Neue Aufgabe für Joachim Rückers: Ein Marshallplan für Mittelost: Gründer des „Kosovo Mafia State“

Joachim Rückers, der Korruptions Motor, wo die kriminelle Energie den Kosovo Aufbau entgültig ruinierte. Sogar Posten wurden unter seiner UNMIK Leitung verkauft, ein Modell was die Albaner Mafia von ihrem Lehrherrn gerne übernahmen.IEP Militär Studie Kosovo 2007, festhält, wo dokumentiert ist, das alle Institutionen inklusive der NATO Stäbe von der Albaner Mafia kontrolliert und übernommen wurde,  fällt in seine Zeit! Die Banden verschafften sich Immunität und verpulverten dann Milliarden in ihrem kriminellen und korrupten Enterprise der absoluten Inkompetenz.

Die Kosovo Befriedung, scheiterte an der Inkompetenz der Internationalen

Nach dem verbrecherischen Plan des Volker Perthes – SWP-Berlin und des AA, mit Guido Westerwelle, in 2012 kommen neue Ideen im Stile von Hitler und den Nazis, durch Zerstörung ein Land zukontrollieren.

Das die SWP-Berlin, KfW Banden und das korrupte Aussenministerium und Kollegen, wollen unbedingt die Plünderung und den Raub vom Syrischen Volks Vermögen organisieren und planen nun erneut den Milliarden schweren Diebstahl und die Korrumpierung mit einem Experten für Korruption: Joachim Rückers, ein wirklich übler Kerl.

Deutschland ok

Alter Stile, die gekauften Politiker, im Sinne des Internationalen Terrorismus, der CIA Banditen und Verbrecher und Hirnlos total korrupt. Aktuelle Ausführung einer korrupten Gestalt, welche weder das Völkerrecht, noch Moral kennt und Hitler längst überholte: Syrien-Verhandlungen: Steinmeier gibt dem Assad-Regime Hauptschuld für Vertagung der Gespräche

Freie Fahrt, für die korruptesten Kriegs und schlimmsten Unterschlagungs Ratten, der Inkompetenz. Als Erstes hatten diese Banditen sich damals „Immunität“ gegeben, was nicht einmal von der UN veranlasst wurde, sondern von den korrupten, Profi kriminellen Verbrecher Banden rund um die NATO und Washington, wie damals Bonn. In Haiti, wird ebenso u.a. durch die Bill Clinton Foundation das Selbst Bedienungs System US-Berliner Banden umgesetzt, inklusive Wahl Manipulationen und Fälschungen. Es geht um Berliner Programm „einen besseren Marktzugang in Europa“, wo man über Leichen geht mit Kriminellen überall, wie auch die Ukraine zeigte.

Die UN zahlt 65.000 $ Entschädigung für die Verbrechen des UN Leiters Joachim Rückers und Steven Schook – 65 Mijë Dollarë për Hakmarrjen e UNMIK-ut

2008: Ein sensationeller Skandal in den Joachim Rückers verwickelt ist, einmalig bei der UN, rund um die extrem korrupte und inkompetende UNMIK Mission im Kosovo.

Donnerstag, 1. November 2007
Ermittler der Vereinten Nationen, genauer der OIOS (Office of Internal Oversight Services) haben in Rahmen ihrer Ermittlungen gegen die Führungsetage der UN-Mission in Kosova (UNMIK), die PC-Datenträger des UNMIK-Leiters Joachim Rücker, seines Stellvertreters Steven Schook und des Sonderberaters für Rechtsfragen Alexander Borg Oliver sichergestellt,

2007:

Kosovo Ermittlungen und auch Beschlagnahme der Daten Träger von Rückers und der UNMIK Führung

2008: mit Kriminellen und Parteibuch Politikern konnte man nie Justiz bringen im Kosovo, das Scheitern der EULEX Mission, war damals zusehen, als diese korrupte Hirnlose Idee von Joachim Rückern umgesetzt wurde, wo der Italienische General Mini sagte: „Totaler Unfug“

Die Eulex Mission ist gescheitert und Joachim Rueckers – Partner der Albaner Mafia flieht aus dem Kosovo

[PDF]2008 Human Rights Report: Kosovo – US Department of State.

Der peinlichste Deutsche neben Tom König im Kosovo! Joachim Rückers!

Der extrem korrupte SPD Mann Joachim Rückers ist heute in Schweden Botschafter und seine Computer unverändert vom UN Sicherheits Dienst beschlagnahmt, wegen seinen korruptiven Geschäften.

01st July 2009 Will the authorities of Kosovo raise criminal charges against the German Ambassador to Sweden?

Info über den SPD Berufs Verbrecher Joachim Rückers und seine hoch kriminelle Tätigkeit im Kosovo !

usw.

