Aufruf zum Widerstand gegen die Nazi EU Finanz Terroristen: Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider

Aufruf zum Widerstand: Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider

EU Commission
Von Anonymous –
22. Mai 2016336
0

Aufruf zum Widerstand: Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider

In Mazedonien, bis zur Ukraine: nur mit korrupten Kriminellen, Mördern, Drogen Bossen, Terroristen und dazwischen liegen die Todesschwadronen der EU in Kiew und der Ukraine.

Elmar Brok - EU Nazi Terroristen auf dem Maidan
Elmar Brok – EU Nazi Terroristen auf dem Maidan
PES Budapest 2015: Gangster Treffen der Korruption: Zoran Zaev Ma
PES Budapest 2015: Gangster Treffen der Korruption: Zoran Zaev Ma

Schweiz Magazin Chef Redakteur: Roger Köppel – In Deutschland gibt es keine Demokratie, nur bezahlte Politiker

336
0

Jeder Bürger sollte sich die 12 Minuten Zeit nehmen, um sich dieses Interview mit dem renommierten Staats- und Verfassungsrechtler Professor Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider anzuschauen. Ohne Umschweife bescheinigt er der Europäischen Union und somit auch der BRD-Schundregierung faschistisches Züge und ruft die deutsche Bevölkerung zum Widerstand auf. Explizit betont er sogar die sittliche Pflicht eines jeden Bürgers dazu. Im Artikel 20 des Grundgesetzes heißt es dazu: » Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.«

Peter Sutherland: EU soll nationale Homogenität beseitigen und Multikulturalismus fördern

Ein Artikel der BBC aus dem Jahr 2012, der heute wieder ganz besondere Aktualität erlangt hat und im Zusammenhang mit Äußerungen des Vizepräsidenten der EU-Kommission Frans Timmermans („Monokulturelle Staaten ausradieren!“) gelesen werden muss: Der UN-Sonderbeauftragte für Zuwanderungsfragen Peter Sutherland erklärte gegenüber Angehörigen des britischen Oberhauses, die EU solle sich nach Kräften bemühen, die nationale HomogenitätEin Artikel der BBC aus dem Jahr 2012, der heute wieder ganz besondere Aktualität erlangt hat und im Zusammenhang mit Äußerungen des Vizepräsidenten der EU-Kommission Frans Timmermans („Monokulturelle Staaten ausradieren!“) gelesen werden muss:

Die UN, EU und Berliner Schleuser Mafia des Auswärtigen Amtes mit viel Tradition

Jetzt warnt EUROPOL, vor der Schleuser Mafia, als ob man das nicht seit Jahren weiß. Man will die Kulturen, Familien vernichten mit den kriminellen Banden, oft „functional illerate“, also Sturzdumm Die UN hat schon in 2001 diese Migranten Schwemme von Kriminellen nach Europa geplant
null
typische EU, AA, US, Steinmeier, Obama Partner: Boris Nemzov

Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren!“

Merkel migranten

Eine vollkommen Verrückte, mit inkompetenden Gangstern als Berater wie: Josef Ackermann, Debelius, Roland Pofalla und anderen Hofschranzen, wie Friedbert Pflüger und Co.

5 Präsidenten von EU Staaten, haben sich diese Einmischung der inkompenden Berufs Verbrecher in Brüssel bereits verbeten.

 Frans Timmermans vollkommen verrückt will Tradionelle Kultur, Familien zerstören!

Die einzige Politik der EU Mafia ist, das man schlimmer wie Hitler, Napoleum und  Mussolini, Eroberungs Feldzüge nach Osten organisiert und immer mit viel Bestechungs Geld. Von niemanden gewählte EU Verbrecher, wollen die EU und Nationalen Kulturen, wie Familien Traditoin vernichten. Zu blöde für Alles, weil man Italien vor allem aber auch Griechenland viele Jahre ohne Unterstützung liess, aber mit extremen 100 % Lügen auch noch Libyen zerstörte, als Massenmord Instrument, für die Schleuser Mafia. Die Joschka Fischer Bande, unterbot jeden Preis der Albaner, Balkan Mafia, hatte eigene Netzwerke nur für Visa Beschaffung und die Berufs Verbrecher des Auswärtigen Amtes machten Nichts, aber dafür verstarben plötzlich 5 Deutsche, welche den Skandal anzeigten. 2004


Der Visa Skandal, mit 488 Seiten des Bundestags Untersuchungs Ausschusses, wie korrupt, hoch kriminelle die sogenannten Profi Kriminellen des Auswärtigen Amtes, Aussenminister, Staatssekretäre herumlügen, täuschen und manipulieren. Visa-Affäre „Glückwunsch, du kannst nach Deutschland“

Nicht nur Ukrainer, auch Albaner haben sich massenhaft deutsche Visa erschlichen. Die albanischen Ortskräfte in der Botschaft in Tirana kassierten vor den Augen deutscher Beamter. Gezahlt wurden bis zu 2.000 Euro je Visum.

Staatlich finanziert in Tradition, wo bekannte Politiker abzocken und Verantwortung tragen, das die Schleuser Mafia genügend Geld erhält! Aktive Schleuser Organisation, wie Videos zeigen und für Empörung sorgt.

Die EU und NATO Mafia: Mittelmeer-Fiasko: EU-Mission „Sophia“ wirkungslos gegen Flüchtlingsstrom

Bund zahlt rund 93,6 Milliarden Euro für Flüchtlinge bis 2020

Das Ende der Demokratie plant die EU, wie Christoph Hörstel erklärt

EU Pleite

Menschenschmuggel: Das einträgliche Geschäft

Interpol und Europol warnen: Der Schmuggel von Flüchtlingen sei eine der größten Einkommensquellen für die organisierte Kriminalität überhaupt. Schlepper verdienten 2015 fünf Milliarden Euro.

Die internationalen Polizeibehörden Interpol und Europol haben vor wachsenden Risiken durch Schleppernetzwerke gewarnt. Der Menschenschmuggel nach Europa entwickle sich für die organisierte Kriminalität, aber auch für Terrornetzwerke zu einem einträglichen Geschäft, heißt es in einem gemeinsamen Bericht, den die europäische Polizeibehörde
Europol und die internationale Behörde Interpol am Dienstag an ihren Sitzen in Lyon und Den Haag vorstellten. Sie schätzen, dass im vergangenen Jahr für Schlepperdienste nach Europa rund 5,3 Milliarden Euro gezahlt wurden.

Damit wäre der Schmuggel von Flüchtlingen eine der größten Einkommensquellen für die organisierte Kriminalität in Europa überhaupt, hieß es weiter. Die Polizeibehörden äußerten die Befürchtung, dass Terrororganisationen verstärkt versuchen könnten, in dem Geschäft mitzumischen – mit dem Ziel, sich Einnahmen zu sichern oder über die Fluchtrouten eigene Aktivisten nach Europa einzuschmuggeln.

