te Keshillit Bashkiak te Kavajes, bene qe Aqif Haveriku te vendoste te jepte menjehere doreheqjen. Haveriku I LZH-se, i vendosur ne postin e Kreut te Keshillit Bashkiak pas marreveshjes se dhjetorit 2006 mes krereve kryesore te dy partive PD dhe LZHK, denoncoi aferat korruptive te administrates se bashkise dhe te vete kreut te saj duke theksuar edhe se nga miliona fonde per investim qe i jane dhene bashkise se ketij qytetit asnje tender nuk eshte fituar nga firmat lokale. Haveriku hodhi dyshime per veprimtarine e Drejtorise se Urbanistikes ne kete bashki, duke kerkuar ngritjen e nje komisioni per kontrollin e aktivitetit te vete bashkise, por kjo solli perplasjen e forte me kreun e bashkise, cka pasoi sot pas debateve te ashpra ne doreheqjen e Aqif Haverikut nga posti i kreut te Keshillit Bashkiak te Kavajes.
(A.S/Balkanweb)

 

Das Salzgitter Bestechungs Projekt mit Berlinwasser ist der Mega Gau der Korruptions Künstler aus dem Auswärtigen Amte und der GTZ!

Jetzt nimmt dazu der neue Bürgermeister von Kavaje Stellung zu diesem großen Korruptions Geschäft und seiner bestechlichen Vorgänger und zwar auch in den TV News!

 

 

 

 

Salzgitter steigt wieder in ein Albanisches Projekt ein und zwar die Kanalisation von Vlore. Allein die merkwürdige Konstruktion, als Supervisior, Italienische Firma und einer Firma aus Fiere, zeigt, das nur wieder Unterschlagungs Instrumente organisiert werden.

Absolut Alles, lassen die sich von der KfW oder der EBRD Bank finanzieren.

Zuvor ist bereits die halb staatliche Firma Berlin Wasser mit der Kanalisation von Durres-Golem-Kavaje gescheitert und der Vertrag wurde 2006 gekündigt, wegen Untätigkeit und Planlosigkeit. Der gesamte Tender war einfach damals vollkommen gefälscht und getürkt von der GTZ um Millionen mit Rodeco, Salzgitter und Berlinwasser zu unterschlagen, wie der Bürgermeister Aqif Haveriku über die Vorgänge von 2006 erklärt.

http://www.ces.de/

 

Das Salzgitter Bestechungs Projekt mit Berlinwasser ist der Mega Gau der Korruptions Künstler aus dem Auswärtigen Amte und der GTZ!

Jetzt nimmt dazu der neue Bürgermeister von Kavaje Stellung zu diesem großen Korruptions Geschäft und seiner bestechlichen Vorgänger und zwar auch in den TV News!

 

Mehr Infos!

 

 

GTZ – KFW Entwicklungs Hilfe bei neuen Wasser Leitungen sieht so aus, wenn Deutsche Consults auftauchen und die Albaner Mafia die Botschafts Sekretäre wie Herrn Fr…… Dumk….und Co. mit Sex versorgten!

 

 

 

 

 

 

siehe auch mit Albanischen Artikel über die Zerstörung der Wasserleitung Kruje – Durres Kavaje!

 

 

KfW Banken Gruppe, verstrickt sich immer mehr in hoch kriminelle Geschäfte der Bau Mafia in Albanien

Das diese Gestalten in Fiere, Korce, Sarande, nun erneut hohe Millionen Kredite erhalten aus Deutschland, ist ein kriminelles Geschäft und das nicht zum Ersten Mal in Albanien, wie die Berlinwasser Geschichten rund um Kavaje, Elbasan vor 10 Jahren schon zeigte.

