Der Westen plündert sich selbst, betreibt nur noch ein Wettrennen um Bestechung, Betrug und Privatisierung

Für diese vielen Verbrechen auch mit Angriffs Kriegen, wurden die Politiker und Militärs nach Ende des 2. WK aufgehängt. Heute machen genau die selben Leute, angefangen von höchsten UN Beamten wie Jeffrey Feltman, Moon Gangster der United Church, kriminelle US und Deutsche Politiker aktiv bei Angriffs Kriegen und der Plünderung der Staaten und der Volks Vermögen mit.

Die „Schock Therapie“ des Georg Soros, zerstörte die Wirtschaften und die Gesellschaft, kriminelle Gangster wurden überall Partner, errichteten vollkommen korrupte „Failed States“, wo Justiz und Demokratie eine neue Bedeutung erhielt wie im Balkan.

EU NAZI

Der Westen plündert sich selbst

Paul Craig Roberts

EU Lobby

Ich selbst, Michael Hudson, John Perkins und ein paar andere haben über die vielfältige Ausbeutung von Völkern durch Wirtschaftsinstitutionen des Westens berichtet, in erster Linie durch die großen New Yorker Banken mit der Hilfe des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Länder der Dritten Welt wurden und werden ausgebeutet, indem sie in Entwicklungspläne für Elektrifizierung oder ähnliche Zwecke hineingelockt werden. Den leichtgläubigen und vertrauensseligen Regierungen wird versprochen, dass sie ihre Länder reich machen können, indem sie ausländische Kredite aufnehmen, um einen vom Westen präsentierten Entwicklungsplan zu realisieren, der zu entsprechenden Steuereinnahmen aus der wirtschaftlichen Entwicklung führt, mit dem sie dann die ausländischen Kredite zurückzahlen können.

Das passiert selten, wenn überhaupt. Was passiert, ist dass der Plan dazu führt, dass das Land total verschuldet ist bis zur Grenze seiner Einnahmen in ausländischer Währung und darüber hinaus. Wenn das Land nicht imstande ist, die Entwicklungskredite zurückzuzahlen, schicken die Kreditgeber den IWF, um der verschuldeten Regierung zu sagen, dass der IWF die Bonität der Regierung aufrecht erhalten wird, indem er ihr das Geld borgt, um es den Banken zurückzuzahlen. Die Bedingungen sind allerdings, dass die Regierung die notwendigen Sparmaßnahmen durchführt, damit sie dem IWF das Geld zurückzahlen kann. Diese Maßnahmen bestehen darin, dass öffentliche Dienste und der öffentliche Sektor zurückgestutzt, staatliche Pensionen gekürzt und nationale Ressourcen an Ausländer verkauft werden. Das Geld, das durch die gekürzten Sozialausgaben und den Verkauf von öffentlichem Eigentum an Ausländer hereinkommt, dient dazu, die Schulden beim IWF zu bezahlen.

Das ist die Art und Weise, auf die der Westen in der Geschichte die Länder der Dritten Welt ausgeplündert hat. Wenn der Präsident eines Landes zögert, einen derartigen Handel abzuschließen, dann wird er einfach mit Geld bestochen, wie vor kurzem die griechische Regierung, damit sie mitmacht bei der Ausplünderung des Landes, das zu vertreten der Präsident vorgibt.

EU, NATO, USA: Massenmord, Staaten Zerstörung als Politik und System
EU, NATO, USA: Massenmord, Staaten Zerstörung als Politik und System

Als diese Methode der Ausplünderung nicht mehr ging, kaufte der Westen landwirtschaftliche Nutzflächen auf und zwang den Ländern der Dritten Welt eine Politik auf, die zur Aufgabe der Deckung des eigenen Ernährungsbedarfs führte und eine oder zwei Ernten zwecks Einnahmen aus dem Export produzierte. Diese Politik macht die Bevölkerungen der Dritten Welt abhängig von Nahrungsmittelimporten aus dem Westen. Üblicherweise werden die Einnahmen aus den Exporten von korrupten Regierungen kassiert oder von ausländischen Käufern, die wenig bezahlen, während die ausländischen Nahrungsmittelverkäufer hohe Preise verlangen. Auf diese Weise wird Deckung des Eigenbedarfs in Verschuldung umgewandelt.

