Die Balkan Zerstörung durch die US Kriminellen aus der Iran – Contra Affäre

Nicht nur Bob Dole, war der Ur-Zerstörer von Jugoslawien, sondern sein enger Politischer Partner Reagon gab die Order Jugoslawien zu zerstören und zu zerstückeln!

Federführend waren genau die Kriminellen aus der US Regierung, welche schon die Iran Contra Affäre inzenierten und über den Drogen Import nach Amerika über einen Militär Flugplatz in Arkansas (Bill Clinton war dort Gonverneur) Iranische Waffen für einen Terroristen Krieg in Nicaragua finanzierten. Schon damals war ebenso der US Botschafter in El Salvador William Walker und beteiligt an der der Ermordung des Erzbischofes Romero ! William Walker tauchte dann zur Kosovo Kriegs Inzenierung im Kosovo 1998 auf, als OSCE Chef und ist heute direkt im Board des Albanischen Lobby Vereines NAAC!

Ausschnitte über die Methode, das man über Drogen Handel direkt ebenso sich Waffen besorgt und kriminelle Gruppierungen wie u.a. die UCK – KLA aufbaut und finanziert unten als Anmerkung und Erläuterung, weil die selben Leute eben erneut auch mit Islamischen Terroristen in Bosnien diese  Terror Methoden verfeinerten: siehe unten

Die Iran Contra Kriminellen wie Admiral Pointexter und Reagen legten die Grundlage zur Zerstörung von Jugoslawien, u.a. durch die geheime Order  NSDD 133  in 1984

Reagan’s NSDD 133 (1984) „Secret and Sensitive“

15 YEARS OF THE ALBANIAN AMERICAN CIVIC LEAGUE

November 1988. DioGuardi with President Regan, Congressman Rinaldo and National Security Adviser Poindexter in the Oval Office discussing U.S. foreign policy in Balkans.

aus der Mafia Website AACL

There is evidence that the US administration in liason with its allies took the decision in the early 1980s to destabilise and dismantle Yugoslavia.

The decsion to destroy Yugoslavia as a country and carve it up into a number of small proxy states was taken by the Reagan adminstration in the early 1980s.

NATO’s Reign of Terror in Kosovo

By Michel Chossudovsky

Global Research, February 25, 2008

The following text was written in the immediate wake of the 1999 NATO bombings of Yugoslavia and the invasion of Kosovo by NATO troops.

It is now well established that the war was waged on a fabricated humanitarian pretext and that extensive war crimes were committed by NATO and the US.

In a bitter irony, the so-called International Criminal Tribunal for the former Yugoslavia (ICTY) in The Hague is controlled by those who have committed extensive war crimes. It was not President Milosevic, who was poisoned in his prison cell, but NATO who started the war in Yugoslavia.

According to Nuremberg jurisprudence, the ultimate war crime consists in starting a war. According to William Rockler, former prosecutor of the Nuremberg War Crimes Tribunal:

„The [1999] bombing war violates and shreds the basic provisions of the United Nations Charter and other conventions and treaties; the attack on Yugoslavia constitutes the most brazen international aggression since the Nazis attacked Poland to prevent „Polish atrocities“ against Germans. The United States has discarded pretensions to international legality and decency, and embarked on a course of raw imperialism run amok.“

According to Nuremberg jurisprudence, NATO heads of State and heads of government are responsible for the supreme crime: „the crime against peace.“

Reagan’s NSDD 133 (1984) „Secret and Sensitive“

There is evidence that the US administration in liason with its allies took the decision in the early 1980s to destabilise and dismantle Yugoslavia.

The decsion to destroy Yugoslavia as a country and carve it up into a number of small proxy states was taken by the Reagan adminstration in the early 1980s.

A „Secret Sensitive“ National Security Decision Directive (NSDD 133) entitled „US Policy towards Yugoslavia.“ (Declassified) set the foreign policy framework for the destabilization of Yugoslavia’s model of market socialism and the establishment of a US sphere of influence in Southeastern Europe.

Yugoslavia was in many regards „an economic success story“. In the two decades before 1980, annual gross domestic product (GDP) growth averaged 6.1 percent, medical care was free, the rate of literacy was 91 percent, and life expectancy was 72 years.

While NSDD 133 was in itself a somewhat innocous document, it provided legitimacy to the free market reforms. A series of covert intelligence operations were implemented, which consisted in creating and supporting secessionist paramilitary armies, first in Bosnia then in Kosovo.

These covert operations were combined with the destabilization of the Yugoslav economy. The application of strong economic medicine under the helm of the IMF and the World Bank ultimately led to the destruction of Yugoslavia’s industrial base, the demise of the workers‘ cooperative and the dramatic impoverishment of its population.

Kosovo „Independence“

The record of US-NATO war crimes is important in assessing recent developments in Kosovo.

From the outset of their respective mandates in June 1999, both NATO and the UN Mission to Kosovo (UNMIK) have actively supported the KLA, which has committed numerous atrocities.

It is important to understand that these atrocities were ordered by the current and former prime ministers of the Kosovo „government“.

Since 1999, State terrorism in Kosovo has become an integral part of NATO’s design. The present government of prime minister Hashim Thaci (a former KLA Commander), is an outgrowth of this reign of terror. It is not a government in the common sense of the word. It remains a terrorist organization linked to organised crime. It is instrument of the foreign occupation.

Michel Chossudovsky, 23 February 2008

http://globalresearch.ca/PrintArticle.php?articleId=8168

Senator Bob Dole

Archive Updated, March 6, 1999

Special Report Feb. 28, 1999

Bob Dole and Yugoslavia; „Concurrent Resolution 150“ and Other Puzzle Pieces

„Follow the money trail,“ they said during the Watergate Scandal. In June 1986, more than four years before the suspension of Kosovo’s Albanian-Muslim dominated autonomous government, Senator Robert („Bob“) Dole of Kansas was the Republican Majority leader in the US Senate. On June 18th of that year, he submitted the inflammatory Concurrent Resolution #150, the complete text of which is reprinted below (Exhibit #1), along with Senator Dole’s introductory speech. Joseph DioGuardi, a conservative Republican of Albanian ancestry from New York’s metropolitan area, sponsored a companion Resolution in the House of Representatives, („concurrent“ means a resolution is deliberately submitted in both houses) to be found elsewhere in the same volume of the Congressional Record for June 18, 1986. (A xerox copy on file.)

Siri-us.com

 18.1.2007

Albanischer Terrorist soll CIA-Mann sein
Verhaftung in Wien. US-Regierung will Auslieferung an Montenegro verhindern
Von Jürgen Elsässer
»Top-Terrorist in Schwechat verhaftet« war am gestrigen Mittwoch der Aufmacher im österreichischen Boulevardblatt Kronen-Zeitung. Demnach wurde der 55jährige Albaner Dodu L. bereits am 8. Dezember 2006 auf dem Wiener Flughafen festgenommen, bevor er eine Maschine in seine Wahlheimat USA besteigen konnte. Gegen den »Kopf einer exjugoslawischen Terrorgruppe« (Krone) lag ein internationaler Haftbefehl vor, den Montenegro im September vergangenen Jahres beantragt hatte. Bis dato wartet der Verdächtige im niederösterreichischen Gefängnis Korneuburg auf seine Auslieferung an die kleine Balkanrepublik, was die US-Regierung jedoch »unbedingt verhindern will«. Grund: Die CIA soll »den Terroristen auf ihre Seite geholt und gegen Bezahlung als ›Maulwurf‹ benutzt haben«, so die Krone.

Der Haftbefehl gegen Dodu L. resultiert aus einer Razzia der montenegrinischen Polizei vom 9. September 2006. Eine schwerbewaffnete Sondereinheit nahm in deren Verlauf 14 Albaner fest und beschlagnahmten auch Maschinengewehre und Dynamit. Vier weitere Personen waren bereits abgetaucht, darunter Dodu L. Neben ihm besitzen noch vier weitere der insgesamt 18 Verdächtigen die US-amerikanische Staatsbürgerschaft.

Die montenegrinische Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten vor, zusammen mit eingeschleusten Terroristen der Kosovo-Untergrundarmee UCK Anschläge geplant zu haben. Offensichtlich waren die Behörden in Sorge, daß diese bereits am Tag der Parlamentswahl am 10. September 2006 stattfinden könnten – deswegen die Razzia am Vorabend. Einige der Verhafteten kandidierten für Kommunalparlamente in der Region Tuzi, der Hochburg albanischer Parteien. Deren Stimmen hatten bei einem Referendum zur Abspaltung Montenegros von Serbien im Mai 2006 den Ausschlag gegeben. Seither drängen die Albaner, knapp zehn Prozent der Bevölkerung der Balkanrepublik, aber ihrerseits auf Separation. Der Verdacht, die aggressivsten Unruhestifter stünden auf der Gehaltsliste der CIA, war der Polizei offensichtlich schnell gekommen. Bereits beim Verhör hatten sie einen der Albaner als »amerikanischen Terroristen, … der unsere Kinder töten will« bezeichnet, klagte dieser später.
http://www.jungewelt.de/2007/01-18/002.php

lupo hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
aacl6.gif

http://en.wikipedia.org/wiki/MQ-1_Predator
>
> -Balkans
> -The first overseas deployment was to the Balkans, from July to
> November 1995, -under the name Nomad Vigil. Operations were based in
> Gjader, Albania. Several -Predators were lost during Nomad Vigil.

aus

http://en.wikipedia.org/wiki/MQ-1_Predator

Von der Reagan-Regierung wurden Einnahmen aus geheimen Waffenverkäufen an den Iran an die rechtsgerichteten Contras in Nicaragua weitergeleitet, um sie bei dem Contra-Krieg gegen die sandinistische Regierung zu unterstützen. Zum einen war diese Unterstützung ein Verstoß gegen einen US-Kongressbeschluss (Boland-Amendment), zum anderen war das Geld ursprünglich zum Freikauf US-amerikanischer Geiseln im Libanon vorgesehen.

Drogenschmuggel [Bearbeiten]

In den Anhörungen zu der Affäre im US-Kongress kam auch ans Licht, dass die Contras über Jahre mehrere Tonnen Kokain in die USA geschmuggelt hatten, und dass die CIA diese Aktivitäten kannte und duldete. Bei der Aufdeckung tat sich besonders US-Senator John Kerry hervor, der auch eine eigene Untersuchungskommission zu den Drogenhandelsverbindungen von US-Behörden leitete (siehe Zitate und Weblinks). Obwohl diese illegalen Aktivitäten mindestens ebenso gravierend waren wie die Waffengeschäfte mit dem verfeindeten Iran, spielen sie bis heute in der öffentlichen Wahrnehmung der Affäre kaum eine Rolle. 1996 beschrieb der Enthüllungsjournalist Gary Webb in der Artikelserie Dark Alliance detailliert, wie die großen Mengen an Kokain vor allem in Los Angeles auf den Markt gebracht worden waren.

Nachwirkungen [Bearbeiten]

Die USA wurden vom Internationalen Gerichtshof in Den Haag wegen militärischer und paramilitärischer Aktivitäten in und gegen Nicaragua schuldig gesprochen. In einer Resolution forderte die UN-Generalversammlung die USA auf, das Gerichtsurteil anzuerkennen. Nur die USA, Israel und El Salvador stimmten gegen die Resolution. Nachdem die Regierung Nicaraguas gestürzt worden war und die USA drohten, Hilfszahlungen an das Land einzustellen, gab die Nachfolgeregierung alle Ansprüche aus dem Urteil auf.

Resultate der Untersuchung [Bearbeiten]

Inwieweit Präsident Reagan und Vizepräsident George H. W. Bush in die Iran-Contra-Affäre verwickelt waren, konnte durch die beauftragte Untersuchungskommission nie geklärt werden. Reagan selbst machte keine Aussagen dazu und erklärte immer, er könne sich an nichts erinnern. Donald Rumsfeld war zu Zeiten der Affäre spezieller Beauftragter für den Nahen Osten. Eine Schlüsselrolle spielte der damalige CIA-Direktor William Casey, der zwei Tage vor seiner Anhörung im Iran-Contra-Untersuchungsausschuss am 29. Januar 1987 an einer Krebserkrankung starb.

Die offizielle Verantwortung für die illegalen Aktivitäten in der Affäre wurde dem bis dahin eher unbedeutenden Oberstleutnant Oliver North zugeschrieben, der im Weißen Haus als Mitglied des Nationalen Sicherheitsrats für die Koordination verdeckter Operationen zuständig war. Trotz offensichtlicher Lügen vor dem Untersuchungsausschuss und nachgewiesener schwerer Vergehen gelang es North, die Affäre als freier Mann zu überstehen. Er gewann in der Folge eine Art Kult-Status bei den amerikanischen Konservativen und ist heute Vortragssprecher und Autor zahlreicher Bücher. Sechs der höchstrangigen Beteiligten, darunter der ehemalige Verteidigungsminister Caspar Weinberger und der ehemalige Sicherheitsberater McFarlane wurden von Präsident Bush sen. begnadigt. Kritische Stimmen in der US-Öffentlichkeit vermuteten, dass damit weitere Untersuchungen, auch über Bushs eigene Rolle als Vizepräsident der Regierung Reagan, verhindert werden sollten.

Andere wichtige Personen in dem Skandal: John Poindexter, Robert McFarlane, David M. Abshire, Donald Rumsfeld, Akbar Hashemi Rafsanjani, Adnan Kashoggi.

  • Es existiert eine Schattenregierung mit ihrer eigenen Luftwaffe, ihrer eigenen Marine, ihren eigenen Geldbeschaffungsmechanismen sowie der Möglichkeit, ihre eigene Vorstellung nationaler Interessen durchzusetzen, frei von allen Kontrollen und frei vom Gesetz selbst.
    US-Senator Daniel K. Inouye (während der Senatsanhörungen zur Iran-Contra-Affäre)
  • Unser Land machte sich zum Komplizen im Drogenhandel, zur selben Zeit in der wir unzählige Dollars dafür ausgaben, die durch Drogen verursachten Probleme in den Griff zu bekommen – es ist einfach unglaublich.
    US-Senator John Kerry in den Senatsanhörungen zur Rolle der CIA im Drogenschmuggel der Contras, Quelle siehe Weblinks
  • Bei Gott, die Geheimdienste dieses Landes sollten in dem Krieg [gegen die Drogenhändler] mithelfen, anstatt mit diesem Abschaum der Erde auch noch zusammenzuarbeiten – denn das haben sie getan.
    Senator Al D’Amato.

Ratten Nest der Inkompetenz, Korruptions, und gefälschter Berichte in den Balkan Medien – SHËNIM: Si tradhtojnë ndërkombëtarët

Die Deutschen Betrugs Ratten sind schon einmalig in der Welt, was im Ausland organisiert wird, Gelder vernichtet wird, durch Mafiöse Politik Stifutngen, damit Gestalten mit Parteibuch ihre kriminelle Energie ausleben können. “Systemkriminalität”, bei den Deutschen und der EU, in weiten Teilen auch bei den US Missionen, welche man als CIA Rekrutierungs Stellen benutzt.

Die gefälschten EU Commission Berichte über den Kosovo, Mazedonien, Albanien, Montenegro werden zur Comedy Show in den Medien, denn Medien Berichte, über die Unfugs Konferenzen, Justiz und sonstigen Missionen vor allem ab 2007, wurden ignoriert. Man zelebrierte OK-Berichte, was sich korrupte Bürokraten in Berlin und Brüssel ausdachten. Das Wort „wesentliche Fortschritt“ kommt bei den Mafiös aufgestellten Stiftungen wie FES, KAS, OSCE immer wieder vor und in jedem EU Bericht. Vor allem die OSCE kam unter die Kontrolle der Albaner Mafia, wie es 2007 schon in der IEP – Militär– BND Studie 2007: über den Kosovo der EU: Kosovo heisstes ,  alle Institutionen im Kosovo, inklusvie des NATO – KFOR Generalstabes sind von der Mafia unterwandert. Die Verfassung Änderung in Albanien, ein Super Skandal, korrupter EU Missionen wie VENICE, EURALIUS, IRZ -Stiftung, mit der Zerstörung der Polizei und Justiz durch Bujar Nishani, der sich Präsident schimpft und trotz Warnungen in 2007, durch den Deutschen Missionsleiter der EU Polizei Mission PAMECA. Ignoranz der Hofschranzen der Inkompetenz und Korruptions in Brüssel und Berlin, wie im Auswärtigen Amte.

Obwohl sich Nichts geändert hat, hat das EU Parlament Albanien von der Beobachtungsliste genommen, für Terrorismus Finanzierung und Geldwäsche, nur weil man ein paar Gesetze machte, die nie implementiert werden, idetnisch wie Bau und Fischerei Gesetze seit über 20 Jahren.

EU Banditen Treffen, wo die inkompetende Faschistin: EU Botschafterin, aus der kriminellen HDZ Kroatischen Partei dabei ist. Der Vorgänger finanzierte NGO’s der Albaner Mafia, stahl 140 Millionen € mit dem Gangster Fatmir Mediu, für angebliche Umwelt Schutz Maßnahmen. Residiert bei dem Gangster Bashkim Ulaj im illegal errichteten ABBA Büro Centrum. Alt Gangster der Justiz Minister Nasic Naco, einer der übelsten Staatsanwälte schon zuvor, der jedes Gesetz ignoriert.

Wenn Deutsche Auslands Politik zu Comdey Show der Korruption und Inkompetenz wird. Offiziell wird das so verkauft: Man bietet Beratung an, nur um Gelder zustehlen, denn Alles wandert wie in Afghanistan, Haiti, Kosovo in die eigenen Taschen, was EU Rechenschaftshöfe schon länger kritisieren.

EU und Berliner System vor allem: Das komplette Geld wird gestohlen, durch korrupten Politiker, Politik Stiftungen, welche „Camorra“ und „Nhgradeta“ System übernahmen, aber nicht einmal die Kompetenz haben für etwas Sinnvolles.

Europäischer Rechnungshof: Ausbildung der afghanischen Polizei durch EUPOL zu teuer und ineffizient
…………………………
Die Vorsitzende des Haushaltskontrollausschusses im Europäischen Parlament, Ingeborg Gräßle (CDU), fordert daher eine grundsätzliche Überprüfung derartiger Missionen. „Ein Drittel der Kosten für die Sicherheit und der Rest für die Leute der EU – solche Missionen gehören dichtgemacht.“

Über 20 Jahre gehen Deutsche Steuergelder bereits in den Justiz Aufbau in Albanien, was mit der HSS begann und deren Anwalt M.S.

Ein Italienischer General und Ex-KFOR General sprach diesen Justiz Missionen die Sinnhaftigkeit ab, nachdem selbst nach 8 Jahren Nichts funktionierte.

Wer 20 Jahre keine Basis der Justiz bringen konnte, aber diese Institution an dumme Banditen und Verbrecher übergab, welche nur gegen Geld Urteile verkaufen, was die Amerikaner und der letzte EURALIUS III Leiter: der Vorgänger Mission im Nichts.

