Albania MPs Back Vetting Judges and Prosecutors

31 Aug 16

Albania MPs Back Vetting Judges and Prosecutors

Albania’s parliament has adopted a law on introducing vetting for judges and prosecutors, despite opposition claims that it will result in a ‚witch hunt‘.

Fatjona Mejdini
BIRN

Tirana

Albanian Parliament while discussing ‚vetting‘ law. Photo: LSA/Malton Dibra

With 88 votes for and one abstention out of 140, Albania’s parliament on Tuesday passed a Law on Reassessment of Judges and Prosecutors, known as the „vetting“ law.

„Albanians have got confirmation that the will of majority is firm to stop the lack of justice in this country,“ Edi Rama, the Prime Minister, said after the vote, criticising opposition MPs who did not back the law.

The law will introduce background checks on Albanian judges and prosecutors related to their professional preparation, moral integrity and level of independence from organised crime, corruption and political power.

It is part of a wider judicial reform demanded by the EU and designed to cleanse the justice system of corruption and political influence.

Parliament is due to adopt six more laws to pave the way for the implementation of constitutional changes adopted unanimously on July 22.

However, the opposition led by Democratic Party boycotted the plenary session as the draft law was about to be voted on, complaining that their 28 amendments had not been taken into consideration.

The former Prime Minister, Democrat MP Sali Berisha, accused the ruling majority of planning to use the new law for a „witch hunt“.

„This vote diminishes the reform that we passed [earlier] by consensus … You are ridiculous,“ Berisha said in a heated debate with Rama.

The opposition further claimed that the formula of electing members for the Independent Commission of Qualification – tasked with vetting justice officials – is biased.

The commission will be in charge of the checking process, along with the College of Appeal and the International Monitoring Operation…..

http://www.balkaninsight.com/en/article/albania-passes-the-draft-that-vets-judges-and-prosecutors-08-31-2016

“The cast of corrupted and incriminated justice members took a very clear message today. The will of the majority was confirmed! That will is to give this country the justice that has been denied for so many years! We are ending a shameful part of the history that stained Albania and demoralized our citizens for years, the history of justice being bought as common good”, Rama said after the voting of the vetting law, which is the core of the justice reform.

Zagreb Mayor: Milan Bandic Plays for Premiership Prize

EBRD – RWE Mafia: wastewater treatment: Zagreb Mayor: Milan Bandic Probed Again For Corruption

Corruption City Zagreb: Bozidar Kalmeta and Milan Bandic with the RWE Mafia

Milan Bandic and die Zagreb Mafia

31 Aug 16

Zagreb Mayor Plays for Premiership Prize

Zagreb’s longstanding mayor Milan Bandic is conducting a vigorous campaign to win the prime minister’s post at Croatia’s elections – even though his own political party is tiny.

Sven Milekic
BIRN

Zagreb

Milan Bandic in the elections‘ campaign. Photo: Milan Bandic 365 – Party of Labour and Solidarity

“Croatia can and must compete with others with its educated people. Therefore we must invest in people. In Zagreb, we have been doing it for nine years,” Zagreb Mayor Milan Bandic told a press conference on Tuesday in the capital, promising free textbooks for the country’s pupils.

“We will do that. Keep the receipts, I publicly urge citizens to do so. And I at the first session of the government I’ll raise the issue,” he promised.

After his party, Milan Bandic 365 – Party of Labour and Solidarity, won two seats in parliament at the last elections in November 2015, Bandic has gathered some familiar faces around him to try and win the post of prime minister.

With the centre-left People’s Coalition led by Social Democratic Party, SDP and the centre-right Croatian Democratic Union, HDZ, being the likely leaders in the election race, with the Bridge of the Independent Lists, MOST, as the likely kingmaker when it comes to forming a government, Bandic appears to have little chance to realising his dream without the support of a larger party.

http://www.balkaninsight.com/en/article/zagreb-mayor-plays-for-premiership-prize-08-30-2016

Einzige Deutsche Aussenpolitik: Mit deutschen Waffen Terror schaffen

Deutschland finanziert direkt die übelsten Kinder Kopf Abschneider, was direkt zum Plan des Jefftey Feltmann – Prinz Bandar – des Volker Perthes gehört, der die schlimmsten Verbrecher der Nazis und in der Deutschen Geschichte getopt hat. ZDF und die Medien unterstützen die Verbrechen, der Deutschen Aussenminister. FBI – Interpol in 2000: über den Albaner Drogen Handel, gefördert durch Frank Walter Steinmeier und das Auswärtige Amt: inklusive dem Visa Skandal, wo jedes Drogen Kartell Geschäfts Visa sich kaufte, bei korrupten Diplomaten und Aussenministern.

 

 

fatosklosibinladen0002hr0

Albanian Secret Service Chief Fatos Klosi in 16.5.1998 in der „Albania“ durch den Albanischen Geheimdienst Chef Fatos Klosi: KLA (UCK) is financed by Bin Laden

uck Bandit
GIS Report: Die UCK Terror Camps der Bin Laden Leute in Nord Albanien
country? …………..

Für Deutsche Medien inzeniert, auch mit den White Helms Verbrechern: Kopf Abschneiden und Folterung von Kindern. Der Verbrecher Clemens von Goetze versteckt sich heute in Israel als Botschafter.