„Es wächst die Sorge,  dass illegale Migrationsnetzwerke von ausländischen Kämpfern benutzt werden könnten, die in die EU heimkehren wollen, oder von Terrororganisationen, die ihre Aktivitäten finanzieren wollen“, heißt es in dem Bericht.

Die beiden Behörden schätzen, dass rund 90 Prozent der in Europa ankommenden Flüchtlinge auf die Dienste von Schlepperbanden zurückgegriffen haben. Dabei zahlten sie in der Regel zwischen 3000 und 6000 Euro pro Person. Hochgerechnet auf die gesamte Zahl der 2015 nach Europa gekommenen Flüchtlinge ergäben sich daraus Gesamteinnahmen von mehr als fünf Milliarden Euro.

Die Polizeiagenturen warnten, dass dieses Geschäftsmodell trotz derzeit sinkender Flüchtlingszahlen längst noch nicht erledigt sei. Sie gehen sogar davon aus, dass eine wachsende Zahl von Migranten versuche, in die EU zu gelangen. Allein in Libyen warteten derzeit rund 800.000 Flüchtlinge auf eine Chance zur Überfahrt.  http://www.euractiv.de/section/eu-aussenpolitik/news/menschenschmuggel-das-eintraegliche-geschaeft/?nl_ref=13138555

aus 2008 bereits

Sogar mit Ethnischen Säuberungen, Progromen sind Deutsche Firmen, Diplomaten und das BMZ und Co. in Kenia aktiv dabei, wie der Spiegel vor kurzem berichtet. Dies zu den Geschäfts Partners des Auswärtigen Amtes und den Empfängern der Deutschen Entwicklungs Hilfe und von Deutschen Krediten.

 

Hitler hat seine würdigen Nachfolger gefunden, mit dieser Art von sogenannte Diplomaten und die SS hätte es nicht besser machen können, wie man Progrome, Morde und Ethnische Säuberungen mit Geschäften verbindet. siehe auch Joschka Fischer und die Gesetzes Blatt Änderung für die MPRI. Wenn Mörder,Terroristen, Embargo Brecher und Islamische Terroristen zu Geschäftspartner werden! Und immer dabei beim Aufbau hoch krimineller Strukturen: Die FES

Die UNO: Wie sie uns umzuvolken gedenkt

Screenshot, http://www.un.org/press/en/2000/20000317.dev2234.doc.html

Wir übernehmen diesen wichtigen Beitrag dankend von dem Blog PolitOnline.ch:

Von Doris Auerbach

Es hat offensichtlich lange gedauert, bis das von der UNO bereits im Jahr 2001 erstellte Dokument  [1] mit dem Titel ›Replacement Migration: Is It a Solution to Declining and Ageing Populations?‹ in die Öffentlichkeit drang. Meines Wissens war der Autor Udo Ulfkotte der erste, der sich mit dieser Schrift auseinander gesetzt hat. Der Titel klingt zwar zunächst inoffensiv, als suche die UNO eine Lösung für den sich vielerorts abzeichnenden Geburtenrückgang, wobei auch die alternde Bevölkerung erfasst wird, birgt jedoch gewaltigen Sprengstoff, setzt man sich mit dem Inhalt auseinander. Da es unwiderlegbar ist, dass die Migration je nach Lage gezielt als Waffe eingesetzt wird, ist zu befürchten, dass das Ziel der Vereinten Nationen, jährlich 6 Millionen Flüchtlinge umzusiedeln, vielmehr als Angriff auf die Identität der Völker gesehen werden muss und sich somit mit dem Bestreben des Vizepräsidenten der EU-Kommission, Frans Timmermans, die multikulturelle Diversität voranzubringen, deckt.

Den UNO-Prognosen zufolge bestehen Anzeichen dafür, dass sich die Bevölkerung praktisch aller europäischen Staaten, aber auch Japans, im Verlauf der kommenden 50 Jahre mit einem Geburtenrückgang und einer alternden Bevölkerung konfrontiert sieht. Dieser von der UNO als neue Herausforderung eingestufte Umstand wird es laut dieser erforderlich machen, eine umfassende Neueinschätzung zahlreicher bestehender Praktiken und Programme vorzunehmen, was auch die Grundsatzausrichtung der Politik in Bezug auf die internationale Migration betrifft. Indem sich der Bericht mit der von der UNO als bedeutsam und kritisch betrachteten Bevölkerungsentwicklung befasst, zieht er speziell für 8 Länder, in denen eine geringe Nachwuchsrate gegeben ist – Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Korea, Russland, das Vereinigte Königreich und die USA, sowie gesamthaft für zwei Regionen, Europa resp. die EU – die Migration als Lösung in Betracht. Unter dieser ist eine internationale Migration zu verstehen, die ein Land bräuchte, um den eigenen Bevölkerungsrückgang auszugleichen. Nun ist es praktisch unmöglich, Lösungen für Abläufe der genannten Art auf eine derart lange Sicht hin im voraus zu prognostizieren, da sich die Situation gerade mit Blick auf die Geburtenzahl eines Landes sehr rasch ändern kann. Was sich allerdings mit Sicherheit nie mehr ändern lassen wird, sind die Folgen einer Vermischung mit zahlreichen Ethnien. Was Deutschland angeht, so »wird die Öffnung für 11,4 Millionen Migranten, Einwanderer aus Nahost und Nordafrika, gefordert«. Das muss man sich einmal konkret vorstellen: Damit würde sich das Land wahrscheinlich bis zur Unkenntlichkeit verändern. In diesem Zusammenhang sei erneut darauf hingewiesen, dass nicht ein einziger der auf Lebenszeit Immunität geniessenden UNO-Funktionäre je auf demokratische Weise gewählt worden ist. Und diese Immunität garantiert ihnen, dass sie für keine ihrer Entscheidungen zur Rechenschaft gezogen werden können, gleich welche Vermessenheit, und in bestimmten Fällen vermutlich auch schiere Inkompetenz, ihren Anordnungen zugrunde liegen mag. Es gibt nicht wenige Autoren, die in fundierter Weise die Folgen einer ungebremsten Einwanderungspolitik dargelegt haben, was von den Regierenden ganz offensichtlich ignoriert wird.

