Steinmeier und seine Saudi Terroristen Partner

Man sponsert und finanziert die Massaker überall mit dem Volker Perthes Plan. Man bombardiert Krankenhäuser, Deutschland schweigt zu allen Verbrechen der Saudis. Der korrupte Steinmeier, eingekauft wie Gudio Westerwelle. Peinlichkeiten der Deutschen Aussenminister, wo schon Joschka Fischer nur peinlich war.


by Carlos Latuffbigger
Der kriminelle Unfug, der Kriegs Lügen vorgetragen vom Pädophilen Machwerk der Grünen, als PR Mann von Terroristen und Verbrechern.

Steinmeier ist dem Terroristen Financier (VAE) United Arab Emirates behilflich die Mafia Repulik Montenegro zuretten

Kurzmitteilung:Terroristen Sponsering Reise des Frank Walter Steinmeier zum Janadriyah-Kulturfestivals bei den Saudis

Juden und Christen müssen ermordet werden sagt ein Saudi Iman in Riad

Syrischer Botschafter zu Toten von Aleppo He, he, he

Die US-Regierung nennt das Video „gruselig“: Der Uno-Botschafter Syriens wird zu bombardierten Krankenhäusern befragt – und antwortet mit einem zynischen Lachen. Der Clip verbreitet sich rasant im Netz.

Bashar Jaafari (Archivbild)

DPA

Bashar Jaafari (Archivbild)

Sind dem syrischen Regime von Machthaber Baschar al-Assad die Hunderten toten Zivilisten von Aleppo so egal? Eine Videosequenz, die der Sender Al Jazeera verbreitet hat, lässt diesen Schluss zu.

Die Szene dauert nur wenige Sekunden. Ein Reporter des Senders steht am Fuß einer Treppe im New Yorker Uno-Hauptquartier. Er fragt Bashar Jaafari, den syrischen Uno-Botschafter, nach Angriffen auf zwei Kliniken im Rebellengebiet von Ost-Aleppo: „Botschafter, haben Sie die beiden Krankenhäuser in Aleppo bombardiert?“ Eine Antwort bleibt der Spitzendiplomat von Machthaber Baschar al-Assad schuldig. Er lacht nur kehlig, eilt weiter – und sorgt damit im Netz für viel Empörung.

Die Uno-Botschafterin der USA, Samantha Power, nannte das Lachen ihres Kollegen „gruselig“ – und stellte eine direkte Verbindung zu Russlands Beteiligung am Syrienkrieg auf der Seite des Assad-Regimes her. Die Tausenden hingemetzelten Toten seien offenbar egal, so Power in ihrem Statement. Und Powers Pressesprecher fügte hinzu, Jaafari sei gerade auf dem Weg zu einer Sicherheitsratssitzung zum Thema „Gesundheitsversorgung in Kriegsgebieten“ gewesen, als er mit Gelächter auf die Frage reagierte.

Die Sicherheitsratssitzung in der Nacht, bei der es um eine Resolution für den besseren Schutz von medizinischen Einrichtungen in den Konfliktgebieten Syrien, Jemen und Afghanistan gehen sollte, brachte kein Ergebnis.

Die Vorsitzende der Organisation Ärzte ohne Grenzen, Joanne Liu, kritisierte nach der Sitzung, es fehle „der politische Wille – bei den Uno-Mitgliedern, die sich in den Kriegskoalitionen befinden, und bei denen, die sie unterstützen“. Angriffe auf Krankenhäuser würden als „Fehler abgetan“. Das sei aber der falsche Begriff, so Liu. Vielmehr versagten die Staaten dabei, solche Angriffe auszuschließen.

Im Jemen kämpft eine Koalition aus zehn Staaten, geführt von Saudi-Arabien und unterstützt von den USA, gegen Rebellen, die im Sommer 2014 die jemenitische Regierung ins Exil drängten. Wie in Syrien werden auch im Jemen beinahe regelmäßig Märkte, Hospitäler und andere, eindeutig zivile Einrichtungen, bombardiert, Tausende Zivilisten sind gestorben.

In Syrien kämpft Russland seit einem Jahr an der Seite von Baschar al-Assads Truppen und fliegt beinahe täglich Bombenangriffe auf Anti-Assad-Rebellen in Syrien. Frankreich, die USA und Großbritannien bombardieren Einheiten der Terrormiliz des „Islamischen Staats“ und unterstützen Rebellengruppen, die Assad stürzen wollen.