Mit deutschen Waffen Terror schaffen

Posted: 29 Aug 2016 12:12 AM PDT

Karikatur:© Kostas Koufogiorgos, www.koufogiorgos.de

Unter Nutzung deutscher „Leopard“-Panzer und begleitet von erklärten „Sympathien“ der Bundesregierung setzt Deutschlands NATO-Verbündeter Türkei seinen Krieg auf syrischem Territorium fort. Bereits der Einmarsch türkischer Truppen am vergangenen Mittwoch ist Berichten zufolge mit deutschen Kampfpanzern erfolgt. Die Bundesregierung drückt ausdrücklich ihre Zustimmung zu den türkischen Operationen aus. Diese zielen weniger auf die Ausschaltung des „Islamischen Staats“ (IS/Daesh) als vielmehr darauf, mit der Errichtung der schon lange geplanten „Schutzzone“ auf syrischem Territorium das Entstehen eines zusammenhängenden Gebietes „Westkurdistan“ zu verhindern. Berlin unterstützt Ankara, obwohl die türkische Regierung auch bei ihren aktuellen Operationen in Nordsyrien insbesondere islamistische, teils sogar jihadistische Milizen fördert und ihnen damit zum Aufbau entsprechender Herrschaftssysteme verhilft.

Mit deutschen Panzern einmarschiert

Bereits bei ihrem Einmarsch in Syrien am vergangenen Mittwoch hatten die türkischen Streitkräfte „Leopard“-Panzer aus deutscher Produktion genutzt.[1] Der Einmarsch diente offiziell dazu, dem „Islamischen Staat“ (IS/Daesh) die Grenzstadt Jarabulus zu entreißen. Über Jarabulus hatte der IS mit Duldung der Türkei mehrere Jahre lang ausländische Kämpfer und Unterstützer in das von ihm kontrollierte Gebiet geschleust, Nachschub bezogen und Erdöl verkauft. Während er bereits am Mittwoch aus der Stadt vertrieben wurde – Berichten zufolge ohne besonderen Widerstand -, haben die türkischen Streitkräfte in Verbindung mit syrischen Milizen ihre Operationen südlich von Jarabulus am Wochenende fortgesetzt. Ziel sind Stellungen nicht des IS, sondern der Syrian Democratic Forces (SDF), einer unter führendem Einfluss der kurdischsprachigen YPG (Yekîneyên Parastina Gel‎, Volksverteidigungseinheiten) stehenden Truppe, die recht erfolgreich gegen den IS kämpft und dabei auf US-amerikanische Unterstützung zählen kann……….

Weiterlesen German-Foreign-Policy>>>

Ein Riesengeschäft: Ein beispielloser Strom von Waffen aus Mittel- und Südosteuropa hat die Schlachtfelder im Mittleren Osten überschwemmt

Während im Lauf der beiden letzten Jahre Tausende von Tonnen Waffen südwärts geflogen wurden, sind Hunderttausende von Flüchtlingen nordwärts geflohen – vor Konflikten, in denen schon mehr als 400.000 Menschen getötet wurden. Staaten auf dem Balkan und im übrigen Europa haben inzwischen die Fluchtroute geschlossen, die Routen in der Luft und auf See, über die das lukrative Geschäft mit Waffen für den Mittleren Osten abgewickelt wird, blieben aber offen.

Saudi-Arabien – Das Königreich der Waffenkäufe

Die Route der Waffenlieferungen aus Mittel- und Südosteuropa besteht seit Winter 2012, als Dutzende von Transportflugzeugen, die von Saudi-Arabien gekaufte Waffen und Munition aus dem früheren Jugoslawien geladen hatten, von Zagreb aus nach Jordanien starteten. Schon bald danach traf die erste Ladung kroatischer Waffen auf dem syrischen
Schlachtfeld ein.

Nach einem Bericht in der New York Times vom Februar 2013 hat ein höherer kroatischer Offizieller während eines Washington-Besuchs im Sommer 2012 große Mengen alter jugoslawischen Waffen zur Verwendung in Syrien angeboten. Daraufhin stellte die CIA eine Verbindung zwischen Kroatien und Saudi-Arabien her, das die Waffenkäufe finanzierte. Die CIA arrangierte den Lufttransport, der gegen Ende dieses Jahres begann……..

Weiterlesen>>>

Syria NATO

Massenmord als Geschäfts Grundlage der USA und NATO. Direkt von den Britten erneut organisiert.

Syria War was Planned In Advance, Because Syria is Anti-Israel, Says Ex-French Foreign Minister Dumas

Kosovo Banditen erzählen sogar das man nur von Raub und Plünderung in Syrien lebt!

Korruption USA: und die Toiletten Papier Medien wie „New York Times“

Wenn die USA über Korruptions sprechen, dann wird es lächerlich: Schlimmer wie Russland, wie es dort zugeht, gerade im US Department of State und vor allem dem Pentagon, wo wir seit Jahren darüber berichten. Das Geld kontrolliert die FED, welche ohne Gegenwert als private Mafia Bank, Geld druckt und ohne Ende.

Details, wer, welche Firmen und Institutionen direkt im Korruptions Spektakel inklusive der Medien Vertreter in den USA in das Betrugs Spektakel verwickelt sind. Dazu gehören über Georg Soros NGO’s viele EU Politiker darunter vor allem Grünen Ratten und SPD, wie Ulrike Lunacek.