Andere korrupte und kriminelle Gangster, die Bestechung zur Kultur zementierten im Kosovo

The german gangsters Michael Schaefer – Joachim Ruecker payed with corruption money form Thyssen : Ferronickel privatisation in kosovo

Namen, rund um den Ferronikeli Betrug.

Erinnert an erneut an einen Profi, Betrugs Einsatz der Deutschen wie bei dem Balkan Stabiliäts Pakt, mit Bodo Hombach, der in vielen Peinlichkeiten unterging. Aktiv damals wie nun in Syrien dabei. Der Vollkommen korrupte Joachim Rückers, dessen Computer wie von Steven Schook, von einer UN Ermittlungs Abteilung beschlagnahmt wurde, wegen den vielen Betrugs- und Bestechungs Geschäften der Deutschen, Geheimniss Verrat rund um die ermordeten Zeugen im Ramuz Haradinaj Prozess.

Also gescheiterte Ideen, werden nochmal versucht, weil man sich wie in Afghanistan, Kosovo, ungehindert selber bereichern kann. Im Kosovo und Albanien gibt es keinerlei Justiz, seitdem die Deutschen dort seit 25 Jahren herumtoben. und über 100 Millionen € allein bei den EU Justiz Missionen EURALIUS spurlos und ohne Effekt verschwanden.

Russland lehnt Bombardementstopp ab

Außenminister Lawrow appelliert an Amerikaner und Saudis, das HNC von neuen Vorbedingungen für die Syrien-Friedensgespräche abzubringen

Ein Marshallplan für Mittelost
04.02.2016
BERLIN/LONDON/AMMAN
(Eigener Bericht) – Die Bundesregierung will ihren „politischen, humanitären und finanziellen Einsatz“ im Nahen und Mittleren Osten „in diesem Jahr massiv ausweiten“. Dies kündigt das Auswärtige Amt an. Wie das Ministerium mitteilt, wird dazu jetzt der Diplomat Joachim Rücker als „Sonderbeauftragter für die Stabilitätspartnerschaft Mittlerer Osten“ tätig. Er soll die zunehmenden deutschen Einflussmaßnahmen in der Region bündeln. Dabei handelt es sich neben den Einsätzen der Bundeswehr, die auf eine steigende Zahl von Staaten in der Region ausgeweitet werden, unter anderem um Vorhaben, die syrische und irakische Kriegsflüchtlinge von der Weiterreise in die EU abhalten sollen. Diesem Ziel dient die Syrien-Konferenz, die am heutigen Donnerstag in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel in London stattfindet. Mit weiteren Maßnahmen bemüht sich Berlin, die Länder des Nahen und Mittleren Ostens nach Deutschland zu orientieren; dazu wird unter anderem das Entwicklungsministerium in Jordanien aktiv. Wie Aussagen des Leiters der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, belegen, hat die jüngste Einflussoffensive Berlins einen geostrategischen Hintergrund.
Der Nutzen der Lager
Mit der heutigen Londoner Syrien-Konferenz sucht Berlin zunächst die Konsequenzen aus dem Scheitern eines zentralen Elements der bisherigen westlichen Flüchtlingsabwehr zu ziehen. Seit Jahrzehnten ist es gängige Praxis gewesen, Kriegsflüchtlinge so weit als möglich in grenznahen Flüchtlingslagern in den Nachbarstaaten des jeweiligen Kriegsgebiets unterzubringen. Bekanntestes Beispiel sind die Lager, die bereits in den 1980er Jahren in Nordwest-Pakistan für Flüchtlinge aus Afghanistan eingerichtet wurden. Aus Sicht der westlichen Staaten hatte dies mehrere Vorteile: Es hielt die überwiegende Mehrzahl der Flüchtlinge von der Weiterreise nach Europa ab; es gestattete es, die UNO und internationale Hilfsorganisationen zur Versorgung der Flüchtlinge in den Lagern heranzuziehen; und es machte Kriege damit in der Summe zu einem Geschäft, das ohne weitreichende Folgen für die westlichen Gesellschaften betrieben werden konnte. Die aktuelle Massenflucht in die EU hat diesem für den Westen höchst praktikablen Modell zum ersten Mal einen schweren Schlag versetzt. Berlin sieht sich daher zu Reaktionen gezwungen.

mehr

Altes System denn die Saudi Militärs waren auch im Kosovo Krieg bei Kukes und dann im Kosovo dabei in 1999

Saudi Arabia ready to take part in any US-led ground operations in Syria – military spokesman

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59301

Thursday, February 4, 2016

Mafia State and Greater Albania‘: Washington Turns Blind Eye to Organized Crime in Kosovo

Checkpoint outside Pristina

© RIA Novosti. Iliya Pitalev

Politics

By carving Kosovo out of Yugoslavia Washington sowed a whirlwind for Europe to reap: Kosovo has turned into a de facto „mafia state,“ American author Justin Raimondo writes, citing German intelligence agency BND.