Faqja kryesore

Joaquin Urias bestätigte. Joaquin Urias (ein Spanischer Verfassungs Richter) bestätigte in US Sender, das die EU EURALiUS Mission III – 4 Jahre vollkommen sinnlos war, ebenso das die EU Commission Berichte fälscht, was Fakten sind, auch als OK Reporting bekannt.  Man finanziert nur seine eigene Inkompetenz, Korruptheit und wird nur für sich selber etwas zelebrieren. Der Kosovo ist noch schlimmer in noch kürzerer Zeit, als die Demokratie Aufbauer kamen, welche mit vollen Wissen mit Todesschwadronen zusammen arbeiteten und mit Mördern und Verbrechern, wie Hashim Thaci, S. Selimi und Co..

 Der EULEX, wurden 11 Dossiers über 3 Milliarden € zugeteilt, um den Verbleib der Gelder im Kosovo und die Unterschlagung zuuntersuchen. Kein einziges Dossier konnte erledigt werden. Schon der Italienische General Fabio Mini, wies auf die Unfugs Mission EULEX hin. Die Italienische Zeitung La Repulica, über European Investigative Journalism Fund deckt nun diesen Skandal auf.

Unglaublich, wieviel kriminelle Energie freikommt bei der IRZ-Stiftung einer „Camorra“ identischen Organisation, vom Deutschen Steuerzahler für Politik Parasiten finanziert, welche natürlich überall dort auftreten, wo Justiz unerwünscht ist, wie auch in der Ukraine.

Zu den Gestalten der EU Mafia, welche Berichte fälschen und das Ukraine Debakel in ihrer kriminellen Hirnlosigkeit organisierten.

Wolfgang Hetzer: Zu den EU – Beamten, der EU Commission und Deutschen – und EU Politikern: aus Polizei News Letters: Wolfgang Hetzer

In solchen Kreisen, wenn Verantwortungslosigkeit Kultstatus genießt, warnt der EU– Korruptionsbekämpfer(Zitate nach „Kontext“), “geht es nicht mehr darum, was du verdienst, sondern darum, was du dir holen kannst, und wie du am einfachsten reich wirst”. Und das sei soziales Dynamit. Hetzer spricht ausdrücklich von einer sogenannten Finanzkrise, von einer “Systemkriminalität” und von “Systemkorruption”.

Albanien: Consolidation of the Justice System in Albania (EURALIUS IV)

aktuelle IRZ-Stiftung - EURALIUS Justiz Mission, des Nonsens mit dem korrupten Mafia Partner: Alaudin Malaj
aktuelle IRZ-Stiftung – EURALIUS Justiz Mission, des Nonsens mit dem korrupten Mafia Partner: Alaudin Malaj

25 Jahre Justiz Aufbau in Albanien, die korrupte Inkompetenz feiert auch in Albanien bis zur Ukraine, als „Camorra“ identische Kopie: die Deutsche IRZ-Stiftung, wo heute die EU Betrugs Organisation OLAF ermittelt, weil es keine transparente Ausschreibung gab, die diese Bestechungs Banditen der Geldvernichtung zu den Millionen auch für diese Mission kamen. Deutschland hat bekanntlich selbst keine unabhängige Justiz, was im GRECO Bericht des Europarates mehrfach schwer kritisiert wird, ebenso ist die höhere Richter und Staatsanwalt Bestellung im Mafiösen Stile, nach Parteibuch. Die korrupten Kriminellen, sollen also etwas im Ausland verkaufen, was man selbst verhindert bei der Deutschen Justiz. Seitdem diese Gestalten auch in der Türkei sind, geht es dort steilberg, wobei Staatsanwälte jüngst nach Deutschland flohen, Poltisches Asyl beantragten.

EU’s Albania Delegation Probed Over Justice Tender

http://www.reporter.al/wp-content/uploads/olaf.gif

Ohne Ausschreibung, ohne Konzept, ohne Kompetenz erhielten die Deutschen im „Camorra“ Stil diesen Auftrag,

Lügen und Fälschungs Berichte Non-Stop, denn die Medien waren immer unter Kontrolle der Mafia Clans und deren Politiker und das im gesamten Balkan, wo Bodo Hombach kräftig mitmischte und mit der WAZ auch noch diese Construkte mit EU Geldern finanzierte, bis es sogar der Betrugs Organisation „OLAF“ zuviel wurde.

„Justice war unter dem Diktat der Mächtigen waren die Medien unter Kontrolle; aber die Europäische Kommission sprach unaufhörlich über wesentliche Fortschritte in ihren Berichten jährliche Fortschritt „- schreibt“ Courrier „

SHËNIM: Si tradhtojnë ndërkombëtarët

Andrea Stefani

Postuar më: 28 Tetor, 2015 tek Kopertina

1

Do të duhej ta lexonit shkrimin “Si po dështon Perëndimi në Kosovë?” të “Courrier des Balcans” që të kuptonit se me të njëjtën gabueshmëri, kritikuar shumë kohë më parë, Perëndimi këmbëngul të dështojë edhe në Shqipëri. Situata e ndezur në Kosovë, ku debati parlamentar është asfiksuar nga bombat tymuese të opozitës, dhe ajo e rënduar në Mal të Zi ku qeveria e Gjukanoviçit ndodhet përballë një opozite të egërsuar që flakërin mbi të bombat Molotov të një antiperëndimorizmi gërshetuar me antishqiptarizëm nacionalist, i kanë zënë në befasi shumë qeveri europiane që ngrenë supet të habitura për tretjen kaq të beftë të atij, Ballkanit të mrekullueshëm që jo vetëm kishte lënë prapa konfliktet etnike, por edhe shfaqej tejet i përkushtuar ndaj integrimit europian!

Europa jo më një ëndërr? “Currier” i jep përgjigje kësaj metamorfoze dhe zhgënjimi, duke i treguar Europës, dhe perëndimorëve në tërësi, se ajo që po ndodh sot në Kosovë a Mal të Zi, por që nuk është fare çudi të përhapet edhe në zona të tjera të gadishullit, është rezultati logjik i braktisjes, nga vetë diplomacia europiane por edhe ajo amerikane, e parimeve mbi të cilët themelohet demokracia liberale. Një braktisje, ose më saktë, një lënie mënjanë e këtyre parimeve për interesa më globale, dhe më strategjike. Dhe janë pikërisht këto parime të neglizhuara, sikundër drejtësia e pavarur, ndarja reale e pushteteve, zgjedhjet vërtet të lira e të ndershme, që sot hakmerren dhe godasin si bumerang në formën e mafieve të kockëzuara në politikë apo, jo e palidhur me këtë të parën, rindezjen e ekstremizmit nacionalist.

Është e trishtueshme që shumë nga kritikat që formulohen sot në “Currier des Balcans” për Kosovën dhe Malin e Zi, janë ulëritur shumë kohë më parë edhe në Shqipëri nga mediat vendase. Por pa dobi. Ndërkombëtarët kanë refuzuar t’i dëgjojnë për më shumë se dy dekada. Sepse edhe në Tiranë, ndërkombëtarët kanë mbështetur, madje insistojnë në këtë gabim, qeveritarë dhe ish qeveritarë të korruptuar deri në palcë “por përsosmërisht besnikë ndaj këshillave të mbrojtësve të tyre” në Bruksel, Berlin, Paris apo Uashington. Dhe, për dreq, këto këshilla më shumë se për demokracinë, puntonin tek stabiliteti rajonal. Një gjë vërtet e lakmueshme kjo. Por jo aq e lakmueshme sa t’ja vlejë të sakrifikosh për të, demokracinë. Sepse vetëm demokracia është themeli më i shëndoshë për stabilitetin. Por ndërkombëtarët, dhe nuk mund të mos bësh habi për këtë miopi, nuk mendonin kështu! Vetëm stabiliteti i gadishullit të mos tronditej nga konfliktet etnike, pa në djall demokracia dhe shteti ligjor se puna e tyre mund të presë!

Kështu për dy dekada me radhë u mbështet në Tiranë një autokrat i thekur dhe i korruptuar deri në palcë si Sali Berisha, ky pionier i kapjes së drejtësisë, manipulimit të zgjedhjeve dhe i kontrollit të mediave në Shqipëri. Dhe përse? Vetëm dhe vetëm se shfaqej kinse i angazhuar për qetësinë në rajon. Dhe më në fund qe vetëm revokimi prej Berishës, në funksion të zgjedhjeve të vitit 2013, i frymës nacionaliste të Shqipërisë së Madhe, që i bënë ndërkombëtarët t’ia kthejnë ca shpinën (ndonëse prapë jo për fare) dhe jo korrupsioni, vrasja e qytetarëve të pafajshëm apo degradimi i standardeve të demokracisë liberale në Shqipëri. Duket nga ky pësim i autokratit të Tiranës ka nxjerrë mësime Gjukanoviç, partneri i Berishës në thyerjen e embargos në naftës mbi ish-Jugosllavinë që, në vend se të luajë kartën e nacionalizmit për të qëndruar në pushtet, ka vendosur të njollosë protestat e opozitës kundër korrupsionit dhe autokratizmit të tij, me nacionalizëm.

“Drejtësia i nënshtrohej diktateve të të fuqishmëve, mediat ishin nën kontroll; por Komisioni i Europian fliste vazhdimisht për progres thelbësor nëpër raportet e tij të progresit vjetor” – shkruan “Courrier”. Është më se e vërtetë, për vite e vite me radhë, edhe për Shqipërinë! Është po ashtu e vërtetë që në media është kritikuar në vazhdimësi gjuha ambigue përdorur në këto raporte progresi kinse për të maskuar regresin e një demokracie butaforike. Por gjithçka në vesh të shurdhër. Dhe nuk janë vetëm raportet që kanë maskuar regresin me progres. Në kulmin e krizave politike dhe dështimit ashiqare të demokracisë, në Tiranë zbarkonin misionarë, nga Uashingtoni ndonjë Xhonatan Mur (Moore) ndërsa nga Brukseli ndonjë Jozef Dol (Daul) për t’u thënë shqiptarëve se megjithatë, “demokracia është funksionuese”! Inkurajim apo maskim i asaj që po shfaqet si një demokraci fasadë apo e kalbur?

Madje në Tiranë ndërkombëtarët kanë shkuar edhe larg në eksperimentimet dhe trajtimin e demokracisë së një “collateral damage” të natyrshëm për stabilitetin. Në prill të vitit 2008 ata dhanë viston për një reformë të Kushtetutës që, në fakt, rrënoi edhe në letër ndarjen e pushteteve. E inkurajuan këtë aventurë edhe pse nga brenda vendit, u ngritën opinione kundër madje u krijua edhe një Komitet për Mbrojtjen e Kushtetutës që Lohan-ët dhe Bosh-ët, me një arrogancë tipike kolonialiste, nuk denjuan ta përfillnin. Kjo është “të bësh sikur” me projektin e demokracisë. Një aventurë cinike ose, më e pakta, e papërgjegjshme me fatet e një vendi të vogël.

Por të “bërit sikur” vazhdon. Për shembull, Presidenti aktual, Nishani, është një besnik i Berishës ndaj i zgjedhur prej tij me shumicë të thjeshtë (pra vetëm me votat e qeverisë) pikërisht si rrjedhojë e asaj reforme skandaloze të Kushtetutës që, për standardet e demokracisë liberale, mund të quhet, pa frikë se gabon, një kundër-reformë. E megjithatë ndërkombëtarët vazhdojnë të “bëjnë sikur” Nishani është i pavarur. Edhe vetë Nishani bën sikur është i pavarur dhe i dërgon ndërkombëtarëve vërejtje për shumicën dhe qeverinë që në fakt, janë vërejtje të forcës politike nga ka dalë. Dhe kjo parodi, komentohet si balancë pushtetesh!

Ajo që ka ndodhur në Tiranë me Kushtetutën është një braktisje flagrante e parimit të ndarjes së pushteteve, themelor dhe jetik për demokracinë liberale. Po si mund ta bëjnë këtë misionarë të demokracisë?! Një devijim që mund të shpjegohet me lloj-lloj konjukturash, miopish apo interesash, por kurrë me demokracinë dhe parimet e saj.

I njëjti dyshim mund të hidhet edhe mbi marrëveshjen për krijimin në Kosovë të shoqatës së komunave me shumicë serbe (zajendnica). Ajo nuk mund të mirëkuptohet kurrë nisur nga filozofia apo fryma e bashkëjetesës së etnive në Kosovë. Sepse nuk mund të mos pyesësh: Kur fryma që duhet nxitur është bashkëjetesa mes serbëve dhe shqiptarëve si qytetarë të barabartë të një shteti të përbashkët, përse i rikthehemi ngritjes së mureve etnikë që ndajnë?! Mos vallë është një karrem i vockël dhe i padëmshëm për projektin e shtetit multietnik, vetëm sa për të kënaqur disi nacionalizmin serb tani që Serbia dhe Rusia po ja bëjnë me sy njëra-tjetrës! Edhe po të jetë kështu, mjeti nuk justifikon qëllimin final. Se kurrë nuk mund ta ngopësh nacionalizmin me të tillë karrema. Përkundrazi, ja hap oreksin duke bërë që nesër, të ngrihet edhe më fuqishëm kundër projektit të bashkëjetesës multietnike.

Është për të ardhur keq, por në vend që të kompaktësojnë konsensualisht politikën shqiptare rreth parimeve dhe vlerave të demokracisë, ndërkombëtarët janë bërë vetë viktima të përçarjes shqiptare. Kur Fleckenstein zbret në Tiranë, ka kujdes të theksojë më fort nevojën e reformës në drejtësi që mbështetet nga e majta në pushtet, ndërsa Kukan, ka kujdes të theksojë domosdoshmërinë e dekriminalizmit që është, në thelb, një truk i opozitës së PD.

Në Kosovë kemi Kadri Veselin. Ish shefi i vrasësve të SHIK-ut – e quan atë “Courrier”. Po në Tiranë? Kemi akoma Berishën, kryeshefin real të SHIK-ut të tmerrshëm mbi të cilin rëndojnë krime si ai zhdukjes së biznesmenit Remzi Hoxha. Por kemi edhe dhe Bashën, bashkarkitekt me Berishën jo vetëm i vrasjes së protestuesve në 21 janar, por edhe të sa e sa skandaleve korruptive. E megjithatë ndërkombëtarët këmbëngulin t’i shohin ata si alternativë demokratike të pushtetit madje, “yje në ngjitje”! Dhe këta politikanë, që kanë shmangur ballafaqimin me drejtësinë, madje që janë akoma në politikë vetëm sepse kanë shkatërruar dhe kapur drejtësinë, ndërkombëtarët këmbëngulin t’i kenë partnerë deri edhe për dekriminalizimin e politikës, problemin si pjesë e zgjidhjes së tij.

Sipas “Courrier”, ndërkombëtarët thonë për Gjukanoviçin: “E kemi njohur ne, ne ia premtojmë karotën e integrimit euro-atlantik, ne ia falim veprimet mafioze, lidhjet strukturore me krimin e organizuar, në emër të interesave “më të larta” të stabilitetit rajonal”. Një këngë e stërdëgjuar prej vitesh këtu në Tiranë ku në emër të stabilitetit, si e mirë më e madhe, është sugjeruar nga ndërkombëtarët të mos hetohen dhe ndëshkohen deri edhe organizatorë grushtesh të armatosura kundër shtetit si ai i 14 shtatorit 1998.

Kështu, pasi i ka mbijetuar drejtësisë Gjukanoviçi është i gatshëm që, për të shpëtuar pushtetin e tij, “të riaktivizojë përçarjet e vjetra (ndëretnike A.S.) ta kthejë Malin e Zi në gjendjen e gati-luftës civile që ka njohur gjatë një dhjetëvjeçari, nga 1995 deri në 2006”. Në Tiranë, për të rimarrë pushtetin Berisha, i fshehur keq prapa të riut Basha, po riaktivizon të gjithë armiqësitë e vjetra, deri edhe çarjen anakronike të shqiptarëve në komunistë dhe antikomunistë.

Të dy këta autokratë, përveçse kanë mentorët dhe mbështetësit e tyre në Bruksel a Uashington, kanë mundur t’ua fusin frikën deri në palcë ndërkombëtarëve duke ju tundur para hundëve kërcënimin e destabilitetit. Dhe meqenëse (për hir të stabilitetit rajonal që sot është më i rrezikuar se kurrë pikërisht për shkak të demokracive fasadë) nuk kanë punuar ndër vite që të fuqizohen institucionet e të drejtës që do të mund t’i kishin dhënë përgjigjen e duhur këtyre të korruptuarve që mbajnë si A-se nën mëngë destabilitetin, ndërkombëtarët janë të detyruar të përulen në vazhdimësi para shantazhit të tyre dhe të sakrifikojnë, demokracinë!

Pikërisht të vetmen që mund t’i shpëtonte nga ky kurth vicioz. Sepse ajo që kanë siguruar me bekimin e autokratëve si Berisha apo Gjukanoviç, nuk ka qenë stabiliteti por ka qenë një qetësi, si ajo para stuhisë, që kishte dhe ka për peng demokracinë. Ja përse sot ndërkombëtarët detyrohen të na tradhtojnë edhe ne, edhe demokracinë. Madje edhe Europën vetë! http://www.gazetadita.al/28-tetor-2015/

Die Steigerung ist dann die nächste Titel Geschichte vom 29.10.2010

1

Europarat GRECO Bericht über die Bananen Republik Deutschland

BANANENREPUBLIK DEUTSCHLAND#3 – MyVideo

(ICITAP) US Mafia – Albania-Kosovo Highway Costs Soar To 2 Billion Euros – Frank Wisner, Tom Rich, Christopher Dell,

Alles gut offiziell bekannt, seit über 20 Jahren!

Justiz Albanien.

Justiz auf Albanisch! Aktuelle Comdey Show, des IRZ-Partners, Chef im Berufungs Gericht, was die Mafia kontrollieren muss, wo jeder Richter, seine Luxus Villa hat. Richter: Alaudin Malaj


Kreu i Gjykatës së Apelit: Korrupsioni është një fenomen shqiptar që nuk ndjek vetëm drejtësinë

Weltbank, IFC, IEB, EBRD Mafia welche im Balkan, Weltweit aufgeblähte Betrugs Projekte finanzieren

Die Hintermänner aus Politik und Wirtschaft, des grössten Bankraubes der Geschichte Deutsche Haupt Verantwortliche: Steinbrück, Jörg Asmussen, Frank Walter Steinmeier, Josef Ackermann.

Gangster kontrollieren die Weltbank, den IFC, wie die vielen Bank Garantien zeigen, überteuerte Projekte, welche umgehend in den Bankrott gehen. Albanien: Die korrupte Weltbank – IFC, EBRD, KfW Mafia finanziert mit Österreichern (ENSO) ein Wasser Kraftwerk im Natur National Park

Die vollkommen von Kriminellen kontrollierte Weltbank Tochter: IFC, wurde von einem Deutschen aufgebaut. Propagiert bis heute die Betrugs PPP Programme, welche Alle Weltweit in Betrug, Bestechung endeten. Praktisch 600 Projekte wurden vom IFC bis heute finanziert. Gegen Kick Back Geschäfte der Bestechung, erhielten viele Geldwäsche Firmen hohe Bank Kredie.