2016-1496.pdf         Deep Politics: Top Institutionalized Corruption   August 27, 2016
Laut einem Bericht vom Generalinspekteur des U.S.-Verteidigungsministeriums („Pentagon“) hat allein die Armee der Vereinigten Staaten von Amerika im Finanzjahr 2015 „nicht angemessen belegte…Anpassungen“ („adjustments“) in Höhe von gigantischen 6,5 Billionen Dollar bezüglich ihrer jahrzehntelangen Ausgaben von Steuergeldern vorgenommen.

Amerikas fürchterliche Korruption – besonders in der Armee

Foto: Lt General Mark Hertling, Commander of U.S. Army Europe mit einem Ukrainischen Befehlshaber im Zuge einer Übung 2011 in der Ukraine die der ukrainischen Armee zur "Interoperability with NATO" verhelfen sollte / flickr.com / U.S. Army Europe / CC BY 2.0

Am 16. November schrieb der große Journalist über internationale strategische und militärische Fragen, F. William Engdahl, den Artikel „Do We Really Want a New World War With Russia?“ (Wollen wir wirklich einen neuen Weltkrieg mit Russland?) und dokumentierte, dass Russland mit einem Zehntel der Armee-Ausgaben der USA in Bezug auf Kampffähigkeit mit den USA zumindest gleichgezogen hat. Es ist ein bemerkenswerter Artikel, obwohl er alles zusammenträgt, was jüngst in vielen Medien hinsichtlich wichtiger Technologien, wo Russland die amerikanischen Kapazitäten übertroffen hat, veröffentlicht wurde. Natürlich ist das notwendig, um das Ausmaß auf den Gebieten zu dokumentieren, wo Russland eindeutig die militärische Überlegenheit besitzt.

Was die Frage betrifft, ob die Gebiete, wo die USA Russland militärische Technologien übertrifft, mehr oder weniger sind, so ist doch der entscheidende Punkt der, meiner Meinung nach, dass Russland jetzt (wie Engdahl deutlich macht) die US-Fähigkeiten in gewissen sehr entscheidenden Bereichen so stark übertrifft, dass im besten Fall die USA, selbst mit all seinen Verbündeten mit Russland gleichzieht, weil die Gebiete, wo Russland überragend ist, entscheidend sind.

Engdahl zitiert einen hohen US-Militär, der sagt, dass die russischen Fähigkeiten, die US-Waffen unschädlich zu machen, so schockierend sind, dass er beinahe weinen möchte. Ein neuer Artikel in ‚Defense News‘ ging noch weiter über Russlands Überlegenheit auf diesem speziellen Gebiet – und das wurde veröffentlicht vor den drauffolgende beschämenden US-Rückziehern in Syrien und anderswo, die nötig wurden wegen der konkurrenzlosen US-Position bezüglich lebenswichtiger Technologien.

Natürlich gehört das alles nur zu Amerikas Korruption bei den Ausgaben der ‚Verteidigungs‘-Dollars (wie ironisch, das Wort „Verteidigung“ auf die Armee anzuwenden, die der aggressivsten Nation der Welt gehört – weltweit. Die USA war die überwältigende erste Wahl (24% der Befragten) für das Land, das die größte Bedrohung für den Weltfrieden heute bedeutet. Gefolgt von Pakistan (8%), China (6%), Nordkorea, Israel und Iran (5%). Ehrlichkeit würde sicher eine Namens-Änderung erfordern in ‚Das US-Aggressions-Ministerium‘. Aber in den US-Medien ist vielmehr Russland das bei weitem „aggressivste“ Land der Welt.)

Laut anderen Korruptions-Messungen ist die USA wohl weniger korrupt als Russland. Aber jedermann weiß, dass es sehr korrupt ist. Aber typischerweise schafft Amerika es, seine Korruption geschickter zu verbergen als Russland – aber das ist nicht wichtig; insgesamt ist die Korruption in beiden Ländern nicht so verschieden, außer in der Art der Korruption: in der USA mehr an der Spitze, in Russland weiter unten.

Zurück nach 2013. Das schrieb ich „Wie die USA in neuen internationalen Weltranglisten dasteht“ und berichtete:
Korruption scheint in den USA ein ziemlich tiefgreifendes Problem zu sein. Bei „Abzweigung öffentlicher Gelder (dank der Korruption)“ liegt die USA auf Platz 34. Bei „regelwidrigen Zahlungen und Bestechung“ (was vielleicht ein besserer Maßstab für fehlende Korruption ist) auf Platz 42. Bei „Öffentlichem Vertrauen in Politiker“ auf Platz 54. Bei „Richterlicher Unabhängigkeit“ auf Platz 38. Bei „Begünstigung in Entscheidungen der Regierungsbeamten“ (anderswo Regierungs-Vetternwirtschaft genannt) auf Platz 59. Bei „organisiertem Verbrechen“ Platz 87. Bei „ethischem Verhalten von Firmen“ Platz 29. Bei „Vertrauen in Polizei-Dienste Platz 30. Bei „Transparenz der Regierungs-Polit-Entscheidungen“ Platz 56. Bei „Effektivität des gesetzlichen Rahmens bei Klagen über Vorschriften“ Platz 35. Bei „Last von Regierungs-Vorschriften“ Platz 76. Bei „Verschwendung von Regierungs-Ausgaben“ auch 76. Bei „Schutz von Eigentumsrechten“ (die grundlegende Recht-und-Ordnung-Maßnahme) liegen wir auf Platz 42. Russland war noch schlechter mit einem Durchschnitts-Platz 110 von 144 Ländern.