Promenade, Strände sind nicht mehr zugänglich: Abwasser Entsorgung im Meer. Alle Urbanistik und Bau Gesetze wurden ignoriert, durch eine primitive Kaste, von Banditen, vor allem der Salih Berisha Partei, welche sowieso ein erbärmliche inkompente Deppen Veranstaltung ist. Aber so lange man kriminelle Praktiken finanziert und sponsert, ist man selbst eine verbrecherische Organisation und vollkommen korrupt. Ohne Justiz und Gesetze: Null Finanzierung – so einfach sollte man seinen Staats Auftrag der Entwicklungshilfe sehen, wie es die Verfassung auch vorschreibt. KfW halt.

Wie kann man kriminellen Regierungen, korrupten Bürgermeistern, im Null Funktion Staat, ohne Justiz, auch noch einen € Kredit geben?
Unverdrossen, pumpt die KfW, weitere Gelder rein, für die Albaner Mafia, mit ihren illegalen Beton Orgien, nun erneut in der Mafia Hochburg Sarande, wo sowieso Alles zerstört wurde, seitdem die KfW, dort der dümmsten Mafia der Welt, immer neue Wasserleitungen finanziert.

Das Albanische Volk, munkelt schon länger, das die KfW, die GTZ / GIZ und die Weltbank in hoch korrupte Geschäfte verwickelt ist, denn es gibt keine andere Erklärung.

Wo früher im Raum Sarande, echte Arbeits Plätze waren u.a. mit Obst Plantagen, hat die Bau Mafia, seit weit über 10 Jahren jedes Gesetz, die „Zone Touristik“ ignoriert, jedes Gesetz und Alles abgeholzt und zubetoniert. Vor kurzem war deshalb der Dänische Botschafter vor Ort, weil Dänen im Immobilien Geschäft, trotz Rathaus Garantien betrogen wurden. Die gesetzliche Meeres Abstands Linie, von 300 Meter, wird sowieso vollkommen ignoriert.

Deutsche Politiker sponsern das Politische Mafia Zentrum in Kavaje mit neuen Wasser Leitungen und Abwasser Systemen mit der Firma Berlin Wasser
Die Deutsche Balkan Aufbau Mafia des BMZ – GTZ – KfW im Auftrage der Deutschen Politiker

Das Korruptions Geschäft der GTZ, Deutschen Botschaft Tirana mit Salzgitter und der Firma Berlinwasser in Kavaje

BMZ – Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, eine der wichtigsten Verbrecher Organisationen in Europa

BMZ Staats Sekretär Erich Stather und Uschi Eid und deren Verbrecher Kartell mit Berlinwasser
22 MAR 12 / 08:34:23
Europe Invests €71.7m in Albanian Water, Sewage
Albania on Wednesday signed a series of agreements with the German KfW Bank Group, aimed at improving water and sewage systems in several cities.
Besar Likmeta BIRN Tirana
The EU delegation in Tirana said in a statement that Albania’s Finance Ministry, Transport Ministry and water and sewage authorities had signed five financing and loan Agreements.

The total amount of the agreements is €71.7 million, and includes a grant of €25.5 million from the EU.

The funds, provided by the EU, Germany and Switzerland, will be spent on improving water utility services in Fier, Saranda, Lushnja, Berat, Kuçova, Kamza and Korca.

The aim is „to improve the regularity and quality of the water supply and sewerage disposal systems,” the EU delegation said.

Albania’s water and sewerage systems in Albania have not kept apace with the need for modernization and demographic change.

The drinking water supply network is mostly old and poorly maintained, and treatment of wastewater is limited, with only two operational wastewater treatment plants in Pogradec and Kavaja.

Although the investment is large and will take until 2015 to be completed, the EU delegation head in Tirana, Ettore Sequi, underlined that the money will not be sufficient if Albania does not put upgrading water management on the agenda at central and local level.

“Failing to do so will only increase future remediation costs,” Sequi said.
http://www.balkaninsight.com/en/article/albania-to-invest-e7aa-7-million-in-water-and-sewage-systems

Der neue Bürgermeister Cipa, der die Hinterlassenschaft der dümmste PD Mafia mit dem Bürgermeister Gjoka nun vor sich hat. Selbst der Meeresblick des Rathauses, wurde mit Hilfe krimineller und korrupter Richter, zubetoniert.