Drohnenvideo zeigt Zerstörung in Aleppo:

REUTERS

Am Dienstag hatte Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon die Angriffe auf zivile Ziele in Aleppo verurteilt und Russland und Syrien indirekt scharf kritisiert. Er sagte, in einem „Schlachthaus“ gehe es „humaner zu“. Zwei Kliniken im von Rebellen gehaltenen Ostteil Aleppos hatten nach den Angriffen ihren Betrieb einstellen müssen. Insgesamt sind im dortigen Rebellengebiet bis zu 300.000 Menschen eingeschlossen, es fehlen Nahrungsmittel, Trinkwasser und medizinische Versorgung…..

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-krieg-uno-botschafter-lacht-ueber-tote-von-aleppo-a-1114464.html

1.600 deaths

Saudi airstrike on Yemen residential complex has ‘all appearances of war crime’ – HRW

© Khaled Abdullah
The latest Saudi airstrike on residential compounds in the Yemeni city of Mokha is an apparent war crime as people living there have no connection with any part of the conflict, says Ahmed Benchemsi of the Middle East and North Africa division of Human Rights Watch. This was a deliberate attack which can’t be considered a mistake, he adds.

Human Rights Watch (HRW) has slammed a Saudi-led air raid in western Yemen last Friday as an apparent war crime. According to the group 65 civilians were killed when warplanes bombed two residential compounds in the port city of Mokha. Activists say there was no evident military target and called again for a probe into the Saudi air strikes.

READ MORE: HRW brands Saudi-led airstrike ‘apparent war crime’

RT: The report calls the strike a war crime – will anybody be held accountable, do you think?

Ahmed Benchemsi: It’s called an apparent war crime because it’s still pending an investigation but it has all the appearances of a war crime. Our team from HRW was there on the ground about one day and a half after the attack and we were able to confirm independently that there were at least 65 victims in this attack, including 10 children, more than 40 people were wounded, many of them in a critical condition including an 11-year-old girl. Yes, this was an attack against a residential compound of a factory, an electrical plant. The residential compound was just the people who were living there, were just workers, engineers, technicians, people who have absolutely no relation with any armed part of any conflict, and yet they were targeted by the air strikes. So it has all the appearances of a war crime.

© Stringer

RT: This is hardly the first time an international organization has drawn attention to civilian deaths caused by Saudi-led airstrikes in Yemen. Will Riyadh ever be moved to change its approach?

AB: It’s not for us to answer this question actually, you should ask them. However, under the rules of war any part that is in an armed conflict must investigate any allegation of a war crime and the Saudis should investigate that. If they don’t, we at the HRW are calling the UN to do it and specifically the Human Rights Council of the UN. So there should be an investigation, that’s what we are calling for.

RT: How effective are the coalition airstrikes on Yemen proving?

AB: I don’t know if we can talk about effectiveness but when it comes to civilian

…………………….

http://www.rt.com/op-edge/311167-yemen-saudi-war-crime/

US Mercenaries from DynCorp Have Arrived In Yemen

The US defense industry had found another cash cow

11 seconds ago | 7 15

Originally Appeared at German Economic News. Translated from the German by Kay Olms


New mercenary’s from DynCorp have arrived in Yemen to fight the rebels in the country. They are meant to replace those of Blackwater, who had previously been killed one after the other by the rebels.

The first mercenaries of the private US military company arrived last Wednesday at the port of Ras Omran, southwest of Aden. They will replace the mercenaries of Academi, formerly Blackwater, since they weren’t able to withstand in the fight against the Houthi rebels, as was reported by the Greek newspaper Tribune.

According to a report by TeleSUR, about 39 Blackwater mercenaries were killed in Yemen over the past few weeks. Already on 1. February, Blackwater’s commander-in-chief Nicholas Boutros was killed during fight against the rebels in the province of Lahij. They were forced to retreat from the region of Bab-el-Mandeb completely .

The mercenaries from DynCorp are being sent on behalf of the United Arab Emirates (UAE) into Yemen. The UAE support the government in Sana’a against the rebels. DynCorp is to receive three billion dollars for the service.

Amnesty International’s (AI) Senior Crisis Response Adviser, Donatella Rovera, said in an Interview with the Viennese Standard, that all parties representing the conflict in Yemen had been responsible for civilian casualties, but that most casualties had resulted from the air strikes of the Saudi-led coalition.

She also points to the active involvement of the EU and USA. „The EU member states, as well as the United States, are supporting these bombardments – 99.9 percent of the missiles and bombs I have seen in Yemen came from U.S. manufacturing, including internationally outlawed cluster bombs. Consultants from the United States and possibly also from the UK, are assisting the coalition with the selection of targets“, said Rovera.