Doch bezüglich der Korruption der Ausgaben von Dollars für die Armee ist die USA einfach gigantisch – und gewiss weit schlimmer als Russland. Am 13. Mai 2014 titelte ‚Stars and Stripes‘ „Jahrzehnte danach kann die Armee immer noch nicht Rechenschaft über ihre Ausgaben ablegen“ und schrieb:
Die Armee hinkt einer jahrzehnte-alten Forderung hinterher, ihre Ausgaben zu kontrollieren und die Verschwendung zu beschränken, gaben die Kontrolleure des Verteidigungs-Ministeriums am Dienstag dem Senat bekannt………………………………..

Screen-Shot-2015-11-12-at-4.52.05-PM

Armee, Luftwaffe, Flotte und Marine Corps Finanzmanager sind unfähig, den Termin des Verteidigungsministers einzuhalten. Einstweilen gibt es „ernste Fehlbeträge“ in den Büchern laut der Rechenschaftsbehörde, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

Seit fast drei Jahrzehnten staunen die Steuerzahler über Toiletten für 640 $ und andere militärische Verschwendung. Das Verteidigungs-Ministerium ist die letzte Regierungs-Behörde, die unfähig ist, eine Rechnungsprüfung zu machen, obwohl seit 1990 dies gesetzlich erforderlich ist.

Mit anderen Worten: das ist ein schwarzes Loch, wo Billionen Steuerdollars verschwunden sind, ohne irgendeinen verlässlichen Beleg, wie, wann und an wen das alles ging.

Fakt ist, dass die US-Regierung jetzt fast alles an Dritte vergeben, an private Unternehmen (die kollektiv Milliarden ausgeben für Lobbies im Kongress und um politische Kampagnen zu finanzieren); und das trifft vor allem auf das Pentagon zu.

Dann braucht man nur noch korrupte, gekaufte Aussenminister und Botschafter, welche mit krimineller Energie das Völkerrecht brechen, die Genver Konvention und sich in die Inneren Angelegenheiten eines Staates einmischen, obwohl man selbst Inkompetend, oft nur seine kriminelle Energie ausleben will.

consortiumnews_header525

Die verblödete New York Times
von Robert Parry                                        Übersetzung FritztheCat

Exklusiv:  Ein Kolumnist der New York Times schreibt, die Amerikaner wären so „verblödet“, dass sie nicht wüssten, dass Russland vor zwei Jahren in die Ukraine „einmarschierte“. Aber Robert Parry sagt, dass diese „Invasion“ größtenteils nur in den Hirnen der Times-Redakteure und anderer Propagandisten stattgefunden hat.

Mit einer Kolumne, die sich über die politische Ignoranz der „verblödeten“ amerikanischen Menschen mokiert und über den Tod der „objektiven Tatsachen“ jammert, demonstriert der NYT-Kolumnist Timothy Egan, warum so viele Amerikaner ihren Glauben in die angeblich so faktentreuen Massenmedien verloren haben.So etwas stellt Egan einfach als Tatsache hin: „Wenn mehr als 16 Prozent der Amerikaner Ukraine auf einer Landkarte finden könnten, dann wäre es eine wirkliche große Sache gewesen, als Trump sagte, dass Russland gar nicht einmarschiert sei – zwei Jahre nachdem sie tatsächlich einmarschiert ist.“

Nytimes_hq-300x199Aber es ist gar keine „Tatsache“, dass Russland in die Ukraine „ein­mar­schierte“ – und ganz besonders ist das nicht der Fall, wenn man nicht darauf hinweist, dass die USA in Syrien, in Libyen und in viele andere Länder einmarschiert sind, wo die USA Luftschläge durchführen und am Boden „Spezialkräfte“ einsetzen. Dennoch beschreibt die NYT diese militärischen Operationen nicht als „Invasionen“.

Auch verurteilt die „newspaper of record“ (Anm.d.Ü.: Gerald Celente nennt die NYT gern „toiletpaper of record“) die US-Regierung nicht für die Verletzung internationalen Rechts. Obwohl es sich jedes Mal, wenn die US-Kräfte ohne die Genehmigung der jeweiligen Regierung oder des UN Sicherheitsrats in das Territorium eines souveränen Staates eindringen, um eine illegale Aggression handelt.

Mit anderen Worten: Die Times benutzt eine Doppelmoral, wenn sie über die Handlungen der USA oder eines ihrer Verbündeten berichtet (man beachte, dass die jüngste Invasion der Türkei nach Syrien nur als „Intervention“ bezeichnet wurde). Und dann vergleiche man, wie die Times die Handlungen der Widersacher der USA behandelt, z.B. Russlands.