Wie Ulfkotte schreibt, heisst es in dem Dokument, dass »der Kampf gegen Widerstände in der Bevölkerung beim Bevölkerungsaustausch jedoch erforderlich ist, um Wirtschaftswachstum zu erzielen. Das alles diene den Interessen der Industrie.« Diesbezüglich könne die UNO auf eine weltweite Unterstützung von Wissenschaftlern zählen. [2]  Allein schon das Gebot, gegen den Widerstand der Betroffenen vorzugehen, zeigt, mit welcher Geringschätzung uns begegnet wird. Es dürfte noch geraume Zeit dauern, bis die Öffentlichkeit erkennt, dass zu den Beschlüssen, denen wir von Seiten dieser Institution ausgesetzt sind, keine geringe Anzahl solcher von regelrecht diktatorischer Natur zählen. Nun ist ein Wirtschaftswachstum bekanntlich nicht grenzenlos zu steigern, und unter Umständen auch als sinnlos zu betrachten, ist das Stadium einer umfassenden Versorgung der Bevölkerung eines Landes einmal erzielt; zudem erfordert Wachstum mitnichten eine Migrationsbewegung. Wie der Chefredaktor der Deutschen Wirtschafts Nachrichten, Michael Maier, in seinem äusserst empfehlenswerten Buch Das Ende der Behaglichkeit – Wie die modernen Kriege Deutschland und Europa verändern sehr richtig darlegt, »ist es nicht einmal nötig, daß Arbeitskräfte von Afrika nach Europa einwandern: Medizintechnik kann auch in Ghana oder in Nigeria hergestellt werden. Das Management kann in Asien, Skandinavien oder in der USA bleiben. Über virtuelle Realitäten ist eine globale Kollaboration heute schon längst die Praxis in vielen Unternehmen. Wenn der Staat durch die Revolution gezwungen wird, sich an der Realität zu orientieren, dann wird sich auch die Herangehensweise an das Flüchtlings- und Einwanderungsproblem ändern. Es kann zu echten Partnerschaften zwischen staatlichen Einrichtungen und Unternehmen kommen, die nicht so unsauber sind wie die heute üblichen Public Private Partnerships PPP«. Wie Ulfkotte des weiteren festhält, »hat auch Jim Yong Kim, der Präsident der zur UNO gehörenden Weltbank, im Oktober 2015 verkündet, dass derBevölkerungsaustausch in Europa ein Motor des Wirtschaftswachstums wird, um im Sinne der Weltwirtschaft den demografischen Wandel mit allen Mitteln zu bekämpfen«, wobei anzunehmen ist, dass er unter diesem die sinkende Geburtenzahl indigener Bevölkerungen versteht. Darüber hinaus scheint der gute Mann jedoch ganz offensichtlich nicht die geringste Ahnung davon zu haben, wofür er sich stark macht, betrachtet man z.B. die Gegebenheiten in der BRD, die sich nicht gross von der Situation in den übrigen EU-Ländern unterscheiden dürfte und unhaltbare Zustände aufweist:

  • Bis zu 70% der Asylanten sind Analphabeten, wobei manche Zahlen diesen Prozentsatz sogar mit 90 belegen. Nun beklagen sich die Helfer in Flüchtlingszentren jeweils über die Zerstörung moderner Geräte, es fehle an Gebrauchsanweisungen, vor allem in verschiedenen Sprachen. Was nützen solche, ob in Deutsch oder allenfalls in Arabisch, wenn sie gar nicht gelesen werden können. Bemerkenswert ist hier die Einstellung einer Behörde: Das Landratsamt weist auf unterschiedliche Wertevorstellungen hin. [3] So die gut besoldeten Beamten.
  • 70% der Migranten brechen eine hier begonnene Ausbildung ab und fallen damit unmittelbar ins soziale Netz, in dem sie mit hoher Wahrscheinlichkeit für immer verbleiben, kehren sie nicht in ihr Land zurück.
  • 81% der Asylanten haben keinen Berufs- oder Studienabschluss, so dass
    sie auf Jahre hinaus oder für immer vom Sozialamt getragen werden müssen.
  • Die Anzahl derjenigen, die eine berufliche Ausbildung besitzen, liegt bei lediglich 11% und nur 7% haben einen Studienabschluss.

Hieraus ergibt sich, dass Deutschland gezwungen ist, dauerhafte Sozialfälle in Höhe von 89% aufzunehmen, und dies sicherlich zwei Generationen lang. Dessen ungeachtet erging von Frank-Walter Steinmeier und Andrea Nahles im Juni letzten Jahres die Aufforderung an die Nation, dass Deutsche in Flüchtlingen auch Fachkräfte sehen sollen. Man kann es ihnen nicht einmal verübeln, lässt doch auch die EU-Kommission Statements verlauten, die kein Mensch mehr nachvollziehen kann: So war im November letzten Jahres unter dem Titel Wachstum dank Flüchtlingen zu erfahren, dass Brüssel mit einer  [Anm.: keinesfalls nachweisbaren] positiven Wirtschaftsentwicklung in Europa rechne. »Ein Grund: Die Flüchtlinge, die auf den Kontinent drängen«. Das stellt ›herrschende Vorurteile in Frage‹, erklärte der zuständige Kommissar Pierre Moscovici. Mit anderen Worten: Man verwandelt unsere Bedenken in ›Vorurteile‹. Migranten, heisst es ferner, »dürften vor allem deshalb als Konjunkturkurbel wirken, weil künftig schlicht mehr Arbeitskräfte und Steuerzahler zur Verfügung stehen«. [4]……..

http://unser-mitteleuropa.com/2016/05/21/die-uno-wie-sie-uns-umzuvolken-gedenkt/

Die UN, EU und Berliner Schleuser Mafia des Auswärtigen Amtes mit viel Tradition

Jetzt warnt EUROPOL, vor der Schleuser Mafia, als ob man das nicht seit Jahren weiß. Man will die Kulturen, Familien vernichten mit den kriminellen Banden, oft „functional illerate“, also Sturzdumm Die UN hat schon in 2001 diese Migranten Schwemme von Kriminellen nach Europa geplant

Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren!“

Merkel migranten

Eine vollkommen Verrückte, mit inkompetenden Gangstern als Berater wie: Josef Ackermann, Debelius, Roland Pofalla und anderen Hofschranzen, wie Friedbert Pflüger und Co.

5 Präsidenten von EU Staaten, haben sich diese Einmischung der inkompenden Berufs Verbrecher in Brüssel bereits verbeten.

 Frans Timmermans vollkommen verrückt will Tradionelle Kultur, Familien zerstören!

