Bojko Borissow , CIA, Al-Quedo, IS eine Einheit im Waffen, Drogen Handel mit Terroristen und Betrugs Wahlen

NATO und EU am Terrorismus beteiligt: Wie Bulgarien Drogen und Waffen an den IS lieferte

Die am besten gehüteten Geheimnisse fliegen auf. Das Mafia-Kartell, das Bulgarien regiert, hat sich dabei ertappen lassen, dass es auf Anforderung der CIA gleichzeitig in Libyen und in Syrien Drogen und Waffen an al-Qaida und den Islamischen Staat (Daesh) geliefert hat. Die Angelegenheit ist besonders schwerwiegend, weil Bulgarien nicht nur Mitglied der NATO, sondern auch der Europäischen Union ist.

von Thierry Meyssan

Es scheint, dass der Anfang zufällig war. Seit etwa dreißig Jahren wurde Fenetyllin in westdeutschen Sportlerkreisen als Dopingmittel gebraucht. Trainer Peter Neururer zufolge nahmen es mehr als die Hälfte der Spieler regelmäßig. Für bulgarische Schwarzhändler war das eine Chance. Zwischen der Auflösung der Sowjetunion und dem Eintritt in die Europäische Union begannen sie, es selbst herzustellen und heimlich unter dem Namen Captagon nach Deutschland zu exportieren.

Zwei Mafiagruppen lieferten sich eine starke Konkurrenz, Vasil Iliev Security (VIS) und die Security Insurance Company (SIC), von der Karatekämpfer Bojko Borissow abhängig war. Dieser Spitzensportler, Lehrer an der Polizeiakademie, gründete eine Personenschutzfirma und wurde Leibwächter sowohl des früheren pro-sowjetischen Präsidenten Todor Schiwkow wie des US-freundlichen Simeon II. von Sachsen-Coburg und Gotha. Sobald der letztere Ministerpräsident geworden war, wurde Borissow zum Generalsekretär des Innenministeriums ernannt, dann zum Bürgermeister von Sofia gewählt.

2006 zeichnete der US-Botschafter in Bulgarien (und spätere Botschafter in Russland) John Beyrle in einer geheimen Mitteilung, die durch Wikileaks bekannt gemacht wurde, ein Porträt von ihm. Er stellt ihn als eng verbunden mit zwei großen Mafiachefs vor, Mladen Mihalew („Majo“ genannt) und Roumen Nikolov (genannt „Der Pascha“), den Gründern des SIC.

2007 versichert die U.S. Congressional Quarterly auf der Grundlage eines Berichts durch eine große Schweizer Gesellschaft, er habe zahlreiche Untersuchungen im Innenministerium vertuscht und sei selbst in 28 Mafia-Morde verwickelt. Er sei ein Partner von John E. McLaughlin, dem stellvertretenden Direktor der CIA, geworden. In Bulgarien habe er ein geheimes Gefängnis der Agentur eingerichtet und im Rahmen eines Angriffsplans gegen den Iran geholfen, eine Militärbasis zur Verfügung zu stellen, führte die Zeitschrift aus.

2008 kennzeichnete Jürgen Roth, der deutsche Fachmann für das organisierte Verbrechen, Bojko Borissow als bulgarischen „Al Capone“. Als Borissow Ministerpräsident geworden war und sein Land bereits die Mitgliedschaft in der NATO und der EU hatte, wurde er von der Agentur gebeten, den geheimen Krieg gegen Muammar al-Gaddafi zu unterstützen. Bojko Borissow lieferte Captagon, das von der SIC hergestellt war, an die Dschihadisten von al-Qaida in Libyen. Die CIA machte diese synthetische Droge attraktiver und effektiver, indem sie sie mit Haschisch, einer natürlichen Droge, mischte, was – im Sinne der Arbeiten von Bernard Lewis – die Manipulation der Kämpfer erleichtert und diese furchterregender macht. In der Folgezeit weitete Borissow seinen Handel nach Syrien aus.

Doch das Wichtigste kam, als die CIA die Eigenheiten eines ehemaligen Mitgliedsstaates des Warschauer Paktes, der der NATO beigetreten war, nutzte und ihm für 500 Millionen Dollar Waffen sowjetischer Bauart abkaufte und nach Syrien transportierte. Es handelte sich vor allem um 18.800 tragbare Abschussgeräte für Panzerabwehrgranaten und um 700 Panzerabwehr-Lenkwaffensysteme „Konkurs“.