Parteiisch in Sachen Ukraine

Die Berichterstattung der Times zur Ukraine war besonders unehrlich und scheinheilig. Die Times ignoriert die substantiellen Beweise, dass die US-Regierung einen gewaltsamen Umsturz des gewählten Präsidenten Viktor Janukowitsch am 22. Februar 2014 ermutigte und unterstützte. Dazu gehört ein vor dem Umsturz abgehörtes Telefonat zwischen der Vizeaußenministerin Victoria Nuland und dem US-Botschafter in der Ukraine, Geoffrey Pyatt. Darin diskutieren sie, wer die neue Regierung führen solle und wie man dabei „Geburtshilfe“ leisten könnte. (Anm.d.Ü.: leider kennen die meisten, und das sind schon wenige, nur das „Bonmot“ „Fuck the EU“)

kerry-and-nuland-b-300x200Die Times hat auch die Schlüs­sel­rolle von Neonazis und extremis­tischen Nationa­listen bei der Tötung von Polizisten und der Besetzung von Regierungs­gebäuden während des Umsturzes herunter­gespielt. Und dann hat man nach dem Coup das Gemetzel an den russischen Ukrainern verwischt. Wenn man in der Times-Berichterstattung die Rolle dieser Möchtegern SS-ler finden will, dann muss man schon die letzten Absätze in ein paar Geschichten durchsuchen, die andere Aspekte der Ukraine-Krise behandeln.

Ohne irgendwelche Zusammenhänge zu erwähnen behauptete die Times wiederholt, dass Russland in die Krim „einmarschiert“ sei, aber selt­sa­mer­weise gibt es keine Fotos von Landungsbooten an der Küste der Krim oder von russischen Panzern, die sich über die ukrainische Grenze zur Krim durchschlugen oder von Luftlandetruppen, die vom Himmel auf strategische Ziele der Krim herabschwebten.

Der Grund, warum Beweise für eine „Invasion“ fehlten, war, dass russische Truppen bereits auf der Krim stationiert waren, als Teil eines Abkommens für den Hafen Sewastopol. Das war wirklich eine sehr seltsame „Invasion“, weil die russischen Truppen bereits vor der „Invasion“ da waren und ihre Beteiligung nach dem Coup friedlich war, sie beschützten die Bevölkerung der Krim vor den Verwüstungen der Neonazis des neuen Regimes. Die Gegenwart einer kleinen Anzahl russischer Truppen ermöglichte auch die Abstimmung der Krim, ob sie sich von der Ukraine abspalten und zu Russland zurückkehren wollte, was sie mit 96% Mehrheit geschah.

140909-ukraine-nazi-02_63a0fd5c7a717bba6d7b7d5b090d91b2.nbcnews-ux-520-200-300x100In den östlichen Provinzen, die das politische Fundament von Janu­ko­witsch waren und wo viele Ukrainer gegen den Umsturz waren, kann man, wenn man will, die russische Entscheidung verurteilen, militärische Ausrüstung und womöglich ein paar Spezialkräfte zur Verfügung zu stellen, damit ethnische Russen und andere ukrainische Gegner des Umsturzes sich gegen die Angriffe der neonazistischen Azov-Brigade und gegen die Panzer und die Artillerie der Umsturz-kontrollierten ukrainischen Armee verteidigen konnten.

Eine ehrliche Zeitung und ein ehrlicher Kolumnist würden darauf bestehen, dass diese Zusammenhänge im Text vorkommen. Man würde auch negativ besetzte Begriffe wie „Invasion“ und „Aggression“ zurückweisen, es sei denn, man benutzt die gleiche Terminologie für die Handlungen der US-Regierung und ihrer „Alliierten“.

Diese Nuancen und Ausgewogenheit bekommt man bei der NYT und ihren „Gruppendenken“-Schreibern (Menschen wie Timothy Egan) nicht. Wenn über Russland berichtet wird, dann ist es Propaganda im Stil des Kalten Kriegs, Tag ein, Tag aus.

Und dieses Problem ist kein Einzelfall. Die erbarmungslose Befangenheit der NYT und eigentlich der gesamten US-Massenmedien zur Ukraine-Krise zeigt einen Mangel an Professionalismus, wie er sich sich schon in der Berichterstattung vor der Irak-Krise 2002/03 und bei anderen katastrophalen außenpolitischen Entscheidungen der USA gezeigt hat.

Ein wachsendes öffentliches Bewusstsein für diese einseitigen Massenmedien erklärt, warum sich ein großer Teil der amerikanischen Bevölkerung von den angeblich „objektiven“ Nachrichten verabschiedet (weil es alles andere als objektiv ist).

Ja, die Amerikaner, die über Russland und die Ukraine mehr wissen als Timothy Egan, sie wissen, dass sie von der NYT und anderen Produkten der Massenmedien nicht die wahre Geschichte erfahren. Diese nicht verblödeten Amerikaner erkennen US-Regierungspropaganda wenn sie sie sehen.


Robert Parry

 

EBRD, EIB Desaster: TAP Probleme ohne Ende. Statoil, will seinen Anteil verkaufen

Statoil will seinen Anteil verkaufen, denn Real kann man kein Gas über Italien nach Europa bringen und dann die Super Aserbeischanische Mafia, wo jedes Wort über Menschenrechte, Demokratie ein Schimpfwort ist. Statoil ist auch an dem Aserbeischanischen Gas Feld beteiligt, was das Ganze in einem merkwürdigem Licht erscheinen lässt.

