Dumm Schnacker der Deutschen Politik, wie billige Nachplabber Kinder Maschinen: Steinmeier, Wolfgang Ischinger, die Grünen Verbrecher Bande

Kleiner Rückblick, über den Wahnsinn, das man so korrupte und dumme Politiker in Deutschland hat im Auswärtigen Amte, in der Politik, 100 erte unnützer Think Tanks und Institutionen, wo die dümmsten Ratten sich austoben dürfen. Was die Amerikaner heute schreiben, war damals schon allgemein bekannt, aber Geschichte, Erfahrung wurden ignoriert, weil man die Bodenschätze überall nur stehlen wollte, wie Wolfowitz auch damals sagte. Trotzdem wollte Angela Merkel, ihr Hofschranzen Apparat damals mitmachen und später auch als Mitglied der Schleuser Mafia, für die Dümmsten der Welt und deren arachische Raubzüge nun auch nach Europa

Einfach peinlich, was sich höchste Amtsträger in den USA nennen, einem Konsortium von Dumm Kriminellen! Selbst Beduinen Söhne warnten Europa, vor dem verbrecherischen Krieg in Libyen, Syrien, wo man Auftrags Mörder losschickte des MI6, welche nun das Attentat in Manchester organisierten.

Gaddafi warnte Europa 2011 vor Terrorangriffen

von Freeman am Mittwoch, 24. Mai 2017 , unter , , , | Kommentare (19)

 

Der Terrorangriff in Manchester durch einen radikal islamischen Selbstmörder, sowie alle anderen tödlichen Terroranschläge in Europa, sind das direkte Resultat der kriegerischen Interventionspolitik der NATO in Nahen Osten und Nordafrika. Diese schrecklichen Konsequenzen müssen die Menschen in Europa endlich verstehen, dass ihre Regierungen die wirklichen Verursacher…

 

USA Moralischer Bankrott

Wie im Irak, Afghanistan landen die meisten Waffen bei dem erfundenen Gegner, denn ein Feind den es nicht gibt, ist der beste Feind. Wie im Kosovo, als 9 Container mit Waffen, Funk Geräten die Amerikaner an der Grenze zu Mazedonien abwarfen, für die Terroristen in Mazedonien in 2001, wo Joschka Fischer der MPRI Söldner Truppe auch noch Immunität gab, für Waffen und Drogen Transporte quer durch Deutschland.

Gelder in den Schwarzen Löchern des Nepotismus, verschwinden zulassen, die einzige Aussenpolitik, wie ein billiger Bank Räuber. 2009: Nato-Experte Hamilton: „Deutscher Trend zur Scheckbuch-Diplomatie macht Sorgen“

Frühere Kanzlei Chefs wie , Colonel Lawrence Wilkerson outen die Verbrecher des US Departmen of State, als vollkommen inkompetend und dumm. „Ex-State Dept exec: US leadership is inept & incompetent, incl. president “

Idioten regieren die USA, was sogar Insider Amerikaner inzwischen schreiben und immer dabei: Gestalten wie Steinmeier, Peter Struck, die Grünen Pädophilen Bande!

But it was not to be. By the end of the Bush years, Rice’s reputation lay largely in tatters. “There was a time when,” New York Times correspondent Helene Cooper wrote in September 2007, “perhaps more than Hillary Rodham Clinton or Barack Obama, Condoleezza Rice seemed to have the best shot at becoming the first woman or the first African-American to be president.”