Vollkommener Schrott der US Abrams Panzer. Seit Jahren werden diese Blech Büchsen einfach in die Luft gesprengt, weswegen die Amis aus dem Irak verschwanden

Der Philipinische Präsident macht die „Kriegsspiele“ der NATO und USA nicht mehr mit

Folgen eines Aussenpolitischen Desasters, der Verbrecher Organisation: NATO, einer kriminellen US Nazi und Un Politik, für die Welt Eroberung und Kontrolle!

Die Russland, China Partnerschaft und nun als es um die Streitigkeiten im Chinesischen Meer geht, wendet sich die alten Verbündeten die Philippinen ebenso von den USA ab.

„umstrittene“ Staatschef der Philippinen, sind typische Ausführungen, der Westlichen Verbrecher System wie NATO, EU, USA! Die Westlichen Partner der Drogen Barone, angefangen mit Steinmeier,  Joschka Fischer,  Bundeswehr Generälen, den US Diplomaten und Ministern, wollen ihre Partner: Drogen Barone schützen. Noch ein Staatschef gibt Anordnung, Drogen Dealer zu erschiessen.

Real sieht es so aus, wenn man die Lügen Presse ignoriert.

Große Mehrheit der Bevölkerung hinter Duterte

Nach einem Bericht von Prof. Franz Segbers, der sich häufig auf den Phillippinen aufhält, stehen große Teile der Bevölkerung hinter dem neuen Präsidenten, weil er z.B. den Krieg im Land gegen die Gewerkschaften und verschiedene Minderheiten beendet.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=35430
Löhne sollen nun z.T. verdoppelt werden, der Mindestlohn stark angehoben und eine Landreform durchgeführt werden, die die Großgrundbesitzer bisher verhinderten.

Die ausgedehnte Drogenszene wird offenbar auch den Amerikanern angelastet, die dergleichen seit den Opiumkriegen immer gern forcierten um die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung zu brechen (z.B. das „goldene Dreieck während des Vietnamkriegs, den afghanisch/pakistanischen Opiumhandel, den Kokainhandel in Mittel- / Südamerika usw. / s. Alfred McCoy „Politics of Heroin“)

Head of the Chechen Republic Ramzan Kadyrov at the Sochi International Investment Forum 2016. © Ramil Sitdikov

‘Shoot them dead!’ Chechen leader Kadyrov teaches security services how to deal with drug abusers

Wer nicht mitmacht, ist sofort umstritten usw.

Schlagworte der Berufs Verbrecher, welche nur von Erpressung, Mord und Privatisierung leben.

Neuer Ausfall des Staatschefs der Philippinen „Fuck you“ EU

Der umstrittene Staatschef der Philippinen hat schon den Papst und US-Präsident Barack Obama böse beschimpft.

Duterte zu philippinisch-amerikanischen Militärübungen: Wir machen US-Kriegsspiele nicht mehr mit

Duterte zu philippinisch-amerikanischen Militärübungen: Wir machen US-Kriegsspiele nicht mehr mit
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat am Mittwoch in der Gemeinde in Hanoi angekündigt, dass sein Land nach den gemeinsamen Militärübungen mit den USA nächste Woche im Südchinesischen Meer, die er als „Kriegsspiele“ bezeichnete, an keinen weiteren mehr teilnehmen werde. „Ich werde an keiner Patrouille im Chinesischen Meer mehr teilnehmen“, fügte er hinzu.

Nutzungsrechte: RTVM

update: 7.1.2017

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat heute dem im Hafen von Manila anliegenden russischen Anti-U-Boot-Schiff „Admiral Tribuz“ einen Besuch abgestattet. Der russische Botschafter auf den Philippinen, Igor A. Khowaew, begleitete ihn, führte ihn über das Schiff und präsentierte das Waffen- und Kommunikationssystem des Kriegsschiffes. Den Noecons aus den USA dürfte dieser Anblick die Galle hochkommen lassen.

Zu dem Besuch kommt es, nach dem Moskau-Aufenthalt des philippinischen Verteidigungsminister Delfin Lorenzana im Dezember, bei dem es um die militärische Zusammenarbeit der beiden Länder ging. Derzeit befinden sich zwei russische Kriegsschiffe, die Admiral Tributz und der Seetanker Boris Butoma, auf einem viertägigen Freundschaftsbesuch in Manila. Die philippinische und die US-Regierung lieferten sich öffentliche Schlagabtäusche, nachdem Präsident Duterte Washington wiederholt für das Hinauszögern von Waffenlieferungen an seine Regierung kritisierte und androhte sich anderweitig umzuschauen. Später erklärte Duterte, dass er eine Zusammenarbeit mit Russland und China anstrebe. Der russische Botschafter Khowaew sagte am Dienstag dazu, dass Russland zur militärischen Zusammenarbeit sowie zu Waffenlieferungen bereit stehe. Eine von der US-Regierung befürchtete Militär-Allianz schloss er aber generell aus.