Libya, Syria, Iraq and Kosovo have become grotesque monuments to Washington’s controversial „regime change“ operations, which „have wreaked havoc everywhere they’ve been successful,“ Justin Raimondo, an American author and the editorial director of Antiwar.com underscores.

„Twenty or so years after the American ‚liberation‘ of Kosovo forcibly separated it from the former Yugoslavia, the country is a mess. Unemployment is massive: crime is pandemic; and an ultra-nationalist movement, Vetevendosje, is on the rise. Vetevendosje wants to achieve the dream of the old Kosovo Liberation Army: a ‚Greater Albania‘,“ Raimondo notes in his article for Antiwar.com.

Furthermore, the ultra-nationalists who gained 13.59 percent of the vote in the 2014 Kosovan parliamentary election are calling for unification with Albania. The idea of Greater Albania is not a new one: it emerged after the defeat of the Ottoman Empire in the Russo-Turkish War of 1877-78. A group of Albanian nationalist leaders met in a Prizren mosque on June 10, 1878 and declared the creation of a „Greater Albania,“ which aimed to bring together all vilayets (provinces) of the Ottoman Empire inhabited by Albanian nationals.
The concept caught a second wind when Adolf Hitler came to power in Germany. Hitler and his Italian ally Benito Mussolini jumped at the opportunity to engage Albanian nationalists into their political fold.

„Hitler and Mussolini realized the Greater Albania ideology established by the 1878 League of Prizren. Albanian-settled areas of the Balkans — Kosovo-Metohija, western Macedonia, southern Montenegro — were incorporated in a Greater Albania,“ Carl Kosta Savich, Serbian American historian and journalist, wrote in his op-ed for Serbianna.com.

During the Second World War Albanian nationalists of the 21st Waffen Mountain Division of the SS Skanderbeg unleashed ethnic cleansing of Serbs and Jews on a massive scale, particularly in Kosovo and Bosnia-Hercegovina. Remarkably, half a century later, in 1998-1999, Washington took the side of the Kosovo Liberation Army (KLA) which was until 1998 on the US State Department’s „terrorist organization“ list.

While branding Serbs as ruthless „butchers,“ the White House turned a blind eye to numerous atrocities and crimes committed by Albanian ultra-nationalists in the course of the Kosovo war and after NATO’s bombing of Yugoslavia.

​For instance, former Prime Minister and present Deputy Prime Minister and Foreign Minister of the Republic of Kosovo Hashim Thaci (Thaqi), dubbed by US Vice President Joseph Biden as „the George Washington of his country,“ was involved in kidnapping, force displacement and murder along with other commanders and soldiers of the KLA, according to a 2010 Council of Europe inquiry report.

Five years earlier, German intelligence agency BND issued a 67-page analysis regarding organized crime in Kosovo, stating that the region’s key political players, including Ramush Haradinaj, Xhavit Haliti, and Hashim Thaci were intimately involved in criminal activities.
„The US wasn’t blind to Thaci’s criminal career: they just didn’t care,“ Raimondo stresses.

„In a disgusting display of victor’s ‚justice,‘ the leaders of the Serbian resistance to the Albanian onslaught were hauled before the self-styled ‚International War Crimes Tribunal‘ at the Hague — a kangaroo court — and sentenced to long jail terms, while thugs like Thaci were elevated to high office and given millions in US ‚aid‘ to dole out to their Mafia hit men,“ he elaborates.

The journalist underscores that Kosovo is currently a de-facto „American protectorate in the heart of Europe.“ At the same time it is also an ultra-nationalist hornets‘ nest that threatens to undermine the fragile stability of the European continent.

Indeed, Kosovo has been deemed a “Mafia state” by none other than the Council of Europe, which has been investigating the trafficking of human organs by highly placed members of the Kosovo government, including Prime Minister Hacim Thaci, the KLA commander and Albanian Mafia “godfather” who is the most powerful man in Kosovo. As the Guardianreported:

“Kosovo’s prime minister is the head of a ‘mafia-like’ Albanian group responsible for smuggling weapons, drugs and human organs through eastern Europe, according to a Council of Europe inquiry report on organised crime.

……………………..

When the Mafia leader came to Washington, he was greeted enthusiastically by Hillary Clinton, who babbled:

“It’s a great pleasure for me to welcome Prime Minister Thaci back to Washington and here to the State Department.

…………………………………

This has been systematically covered up by Kosovo’s American and British overlords, but the Germans are not so tolerant. A report in Die Welt traces the jailing of three German intelligence agents in Kosovo to revenge for Berlin’s compilation of “ a 67-page long, hard-hitting analysis by the BND about organized crime in Kosovo and a confidential report contracted by the German military, the Bundeswehr.”