Nachdem die gesamte Dritte Welt jetzt bis zu den Grenzen des Möglichen ausgeplündert wird, hat sich der Westen der Ausplünderung des eigenen Bereichs zugewendet. Irland wurde ausgeplündert, und die Ausplünderung von Griechenland und Portugal ist dermaßen schlimm, dass sie große Zahlen junger Frauen in die Prostitution getrieben hat. Das macht allerdings dem westlichen Gewissen nichts aus.

Wenn früher ein souveränes Land mehr Schulden hatte, als zurückbezahlt werden konnten, mussten die Kreditoren die Schulden auf ein Ausmaß herabsetzen, das das Land bedienen konnte. Wie ich in meinem Buch The Failure of Laissez Faire Capitalism ausführe, wurde diese herkömmliche Vorgangsweise eingestellt.

Die neue Regel sieht so aus, dass den Menschen eines Landes, sogar eines Landes, dessen Regierungskreise Schmiergelder kassiert haben, um das Land an Ausländer zu verschulden, ihre Pensionen, Arbeitsverhältnisse und sozialen Dienste gekürzt werden und wertvolle nationale Ressourcen wie kommunale Wassersysteme, Häfen, die nationale Lotterie und geschützte Flächen wie griechische Inseln unter Naturschutz an Ausländer verkauft werden müssen, die dann die Freiheit haben, die Wasserpreise zu erhöhen, der griechischen Regierung die Einnahmen aus der nationalen Lotterie vorzuenthalten und das geschützte Landeserbe an Immobilienentwickler zu verkaufen.

Frank Walter Steinmeier IQ, Elmar Brok war mit den Ober Nazi Mörder ebenso auf dem Maidan
Frank Walter Steinmeier IQ, Elmar Brok war mit den Ober Nazi Mörder ebenso auf dem Maidan

Was Griechenland und Portugal passiert ist, ist auch im Gang in Spanien und Italien. Die Völker sind machtlos, weil ihre Regierungen nicht sie vertreten. Ihre Regierungen kassieren nicht nur Schmiergelder, die Mitglieder der Regierung sind auch gehirngewaschen und glauben, dass ihre Länder in der Europäischen Union sein müssen oder andernfalls von der Geschichte links liegen gelassen werden. Die unterdrückten und in Not geratenen Menschen selbst sind in der gleichen Art gehirngewaschen. Zum Beispiel war in Griechenland die Regierung, die gewählt worden war, um die Ausplünderung Griechenlands zu verhindern, machtlos, weil die Menschen in Griechenland gehirngewaschen sind und glauben, dass sie um jeden Preis in der EU sein müssen.

Die Kombination aus Propaganda, finanzieller Macht, Dummheit und Schmiergeldern bedeutet, dass es keine Hoffnung für die europäischen Völker gibt.

Dasselbe trifft zu auf die Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und das Vereinigte Königreich. In den Vereinigten Staaten von Amerika haben zig Millionen Bürger stillschweigend akzeptiert, dass sie sieben Jahre lang keine Zinsen für ihre Ersparnisse bekommen haben. Anstatt Fragen zu stellen und zu protestieren, haben die Amerikaner ohne zu denken die Propaganda akzeptiert, dass ihre Existenz vom Überleben einer Handvoll künstlich geschaffener Megabanken abhängt, die „zu groß sind, um scheitern zu dürfen.“ Millionen Amerikaner sind davon überzeugt, dass es besser für sie ist, wenn sie ihre Ersparnisse aufbrauchen, als wenn eine korrupte Bank pleite geht.

Um die Völker des Westens weiterhin in Verwirrung über die wirkliche Gefahr zu behalten, die ihnen droht, wird den Menschen gesagt, dass hinter jedem Baum, hinter jedem Passwort, unter jedem Bett Terroristen stecken, und dass alle umgebracht werden, wenn die allumfassende Macht der Regierung nicht außer Frage gestellt bleibt. Bisher hat das perfekt gewirkt, wobei eine Aktion unter falscher Flagge nach der anderen immer wieder mit vorgetäuschten Terrorattacken dazu dient, jede Erkenntnis zu verhindern, dass es sich um einen Schwindel handelt, bei dem es darum geht, alles Einkommen und und allen Reichtum in wenigen Händen anzuhäufen.