Aktuell!

Ein altes Thema, die Kriminellen mit ihren Grundstücks Geschäften und illegalen Bauten, welche Wasserleitungen anzapfen. Hier gehen 25 Liter pro Sekunde verloren.

Die Wasserleitung nach Durres, wurde sowieso erneut zerstörtm durch Tausende von illegalen Anzapfungen, vor allem in Sukht, Vore, Xhafzotaj, Kenete, links und rechts der Autobahn Durres – Tirana, wo sich nur Kriminelle irgendwelchen Tankstellen Murks gebaut haben, um die Grundstücke illegal zuverkaufen.
Kavaje
Kavaje, ist ebenso berüchtigt!

Peinlich waren in Durres vor allem die Dumm Gestalten von Berlinwasser (ebenso Lobbyisten aus dem DAW), welche auch mal in Durres antraten, nur wie die Weltbank sogar festhielt, von Nichts eine Ahnung hatten, weil es ja auch nur um den Betrug der Unterschlagung der Entwicklungshilfe ging in Millionen Höhe, in Cooperation mit Berufs Kriminellen wie Uschi Eid (Grünen Partei, die sogar in ganz Afrika die Wasser Systeme privatisieren wollte, als Lobbyistin von Berlinwasser) Die Berlinwasser Fake Berater, BMZ,die keinerlei Auslands Erfahrung hatten, wurden komplett durch Beschluß des Councels der Regierung mit ihrer Elber Sh.P.K aus Albanien geworden.

Albaner Anarchisten und ihre illegale Bauten ohne Drainage

Wenn die GTZ sinnlose Studien Projekte für den Pflanzenschutz in Albanien finanziert.

Immer lustig, wenn man mit erfundenen Leuten irgendwelche Projekt der GTZ organisiert und dies mit sinnlosen Resultaten. In einem Lande wo sich jeder seinen Titel kauft, wohnen die angeblichen Partner der GTZ nicht mal an dieser hier angebenen Adresse: Dr. E. Isufi, dagja 17, Ruga Dalip Peza, wohnhaft in der Ruga Deshmoreve in Durres. So eine Strasse gibt es in Durres nicht, es ist die Bezeichnung für die Haupt Strasse in Tirana,welche am Regierungs Sitz des PM vorbeiführt.

Enver Isufi und Agron Kalo, sind reine Lobbyisten wobei die Geldquelle, wer die finanziert unbekannt ist.


Deutsche GTZ Berater bei der schwierigen Entwicklungs Arbeit!

Bei dem angeblichen Dr. E. Isufi, handelt es sich wohl um einen Verwandten (Schwager) des jetzigen Aussenministers L. Basha, gegen den die Staatsanwaltschaft ermittelt. Und dem E. Isufi hat die General Staatsanwaltschaft alle Firmen und Bankkonten beschlagnahmt. u.a. wegen Betrug, Geldwäsche usw.. Und die Spur führt ganz tief in den Balkan Mafia und die hoch kriminellen GTZ und BMZ Geschäfte über E.Isufi auch mit der angeblichen Industrie Zone und Energie Park bei Durres. Doktor von was der wohl ist: max. ein Doktor der Geldwäsche und des Betruges, der Deutsch spricht und von der hoch kriminellen Botschaft vermittelt wird.

Das Pflanzen Schutz Projekt in Albanien der GTZ!

Jeder der etwas Verstand hat, wir ebenso zu dieser hoch subventionierten GTZ finanzierten Erkenntnis kommen.

Entscheiden ist, das tatsächlich Pflanzen und die Natur in einem praktischen Modell, oder Insel artig über das Land verstreut geschützt wird. Aber auch hier hat die GTZ, nur mafiös ausgerichtet, nur ein Alibi Projekt inzeniert, um hohe Spesen und Ausgaben zu rechtfertigen. Das gesamte Wriken der GTZ dreht sich nur noch darum, wie man Millionen unterschlägt, sich selbst über hohe Spesen Abrechnungen und getürkte Rechnungen bereichert und nach Aussen, sinnlose Alibi Projekte verkauft.