Die einzige Politik der EU Mafia ist, das man schlimmer wie Hitler, Napoleum und  Mussolini, Eroberungs Feldzüge nach Osten organisiert und immer mit viel Bestechungs Geld. Von niemanden gewählte EU Verbrecher, wollen die EU und Nationalen Kulturen, wie Familien Traditoin vernichten. Zu blöde für Alles, weil man Italien vor allem aber auch Griechenland viele Jahre ohne Unterstützung liess, aber mit extremen 100 % Lügen auch noch Libyen zerstörte, als Massenmord Instrument, für die Schleuser Mafia. Die Joschka Fischer Bande, unterbot jeden Preis der Albaner, Balkan Mafia, hatte eigene Netzwerke nur für Visa Beschaffung und die Berufs Verbrecher des Auswärtigen Amtes machten Nichts, aber dafür verstarben plötzlich 5 Deutsche, welche den Skandal anzeigten. 2004


Der Visa Skandal, mit 488 Seiten des Bundestags Untersuchungs Ausschusses, wie korrupt, hoch kriminelle die sogenannten Profi Kriminellen des Auswärtigen Amtes, Aussenminister, Staatssekretäre herumlügen, täuschen und manipulieren. Visa-Affäre „Glückwunsch, du kannst nach Deutschland“

Nicht nur Ukrainer, auch Albaner haben sich massenhaft deutsche Visa erschlichen. Die albanischen Ortskräfte in der Botschaft in Tirana kassierten vor den Augen deutscher Beamter. Gezahlt wurden bis zu 2.000 Euro je Visum.

Staatlich finanziert in Tradition, wo bekannte Politiker abzocken und Verantwortung tragen, das die Schleuser Mafia genügend Geld erhält! Aktive Schleuser Organisation, wie Videos zeigen und für Empörung sorgt.

Die EU und NATO Mafia: Mittelmeer-Fiasko: EU-Mission „Sophia“ wirkungslos gegen Flüchtlingsstrom

Bund zahlt rund 93,6 Milliarden Euro für Flüchtlinge bis 2020

EU Pleite

Menschenschmuggel: Das einträgliche Geschäft

Interpol und Europol warnen: Der Schmuggel von Flüchtlingen sei eine der größten Einkommensquellen für die organisierte Kriminalität überhaupt. Schlepper verdienten 2015 fünf Milliarden Euro.

Die internationalen Polizeibehörden Interpol und Europol haben vor wachsenden Risiken durch Schleppernetzwerke gewarnt. Der Menschenschmuggel nach Europa entwickle sich für die organisierte Kriminalität, aber auch für Terrornetzwerke zu einem einträglichen Geschäft, heißt es in einem gemeinsamen Bericht, den die europäische Polizeibehörde
Europol und die internationale Behörde Interpol am Dienstag an ihren Sitzen in Lyon und Den Haag vorstellten. Sie schätzen, dass im vergangenen Jahr für Schlepperdienste nach Europa rund 5,3 Milliarden Euro gezahlt wurden.

Damit wäre der Schmuggel von Flüchtlingen eine der größten Einkommensquellen für die organisierte Kriminalität in Europa überhaupt, hieß es weiter. Die Polizeibehörden äußerten die Befürchtung, dass Terrororganisationen verstärkt versuchen könnten, in dem Geschäft mitzumischen – mit dem Ziel, sich Einnahmen zu sichern oder über die Fluchtrouten eigene Aktivisten nach Europa einzuschmuggeln.

„Es wächst die Sorge,  dass illegale Migrationsnetzwerke von ausländischen Kämpfern benutzt werden könnten, die in die EU heimkehren wollen, oder von Terrororganisationen, die ihre Aktivitäten finanzieren wollen“, heißt es in dem Bericht.

Die beiden Behörden schätzen, dass rund 90 Prozent der in Europa ankommenden Flüchtlinge auf die Dienste von Schlepperbanden zurückgegriffen haben. Dabei zahlten sie in der Regel zwischen 3000 und 6000 Euro pro Person. Hochgerechnet auf die gesamte Zahl der 2015 nach Europa gekommenen Flüchtlinge ergäben sich daraus Gesamteinnahmen von mehr als fünf Milliarden Euro.

Die Polizeiagenturen warnten, dass dieses Geschäftsmodell trotz derzeit sinkender Flüchtlingszahlen längst noch nicht erledigt sei. Sie gehen sogar davon aus, dass eine wachsende Zahl von Migranten versuche, in die EU zu gelangen. Allein in Libyen warteten derzeit rund 800.000 Flüchtlinge auf eine Chance zur Überfahrt.  http://www.euractiv.de/section/eu-aussenpolitik/news/menschenschmuggel-das-eintraegliche-geschaeft/?nl_ref=13138555

aus 2008 bereits

Sogar mit Ethnischen Säuberungen, Progromen sind Deutsche Firmen, Diplomaten und das BMZ und Co. in Kenia aktiv dabei, wie der Spiegel vor kurzem berichtet. Dies zu den Geschäfts Partners des Auswärtigen Amtes und den Empfängern der Deutschen Entwicklungs Hilfe und von Deutschen Krediten.

 

Hitler hat seine würdigen Nachfolger gefunden, mit dieser Art von sogenannte Diplomaten und die SS hätte es nicht besser machen können, wie man Progrome, Morde und Ethnische Säuberungen mit Geschäften verbindet. siehe auch Joschka Fischer und die Gesetzes Blatt Änderung für die MPRI. Wenn Mörder,Terroristen, Embargo Brecher und Islamische Terroristen zu Geschäftspartner werden! Und immer dabei beim Aufbau hoch krimineller Strukturen: Die FES

Die UNO: Wie sie uns umzuvolken gedenkt

Screenshot, http://www.un.org/press/en/2000/20000317.dev2234.doc.html

Wir übernehmen diesen wichtigen Beitrag dankend von dem Blog PolitOnline.ch:

Von Doris Auerbach

Es hat offensichtlich lange gedauert, bis das von der UNO bereits im Jahr 2001 erstellte Dokument  [1] mit dem Titel ›Replacement Migration: Is It a Solution to Declining and Ageing Populations?‹ in die Öffentlichkeit drang. Meines Wissens war der Autor Udo Ulfkotte der erste, der sich mit dieser Schrift auseinander gesetzt hat. Der Titel klingt zwar zunächst inoffensiv, als suche die UNO eine Lösung für den sich vielerorts abzeichnenden Geburtenrückgang, wobei auch die alternde Bevölkerung erfasst wird, birgt jedoch gewaltigen Sprengstoff, setzt man sich mit dem Inhalt auseinander. Da es unwiderlegbar ist, dass die Migration je nach Lage gezielt als Waffe eingesetzt wird, ist zu befürchten, dass das Ziel der Vereinten Nationen, jährlich 6 Millionen Flüchtlinge umzusiedeln, vielmehr als Angriff auf die Identität der Völker gesehen werden muss und sich somit mit dem Bestreben des Vizepräsidenten der EU-Kommission, Frans Timmermans, die multikulturelle Diversität voranzubringen, deckt.

