Lügen über Lügen von Thomas de Maizier, Frank-Jürgen Weise: von Pässe aus dem Internet – Flucht unter falschem Namen

Klare Europol Auskunft, Doku’s auch vom BR, hier eine Frontal Doku, wie mit echten Deutschen Pässen, Ausländer ins Land geschleust werden, durch kriminelle Ausländer Clans, was 100 % der Türken und Kurden u.a. betreiben. Thomas de Maizier, Frank-Jürgen Weise Bundesamt für Migration und Flüchtlinge lügen, das man Alles im Griff hat, man alle Identitäten feststellte, was System Lüge von korrupten, kriminellen und inkompetenden Ministern und Leiter der Bundesämter sind.** Der Verfassungschutz gehört lange abgeschafft, wegen peinlicher Inkompetenz, weil man ständig nur auffällt, wenn man wieder eine „Rechte“ Organisation finanzierte, damit die Behörden Ganoven eine Arbeit haben. Man erfindet die „Rechte Gefahr“ wie der NSU Prozeß, Anschläge, Gruppierungen zeigten**
System Schleuser Banden darunter 100 % bei den Kurden, von Steinmeier auch mit dem Verbrecher Clan Barzani aufgebaut.
Gross Drogen Dealer, wurden geduldet, von der Polizei, wie jede Art von Verbrechen
Durchsuchungen bei fünf Polizisten im Fall Anis Amri: Frei weil Kriminelle wie Innenminister Ralf Jäger es so wollte und der peinliche Suppen Kaspar: Heiko Maas, beide SPD
Stand: 29.05.2017

Partner im Schwer Verbrechen: Frank Walter Steinmeier und Massod Barzani

Wer soll den Unfug glauben, von einer neuen Deutschen Aussenpolitik, wenn man überall nur noch Verbrecher finanziert, nach Berlin einlädt.

Im Lügen Meer der Klientel Politik, vollkommen unfähiger Parteibuch Hofschranzen, ignoriert man klare Europol Auskünft, lügt herum, obwohl Alles seit 30 Jahren bekannt ist.

Die korrupte EU finanziert sogar die Doppelte Identitäten, was im Kosovo und Albanien besonders deutlich wird, wo amtierende Bürgermeister bis zu 5 Identitäten haben. Marode Institutionen seit Jahren in Deutschland, wo der Verfassungschutz, sogar die „Rechte Gefahr“ erfand, finanzierte, ebenso die Kriminellen rund um die SPD Banden mit der AntiFA.

EU finanzierte Wahl Systeme: Kosovo has 1.7m citizens and 1.9m voters: Albania has 2,8 Citizens and 3,7m voters and 4,4m ID Cards

Pässe, EUROPOL

Thomas de Maizier, Frank-Jürgen Weise Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: “ es gibt keine Doppelte Identät“

Pässe aus dem Internet

Flucht unter falschem Namen

Politik | Frontal 21 Pässe aus dem Internet

Flüchtlinge besorgen sich über soziale Medien wie beispielsweise Facebook echte deutsche Pässe und reisen per Flugzeug ein. Europol spricht von einem wachsenden Geschäftsmodell.

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Noch im Januar dieses Jahres hatte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) verkündet, dass es gelungen sei, das Migrationsgeschehen zu ordnen und zu steuern sowie die Zahl derjenigen zu begrenzen, die nach Deutschland kommen. Doch Recherchen von Frontal 21 zeigen, illegale Einreise und Missbrauch von Dokumenten sind weiter möglich – sogar Normalität.

Die Bundesregierung räumt auf Nachfrage ein: Die Fluchtroute mit dem Flugzeug von Griechenland nach Deutschland werde intensiv genutzt. Allein im vergangenen Jahr seien etwa 4000 Personen auf griechischen Flughäfen von der Beförderung ausgeschlossen worden. Dies bedeute gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von über sechs Prozent. Hinzu kämen rund 6000 unerlaubte Einreisen, die an deutschen Flughäfen festgestellt worden seien.

Handel mit echten Pässen und anderen Dokumenten

Der Handel mit Ausweisdokumenten geht jedoch noch weiter, wie die Frontal 21-Recherchen zeigen. Immer häufiger sind Händler nicht nur an echten Pässen interessiert, sondern wollen sämtliche Dokumente wie Versicherungskarte und Bankkarte – quasi ein „Profipaket“, mit dem Terroristen einreisen und untertauchen könnten. Das Bundesinnenministerium versichert, es habe die Gefahr im Blick.

Dagegen bemängelt der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, bestehender Gesetze würden nicht ausreichend angewendet: „Ich habe manchmal den Eindruck, dass Herr de Maizière sich damit zufrieden gibt, wenn Dinge im Bundesgesetzblatt geregelt sind.“ Der Bundesinnenminister verkenne aber, dass er dafür verantwortlich sei, die Dinge auch konsequent umzusetzen. Lischka fordert etwa eine Verschärfung der Grenzkontrollen an europäischen Flughäfen, um illegale Einreisen zu verhindern: „Wenn man die Fingerabdrücke kontrollieren würde bei der Einreise, dann würde sich sehr schnell herausstellen, ob die Person zu diesem Pass gehört.“ Nur so könne man Schlupflöcher schließen.

Politik | Frontal 21 Terrorgefahr durch gefälschte Ausweise

Polizeibehörden warnen: Islamisten nutzen falsche Papiere zur Terrorfinanzierung. Banken und Ämter sind oft …

Videolänge: 8 min
Datum:
 Footer mit Inhaltsangabe
***