Ein Überblick über den Pflanzenschutz in Albanien
(A general survey about plant protection in Albania)

* Ludger Wennemann,
* Enver Isufi,
* Agron Kalo

*
Justus-Liebig-Universität GießenPlant Protection Research Institute Durres, Albanien

Anschrift des Verfassers: Dr. L. Wennemann, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Phytopathologie und Angewandte Zoologie, Biotechnischer und Biologischer Pflanzenschutz, Heinrich-Buff-Ring 26-32, 35392 Gießen; Dr. E. Isufi, dagja 17, Ruga Dalip Peza, P. 998, Durres, Albanien und A. Kalo, dagja 6, Ruga Deshmoreve, P. 388, Durres, Albanien
Abstract
Zusammenfassung:

Fast 60% der albanischen Bevölkerung arbeitet in der Landwirtschaft. Sie erwirtschaftet die Hälfte des Bruttosozialproduktes (BSP)*. Im Pflanzenschutz sind gute gesetzliche Grundlagen geschaffen. Ein nach westlichem Vorbild organisierter pflanzenschutzlicher Beratungsdienst ist aufgebaut, aber aufgrund der schwierigen infrastrukturellen Lage nur schwer umzusetzen. Begriffe wie Integrierter Pflanzenschutz, Schadschwellenprinzip und Überwachung, Nützlingseinsatz und Beratungsdienst sind in Albanien keine Fremdworte. Albanien führt mit mehreren internationalen Partnern pflanzenschutzliche Projekte durch. Weitere internationale Unterstützung ist dringend gefordert, um Albanien tatkräftig zu unterstützen und um den Anschluss an den internationalen Standard zu ermöglichen…………….

http://www.blackwell-synergy.com

* lt. EU Bericht von damals sind allein 50% des BIP reine Geldwäsche zu der damaligen Zeit in 2002-03 gewesen. Woher solche merkwürdigen Angaben über die Bedeutung der Landwirtschaft kommen ist wohl mehr eine Balkan Erfindung.


Die berühmten Wasser Projekte der GTZ in der Realität, bei Kavaje und Durres! Folge der Mafiösen Korruptions Orgien um die Botschaft mit Berlinwasser und Rodeco.Die GTZ – BMZ im Auftrage der Mafia unter Leitung von Frau Irene DippernSZ-Magazin: Wir kamen, sahen und versagten (besonders peinlich)

Das Korruptions Geschäft der GTZ, Deutschen Botschaft Tirana mit Salzgitter und der Firma Berlinwasser in Kavaje

Informationen über die Deutsche Botschaft – GTZ und Co., sind von 100% der echten Investoren identisch:

Alles wurde wie im Kosovo und Afghanistan gefälscht um das Verschwinden von Milliarden zu vertuschen! Nur die Deutschen Politischen Verbrecher Kartells und peinliche Botschafter arbeiteten mit diesen Extrem Verbrechern zusammen: Und so sah die Wirklichkeit aus, was jeder wusste!

Die Beamteten Verbrecher des Auswärtigen Amte u.a. der Visa Handel der Botschaft in Tirana

Die Visa Verkaufs und Handels Stelle in Tirana: Botschaft und teures GTZ Büro.


Bei der Dumke Bande in der Botschaft, konnte man die billigsten Shengin Visas bis Ende 2004 kaufen. Der Handel war für jeden ersichtlich und überall bekannt. siehe Aussage des Botschafters Peter Annen, das sogar Visas ohne Antrag erstellt wurden. 3.000 Geschäfts Visas wurden später für ungültig erklärt und trotz BKA Berichte, niemand verurteilt.