Unzufrieden mit seiner obersten Gewalt über „demokratische Völker” hat das Eine Prozent die transatlantische und transpazifische Partnerschaft vorgeschlagen. Diese sind angeblich „Freihandelsabkommen,“ die allen nützen werden. In Wahrheit handelt es sich dabei um sorgfältig versteckte, geheime Vereinbarungen, die privaten Unternehmungen die Kontrolle über die Gesetze souveräner Regierungen verleihen.

Zum Beispiel ist ans Licht gekommen, dass unter der transatlantischen Partnerschaft von den privaten Gerichten, die im Rahmen der Partnerschaft eingerichtet werden, entschieden werden könnte, dass der nationale Gesundheitsdienst im Vereinigten Königreich ein Hindernis für die private Krankenversicherung bildet und von privaten Firmen auf Schadenersatz geklagt und sogar zur Auflösung gezwungen werden könnte.

Die korrupte Regierung des Vereinigten Königreichs unter dem Vasallen Washingtons David Cameron hat den Zugang zu den rechtlichen Dokumenten blockiert, die die Auswirkung der transatlantischen Partnerschaft auf Britanniens National Health Service zeigen. (> Artikel auf GlobalResearch [in englischer Sprache] )

An den Bürger jedes westlichen Landes, der so dumm oder gehirngewaschen ist, dass er das noch nicht kapiert hat: das gesamte Bemühen der Politik „seiner“ Regierung ist darauf gerichtet, jeden Aspekt seines Lebens habsüchtigen privaten Interessen auszuliefern.

Im Vereinigten Königreich wurde die Post an politisch verbandelte private Interessenten zu einem symbolischen Preis verhökert. In den Vereinigten Staaten von Amerika beabsichtigen die Republikaner und vielleicht auch die Demokraten, Medicare und Sozialversicherung zu privatisieren, wie sie bereits viele Bereiche des Militärs und des Gefängnissystems privatisiert haben. Öffentliche Dienste sind Ziele für private Profitmacherei.

Einer der Gründe für die Eskalation bei den Kosten des Militärbudgets der Vereinigten Staaten von Amerika ist dessen Privatisierung. Die Privatisierung des Gefängnissystems der Vereinigten Staaten von Amerika hat dazu geführt, dass eine große Anzahl unschuldiger Menschen in das Gefängnis gesperrt wird, wo sie dann gezwungen sind, für Apple Computer, IT-Services, Textilfirmen, die für das Militär der Vereinigten Staaten von Amerika produzieren, und eine große Zahl weiterer privater Unternehmen zu arbeiten. Die eingesperrten Arbeiter bekommen so wenig wie 69 Cents die Stunde, das liegt unter dem chinesischen Stundenlohn.

……………………..

http://antikrieg.com/aktuell/2016_01_31_derwesten.htm

 

Gut für die Banken Mafia, korrupte EU und Deutsche Politiker und der Anwalts, Justiz und Dolmetscher Mafia, vor allem der Grünen Banden.

Neue Schulden

Studie: Flüchtlinge kosten Staat 50 Milliarden Euro

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Kanzlerin Angela Merkel. (Foto: dpa)

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Kanzlerin Angela Merkel. (Foto: dpa)

Etwa 50 Milliarden Euro kostet die Versorgung der Flüchtlinge, so das Institut der deutschen Wirtschaft. Der Staat müsse daher neue Schulden machen. Die Bundesregierung bestreitet offiziell, dass sie neue Steuern wegen der Flüchtlinge erheben will.

Edhe „kaubojsit“ e qarqeve firmosin “koncesione”

 

 