Peter Tauber, negativ Figur in der CDU, wo Mobbing zum System wurde

Die SPD, Grüne haben bekanntlich identisch dumme Leute, mit kriminellen Energie, welche Interne Wahlen fälschen, Leute aus der Partei mit allen Mitteln hinweg moppen.
Der Gangster Josef Ackermann, Jörg Asmussen, oder Roland Poffala: Alles Regierungs Berater.
Deutschland und das vollkommen verottete System was im GRECO Europarats Bericht: 2016, 2011, 2009 schwer kritisiert wird, weil kriminelle und korrupte Politiker durch die Bananen Republik Jusitz (Weisungs gebunden) geschützt werden, was bei dem kriminellen Enterprise:
ZZ
Jägerschaft in Deutschland offensichtlich ist, neben den korrupten Landrats Ämtern, der vor aller Augen ablaufenden Strafbaren Tierfolter der „depperten“ Jagdhunde, welche eine Öffentliche Gefahr darstellen und der Wald- und Umwelt Zerstörung, durch verbotene Futter Stellen im Hundert Tausender Paket.
bananenrepublik1
Einer Dümmer wie der Andere, wobei nun Peter Tauber, aber einen neuen Negativ Rekord bei der CDU darstellt.
Tauber beleidigt Kritiker
„Wer nicht für Merkel ist, ist ein Arschloch“
30.09.2016, 15:46 Uhr | dpa
CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat sich offenbar eine heftige verbale Entgleisung
geleistet. Wie die „Welt“ berichtet, soll er parteiinterne Kritiker von Angela Merkel
beschimpft haben.
„Wer hier nicht für Angela Merkel ist, ist ein Arschloch und kann gehen“, soll Tauber bei einem
Treffen im vergangenen November gesagt haben.
Der Generalsekretär geht in die Defensive: „Ich weiß noch, dass wir hitzig über die
Flüchtlingspolitik diskutiert haben“, sagteTauber der „Welt“. „An jedes Wort kann ich mich aber
nicht erinnern. Wenn dieser Kraftausdruck gefallen sein sollte, dann tut er mir leid.“
Im Zentrum mehrerer Anschuldigungen
Mehrere Teilnehmer des Treffens bestätigten dem Bericht zufolge, dass sich Tauber so geäußert
habe. Andere wollen den Satz hingegen nicht gehört haben. Es handelte sich um ein Treffen des
Netzwerks „CDU2017“, in dem jüngere Mandatsträger und Funktionäre der Partei organisiert sind.
Tauber ist in den vergangenen Tagen ohnehin mit gleich mehreren schweren Vorwürfen
konfrontiert gewesen: Die jüngsten Mobbing-Anschuldigungen gegen ihn gehen mehrere Jahre
auf seine Zeit als Vorsitzender des hessischen CDU-Kreisverbandes Main-Kinzig zurück. Dabei
ging es um ein Papier mit Vorschlägen, wie die CDU-Geschäftsführerin Anne Höhne-Weigl mit
fragwürdigen Methoden aus dem Amt gedrängt werden könnte.
Peter Tauber soll parteiinterne Kritiker wüst beleidigt haben. (Quelle: dpa)
CDU-Skandal: Peter Tauber, die rechte Hand Merkels, soll Mitarbeiterin systematisch gemobbt haben

Peter Tauber neben Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Peter Tauber neben Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Mittels einer Mobbinganleitung im Stile einer „Zersetzungsrichtlinie“ soll der heutige CDU-Generalsekretär Peter Tauber 2006 versucht haben, einem Vertrauten beim Loswerden einer Mitarbeiterin zu helfen. Nun leakten CDU-Kreise das Dokument an Medien.

Lokale Medien haben pikante Vorwürfe gegen den Generalsekretär der CDU, Peter Tauber, erhoben. Tauber sitzt seit 2009 im Bundestag und agiert seit 2013 als die „rechte Hand“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Nun ist eine nach Angaben von CDU-Kreisen aus der Feder Taubers stammende Mobbinganleitung aufgetaucht, die aus seiner Zeit als JU-Landesvorsitzender von Hessen im Jahre 2006 stammen soll. Tauber bestreitet die Vorwürfe.