How Can Public-Private Partnerships Help Deliver Better Services?

The World Bank Group is launching an online course about PPPs and how they can address the infrastructure gap in emerging markets.

Korruptions Projekte, immer vollkommen überteuert, sind Standard:

Die Weltbank Mafia, welche mit ihren “Privatisierungs” Betrug die bürgerlichen Gesellschaften ruiniert.

Im Lande ohne Justiz, zerstören die Weltbank, die korrupte EBRD Bank den Balkan

Jane Armitrage

Verantwortlich bei der Weltbank: Jane Amitrage, Ehefrau von Richard Amitrage, dem Welt Drogen Gangster im Langzeit Turn des  CIA und Haupt Figur auch in der Iran Contra Affärre rund um Waffen- Geldwäsche und Drogen Geschäfte..

Insider packen aus:

worldbank

World Bank Insider Blows Whistle on Corruption, Federal Reserve By Alex Newman, May 26, 2013

ICIJ’s World Bank probe draws global attention

Media outlets around the world have published the findings of the Evicted and Abandoned investigation, but the bank itself is yet to provide a full response.
Bank’s Failures Harm Millions
The World Bank pledges to „do no harm.“ But over the past decade it has regularly failed to protect the world’s most vulnerable people.
World Bank

Lawsuit accuses World Bank arm of “mission failure”

A claim filed in a US court on Thursday charges that the development lender ignored risks in financing a big coal-power plant in India.

Tata Mundra coal-fired plant.A lawsuit claims the Tata Mundra power plan has hurt fish stocks and contaminated land. Photo: Sami Siva

The World Bank Group caused serious harm to fisherfolk, farmers and villagers in northwest India by bankrolling a giant coal-fired power plant on an ecologically fragile stretch of coastline, a lawsuit filed on Thursday in U.S. federal court in Washington, D.C., claims.

The suit accuses the World Bank Group’s private-sector lending arm, the International Finance Corporation, of “irresponsible and negligent conduct” in handling its $450 million financing package for the coal plant. Lawyers for EarthRights International, an environmental group with offices in the U.S., South America and Asia, filed the suit on behalf of people living and working near the coal plant, which is located along the Gulf of Kutch, an inlet of the Arabian Sea.

A criminal enterprise: CEZ the world bank and bulgarian State mafia
http://balkanblog.org/2013/04/05/cez-and-the-world-bank-and-bulgarian-state-mafia/

05 Apr 13
>Bulgaria Prosecution Targets Energy ‘Crimes’

 Samstag, 17. Januar 2015

Vollkommen von der Mafia kontrolliert im Balkan: Die kriminellen Korruptions Geschäfte der Weltbank

Edmond Spaho: Die Weltbank hat die Verantwortung für das Energie Debakel, durch ihre falsche Beratung bei dem CEZ Desaster

EU Parlament Resolution gegen die korrupte Weltbank Organisation IFC, wegen Zerstörung der Balkan Umwelt

Britain Urged to Block Kosovo Power Project
2013-11-28 14:42:00rt the “Kosova e Re” lignite power plant, which is being built with WorldBank aid.“KOSID urges the UK government to take Kosovo as a test case to stop
http://www.balkaninsight.com/en/article/britain-urged-to-block-kosovo-power-project

World Bank
Journalists reporting from more than 20 countries expose flaws in loan programs around the world.

Tirana | 19 February 2009 |

Albanian Prime Minister Sali Berisha

Albanian Prime Minister Sali Berisha

Albanian Prime Minister Sali Berisha renewed his attacks on a World Bank inspection panel on Wednesday, after its Board of Executive Directors acknowledged that a project meant to safeguard Albania’s coastal zones was used to selectively demolish parts of a village in southern Albania and leave many families homeless. Berisha said the inspection panel was corrupt and tied to an unnamed Albanian construction mafia……………………….

The investigative panel also accused World Bank management of misrepresenting facts during the probe and hampering the investigation by withholding access to data, while it notes the unusual lack of recollection of facts and crucial events by staff. Investigators say that several WB staff members both in headquarters and on the field were “coached” to provide unusually consistent but factually incorrect or misleading information.

“While the Bank’s non-compliance with its policies in the present case is extremely troubling” said the chair of the Inspection Panel, Werner Kiene.

Balkaninsight

Mega Betrugs Cooperation: Weltbank und Deutsche Bank and JP Morgan

Der Balkan zog die grössten Betrugs Ratten an, wie auch Wesely Clark, Frank Wisner oder Steven Schook versammelt in den jeweiligen Handelskammern.

Frank G. Wisner, Jr., and Richard C. Holbrooke, were both board members of the American International Group (AIG). AGI is a US corporation that provides insurance and financial services and products in 130 countries. AGI common stock is listed in the US on the New York Stock Exchange, as well as on the stock exchanges in Paris, Tokyo, London, and Switzerland. This demonstrates the constantly changing or revolving roles that Wisner assumes in government, diplomacy, and business, intertwining and enmeshing corporate, political, and diplomatic functions, “the revolving door”. It is more like a symbiotic relationship between all three sectors.

Ein Doku, welche am 18. Dezember bei Arte wiederholt wird.

Wichtiger TV-Tipp: Am Dienstag, 18. Dezember, um 10.35 Uhr wiederholt arte eine Dokumentation über GLENCORE und Ivan Glasenberg mit dem Titel „Afrika – der ausgeraubte Kontinent. Wie viel Profit ist noch gerecht?“ (Unsere Antwort auf diese Frage: Gar keiner!) Dokumentationen können bei arte übrigens meist nach der Ausstrahlung noch sieben Tage lang online gesehen werden.

Offiziell finanziert die Weltbank auch lt. Statuten, keine privaten Projekte, aber in Albanien etliche Private und Privatsierungs Projekte wie auch einen Bank Garantie für die CEZ, wobei Alles in die Insolvenz und totalen Verlust in kurzer Zeit getrieben wurde, weil zuviele daran beteiligt sein wollen. Ebenso EBRD finanziert, welche als korruptes Enterprise, jeden Schrott finanziert.

Original mit einer Weltbank Garantie unterlegt, ein Gas Kraftwerk, mit Pseudo Deutscher Industrie Montage, einer Neu Firma, wo bis heute Nichts funktioniert, was an ein Gas Kraftwerk in Indien erinnert, durch den Profi Gangster Frank Wisner, im Vorstand von ENRON.

http://mw2.google.com/mw-panoramio/photos/medium/60845601.jpg

Luft Nummer: das TEC Kraftwerk in Vlore – TEC-i i Vlorës, 130 milionë euro që flenë gjumë

Typisch: ein Weltbank finanziertes Kraftwerk, wo Pseudo Neufirmen aus Deutschland die Turbinen nie in Funktion bringen konnten und so steht das Kraftwerk der Weltbank auch still.

System Betrug: 20 Jahre Phantom Industrie Zonen und neue Sonder Privilegien für die Bau MafiaPhantasie Projekte des Betruges, was oft die Österreicher und Griechenischen Banken, wie korrupte Weltbank Leute finanzierten

siehe auch Heidemarie Wieczorek-Zeul: “Afrika-Hilfe der reichen Länder ist Betrug”

Ein Doku, welche am 18. Dezember bei Arte wiederholt wird.

Wichtiger TV-Tipp: Am Dienstag, 18. Dezember, um 10.35 Uhr wiederholt arte eine Dokumentation über GLENCORE und Ivan Glasenberg mit dem Titel „Afrika – der ausgeraubte Kontinent. Wie viel Profit ist noch gerecht?“ (Unsere Antwort auf diese Frage: Gar keiner!) Dokumentationen können bei arte übrigens meist nach der Ausstrahlung noch sieben Tage lang online gesehen werden.

Der Honor Konsul in der Schweiz: Edwin Rüegg, ist aktiv in diese Geldwäsche Betrugs Geschäfte beteiligt.

http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/schweizer-briefkastenfirma-erwirbt-mine-in-kongo-kinshasa-1.1973888

Gallery: Communities Displaced by World Bank Projects

From India to Peru to Kenya and South Sudan, these photos show the faces of families and communities affected by bank-backed projects.

Search results

  1. How the World Bank Broke Its Promise to Protect the Poor

    Evicted and Abandoned: The World Bank’s Broken Promise to the Poor Sasha Chavkin … 2013 to clear land in an urban renewal zone financed by the World Bank, the global lender committed to fighting poverty. The …

    hbolandrudder – Apr 16 2015 – 7:07pm

  2. New Evidence Ties World Bank to Human Rights Abuses in Ethiopia

    Evicted and Abandoned: The World Bank’s Broken Promise to the Poor Sasha Chavkin … in part by tapping into a pool of aid money from the world’s most influential development lender, the World Bank, two former …

    hbolandrudder – Apr 16 2015 – 2:39am

  3. Evicted and Abandoned: The World Bank’s Broken Promise to the Poor

    Bank’s Failures Harm Millions The bank vows to „do no harm.“ But over the past decade it has regularly failed to protect the world’s most vulnerable people. …

    hbolandrudder – Apr 23 2015 – 3:06pm

  4. World Bank denies blame for violent Ethiopian evictions

    Post category:  World Bank Sasha Chavkin March 3, 2015, 9:30 am The World Bank has denied responsibility for the violent evictions of an indigenous …

    hbolandrudder – Mar 10 2015 – 12:01pm

  5. Leaked report says World Bank violated own rules in Ethiopia

    Post category:  World Bank Sasha Chavkin January 20, 2015, 3:00 pm Internal watchdog finds link between World Bank financing and Ethiopian government’s mass resettlement of indigenous …

    hbolandrudder – Apr 1 2015 – 5:39pm

  6. From Thousands of World Bank Documents, a Unique New Database

    Evicted and Abandoned: The World Bank’s Broken Promise to the Poor Cécile … estimates were physically or economically displaced by a World Bank project between 2004 and 2013, after a 11-month investigation. That …

    hbolandrudder – May 19 2015 – 1:14pm

  7. As World Bank admits failures, safeguards questions remain

    … March 5, 2015, 4:45 pm The World Bank, created to fight poverty, has admitted that it failed to follow its own …

    hbolandrudder – Apr 15 2015 – 11:42pm

  8. World Bank Projects Leave Trail of Misery Around Globe

    Evicted and Abandoned: The World Bank’s Broken Promise to the Poor Jacob Kushner … have been forced out of their homes since the launch of a World Bank-financed forest conservation program in western Kenya’s Cherangani …

    hbolandrudder – Apr 16 2015 – 7:03pm

  9. The World Bank Group’s Uncounted

    Evicted and Abandoned: The World Bank’s Broken Promise to the Poor Barry Yeoman … harvest the coast’s rich marine life. Tata assured the World Bank Group, which was putting up $450 million to help finance the …

    hbolandrudder – May 1 2015 – 12:16pm

  10. World Bank president admits ‚deep concern‘ on evictions

    Post category:  World Bank Sasha Chavkin March 4, 2015, 7:00 pm The World Bank today admitted broad failures in its policies for resettling people …

    hbolandrudder – Mar 10 2015 – 12:01pm

Pages

BAT Zigaretten, hat nicht nur im Balkan immer nur mit den kriminellsten Partnern zusammen gearbeitet und oft mitgeholfen, das diese Leute sogar Premier Minister wurden. Dukanovic, Arkan, Hashim Thaci, die meisten Premier Minister in Albanien usw..

BAT finds a partner in Asia’s most notorious criminal organization

… A third director, Chong Tsoi-jun, ran the daily accounts. Bank statements plus documents seized at Giant Island’s office largely … would be smuggled into China and other parts of the world,“ the judge said at the time. „Apparently the company turned a blind eye …

Hans-Gert Pöttering – KAS und die Zerstörung mit Gangstern von Moldawien bis nach Bulgarien und die Politik Mafia ein Balkan Problem

Wie sieht die “Systemkriminalität” und von “Systemkorruption” aus: am Beispiel der CDU – KAS. In Albanien mit der Super Mafia, u.a Dr. Franz Jung, im Kosovo und Mazedonien, wie in Kiew mit Todesschwadronen unterwegs, welche auch Menschen entführen, verbrennen.

Ein ganz normales Verbrecher Imperium, rund um Privatisierung, Betrug, Georg Soros und korrupter EU –  Deutscher Politiker identisch wie in der Ukraine. Die KAS ist immer dabei, im Balkan wie Albanien, Russland, Ukraine mit jedem Verbrecher wie die Grünen Ganoven mit der Heinrich Böll Stiftung. Warum diese Leute immer ein Foto brauchen wie die dümmsten Berufs Kriminellen den Deutschen Lobbyisten Vereinen, lässt sich in deren Inkompetenz, Ignoranz und mit der Pflege der Profil Neurose erklären. CDU Gestalten, mit gut dokumentierten Super Drogen Mafia Bossen, Betrügern, NATO Skandal Geschäfte rund um den ordinärsten Betrug, man wird im Parlament von der Hof Schranzen Bande empfangen, wie Franz Jung, Lampert!

Mit krimineller Energie wird auch in Moldawien einem sehr kleinen Land, durch die CDU – KAS, die Dezentralisierung betrieben, welche selbst in grösseren Ländern wie Albanien, Spanien zu Mafiösen Kommunalen Verwaltungs Strukturen führte und Nichts mehr funktionierte. Kurz gesagt, man vertritt Programme, um ein Land zuzerstören, denn was will ein so kleines Land, mit Hunderten von Institutionen und Inkompetenz, wo sich jeder Kriminelle erneut nur Posten kauft. Gut für das Geschäft der Privatisierer und Bestechungs Motoren allerdings. Nicht blöde, wenn man etwas verbreitet mit falschen Programmen, sondern eine primitiv kriminelle Energie entfaltet sich, wenn man 100 % weiß das ein Land danach zerstört ist.

Wolfgang Hetzer: Zu den EU – Beamten, der EU Commission und Deutschen – und EU Politikern: aus Polizei News Letters: Wolfgang Hetzer

In solchen Kreisen, wenn Verantwortungslosigkeit Kultstatus genießt, warnt der EU– Korruptionsbekämpfer(Zitate nach „Kontext“), “geht es nicht mehr darum, was du verdienst, sondern darum, was du dir holen kannst, und wie du am einfachsten reich
wirst”. Und das sei soziales Dynamit. Hetzer spricht ausdrücklich von einer sogenannten Finanzkrise, von einer “Systemkriminalität” und von “Systemkorruption”.
Kommentar: Damit ist Alles gesagt, durch einen Insider Fachmann der EU: Wolfgang Hetzer

Treffen mit Staatspräsident Timofti

Hans-Gert Pöttering fordert Unterstützung für den europäischen Weg der Republik Moldau

Nach seiner heutigen Begegnung mit dem Präsidenten der Republik Moldau, Nicolae Timofti, hat sich der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering, für eine Unterstützung der Republik Moldau auf dem Weg in die Europäische Union ausgesprochen. mehr…

Wie bewiesen finanziert die KAS, CDU die Verbrecher Partei: Liberal-Demokratische Partei, welche nun 1 Milliarde verschwinden liess, als Partner erneut ein Israelischer Profi Krimineller. Immer Profi Kriminelle als Partner, KAS Standard Weltweit

Demokratische Entwicklung der politischen Parteien und politische Kommunikation aus  http://www.kas.de/moldau/de/events/60816/

28. – 31. August 2014
Seminar

Die Konrad Adenauer Stiftung Chisinau veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Jugendorganisation der Liberal-Demokratischen Partei ein Seminar zum Thema: Demokratische Entwicklung der politischen Parteien und politische Kommunikation.

Die westliche Werte Gemeinschaft wieder in Aktion! Einzige Grundlage: immer mit Kriminellen und möglichst korrupten Gestalten in jedem Lande.

Wird der nächste Maidan in Moldau sein?

Alisa Bauchina 05.05.2015

Am 3. Mai versammelten sich über 10.000 Demonstranten in der moldavischen Hauptstadt Chisinau. Sie forderten den Rücktritt der regierenden Partei und die Rückgabe der „geklauten Milliarde Dollar“

Seit einem Jahr wird in den Küchen Moldaus und auf öffentlichen Plätzen nur ein Thema diskutiert: der Raub einer Milliarde Dollar aus dem Staatsbudget. Klingt nach einem Scherz, doch die letzten Geschehnisse in der ehemaligen Sowjetrepublik könnten das Drehbuch für eine Tragikomödie werden. Die pro-europäische liberal-demokratische Partei schaffte mithilfe eines berüchtigten 27-jährigen Milliardärs über drei Banken eine Milliarde US-Dollar in ausländische Offshore-Plätze.

Vlad Filat, der Vorsitzende der pro-europäischen Liberal-Demokratischen Partei Moldaus, der mit anderen Oligarchen das Land beraubt hat. Bild: PLMD

Der berüchtigte Milliardär heißt Ilan Shor und gehört zu den wohl bekanntesten Finanziers Moldaus. Geboren in Israel, kehrte er später mit seiner Familie zurück nach Chisinau. Seinen Vater verlor er im jungen Alter, von ihm erbte er dennoch mehrere Unternehmungen und wichtige Kontakte in der Politik. Eine besondere Nähe entwickelte Ilan Shor zu Vlad Filat, dem Vorsitzenden der Liberal-Demokratischen Partei Moldaus (PLDM).

Im April 2009 organisierte sich Filat mit anderen Oppositionellen gegen die damals regierende kommunistische Partei. Tausende Demonstranten sind auf die Straßen gegangen und forderten den Rücktritt der Kommunisten – mit Erfolg. Der Präsident Vladimir Voronin ist infolgedessen zurückgetreten.

Im gleichen Jahr bringt eine knappe Parlamentsmehrheit Filats liberale Partei an die Macht. Mit einigen konservativ-orientierten Parteien formt er eine pro-europäische Allianz. Er wird Premierminister des Landes und genießt seine politische Immunität. Diese erlaubt ihm, Schmuggeltransporte von Zigaretten zwischen Moldau und Rumänien einwandfrei zu managen. Die Zollbeamten drücken die Augen zu, dort regiert ein anderer Oligarch, der im Parlament sitzt und seine politische Immunität ausnutzt – enger Freund Vlad Filats, Vladimir Plahotniuk.

Vier Jahre war Filat im Amt, bis im März 2013 ihm 54 der 101 Parlamentsabgeordneten das Misstrauen ausgesprochen hatten. Präsident Nicolae Timofti beauftragte ihn erneut. Dies wurde vom Verfassungsgericht jedoch für verfassungswidrig erklärt und Filat blieb nun im Schatten seines Nachfolgers Iurie Leanca. Mithilfe von Leanca und Ilan Shor fängt der größte Raub des Staatsbudgets in der Geschichte des unabhängigen Moldaus an. Mit einer Hand nimmt die pro-europäische Allianz EU-Fördergelder und Weltbankkredite, verspricht dabei radikale Reformen und die Bekämpfung der Korruption, mit der anderen Hand beklaut diese Allianz das eigene Land und Kreditoren.