Ex-Secretary of State Condoleezza Rice

Accounts of the early Bush years, particularly following 9/11, showed that Rice was an incompetent manager of the National Security Council process, unable or unwilling to withstand the onslaught of wondrously reckless and short-sighted advice provided by Vice President Dick Cheney, Defense Secretary Donald Rumsfeld and Paul Wolfowitz………….

https://consortiumnews.com/2017/05/12/the-glorious-return-of-condi-rice/

null
Wesley Clark über die Verbrecher des US Department of State

Natoeinsatz in Afghanistan: „Konflikt verschlimmert“

Thomas Pany 11.04.2014

Britischer Historiker: Stammesführer nutzen westliche Militärs für Clankämpfe aus

 

Grosses Lager mit US-Waffen bei ISIS gefunden

von Freeman am Mittwoch, 14. Oktober 2015 , unter Irak, Terror, USA | Kommentare (2)

Laut irakischen Medienberichten wurden die Waffen am vergangegen Wochenende in der Nähe der Stadt Fallujah entdeckt und sie wären von den Amerikanern aus der Luft abgeworfen worden.

Das Pentagon hat am Montag bestätigt, das irakische Militär hat ein grosses Lager mit US-Waffen und Raketen im Besitz der ISIS gefunden. Die Entdeckung des Waffenlager fand statt, als die irakischen Militärkräfte Gebiete zurückerobert haben, die vorher von der ISIS kontrolliert wurden. Darunter fand man neben grossen Mengen an Munition, auch modernste TOW II Panzerabwehrraketen….

Die Grünen Partei ebenso als Ober Pädlphilen Partei, und bei den Amerikaner da ist Alles sehr gut gemischt, wie im EU Parlament der korrupten Dumm Heurschrecken des Betruges.

kemal atatuerk farbig oelÜber das seitens Erdoğan heraufbeschworene Unheil in der Region sind sich die Fachleute einig: Lüders – Erdogan provoziert unabsehbare Krise[Deutschlandfunk], aber seine Machtgeilheit kennt kaum Grenzen. Sein

USA - EU - Bin LadenUSA IS Terrorist

ISIS Colonel was Trained By Blackwater and U.S. State Department for 11 Years

Op-Ed by Cassius Methyl

isis-colonel-trained-by-ISIS

A former police commander from Tajikistan was featured in an ISIS video recently where he admitted he was trained by the U.S. State Department and former military contractor Blackwater all the way up until last year.

At a Blackwater facility in North Carolina, Col. Gulmurod Khalimov received “counter-terrorism training.”


“From 2003-2014 Colonel Khalimov participated in five counterterrorism training courses in the United States and in Tajikistan, through the Department of State’s Diplomatic Security/Anti-Terrorism Assistance program,” said US State Department spokeswoman Pooja Jhunjhunwala.

According to CNN’s fearmongering report, “The program is intended to train candidates from participating countries in the latest counterterrorism tactics, so they can fight the very kind of militants that Khalimov has now joined.”

In the video he spoke in Russian, giving a speech perfect for a mainstream media report: “Listen, you American pigs, I’ve been to America three times. I saw how you train soldiers to kill Muslims…we will come to your homes and we will kill you.”

What kind of extensive training spans 11 years and what did this person actually learn? Why and how did this person receive Russian training while simultaneously being deeply connected to the U.S.?

If you need more proof that the U.S. government doesn’t have a strategy to deal with ISIS, here it is. It doesn’t get much more blatant than this. The group has captured billions of dollars in American-supplied military equipment, is expanding its territory despite the western world bombing it, and recently leaked documents prove the U.S. predicted — even encouraged — the creation of ISIS. All the while, U.S. trained fighters continue to join the ranks of the ‘Islamic State,’ using weapons that American taxpayers paid for, against other forces equipped with U.S. financed military equipment. Seems legit.

http://theantimedia.org/isis-colonel-trained-by-blackwater-and-us-state-department/


die neue Super Kanone der Bundesmarine, muss man nach einem Schuss gut mit dem Wasserschlauch kühlen. Rüstungs Betrug in Tradition von Rheinmetall und EADS Konsorten. Technischer Murks in Tradition inzwischen mit den Ja-Sager Offizieren.