Als die Hisbollah ein Team nach Bulgarien schickte, um über diesen Handel Erkundigungen einzuziehen, wurde ein Reisebus mit israelischen Urlaubern Ziel eines Attentats in Burgas, das sieben Tote und 32 Verletzte zur Folge hatte. Sofort beschuldigten Benjamin Netanyahu und Bojko Borissow den libanesischen Widerstand, während die Presse der NATO-Länder in vielen Meldungen ein vermeintliches Selbstmordattentat der Hisbollah unterstellte. Schließlich beobachtete die Gerichtsmedizinerin Dr. Galina Mileva, dass die Leichen nicht mit den Beschreibungen durch die Zeugen übereinstimmten; ein Verantwortlicher für Spionageabwehr, Oberst Lubomir Dimitrov, stellte fest, dass es sich nicht um einen Selbstmordattentäter gehandelt habe, sondern um einen einfachen Bombenträger, und dass die Bombe aus der Entfernung vermutlich ohne sein Wissen ausgelöst worden sei. Während die Presse zwei Araber kanadischer und australischer Nationalität beschuldigte, nannte die Sofia News Agency einen US-amerikanischen Mittäter, der unter dem Pseudonym David Jefferson bekannt war. Als die Europäische Union die Angelegenheit in Beschlag nahm, um die Hisbollah als „terroristische Vereinigung“ einzustufen, konnte somit der bulgarische Außenminister der kurzen Periode, in der Borissow von der Exekutive ausgeschlossen war, Kristian Vigenin, hervorheben, dass in Wahrheit nichts erlaube, das Attentat mit dem libanesischen Widerstand in Verbindung zu bringen.

Ab Ende 2014 hörte die CIA mit ihren Bestellungen auf und wurde durch Saudi-Arabien ersetzt, das auf diese Weise nicht nur Waffen sowjetischer Bauart kaufen konnte, sondern auch Rüstungsmaterial der NATO wie die drahtgelenkten Panzerabwehrraketen BGM-71 TOW. Bald wurde Riad durch die Vereinigten Arabischen Emirate unterstützt. Die beiden Golfstaaten sicherten sich selbst die Lieferung an al-Qaida und Daesh über Saudi Arabian Cargo und Etihad Cargo zu, entweder in Tabuk an der saudisch-jordanischen Grenze oder an der emirati-französisch-US-amerikanischen-Basis von Al-Dhafra.

Im Juni 2014 setzt die CIA noch eins drauf. Diesmal geht es darum, Bulgarien die Verlegung der russischen Ferngasleitung South Stream über sein Staatsgebiet zu verbieten, die Westeuropa hätte versorgen können. Diese Entscheidung, die Bulgarien um sehr wichtige Einnahmen bringt, erlaubt einerseits, entsprechend dem Plan von Wolfowitz das Wachstum der EU zu verlangsamen und andererseits, die europäischen Sanktionen gegen Russland unter dem Vorwand der Ukraine-Krise zu verhängen, außerdem noch die Schiefergasvorkommen in Osteuropa zu entwickeln und schließlich das Interesse am Umsturz der Arabischen Republik Syrien wachzuhalten, dem potentiellen Exporteur von Gas in großem Stil.

Nach den jüngsten Nachrichten besteht Bulgarien – Mitgliedsstaat von NATO und EU – weiterhin darauf, illegal Drogen und Waffen an al-Qaida und Daesh zu liefern, trotz der Resolution 2253, die kürzlich einstimmig durch den Sicherheitsrat der Uno angenommen wurde.

Die Betrugs First Investment Bank, der Bulgarischen Mafia, wieder unterwegs, mit Zweigstellen auch in Albanien.

Ivan Tanev: Mila Georgieva and First Investment Bank Are behind Theft of 20 Million Euro in Romania

First Investment Bank (FIB) stood behind one of my business competitors and faked my signature to set me up in the “Universal” case; he is short, with a big nose and dealt with sugar trade and petrol stations. The theft of 26 million euro of money for the poor in Romania is organized by the […]

Wahl Betrug mit Wähl Maschinen, welche noch nie in der Welt funktioniert haben.