Ilan Shor. Bild: gemeinfrei

Ilan Shor bekommt einen Milliardenkredit bei einer staatlichen Bank – „Banca de Economii“. Der Mann hat ein paar dubiose Unternehmungen und eine Duty-Free-Kette in Moldau, doch ein Milliardenkredit wird ihm problemlos zur Verfügung gestellt. Vom gleichen Geld kauft Shor 30 Prozent der Bankaktien. Vlad Filat und Vladimir Plahotniuk ermöglichen diesen Kauf, womit der Staat die Kontrolle über der „Banca de Economii“ verliert. Die Bank schreibt keine Gewinne mehr, die Millionenkredite sind an fiktiven Personen verliehen. Die meisten davon sind Verwandte und Freunde von Vlad Filat, die für die gigantischen Summen keine Garantien geben können: Sie besitzen weder Grundstücke, noch Wertpapiere. Die Aktien von „Banca de Economii“ werden für lächerliche Nennwerte und ganz zügig an Ilan Shor verkauft…….

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44841/1.html

Wenn man 20 Jahre in Moldawien aktiv ist, keine Glaubwürdigkeit hat, sondern man diesen Müll ab, über die so bösen Kommunisten.

Cover: Moldawien: Auswanderung statt Demokratie.

Ausgabe 5/2005

Moldawien: Auswanderung statt Demokratie.

Die Wiederwahl der Kommunisten

Von Albrecht Rothacher


Berlin, 7. Juni 2005
Hrsg.: Dr. Gerhard Wahlers

Als PDF öffnen


Die Kommunisten um Woronin sind die Sieger der jüngsten Wahlen in Moldawien, einem wirtschaftlich und gesellschaftlich ruinierten Land, in dem Korruption und Kriminalität regieren und das angesichts wachsender politisch-ideologischer Gegensätze von einer Annäherung an seinen natürlichen Bruder Rumänien heute weiter entfernt ist denn je.

Georg Soros, NED und die Subversion von Demonstration: heute in Tirana

Der CDU Abgeordnete Olaf Cutting, tritt für “Rechtstaatlichkeit” ein, widerspricht den Hirnlosen Umtrieben des Elmar Brok und der KAS

im Visa Skandal dabei: Dr. Franz Jung, ebenso erhielt der Super Gangster Sokol Olldashi damals Deutsche Geschäfts Visa!

Die Hekumar “Ronni” Hoxha Mafia mit dem Boss Agron Duka, erhält den Idiot Preis Nr. 1 in Albanien

Fatmir Mediu, Dr. Franz Jung. Agron Duka

Fatmir Mediu, Dr. Franz Jung. Agron Duka

Langzeit Gangster Syndikats Chef der RP: Fatmir Mediu, Dr. Franz Jung und rechts der Super Gangster Agron Duka, dessen Drogen Labore in Albanien eine Legende waren vor 15 Jahren schon. Fatmir Mediu als damaliger Verteidigungs Minister, Haupt Verantwortlicher (lt. dem damaligen Generalstabs Chef: Hoxha) für den Mega Betrugs Skandal der Amerikaner mit der Munitions Beschaffung rund um den AEY Skandal und der Gerdec Kathastrophe (28 Tode), wo es eine US Kongreß Untersuchung gab. Uralte Chinesische Munition wurde umgepackt mit kriminellen Amerikaner auch aus dem Pentagon, und nach Afghanistan und dem Irak geliefert.

Zuvor hatte der Hofschranzen Club der Inkompetenz der CDU zugeschlagen, wo schon Friedbert Pflüger eine Legende war. Elmar Brok gehört zu diesem Langzeit Club der Inkompetenz, Geistig Behinderten, Sprachrohr ausl. Mafia Clans die nicht einmal wie Steinmeier auch mal den Mund halten können.

Gunter Krichbaum, Roderich Kiesevetter,  Thorsten Frei, Hans Joachim Felenski, Dietmar Nietan SPD Rechts Lulzim Basha
Gunter Krichbaum, Roderich Kiesevetter, Thorsten Frei, Hans Joachim Felenski, Dietmar Nietan SPD Rechts Lulzim Basha

Der von Berisha ernannte Lulzim Basha, von niemanden zum Partei Vorsitzenden gewählt ist das Markenzeichen der KAS, auch lt. Website, obwohl mit dem Schwager Erion Isufi, Geschäftspartner direkt mit Damir Fazllic, direkt eine Verbindung auch zu den Osmani Brüdern in Hamburg gesteht, also einem dergrossen Verbrecher Kartelle in Europa. Die Deutsche Delegation, bei der Albaner Mafia und auch dieser Reise Zirkus ist Steuer finanziert.

Agron Duka, Krichbaum, Fatmir Mediu, A

Die 2 Super Banditen mit dem Faschings Verein Mitglied: Krichbaum

Sieg durch Parteiverbot?

Bei der Parlamentswahl in Moldawien verliert das bisher regierende Pro-EU-Bündnis Stimmen, liegt aber durch den kurzfristigen Ausschluss der prorussischen Vaterlandspartei vorne

 

Studenten aus der Republik Moldau auf dem Weg zum Wahllokal. Die proeuropäischen Parteien errangen bei der Parlamentswahl einen knappen Sieg.

 

Die EU finanzierte erneut über die KAS und Co. vor Ort, ihre dubiosen Ableger mit Geld, was bei dem Mafiösen Gestrupp, der Deutschen Politischen Stiftungen und Inkompetenz auch nicht verwundern kann.

man tausche die Namen aus, das selbe gilt für andere Balkan Länder.

Bulgarien

Kiossev: „Geduld der Menschen ist am Ende“

Der Kulturwissenschaftler Alexander Kiossev ging selbst gegen Bulgariens Regierung auf die Straße. Im DW-Interview erklärt er, was die Demonstranten verbindet und welche Folgen die neue Eskalation der Proteste hat.

Deutsche Welle: Die Demonstranten in Bulgarien haben wochenlang betont, ihre Proteste seien gewaltlos. Nun kam es zum ersten Mal zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei, mindestens 18 Menschen wurden verletzt. Was steckt dahinter?

Alexander Kiossev: Die Geduld der Menschen ist am Ende. Sie sind wirklich an ihre Grenzen gestoßen und können die aktuelle Lage nicht mehr ertragen. Überhaupt haben alle Proteste mit etwas, was ich „moralische Geduld“ nenne, zu tun. Und diese Geduld wurde mehrmals von dieser Regierung, aber auch von der vorherigen überstrapaziert.

Was sind die Hintergründe der aktuellen Proteste in Bulgarien?

Schon im Februar gab es eine erste Welle von Protesten, ausgelöst durch die erhöhten Preise für Elektrizität. Vor allem arme Leute gingen auf die Straße – nicht nur in der Hauptstadt Sofia, sondern auch in der Provinz. Dies führte zum Sturz der damaligen konservativen Regierung unter Bojko Borissov (GERB-Partei). Im Mai kam es zu vorgezogenen Wahlen, deren Ergebnis aber ungünstig war, weil praktisch keine einzige Partei einen echten Vorsprung hatte. Die neue Regierung (Anm. d. Red. : bestehend aus der Sozialistischen Partei und der bulgarisch-türkischen Partei DPS) hat sich schon durch ihre ersten Personalentscheidungen kompromittiert: Besonders die Ernennung des Medienunternehmers Deljan Peewski, der praktisch die freie Presse in Bulgarien monopolisiert hatte, zum neuen Leiter der Sicherheitsbehörde DANS erzürnte die Bürger. Sie gingen auf die Straße – nicht nur, um Peewski loszuwerden, sondern um die ganze Regierung zu stürzen. Die Proteste dauern nun schon mehr als 40 Tage an. Doch die Regierung verhält sich, als sei nichts passiert und wartet darauf, dass sich die Demonstrationen von selbst auflösen. Das hat die Wut der Bürger weiter gesteigert, bis sie das Parlament blockiert und so verhindert haben, dass Abgeordnete das Gebäude verlassen. Und nach einer mehrstündigen Blockade hat die Polizei eingegriffen – so ist es zur Gewalt gekommen.

Sie haben auch selbst an den Protesten teilgenommen: Was war Ihre Motivation?

Ich konnte die Unverschämtheit der Politik nicht mehr ertragen. Die regierende Sozialistische Partei – die Partei der ehemaligen Kommunisten – ist sehr stark mit der organisierten Kriminalität in Bulgarien verbunden und von gewissen Oligarchen abhängig. Deswegen kann sie praktisch keine autonome Politik betreiben und macht, was irgendwelche unbekannten Subjekte im Hintergrund ihr diktieren. Sie hat die Verbindung zu den Wählern gänzlich verloren….. DW

Skandale des Verbrechens ohne Ende.

Artikel

Gezielte Zerstörung der Krankenhäuser im Balkan und in Griechenland

Krankenhäuser und die Bildung wurde im gesamten Balkan, durch die EU Gestalten vor allem und die Privatisierung zerstört. Die KAS feierte in einer Betrugs Orgien, sogar entscheidende Erfolge, welche nie existiert hatten, wo es seit 15 Jahren nur noch bergab überall ging.

„Gezielte Zerstörung der sozialen Sicherungssysteme in Europa“
Jürgen Roth rechnet mit der europäischen Krisenpolitik ab, die einem kalten Staatsstreich gleicht

Todesursache: Euro-Krise
11.04.2014

ATHEN/BERLIN
(Eigener Bericht) – Mit ihrer heutigen Griechenland-Reise will Bundeskanzlerin Angela Merkel der wegen ihrer Sparprogramme scharf kritisierten Athener Regierung für die anstehenden Europa- und Kommunalwahlen den Rücken stärken. Während die CDU-Politikerin Athen „Erfolge“ bei seinen drastischen Ausgabenkürzungen bescheinigt, zeigen sich die negativen Folgen des von Berlin oktroyierten Austeritätskurses immer offensichtlicher. Besonders im Gesundheitsbereich stellt sich die Lage dramatisch dar. So haben die Streichungen auf diesem Sektor einer neuen Studie zufolge zu einer besorgniserregenden Unterversorgung geführt. Die Bundesregierung indes lobt Athen nicht nur für die bisher getroffenen Maßnahmen, sie wirkt als „Domain Leader“ auch aktiv am Umbau des Gesundheitssystems mit. Die bundeseigene Entwicklungshilfe-Agentur GIZ beteiligt sich vor Ort mit 15 Mitarbeitern an dem Umstrukturierungsprozess, der unter anderem die Einführung höchst umstrittener „Fallpauschalen“, Veränderungen im Krankenhausmanagement und eine Neuorganisation des Krankenversicherungssystems vorsieht.
Drastische Einsparungen
Zu den Gegenleistungen, auf die die Troika aus EU-Kommission, EZB und IWF Griechenland für die Gewährung von Krediten verpflichtet hat, zählt die Senkung der Ausgaben für den Gesundheitsbereich auf sechs Prozent des Bruttosozialprodukts. Das von Berlin durchgesetzte Spardiktat hat zu drastischen Einschnitten auf diesem Gebiet geführt. Allein zwischen 2009 und 2011 kürzte das Land seinen Gesundheitsetat um 1,8 Milliarden Euro. Zahlreiche Kliniken wurden geschlossen. 5.000 Ärzte und 20.000 Krankenpfleger verloren ihre Arbeit; die Verbliebenen mussten Lohn-Einbußen hinnehmen. Den Patienten verlangte die Regierung höhere Eigenbeteiligungen ab. Sie sind nun gezwungen, mindestens 25 Prozent der Arzneimittel-Kosten zu tragen und für zahlreiche medizinische Leistungen höhere Beiträge zu zahlen. Ganz auf ihr Privatvermögen müssen bei Arzt-Besuchen die rund 800.000 Griechen zurückgreifen, die zugleich mit ihrer Erwerbsarbeit auch den Krankenversicherungsschutz verloren haben. Wem dazu die Mittel fehlen, der hat kaum noch Zugang zur regulären Gesundheitsversorgung.
Bemerkenswertes Desinteresse
Infolgedessen haben sich die epidemiologischen Daten in Griechenland drastisch verschlechtert. Einer jüngst im britischen Fachmagazin „The Lancet“ veröffentlichten Studie zufolge stieg die Zahl der Sterbefälle deutlich an.[1] Zwischen 2008 und 2010 erhöhte sich allein die Kindersterblichkeit um 43 Prozent. Fast ein Drittel aller Todesfälle, die nicht durch das hohe Alter der Gestorbenen erklärbar sind, führen die Autoren der Studie direkt auf die Krise zurück. Die Suizid-Rate steigt; Krankheiten wie Malaria oder Depressionen finden größere Verbreitung. Besonders Randgruppen wie Drogennutzer haben wegen der Streichung von Unterstützungsprogrammen größere gesundheitliche Probleme. Lag die Zahl der HIV-Neuinfektionen unter den Abhängigen im Jahr 2009 noch bei 15, so steigerte sie sich bis 2012 auf 484. Auch Tuberkulose-Erkrankungen haben in dieser Gruppe stark zugenommen. „Das Ausmaß und die Geschwindigkeit der Veränderungen haben die Fähigkeiten des griechischen Gesundheitssystems beschnitten, angemessen auf die Ansprüche der Bevölkerung in Zeiten eines erhöhten Bedarfs zu reagieren“, resümieren die Wissenschaftler. Darüber hinaus halten sie fest: „Angesichts der ins Auge springenden schädlichen Wirkung der Austeritätspolitik auf die Gesundheit ist es bemerkenswert, wie wenig Aufmerksamkeit die griechischen Politiker und die internationalen Organisationen diesem Thema schenken.“
Verstoß gegen die Grundrechte-Charta
Zumindest einige EU-Institutionen haben mittlerweile reagiert. Der Europäische Rat hat den Report „Equal Access to Health Care“ erstellt, der die Auswirkungen der Haushaltskürzungen in Griechenland kritisiert und in diesem Zusammenhang nicht nur von einer Gesundheits-, sondern sogar von einer „humanitären Krise“ spricht.[2] Das Europäische Parlament hat im März eine Troika-kritische Resolution verabschiedet, laut der es „bedauert, dass die Programme für Griechenland, Irland und Portugal eine Reihe von Vorschriften für Gesundheitsreformen und Ausgaben-Kürzungen enthalten“. Diese seien nicht durch die Grundrechte-Charta der Europäischen Union gedeckt, heißt es in dem Dokument.[3] Um die schlimmste Not zu lindern, hat Brüssel zudem im September 2013 ein Hilfsprogramm auf den Weg gebracht und 230.000 Gesundheitskarten für eine kostenlose ärztliche Grundversorgung ausgegeben.
„Domain Leader“ mit Komplett-Aufsicht
Die Bundesregierung zeigt sich von alldem ungerührt. Die große Koalition spricht der griechischen Regierung, die nach den Worten von Gesundheitsstaatssekretär Thomas Ilka „mit ihrem Willen und ihrer Entschlusskraft innerhalb kurzer Zeit wesentliche Voraussetzungen für die Umsetzung von umfangreichen Reformen im Gesundheitswesen auf den Weg gebracht“ hat, nicht nur „Anerkennung und Respekt“ aus, sie beteiligt sich auch aktiv an den Maßnahmen.[4] „Als Domain Leader hat das Bundesministerium für Gesundheit die politische Aufsicht über den gesamten Reform-Prozess in allen derzeit zehn Schwerpunkt-Bereichen“, teilte das Gröhe-Ministerium german-foreign-policy.com auf Anfrage mit.
Auftragsvolumen: 6,5 Millionen Euro
Ausführendes Organ ist dabei die bundeseigene Entwicklungshilfe-Agentur „Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit“ (GIZ). Diese arbeitet nicht nur für die Bundesregierung; sie hat nach eigenem Bekunden seit 2000 „im Auftrag internationaler Kunden Programme und Projekte im Wert von knapp 2,5 Milliarden Euro erfolgreich umgesetzt“.[5] Auch erschließt die Gesellschaft sich bereits seit geraumer Zeit „neue Märkte in Industrieländern“.[6] In Griechenland erbringt sie für die Weltgesundheitsorganisation WHO Leistungen im Volumen von 6,5 Millionen Euro und steuert ihre Mitarbeit an der Umgestaltung des griechischen Gesundheitssystems von Athen aus, wo sie ein Büro mit 15 Mitarbeitern unterhält.
Fallpauschalen und andere Kleinigkeiten
Bereits ab letztem Sommer suchte die GIZ für diese Tätigkeit in einer internationalen Ausschreibung Spezialisten für die Einführung sogenannter Fallpauschalen, eines höchst umstrittenen Abrechnungssystems für Krankenhäuser, das sich an der Art der Krankheit und nicht mehr an der Therapie-Dauer orientiert und deshalb nach Meinung von Kritikern zu vorschnellen Entlassungen und zur bevorzugten Behandlung besonders „lukrativer“ Gesundheitsstörungen führt. Darüber hinaus beteiligt sich die GIZ am weiteren Umbau des Krankenversicherungssystems und an der „Verbesserung des Krankenhaus-Managements“. Desweiteren stehen die Preis-Gestaltung bei Arzneimitteln und „Gesundheitsdienste als Wirtschaftsfaktor“ auf dem Programm der Agentur, „um eine insgesamt effizientere Ausrichtung von Prozessen“ zu erreichen.[7]
Braindrain

Dabei agiert die Bundesrepublik in Griechenland als Krisenprofiteur………

Mit der Griechenland-Anleihe ist das Casino wieder richtig geöffnet
Dass Griechenland wieder drei Milliarden Euro erhält, sagt nichts über eine Verbesserung im Land, sondern viel über die gefährliche Geldschwemme aus

“Beschleunigungsgebühr” in Krankenhäusern in Griechenland

21. Dezember 2012 / Aufrufe: 2.352 8 Kommentare

Laut Transparency International bewegten sich in Griechenland 2011 die Schmiergelder für eine Operation in öffentlichen Krankenhäusern von 100 Euro bis 30000 Euro.

Von 100 bis 30.000 Euro bewegte sich 2011 das “Fakelaki” (= Synonym für “Briefchen mit Geld”, Schmiergeld) für eine Operation in einem öffentlichen Krankenhaus, wogegen es für eine Operation in einem privaten Krankenhaus zwischen 150 und 7.000 Euro betrug. Laut Schätzungen der Transparency International bewegte sich die “Preisliste” der “Beschleunigungsgebühr” bei den öffentlichen Gesundheitsbehörden von 300 bis 20.000 Euro, während die Durchführung medizinischer Untersuchungen in privaten Unternehmen für Gesundheitsleistungen zwischen 30 und 500 Euro schwankten.

Die vorstehenden Daten gab der Präsident der Nichtstaatlichen Organisation (NRO) Transparency International, Kostas Mpakouris während seines Vortrags anlässlich der Präsentation des aktualisierten Pflichtkodexes des Verbands pharmazeutischer Unternehmen Griechenlands (SFEE) bekannt.