Schlepper_Afrika_Italien_Deutsche_Marine_Fregatte

Erdogan Familie: Calik
Erdogan Familie: Calik

Sunday, August 18, 2013.max

Terroristen Toyota: US Finanziert
Terroristen Toyota: US Finanziert

Das US Finanzministerium untersucht wer Daesh beliefert
Das US Finanzministerium untersucht wer Daesh beliefert

Neueste Toyata Modell, davon 800 Stück angeblich in Australien gestohlen, wo wohl niemand die Story glauben wird.

UIS Pass: Kumanova Terrorist Beg Rizaj, im Auftrage der USA in Syrien als Terroirste unterwegs
UIS Pass: Kumanova Terrorist Beg Rizaj, im Auftrage der USA in Syrien als Terroirste unterwegs
What Did Tajikistan’s ISIS Colonel Learn From His American Training?
Part of channel(s): Syria (current event)

The senior Tajikistan police official who apparently defected to ISIS had taken part in United States training on five seperate occasions, a State Department official has said.

U.S. Ambassador to Tajikistan Susan Elliott posing with two OMON officers in 2013.

Colonel Gulmurod Khalimov, the head of the Ministry of Interior special forces OMON units, claimed in his ISIS promotional video that he gone to the U.S. three times for counterterrorism training, including with American mercenary firm Blackwater. „Listen, you American pigs: I’ve been to America three times. I saw how you train soldiers to kill Muslims,“ he said. „You taught your soldiers how to surround and attack, in order to exterminate Islam and Muslims.“…..

And it will also be interesting to see how this episode affects U.S. military policy in Central Asia. On the one hand, for those inclined to see a danger of Islamist militancy, it provides clear evidence of the threat. But on the other, if U.S. policymakers have been unmoved by their proxies committing human rights violations in remote corners of Tajikistan, a defection to ISIS makes a much more vivid statement about the risks of training repressive security forces.
http://www.eurasianet.org/node/73666

http://www.liveleak.com/view?i=a80_1433154537

us_propaganda-31

USA, EU, Berliner korrupte Super Nazi in der Ukraine durch Putsch
USA, EU, Berliner korrupte Super Nazi in der Ukraine durch Putsch
War on ISIS
War on Terror!

If nothing of the above wakes you up you can simply go back to Sheep.

Trauer bei den EU und Berliner Kriegs Ratten des Todes: Zbigniew Brzezinski: Al-Qaeda’s Godfather Is Dead – Good Riddance

Trauer bei den kriminellen Kriegsratten in Berlin, von Wolfgang Ischinger, Frank Walter Steinmeier, Angela Merkel, Joschka Fischer, die Grünen Pädophilen Bande und einem unendlichen Rattenschwanz von Dumm Kriminellen, welche der CIA und Georg Soros kauften in Brüssel und in der Welt. Nichts aus der Geschichte gelernt, die Grundlage einer Aussenpolitik aber abzocken ohne Ende in der Welt, auch bei den Betrugs EADS Geschäften, mit Eurofigher und Co.! Man folgte der Hitler Politik des Verbrechens, von der kriminellen Familie Bill und Hillary Clinton, Frank Wisner, oder den NeoCons Thesen von Zbigniew Brzenisnki, der sogar das üble „Pol-Pot“ Regime in Kamboscha unterstützte, China ebenso dazu aufforderte, wo 1,6 Millionen Menschen zum Spaß, für eine neue Kultur ermordet  wurden. **

In Afghanistan, gab es sogar viele Jahre eine grosse Hipie Kolonie, wo Toleranz in der Bevölkerung ganz groß geschrieben wurde, Frauen ohne Problem wie in Indonesien ebenso damals zur Schule gingen.

Bin Laden und Al Kaida

Die verlorenen Söldner der CIA.

Afghanistan Einsatz als Schutzherr der Drogen Barone wie General Fahim

Der Sicherheitsberater von Ex-US-Präsident Jimmy Carter, Zbigniew Brzezinski, ist am Freitag im Alter von 89 Jahren in Virginia gestorben. Dies berichtete seine Tochter Mika in der Nacht auf Freitag in sozialen Netzwerken. Er war unter anderem als russlandfeindlicher Politikwissenschaftler bekannt.