Rote Karte für die EU und Aserbeischanischen Mafia, welche Super auch mit Kaviar bei jedem Besuch die EU und OSCE Verbrecher schmiert.

EU Mafia, und die Finanzierung der Gaspipeline TAP und andere Projekte

The TAP partners are: SOCAR (20%), BP (20%), Statoil (20%), Fluxys (16%), Total (10%), E.ON (9.0%) and Axpo (5.0%).

‚We have no other option‘ – Preparation of the Trans-Adriatic Pipeline in Albania

Publication thumbnail

The Trans Adriatic Pipeline (TAP), the most western part of the Southern Gas Corridor, a pipeline project to bring gas from Azerbaijan to Europe is promoted by the European Commission as a strategic asset for Europe’s energy security. A July visit to over 30 Albanian villages revealed the high level of dissatisfaction and confusion for people impacted by the construction of TAP. “We have no other option” was the most common way locals expressed their perception of the project and the ongoing resettlement process.

Croatia, Bosnia, Albania, Montenegro, Azerbaijan Sign Southern Gas Corridor Pact

https://miningawareness.files.wordpress.com/2013/11/photo-7.jpg?w=529

Azerbaijan, Albania, Bosnia and Herzegovina, Croatia and Montenegro signed on Tuesday a memorandum of understanding on the development of the so called Southern Gas Corridor, Zagreb-based state-run broadcaster HRT reported.

Also on Tuesday, the Shah Deniz consortium announced the final investment decision (FID) for the second stage development of the Shah Deniz gas field in the Caspian Sea, offshore Azerbaijan.

The FID triggers plans to expand the South Caucasus Pipeline through Azerbaijan and Georgia, to build the Trans Anatolian Gas Pipeline (TANAP) across Turkey and to build the Trans Adriatic Pipeline (TAP) across Greece, Albania and into Italy. Together these projects, as well as gas transmission infrastructure to Bulgaria, will create a new Southern Gas Corridor to Europe, the Shah Deniz consortium said.

The Shah Deniz co-venturers are: BP, operator (28.8%), SOCAR (16.7%), Statoil (15.5%), Total (10%), Lukoil (10%), NICO (10%) and TPAO (9.0%).

The TANAP partners are expected to be: SOCAR, operator (68%), BOTAS (20%) and BP (12%) following the purchase of TANAP interests by BOTAS and BP that are expected to be completed in 2014.

The TAP partners are: SOCAR (20%), BP (20%), Statoil (20%), Fluxys (16%), Total (10%), E.ON (9.0%) and Axpo (5.0%).

In June, the Croatian foreign ministry said the countries participating in the TAP project as well as in the initiative for the Ionian Adriatic Pipeline would like, in cooperation with Azerbaijan, to enable the supply of Caspian and Azerbaijani gas to Europe and to connect TAP and IAP which would enable the gas supply to run from Greece to Albania and Italy and from Albania to the east coast of the Adriatic.

IAP is a proposed natural gas pipeline in the Western Balkans. It would run from Fier, in Albania, though Montenegro, and Bosnia and Herzegovina, to Split in Croatia.

Following the announcement of the FID on Shah Deniz II, TAP said its shareholders confirmed that they have passed the Resolution to Construct on the development and construction of the project.

TAP will transport natural gas from Shah Deniz II to Europe along an approximately 870 kilometer long pipeline that will connect with TANAP near the Turkish-Greek border at Kipoi, cross Greece and Albania and the Adriatic Sea, before coming ashore in Southern Italy. TAP’s routing can facilitate gas supply to several South Eastern European countries, including Bulgaria, Albania, Bosnia and Herzegovina, Montenegro, Croatia and others.

UPDATE 1-Statoil to leave TAP gas pipeline project – Azerbaijan’s SOCAR

(Adds details, background)

Norway’s Statoil is to sell its 20-percent stake in the Trans Adriatic Gas Pipeline (TAP) project that will carry gas from Azerbaijan to Europe, the president of Azeri state energy firm SOCAR said.

„Statoil has decided to leave the TAP project completely, and there is a company which is ready to buy its stake,“ Rovnag Abdullayev told Azeri ANS TV late on Friday.

„Several companies have expressed an interest in buying Statoil’s stake, and it would be better if several companies would buy it,“ he added.

Statoil did not comment on the news.

„We generally do not comment on speculations on adjustments to our portfolio,“ Statoil’s spokesman told Reuters.

The TAP pipeline is a part of project that is designed to transport 16 billion cubic metres (bcm) of gas from Azerbaijan’s Shah Deniz II field in the Caspian Sea, one of the world’s largest gas fields, by the end of the decade.

The 870 kilometre (545 mile) pipeline will connect with the Trans Anatolian Pipeline (TANAP) near the Turkish-Greek border at Kipoi, cross Greece and Albania and the Adriatic Sea, before reaching southern Italy.

Statoil has already sold its shares in Azerbaijan’s Shah Deniz gas field as well as the South Caucasus Pipeline (SCP) to SOCAR, BP and Malaysia’s Petronas.

Italian gas infrastructure company Snam said last month that it could take a stake of up to 20 percent in the TAP project that is designed to reduce Europe’s reliance on Russian gas.

