Die Medien, Lügen Geschichten des Auswärtigen Amtes von Alexei Navalny bis Boris Nemzow

Westliche Staaten, verhaften ebenso Alle, welche unangemeldete Demonstrationen organisieren, vor allem an wichtigen Politik Plätzen des Öffentlichen Lebens, oder vor der Regierung und dem Parlament. Alexei Navalny wurde wieder einmal für eine nicht genehmigte Demonstration, als bezahlter CIA, EU, Georg Soros Suppen Kaspar festgenommen.

Diese Gestalten organisieren wie die 1-Mann Show: „Syrischen Menschenrechts Beobachtungsstelle“ in London für ganz Serien der erfundenen PR Lügen Shows, was Deutsche Medien 1 : 1 übernehmen, wie der Spiegel, ARD, ZDF und Co.

Aber die Pyschopaten der Lüge, des Mordes und Krieges haben nur noch ein Motto: „Putin war es“

Real sieht die korrupte Hirnlos Deutsche Politik, neben Auslandsbestechung und Betruges nur so aus:

Staatsminister Roth: „Brauchen Stimme einer kritischen russischen Zivilgesellschaft“

04.03.2015

Der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth, ist heute (04.03.) mit Vertreterinnen und Vertretern der russischen Zivilgesellschaft und von Amnesty International zusammengekommen, um über die aktuelle Situation von Nichtregierungsorganisationen in Russland zu sprechen.

AA Bild vergrößern v.l.n.r.: Peter Franck (amnesty international), Tatiana Kursina (Perm-36), Staatsminister Roth, Stefan Melle (Deutsch-Russischer Austausch e.V.), Sergej Lukaschewski (Sacharow-Zentrum Moskau) (© AA ) Überschattet wurde das Treffen im Auswärtigen Amt vom Mord an dem prominenten russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow. Dazu erklärte Roth vor dem Treffen: „Dieser feige Mord hat uns alle tief erschüttert. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen. Ich mache mir große Sorgen, dass das Klima der Feindseligkeit gegenüber Andersdenkenden in Russland noch mehr um sich greift. Umso wichtiger ist das Engagement und die deutliche Stimme einer kritischen russischen Zivilgesellschaft“.

….

Boris Nemzow, wichtiger Partner des Auswärtigen Amtes
Boris Nemzow, wichtiger Partner des Auswärtigen Amtes

Zusammenarbeit mit russischer Zivilgesellschaft ausbauen

Europa-Staatsminister Roth betonte im Anschluss an die Unterredung: „Lebendige, demokratische Gesellschaften sind auf kritische Zivilgesellschaften zwingend angewiesen,

http://www.germania.diplo.de/Vertretung/russland/de/__pr/mosk/roth-russNRO.html?archive=3485768

Die Falschberichterstattungs-Maschinerie läuft nach dem Mord an dem „Kreml-Kritiker“ Nemzow auf Hochtouren, wo wir unter anderem folgende „sinnvolle“ Überschriften in unseren Medien lesen:……………………..

Die Anwesenheit russischer Truppen im Donbass nannte [Nemzow als] „bewiesen“.

Auf ähnliche Behauptungen stürzt sich die Lügenpresse auch in anderenArtikeln.

Kreml-Kritiker Nawalny festgenommen

In Moskau und Sankt Petersburg sollen bei Protesten gegen die russische Führung viele Demonstranten festgenommen worden sein. Bereits zuvor war der Oppositionspolitiker Alexej Nawalny in Polizeigewahrsam gekommen. mehr… Video ]

 

Nawalny, „Demokrat“ made in USA

Die westliche Presse inszeniert den russischen Oppositionellen Alexei Navalny, einen Blogger, der durch die Ned/CIA finanziert wird. Abgesehen davon, dass er nur bei den Bourgeois-Boheme von Moskau und St. Petersburg Gehör findet, verdeckt seine Sichtbarkeit die wahre russische innenpolitische Opposition: im Kreml bereuen viele hohe Beamte die Zeit, als sie ihre Wochenenden im Westen verbringen konnten.

| Rom (Italien)

+
JPEG - 14.6 kB
Alexei Navalny prangert Korruption und Einwanderung an. Er setzt sich mit rassistischen Organisationen gegen Wladimir Putin ein.

Ein Polizist zerschmettert die Tür des Hauses mit einem Mini-Sturmbock, der andere tritt ein mit feuerbereiter Pistole und durchlöchert den Mann mit Kugeln, der aus dem Schlaf gerissen, sich auf einen Baseballschläger stürzt, während andere Polizisten ihre Gewehre auf ein Kind anlegen, das seine Arme hochhält: gewöhnliche „legale“ Gewaltszenen in den Vereinigten Staaten, die von der New York Times vor einer Woche mit Video dokumentiert wurden; die Zeitung spricht von „Blutspuren“, die durch die „Durchsuchungen“ von ehemaligen von der Polizei angeheuerten Soldaten mit den gleichen Techniken wie in Afghanistan oder im Irak verursacht werden.

All dies zeigen uns unsere Mainstream-Medien nicht: eben dieselben Medien, die jedoch auf der ersten Seite den von der russischen Polizei verhafteten Alexei Navalny in Moskau für eine nicht autorisierte Demonstration zeigen. „Ein Affront gegen die demokratischen Grundwerte“, laut dem US-Außenministerium, das seine unverzügliche Freilassung und die der anderen Gefangenen verlangt. Auch Federica Mogherini, Hohe Vertreterin der EU-Außenpolitik, verurteilt die russische Regierung, weil sie „die Ausübung der Grundfreiheiten, die Meinungsfreiheit, Vereinigungsfreiheit und sich friedlich zu versammeln, verhindert“. Alle zusammen in der neuen Kampagne gegen Russland vereint, mit den Tönen des Kalten Krieges, zur Unterstützung des neuen Paladins der „demokratischen Werte“.