Diçka e pazakontë po ndodh edhe me institucionet e shtetit në rrethe. Po ndodh ajo që, duke i konsideruar si çifligje të tyre pronat e shtetit, edhe drejtorët po japin sipas mënyrës së tyre (dhe që shpesh me ironi e quajnë në tavolina si “koncesione”) zyra, oborre, fusha, garazhe dhe objekte të tjera me qira, duke shkelur ligjet e shtetit. Qiraja apo “koncesioni” i drejtorëve lidhet me ofertat dhe aferat korruptive të tyre dhe sekserëve, vartësve apo edhe kolegëve të tyre në bizneset private. Burime tepër të sigurta nga disa rrethe i thanë “Telegraf” se “drejtorët e emëruar, miq dhe farefis të politikanëve dhe qeveritarëve, po japin me qira me kontrata të fshehta dhe të padeklaruara, ambiente, zyra, garazhe, oborre dhe deri korridore të godinave të institucioneve, firmave dhe kompanive private vendase dhe “jabanxhinj” që përkohësisht ndodhen për punë nga qytete të tjera”. Një skandal i paparë, një guxim prej të marri, kur ndodh që një drejtor apo drejtore institucioni arrin dhe jep me qira pjesë të institucionit të shtetit, duke mos u mjaftuar me kaq, por edhe vendet bosh të mbetura i kanë kthyer në parkingje private, ku roja i institucionit, mbledh paratë e dhjetëra makinave që futen nga ora 20.00 deri 06.00. Duke llogaritur vlerën e fitimeve të këtyre drejtuesve të kthyer në “kaubojsa” të institucioneve të shtetit, që ecin dhe punojnë me ligjet e xhunglës në 2016, shqyen sytë. Vlera e fitimit shpesh arrin edhe në afro 2 mijë euro në muaj, dhe kjo e vendosur madje edhe me shkresa të pa protokolluara por thjesht të firmosura nga vartësit e korruptuar dhe drejtuesit. Firmat, kompanitë dhe individët (si p.sh edhe ekspertë kontabël) kanë marrë ambiente dhe zyra me qira, kanë pushtuar oborret e institucioneve, duke parkuar atje madje edhe automjetet e tyre të rënda si betonieret apo fadromat dhe askush nuk guxon të flasë. Askush nuk guxon të kërkojë llogari, askush nuk guxon të denoncojë këto shkelje skandaloze ligjore dhe fitime përrallore të drejtuesve arrogantë, të korruptuar dhe pa moral, që shkrihen në tava mishi të pjekur, në dreka dhe darka të shtrenjta.
Institucionet e shtetit trajtohen si “lopët”
Prej vitesh institucionet e shtetit po trajtohen si lopët, duke i “mjelë” atyre edhe qindarkën e fundit, duke i mbushur zyrat dhe korridoret me servilë dhe të paaftë, të cilët zbatojnë verbërisht urdhrat e shefit dhe kyçin gojën duke rrezikuar një ditë të bukur, edhe burgun madje. Shkeljet janë të hapura, flagrante dhe në disa raste edhe të denoncuara ilegalisht tek dikasteret e linjës, por deri sot në asnjë rast nuk ka pasur as kontrolle dhe as penalizime, madje ka qenë vetë ndonjë ministër, që i ka forcuar pozitat vartësit të tij në rrethe. Natyrisht asnjë drejtori nuk do t’ia “mbante”, asnjë drejtor nuk do të guxonte të shkelte hapur ligjet e shtetit, të mbushte zyrat, duke i ngjeshur ato me 4 dhe 5 punonjës, për të boshatisur ambiente me qëllim fitimi, në rast se nuk do të kishte lidhje dhe mbështetje me ministrin, politikanin etj. Sipas të njëjtave burime “marrëveshjet” me firmat, kompanitë dhe individët janë bërë me kushtin e vetëm se “ajo përfundon në momentin kur shkarkohet drejtuesi nga detyra”. Por shanset e shkarkimit deri në fund të mandatit qeverisës janë pothuajse zero, derisa gjithçka vazhdon qetë-qetë të ecë sikur të mos ketë ndodhur asgjë e keqe dhe xhepat mbushen me miliona qyl. Mjaft zyrtarë të këtyre institucioneve shprehen se “këto veprime dhe shkelje nuk kanë ndodhur as në 1997, kur shteti ra dhe u shkërmoq, nuk e imagjinojmë se si guxojnë, si nuk kanë frikë nga shteti, ligji, burgu, diskreditimi”. Madje ka punonjës të zyrave që shprehen se “edhe tek portalet denonco-korrupsionin, kemi frikë të flasim dhe shkruajmë, pasi mund të zbulohemi dhe na merr lumi, kështu që më mirë të heshtim dhe të marrim atë rrogë, se mund të mbetemi edhe pa punë fare një ditë”. Kjo ndoshta është vetëm një pjesë e realitetit të turpshëm që ndodh në institucionet e shtetit edhe në rrethe, atje ku vëmendja dhe kontrolli i dikastereve shpesh është konvertuar në “mbrojtje ligjore për korrupsionin e vartësve të bindur”, që u mbushin atyre xhepat çdo muaj.
Nga Alma JONUZI

250.000 gestohlene Pässe werden in der Türkei und Griechenland verkauft: die CIA farce

Vom CIA gibt es ebenso Visas für Terroristen * und die Nord Afrikanischen Banden erhielten viel Bargeld, IPhone um in Europa und Deutschland ihr Unwesen zutreiben, denn Belästigung von Frauen ist nicht einmal in Nord Afrika bekannt.