CEO Carlo Malacarne said that as gas buyers are signing binding, long-term ship-or-pay contracts for the Azeri gas, the transmission revenue is guaranteed and this opened the way for regulated infrastructure players like Snam to enter the project.

http://www.reuters.com/article/energy-statoil-tap-idUSL5N1001TM20150720

Korruptions Capo: Junckers
Korruptions Capo: Junckers
May 16, 2016
 | by Anna Roggenbuck and Ola Antonowicz-Cyglicki

With an ownership structure heavily influenced by Azerbaijan, the European Commission’s flagship energy project may end up being a costly piece of infrastructure that does not increase Europe’s energy security but offers a tool for political leverage to the authoritarian Aliyev regime.

The EBRD has already approved financial support for the Shah Deniz gas field that will supply the Southern Gas Corridor and the EIB is considering a EUR 2 billion loan for the Trans-adriatic Pipeline (TAP), a European stretch of the SGC. (And rather ironically, the two banks financed almost half of Slovenia’s economic and climate disgrace that is unit 6 at the Šostanj lignite power plant (TEŠ 6).)

Panama Papers Schäuble ließ Informanten abblitzen

Erinnert an die Betrugs und Bestechungs Geschäfte des Ludgar Vollmer mit der damals Privatisierten Bundesdruckerei überall in der Welt.

Huldigung des vollkommen korrupten und kriminellen Vorgängers, Josef Ackermann der die Deutsche Bank in eine Betrugs Bank verwandelte. Die einzige Energie ist von Wolfgang Schäuble: möglichst viel Geld für möglichst viele Betrugs Geschäfte im Sinne der Banken Mafia zuversencken.

SchäubleGesucht

Panama Papers Schäuble ließ Informanten abblitzen

Mehrmals wandte sich ein Whistleblower nach SPIEGEL-Informationen an den Bundesfinanzminister. Der Insider wollte über dubiose Geschäfte der Bundesdruckerei auspacken – wurde aber abgewiesen. mehr…

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und sein Staatssekretär Werner Gatzer haben nach SPIEGEL-Informationen jahrelang den Kontakt mit einem Whistleblower verweigert. Der Mann hatte über dubiose Geschäfte einer Briefkastenfirma in Panama auspacken wollen. Die dem Finanzministerium unterstellte Bundesdruckerei hatte diese Firma benutzt, um Geschäfte in Venezuela zu machen. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)

Weder Schäuble, der zurzeit gegen Offshore-Firmen Front macht, noch Gatzer, der im Aufsichtsrat des Staatskonzerns sitzt, reagierten jahrelang auf das Angebot des Insiders, der sie persönlich angeschrieben hatte. Gegründet wurde die von der Bundesdruckerei benutzte Briefkastenfirma Billingsley Global Corporation bei jener Anwaltskanzlei Mossack Fonseca, die jetzt im Zentrum der Panama Papers steht.

Feuer: in Montengro, Shengin den Nord Albanischen Gebieten

Panikë tek pushuesit si pasojë e zjarrit në malin mbi Ulqin

panik

Mali mbi qytetin bregdetar të Ulqinit është përfshirë nga flakë të mëdha.

Zjarri sipas medieve lokale ka shkaktuar panik të madh te pushuesit dhe banorët, transmeton Koha.net. Zjarri, sipas banorëve është afër shtëpive dhe pyllit të pishave që paraqet rrezik të djegies së shpejt.

Aty ka edhe shtëpi, të cilat janë evakuuar, ndërsa është shpërndarë apeli për ndihmë.


Mirdite

http://shqiptarja.com/foto/245162.jpg

Shengin

Shengin

Die Albaner regen sich über den Staat auf, nur weil ein Idiot eine Zigarette in den Heuhaufen geworfen hatte

Politik Studenten: Matheus Meinlschmidt und Markus Jaggo steigen ins Schleuser Geschäft ein

Frauen gibt als Eintritts Geschenck, damit die Politik Spinner im Anfang ihres Hirnlosen Daseins, wenigsten etwas Freude haben. Gearbeitet haben die beiden Gestalten mit 24 Jahren noch nie, denn sonst würde man nicht Politik studieren, wo man Nichts lernen.

Steuer finanzierte Verbrecher Banden, welche direkt mit der brutalen Schleuser Mafia in Libyen und Verbrecher Clans zusammen arbeitet. Darunter auch:

Die Iuventa, welche das Seerecht neu für sich erfinden, als reine Verbrecher Organisationen und gut bezahlt.

Jugend Rettet e.V.

Alexander Hof
Registrant Organization: Jugend Rettet e.V.
Registrant Street: Ruhlsdorferstr. 120
Registrant City: Teltow

Mission: Sebastian Kurz

Wir übernehmen Verantwortung

Im Lügen und Betrugs Gebäude, krimineller Politiker, sagt Einer mal die Wahrheit:

BAMF-Chef Frank-Jürgen Weise am 16. März beim Zukunftskongress Migration und Integration 2016 des Bundespresseamts in Berlin. (Foto: dpa)

BAMF-Chef Frank-Jürgen Weise am 16. März beim Zukunftskongress Migration und Integration 2016 des Bundespresseamts in Berlin. (Foto: dpa)

Mangelhaft qualifiziert

Ifo-Chef: Kein zweites Wirtschafts-Wunder durch Flüchtlinge

Der Chef des Ifo-Instituts erwartet nicht, dass Deutschland von den vielen Flüchtlingen und Migranten profitieren wird. Entsprechende optimistische Prognosen seien hinfällig. Auch der Chef der Arbeitsagentur ist pessimistisch.