Korruption erschüttert das Vertrauen der öffentlichen Meinung

Die Kosten der Korruption sind außerordentlich signifikant. Einerseits gibt es die wirtschaftlichen Kosten, von denen einmal veranschlagt worden war, dass ein Anstieg der Korruption um 1% einen Rückgang des nationalen Pro-Kopf-Bruttosozialprodukts um 2% mit sich bringt. Andererseits gibt es die humanitären Kosten, die gesellschaftlichen Kosten, die Kosten im öffentlichen Gesundheitswesen, die politischen und die wissenschaftlichen Kosten, und damit meine ich die Erschütterung des Vertrauens der öffentlichen Meinung“, ergänzte Herr Mpakouris.

Der Vorsitzende der nationalen Medikamentenbehörde (EOF), Giannis Tountas, betonte von seiner Seite unter anderem, “die Tatsache, dass wir in unserem Land mehr als 200 medizinische wissenschaftliche Gesellschaften haben, ist eine Verzerrung mit Verantwortung des Staates, eine Verzerrung von Seite des Staates ist die Tatsache, dass wir das einzige Land in Europa sind, wo die medizinischen Kongresse oder die Teilnahme der Ärzte nicht von den politischen und Staats- und staatlichen Trägern unterstützt wird, also nicht von den Krankenhäusern, den Universitäten unterstützt wird, dort, wo der Arzt arbeitet und wo er hauptsächlich seine Unterstützung finden müsste, um an Aktivitäten solcher Art teilzunehmen oder sie zu organisieren“.

Gesundheitsminister Andreas Lykourentzos betonte in einem schriftlichen Gruß an die Veranstaltung, “für die effizientere Bewältigung der bestehenden Probleme und – das Wichtigste – für die substantielle Anagenese des Gesundheitssystems ist der Abschluss einer ehrenhaften, ehrlichen und gegenseitig verbindlichen gesellschaftlichen Vereinbarung zwischen allen Partnern der medizinischen Community erforderlich“.

(Quelle: in.gr)

Merck verhängt Lieferstopp gegen Krankenhäuser in Griechenland

5. November 2012 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 319 1 Kommentar

Der deutsche Pharma-und Chemiekonzern Merck stellt die Belieferung der öffentlichen Krankenhäuser in Griechenland mit dem Krebsmedikament Erbitux ein.

Wie der Finanzchef der Gesellschaft, Matthias Zachert, gegenüber der “Börden-Zeitung” erklärte, beliefert Merck die staatlichen Krankenhäuser in Griechenland aus finanziellen Gründen nicht mehr mit dem Krebsmedikament Erbitux.

Matthias Zachert spricht von “vielen Schwierigkeiten”, denen er in Griechenland begegnete, und stellt klar, dass das Präparat auf dem griechischen Markt weiterhin über private Apotheken erhältlich sein wird.

Wie zahlreiche andere Pharma-Unternehmen war auch Merck von dem “Schnitt” der griechischen Staatsanleihen betroffen, welche die Firmen mehr oder weniger zwangsweise zur Begleichung anhängiger Verbindlichkeiten akzeptieren mussten.

(Quellen: in.gr, Reuters)
Unglaubliche Korruption in Krankenhäusern in Griechenland aufgedeckt

23. Mai 2010 / Aktualisiert: 20. Juni 2010 / Aufrufe: 818 1 Kommentar

Einen Kreis unglaublicher Korruption und Verschwendung in Krankenhäusern in Griechenland deckt eine von drei Ministerien in Kooperation mit der Justiz geführte Untersuchung auf.

Laut einem Artikel in der Wochenendausgabe (22./23. Mai 2010) der Zeitung To Vima, der die laufende Untersuchung an das Licht der Öffentlichkeit bringt, stellen Lieferanten medizinischer Güter griechischen Krankenhäusern ein Mehrfaches der in anderen EU-Ländern geltenden Preise in Rechnung und belasten auf diese Weise erheblich die Versicherungsträger.

Als bezeichnend wird angeführt, dass von ein und der selben Firma die selben Materialien, welche von jedem Krankenhaus in London oder Madrid den Krankenkassen mit 100 Euro in Rechnung gestellt werden, in Griechenland je nach den Gewinngelüsten der Ärzte und Lieferanten mit Beträgen von ab 300 Euro bis zu 3.000 Euro abgerechnet werden.

Aus der Untersuchung geht hervor, dass es Krankenhäuser gibt, die wissentlich nutzloses Material abnehmen, weil auf diese Weise die Lieferanten die Preise für brauchbare Materialien senken. Ebenfalls bedient sich das Pflegepersonal hemmungslos und ohne jegliche Kontrolle der Verbrauchsmaterialien – mit dem Ergebnis, dass sich selbst gar nicht dem Personal der Krankenhäuser zugehörige private Krankenschwestern mit Material für zu Hause eindecken.

Sobald die Untersuchung abgeschlossen ist, werden rechtliche Schritte eingeleitet und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden“, erklärte gegenüber der Zeitung ein den Fall verfolgender Funktionär der griechischen Regierung.

Griechische Kassen zahlen für möglicherweise bis zu 150.000 Karteileichen

Im Rahmen der laufenden Untersuchung kamen die Prüfer ebenfalls zu der Feststellung, dass die gesetzlichen Versicherungsträger immer noch nicht zur Bereinigung (geschweige denn Abgleichung) ihrer Register in der Lage sind, um die genaue Anzahl der Versicherten in Erfahrung zu bringen. Aus Regierungsquellen wird unterstützt, dass sich die Anzahl der verstorbenen Versicherten, die bei den Kassen weiterhin als Versicherte geführt werden, möglicherweise auf bis zu 150.000 beläuft.

 

Typisch die KAS, genauso verrückt korrupt wie die FES! Man feierte Erfolge, die nie existierten, denn das Krankenhaus und Bildungs System wurde zerstört in Albanien.

 

benso vollkommen sinnlos, schlecht organisiert die Tourismus Konferenz in 2011, wo Deutsche Professoren, jede Kooperation anschliessend ablehnten.

„Reform des Gesundheitswesens“ wurden entscheidende Schritte im Gesundheitssektor Albaniens gemacht. “ bedeutet bei diesem Fakten Behauptung der KAS, das es nun keine Ärzte mehr gibt, sondern Quaksalber und Ziegenhirten als Krankenhaus Direktoren und Ärzte und Medikamente gibt es sowieso nicht mehr. Apparte werden gestohlen, oder die Ziegenhirten Experten können die Geräte nicht bedienen, sondern reparieren daran herum, obwohl man Bildung Null hat.

Gefälschte Diplome und Schul Zeugnisse sind Standard, mit Tausenden von Schreckens Erlebnissen der Migranten in ihrer Heimat.

Deutsche Professoren berichteten in 2010, über eine sehr schlecht vorbereitete Tourismus Konferenz in Tirana, durch die KAS. Alle damaligen Verträge auch mitder European Tourismus Universtität, haben sich längst in Luft aufgelöst und die Deutschen Professoren als Laien, lehnten eine Kooperation mit dem Mafia geführten Tourismus Minsiter Ferdinand Xhaferrie ab.

Es ist Aktionismus der Politischen Stiftungen, vor allem der KAS und FES in alter Tradition und immer Unfug gewesen in über 20 Jahren. Andere Stiftungen waren da klar realistischer und besser.

Was für eine Betrugs Organisation die KAS ist, zeigt sich hier: “Durch die Seminare der KAS zum Thema „Reform des Gesundheitswesens“ wurden entscheidende Schritte im Gesundheitssektor Albaniens gemacht. “

real nun im Juni: Patient sues government
03/06/2013

Kommentar: selbst Ärzte aus dem grössten und einstmals besten Krankenhaus in Tirana und Albanien, berichten: das die Leute verrecken, weil die Ärzte keine Ärzte mehr sind und es keine Medikamente gibt.
Real haben die sich nur selbst gelobt und ein OK Reporting gemacht, um Geld Vernichtung zuerklären. “Entscheidende SChritte” – eine Aussage, wozu schon krimnielle Energie gehört. Die Konferenz fand in 2012 statt, wo Internatinal bestens dokumentiert ist auch durch die EU Auflagen und US Reports: Das die Albaner selbst einfachste Gesetze nicht umsetzen und implementieren und bei der Funktion der Krankenhäuser war man selbst in 1998 schon viel weiter, weil diese Krankenhäuser, selbst bei schweren Schuss Verletzungen Nachts funktionierten. Das war vor 15 Jahren, und von was die KAS Gestalten schwafeln, wissen die wohl selber nicht und wollen es auch nicht wissen. Identisch wie bei der IRZ Stiftung usw.. Das es besser geht, durch reale Reports zeigt die HSS, aber deren gute Reports, damit sind FES und KAS Gestalten, eine Art Absteige Kammer, für Politologen die keine Arbeit finden in Europa, weil einfach zu unfähig.

Aktuell wird der Zustand des Sarande Krankenhaus beschrieben, was durch ausländische Gelder erst vor 5 Jahren gebaut wurde und es fällt schon Alles zusammen, wie die Albanischen Strassen, welche ovn der Firma Gener “, des Tropoje Gangster Baskhim Ulaj gebaut wurden.

Aber die KAS, oranisiert mit dem Berufs Verbrecher und Uralt Kommunist Tritan Shehu, dann Geld Unterschlagungs Konferenzen, denn was Anderes ist es nicht.

Vollkommen falsche Einschätzungen und Feststellungen. Ursache des Krankenhaus Desaster, sind hoch kriminelle Gestalten wie Tritan Shehu, der unverändert Partner der KAS ist, trotz seiner vielen Verbrechen und er war damals schon im kriminellen Enterprise rund um das Gesundheits Ministerium aktib.

Ursache des Desasters ist, das Krankenhaus Direktoren, wie Ärzte sogar nicht nach Qualifikation berufen werden, sondern durch Parteibuch und Bestechungsgeld. Also ist jede Konferenz, wie auch rund um die Jusitz sinnlos, wenn man vollkommen falsche OK Reporting Reports von sich gibt. Amtlich sind im Mutter Theresa Krankenhaus 70 % der angeblichen Ärzte nicht einmal Ärzte und haben auch keine entsprechende Lizenz. Identisch wie in der Justiz: Idioten, Kriminelle, Null Kompetenz Gestalten arbeiten im Gesundheits Wesen mit allen Folgen wie in den anderen Institutionen.

Egal ob Müll Entsorgung, oder der Hausmeister für ein Krankenhaus: Null Kompetenz ist gefragt, sondern ein Parteibuch und Schmiergeld. Deswegen wird Albanien nie funktionieren, weil die Intelligenz ausgewandert ist und nur Idioten noch Lehrer und Hochschul Professoren sind.

Aber der KAS, der Super Justiz Aufbauer IRZ-Stiftung, geht es auch nur um Geld Vernichtung und Unterschlagung und dem Aufbau krimineller Netzwerke

Die Staaten Zerstörung durch US, EU und erneut durch die Steinmeier FES Bande

Immer dabei: nur mit Mördern, Nazis, Drogen Bosse betreibt man Aussenpolitik, wie man das krimienllen Enterprise nennt. Geldwäsche, Banken Betrug,  Privatisierung, Zerstörung der Justiz, Bildung, Krankenhäuser ist Programm, durch viele Staatlich finanzierte Stiftungen und NG0’s, welche schlimmer wie die Camorra in den jeweiligen Ländern hausen.

Der entmachtete ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat unter anderem Frank-Walter Steinmeier vorgeworfen, ihn in eine Falle gelockt zu haben. Der am 21. Februar mit dem Bundesaußenminister und dessen Kollegen aus Frankreich und Polen ausgehandelte Plan für eine Lösung der ukrainischen Krise sei nicht eingehalten worden.

Damals mit einem Mörder ebenso in Georgien, der seinen Vorgänger Premier Minister ermorden liess. Ebenso Steinmeier und Merkel Freund, aus dem Hause des Georg SorosDie agressive Kriegs Politik der NATO in Georgien

15:39 26/02/2014
TIFLIS, 26. Februar (RIA Novosti).

Ex-Präsident Michail Saakaschwili war der georgischen Tageszeitung „Asawal-Dasawali“ zufolge in den Tod des ehemaligen georgischen Premiers Surab Schwanija verwickelt.
Schwanija, wurde von dem späteren Ukrainischen Präsidente Viktor Juschtschenko beschuldigt, ihn vergiftet zuhaben.

Das Ermittlungsverfahren zum Tod von Schwanija sei beendet worden. Die Staatsanwaltschaft habe eine unmittelbare Mittäterschaft von Saakaschwili festgestellt, schreibt die Zeitung unter Berufung auf eine Quelle in der Ermittlungsbehörde.

„Es gibt einen geheim aufgenommenen Mitschnitt mit der hörbaren Stimme von Saakaschwili: ‚Schaff‘ die Leiche weg und mach alles wie vereinbart‘“, heißt es im Artikel.

Laut der Zeitung wurde Schwanija im Februar 2005 in der Präsidentenresidenz Schawnabada getötet. Seine Leiche wurde in einem Fernseher-Karton in eine Wohnung in Tiflis gebracht, wo ein Gasunfall vorgetäuscht wurde.

Die Staatsanwaltschaft enthielt sich vorerst eines Kommentars.

Zuvor hatte der georgische Ex-Generalstaatsanwalt Artschil Kbilaschwili eine Vernehmung von Saakaschwili zum Fall Schwania nicht ausgeschlossen. Ihm zufolge ermittelte die Staatsanwaltschaft zum Fall Schwanija in Kooperation mit dem FBI.

Nach dem Sieg bei der Parlamentswahl 2012 hatte die Koalition „Georgischer Traum“ die Ermittlung der Todesumstände von Schwania wiederaufnehmen lassen. Der 41-jährige wurde in der Nacht zum 3. Februar 2005 in einer Privatwohnung in Tiflis tot aufgefunden. In der Wohnung wurde auch die Leiche seines Bekannten Raul Jussupow, Vizegouverneur der georgischen Region Kwemo-Kartli, entdeckt. Als wahrscheinliche Todesursache wurde damals Gasvergiftung angegeben.

Mitte vergangenen Januars gab Georgiens Premier Irakli Garibaschwili bekannt, dass die Staatsanwaltschaft die Leiche von Schwanija exhumieren und in einem Schweizer Labor untersuchen lassen wolle.

Die Freunde des Westens: Swoboda-Abgeordnete in Aktion


Ein Video, was die Nazis Partei selbst veröffentlicht hat: Erpressung, Schlägerei und der Rücktritt des TV Direktors wird erpresst, durch einen der übelsten Schläger und Kriminellen der Steinmeier partner.

Dumm gelaufen, der Pressesprecher der rechtsextremen Partei filmte und veröffentlichte die gewalttätige Aktion gegen einen Direktor des staatlichen Fernsehsenders, der Generalstaatsanwalt ist allerdings auch Parteimitglied

Die korrupte und inkompetende Kaspar Truppe der EU: Barroso, ist u.a.mit dem Milliardär Spiro Latsis verbunden, liess sich von dem Gross Betrüger, auf seine Yacht einladen. Martin Schulz, eine Art Lachkrampf Truppe.

Todesschwadronen der EU und USA in der Ukraine, welche zum Spaß zur Eskalation: über 70 Personen erschossen.

Sogenannte „Demonstranten“ die auf die Polizei schiessen

Die Aufständischen sind ausgerüstet wie Soldaten und
schiessen mit Scharfschützengewehre auf die Polizei

 

Ein CIA Offizier, erklärt wie USAID, die NGO’s darunter die FES, die gewaltätigen Unruhen organisierten, mit Molotov Cocktails, oder wie so oft mit Scharf Schützen, welche die Stimmung anheizen sollten.

Der Staat, der tiefe Staat und die Wall Street-Oberwelt

Von Peter Dale Scott | Veröffentlicht: 16. März 2014

Teil I – Terroristen auf dem Schachbrett
Teil II – Der gefälschte Krieg gegen den Terror: Wie die USA einige ihrer Feinde schützten
Teil III – Das wahre Große Schachbrett und die Profiteure des Kriegs
Teil IV – Das Doomsday-Projekt und Tiefenereignisse: JFK, Watergate, Iran-Contra und 9/11
Teil V – 9/11 in historischer Perspektive: Falsche Annahmen
Teil VI – Der Tiefenstaat und 9/11
Teil VII – JFK und 9/11 – Gewonnene Einsichten aus dem Studium beider Vorgänge

In einem ausführlichen Essay zeigt Peter Dale Scott die komplexen Verbindungen eines von der CIA zusammengehaltenen Milieus auf, das Drogenhändler mit Waffenschmugglern und Wall Street-Bankern verband. Aus diesem Milieu entstand der supranationale “tiefe Staat” – der den öffentlichen Staat zunehmend ins Abseits stellt.

Von Peter Dale Scott, Übersetzung Lars Schall

Die Übersetzung des nachfolgenden Essays, der im englischen Original unter der Überschrift “The State, the Deep State, and the Wall Street Overworld” hier auf The Asia-Pacific Journal erschien, wurde von Peter Dale Scott ausdrücklich und persönlich für LarsSchall.com autorisiert. Lesen Sie mehr »

„Der westlichen Politik ist jegliches historische Gespür abhanden gekommen“

„Der Zerfall der Ukraine ist in vollem Gang“

Ramon Schack 16.03.2014

Peter Scholl-Latour über Putin, die gespaltene Ukraine und die Politik des Westens

Ramon Schack hat an Peter Scholl-Latours neunzigstem Geburtstag für Telepolis mit dem bekannten Journalisten und Autor gesprochen, der viel unterwegs war und die Konfliktherde der Welt aus eigener Erfahrung vor Ort kennt. Während der erste Teil des Gesprächs vor allem über Scholl-Latours Leben ging (Scholl-Latour: „Wir leben in einer Zeit der Massenverblödung“), hat Ramon Schack mit ihm auch über Russland und die Krimkrise gesprochen. Wie immer hat Scholl-Latour, der Putin auch persönlich begegnet ist, einen eigenen und durch Geschichte und Erfahrung begründeten Standpunkt. Die Telepolis-Redaktion möchte sich bei Peter Scholl-Latour ausdrücklich für das lange Gespräch bedanken. Ramon Schack hatte bereits im August des letzten Jahres mit ihm über das Verhältnis Russland-USA gesprochen, das sich in der Krim-Krise nur weiter zugespitzt hat (Gegenüber Russland wähnt sich der Westen noch immer im Kalten Krieg)

Peter Scholl-Latour und Roman Schack im Sommer 2013, als sie schon einmal über Russland sprachen. Bild: R. Schack

Herr Scholl-Latour, Sie sind Wladimir Putin vor einigen Jahren persönlich begegnet. Was für einen Eindruck haben Sie damals von dem Präsidenten Russlands gewonnen, der in Teilen der westlichen Presse heute ja als Brandstifter bezeichnet wird?

Peter Scholl-Latour: Bei Wladimir Putin handelt es sich natürlich nicht um einen „lupenreinen Demokraten“, wie ihn Gerhard Schröder einst lobhudelte. Ich weiß auch nicht, wie George W. Bush zu der Überzeugung kam, es handele sich beim russischen Staatschef um eine „ehrliche Haut“. Nein, man merkt dem Mann seine Vergangenheit im Geheimdienst an. Gleichwohl handelt es sich um einen russischen Patrioten, der sehr rational veranlagt ist. Ich wüsste aktuell niemanden, der Russland momentan besser als Staatsoberhaupt führen könnte.