Bildergebnis für Zbigniew Brzezinski bin laden

1981, nachdem die Russen in Afghanistan einer berfreundeten Regierung in Kabul zu Hilfe eilten.

Al-Qaeda’s Godfather Is Dead – Good Riddance

The ruthless U.S. imperialist Zbigniew Brzezinski died last night. Good riddance.

Brzezinski was the godfather of al-Qaeda and similar groups.

As National Security Advisor of U.S. President Jimmy Carter Brzezinski devised the strategy of using religiously motivated radical militants against secular governments and their people. He sent Saudi financed Wahhabi nuts to fight the government of Afghanistan before the USSR intended to send its military in support that government. His policy of rallying Jihadis (vid) caused millions of death. Brzezinski did not regret that:

What is most important to the history of the world? The Taliban or the collapse of the Soviet empire? Some stirred-up Moslems or the liberation of Central Europe and the end of the cold war?

Brzezinski hailed from a Polish nobility family in Galicia, now west Ukraine. (Galicia is, not by chance, also the place of origin of today’s Ukrainian neo-nazis.) The family fled Poland after its German/Soviet partition and and the socialization of the vast nobility properties during and after the second world war. Zbigniew Brzezinski hate of anything socialist and Russian derived from that.

The 9/11 attacks, the war on Syria, the recent massacre in Manchester and the murder of 28 Copts yesterday in Egypt are direct consequences of Brzezinski’s „some stirred-up Moslems“ strategy of exporting revolutions. The growth of the fundamentalist Saudi Wahhabi creed, a danger to all mankind, was prepared and propagated by him.

May he burn in hell – soon to be joined by the other „total whore“ and fellow war criminal Henry Kissinger,

Posted by b at 05:31 AM | Comments (58)

Die »Zweite Chance«

reagan_taliban_1985

Das 1997 veröffentlichte Buch »The Grand Chessboard« (Das große Schachbrett), Brzezinskis Hauptwerk, gewährt einen tiefen Einblick in die langfristigen Interessen US-amerikanischer Machtpolitik. Es enthält einen analytischen Abriß der geopolitischen Zielsetzungen der Vereinigten Staaten für einen Zeitraum von 30 Jahren.

In der deutschen Übersetzung heißt das Buch »Die einzige Weltmacht«.[1] Dieser Titel bezeichnet den ersten Grundsatz, nämlich den erklärten Willen, die »einzige« und – wie Brzezinski es nennt – sogar »letzte« Weltmacht zu sein. Noch entscheidender ist jedoch die zweite Prämisse. Derzufolge ist Eurasien »das Schachbrett, auf dem der Kampf um globale Vorherrschaft auch in Zukunft ausgetragen wird«. (S. 57)

Bildergebnis für Zbigniew Brzezinski bin laden

Rohrabacher’s Pressler moment


Dana Rochrabacher with Taliban

Washington Report on Middle East Affairs, November/December 1996 issue

Rogue Statesman

by R. Scott Moxley

„[Rohrabacher] says the Taliban are devout traditionalists—not terrorists or revolutionaries. He believes a Taliban takeover [of Afghanistan] would be a positive development.“

… „Listen! Hold on!“ said Rohrabacher. „I am a bigger expert on Afghanistan than any member of Congress.“ …

A November/December 1996 article in Washington Report on Middle East Affairs reported, „The potential rise of power of the Taliban does not alarm Rohrabacher“ because the congressman believes the „Taliban could provide stability in an area where chaos was creating a real threat to the U.S.“ Later in the article, Rohrabacher claimed that:

Taliban leaders are „not terrorists or revolutionaries.“

Media reports documenting the Taliban’s harsh, radical beliefs were „nonsense.“

The Taliban would develop a „disciplined, moral society“ that did not harbor terrorists.

The Taliban posed no threat to the U.S.

Rogue Statesman

Wenn die NATO auftaucht, wird vor allem überall die Bildung vernichtet, Wälder, Parks Kultur.