Bulgarian Voting Machines – Torn between Chavez, Soros, Delyan and Chinese Laptops

Last Friday (February 10, 2017), a message appeared on the website of Bulgaria’s Central Electoral Commission (CEC), announcing Decision № 4272-NS which determines the technical requirements for the hardware and the software of the system for the electronic voting machine in the parliamentary elections on March 26, 2017. However, the specifications are secret and were […]
  • Bulgaria: Prosecutor General Admits Corruption in Prosecutor’s Office
  • WikiLeaks/Stratfor: Corruption in Bulgaria Is Part of Society
  • EU, John McCain, Volker Perthes und die Mord Maschine der Deutschen Aussenminister

    Hitler und Goeppels, haben ihre Nachfolger gefunden. Morden schlimmer mit Kriminellen nur um Milliarden unterschlagen zukönnen.

    Elmar Brok, Wolfgang Ischinger, zwei der korrptesten Deutschen Kriegs und Mord Politiker, sind Partner von dem Massenmörder John McCain, der ein feiger Kriegsverbrecher in Vietnam schon war.

    John McCain – The Rise And Fall Of An American ‚Hero‘

    Published: March 19, 2017
    Share | Print This

    Erfundene Selbst finanzierte NGO’s, Verbrecher Clans, wurden zur Quelle, für Politiker, Medien, weil es keine Journalisten mehr gibt, mit sehr wenigen Ausnahmen.

    Frank Schirrmacher, Chef Redakteur der FAZ, fuhr nach Syrien, schrieb einen Artikel über die reale Situation in Syrien, die vielen Lügen und verstarb im Stile (2014),der Hillary Clinton Morde plötzlich. In der Branche nennt man es Tod durch die „Israel Tablette“! Steinmeier, die EU Banditen, Angela Merkel wurden Anhänger des Bill und Hillary Clinton Mord und Verbrecher Clans.

    Wie in Libyen, Kosovo, Afghanistan, Bosnien, Irak: Alles billige Lügen, welche mit korrupten Politikern, schlimmer wie Hitler und Co. verkauft werden.

    EU, NATO, USA: Massenmord, Staaten Zerstörung als Politik und System

    Volker Perthes SWP Terroristen Mentor, der nicht einmal Minimal Bildung hat.
    Willy Wimmer über diese Leute: die verkaufen jeden Unfug als Politik.

    John Bolton

    Kurzmitteilung:Die „Volker Perthes“ Kopf Abschneider. Die „friends of Syria“ Terroristen Mafia und eine ehemalige Terroristen Geisel erzähltEU Sanktionen, Forderung von Flugverboten um die Verbrechen: Ultimativ in Ethnische Säuberungen umzuwandeln in einem der grossen NATO Massakern mit Kopf Abschneidern und Verbrechern.

    6 Jahre Krieg und Propaganda gegen Syrien

    Idiotie Verein des Verbrechens und der Lüge: Westerwelle, Hillary Clinton, Ashton.

    Das mit Lügen und Propaganda vorangetriebene Verbrechen am syrischen Volk war im September 2013 – Monate vor dem Konflikt in der Ukraine – Grund, die Propagandaschau ins Leben zu rufen. Seitdem sind in den vergangenen dreieinhalb Jahren nicht nur in Syrien Tausende weitere Menschen ums Leben gekommen, weil westliche Propagandaverbrecher in den Mainstreammedien die Öffentlichkeit – und damit vor allem die Friedensbewegung – tagtäglich belügen und mit Märchen sedieren.

    Eine Dokumentation der Anfänge, des vom Westen und arabischen Staaten vorangetriebenen Bürgerkriegs, zeigt ein diametral anderes Bild, als die Medien der westlichen Täter uns aus durchschaubaren und niederträchtigen Gründen vermitteln wollen.

    „Syriana Analysis“ hat in einem 15-minütigen Video Bildmaterial aus den Anfangstagen des Aufstands und Krieges komprimiert. Es ist wohl nicht zu gewagt, zu behaupten, das nichts davon jemals in ARD und ZDF gezeigt wurde. Die wichtigsten Forderungen eines den Aufstand anführenden Scheichs waren ein Verbot „gemischter Schulklassen“ und „Burka für Lehrerinnen“! Ob derlei Motive hinter den angeblichen Graffiti standen, die Schüler laut der westlichen Propaganda an ihr Schulgebäude gesprüht haben sollen?

    Laut „Syriana Analysis“ ist die Mär von den Graffiti-Kids fragwürdig und ein führender syrischer, linker Intellektueller meint, dass die Geschichten über von Sicherheitskräften verübten Gräueln an Kindern übertrieben oder erfunden worden seien, mit dem Ziel, dem Aufstand ein Symbol und Geschwindigkeit zu verleihen.