Hillary Clinton verglich Putin kürzlich mit Hitler

Peter Scholl-Latour: Auf so einem Niveau sollte man wirklich nicht argumentieren, ein Armutszeugnis. Aus russischer Sicht wird Putin mit Peter dem Großen verglichen, der ja auch in der westlichen eschichtsschreibung als großer Reformer gepriesen wird. Dabei wäre Peter der Große, nach heutigen Menschenrechtsmaßstäben, ein blutiger Diktator. Dem Westen wäre es natürlich lieber, die Politik von Boris Jelzin wäre in Moskau weiter geführt wurden, als Russland am Boden lag, die Oligarchen die Macht übernahmen und das russische Volk massiv verarmte. Putins Verdienst ist es, dass er Russland, also den größten Flächenstaat der Welt, wieder aus dem Elend führte, beziehungsweise den Niedergang stoppte…………………

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41256/1.html

Viele deutsche Ex-Politiker sind Gazprom verbunden

In dem Register sind auch die Namen der deutschen Ex-Politiker zu finden, die Putin und seinem Gazprom-Konzern wirtschaftlich oder sonst wie verbunden sind: Gerhard Schröder, Vorsitzender des Aktionärsausschusses bei der Gazprom-Tochter Nord Stream AG; sein Parteifreund, der frühere Hamburger Bürgermeister Henning Voscherau, der jetzt Aufsichtsratsvorsitzender des Gasprojekts South Stream ist; Ex-Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU), Lobbyist der Boston Consulting Group, die einen Beratungsvertrag mit Gazprom hat; Helmut Kohls einstiger Kanzleramtschef Horst Teltschik, der für Putin Reden geschrieben haben soll. Sie stehen zwischen den Namen anderer deutscher Staatsbürger: frühere Stasi-Offiziere und –Spitzel, die heute wichtige Positionen bei Gazprom einnehmen. http://www.berliner-zeitung.de/literatur/gazprom-putin-und-seine-komplizen,10809200,15202958.html

Kommentar: u.a. Graf Lambsdorf, der später mit seinen Betrugs und Bestechungs Orgien im Kosovo auch aufiel, organisierte die grossen Bestechungs Orgien in Russland mit Michael Chodorkovsky, Lehrmeister des Betruges, Auslands Bestechung: Deutsche Politiker, Diplomaten Staatlich finanzierte Lobbyisten

Ukraine: ein Musterfall von double standards…

…und ein Totalausfall staatsmännischer Kunst

Die NATO Kriegs Dumm Faschisten starten Militär Übungen an der Grenz zur Ukraine

Wann will den eigenen Selbst ernannten Premier Minister in der Ukraine stützen, wird aber genau das Gegenteil erreichen.

Erneut stecken die USA – US Department of State dahintier und kriminelle EU Politiker, ohne jeden Verstand und Verantwortung. Die gut bekannten von der US Mafia, CIA und Co. übernommen Kriegs Treiber NGO’s, machen sowieso jeden kriminellen Müll mit als PR Abteilung.

AI und HRW von einem Haupt Al-Quida Terroristen aus Katar finanziert: die Stiftung Al Karama

Schröder über die Dilettanten der EU und US Politik in der Ukraine nach dem alten US surbversiven Modell mit Kriminellen

NATO und EU: Konfliktpolitik statt Friedenspolitik – in Afghanistan, Irak, Libyen,…
Dr. Alexander von Paleske —- 2.3. 2014 — Auf der Münchner Sicherheitskonferenz vor vier Wochen hielt der Deutsche Bundespräsident Joachim Gauck eine vielbeachtete Rede, in welcher er sagte: Wir können nicht länger die „Drückeberger …
Grösster Opiumproduzent
Nicht zu vergessen: Die Opiumproduktion, die nach dem Einmarsch der ISAF so richtig Fahrt ausgenommen, und Afghanistan mittlerweile zum weltweit grössten Opiumproduzenten gemacht hat.DSC03758
Mohnanbau in Afghanistan. …..weltweit grösster Opiumproduzent Screenshot: Dr. v. PaleskeAuch hier lassen sich die Worte Steinmeiers nur als Hohn verstehen.

Zu Afghanistan
linkSteinmeier in Afghanistan: Von der Wahrheit weit entfernt
linkAfghanistan: das vorerst letzte Kriegs-Kapitel hat begonnen
linkNach der Afghanistankonferenz – Dr. Werner Kilian im Interview
linkSchrecken ohne Ende? – Ein Interview mit Botschafter a.D. Dr. Werner Kilian

Washington macht Krieg unvermeidlich und Merkel hurt für Washington

Paul Craig Roberts bringt es auf den Punkt. Merkel ist nicht nur dienstbar sondern auch blöde. Und die USA ziehen alle Register. Nun haben sie per Cyber-Attacke die Webseite für das Referendum in der Krim gelöscht
Washington und seine EU-Marionetten haben sogar die Frechheit, fälschlicherweise zu erklären, nachdem sie eine gewählte Regierung gestürzt und eine ungewählte an ihre Stelle gesetzt haben, dass die Krim’sche Selbstbestimmung die ukrainische Verfassung verletzt, die gar nicht mehr existiert, weil Washington sie zerstört hat.

Wegen der Ukraine wird es wohl auf jeden Fall zum Krieg der Mächte kommen

– denn es geht um Ölförderrechte für Exxon ( USA) und Shell (Europa)

Beweis, dass die NATO beim Putsch in der Ukraine Bandera-Scharfschützen nutzt

F. William Engdahl

 

Zwei brisante Geheimdienstinformationen, die abgehört oder gehackt und ins Internet gestellt wurden, bestätigen frühere Anschuldigungen, wonach der Westen ukrainische »Bandera-Nazis« der UNA-UNSO(Ukrainian National Assembly – Ukrainian NationalSelf Defence Organization) einsetzt, die den Putsch ausführen. Die Organisation gilt als geheime »Gladio«-Kommandodivision in der westlichen Ukraine in der Region Lwiw (Lemberg).

 

In einem mitgeschnittenen Telefonat zwischen dem Außenminister Estlands und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton ist die Rede von gerichtsmedizinischen Beweisen dafür, dass die Schüsse auf die oppositionellen Demonstranten auf dem Maidan-Platz und die Polizisten aus denselben Scharfschützengewehren abfeuert wurden. Die Attacke löste eine Panik aus, sie

durchkreuzte die von der EU ausgehandelte diplomatische Lösung in der Ukraine und führte zum NATO-gestützten Staatsstreich vor wenigen Tagen.

 

Jetzt veröffentlicht die ukrainische Hackerorganisation Anonymous Ukraine den Text einer gehackten E-Mail des Bandera-Nazis Andrei Tarasenko, dem stellvertretenden Vorsitzenden der ukrainischen nationalistischen Partei The Stepan Bandera Trident und Koordinator der Gruppe Rechter Sektor (Pravy Sektor), die einen Guerillakrieg gegen die Janukowytsch-Regierung führte und in den vergangenen Wochen mit Molotowcocktails tödliche Attacken gegen Polizisten auf dem Maidan-Platz richtete.

 

Rolle als Bandera-Nazi enthüllt

 

Am 28. Januar 2014 veröffentlichte Anonymous Ukraine, eine Untergrund-Hacker-Organisation, den Text einer gehackten E-Mail-Korrespondenz zwischen Andrei Tarasenko und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Mejlis [Selbstvertretung] der Krimtartaren, Aslan Omer Qirimli. Darin bittet Qirimli Tarasenko um bessere Waffen und Information über die Lage von Waffenlagern in Kertsch, Feodossija, Simferopol, Sewastopol und Jalta. Die E-Mail wurde unabhängig bestätigt, sie scheint authentisch zu sein. Tarasenko schreibt: »Alles läuft nach Plan. Wir sind bereit für den zweiten Akt« – ein Beweis dafür, dass alles sorgfältig geplant war und kein »spontaner« Protest für eine EU-Mitgliedschaft. Tarasenko fährt fort: »Wie letzte Woche vereinbart, stehen meine Leute zusammen mit unseren Brüdern von den ›Carpathian Sich‹ und UNA-UNSO auf Befehl bereit, die Instrumente zu nehmen, wo sie gebraucht werden.«

 

Und weiter: »Ja, da ist noch eine Anfrage. Es gibt sehr viel Wild (d.h. Polizeikräfte der Regierung). Wir brauchen mehr Jagdausrüstung, Helme und Stöcke. Vergiss nicht das Soda in Glasflaschen und den Treibstoff dafür. Auch mehr Gasmasken und Erste-Hilfe-Zeug wäre nicht schlecht… Alles, was wir von Euch brauchen, sind die Koordinaten der Lager in Simferopol, Sewastopol, Kertsch, Feodossija und Jalta und die Zeiten, die wir einhalten müssen

 

Damit ist bestätigt, dass die paramilitärischen Bandera-Nazi-Kräfte lange vor den gewalttätigen Angriffen auf die Polizeikräfte der Regierung im Februar, die die Unruhen in der Ukraine bis hin zum Putsch aufheizten, über sorgfältig versteckte Waffenlager in der ganzen Ukraine verfügten, einschließlich der Krim, Sitz eines wichtigen russischen Marinestützpunkts.

 

Bandera-Nazis: UNA-UNSO

 

Bei der UNA-UNSO handelt es sich um eine in der Ukraine ansässige paramilitärische Organisation, die als NATO-»Gladio«-Terrortruppe identifiziert wurde. Sie kam bei jedem »schmutzigen Krieg« der NATO seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahr 1991 zum Einsatz, in Tschetschenien gegen russische Soldaten genauso wie in Russland auf der Seite von Boris Jelzins Putsch. Andriy Shkil, der Führer der UNA-UNSO, wurde vor zehn Jahren Berater Julija Tymoschenkos.

 

Während der »Orangenen Revolution« von 2003 bis 2004 unterstützte die UNA-UNSO den Pro-NATO-Kandidaten Wiktor Juschtschenko gegen seinen prorussischen Kontrahenten Janukowytsch. In der gleichen Zeit stellte die UNA-UNSO das Sicherheitspersonal für die Unterstützer Juschtschenkos und Tymoschenkos auf dem Unabhängigkeitsplatz. Der UNA-UNSO werden auch enge Beziehungen zur deutschen NPD nachgesagt. Seit der Auflösung der Sowjetunion 1991 standen Mitglieder der paramilitärischen UNA-UNSO hinter jeder Revolte gegen den Einfluss Russlands. Der rote Faden in ihren gewalttätigen Kampagnen ist stets ihre antirussische Haltung.

Dieselben Scharfschützen schossen auf Polizisten und DemonstrantenUnter den neuen Enthüllungen aus der Ukraine jagt eine ganz besondere Schauer über den Rücken: Der am 5. März veröffentlichte Mitschnitt eines Telefongesprächs zwischen der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton in Brüssel und dem estnischen Außenminister Urmas Paet in Kiew über die Frage, wie die Lage in der Ukraine stabilisiert werden könnte. In dem Mitschnitt, ungefähr acht Minuten nach Beginn des Gesprächs, berichtet Paet, eine medizinische Untersuchung habe ergeben, dass am 22. Februar dieselben Scharfschützen auf Demonstranten und Polizisten geschossen hätten. Eine erstaunliche Enthüllung!

Die Attacken der Scharfschützen lösten eine Massenpanik aus und führten zum Kollaps des diplomatischen Kompromisses, den Deutschland, Polen und Frankreich im Namen der EU, aber ohne Washington, ausgehandelt hatten. Ashton fragt nicht einmal nach oder reagiert auf den sensationellen Bericht, was vermuten lässt, dass sie bereits Bescheid wusste. Hören Sie sich den gesamten Mitschnitt an.

In seinem Bericht zitiert Paet eine ukrainische Ärztin, die nur Olga genannt wird, und die als zukünftige Gesundheitsministerin gehandelt wird. Die Ärztin informierte Paet über die Beweise dafür, dass dieselben Scharfschützen sowohl auf Demonstranten als auch auf Polizisten geschossen hätten, und Paet erklärt Ashton, hinter den Scharfschützen stünden Mitglieder der neuen Koalition und nicht die Regierung Janukowytsch.

….

Kopp

ein paar Leute erschiesen: Steinmeier ist erneut dabei

„Rechter Sektor“ mordet im ostukrainischen Charkow

Am Freitag wurden zwei Aktivisten der Bewegung „Beschützer von Charkow“ von Rechtsradikalen erschossen. Trotz der Angst vor Terrorakten beteiligten sich in Charkow 3.000 Menschen an einem Referendum über die Föderalisierung der Ukraine

 
European Council on Foreign Relations (ECFR), als Ableger des CFR: Front Organisation im Drogen und Waffen Handel

Über den Council on Foreign Relations (CFR)Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik ist ein direkter „Kaktusableger“ des CFR

José Manuel Barroso, im Dienste der Griechischen Mafia mit Spiro Latsis und der Betrugs Bank: Deutsche Bank

José Manuel Barroso, liess sich sogar von dem Gangster Spiro Latsis, auf seine Yacht in Griechenland einladen. Niemand in Europa, hat je Barroso für ein Amte gewählt!© EU
Im Dienste der ordinärsten Mafia: José Manuel Barroso, inklusive dem Markenzeichen der Banditen: José Manuel Barroso ist Ehrendoktor der Georgetown-Universität, Washington, D.C. (2006),


Der Milliardär Spiro Latsis, lud mehrfach den vollkommen korrupten EU-Präsidenten Barrosa auf seine Yacht ein, genauso wie den Griechischen Präsidenten Papandreu. Der Deutsche Betrugs und Mafia Banker Ackerman, ist mit seiner Deutschen Bank mit 10% auch an diesem Schweine Geschäft der Griechischen Reeder- und Bank Mafia beteiligt.Zu dem Firmen Vermögen, gehört auch die grösste Griechische Immobilien Firma, die Lamda Development, welche ja durch Wald Brände und der Vernichtung von Griechenland, ein Milliarden Vermögen verdient. Ackermann ist auch hier dabei.
EZB kauft griechische Staatsanleihen
Bankier als Hauptprofiteur des Rettungspakets? mit ARD Sendung
http://www.tagesschau.de/ausland/spirolatsis100.html 

EU-Präsidenten Barrosa, gekauft von der Banken Mafia, lässt sich nicht nur von dem Griechen Spiro Latsis auf die Luxus Yacht einladen (Spezialität als grösster Bau Unternehmer, mit Deutscher Bank Beteiligung: Wälder und Dörfer abbrennen, inklusive Mord an Griechen dabei), welche u.a. der grösste Profiteur ist, wenn es in Griechenland brennt. Das ist allgemein bekannt und es gibt genügend Artikel und Fakten hierüber. Spiro Latsis, beliefert natürlich im Betrugs Modell auch das Griechische Militär., Partner wie in anderen Betrugs Geschäften, die Deutsche Bank, als Mafiöses Zentrum in Europa. Öl Schmuggel, Betrug jeder Art, auch im Bau Gescchäft, gehört zum Grundstein der Gangster Bande: „Ölschmuggel: Wird das Gesetz des Schweigens für die Aegean Oil des D. Melissanidis und die ELPE von S.Latsis gebrochen?“,

Griechischer Journalist nennt sein Land eine “Mafiokratie”

Angeblich ein Lette, der in der West Ukraine lebt, wobei die SS und Lettland, eine Legende sind.

Gestern starben sowohl ein ukrainischer Soldat als auch ein prorussischer Aktivist durch tödliche Schüsse. Jetzt haben die Behörden einen mutmaßlichen Täter festgenommen. Es handele sich um einen 17 Jahre alten Heckenschützen aus der Westukraine, sagte der moskautreue Vizeregierungschef Rustam Temirgalijew der Agentur Interfax. Der Jugendliche soll auf beide Lager gefeuert haben, um Chaos zu stiften. Die Krim-Führung und Russland behaupten stets, ukrainische „Faschisten“ aus der Westukraine planten Provokationen auf der Krim.

 

Kriegs Verbrechen ohne Ende, als auf Befehl des Generals Wesley Clark praktisch nur Zivile Ziele in Jugoslawien angegriffen wurden, und nur die Spanischen Offiziere dagegen protestierten.

 

Nearly everything was struck. Massive destruction and disruption followed. Known or suspected military sites were targeted.

So were civilian sites and infrastructure unrelated to military operations. They included:

  • power plants;
  • factories;
  • civilian transportation;
  • telecommunications facilities;
  • roads, bridges and rail lines;
  • fuel depots;
  • schools;
  • a TV station;
  • China’s Belgrade embassy willfully on a false pretext (claiming a mistake didn’t wash);
  • hospitals;
  • government offices;
  • churches;
  • historic landmarks; and more.

Cities, villages and other areas were struck throughout the country. NATO began running out of targets. It didn’t matter. Bombing continued relentlessly.

It was willful, lawless aggression. Horrendous war crimes were committed unaccountably. Humanitarian disaster followed.

Outrageous claims about humanitarian intervention were fraudulent. Washington claimed another imperial trophy. The former Yugoslavia no longer exists.

An estimated $100 billion in damage was inflicted. Environmental contamination was extensive.

http://www.globalresearch.ca/natos-rape-of-yugoslavia/5375189

Immer die selben Gangster Organisationen:

Confessions of An Economic Hitman Cover.jpg

Confessions of an Economic Hit Man

Economic hit men (EHMs) are highly paid professionals who cheat countries around the globe out of trillions of dollars. They funnel money from the World Bank, the U.S. Agency for International Development (USAID), and other foreign “aid” organizations into the coffers of huge corporations and the pockets of a few wealthy families who control the planet’s natural resources. Their tools included fraudulent financial reports, rigged elections, payoffs, extortion, sex, and murder. They play a game as old as empire, but one that has taken on new and terrifying dimensions during this time of globalization.

The epilogue to the 2006 edition provides a rebuttal to the current move by the G8 nations to forgive Third World debt. Perkins charges that the proposed conditions for this debt forgiveness require countries to privatise their health, education, electric, water and other public services. Those countries would also have to discontinue subsidies and trade restrictions that support local business, but accept the continued subsidization of certain G8 businesses by the US and other G8 countries, and the erection of trade barriers on imports that threaten G8 industries.

In the book, Perkins repeatedly denies the existence of a “conspiracy.” Instead, Perkins carefully discusses the role of corporatocracy.[2] – November 4, 2004 interview

In popular culture

  • In 2008, The live electronic group Sound Tribe Sector 9 (STS9) debuted a song titled Economic Hitman (EHM).
  • In 2009, the documentary film Apologies of an Economic Hit Man featuring interviews with Perkins, was shown at film festivals around the U.S. The film is a Greek – U.S. co-production directed by Stelios Kouloglou, and was filmed in 2007 and 2008. Numerous interview-style statements by John Perkins also appear in the 2008 internet-based documentary, Zeitgeist: Addendum.
  • The song Confessions of an Economic Hitman on Anti Flag‘s album For Blood and Empire makes several references to the book.
  • In year 2010 the song A Worldly Kinda Economic Hitman by Ecuadorian band Los Batracios was written about John Perkins’ book.
  • In the year 2012 the band Circa Survive released the track “Birth of the Economic Hitman” on their record Violent Waves.