Den UNO-Prognosen zufolge bestehen Anzeichen dafür, dass sich die Bevölkerung praktisch aller europäischen Staaten, aber auch Japans, im Verlauf der kommenden 50 Jahre mit einem Geburtenrückgang und einer alternden Bevölkerung konfrontiert sieht. Dieser von der UNO als neue Herausforderung eingestufte Umstand wird es laut dieser erforderlich machen, eine umfassende Neueinschätzung zahlreicher bestehender Praktiken und Programme vorzunehmen, was auch die Grundsatzausrichtung der Politik in Bezug auf die internationale Migration betrifft. Indem sich der Bericht mit der von der UNO als bedeutsam und kritisch betrachteten Bevölkerungsentwicklung befasst, zieht er speziell für 8 Länder, in denen eine geringe Nachwuchsrate gegeben ist – Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Korea, Russland, das Vereinigte Königreich und die USA, sowie gesamthaft für zwei Regionen, Europa resp. die EU – die Migration als Lösung in Betracht. Unter dieser ist eine internationale Migration zu verstehen, die ein Land bräuchte, um den eigenen Bevölkerungsrückgang auszugleichen. Nun ist es praktisch unmöglich, Lösungen für Abläufe der genannten Art auf eine derart lange Sicht hin im voraus zu prognostizieren, da sich die Situation gerade mit Blick auf die Geburtenzahl eines Landes sehr rasch ändern kann. Was sich allerdings mit Sicherheit nie mehr ändern lassen wird, sind die Folgen einer Vermischung mit zahlreichen Ethnien. Was Deutschland angeht, so »wird die Öffnung für 11,4 Millionen Migranten, Einwanderer aus Nahost und Nordafrika, gefordert«. Das muss man sich einmal konkret vorstellen: Damit würde sich das Land wahrscheinlich bis zur Unkenntlichkeit verändern. In diesem Zusammenhang sei erneut darauf hingewiesen, dass nicht ein einziger der auf Lebenszeit Immunität geniessenden UNO-Funktionäre je auf demokratische Weise gewählt worden ist. Und diese Immunität garantiert ihnen, dass sie für keine ihrer Entscheidungen zur Rechenschaft gezogen werden können, gleich welche Vermessenheit, und in bestimmten Fällen vermutlich auch schiere Inkompetenz, ihren Anordnungen zugrunde liegen mag. Es gibt nicht wenige Autoren, die in fundierter Weise die Folgen einer ungebremsten Einwanderungspolitik dargelegt haben, was von den Regierenden ganz offensichtlich ignoriert wird.

Wie Ulfkotte schreibt, heisst es in dem Dokument, dass »der Kampf gegen Widerstände in der Bevölkerung beim Bevölkerungsaustausch jedoch erforderlich ist, um Wirtschaftswachstum zu erzielen. Das alles diene den Interessen der Industrie.« Diesbezüglich könne die UNO auf eine weltweite Unterstützung von Wissenschaftlern zählen. [2]  Allein schon das Gebot, gegen den Widerstand der Betroffenen vorzugehen, zeigt, mit welcher Geringschätzung uns begegnet wird. Es dürfte noch geraume Zeit dauern, bis die Öffentlichkeit erkennt, dass zu den Beschlüssen, denen wir von Seiten dieser Institution ausgesetzt sind, keine geringe Anzahl solcher von regelrecht diktatorischer Natur zählen. Nun ist ein Wirtschaftswachstum bekanntlich nicht grenzenlos zu steigern, und unter Umständen auch als sinnlos zu betrachten, ist das Stadium einer umfassenden Versorgung der Bevölkerung eines Landes einmal erzielt; zudem erfordert Wachstum mitnichten eine Migrationsbewegung. Wie der Chefredaktor der Deutschen Wirtschafts Nachrichten, Michael Maier, in seinem äusserst empfehlenswerten Buch Das Ende der Behaglichkeit – Wie die modernen Kriege Deutschland und Europa verändern sehr richtig darlegt, »ist es nicht einmal nötig, daß Arbeitskräfte von Afrika nach Europa einwandern: Medizintechnik kann auch in Ghana oder in Nigeria hergestellt werden. Das Management kann in Asien, Skandinavien oder in der USA bleiben. Über virtuelle Realitäten ist eine globale Kollaboration heute schon längst die Praxis in vielen Unternehmen. Wenn der Staat durch die Revolution gezwungen wird, sich an der Realität zu orientieren, dann wird sich auch die Herangehensweise an das Flüchtlings- und Einwanderungsproblem ändern. Es kann zu echten Partnerschaften zwischen staatlichen Einrichtungen und Unternehmen kommen, die nicht so unsauber sind wie die heute üblichen Public Private Partnerships PPP«. Wie Ulfkotte des weiteren festhält, »hat auch Jim Yong Kim, der Präsident der zur UNO gehörenden Weltbank, im Oktober 2015 verkündet, dass derBevölkerungsaustausch in Europa ein Motor des Wirtschaftswachstums wird, um im Sinne der Weltwirtschaft den demografischen Wandel mit allen Mitteln zu bekämpfen«, wobei anzunehmen ist, dass er unter diesem die sinkende Geburtenzahl indigener Bevölkerungen versteht. Darüber hinaus scheint der gute Mann jedoch ganz offensichtlich nicht die geringste Ahnung davon zu haben, wofür er sich stark macht, betrachtet man z.B. die Gegebenheiten in der BRD, die sich nicht gross von der Situation in den übrigen EU-Ländern unterscheiden dürfte und unhaltbare Zustände aufweist:

  • Bis zu 70% der Asylanten sind Analphabeten, wobei manche Zahlen diesen Prozentsatz sogar mit 90 belegen. Nun beklagen sich die Helfer in Flüchtlingszentren jeweils über die Zerstörung moderner Geräte, es fehle an Gebrauchsanweisungen, vor allem in verschiedenen Sprachen. Was nützen solche, ob in Deutsch oder allenfalls in Arabisch, wenn sie gar nicht gelesen werden können. Bemerkenswert ist hier die Einstellung einer Behörde: Das Landratsamt weist auf unterschiedliche Wertevorstellungen hin. [3] So die gut besoldeten Beamten.
  • 70% der Migranten brechen eine hier begonnene Ausbildung ab und fallen damit unmittelbar ins soziale Netz, in dem sie mit hoher Wahrscheinlichkeit für immer verbleiben, kehren sie nicht in ihr Land zurück.
  • 81% der Asylanten haben keinen Berufs- oder Studienabschluss, so dass
    sie auf Jahre hinaus oder für immer vom Sozialamt getragen werden müssen.
  • Die Anzahl derjenigen, die eine berufliche Ausbildung besitzen, liegt bei lediglich 11% und nur 7% haben einen Studienabschluss.