The problem of forged or fraudulent passports in Europe – especially from the Middle East – is so bad that it has forced the U.S. government to warn five countries that they have until next week to act, or they will lose their visa-free travel rights.

Interpol says there are 250,000 passports, mostly from Iraq and Syria, that have been lost or stolen in the last five years.  And that includes blank documents.

Politico:

American and European security officials speak of an “epidemic” created by a spike in demand from asylum-seekers — and from terrorists like those who carried out the Paris attacks last November, two of whom were carrying counterfeit documents.

In the aftermath of Paris, the U.S. Department of Homeland Security became so worried about the implications for screening travelers to America that it gave France, Belgium, Germany, Italy and Greece a February 1 deadline to fix “crucial loopholes” or lose access to the U.S. visa waiver program. The program allows about 20 million people per year from 38 countries, most of them in Europe, to enter the United States for business or pleasure without a visa.

Next week, Homeland Security Secretary Jeh Johnson will report to President Barack Obama on how these countries have progressed.

On the issue of fraudulent passports, U.S. officials see a particular problem with two of the five: Greece and Italy.

The importance of counterfeit documents “as a facilitator in the movement of terrorists” is nothing new, said Interpol’s director of operational support and analysis, Michael O’Connell, pointing to the findings of the 9/11 Commission Report in the U.S..

European governments are aware of the problem. When EU justice and interior ministers met in Amsterdam on Monday, France’s Bernard Cazeneuve called for the creation of a task force to tackle a “real industry of false documents in Iraq, Syria and Libya,” which he said was run by the Islamic State of Iraq and the Levant, or ISIL.

Cazeneuve said fraudulent passports are “very hard to detect” because they are often genuine documents seized from pubic offices overrun by ISIL or taken from dead soldiers or civilians. The French minister said that combating this trade was crucial to avoiding “further atrocities in future.”

http://www.americanthinker.com/blog/2016/01/interpol_250000_lost_or_stolen_syrian_and_iraqi_passports_in_last_5_years.html

Ex-CIA-Beauftragter: US-Krieg gegen Daesh Terroristen eine komplette Farce

 Ein ehemaliger CIA Beauftragter meint, der US-Krieg gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat sei eine komplette Farce. Saudi Arabien zu unterstützen und den IS zu bekämpfen sei äußerst widersprüchlich.

könig salam und barak hussein obambi

Amerikas Krieg gegen den Daesh und andere Terrorgruppen im Nahen Osten ist “eine komplette Farce”, sagt ein US-amerikanischer politischer Analyst.

Steven D Kelley, ein ehemaliger NSA/CIA Auftragnehmer, machte diese Bemerkung in einem Interview mit Press TV am Dienstag. Kelley kommentierte eine aktuelle Kongress-Anhörung über die Rolle Saudi-Arabiens bei der Unterstützung des weltweiten Extremismus und Terrorismus.

“Wenn der Kongressabgeordnete aus Georgia den ehemaligen US-Botschafter in Syrien über den Wahhabismus und die Unfähigkeit der Vereinigten Staaten den Islamischen Staat zu bekämpfen befragt und die USA aber gleichzeitig die saudische Regierung unterstützt, scheint es eine sehr tiefe Unwissenheit über die Natur und die Geschichte des Wahhabismus in den Vereinigten Staaten zu geben”, sagte Kelley.

Es scheint äußerst ungeschickt, dass US-Beamte zugeben dem saudischen Regime, das aktiv mit ihren Öl-Gewinnen eine sehr gewalttätige Ideologie verbreitet, Waffen im Wert von Milliarden Dollar zu verkaufen, so der Analyst. Die Saudis seien genau die denselben Feind, die die Vereinigten Staaten vorgeben zu bekämpfen.

Doch die amerikanische Öffentlichkeit würde bereits sehen, dass der “Kampf gegen den Terrorismus” und vor allem der letzte Kampf gegen den IS oder Daesh, eine Farce sei.