References

  1. http://www.economichitman.com/pix/veracitymemo.pdf by Steven Piersanti, President and Publisher, Berrett-Koehler Publishers March 7, 2005
  2. “Confessions of an Economic Hit Man: How the U.S. Uses Globalization to Cheat Poor Countries Out of Trillions”. Democracy Now: The war and peace report. 9 Nov 04. Retrieved 2009-01-09.
  3. The Facts Behind the ‘Confessions’ by Sebastian Mallaby, Washington Post Op-Ed, 2006-02-26
  4. The Washington Post http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/opinion/columns/mallabysebastian/ |url= missing title (help).
  5. The CIA World Factbook

Im Weltsaal des Auswärtigen Amtes in Berlin wurde der “European Council on Foreign Relations” nach monatelangen Vorarbeiten den übrigen europäischen Staaten am 9. November 2007 unter Anwesenheit von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, der die Programm Rede hielt, offiziell präsentiert. Bei diesen Feierlichkeiten war unschwer zu übersehen, daß Deutschland, der gemessen an Bevölkerungszahl und Wirtschaftsleistung größte EU-Staat, nach Auffassung der deutschen Elite innerhalb Europas eine dominierende Rolle einzunehmen habe. Ulrike Guérot, Leiterin des Berliner ECFR-Büros, vertritt die Auffassung, daß Deutschland nach dem Zusammenbruch der DDR wieder im Mittelpunkt der europäischen Integration stünde.http://www.schattenblick.de


Über den Council on Foreign Relations (CFR)Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik ist ein direkter „Kaktusableger“ des CFRAlle Organisationen fest in Hand der Inkompetenz und Mafiöser Clans: 3.000 NGO’s gibt es im Kosovo, welche oft reine Show NGO’s sind, um andere Aktivitäten zu tarnen. Besonders peinlich, ebenso die SWP-Berlin inzwischen, welche den grössten Unsinn, diverser Albaner Zirkel der Voll Idioten der Albaner Mafia nachplabbern und verbreiten, obwohl man durch einfache Gespräche, den Resultaten bei Wahlen schnell erkennt, das die Propaganda dieser Mafiösen Zirkel, weder dem Volks Willen entsprechen, noch irgendetwas mit Politik zutun haben. Hoch dotierte vom Steuerzahler finanzierte angebliche Experten, die nie mit normalen Albanischen Bürgern sprachen, was jeder Anfänger Journalist schnell herauf findet. Jeder Unfug wird als Politik verkauft, was der Langzeit Experte Christoph Bertram, (Ex-Chef der SWP_Berlin) bemängelte.Ma<rkenzeichen der Bestechung und Korruptions sind diese Wirtschafts Vereine.Die Amerikanischen Lobby Vereine, sind noch schlimmer wie Deutschen, wo sich Günter Verheugen, Gernot Erler und Rainer Lindner herumtreiben im Mafiösen Zirkeln, Steuer finanziert: Die Ausgaben werden nie kontrolliert, wo der Neid bei der Internationalen Mafia schon hoch gekommen

Das Schweigen der EU Regierung, rund um den „Guardian“ Medien Skandal, macht die EU unglaubwürdig im Balkan

Europa predigt immer Medien Freiheit im Balkan, aber Vorgänge wie in London beim Guardian sind unbekannt, mit Ausnahme, als Salih Berisha und Tritan Shehu, die „Koha Jone“ Redaktion niederbrannte in 1997 in Albanien.

Die Fakten Lage ist eindeutig, das es Fälle bei den NSA Administratoren gab, wo auf Grund von privaten Interesse, Firmen, oder Privat Personen gezielt abgehört wurden. Und man gibt zu, nur das was bewiesen ist, so will es diese Art von Geschäft.

NSA analysts ‚wilfully violated‘ surveillance systems, agency admits

NSA acknowledges that one analyst used agency tools to track former spouse but insists it has ‚zero tolerance‘ for abuses
Adam Gabbatt and agencies
theguardian.com, Saturday 24 August 2013 17.27 BST

Deutschland versucht identische Methoden, der Erpressung:

„Kreative Wendung“
Sind die „Afghanistan-Papiere“ ein Roman? Das Verteidigungsministerium beruft sich bei der Klage gegen die Veröffentlichung der WAZ auf das Urheberrecht. Ein Gespräch mit Ulrich Janßen (27. Juli 2013)

Europa zelebriert auch weiterhin seine eigene Demontage im Balkan, denn die Balkan Medien erkennen auch, was das für scheinheilige Rufe der EU Medien ist nach freien Balkan Medien, wenn die EU Regierungen schweigen, bei Erpressung, illegalen Aktionen, der Geheimdienste gegen prominente Medien in Gross Britannien. Hinzu kommt willkürliche Freiheits Beraubung und Haft Androhungen.

Seitdem die EU und Amerikaner auch noch nachdem Debakel in Afghanistan einmarschiert sind, im Auftrage der Betrugs Firma ENRON, UNOCAL,

Die ENRON – UNOCAL Mafia!
aus http://nworesearch.org/ENRON_TALIBAN.html

dem Frank Wisner Verbrecher Konsortium (tobt auch im Balkan herum), sowie den Kampf gegen den Terror erfunden hatten, sieht es noch schlechter mti der Glaubwürdigkeite der EU und der USA aus, wie nach dem Bosnien und Kosovo Feldzug der NATO Besatzungs und Mord Armee.

Eine grosse Mazdonischen Zeitung, zeigt diesen Widerspruch auf.

DNEVNIK

The European Union practices democratic standards on countries like Macedonia but remains silent when it comes to cases of curbing media freedom in Great Britain, the daily says. The EU Committee on Civil Liberties, Justice and Home Affairs remained silent to the questions by the daily regarding allegations on the pressure to The Guardian. The daily asked the committee for a comment regarding the case in which The Guardian newspaper’s editor said that British authorities destroyed a number of its hard drives in an apparent attempt to keep secrets leaked by former National Security Agency contractor Edward Snowden from Chinese spies.In case of Macedonia the EU has put improvment of media freedom as one of the key benchmarks for the country on its path towards membership.

Donnerstag 22.08.2013

Britische Behörden erpressten von Miranda E-Mail- und Social-Media-Passwörter

Als Grundlage dienten angeblich unter Labour erlassene Vorschriften

Dadaistische Zerstörungsperformance des britischen Geheimdienstes

Die vom GCHQ verlangte und bezeugte Zerstörung der Guardian-Festplatten mit den Snowden-Dateien war ein rein symbolischer Akt. Nur was sollte mit ihm bezweckt werden?

 

"Guardian"-Chef Rusbridger: "Die Regierung wollte die Polizei zu uns schicken"

„Guardian“-Chef Rusbridger „Die Regierung wollte die Polizei zu uns schicken“

„Vermutlich haben am Ende die Hardliner gewonnen.“ Seit den Enthüllungen durch den Whistleblower Snowden steht der „Guardian“ im Visier der Regierung und der Geheimdienste in Großbritannien. Chefredakteur Rusbridger schildert im Interview, wie es zur Zerstörung von Festplatten im Verlagsgebäude kam. mehr…Video | Forum ]

Der Ex-Aussenminister von Peru: Augusto Blacker Miller wurde in Tirana festgenommen

Der fruehere Aussenminister von Peru, wurde in Tirana von Interpol verhaftet. Augusto Blacker Miller, der zum Verbrecher Syndikat des frueheren Premier Minister: Gobiernos de Alberto Fujimori!. Die Presse vor allem in Peru schreibt hierueber, auch die Tirana Presse, wo inzwischen der mit Interpol gesuchte Ex-Aussenminister wohl freigelassen wurde und wie Andere spurlos verschwand.

Ein normales Produkt ein rein kriminellen Aussenpolitik der Amerikaner und das System ist im Balkan identisch. Man arbeitet nur mit den kriminellsten und duemmsten zusammen. Es erinnert an andere Festnahmen im Mysterium von Tirana.

BKA – Mafia Boss: Abdulselam Turgut

In welchem Geschaeften war man in Albanien: Natuerlich mit dem kriminellen Minister Fatmir Mediu, dem Nonsens Umwelt Minister, mit der Prominenz der Drogen Clans in Albanien und eng verbunden mit der „Camarro“! Abfall Geschaefte wieder mal, wo man eine Phantom Firma, als Investor hatte „Apollon Investments“, Steuer Nummer: L219280020 registriert 26.7.2012 (mit der Italienischen Mafia: “IBS ITALIANA BUSINES SPORT” , denn man hatte Straffreiheit als Mafia Investor im System, der Olldashi – Fatmir Mediu im Club der duemmsten Mafiosi der Welt. Ein Ministerium was kriminelle Experten nur hat und die eigene Dummheit zelebriert, als man auch noch Gift an den Straenden von Vlore und Durres verspruehte und jeden Meeres Zulauf vergiftete. Fischerei und Umwelt Gesetze, sind Fehl Funktion wie die komplette Institutionen in Albanien in diesem kriminellenEnterprise und einer kriminellen Regierung und Justiz. Polizei Banditen auf Dynamit Fischerei Tour und illegalem Bauen bis zu Begleitschutz fuer Schmuggel. Immunitaet fuer Kriminelle Gangster – man ist in der Verbrecher Republik Albanien.

Ein Geschaeft des Mafia Buergermeister von Fiere: Baftjar Zeqo! Durres und Fiere haben Eines gemeinsam: Die Mafia hat einen Parteien Club, wo Alle Gangster, sich auf die 4 Parteien: DP, SP, LSI, RP verteilen und in Fiere ist es mit dem Olldashi, Fatmir Mediu – Kajolli Verbrecher Clan, fast identisch.

Kopie der Firmen Registrierung, vom 14.9.2012 und noch mehr Info

El 11 de noviembre del 2009 fue detenido por agentes internacionales de la Oficina de Inmigración y Aduanas en el estado de Florida, Estados Unidos. Se empezaron a hacer los trámites regulares para que pueda ser traído al Perú y puesto a disposición de las autoridades judiciales.2 Sin embargo, el ex canciller salió irregularmente de Estados Unidos en enero de 2013 y fue capturado en Tirana, Albania por la Interpol3 aus wikipedia

Interpoli arreston në Tiranë ish ministrin e Jashtëm Peruan

 

 

Interpoli arreston në Tiranë ish ministrin e Jashtëm Peruan

 

 

 

Arrestohet në Tiranë ish-ministri i Jashtëm peruan Augusto Blacker Miller. Lajmi u zbardh nga agjencitë online peruane, sipas të cilave Miller, një ish-ministër i regjimit fuxhimori ishte në kërkim ndërkombëtar nga interpoli që prej vitit 2009-të. Edhe pse sipas mediave peruane arrestimi është konfirmuar nga prokurori vendas Hulio Arbizu, nuk ka një konfirmim zyrtare nga autoritet shqiptare.

Në vitin 2009-të ish-diplomati peruan ishte arrestuar në Shtetet e Bashkuara të Amerikës dhe nuk dihet se si ka dalë prej andej duke përfunduar në kontinentin europian, konkretisht në Shqipëri, shkruajnë mediat vendase sipas të cilave Miler është arratisur nga Peruja në tetor të 2005.

Auguso Blacker Miler akuzohej nga drejtësia peruane si një prej organizatoreve të grushtit të shtetit në vitin 1992 nga regjimi i Alberto Fujimori. Tashmë pritet të njoftohet në lidhje me procedurat e ekstradimit. http://sot.com.al

Interpol detiene en Albania a exministro Augusto Blacker Miller

Viernes, 11 de Enero 2013 | 11:53 am

 

 

Fuente: Privada | Créditos: Congreso de la República

Augusto Blacker Miller salió de Estados Unidos, aparentemente, de manera irregular siendo detenido en Albania. Era requerido por estar involucrado en el autogolpe de 1992.

La Policía Internacional (Interpol) captura al exministro fujimorista Augusto Blacker Miller en país europeo Albania, informó el procurador anticorrupción, Julio Arbizú.

En diálogo con RPP Noticias, el abogado del Estado peruano sostuvo que Blacker Miller salió de Estados Unidos aparentemente de manera irregular, siendo detenido en Albania.

Según explicó, si bien existe una orden de captura internacional solicitada por el Perú, el excanciller fujimorista deberá ser trasladado nuevamente a EEUU para seguirse el procedimiento de extradición al Perú.

Blacker Miller es requerido por la justicia peruana para que afronte el juicio por el autogolpe de Estado de 1992. http://www.rpp.com.pe

Non-official police sources declared for Top Channel that Miller was arrested in Albania on January 10th and released until his position will be clarified on Monday. Same sources state that Interpol France has frozen his extradition procedure, arguing that the charges are politically oriented.

Until this confusion will be clarified about the Peruvian former Minister now turned into a businessman, other suspicions rise about his arrival in Albania. Peruvian media report that he has been staying in Albania since September 2012.

Since Albania has the safest system, there are suspicions on how he was allowed to enter the country with an international arrest warrant against him, regardless what he claims against those charges.

Miller’s arrest only seven months after arriving in Tirana will cast even more shadows of doubt for his relations with the Albanian state authorities. “LaRepubblica.pe” writes that he moved to Miami on 15 November 2002, where he opened three businesses.

10 years later, on 26 September 2012, Interpol declared that Miller, sentenced in absence to 15 years in prison, travelled from New York to Rome on September 9th on board of the “Alitalia” flight numbered 510/507, using a passport numbered 4698977.

According to “Larepublica.pe”, one day after he arrived in Tirana, on 2 October 2012, Interpol Tirana notified the central Interpol headquarters about his arrival. The same newspaper says that Interpol Tirana arrested Miller on January 10th 2013.

The Peruvian media quote the General Prosecution of Peru saying that Miller should have not been allowed in Albania and that he should return to the USA, where the extradition procedures are still undergoing.

“Apolonia Investments” reacts

After the news that the Peruvian former Foreign Minister was arrested, the company Apolonia Investments, led by Manuel Augusto Blacker Miller, has reacted with a press release.

The company explains that he arrived in Albania on September 10 2012 to continue the investments of the Fier waste management implant, an effort started on February 2012.

He led the Apolonia Investment activities since its creation, on July 2012. The declaration explains Millers’ stay in the USA from 2002 to 2012, before coming to Albania. At this time he has met the Mayor of Fier, Baftjar Zeqo, in New York.

The declaration says that the company has followed all legal procedures in Albania and they own copies of all the documents received by the government and municipalities.

In this short summary of the activities and legal procedures against him it is stated that the Supreme Court dropped all charges against Black Miller in 2009.

The declaration concludes that on January 10th, Blacker Miller has independently visited the Tirana Emigration Police offices on his own will to check his Albanian visa.

http://www.top-channel.tv/english/artikull.php?id=8019

 

Government: Peruvian brought by Fier MayorBraçe: „He has ties with Berisha“. DP: This is defamation, Fier Municipality demamded that business

 

Die Durres – Tirana – Fiere Mafia: immer vereint, seit 20 Jahren im kriminellen Enterprise des Salih Berisha

– Lefter Koka: Representing LSI from Durres, Koka is a
member of perhaps the most notorious organized crime family
in Albania, with ties to narcotics and human trafficking and
other illicit activities.

– Sokol Oldashi: Olldashi, the current Minister of Public
Works, Transport, and Telecommunication and DP MP from Fier,
is suspected of smuggling goods and narcotics.
Circumstantial evidence links Olldashi and Fatmir Kajolli in
Fier to Minister of Justice Enkelejd Alibeaj in a scheme to
release prisoners from jails to act as electoral bullies.

– Lulzim Basha: According to one SP source, FM Basha, who
represents the DP in Elbasan, was involved in facilitating
the release from prison of a notorious criminal in Elbasan in
return for support from the criminal’s family. Relatives of
the criminal promised to „organize“ people in Elbasan to
support Basha. The criminal was released on June 29, the day
after the elections.

– Paulin Sterkaj: The 48 year old DP MP from Shkoder is a
former professional wrestler with little to no formal
education. Sterkaj was previously in the SP and has been
accused by a former friend of murdering a politician in
Shkoder a few years ago. Sterkaj claims to have business
interests in oil, restaurants, and construction, but little
is known about his activities.

– Gramoz Ruci: SP MP and party General Secretary, Ruci has
long-standing ties to narcotics traffickers and organized
crime. Ruci has also been banned from entering the U.S.
since 2005 due to a permanent visa ineligibility.

TIRANA 00000552 002 OF 002

transparency or tradition of small donors supporting their
favorite candidates, criminals are an easy source of campaign
funds.
WITHERS

[12] http://wikileaks.org/cable/2009/08/09TIRANA552.html

Immer dabei die Salih Berisha Adviser Mafia, hier mit Zonja Guxholli, welche im Ausland Bankkonten und Immoblien Vermoegen hat

6/17/2012

Die Regierungs Adviser Mafia in Albanien: Zonja Guxholli, Ourel Bylykbashi, Glori Husi, Cepani, Seferi, Kociu

Alle Delikte, von Betrugs, faelschen von Urkunden, Landraub, vollkommen korrupt und kriminell, wie Straffrei! Man ist in Tirana

Der höchste Bau Polizist und Aufseher Herr Oerd Bylykbashi wird der Korruption in Albanien bezichtigt

Um Deutsche Steuergelder zuerhalten, hat die KAS, einen Pseudo Null Hirn Adviser direkt bei Salih Berisha installiert. Alibi Mann, für die Unterschlagung von Deutschen Steuergeldern, für den Politischen Aufbau im Ausland, wodurch Tausende Personen einen Job haben, die zu dumm sind überhaupt je Arbeit zufinden in Politischen Lobby Zirkeln. Die Resultate, dieser Steuergeld Verschwendung sieht man im Konferenz Tourismus und im Aufbau von Verbrecher Kartellen.

“”Munich Young Leaders”: der Körber Stiftung: Glori Husi, als Adviser des Mafia Premiers von Albanien: Salih Berisha Glori Husi, kann man besser als Spaziergänger betiteln, von Deutschen Steuergeldern finanziert, der Null Ahnung hat.

Hier mit den Ober Bestechungs Experten Genc Rulli, wie Ridvan Bode zusammen.

Capo der Tirana Mafia: Aurel Bylykbashi – Schutzherr für Geldwäsche und Zerstörung der “Touristik Zone” in Albanien

 

Schande des OSCE Botschafters Eugen Wohlfahrt in Tirana: Er sabotiert alle Bemühungen für Justiz und Demokratie

 Eugen Wohlfahrt, wird u.a. als Scharlachtan bezeichnet, was er auch ist. Identisch die Peinlichkeit der Bestechungs Maschinerie der Österreicher: Wolfgang Grossruck. Komplett inkompetent, was er versucht zuvertuschen. Die Wahlrechts Reform ist gescheitert, was wir vor 1,5 Jahren vorhersagten.