Die Welt goes on to inform us that:

“In contrast to the CIA and MI6, both German intelligence reports accuse Thaci as well as former Prime Minister Ramush Haradinaj and Xhavit Haliti of the parliamentary leadership of far-reaching involvement in organized crime.

“The BND writes: ‘The key players (including Haliti, Haradinaj, and Thaci) are intimately involved in inter-linkages between politics, business, and organized crime structures in Kosovo.’ At the end of the 1990s, the report accuses Thaci of leading a ‘criminal network operating throughout Kosovo.’ At that time he was a co-founder of the Kosovo Liberation Army, and led the Albanian delegation at the 1999 conference at Rambouillet that preceded the Kosovo war.”

………………………………..
Libya, Syria, Iraq, Kosovo – these countries, which lie in ruins, are grotesque monuments to the criminality of American “regime-change” operations, which have wreaked havoc everywhere they’ve been successful. With a record like this, it’s incredible that the same pack of buzzards in Washington are allowed to go on their merry way, without having to answer to anyone for their crimes. Indeed, the two leading candidates for the Democratic presidential nomination, Mrs. Clinton and Sen. Bernie Sanders, both supported this disastrous war: Sanders defends his vote in favor of it to this day. Yet is he held accountable by his “anti-interventionist” supporters? Of course not.

In a disgusting display of victor’s “justice,” the leaders of the Serbian resistance to the Albanian onslaught were hauled before the self-styled “International War Crimes Tribunal” at the Hague – a kangaroo court – and sentenced to long jail terms, while thugs like Thaci were elevated to high office and given millions in US “aid” to dole out to their Mafia hit men. That Thaci and his enablers – the Clintons and the European politicians who participated in the rape of Serbia – aren’t behind bars for destroying an entire nation is indicative of the kind of world we live in – a Bizarro World, where up is down, the guilty are hailed as saints, and the innocent are consigned to obloquy……

Concerning Haradinaj, like Thaci seen as a protégé of the United States, the BND report says he was involved „in the full spectrum of criminal, political and military activities.“ A report of the United Nations‘ intelligence service CIU shows how confused and contradictory the work of intelligence services in the region can be. According to that report, two CIA agents once protected Haradinaj from an interrogation by taking him to a U.S. base with an Italian military helicopter.

http://original.antiwar.com/justin/2016/01/31/remember-kosovo-2/

Drogen Verteiler sind als neue ARbeit für Migranten geplant, denn die Drogen Produktion hat man in Afghanistan neu aufgebaut, neu organisiert und zu neuen Produktions Rekorden gebracht, was man Wirtschafts Förderung nach Vorstellungen Deutscher Aussenminister nennt.

Bei jedem Verbrechen, ist die OSCE, EU, Berlin, Brüssel, Washington und die NATO sowieso dabei. Einzige Politik: Show Programm, um kriminelle und korrupte Strukturen überall aufzubauen, weswegen manin Afghanistan auch einmarschierte.

6. Organisierte Kriminalität (OK) in Afghanistan und das internationale Netzwerk

Sowohl der Anbau wie auch die Produktion von Drogen wird in Afghanistan durch eine gut durchstrukturierte organisierte Kriminalität (OK) gesteuert und überwacht. Diese OK dürfte sich bereits vor dem Fall der Taliban-Regierung gebildet haben. Heute ist die afghanische OK gut mit der internationalen or­ganisierten Kriminalität vernetzt. Dank dieser Vernetzung ist auch der Trans­port der Drogen ins Ausland, so über die FATA und Belutschistan nach Paki­stan gesichert.[58] Während die OK in Afghanistan pro Jahr aus dem Drogenhan­del ca. zehn Milliarden Dollar erwirbt, wird geschätzt, dass der Drogenhandel aus Afghanistan weltweit pro Jahr Einnahmen bis zu 200 Mil­liarden Dollar generiert[59].

Die afghanische OK ist, wie jede Form der organisierten Kriminalität, wie eine Pyramide aufgebaut.[60] Die Basis bilden die kleinen Bauern und Händler. Danach kommt die Ebene der mittleren Händler. Über diese herrschen 25 bis 30 Grosshändler, die den Handel mit dem Ausland betätigen und kontrollie­ren. An der Spitze steht die Protektion durch die Politik, vermutlich durch korrupte Angehörige der Regierung. Zu diesen gehörte auch der Halbbruder von Präsident Hamid Karzai, Walid Karzai, der vor seiner Ermordung wie ein Fürst in Kandahar residierte. Zwischen den Politikern und den Grosshändlern besteht eine enge Wechselbeziehung mit Geld- und anderen Zuwendungen.

……………….

http://strategische-studien.com/2012/11/30/afghanistan-ein-morast-aus-terroristen-kriminellen-und-luegen/