Nur mit Verbrechern hat die GTZ und die Botschaft damals gearbeitet und gaben die peinlichste Vorstellung von Aufbau Betrug ab. siehe Geschäfte um den Flugplatz in 2004 und die Bundesdruckei in 2001.
siehe CIA Fact Buch von 2000 bis September 2005!

powerful organized crime networks with links to high government officials, and disruptive political opponents

http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/geos/al.html

Partner der Deutschen:

Albanian American Enterprise Fund – AAEF und seine Mafia Geschäfte Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Zemer-Krasniqi: 12.07.2008 10:06.

Suche hoch dotierten Job im Ausland und wo man Nichts wissen und können muss: Bei der GTZ sind Sie richtig

Investoren und die Deutsche Botschaft in Tirana, ab 1999!

Die GTZ – FES und das BMZ als Reise Veranstalter für pychisch kranke SPD Politiker und Kollegen

IQ resistenter “Politiker” der SPD besucht Albanien und seine geistigen Murks Produkte der Regierung zu verkaufen

Das Super Betrugs Projekt der GTZ aus Eschborn um den Energie Park und die Industrie Zone nördlich Durres

BMZ Staats Sekretär Erich Stather und Uschi Eid und deren Verbrecher Kartell

450 Kilo Heroin nach Italien mit Hilfe der Deutschen Botschaft Tirana

Die Betrugs Orgien der GTZ, der Botschaft und des BMZ mit den Investoren Reisen und Konferenzen

Die Sandkasten Spiele des Botschafts Borchardt mit Andrea Gebbeken am Flugplatz in Tirana

Wie bescheuert die GTZ ist sieht man an deren eigenen Ausführungen:

.Auch wenn immer wieder kritisiert wird, dass die GTZ sich ihre Begutachter selbst aussucht.

………………

GTZ-Expertise kauften sich Saudi-Arabien und die Bill &amp – Melinda Gates Foundation, die niederländische und die britische Regierung. Die Frage ist: Wie weit entfernt sich diese Regierungsagentur von ihrer öffentlichen Rolle, wenn sie ihre Arbeit immer stärker als »Entwicklungsgeschäft« sieht?Kirchliche Organisationen und politische Stiftungen etwa sahen sich bereits zu Vereinbarungen mit der GTZ veranlasst, um die Claims ihrer Tätigkeiten abzustecken.Denn die GTZ hatte ihnen schon mal Partner vor Ort abgeworben, zu denen sie langjährige Beziehungen aufgebaut hatten oder sich von ihren Projektideen inspirieren lassen. » Die wedeln einfach mit Geld«, sagt eine NGO-Vertreterin.Oder: GTZ-Mitarbeiter bekommen Vergütungen, wenn sie Aufträge einwerben.Werden sie da wohl immer noch genau hinschauen, ob die Firmenkandidaten für eine Public-Private Partnership wirklich geeignet sind?

Vollkommen durchgeknallt sind ja solche Ausführungen: Sie seien »Veränderungsmanager« und ihre Arbeit sei »Weltspitze«, lobt der Leiter der Unternehmensentwicklung, Andreas Proksch,!!!!

SPEZIAL ENTWICKLUNGSPOLITIK

Koloss der Hilfe

DIE ZEIT, Ausgabe 01, 2006Von Christiane Grefe | © DIE ZEIT Nr.01 vom 28.12.2006, S.26

……………..

Sie seien »Veränderungsmanager« und ihre Arbeit sei »Weltspitze«, lobt der Leiter der Unternehmensentwicklung, Andreas Proksch, während er sich lässig gegen seinen höhenverstellbaren Konferenztisch lehnt. Nervös wirkt er trotzdem, wie viele seiner Kollegen.Die sagen jetzt oft: »Dazu können wir uns nicht äußern.«Sonst ist man von ihnen selbstkritische Reflexionen gewöhnt zurzeit aber ist fast alles, was sie machen, toll.Der Grund: eine Fusionsdrohung.Die kann auch Bundesunternehmen treffen.

……………..

 http://www.zeit.de/2007/01/Koloss_der_Hilfe