Roma „Fachkräfte“ auf Einbruch Tour in Deutschland ein 500 Personen starker Clan aus Kroatien

Ist ja Alles länger bekannt, das diese Banden, sogar Bettell, Diebstahl und Einbruchs Schulen haben und in Luxus Villen in London, Rumänien, Rom leben. In Deutschland hat man ihnen in Hamburg komplette Strassen Züge zur Verfügung gestellt, inklusive kostenloser Krankenhaus Versorgung. EU und OSCE haben eine Extra Betreuungs Mafia vor Jahren eingerichtet, wo die Politik NGO’s alle Gelder stehlen, als Schleuser arbeiten, diverse NGO’s entsprechend finanziert werden. Hoch gefährliche Leute, welche ihr Unwesen mit Hilfe korrupter Politiker ausüben. Wo sind die vielen Millionen der EU, OSCE verblieben?
Die ROMA Mafia mit Luxus Villen und Schleuser Organisationen wie Kinder Handel

/en/file/show/Imperial palace exterior shot 9blcok.JPG

Roma Schlösser, teilweise mit Goldenen Wasser Hähnen, auch auf Mallorca organisiert, inklusive Mord und Kinder Handel

Interpol lässt in Rumänien, Albanien und Mazedonien die „Roma“ Kinder und Schleuser Mafia auffliegen

Ende für Familienclan auf Beutezug

Gegen zahlreiche Angehörige eines rund 500 Mitglieder zählenden Clans wird wegen Einbrüchen in ganz Europa ermittelt. Bisher wurden fast nur weibliche Täterinnen gefasst. Das Polizeipräsidium München gab Einzelheiten dazu bekannt.

Von: Peter Kveton und Henning Pfeifer

Stand: 22.05.2017 |Bildnachweis

Einer Münchner Zivilstreife waren im Januar 2016 im Münchner Stadtteil Lehel drei Mädchen aufgefallen, die schnell, geschickt und mit dem passenden Werkzeug eine Haustür aufbrechen wollten. Bei der Festnahme der 14, 15 und 19 Jahre alten jungen Frauen seien gefälschte Papiere gefunden worden, so die Münchner Polizei.

Bandenkriminalität Münchner Polizei deckt europaweit agierende Einbrecherbande auf

Anzeige

  • Zwei Polizisten beobachten zufällig drei Mädchen dabei, wie sie in eine Wohnung in München einbrechen – und bringen damit umfangreiche Ermittlungen ins Rollen.
  • Nun haben die Beamten mehr als 20 Personen überwiegend in Deutschland festgenommen. Auch zwei Drahtzieher konnten in Kroatien geschnappt werden.
  • Die Einbrecher sind offenbar in einem europaweit verzweigten Familienclan organisiert, der durch Verwandtschaft und Heirat miteinander verwoben ist.
Von Birgit Kruse

 

Durch einen Zufall ist es der Münchner Polizei gelungen, einen europaweit agierenden Einbrecher-Clan hochgehen zu lassen. Etwa 20 Frauen und zwei Drahtzieher seien in Deutschland und zwei Hintermänner in Kroatien festgenommen worden. Jedoch sei damit erst einem Arm des „Kraken“ das Handwerk gelegt, heißt es von Seiten der Polizei. Es handele sich um einen weit verzweigten Familienclan, der mehr als 500 Mitglieder haben soll. Sie sollen für zahlreiche Wohnungseinbrüche in München, wohl aber auch bundesweit verantwortlich sein. „Wir gehen davon aus, dass diese Gruppierung in Deutschland während der Dauer der Ermittlungen (von Sommer 2016 bis heute; Anm. d. Red.) für nahezu jeden fünften Einbruch infrage kommen kann“, sagt Reinhold Bergmann, Leiter des Kommissariats für Organisierte Einbruchskriminalität.

Mitglieder des Clans konnten in Gelsenkirchen, Münster, Villingen-Schwennigen, Hannover und Frankfurt gefasst werden. Nachdem der Clan seinen Aktionsradius im Sommer 2016 ins spanische Bilbao verlegt hatte, arbeiteten die Ermittler mit den dortigen Kollegen sowie mit Europol und Eurojust zusammen. So konnten auch dort Mitglieder der Gruppierung festgenommen werden.

Polizei nimmt bayernweit operierende Einbrecherbande hoch

Sie arbeitete offenbar auf Bestellung und brachte 80 Tonnen Buntmetall ins Ausland. 21 der 42 Tatverdächtigen sind bereits in Haft. Von Martin Bernstein mehr …

Der Zufall hatte die Polizei auf die Spur der Bande gebracht. Zwei Polizeibeamte beobachteten im Januar 2016, wie drei Mädchen gerade dabei waren, eine Haustüre aufzubrechen. Dabei gingen sie nach Angaben der Polizei äußerst professionell vor. Auch das passende Werkzeug hatten sie dabei.

Obwohl die Mädchen falsche Papiere bei sich hatten, konnten die Beamten ihre Personalien über die Polizei-Datenbank klären und so feststellen, dass die Einbrecherinnen einer Großfamilie angehören, deren Mitglieder europaweit in Häuser und Wohnungen einbrechen. Alleine den drei Mädchen und den weiteren in München lebenden Teilen des Clans rechnet die Polizei 13 Einbrüche im Raum München zu. Die Clan-Mitglieder stehen nach Angaben der Polizei auch in Verdacht, für zahlreiche weitere Taten in der Region verantwortlich zu sein.

Anzeige

Einbrecher werden sogar zwischen Familien ausgeliehen………………..

Das erbeutete Geld fließt offenbar nach Kroatien. Dort konnten die Münchner Beamten, die nach einem Rechtshilfegesuch nach Kroatien gereist waren, in zwei Villen Schmuck und Gegenstände im Wert von etwa 100 000 Euro sicherstellen. Auch die beiden mutmaßlichen Clan-Chefs konnten mit Hilfe der kroatischen Polizei verhaftet werden.

Einbrecherbande dank Katzenkamera gefasst

Die Diebe waren europaweit aktiv und schlugen auch in München zu – bis der Bandenchef versehentlich in die Kamera schaute. Von Martin Bernstein mehr…

……………………………
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/bandenkriminalitaet-muenchner-polizei-deckt-europaweit-agierende-einbrecherbande-auf-1.3516785
Alles ist seit Jahren bekannt, wo es sogar Tode gab bei internenen Streitigkeiten in Mallorca. siehe auch Mazedonien, wo man im Parlament vertreten ist und illegale Reise Bueros hat.Roma Organisationen sind fester Bestandteil von Verbrecher Kartellen, mit schlimmsten Kinder Verkauft auch an die Organ Mafia.

Immer das selbe Bild und Massen Vergewaltigungen der eigenen Minder jaehrigen Kinder, durch Verkauf an Dritte, was eine alte Tradition ist, und bei Polizei Behoerden ebenso bekannt ist. In Rumaenien beginnt nun ein Prozess. Massive Pruegel, gegen die eigenen Kinder, wenn sie nicht genuegend gestohlen und erbettelt haben. Schwangere Kinder bei den Romas, welche nicht einmal 14 Jahre sind, ein gut bekanntes Thema und eine Tradition, wie die Ethnie sich so selber darstellt.

EU Programme und dubioser Deutscher NGO s, versuchen wie so oft damit Geld zu verdienen, staat Ordnung zu schaffen.

Vergewaltigungen von Kindern und Zwangs Heiraten unter den Romas

Werden Roma in Europa gezwungen nach dem Gesetz zu leben 

Sintis und Roma in Italien: Zuhälter ihrer Kinder und Profi Diebe

Italien wirft das Rumänische Gesindel wie auch Roma und Sinti raus ( 1 2)

Der Mhallamiye-Kurden Verbrecher Clan in Berlin: – Ihre Verachtung für uns ist grenzenlos

Die Polizeigewerkschaft spricht schon von „rechtsfreien Räumen“ in Duisburg: Familienclans von Roma und Libanesen, dazu noch Rockerbanden halten mit Massenschlägereien und anderen Straftaten die Polizei in Atem. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf 632

Glänzende Prunkbauten für reiche Roma

In Rumänien wetteifern wohlhabende Roma um die eindrucksvollste Schmiedekunst auf ihren riesigen Prunkvillen. Ihr Vermögen haben die Besitzer der neuen Bauten jedoch anscheinend nicht mit dem Traditionshandwerk gemacht. Woher die vorhandenen Mittel stammen, darüber wird spekuliert.

http://www.welt.de/vermischtes/article2702095/Glaenzende-Prunkbauten-fuer-reiche-Roma.html