DerAutor des Artikels Mero Baze, wurde schon u.a. von dem Gangster Boss Rezart Taci und seinen Bodyguards zusammen geschlagen und ist ein Urgestein der Medien. Kein Wort über die korrupte Justiz und inkomptente Nonsens Politiker und Juristen, welche an Gesetzen herumbasteln. Klientel Politik im Auftrage krimineller Clans, Korruption und Fälschung von Dokumenten ohne Ende. Kein Wort, über die uralte Klientel Politik erneut, wo die Dümmsten Minister werden und hohe Posten bei der Polizei und im Staatsdienst erhalten wie diese korrupte und kriminelle Justiz.

“This is madness, no this is politics” :: USA erlassen 2004: Einreise Verbot gegen korrupte und kriminelle Albaner Politiker und deren Familien

EU Vertreter in Tirana: “das Verhalten der Albanischen Politiker” ist ein Schande

Kein Wort zu den Jahre langen Angriff und der Zerstörung der Institutionen und die erbärmlich dumme Parlaments Präsidentin, darf sich weiterhin in Parlaments Debatten einmischen mit ihrer erbärmlichen Allgemeinbildung. Kein Wort vor allem auch gegen Fälschungen von Gesetzes Abstimmungen im Parlament, was ebenso die EU hart kritisierte. Kein Wort, wie Berisha Leute, die Wahlrechts Reform sabotieren. Hauptsache die Kasse stimmt, für einen der grossen Unfugs Diplomaten im Balkan, neben den Bosnien Vertretern wie Herrn Inzko.

Wir schrieben vor 1,5 Jahren schon, das die Wahlrechts Reform gescheitert ist, aber Eugen Wohlfahrt brachte das Kunststück zustande, Millionen Beträge und seine eigene Profil Neurose so als teuerster Tourist in Tirana zubefriedigen.

Sabri Godo, zu der bereits gescheiterten Wahl Rechts Reform des OSCE Chef: Eugen Wollfahrt

Das Kaspar Theater der OSCE und der Albanischen Politik Comedy Show, erreicht neue Höhepunkte in 2010

Një diplomat që turpëron OSBE-në
16 Maj, 2012

Albania annually descend two or three degrees of rank. Many Albanians are angry with the man once think it is just one side with the government officials and corrupt as most of them. Someone has said the soldier Genc Pollo, the man Sali Berisha. I do not think so. I think a little worse for the loser. This is a standard low-diplomat, who did not pay to be served. Is inferior, incompetent, and convinced the local voluntary. As such it seriously offends the OSCE mission in Tirana, OSCE and ODIHR provides negative charges in the Albanian public, having her head keqkatandisur an employee unable to Berisha. He can stay here as one pleases, but as soon as you change the OSCE, the sooner will save her face in a place where her character looks like a sarahosh lunches dinners, which confuses their satisfaction with the values ​​of deformed democracy in this country.

Finally he came back we saw the arm of the government to justify the failure of electoral reform, not the electronic control cards and electronic vote not count. But if we remove these two elements, why should I be called electoral reform in Damian muhabeti Oertin quarterly, as only these two things were new? Why wait 24 suites on two elements unless approved reform of the Electoral Code? Reform is not to correct spelling of the first law, but qualitative changes in, and if the OSCE diplomat becomes a party to Berisha against these changes, then what’s the talk of electoral reform failure. Need to talk just for choice with the old election code.

The diplomat has built himself one day to his low profile in public, sometimes naive and sometimes disgusting, sometimes jocular and sometimes dangerous, but let us never realize that is a representative of the OSCE in Tirana. The image of the Albanians for the OSCE is much stronger than the awareness that Wolfarth ambassador for this mission. OSCE concluded in memory of the Albanians with the first institution to swallow democracy came to this country since 1991, and as savior in 1997, and can never confuse them with banal profile of those who remained on hand in 2012 , precisely when democracy in this country is called into question by those OSCE cures disease anywhere in the world. This mission has been brilliant diplomats in Albania as ambassador or ambassador Liponnen Ahrens, who are worthy men of state. A low profile so he never had. We do not hurt us anymore helping Berisha. So do us any harm to his bodigard. It only harms the OSCE and its image. It’s good that they think of themselves that we think our own future. Not exchanged our dreams for freedom and democracy with a plate as if this diplomat


Nga Mero Baze

 

Ambasadori i OSBE në Tiranë, Eugen Wolfarth, i ka thyer të gjitha rekordet në qëndrimet e tij publike pro qeverisë, për të gjitha çështjet e diskutuara që prekin kornizën demokratike të vendit, për të cilat OSBE është vendosur këtu në vitin 1997, kur Berisha në përpjekje për të mbrojtur pushtetin, rrënoi gjithë shtetin shqiptar. Dy nga çështjet më të rëndësishme, për të cilat OSBE justifikon faturën e shpenzimeve dhe rrogave në Shqipëri, janë zgjedhjet e lira dhe demokratike dhe liria e shtypit.

Ambasadori i OSBE në Tiranë është diplomati me profil më të ulët publik që ka pasur ndonjë herë OSBE në këtë vend, dhe ndoshta zyrtari që ka shmangur me vetëdije nga axhenda e punës së tij misionin e OSBE në Shqipëri. Qyshkurse ai ka ardhur në Shqipëri, imazhi i tij i vetëm publik është një fytyrë e skuqur nga kënaqësia pas çdo takimi dhe deklaratat e tij të papërgjegjshme politike pro qeverisë, që shpesh herë po qe se ky diplomat do të merrej seriozisht, mund të kishin shkaktuar dhe trazira në vend. Ky është diplomati që deklaroi se kishte mbyllur çështjen e 21 Janarit, kur hetimet ende nuk kishin përfunduar nga vetë SHBA, që është sponsori kryesor i OSBE dhe e ka atë mekanizmin kryesor të ndikimit mbi demokracitë e reja në Lindje. Pas ekspertizës së SHBA, kur u mësua se Komandanti i Gardës ka vrarë së paku një qytetar dhe dyshohet për një të dytë, dhe rojet e sigurisë kanë vrarë dhe dy të tjerë, ky diplomat, jo vetëm që nuk kërkoi ndjesë për deklaratën e tij, por vazhdonte të relativizonte procesin e mospërfilljes së drejtësisë nga qeveria, sikur të ishte një debat politik dhe jo një çështje kruciale për ndarjen e pushteteve në Shqipëri. Ai heshti për zgjedhjet e 8 Majit në Tiranë, ndryshe nga diplomatë të tjerë, dhe puna e vetme që bëri si përfaqësues i OSBE ishte të vraponte i pari në zyrën e Lulëzim Bashës fill pas therjes së dashit. Rutina e tij e punës së përditshme në Tiranë është të vrapojë nëpër institucione ku ka aplikime për fonde dhe e ka kthyer misionin e OSBE në Shqipëri në një OJQ, e cila u merr nga duart OJQ-ve shqiptare dhe ato pak fonde që kanë mbetur në këtë vend për shoqërinë civile. Në mënyrë të papërgjegjshme ky ambasador shikohet të shëtisë nëpër panaire ushqimore dhe vende turistike, ndërkohë që nuk ka ardhur në Shqipëri për cilësinë e birrës Korça, por për cilësinë apo problemet e gazetës Panorama apo News 24, që kanë të njëjtin pronar me birrën Korça. Nuk do të çuditesha aspak të shikoja ambasadorin përkrah Hysenbelliut në redaksitë e tij, por jo nëpër punishtet apo fabrikat e tij.

Ky ambasador, i cili gjendet në Shqipëri në periudhën më putiniste të këtij vendi, kur media është tërësisht nën ndikimin e pushtetit dhe asfiksuar prej tij, jo vetëm që nuk ka ngritur qoftë dhe një herë zërin për standardin ku ka rënë liria e shtypit në Shqipëri, por i është bërë patericë qeverisë kundër saj në disa raste. Ai dhe kur shfaqet në media, gjen mediat më fanatike proqeveritare për tu bërë palë me to dhe për të dhënë mesazhet e tij shpesh qesharake.

Shqipëria po aplikon gjyqe drakoniane ndaj gazetareve, duke i dënuar ata shpesh me pagën e 90 viteve punë, dhe ky diplomat nuk e ka ngritur zërin asnjëherë. Ambasadori i SHBA, Arvizu, edhe pse është ambasador i një vendi të madh si SHBA, që ka dhjetëra probleme me Shqipërinë dhe një miqësi të konsoliduar, ka gjetur mundësinë të flasë për gjyqet e gazetareve apo për zgjedhjet e 8 Majit, ashtu siç ka gjetur kohë të vizitojë dhe Berishën e Bashën. Ambasadori i BE, po ashtu ka një gjuhë më të rrumbullakosur ndaj problemeve të pushtetit me median. Kurse për ambasadorin e OSBE thua se nuk ekziston asnjë problem dhe ai të duket dita- ditës se po plas nga kënaqësia për këto suksese në këtë vend.

Ky diplomat nuk ka bërë asnjë deklaratë për luftën e Berishës ndaj institucioneve, veçanërisht Presidentit dhe Kryeprokurores, nuk ka folur asnjëherë për cilësinë e gjykimeve politike të Gjykatës së Lartë për zyrtarët e lartë, nuk ka ngritur asnjëherë zërin për pandëshkueshmërinë e zyrtarëve të lartë, nuk ka dalë asnjëherë në mbrojtje të shtypit kritik me qeverinë, edhe pse organizatat botërore të lirisë së shtypit çdo vit e zbresin Shqipërinë me dy- tri shkallë nga renditja. Shumë shqiptarë janë të mllefosur me të pasi mendojnë se ai njeri është thjesht një nga zyrtarët palë me qeverinë shqiptare dhe i korruptuar si shumica e tyre. Dikush thotë e ka ushtar Genc Pollo, e dikush Sali Berisha. Unë nuk mendoj kështu. Mendoj pak më keq për këtë dështak. Ky është një standard i ulët diplomati, që as nuk e paguajnë për t’u shërbyer. Është inferior, i paaftë, dhe vullnetar i bindur i pushtetit. Si i tillë ai fyen rëndë misionin e OSBE në Tiranë dhe i jep OSBE dhe ODIHR ngarkesa negative në opinionin shqiptar, duke e keqkatandisur kreun e saj në një nëpunës të paaftë të Berishës. Ai mund të qëndrojë këtu sa të dojë, por sa më shpejt ta ndërrojë OSBE, aq më shpejt do të shpëtojë fytyrën e saj në një vend, ku simboli i saj ngjan me një sarahosh drekash e darkash, që ngatërron kënaqësinë e tyre me vlerat e deformuara të demokracisë në këtë vend.

Së fundmi e pamë sërish të dilte në krah të qeverisë për të justifikuar dështimin e reformës zgjedhore, mos kontrollin elektronik të kartave dhe mos numërimin elektronik të votave. Por nëse i heqim këto dy elementë, përse duhet të quhet reformë zgjedhore muhabeti tremujor i Damianit me Oertin, pasi vetëm këto dy gjëra ishin të reja? Përse presim kot datën 24 nëse nuk miratohen dy elementët reformues të Kodit Zgjedhor? Reforma nuk bëhet për të korrigjuar gabimet ortografike të ligjit të parë, por për ndryshime cilësore në të, dhe nëse diplomati i OSBE bëhet palë me Berishën kundër këtyre ndryshimeve, atëherë ç’kuptim ka të flasim për dështim të reformës zgjedhore. Duhet ta flasim thjesht për zgjedhje me kodin e vjetër zgjedhor.

Ky diplomat e ka ndërtuar vetë dita- ditës profilin e tij të ulët në publik, herë naiv e herë të neveritshëm, herë gazmor e herë të rrezikshëm, por asnjëherë nuk na ka lënë të kuptojmë se është një përfaqësues i OSBE në Tiranë. Imazhi i shqiptarëve për OSBE është shumë më i fortë se vetë ndërgjegjësimi që ka ambasadori Wolfarth për këtë mision. OSBE lidhet në kujtesën e shqiptarëve me institucionin e parë që hyri si dallëndyshe demokracie në këtë vend qysh në vitin 1991, dhe si shpëtimtare në vitin 1997, dhe kurrë nuk mund ta ngatërrojnë me profilin banal të atij që i ka ngelur në dorë në vitin 2012, pikërisht atëherë kur demokracia në këtë vend po vihet në pikëpyetje nga ato sëmundje që OSBE shëron kudo në botë. Ky mision ka pasur në Shqipëri diplomatë të shkëlqyer si ambasadori Ahrens apo ambasadori Liponnen, të cilët janë burra të denjë shtetesh. Një profil kaq të ulët nuk ka pasur kurrë. Ne nuk na bën dot më dëm duke ndihmuar Berishën. Aq dëm na bën çdo bodigard i tij. Ai i bën dëm vetëm OSBE dhe imazhit të saj. Është mirë që ata të mendojnë për veten e tyre se ne mendojmë vetë për të ardhmen tonë. Nuk e shkëmbyem ëndrrën tonë për liri dhe demokraci me një pjatë qofte si ky diplomat.

http://www.gazetatema.net/web/2012/05/16/nje-diplomat-qe-turperon-osbe-ne/

Typische Sinnlos Show Konferenz! Resultat Null, aber es gab Essen und Getränke umsonst.

15.5.2012: Wie man sich lächerlich macht: Eugen Wohlfahrt und die Wahlrechts Reform

Der Schlüssel in der Wahlrechts Kommission ist auf Regierungseite Aurel Bylykbashi, der ein Nachrücker Abgeordneter ist, aber in Wirklichkeit direkt zur Familie des Salih Berisha gehört und in schwerste Betrügereien, Geldwäsche, Grundräubereien mit prominenten Verbrecher Clans verwickelt ist, wie es Kultur ist schon bei Politikern. u.a. in der Currila bei Durres und komplette Abholz Aktionen und illegales Bauen auch von vielen Lokalen auf den Öffentlichen Stränden zu verantworten hat. Kurz gesagt, wird Alles gezielt sabotiert, weil man keine Gesetze akzeptiert nur billigsten Betrug und Räubereien. Der Hafen in Durres, ist total unter Kontrolle dieser Politischen Mafia Banden und man importiert direkt Zollfrei mit Begleitschutz einfach Alles, wobei Monopole aufgebaut werden u.a. in Einrichtung und Zubehör für Bars und Lokale, mit den entsprechenden Orgien des Baues illegaler Lokale, durch Ortsfremde Banden auf den Öffentlichen Stränden von Durres. Deshalb gegen die Steuereinnahmen auch stark zurück, weil solche Familien machen was sie wollen und sich über jedes Gesetz stellen.

Oerd Bylykbashi Foto noa.al

Und plötzlich gab der Abgeordnete Bylykbashi, obwohl er Nichts weiss, noch Erfahrung hat mit solchen Gesetzen auch noch Interview’s.

Viele dieser Gestalten, welche unter vielen Namen laufen, haben oft auch noch eine Ausländische Ausbildung von Georg Soros, oder in Tutzing erhalten und wissen trotzdem Nichts.

Neritan Ceka, nannte die OSCE eine Touristen Reise Truppe!

Die Touristen Troika der Peinlichkeit: EU Ettore Sequi – OSCE Wolfgang Wohlfahrt – US Alexander Arvizu

Pyschopaten wie Salih Berisha und Konsorten sabotieren die Justiz Reform in Albanien, in der Denkweise Antiker Berg Banditen Stämme

Die teure Kaspar Theater Truppe in Tirana: die OSCE

Rückblick: 10 Jahre zurück: wo die EU auch schon 50% Geldwäsche feststellte in den Reports, wo es heute noch schlimmer ist.

U.S. Urges Gov’t to Keep Pressure on Crime Lords
Tirana, October 28, 2003 – The U.S. ambassador warned Albanian crime lords on Monday that the international community was hunting them down and urged Albania to continue to pursue them because crime would harm its bid to join the West.

Albania became a key smuggling route for drugs, people and guns into Western Europe after the fall of communism and its weak and corrupt judiciary is often accused of letting criminals go free.

‘’Crime is still destroying your country and challenging its ability to enter Western bodies,’’ Ambassador James Jeffrey said in a speech to trainee judges in a seminar on people trafficking, NBC reported.

‘’We also have a message for the crime lords: We know or will soon learn who you are. My government, our European partners and the Albanians, are after you,’’ Jeffrey said.

Albania has been rocked recently by several murders of top businessmen, which have not been solved, and the gunning down of the chief prosecutor’s driver, in what is believed to be a warning by crime organisations to their investigators.

http://www.southeasteurope.org/

Und hier schreibt der EU Botschafter Lutz Salzman ebenso in die Richtung eine deutliche Warnung an die Albanischen Politiker.

Er nennt es so diese dunklen Geschäfts Leute in der Politik:

The fact that some businessmen with a doubtful economic past want to run in the coming legislative elections is not good news

Der EU Botschafter Lutz Salzmann, warnt vor allem davor, das erneut das Organisierte Verbrechen sich in die Kandidaten Listen der Parteien einkaufen. (Kosten 150.000 $ nur für die Kandidatur). Diese sogenannten Business Männer, betreiben nicht nur die illegalen Geschäfte, sondern schrecken auch nicht davor zurück Korrurenten zu beseitigen, um ihre Gelder in angeblich sauberen Geschäften zu waschen. siehe Statement des US Botschafters Jeffrey, das viele Top Albanischen Business Männer Mörder sind.

EU threatens to stop talks on accord with Albania

The European Union warned on Friday it would stop negotiating an association and stabilization accord with Albania if Tirana does not hold free and fair elections, an official said. “If the coming legislative elections will not be held in accordance with international and European norms, the European Union will freeze the negotiations over the accord of stabilization and association with Albania,” said Lutz Salzmann, head of the EU office in Tirana. The EU has demanded from Albanian political officials to overcome their differences and adopt a legal and institutional framework in order to secure a just and free poll, which is to take place in June 2005. “The fact that some businessmen with a doubtful economic past want to run in the coming legislative elections is not good news,” Salzmann told reporters. He also demanded that Albanian politicians to “distance themselves from the black market economy” which has harmed the development of the country. “European experts who help Albanian police in its fight against organized crime have noted a number of cases of embezzlement, smuggling or forging of documents, but the perpetrators can not be punished because some politicians are protecting them,” Salzmann said. One of the poorest countries in Europe, Albania has since last year been negotiating a stabilization agreement with the EU, one of the key steps toward full membership. Tirana expects to sign the agreement this year, but the EU has yet to set a date. Albania faces huge problems in areas such as organized crime and an anemic economy, which was closed during decades of isolationist communist rule until the early 1990s.

Texas Uni Server

Kommentar: Solange sich Verbrecher Clans, mit Geld in die Politik einkaufen, bzw. feste Preise für die Kanditen Posten bei Wahlen gehandelt werden (siehe auch MP Tava der SP Partei im Moment), wird sich gar Nichts ändern in Albanien, weil auch noch die Richter und Staatsanwälte alle sehr reich sind, weil man Urteile bei Ihnen kaufen kann.

Eine geschichtliche Tatsache. Und von dem Versagen der Internationalen einen Salih Berisha nicht wegen dem UN Embargo Bruch mit Treibstoff, und Waffen nach Bosnien anzuklagen und zuverhaften!

UN Embargo Bruch: Waffen nach Bosnien mit Hasan Cengic über den Flugplatz Visoko in 1995