Aber was soll dieser weitere Politik Murks, mit einer Bürgerinitiative zutun haben, leuchtet nicht ein.

Die schlimmsten Ratten ohne Hirn in Europa
Die schlimmsten Ratten ohne Hirn in Europa

„Let’s fly to Europe“Bürgerinitiative will Flugtickets an Flüchtlinge bringen

Wenn sich Flüchtlinge in kleinen Schlauchbooten auf den Weg nach Europa machen, riskieren sie damit ihr Leben. Oft haben sie aber keine andere Wahl. Die neue internationale Bürgerinitiative „Let’s fly to Europe“ will erreichen, dass Flüchtlinge zukünftig einfacher an Flugtickets kommen, um legal und ohne Risiko in die EU einzureisen.

Von Sabine Adler

Mehr zum Thema

Flüchtlingshilfe im Mittelmeer Warum sich Schlepper nicht stoppen lassen

Kommentar Mittelmeer-Flüchtlinge – Die EU stochert im Nebel

Flucht nach Europa Tod im Mittelmeer

„Let’s fly to Europe“ klingt fröhlich und unkompliziert, wie ein Slogan eines Reisebüros. Doch wie schwer ein Flug nach Europa zu bekommen ist für Bürgerkriegsflüchtlinge, für politisch Verfolgte, wissen Aktivisten der gleichnamigen neuen europäische Bürgerinitiative ganz genau. „Let’s fly to Europe“ lautet ihr Name, unter dem sie sich gerade in Brüssel registrieren lassen haben. Zu den Gründern gehören Matheus Meinlschmidt und Markus Jaggo. Beide sind 24 Jahre alt, beide studieren in Tübingen Politik, beide sagen nicht, wo sie wohnen, aus Sicherheitsgründen. Matheus Meilschmidt:

„Das würde ich vielleicht lieber nicht sagen, da wir einfach mit der Initiative nicht nur Freunde haben. Deswegen nicht so detailliert.“

Massensterben auf See beenden

Aus sieben Ländern müssen die Aktivisten einer europäischen Bürgerinitiative kommen, damit die einen Antrag auf Anhörung im EU-Parlament stellen kann. „Lets fly to Europa“ hat diese erste Hürde genommen, die meisten Sympathisanten hat sie derzeit in Griechenland, Italien und Spanien, aber auch in Deutschland melden sich Gleichgesinnte, die das Massensterben auf See beenden wollen, sagt Sprecher Markus Jaggo.

„Wir haben uns die grundsätzliche Frage gestellt, wieso viele Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken. Und das war vor etwa einem Jahr. Und dann sind wir auf die EU-Richtlinie 201/51 gestoßen, die grundsätzlich dafür verantwortlich ist, dass Flüchtlinge gezwungen sind, an Bord von Schlauchbooten zu gehen und Schlepper zu bezahlen.“

Diese Richtlinie 2001/51 verbietet zwar niemandem aus einem Bürgerkriegsland ein Flugticket zu kaufen, doch keine Airline wird ihn befördern, wenn sie nicht auf immensen Kosten sitzenbleiben möchte.

„Wenn der Asylantrag abgelehnt wird, muss das Flugunternehmen für die Unterkunft aufkommen, den Rücktransport organisieren oder finanzieren und wird noch mit einer Strafe belegt von mindestens 3000 Euro. Das kann hochgehen bis zu 50.000 Euro pro Flüchtling. Und aus diesem Grund verwehren die Flugunternehmen den Flüchtlingen den Weg nach Europa.“

Deswegen fordern sie die Abschaffung der Richtlinie 2001/51 oder deren Umwandlung, damit ihr Weg per Flugzeug oder Schiff legal und sicherer wird, sagt Markus Jaggo.

Initiatoren fordern Abschaffung der Richtlinie 2001/51

„Die Flüchtlinge sollen die Möglichkeit haben, ein ganz normales Flugticket zu kaufen, an Bord eines Flugzeugs zu steigen und dann wird in den Nationalstaaten das Asylverfahren geprüft.“

…………………….

http://www.deutschlandfunk.de/lets-fly-to-europe-buergerinitiative-will-flugtickets-an.1773.de.html?dram:article_id=363806

Hirnlos CIA Kaspar: Daniel Fried, versucht den Albanischen Terrorismus zuerklären

Dumm umgibt sich mit Dumm und bei Daniel Fried, sind die Befehls Empfänger und gekauften Politker wie Frank Walter Steinmeier nicht weit.

zef broci

Steinmeier im Auftrage des CIA unterwegs und schweigt, wenn seine Telefon Nummern und Kontakte überwacht werden, denn das Niveau einer Müll Halde und Sprachrohr auch der Banken Mafia schweigt. Das Niveau einer peinlichen Ratte des Nichts mit seiner Scheckbuch Politik für kriminelle Politiker.

Mentor des Volks Verräters Frank Walter Steinmeier, neben dem CIA Gangster und Betrüger: Frank Wisner

Daniel Fried: Ekstremizmi dhe islami radikal nuk janë pjesë e kulturës shqiptare