Quelle: Erwin Wodicka

Das achtseitige, nach Auffassung jener CDU-Quellen, dies es an die Medien leakten, „menschenverachtende“ Papier trug den Titel „Pflegehinweise für das Kaninchen“ sowie den Untertitel „Operation Kaninchenjagd“. Hintergrund der Ausarbeitung war offenbar das Bestreben, die damalige Geschäftsführerin des CDU-Kreisverbandes Main-Kinzig, Anne Höhne-Weigl („das Kaninchen“) zum Ausscheiden aus ihrer Parteifunktion, vor allem aber zur Niederlegung ihres Mandats zu bewegen. Adressat des Leitfadens war offenbar der damalige Kreisvorsitzende Tom Zeller.

Dem Leitfaden waren Entwürfe für einen Beschluss des CDU-Kreisvorstands zur Entlassung der Kreisgeschäftsführerin und für einen Aufhebungsvertrag beigefügt. Darüber hinaus soll die Anleitung psychologische Strategien umschrieben und empfohlen haben, die Assoziationen zu diversen geheimdienstlichen „Zersetzungsrichtlinien“ wecken.

Ein Element soll dabei darstellen, dass der Zielperson gegenüber der Eindruck vermittelt werden soll, es bestehe zu ihren Gunsten kein Kündigungsschutz. „KEIN WORT zum Kündigungsschutz“, hieß es wörtlich in der Anweisung und: „Falls eine Nachfrage kommt, was mit dem Kündigungsschutz ist, sollte man Sand in die Augen streuen“ und anschließend den Satz hinzufügen: „Du weißt doch, dass der hier nicht greift.“

Das Papier enthielt auch detaillierte Anweisungen hinsichtlich der zu wählenden Sitzordnung, die das Opfer einschüchtern und zur Einwilligung in den gewünschten Aufhebungsvertrag bewegen soll:

Scherbengericht plus einen, der ihr zugeordnet ist als Vertrauensperson. Der sollte ihr später raten, [den Aufhebungsvertrag] anzunehmen.“

Höhne-Weigl, die den Spitz- oder Schimpfnamen „Kaninchen“ trug, behauptet, zufällig in den Besitz des Dokumentes gekommen zu sein. Sie ist sich heute sicher, dass Peter Tauber zusammen mit Gefolgsleuten aus seinem Umfeld dahintersteckt, zumal die Anweisung fast detailgetreu ausgeübt worden sei.

Tauber habe sie „ganz so, wie es in dem Papier aufgeschrieben war“, unter Druck gesetzt – „über Arbeitszuteilungen und zusätzliche Anweisungen“. Sie habe sich davon aber nicht beirren lassen.

Ich hatte ja ein Mandat. Die konnten mich überhaupt nicht rausdrängen.“

Tauber, der durchaus dafür bekannt ist, in sozialen Netzwerken seinen feingeistig-bürgerlichen Habitus bei Bedarf auch mal ablegen zu können, soll die Mobbinganleitung zusammen mit dem ehemaligen Landesgeschäftsführer der Jungen Union in Hessen, Sebastian Zimmer, verfasst haben. Dieser ist heute Leiter des Hauptamtes im hessischen Obertshausen und soll bezüglich der Angelegenheit vom Waldheim-Syndrom ereilt worden sein. Er streitet sogar ab, in dieser Zeit überhaupt mit Peter Tauber bekannt gewesen zu sein………………………..

https://deutsch.rt.com/inland/41109-skandal-in-hessen-hat-cdu-gemobt/

Gauck und Elmar Brok, mit dem Nazi Todesschwadronen Chef: Andrej Parubij unterwegs

die übelsten Nazi Partner und Mörder wurden wieder hoffähig in der vollkommen korrupten und verrotteten Deutschen Politik. Oder dient der Besuch in Kiew, einem Bordell Besuch, wo Elmar Brok zuvor gut bedient wurde im Nazi Bordell.

Von Georg Soros geschmiert: Elmar Brok, vollkommen korrupt.

auf der Liste der gekauften Politiker von Georg Soros: Martin Schulz, Elmar Brok und Hunderte andere korrupte Gestalten.

Schöne Auflistung nach Ländern geordnet, aussagekräftige Steckbriefchen der „Verbündeten“. Ausschnittsbild:


http://soros.dcleaks.com/fview/Europ.
http://soros.dcleaks.com/fview/Europ.

https://jasminrevolution.wordpress.com/2015/06/21/spiegel-schutzt-lobbyisten-elmar-brok-in-kasachen-affare/

Elmar Brok, mit dem Chef der Todeschwadronen Andrej Parubij und Massaker in Aktion, Völkerrechts widrige Einmischung in die Angelegenheiten eines fremden Staates.