Hieraus ergibt sich, dass Deutschland gezwungen ist, dauerhafte Sozialfälle in Höhe von 89% aufzunehmen, und dies sicherlich zwei Generationen lang. Dessen ungeachtet erging von Frank-Walter Steinmeier und Andrea Nahles im Juni letzten Jahres die Aufforderung an die Nation, dass Deutsche in Flüchtlingen auch Fachkräfte sehen sollen. Man kann es ihnen nicht einmal verübeln, lässt doch auch die EU-Kommission Statements verlauten, die kein Mensch mehr nachvollziehen kann: So war im November letzten Jahres unter dem Titel Wachstum dank Flüchtlingen zu erfahren, dass Brüssel mit einer  [Anm.: keinesfalls nachweisbaren] positiven Wirtschaftsentwicklung in Europa rechne. »Ein Grund: Die Flüchtlinge, die auf den Kontinent drängen«. Das stellt ›herrschende Vorurteile in Frage‹, erklärte der zuständige Kommissar Pierre Moscovici. Mit anderen Worten: Man verwandelt unsere Bedenken in ›Vorurteile‹. Migranten, heisst es ferner, »dürften vor allem deshalb als Konjunkturkurbel wirken, weil künftig schlicht mehr Arbeitskräfte und Steuerzahler zur Verfügung stehen«. [4]……..

http://unser-mitteleuropa.com/2016/05/21/die-uno-wie-sie-uns-umzuvolken-gedenkt/

Staatlich finanziert in Tradition, wo bekannte Politiker abzocken und Verantwortung tragen, das die Schleuser Mafia genügend Geld erhält! Aktive Schleuser Organisation, wie Videos zeigen und für Empörung sorgt.

Die EU und NATO Mafia: Mittelmeer-Fiasko: EU-Mission „Sophia“ wirkungslos gegen Flüchtlingsstrom

Bund zahlt rund 93,6 Milliarden Euro für Flüchtlinge bis 2020

EU Pleite

Menschenschmuggel: Das einträgliche Geschäft

„Al Capone“ des Balkan „Edi Rama“ und Skrapari Banden Chef, veranstalten eine NATO Konferenz in Tirana

NATO: Michael Turner - Skrapari Mafia Clan Chef: Ilir Meta
NATO: Michael Turner – Skrapari Mafia Clan Chef: Ilir Meta

Anarchie total, im Chaoten Staat und die Montenegro Mafia, im Staate ebenso ohne Gesetze, hat man ebenso eingeladen, NATO Mitglied zuwerden. NATO Schutz Gebiete: Die Verbrecher Staaten: Albanien und Montenegro

Die NATO hat keine Aufgabe und wird von Kriminellen dirigiert, hat sich in einen Verbrecher Staat gewandelt, von der Lobby Rüstungs Mafia gut geschmiert und anderen Lobby Politikern. US-Analyst Stratfor über NATO: Anachronismus ohne jeglichen Zweck!

Edi Rama hat gerade alle Gesetze in Albanien ausser Kraft gesetzt, für seine Geldwäsche, Betrugs, Drogen- und Menschenhändler Kartelle ****

Auswahl_027

einmalig diese Verbrecher Organisation, welche für Massenmord, Zerstörung der Infrastruktur eines Landes und der Bombardierung Ziviler Ziele gut dokumentiert ist.
null

Diesmal kommen 700 Delegierte, verschiedener Verbrecher Staaten und immer vollkommen korrupt nach Tirana, wohl damit die Mafia Hotels voll sind.

Auswahl_024
Neues NATO Mitglied Montenegro: 2015 MAN OF THE YEAR IN ORGANIZED CRIME: Award: Milo Djukanovic
Wegen kriminellen Umtrieben der Edi Rama Regierung, Adviser der Wirtschafts Ministerin: gibt es jetzt eine Regierungs Erklärung vom 18.Mai, das ab sofort im Sinne der kriminellen Clans, die Abwasser und Zerstörung der Küste gefördert wird. Jeder kann Bauen wo er will, Strände besetzen und das Problem der besetzten Öffentlichen Strände ist damit aus dem Wege geräumt

EU Umwelt Behörde 2016
EU Umwelt Behörde 2016

obwohl die EU Umwelt Behörde feststellt, das Welt Rekor: 39,7 % der Küste verseucht ist.
Überall wo jemand Land besetzen und bebauen will, ist das nun Wirtschafts Wachstum, sprich Geldwäsche, nachdem Vorbild krimineller Deutscher Aussenminister und im Solde fremder Verbrecher Clans.

Förderimg von Drogen Netzwerken, Partnerschaftne mit Kriminellen und möglichst korrupten Clans, wie Massenmord, Diebstahl der Bodenschätze eines Land, indem man mit Kopf Abschneidern und Terroristen ein Land zerstört, ist offizielle Deutsche Politik wie SWP-Berlin, mit Volker Perthes und Kollegen: Clemens von Goetze, kriminele Aussenminister seit langem zeigen. Und dann Recep Erdogan, mit dem Bin Laden Financier: Yassin Kadi = Deutsche Aussenpolitik, inklusive Giftgas Lieferungen des NATO Staates schon wieder, wie unter Kohl und Telschik an den Irak und Saddam. NAT0 pure ein krimineller Verbrecher Haufen, mit den korrupten Pentagon Schranzen.

lt. Willy Wimmer einem Insider:

Willkür ist noch lange kein Konzept, das zur Befriedung führt

von Willy Wimmer, ehemaliger Staatssekretär im deutschen Verteidigungsministerium und Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE
………………………….

” Nachdem ein deutscher Bundesaussenminister die Heroinproduktion in Afghanistan zum Grundpfeiler der wirtschaftlichen Entwicklung dieses Gemeinwesen umfunktioniert hatte, sollte man Beteuerungen dieser Art seitens europäischer Spitzenvertreter ohnehin keinen Glauben mehr schenken……..Die Perspektivlosigkeit, in die Nato, EU und die Welt nach Lehman-Brothers gerade diese Staaten gestürzt hat, macht sie natürlich und verständlicherweise süchtig bei russischen finanziellen Avancen. Warum im Glauben an westliche Hoffnungslosigkeit verelenden……….”

llegales Bauen an der Küste, ist nun erneut geduldet, wobei die Adviser des Edi Rama, wohl extrem dumm sind. solche Erklärungen überhaupt vorzulegen.

Die Bananen Republik des Edi Rama, wo schon Salih Berisha als „Capo der Albanischen Mafia“ bei Stratfor bekannt war.

Foreign Policy: „Sexual favors, bribes and corruption dominate the current Albanian Foreign Ministry“e

Die Operetten Figur des Albanischen Aussenministers, auf der NATO Konferenz in Tirana.
Man bezahlt für Lobby Foto Termine in Washington festen Geld an Obama, oder 30.000 $ durch die Skrapari Bande des Ilir Meta, für Termine in Washington.

Alte Tradition der Albanischen Polizei: Chef Schleuser, Prostitutions Clubs, illegalem Bauen, Begleitschutz für Drogen und Treibstoff Schmuggel, was die einzige Albanische Tradition ist im verrotteten Haufen der Albanischen Politik und Verwaltung. Der Rest ist Show.