Afghanistan 1967 – unglaubliche Bilder ….

Die News ist auf Türkisch, aber klickt euch einfach durch die Foto-Gallerie. Das ist Afghanistan 1967, bevor die Amis die Saudis und Taliban nach Afghanistan brachten …
http://www.milliyet.com.tr/fotogaler…-bir-ulkeydi/1

Unglaubliche Bilder, die einen traurig und wütend machen angesichts dessen, was die Amis aus Afghanistan gemacht haben!

Die USA sind mit schuldig an diesen Entwicklungen von heute, da sie die Taliban mit Milliarden unterstützt und zudem die grössten Extremisten aus Saudi-Arabien extra dorthin gekarrt und ausgebildet haben.

Afghanistan wäre heute ein ganz anderes Land, wäre es unter der Sowietunion geblieben und hätten sie die Chance gehabt, sich weiter zu entwickeln.

Staaaten Vernichtung, mit Massakern an der Zivil Bevölkerung, Zerstörung der Infrastruktur vom Balkan bis zum Irak.

Weitere Interviewpartner in “Fear Not the Path of Truth” sind der einheimische irakische Soziologe, Amir Alani und sein Sohn Feurat Alani, dessen preisgekrönte Dokumentation “Fallujah: a lost generation?” aus dem Jahr 2011 über die gesundheitlichen Folgen international grosse Aufmerksamkeit erregte sowie Dr. Intisar Ariabi, frühere Leiterin der Pharmazie-Abteilung des Yarmouk Teaching Hospital in Baghdad und derzeitige Direktorin der The Cancer and Birth Defects Foundation und Co-Autorin der Studie Cancer, Infant Mortality and the Birth Sex-Ratio in Fallujah, Iraq 2005-2009. über das Auftreten von Krebs, Geburtendefekte und Kindersterblichkeit in der Region in den Jahren 2005 bis 2009.

Weitere Interviews führte Caputi mit Prof. Noam Chomsky und mit Paul Atwood, Autor des Buches “War and Empire: The American way of life” sowie Dirk Adriaensens.

Die Dokumentation Fear Not the Path of Truth auf Vimeo

Die Geburtsstunde des islamistischen Terrorismus als geopolitische Waffe

Afghanistan-Veteran Charlie Wilson Hallodri mit Hang zur Außenpolitik

Anzeige

Wie der verstorbene Charlie Wilson einst durchsetzte, dass die USA die Mudschaheddin in Afghanistan gegen die Sowjets unterstützten.

Ein Nachruf von Reymer Klüver

 

Es gibt kaum einfache Kongressabgeordnete, aus deren Leben der Stoff für einen Hollywood-Film geworden ist. Der legendäre Mr. Smith vielleicht – aber der aufrechte Senator, den einst James Stewart spielte, war eine komplette Erfindung. Das kann man von Charlie Wilson nicht behaupten.

Im Gegenteil: Nicht wenige sagen, dass der Film Der Krieg des Charlie Wilson mit Tom Hanks in der Hauptrolle das pralle Leben des Titelhelden noch sehr zurückhaltend darstellt.

In jedem Fall hat der Streifen aus dem Jahr 2007 dem früheren demokratischen Kongressabgeordneten Charles Nesbitt Wilson aus der Kleinstadt Lufkin in Texas spät, aber verdient den Ruhm verschafft, der ihm gebührt: Nur ihm war es in den achtziger Jahren zu verdanken, dass die USA die Mudschaheddin in Afghanistan aufrüsteten und so in die Lage versetzten, die sowjetischen Besatzer in einem zähen Krieg aus ihrem Land zu vertreiben.

„Das hat er allein geschafft“, sagte damals der pakistanische Präsident Zia-ul-Haq.

Anzeige

Am Mittwoch ist Wilson gestorben. Er wurde 76 Jahre alt.