Brok und Parubij auf dem Maidan Elmar Brok mit dem Chef der Killer Schwadrone auf dem Maidan: Brok und Andrej Parubij auf dem Maidan. Das ist ein Internationales Verbrechen, wenn man im Ausland Demonstranten unterstützt, vor allem wenn es wie hier Nazi Kriminelle sind.

Elmar Brok, im Solde der übelsten Verbrecher Banden von der Ukraine bis Albanien

Kein Thema für die Lügenpresse: Gauck besucht Babyn Jar an der Seite eines Nazis

Schlagwörter

, , , , , , ,

ardzdfSeit den ersten Tagen des Putsches in Kiew unterdrücken und verharmlosen die deutschen Kollaborationsmedien die führende Rolle rechtsextremistischer und faschistischer Gruppen am Sturz des demokratisch gewählten Präsidenten der Ukraine. Ohne deren Militanz und Gewalt hätte sich die oppositionelle Minderheit in Kiew noch wochenlang die Beine in den Bauch stehen können, ohne dass die gewählte Regierung dies zum Anlass für Rücktritt oder Flucht hätte nehmen müssen.

Andrej Parubij mit seinen "demokratischen" Schlägertrupps auf dem Maidan 2014 und zwei Jahre später an der Seite Gaucks in Babyn Jar

Andrej Parubij mit seinen „demokratischen“ Schlägertrupps auf dem Maidan 2014 und zwei Jahre später an der Seite Gaucks in Babyn Jar

160px-IN_(yellow_background).svgEiner dieser Neonazis ist Andrej Parubij, Mitbegründer der an der NSDAP-orientierten „Sozial-Nationalistischen Partei“ der Ukraine. Die Partei ist Vorläufer der heutigen „Svoboda“. Wie sogar der SPIEGEL – allerdings nur in seinem englischen Webangebot – berichtete, ist Antisemitismus fester Be­stand­teil der Ideologie dieser Extremisten. Bundespräsident Gauck beehrte nun anlässlich des 75. Jahrestags des Massenmords an den Kiewer Juden den Ort des Geschehens mit einem Besuch an der Seite eines Neonazis: Andrej Parubij.

„…anti-Semitism is part of the extremist party’s platform; until 2004, they called themselves the Social-National Party of Ukraine in an intentional reference to Adolf Hitler’s National Socialist party.“(SPIEGEL)

Während hierzulande nahezu jeder, der sich gegen die staatlich verordnete Masseneinwanderung ausspricht, als Nazi diffamiert wird und insbesondere Joachim Gauck in dieser Sache eine unrühmlich Rolle als Spalter und Gutsherrenmensch spielt, hat der Leierprediger aus dem Bellevue offenbar kein Problem damit, mit dem mittlerweile zum Parlamentspräsidenten in Kiew aufgestiegenen Parubij Seit‘ an Seit‘ zu jenem Ort zu schreiten, an dem die deutschen Nazis – Parubijs politische Idole – eines ihrer grausigsten Verbrechen begangen.

ARD 29.09.2016 tagesthemen

Bild anklicken, zum Vergrößern!

Screenshot ARD tagesthemen: Gauck, Parubij, Poroschenko, Tusk
Bild anklicken, zum Vergrößern!

Für die Propaganda der Staatssender ARD und ZDF ist diese historische Heuchelei und Verhöhnung der Opfer kein Thema. Parubijs Anwesenheit und politische Karriere wird geflissentlich totgeschwiegen, um dem Putsch in Kiew auch weiterihn einen demokratischen Anstrich verleihen zu können. Stattdessen bemüht man sich, darauf hinzuweisen, dass das Massaker zu Zeiten der Sowjetunion wegen eines damals herrschenden Antisemitismus nicht ausreichend gewürdigt wurde und das erst jetzt – nach einem von Neonazis angeführten Putsch gegen eine demokratisch gewählte Regierung wohlgemerkt! – dem von Nazis begangenen Massaker angemessen gedacht würde. So geht Inklusion auf Ukrainisch und Propaganda auf Deutsch.

ZZ
Dann machte Nigel Farage (Video) er einen Seitenhieb gegen das vollgefüllte Plenum, denn er sagte: Ich weiss, fast keiner von euch ist je einer anständigen Arbeit im Leben nachgegangen.“ Sie hätten kaum Arbeitsplätze geschaffen oder einen Betrieb geführt.
Ein kompletter Idioten Club, der als Wirtschafts Motor für Bordelle und Clubs unterwegs ist.

Was steht nun wirklich auf der Agenda des Nato-Gipfels?