Migranten- (und Terroristen?-) Invasion über die „Adria-Route“

Das türkische Schiff „Talay 1“, welches von den italienischen Behörden im Hafen von Santa Maria di Leuca beschlagnahmt wurde (Fotoquelle : tgcom24.mediaset.it)

Von Francesca de Villasmundo

Der neue Albanische Botschafter in Ankara: Gent Gazheli ein berüchtigt korrupter Ex-Zoll Direktor, Geldwäsche Experte für Edi Rama, wurde neuer Botschafter und sofort bestätigt durch den Staatspräsidenten Bujar Nishani, obwohl er keinerlei Erfahrung hat als Diplomat, führt nun zu einem weiteren Artikel bei Foreign Policy, so auffällit ist nach vielen Skandale der Albanischen Botschaften rund um Drogen Schmuggel, Urkunden Fälschung, Erpressung und Klientel Wirtschaft.

Nepotismus – Klientel System des Edi Rama – Ilir Meta in alter Tradition
Edi Rama

Foreign Policy News
einige Ausschnitte jüngst von Foreign Policy: „Mr. Rama’s recruitment of inexperienced apprentices and corrupt loyalists „ Mr. Edi Rama’s government is incompetent and a prey to a significant influence of Islamic State; it must be emphasized that Albanian National Intelligence Service has been infiltrated by Islamic State agents and its well trained officers“ ——Mr. Rama’s Government members who constantly pressure foreign investors for huge bribes and expensive vacations abroad.—-„ came to power thanks to his deep connections with criminal factions„– drug barons, money laundering

Die unnütze Terror Organisation: NATO macht eine Konferenz in Tirana am 27. Mai

Mafia Syndikat Edi Rama and Albania: Amidst relentless oligarchy and European Union integration

Jede Regierung hat so seine Geldwäsche Experten, wofür man sich bezahlen lässt, wenn man mit den Top Drogen Bossen auftritt, denn Edi Rama war schon vor 10 Jahren Geldwäsche Experte Nr. 1, für die Albaner Mafia und alle bekannten Gross Verbrecher und Mafia- Drogen Clans waren damals schon seine Partner auch bei dem Grundstücks Raub in Tirana von 500.000 qm.

Man erkauft sich in Washington erneut, die Duldung der kriminellen Geschäfte, inklusive Foto Termine bei Obama: Der „Frankenstein“ der Albanischen Politik: Chef der Skrapari Bande, kauft US Politiker, über deren Lobbyisten Consults

Geldwäsche mit den Gross Drogen Händlern als „Pablo Escobar“ des Balkan: bei Polizei Behörden bekannt.
KLement Balili - Edi Rama / Rhodos 2015 Edi Rama mit dem Super Drogen Boss: Experte für Geldwäsche: Klement Balili in Rhodos in 2015
Mafia Familie Balili: mit Ilir Meta, Arben Ahmeti, Koko Kokodedhima, Florine KokaMafia Familie Balili: mit Ilir Meta, Arben Ahmeti, Koko Kokodedhima, Florine Koka, bei der Einweihung des vollkommen illegal gebauten Luxus Hotels „“Santa Quaranta”“

„Paplo Escopar“ des Balkans: Klement Balili, als Distrikt Vertreter, des LSI Mafia Partei des Ilir Meta

Das Mafia Transport Ministerium, mit „Klement Balili“, der in Griechischen Medien als „Paplo Escobar“ des Balkans erwähnt wird

Selbst Bedienung mit 150 Tender, in Folge verliert der Edi Rama Gangster Koço Kokëdhimë, sind Mandat

Der vollkommen korrupte Ex-Zoll Direktor Genti Gazheli, wurde Botschafter in Ankara (das Präsidenten Dekret des Bujar Nishanizur Ernennung Nr. Dekretit 9416 Tiranë, më 08.02.2016 , obwohl Genti Gazheli, keinerlei Erfahrung hat im Diplomatischen Dienst, was auffällt), um die Geldwäsche Geschäfte mit Türkischen Firmen und der Erdogan Calik Gruppe zu organisieren und immer dabei der vollkommen korrupte Arben Ahmeti, der nun Finanzminister ist und wie auch Foreign Policy schreibt, gerne Geld erpresst. Wie das Zoll System in Albanien funktioniert mit Klientel Wirtschaft, wo die Zöllner xy pro Monat an den Chef abgeben muss, die Posten verkauft werden, ist in Details lange bekannt.
Genti Gazheli, doganieri që u bë ambasador për interesa korruptive

Gent Gazheli – Edi Rama mit seinem Geldwäsche Experten als Botschafter in AnkaraDen Bock zum Gärnter gemacht. als zuständiger Chef im Finanzministerium, gegen die Korruption: der Super korrupte Langzeit Zoll Direktor der Millionär wurde und Gangster: Gent Gazhelli mit dem US Botschafter Donals Lu.
Fakten im Falle Klement Basili: Edi Rama, Ilir Meta, Finanz Minister Arben Ahmeti, die Bürgermeisterin von Sarande: Florine Koka, sind Alle sichtba rund mit vollen Wissen, wie vor 10 Jahren, Chefs der Geldwäsche und Schutzherrn der Drogen Barone und Motor bei dem illegalem Bauen an der Küste.http://www1.fint.gov.al/images/icethumbs/960x520/100/images/Z_Gazheli___Z.Donald_Lu.jpgDas Grinsen des US Botschafters Donald Lu ist nicht zuverstehen, denn jeder Idiot weiß, das es meistens Kinder Theater ist, besonders, wenn ein Profi kriminelle Betrüger aus dem Zoll solche Positionen erhält. Korruptions Experte des Edi Rama, für Geldwäsche und Betrug. Der Britische Botschafter im Schmieren Theater der selbe peinliche Idiot, denn die Gestalten verdienen soviel Geld, das man auch Idiot sein darf, wie die EU Botschaft.
Political appointees, impunity harm Albanian foreign service

Political appointees, impunity harm Albanian foreign service

By Peter Tase In 2001, the government of Albania under the leadership of the Socialist Party, nominated Mr. Fatos Tarifa as Ambassador to the United S… Read more

Albania ruled by Gülen and Soros

Albania ruled by Gülen and Soros

By Armir Shkurti Due to his long standing interest in Albania and the apocalyptical plan of controlling every sector of Albanian economy, the public f… Read more

3 Gedanken zu „foreign policy: „have transformed Albania into a Banana Republic“ : Samir Tahiri, Arben Ahmeti, Ilir Meta, PM: Edi Rama“

  1. Peinlich, wenn man sich als gekaufter Gangster auch noch im US TV ausführt, das Donals Trump sehr schlecht für die USA wäre, falls er gewählt wird.
    Welt Premiere der Dreistigkeit und Dummheit: Die US Reise des Edi Rama: „Albanian PM: Trump nomination would harm America“

    Im TV Verweigerung, über die aktuelle Skandale der Edi Rama zu sprechen, seine Verbindung zum Super Drogen Boss; KLement Balili

    Newsthe global conversation
    Edi Rama: we need to stop all this talk about a corrupt Albania

    By Audrey Tilve

    19/05 12:38 CET

    | http://www.euronews.com/2016/05/19/edi-rama-we-need-to-stop-all-this-talk-about-a-corrupt-albania/

    Über die Verbrecher Systeme seit 25 Jahren
    Lobonja: „Renaissance Albaniens Bastard Rennen auf diesen 25 Jahren“

    Lubonja: „Rilindasit raca më bastarde e Shqipërisë këto 25 vjet“
    Postuar në 20 Maj, 2016 12:05

    “The procedure for the unrequested proposition, based on the law of concessions, was announced a few days ago. There is a 54 day deadline which will end on July 11th. For us it is important to have a right investor who carries out the project by bringing what we expect from this project”, says Koli Bele, General Secretary at the Ministry of Energy and Industry.

    But the opposition accused that the tender is a farce, since, they say, the government has already chosen the Turkish companies “Suzer Group” and “Nurol Holding” through a corruptive pact.

    “The truth is that we have to do with a pact that has been requested time ago, with illegal and private negotiations through Edi Rama and Arben Ahmetaj, who has went to dozens of luxury trips with charter airplanes. Suzer and every other company have been warned by the Democratic Party that the Skavica corruption will be undone”, said the Secretary for Public Relations at the Democratic Party, Grida Duma.

    The Ministry rejected the accusations and said that the concession has respected the law. The Katund i Ri hydropower plant will cost 95 million EUR and its construction starts next year. http://top-channel.tv/lajme/english/artikull.php?id=17178&ref=fp#.V0W4C571GlM

  2. man bringt erneut vorbestrafte Drogen Schmuggler: Ilia ose Ilir Gjic als Kandidaten in Himari für die nächsten Wahlen, damit jeder weiß das nur Kriminelle sich einkaufen im Edi Rama System: Koko Kokodidhima wieder mal, ein Profi Gangster vor 20 Jahren auch schon. Vorbestraft in einem Zeitraum, wo man sich bei Staatsanwälten und Richtern freikaufen konnte.

    26 Maj 2016 – 21:43 | përditesuar në 22:14Kandidati i Koços për PS-në e Himarës me precedentë penal
    http://www.shqiptarja.com/foto/230222.jpg

    ****

Einmalig in der Welt: es gibt praktisch keine Öffentlichen Strände mehr, denn Alles ist privat, wenn Kriminelle dort Aktivitäten wie Lokale, Strand Vermietung, Hotels illegal bauen und natürlich wie immer gegen alle Gesetze, auch gegen Privat Eigentum und damit wird die Zerstörung, der Wälder Küste noch schneller gefördert und jede Art von Justiz unerwünscht ist. Hinzu kommt die Anzapfung der Wasser- und Strom Leitungen, Betonierung von illegalen Strassen, Abholzung der Küsten Wälder erneut, was von dem Berufs Verbrecher Edi Rama damit zum Programm erhoben wird, für kriminelle Parteien Finanzierung.

"Mafia-Kratie"

SKANDALI / QEVERIA ZHDUK ZYRTARISHT PLAZHET PUBLIKE


SKANDALI / QEVERIA ZHDUK ZYRTARISHT PLAZHET PUBLIKE

Një vendim i firmosur nga kryeministri Edi Rama më datën 18 Maj, ka eleminuar opsionin e plazheve publike në Shqipëri.

Vendimi është një rregullore ‘Për stacionet e plazhit’ por që ‘de facto’ ka dispozitat e një ligji mirëfilli që përcakton dhënien me qira të zonave bregdetare dhe plazheve.

Kjo rregullore u propozua procedurialisht nga ministrja e Ekonomisë, znj.Milva Ekonomi, ndonëse HashtagAL mësoi më vonë se vetë ministrja ka pasur kundërshtitë e veta për këtë rregullore por objeksionet e ministres u shpërfillën dhe rregullorja u konceptua me shpejtësi sipas orientimeve të vetë kryeministrit.

Kleçka e kësaj rregulloreje, është një nen interesant dhe që ka ngjallur shumë debate.

FotorCreated vkm plazhetNeni 3 i kësaj rregulloreje përcakton ndër të tjera se:

“Hapësira e zonave të lejuara, të cilat nuk janë dhënë në përdorim për veprimtarinë e stacionit të plazhit, janë në përdorim të pushuesve dhe mirëmbahen nga qeverisja e njësisë vendore”

Ky nen eleminon mundësinë e piketimit dhe garantimit të plazheve publike, pasi tashmë cilido plazh mund të kapet nga një privat, nëse privati bën kërkesë në qeverisjen vendore për ta marrë me qira.

Një rregullore e paprecedentë, që eleminon interesin publik dhe e vendos të drejtën për plazhe publike në varësi të kapriçove të privatëve.

E thënë më thjeshtë, plazhe publike do jenë vetëm ato zona ku privatët nuk denjojnë të investojnë.

Ky është një ligj i pashembullt, i pakrahasueshëm, me çdo shtet fqinj dhe më gjerë.

Shqipëria në këtë mënyrë vendos me ligj, se plazhet e publikut do të jenë vetëm ato zona që i lënë privatët si ‘sadaka’.

Kjo rregullore ka kaluar me polemika dhe debate mes drejtorive të ndryshme në Ministrinë e Ekonomisë, por në finale, dominoi vullneti i kryeministrit Rama.

Se ku do pushojnë ata që nuk kanë të paguajnë ekstra, këtë do e vendosin oligarkët dhe biznesmenët që do kapin plazhet që duan vetë. / HashtagAL

http://www.kohajone.com/2016/05/27/skandali-qeveria-zhduk-zyrtarisht-plazhet-publike-ekskluzive-skandali-qeveria-zhduk-zyrtarisht-plazhet-publike/

Mafia Bau: Koço Kokëdhimë: Beach Qeparos
Mafia Bau: Koço Kokëdhimë: Beach Qeparos

 

Splendid Mafia bei Durres an der Küste

Abwasser Rohre ins Meer illegal über die private Zone Touristik gebaut, des Splendid, Ourel Bykybashi Gangster Truppe Abwasser Rohre ins Meer illegal über die private Zone Touristik gebaut, des Splendid, Ourel Bykybashi Gangster Truppe

Digital Camera

Flaschen Berge und Müll im Hintergrund in der aufgegebenen Splendid Mafia Disco illegal in 2014 errichtetDigital Camera