Tatsächlich verhält es sich mit seiner Lebensleistung so, wie es der Film schildert. Nach einem – durch eine Freundin vermittelten – Besuch Wilsons in einem afghanischen Flüchtlingslager in Pakistan nutzte er seine Position im Haushaltsausschuss des Repräsentantenhauses, der für Rüstungsausgaben zuständig ist, um den Mudschaheddin im Laufe der Jahre Milliarden Dollar an geheimer Waffenhilfe zu verschaffen.

Als besonders wirkungsvoll erwiesen sich damals die Stinger-Raketen, die er den Kämpfern gegen den Widerstand des militärischen Establishments in Washington besorgte.

Die texanische Sicht auf Ereignisse

Das Argument, dass die Aufrüstung der Widerstandskämpfer in Afghanistan das Erstarken der islamischen Fanatiker dort erst ermöglicht habe, wischte Wilson stets beiseite: Die Mudschaheddin im Kampf gegen die Sowjets alleinzulassen, „wäre so gewesen, als hätten wir die Sowjets im Zweiten Weltkrieg nicht mit Waffen gegen Hitler versorgt“.

Tatsächlich setzte sich Wilson nach dem Abzug der Sowjets – vergeblich – für massive Wiederaufbauhilfe in Afghanistan ein.

Wilson war gewiss kein strategischer Kopf, er hatte eine eher texanische Sicht der weltpolitischen Ereignisse: „Ich glaube, wir sind den Russen was schuldig“, antwortete er auf die Frage, warum er sich so für den Kampf der Mudschaheddin stark machte. Schließlich hatten die Russen die Nordvietnamesen im Vietnamkrieg mit Waffen versorgt.

Ehe er daran ging, die Weltpolitik zu verändern (aber auch noch danach), beruhte Wilsons Ruhm mehr auf Erfolgen in anderen Gebieten. In der US-Hauptstadt und in seiner texanischen Heimat war er allgemein unter seinem Spitznamen Good Time Charlie bekannt, was seinen Hang zu Partys mit reichlich Alkohol und deutlich jüngeren Frauen vornehm umschrieb.

Wilson ließ es ein Leben lang krachen. Erst gegen Ende seiner Laufbahn – 1996 verzichtete er auf eine neuerliche Kandidatur -, wurde es stiller um ihn. Wilson erkrankte schwer und bekam 2007 ein neues Herz.

Mit nackten Frauen im Whirlpool

In seinen wilden Jahren aber hat er mindestens zwei Autos in nächtlichen Unfällen zerlegt. Die Sekretärinnen in seinem Büro im Repräsentantenhaus wurden im Kongress Charlie’s Angels genannt, frei nach den Schönheiten in der damals bekannten Fernsehserie Drei Engel für Charlie.

Dass er den Einsatz von Wahlkampfspenden großzügig auslegte, hat ihm ein Strafgeld von 90.000 Dollar eingebracht. Seinen Freundinnen gab er mit Vorliebe Spitznamen: Schneeflocke etwa, Tornado oder auch Knallfrosch. In Las Vegas stieg er mit unbekleideten jungen Frauen in einen Whirlpool…..

http://www.sueddeutsche.de/politik/afghanistan-veteran-charlie-wilson-hallodri-mit-hang-zur-aussenpolitik-1.59833

**

The Real Story of Zbigniew Brzezinski That the Media Isn’t Telling

Posted: 27 May 2017 09:00 PM PDT

Zbigniew Brzezinski, former national security advisor to President Jimmy Carter, died Friday at a hospital in Virginia at the age of 89. Though the New York Times acknowledged that the former government advisor was a “hawkish strategic theorist,” misrepresenting his legacy as one of otherwise infinite positivity may not be as easy as the establishment might like to think. As the United Kingdom plays around with levels of the so-called “terror threat” following a devastating attack by an ISIS-inspired individual — and as the Philippines goes into an almost complete state of martial law following ISIS-inspired destruction — Brzezinski’s timely death serves as a reminder to seek a deeper understanding of where modern terrorism originated in the first place.