Willy Wimmer über diese Leute: die verkaufen jeden Unfug als Politik.
In solchen Kreisen, wenn Verantwortungslosigkeit Kultstatus genießt, warnt der EU– Korruptionsbekämpfer(Zitate nach „Kontext“), “geht es nicht mehr darum, was du verdienst, sondern darum, was du dir holen kannst, und wie du am einfachsten reich
wirst”.

 

USA wollen Scharia-Staat aus Bosnien machen

Nachdem Kosovo Verbrecher Staat, versuchen die US Krminellen neben Albanien noch einen Chaos Staat zuschaffen um Europa zu destabilisieren. Bill Clinton’s Verbrecher Werk, welcher 4.000 Islamische Terroristen nach Bosnien brachte und Bin Laden war in 1993 schon da.
https://parseundparse.files.wordpress.com/2015/01/bosnian-jihad-mujahedeen-army2.jpg?w=584
USA wollen Scharia-Staat aus Bosnien machen – Ex-Vize-Präsident der Republik Srpska
30.09.2016(aktualisiert 13:34 30.09.2016)

Salafistendorf Gornja Maoca in BosnienIS-Flagge zur Begrüßung

http://www.longwarjournal.org/archives/2015/06/islamic-state-touts-jihadists-from-the-balkans.php

Tuesday, May 26, 2009
The Green Corridor in the Balkans

Gornja Maoca ist ein kleines Dorf in den bosnischen Bergen. Etwa 200 Menschen leben hier. Hier wehten IS-Fahnen, von hier aus zogen Kämpfer nach Syrien. Auch der Mann, der auf die US-Botschaft in Sarajevo schoss, lebte hier. Die bosnischen Behörden sehen darin mittlerweile ein Sicherheitsproblem – aber die Dorfbewohner zeigen sich selbstbewusst und hoffen auf den EU-Beitritt.

Von Stephan Ozsváth

Der Schlächter von Srebrenica

Bildquelle: vebidoo.de Naser Orić

Bildquelle: vebidoo.de
Naser Orić

Im US Solde, möglichst viele Serben, Bauern zu ermorden, identisch die US Todesschwadron auf dem Maidan in der Ukraine.

Die politischen Tumulte nach dem Referendum über den Nationalfeiertag in der Republik Srpska in Bosnien-Herzegowina zeugen davon, dass die USA konsequent ihr Ziel verfolgen, einen unitären muslimischen Scharia-Staat aus Bosnien-Herzegowina zu machen, wie der frühere Vize-Präsident der Republik Srpska, Emil Vlajki, gegenüber Sputniknews sagte. Milorad Dodik, Präsident der Republika Srpska in Bosnien, stimmt für den Feiertag am 9. Januar © REUTERS/ Dado Ruvic Referendum bosnischer Serben: Klare Mehrheit für Nationalfeiertag Vlajki betrachtet die Ereignisse in Bosnien aus der Perspektive eines „neuen Kalten Krieges“ und meint, dass die Gründe für ein Verbot des Referendums und des Feiertages durch das Verfassungsgericht in Sarajevo gar nicht damit verbunden seien, ob die Republik Srpska den 9. Januar feiert oder nicht. Es ist doch die Republik Srpska unter der Führung des Präsidenten Milorad Dodik, die Bosnien-Herzegowina daran hindert, der Nato beizutreten, betonte der Ex-Vizepräsident der Republik. Das Verfassungsgericht gehe bloß einer Verordnung „von außen“ nach, die es bezwecke, Dodik aus der Politik wegzujagen und dadurch den Weg in die Allianz für Bosnien-Herzegowina frei zu machen. Banja Luka, Republika Srpska vor dem Referendum, 22. September © AP Photo/ AP Photo/Radivoje Pavicic „Wir sind abwehrbereit“: Republika Srpska droht mit Austritt aus Bosnien-Herzegowina Deswegen ist es Vlajki zufolge nicht verwunderlich, dass der Westen auf die streitlustige Rhetorik des Anführers der bosnischen Muslime, Bakir Izetbegović, nicht reagiert, der Dodik ein Schicksal Gaddafis und Husseins voraussagt. Die USA betreiben dabei gefährlichere Dinge als ein Diktat dessen, wie Sarajevo mit der Republik Srpska umgehen soll, meinte der frühere Politiker. Es gehe vielmehr um eine Islamisierung des Balkans. „Seit 1992 helfen sie den Muslimen und haben Mudschahedin in die Region gebracht. Sie haben deren Waffentransporte über Kroatien erlaubt“, sagte Vlajki. „Mir liegen Dokumente vor, die beweisen, dass der kroatische Präsident Franjo Tudman darüber entsetzt war, dass er jene Menschen und Güter über die Grenze durchlassen musste. Aber er konnte nicht umhin. Er hatte Angst, die Unterstützung der USA zu verlieren“. Die Situation auf dem Balkan wird kaum ein friedliches Ende nehmen, meinte er weiter: „Das Endziel der USA ist es, einen unitären Staat aus Bosnien zu schaffen, der muslimisch und von der Scharia geprägt sein soll. Sie werden dieses Ziel nicht aufgeben“. In Bosnien-Herzegowina befinden sich derzeit bis zu 100.000 Wahhabiten, die dermaßen islamisiert seien, dass sie ein passendes Instrument für Provokationen im Land darstellen, meinte Vlajki. „Ich schließe nicht aus, dass im Fall von möglichen Provokationen die Regierung in Sarajevo die Nato sich einzumischen einladen wird – für die Stabilisierung der Situation“. Die bosnischen Serben der Republik Srpska in Bosnien-Herzegowina haben am 25. September in einem Referendum mehrheitlich für das Beibehalten ihres Nationalfeiertages am 9. Januar gestimmt. Das Verfassungsgericht in Sarajevo hatte zuvor sowohl den Feiertag als auch das Referendum darüber verboten. In Bosnien wird befürchtet, dass dieser Volksentscheid eine Art Generalprobe für ein Referendum über den Austritt der Republika Srpska aus Bosnien-Herzegowina sein könnte. Am 9. Januar 1992 hatten die bosnischen Serben ihren eigenen Staat „Republika Srpska“ innerhalb Bosnien-Herzegowinas ausgerufen. Das löste den jahrelangen Bosnienkrieg aus, der mindestens 100.000 Menschen das Leben kostete und Millionen Menschen vertrieb.Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20160930/312767275/usa-bosnien-scharia-staat-vlajki.html

