Schweigen und nochmal Schweigen zu den Betrugs Umtrieben des US Department of State mit dem Betrüger „Frank Wisner“ im Balkan

Der Betrüger Frank Wisner ist natürlich auch engster Partner des Selbstdarstellers: Frank – Walter Steinmeier der über Leichen geht. Gefälschte Bank Garaniten: Null Problem bei Frank Wisner im Balkan. Die Betrugs Geschäfte (u.a. Bechtel)  wurden von den Deutschen und US Botschaftern gedeckt, oft eingefädelt. New Yorker und Washingtoner Anwaltskanzlei Patton Boggs, wohl inzwischen geschlossen, wie andere Politik Betrugs Consults auch von Tony Blair.

Partner im Schwer Verbrechen: Frank Walter Steinmeier und Massod Barzani

Der US Folter Staat: von Albanien bis heute in Ägypten, durch den F.W. Steinmeier Partner: Frank Wisner

Das Welt Terrorismus Mafia Kartell, des US Senators Eliot Engel, mit Salih Berisha und seiner primitiv Tropoje Idioten Mafia

 Frank Wisner dhe Hashim Thaçi | Foto: Qeveria e Kosovës

aus der krimiinellen Idioten Abteilung des CIA und des US Department of State: Der primitve Gangster Frank Wisner unterhält sich mit dem Nichts verstehen Analaphabet und Kriminellen: Hashim Thaci

Solche Reisen sind immer gut für die Super Mafia und ihre Partner im Spektakel Profi krimineller Zirkel. Wie die IEP Militär Studie Kosovo 2007, dokumentiert, sind alle Institutionen von der Mafia unterwandert, inklusive der NATO Stäbe im Kosovo und die KAS und CDU Vertretung sowieso.

 

When the Croatian foreign minister lobbied for a second road contract negotiated the same way, however, it was revealed that he had previously worked for the Washington-based law firm Patton Boggs (Frank Wisner MafiaPatton Boggs to Pay $15 million to settle fraud allegations – ) , which had a lobbying contract with Bechtel. Under pressure from the European Union, Croatia abandoned the contract and held a public tender. Later, in Romania, Bechtel directly negotiated and signed another no-bid contract in 2003, to modernize the country’s almost nonexistent highway network for $2.7 billion…………..

https://foreignpolicy.com/2015/01/30/steamrolled-investigation-bechtel-highway-business-kosovo/

wisner.jpg (30099 bytes)

CIA Gangster und Mafiosi in Albania: Frank Wisner

The Power Elite: Enron and Frank Wisner

On 28 October 1997, Enron Corporation announced the entry of Frank G. Wisner Jr. onto its board of directors. Most of the business press did not find this
untoward and it certainly did not emerge as part of the US discussions  on corruption at the highest level. Frank Wisner, as we know in India, was the
US Ambassador from 1994 until this year and his entry into Enron must be seen in light of the scandal of Dabhol. Enron, like most US corporations, uses its
close association with the state (both its elected and bureaucratic arms) for its own ends.

US campaigns are financed by corporations whose money not only enables politicians to win elections, but it also buys businesses the state’s power
both for domestic subsidies and for the use of US power in the international arena.
Frank Wisner, Jr. was a big catch for Enron Corporation. His lineage is impeccable, since his father, Frank Wisner Sr., was a senior CIA official
(from 1947 until his suicide in 1965) who was involved in the overthrow of Arbenz of Guatemala (1954) and Mossadeq of Iran (1953). Wisner Junior
was well-known in the CIA and he worked as Under Secretary of Defense for Policy and Under Secretary of State for International Security Affairs;
his current boss, Kenneth Lay, Chief Executive Officer of Enron Corporation,
also worked for the Pentagon during the US war in Vi

CIA and Chevron against President of Ecuador

Doch die »New York Times« setzte neulich noch einen drauf-. Der Anführer der UÇK, Hashim Thaci, die Schlange, der Freund des James Rubin, habe mehrere Konkurrenten aus albanischen Reihen liquidieren lassen. Allen voran Ahmed Krasniqi, den Waffenbeschaffer der Exilregierung Ibrahim Rugovas. Krasniqi sollte für Rugova eine mit der UÇK konkurrierende Streitmacht, die FARK, gründen und bewaffnen. Ausgestattet mit etwa 30 Millionen Mark aus den dubiosen Fonds, die Rugovas Exil-Premier Bujar Bukoshi in Bonn gesammelt hatte, fuhr Krasniqi nach Tirana. Was dort geschah, las sich in einem Bericht der »New York Times« so:

Im letzten September hielt die albanische Polizei Krasniqi und seine Helfer an und beschlagnahmte ihre Waffen. An einem polizeilichen Checkpoint wurden er und seine zwei Begleiter erneut angehalten. Drei Bewaffnete mit schwarzen Gesichtsmasken, >die mit albanischem Akzent sprachen, was sie von den Kosovo-Albanern unterscheidet(, befahlen Krasniqi und seinen beiden Begleitern, sich auf den Boden zu legen. )Welcher ist es?~ fragte einer der Killer. )Der in der Mitte<, soll der andere gesagt laben, Der Killer der seine Pistole an Krasniqis Kopf hielt, schoß einmal und dann noch zweimal…

…………………………….

http://home.arcor.de/conzelmannarzt/UCKiminternationalenDrogenundWaffenhandel.htm

http://i0.wp.com/justizalltag-justizskandale.info/wp-content/uploads/2016/01/jefferson_thumb.jpg?resize=300%2C169

Steinmeier eine peinliche Hure der Politik!

Nepotismus Verbrecher Kultur des AA: Das Steinmeier Verbrecher Kartell mit dem Barzani Clan, bei dem Öl Diebstahl der ISIS in Syrien, Irak

Außerdem könnten die USA und die EU, wenn sie in Sachen Transparenz mit gutem Beispiel vorangehen, ein zeichen setzen, so dass vielleicht auch ISIS zukünftig ihre Mitglieder bei der Einreise in die EU offen deklarieren würde, anstatt sie, Überraschung, einfach in Migrationsströme einzumischen, und Migranten aus Syrien würden dann, wenn das Beispiel Transparenz Schule macht und sie zukünftig mal wieder eine Armuts- und Flüchtlingsunterkunft in Deutschland anzünden sollten, die Wände dabei vielleicht nicht auch noch mit Hakenkreuzen beschmieren.

Umständlich und verschwenderisch

 

Das „Bechtel“ Gangster Syndikat der USA und korrupte US Botschafter wie Alexander Dell und Frank Wisner

Schreibe einen Kommentar