    Das Video ist ausdrücklich ab 18 Jahren – auch wenn die Gräuelszenen qualitativ ausreichend schlecht sind, dass man sie zeigen kann. Tatsächlich muss man sie in diesem Fall sogar zeigen, denn sie machen deutlich, welche Sorte „Demokraten“ und „Oppositionelle“ von Beginn an am Werk waren.

    Diese Täter, die Menschen auf grausame Weise massakrieren, wurden von westlichen Politikern und Medien geschützt und mit allen erdenklichen politischen, wirtschaftlichen, militärischen und propagandistischen Mitteln unterstützt. Man muss sich immer wieder in Erinnerung rufen, dass die Gewalt der „Aufständischen“ vom Westen niemals verurteilt wurde und die Täter vom Westen niemals aufgerufen wurden, die Waffen niederzulegen und den Pfad der Demokratie zu beschreiten. Man wollte den Krieg, um Syrien zu zerstören und westliche Journalisten haben hunderttausendfach Blut und Elend an den Händen.

    Hinter „Syriana Analysis“ steckt der 29-jährige, armenisch-christliche Syrer Kevork Almassian, der der Gesellschaft für Internationale Friedenspolitik e. V. im vergangenen November in Deutschland ein Interview gab:

    KEVORK ALMASSIAN:Ich bin 29 Jahre alt, stam­me aus Aleppo, bin dort auf­ge­wach­sen, dann zur Ausbildung nach Damaskus gezo­gen und habe in der Hauptstadt mei­nen Bachelor-Abschluß in Internationalen Beziehungen und Diplomatie mit dem bes­ten Durchschnitt der Universität abge­schlos­sen; von der Uni ging’s in Austauschprogramm für zwei Semester, und zwar stu­dier­te ich an der Pariser „Sciences Po“ Europäische Politik – dort erhielt man auch einen guten Einblick in den Aufbau und die Funktion der EU. Nach mei­ner Rückkehr in die Levante woll­te ich mein Master-Studium in Beirut been­den, hat­te aber lei­der wegen des auf­flam­men­den Kriegs kei­ne Möglichkeit zur Abschlußarbeit. Ich muß­te mir mei­nen Lebensunterhalt ver­die­nen, weil das Geschäft der Eltern von „Rebellen“ aus­ge­bombt wur­de; ja, und jetzt bin ich in Deutschland und pla­ne, nächs­tes Jahr mein Studium fort­zu­set­zen und abzu­schlie­ßen. (weiterlesen)

    Selbstverständlich zeigt Almassian uns seine eigene Perspektive und die 15-Minuten sind weder dazu geeignet, noch dazu gedacht, den gesamten Konflikt zu erklären. Es geht ihm offenkundig darum, mit den ihm verfügbaren Fakten die Narrative der westlichen Tätermedien als einseitige Propaganda zu entlarven. Und das ist ihm in jedem Fall gelungen, weshalb wir das Video ins Deutsche übersetzt und mit Untertiteln versehen haben.

    Wer mit DailyMotion Probleme hat (HD-Version ist durch einen Klick unten rechts verfügbar) oder sich das Originalvideo ohne Untertitel anschauen möchte, findet es hier auf YouTube.

    Kevork Almassian auf Twitter

    Die AWO Frankfurt, viele NG0’s sind in Hand krimineller Clans. Komplette Parteien, wie Grüne, SPD sowieso, als reine Kriegstreiber mit Verbrecher bekannt.

    Grünen, Rote Migrations Mafia Systeme

    Kurdische PKK Verbrecher Clans, erhalten in Deutschland und Österreich Demonstration Genehmigungen

    PKK Demo in Frankfurt
    AWO in Frankfurt, Steuer finanziert ist 100 % von Kriminellen unterwandert, welche eine Demonstration von 30.000 Kurdischen Verbrecher Clans mit PKK Fahnen am 18.3.2017 in Frankfurt finanzieren.

    Frank Walter Steinmeier lebt seine kriminelle Energie aus, indem er dem Nepotismus Verbrecher Clan: Barzani ein Völkerrechts widriges Generalkonsulat in Berlin gab, damit der Drogen und Migranen Schmuggel von Kriminellen besser klappt.

    Bomben Geschäfte krimineller SPD Banden schon wieder: 500.000 € gestohlen

    Montag, 15. August 2016

    Man übt schon wie im Kosovo: Kurdische Barzani Verbrecher Clans, von Deutschland und Steinmeier finanziert, welche sogar ein General Konsulat erhielten in Berlin.

    https://pbs.twimg.com/media/C6-GGRYWsAUxbyn.jpg