Rainer Hermann

Endstation Islamischer Staat? Staatsversagen und Religionskrieg in der arabischen Welt

München: Deutscher Taschenbuch Verlag 2015; 144 S.; 12,90 €; ISBN 978-3-423-34861-4

Rainer Hermann, Islamwissenschaftler und Nahost‑Korrespondent der FAZ, beschäftigt sich mit dem Zustand des Nahen und Mittleren Ostens infolge der multiplen Krisen, die das Bild der Region seit dem Ende des Arabischen Frühlings fundamental verändert haben und vom Autor plakativ als einen „‚Dreißigjährigen Krieg der Araber’“ (9) gedeutet werden. Seine zentrale These zielt auf die Ursächlichkeiten der derzeitigen Situation ab. Der sogenannte Islamische Staat spielt da …weiterlesen

Josef Ackermann und die Betrugs Bank: Deutsche Bank

Bilanz Fälschungen ohne Ende, was nie bereinigt wurde.

Man muss dumm, kriminell sein und schon wird man Regierungs Berater in Deutschland, wie Jörg Asmussen (SPD), oder sogar Minister wie Steinbrück, Steinmeier.

Frank Walter Steinmeier IQ, Elmar Brok war mit den Ober Nazi Mörder ebenso auf dem Maidan
Frank Walter Steinmeier IQ, Elmar Brok war mit den Ober Nazi Mörder ebenso auf dem Maidan

Die Deutsche Bank und kein Ende, natürlich Partner der Kfw, was das nächste grosse Loch der Detuschen ist, weil viele Staaten, die Kredit Veträge nicht erfüllen.

In Serbien wurde der Polizei Grenz Direktor von Mitrovica: Nehat Thaçi verhaftet

 

Es gibt keine weiteren Details, des Kosovo Polizei Sprechers. Klientel Politik der Kosovo Mafia, mit erneut einem Thaci im Polizei Dienst.

 

kosovo-police-director-arrested-in-serbia-09-29-2016

29 Sep 16 Serbia Arrests Kosovo Police Director for ‘Terrorism’ Kosovo police’s director in the Mitrovica area, Nehat Thaci, has been arrested at a border crossing by the Serbian authorities on terrorism charges, although the specific allegations remain unknown.

Full Article

Arrestohet drejtori i Policisë së Mitrovicës 

nehat thaci

Drejtori i Policisë së Mitrovicës, Nehat Thaçi është arrestuar mëngjesin e sotëm nga policia kufitare e Serbisë.

Lajmin për arrestimin e tij e ka konfirmuar zëdhënësi i Policisë së Kosovës, Daut Hoxha.

“Është arrestuar në Serbi Nehat Thaçi. Kaq mund të konfirmojmë për momentin. Për detajet e tjera do të informoheni me kohë”, ka deklaruar ai, shkruajnë mediat kosovare.

SHPËRNDAJE NË: