Fake News gegen Donald Trump, aber real hat er 807 Gerichts Verfahren am Hals, wegen Immobilien Betrug vor allem

Die Deutsche Betrugs Bank: Deutsche Bank ist natürlich Partner von Donald Trump und seinen vielen Bankrott und Betrugs Immobilien Geschäften. US Mafia Clan Nr. 1 ist direkter Partner der Hillary und des Bill Clintons. Super Wettrennen, zwischen einem total kriminellen Clan der Clintons und einem Berufsbetrüger: Donald Trump und korrupter Partner der Deutschen Bank, von Goldman & Sachs.

35 Seiten aufgelistet, mit 807 Gerichts Klagen gegen Firmen von Donald Trump, oder persönlich

2017-0032.pdf         Trump Naked Emperor Sued by ~800 in NY State      March 18, 2017

https://cryptome.org/2017/03/trump-800-emperor-naked.pdf

TOP 1 Mafia US Clan: Gambino, Janes Traficant jun. Hillary and Bill Clinton’s ties to the US Mafia

Hillary Clinton met Giovanni Gambino, the son of heroin kingpin Francesco ‚Ciccio‘ Gambino and the cousin of Carlo Gambino – the boss of the notorious crime family and one-time head of the American Mafia’s governing body – while campaigning for the the presidential election she failed to get into…..

http://nypost.com/2015/09/16/hillary-to-visit-notorious-mob-mansion-for-fund-raiser/

Iranische MEK Terroristen, die CDU Partner der Mafia, Asylanten Abschiebungen, die Deutsche Pleite Politik

Die korrupte FBI Direktoren Familie des James Comey, der 6 Millionen von Lockheed & Martin erhielt, und die Hillary Clinton Foundation

 


Edi Rama finanziert den Wahlkampf der Verbrecherin: Hillary Clinton und reist nach New York

Clintons Todesliste wird länger
Saturday, Feb 25th 2017 7PM 0°C 10PM 0°C 5-Day Forecast
+99
NEW ARTICLES
Top
Share

Die Familie des FBI Direktors James Comey, profitierte direkt von der Hillary Clinton Foundation, einem Erpressungs Kartell. Man war dort  James Comey, kassierte Millionen von Lockhed & Martin, eines der grossen Betrugs- Rüstungs Firmen, welche Milliarden an Bußgelder schon zahlen mussten. Damit war James Comey, automatisch Mitglied des grössten US Mafia Clans: Gambino, welche direkte Verbindungen und Partnerschaften mit den Clintons haben.

 

Die Familie des FBI Direktors James Comey, profitierte direkt von der Hillary Clinton Foundation, einem Erpressungs Kartell. Man war dort  James Comey, kassierte Millionen von Lockhed & Martin, eines der grossen Betrugs- Rüstungs Firmen, welche Milliarden an Bußgelder schon zahlen mussten. Damit war James Comey, automatisch Mitglied des grössten US Mafia Clans: Gambino, welche direkte Verbindungen und Partnerschaften mit den Clintons haben.

By Alana Goodman For Dailymail.com

Published: 20:33 GMT, 23 February 2017 | Updated: 13:33 GMT, 24 February 2017

Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-4251046/Illegal-Clinton-fundraiser-tape-fearing-life.html#ixzz4ZidY9EU3

Mord, illegale Wahlkampf Spenden werden erpresst, vor allem auch von der Saudi Terror Mafia: Die Clinton Mafia, hier mit einem Chinesen, der seine Ermordung fürchtete und Ermordung durch die Clintos, wo es viele Tode gab aus dem engsten Umfeld. Die Hillary Mafia Maschine mit Mord ist Vorbild für die Albaner als Leitfigur der Gambino Clan und seit 15 Jahren bekannt und mit den Deutschen Politkern wie Steinmeier, Westerwelle als Partner auch mit Verbrechern in Afrika und in Nah Ost.

Clintons Todesliste wird länger

 

 Schon vor über 10 Jahren hiess es, das Trump total überschuldet ist.
Trump Entertainment Resorts
 

Trump Entertainment Resorts Inc. ist eine Holdinggesellschaft, die Casino-Hotels in den USA besitzt, betreibt und verwaltet. Die Gesellschaft entstand 2005 durch Restrukturierungsmaßnahmen der Vorgängergesellschaft Trump Hotels & Casino Resorts. Die Gesellschaft trägt heute nur noch den Namen Donald Trumps, der sich aus dem operativen Geschäft vollständig zurückgezogen hat.

Donald Trump begann sich Anfang der 1980er-Jahre in der Glücksspielbranche von Atlantic City (New Jersey) zu engagieren. Er baute dort drei Casinos auf, die von der Trump Hotels & Casino Resorts-Gesellschaft betrieben wurden. Bis Mitte der 1990er-Jahre lief das Geschäft gut, und Trump plante über 40 weitere Projekte in New Jersey, die er großenteils nicht verwirklichte. Durch die stark wachsende Konkurrenz aus benachbarten Bundesstaaten geriet das Glücksspielgeschäft in Atlantic City seit den 2000er-Jahren in eine schwere Krise, und Trumps Holdinggesellschaft wurde dreimal zahlungsunfähig.[1] So musste Trump Mitte der 1990er-Jahre Anteile verkaufen, um die Insolvenz zu vermeiden, und jahrelang wurden Investitionen aufgeschoben, was seine Casinos immer weniger wettbewerbsfähig machte.[2] Als die Gesellschaft 2004 wiederum in Zahlungsunfähigkeit nach Chapter 11 geriet und Verhandlungen mit der Credit Suisse zur Rettung der bisherigen Gesellschaft scheiterten, wurde daraus 2005 die Trump Entertainment Resorts gebildet, die weiterhin die drei Casinos betrieb:

Das Trump Taj Mahal Casino Resort wurde 2007 für 250 Millionen US-Dollar renoviert und um einen neuen Hotelturm erweitert.[2] Donald Trump zog sich 2009 aus dem Betrieb der Casinos zurück und verließ ebenso wie seine Tochter Ivanka den Aufsichtsrat, da die Gesellschaft kurz vor der Zahlungsunfähigkeit stand;[3] seine anderen Geschäfte werden von der Trump Organization verwaltet, die unabhängig von Trump Entertainment Resorts arbeitet. Den zugkräftigen Name Trump setzte die Gesellschaft weiterhin für Marketingzwecke ein. https://de.wikipedia.org/wiki/Trump_Entertainment_Resorts

54 Seiten, die Gerichts Akten rund um die Insolvenz von 8 Firmen

2015-1686.pdf         Trump Bankruptcy Report June 2015, Ch 11 Filing   August 15, 2015 (2.9MB)

Belege

Der US Senat und die NATO Mitgliedschaft von Montenegro, Albanien, Georgien, Ukraine

Das Staaten von Kriminellen kontrolliert NATO Mitglieder werden sollen, bereits sind, führte mit der NATO Osterweiterung in eine falsche Richtung, nur weil korrupte Kriminelle US Politker vor allem private Profite machen wollten.

US Senator Rand Paul – Ein Schritt in die richtige Richtung

So etwas hat es noch nicht gegeben, eine bereits ausgehandelte NATO-Mitgliedschaft in diesen Fall Montenegro wurde im US-Senat von Senator Rand Paul verhindert. Von seinem Senats-Kollegen McCain wurde er im Kongress als Verräter beschimpft. Paul wehrt sich mit einem bemerkenswertem Interview.

Ganz sicher wäre die Menschheit mit einem Wahlergebnis für Clinton einem 3. Weltkrieg sehr viel näher.

Hier zu den bemerkenswerten Interview.

„Wenn wir über die NATO sprechen, dann kann man rational über die Vor- und Nachteile einer Erweiterung diskutieren. Wir haben derzeit Truppen, Kampftruppen, in etwa sechs Nationen. Und wir haben wahrscheinlich in ein paar Dutzend weiteren Länder Truppen stationiert. Wir haben (Staats)Schulden von 20 Milliarden Dollar. Und wenn es nach McCain ginge, dann hätten wir Truppen in fast jedem Land rund um den Globus. McCains Außenpolitik stellt daher eine Gefahr für die Vereinigten Staaten dar, sie würde uns stark überdehnen. Und außerdem müssen wir uns überlegen, ob es in unserem nationalen Interesse ist, in einen Krieg verwickelt zu werden, wenn Montenegro eine Auseinandersetzung mit irgendeinem anderen Land hat“. Weiter führt Paul aus:

„Es gibt noch ein weiteres Argument, dass nämlich nur etwa 40 Prozent der Leute von Montenegro oder sogar etwas weniger für den Beitritt zu NATO sind. Sie fühlen sich Russland nahe (…). Vielleicht wäre es gut für sie, wie die Schweiz zu sein, mehr neutral zu sein und mit beiden Handel zu treiben. Also, es gibt noch viele Überlegungen dieser Art, aber jemanden als Feind des Staates zu bezeichnen, oder gar als Verräter, nur weil man solche Überlegungen anstellt, das dürfte von den meisten vernünftigen Menschen als übertrieben betrachtet werden“, meinte Paul.

GEIST: „Aber Senator, Sie haben John McCain eben als verwirrt bezeichnet, als jemand, dessen beste Zeiten vorbei sind. Warum glauben Sie dann, dass so viele andere Senatoren für seine Resolution gestimmt haben, wenn er so verrückt ist?“

PAUL: „Ich denke, dass es einen überparteilichen Konsens im Senat gibt, der falsch ist, dass wir nämlich die ganze Welt in der NATO haben sollten. Zum Beispiel, wenn wir die Ukraine und Georgien in der NATO hätten – und das ist etwas, das McCain und die anderen Neo-Konservativen gefordert haben – dann wären wir jetzt im Krieg, weil Russland in beiden Länder einmarschiert ist.

Ich denke, dass es sehr provokativ ist, ehemalige Satelliten oder ehemalige Teile der Sowjetunion in der NATO zu haben. Und man muss im Voraus entscheiden, ob man bereit ist, in den Krieg zu ziehen. Wenn ihr bereit seid, eine Million Truppen in die Ukraine zu schicken und den Dritten Weltkrieg zu kämpfen, werdet Ihr das ohne meine Unterstützung tun, weil ich denke, das ist eine wirklich dumme Vorstellung.“

GEIST: „Senator, denken Sie, dass man Länder wie Albanien und Kroatien nicht in die NATO hätte aufnehmen sollen?“

PAUL: „Ich denke, wir sollten eine echte Debatte darüber führen, wie groß die NATO sein sollte und ob es eher provokant als gut ist. Und dann ist noch der Punkt, den der Präsident (Trump) während seiner Wahlkampagne in die Debatte gebracht hat, dass es so scheint, dass wir (USA) für all das bezahlen. Immer wenn ein Krieg gekämpft wird, kämpfen unsere Soldaten und unsere Dollars bezahlen dafür. Und so sind die 45 Soldaten, die Montenegro hat, kaum eine Bereicherung für unsere nationale Sicherheit. Und wirklich, bei unseren Entscheidungen muss es um unsere nationale Sicherheit gehen. Und ich denke einfach nicht, dass unsere nationale Sicherheit erhöht wird, wenn Montenegro Teil der NATO wird.“

Dieser Artikel erschien in verkürzter Fassung zuerst bei RT-Deutsch.