Wer ist Alexei Navalny? Wie man in seinem offiziellen Profil lesen kann, wurde er als fellow (ausgewähltes Element) an der amerikanischen Yale Universität im „Greenberg World Fellows Program“ ausgebildet, ein im Jahr 2002 gegründetes Programm, für das jedes Jahr weltweit nur 16 Leute zugelassen werden, um mit ihren besonderen Fähigkeiten „globale Leader“ zu werden [1]. Sie sind Teil eines Netzwerkes von „verpflichteten globalen Führern, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen“, bestehend aus derzeit 291 fellows aus 87 Ländern, die untereinander in Verbindung stehen und alle mit dem American Center von Yale in Kontakt sind.

Navalny ist zur gleichen Zeit Mitbegründer der Bewegung „Demokratische Alternative“, eine der Nutznießer des National Endowment for Democracy (NED), eine leistungsstarke US-amerikanische „private gemeinnützige Stiftung“, die mit den offen oder heimlich auch durch den Kongress zur Verfügung gestellten Mitteln, Tausende von nicht-Regierungs-Organisationen in mehr als 90 Ländern finanziert, um die Demokratie zu fördern.“ [2]. Das NED, ein Ableger der CIA für verdeckte Operationen, war und ist in der Ukraine besonders aktiv. Sie hat dort (nach dem was es selbst schrieb) „die Revolution des Maidan unterstützt, die eine korrupte Regierung erledigt hat, die die Demokratie verhinderte.“ Mit dem Ergebnis, dass mit dem Putsch des Maidan-Platzes, in Kiew eine noch korruptere Regierung eingesetzt wurde, deren demokratischer Charakter von Neonazis vertreten wird, die dort Schlüsselpositionen einnehmen..

.


Das ist der Held von ARD und ZDF! Ein dummer Krimineller und Nazi Faschist

Das obige Video wird man in der verbrecherischen Propaganda von ARD und ZDF selbstverständlich nicht zu sehen bekommen, denn dann würde einer breiten Öffentlichkeit bewusst, wie sie tagtäglich belogen und Nase herum geführt wird und für die eigene Veblödung auch noch zahlen muss………………………..

..https://propagandaschau.wordpress.com/2017/06/14/

http://www.voltairenet.org/article195844.html

[1] Herr Navalny wurde für dieses Programm von Michael McFaul, dem zukünftigen US-Botschafter in Moskau, unterstützt.

[2] „NED, das legale Schaufenster der CIA“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Оdnako (Russland) , Voltaire Netzwerk, 11. Oktober 2013.

Kreml-Kritiker Nawalny festgenommen

In Moskau und Sankt Petersburg sollen bei Protesten gegen die russische Führung viele Demonstranten festgenommen worden sein. Bereits zuvor war der Oppositionspolitiker Alexej Nawalny in Polizeigewahrsam gekommen. mehr… Video ]

ARD und ZDF verbreiten erneut Lügen und Desinformation über Demonstrationen in Russland

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Dass der politisch unbedeutende Rassist Alexey Nawalny von der GEZ-finanzierten Propaganda in ARD und ZDF regelmäßig als „Kreml-Kritiker“ und „einzige Opposition“ Russlands verherrlicht wird, während sein deutsches Pendant Lutz Bachmann von den gleichen moralisch verwahrlosten und korrupten Hetzern monatelang als Gottseibeiuns an die Wand gemalt wurde, ist nur eines von unendlichen Beispielen, mit welcher Verlogenheit und Doppelmoral die offensichtlich-unrechtlichen Informationsverbrecher agieren, wenn es um Russland geht.

Auch anlässlich der neuesten gezielten Provokation Nawalnys, der – unter Bewährung stehend – zum wiederholten Male vorsätzlich gegen das Versammlungsrecht verstieß, um sich von westlichen Medien nach der erhofften Verhaftung als unterdrückter Freiheitskämpfer darstellen zu lassen, haben ARD und ZDF erneut Lügen und Desinformation verbreitet, um ihre seit 2014 betriebene Hetzkampagne gegen Russland fortzusetzen.

Tatsächlich unterscheidet sich das Versammlungsrecht in Russland kaum von dem in Deutschland oder anderen Ländern. Wer hierzulande eine Demo nicht anmeldet oder eine angemeldete Demo aus welchen Gründen auch immer eigenmächtig an einen anderen Ort verlegen will, wird sehr schnell merken, dass das juristische Konsequenzen haben wird, die bis zum kompletten persönlichen Ruin reichen können, wenn es zu Schäden kommt, für die der Demonstrationsveranstalter haftbar gemacht werden kann.

Es ist erst eine Woche her, da haben ein Dutzend „Identitäre“ unangemeldet in Magdeburg demonstriert. Wie nicht anders zu erwarten, laufen nun Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gegen die Beteiligten. Dass die verlogenen Propagandisten von ARD und ZDF – würden sie über den Fall berichten – einen anderen Tonfall anschlagen und die Arbeit der Polizei über den Klee loben würden, selbst wenn diese zu massiver Gewalt hätte greifen müssen, steht vollkommen ausser Frage. Auch Verurteilungen zu Geld- oder Haftstrafen im Wiederholungsfall, würden von Merkels Lügenpresse mit Sicherheit nicht infrage gestellt oder kritisiert….

ARD und ZDF verbreiten erneut Lügen und Desinformation über Demonstrationen in Russland

 

 

Schreibe einen Kommentar