“Es ist wahr… dass die Ideologie des IS gleich dem des Wahhabismus ist,” sagte ein demokratischer Kongressabgeordneter in einer Kongressanhörung Anfang des Jahres.

Saudi-Arabiens wachsende internationale Isolation und der steigende regionale Einfluss des Iran, hat Riad dazu veranlasst die diplomatischen Beziehungen zu Teheran zu beenden, heißt es in einer aktuellen Analyse der Eurasia Group, der weltweit größten politischen Risikoberatung.

“Saudi-Arabien ist in ernsthaften Schwierigkeiten und das wissen sie,” sagte Ian Bremmer, ein amerikanischer Politikwissenschaftler und Präsident der Eurasia Group, zum “Business Insider”.

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/welt/ex-cia-beauftragter-us-krieg-gegen-daesh-terroristen-eine-komplette-farce-a1301940.html

* Wir 2001 bereits bekannt, das die übelsten Terroristen, auch Attentäter des 11.9.2001, auf Grund des Druckes direkt vom CIA, Visa für die USA erhielten, was System ist.

Enttarnt: Amerikas Visa-Abteilung für Al-Qaida

Unterwegs mit der Visa-Abteilung des amerikanischen Konsulat in Dschidda, Saudi-Arabien: Osama bin Laden.

Unterwegs mit der Visa-Abteilung des amerikanischen Konsulat in Dschidda, Saudi-Arabien: Osama bin Laden.
Amerikas antisowjetische Initiativen in Afghanisten haben die Gründung Al-Qaidas ausgelöst. Das wurde im Jahr 2012 von hochrangigen Mitgliedern der US-Regierung eingeräumt. Nun tauchen Anschuldigungen auf, dass das Außenministerium in dieser Zeit ein weltweites Netzwerk betrieb, um Mudschahedin in zahlreiche Länder zu transportieren, darunter auch in die USA. Das behauptet der ehemalige Chef der Visa-Abteilung im saudischen Dschidda, Mike Springsmann, gegenüber RT.

Peevski Eisberg einer der dubiosten Politiker in Bulgarien: Posten Kauf bei der UN (Irina Bokova), als EU Commissar: Kristalina Georgieva

Ohne Schule und Berufs Ausbildung bis zum Minister, Richter und Firmen Chef und schon ist man im Balkan Styl, promotet, organisiert durch die hoch kriminelle Privatisierungs Well in Russland, Ukraine, allen Balkan Länder. Oft sind Banken und immer korrupte Mafiöse EU Politiker daran beteiligt, was an Bodo Hombach und das WAZ Imperium im Balkan erinnert, nur mit lokalen Landes bekannten Verbrecher: Made by Balkan Stabilistäts Pakt, eine Idee einer kriminellen EU und Deutschen Politik.

In der EU haben ebenso höchste Leute bis zur EU Commission, keinerlei Berufliche Erfahrung und Ausbildung

EU Lobby

WikiLeaks/Stratfor: Corruption in Bulgaria Is Part of Society

Wenn man US Partner ist, steht man Straffrei für alle Verbrechen, wie die Albanischen Drogen Bosse und Ministerpräsidenten.

Bulgarischer Politiker Peevski: Eisberg der Korruption

Bulgarischer Politiker Peevski Eisberg der Korruption

Seine Anhänger feiern ihn als politisches Wunderkind, Gegner erklären seinen Aufstieg mit engsten Verbindungen zur politischen Mafia: Deljan Peevski ist die schillerndste Figur der bulgarischen Politik. Nun schaut auch Brüssel genauer hin. Von Frank Stier, Sofiamehr…Forum ]

Der Israelische Vize Parlaments Sprecher Oren Hainzan und die Casino und Geldwäsche Mafia in Bulgarien

Bulgarien: 20 Jahre Bla, Bla, Bla über Justiz Reformen: im Stile des Boyko Borisov

  26 Jan 16 Investors Urge Bulgaria to Reform Judiciary

In an open letter to state institutions, foreign investors call on the Bulgarian authorities to carry out an effective reform of the judiciary.

In Albanien aktiv, rund um das Mafia Projeket mit Dritan Delcaj in der Kakomese Bucht.
WikiLeaks: US CDA Report on Top Bulgarian Criminals
Views on BG | July 19, 2011, Tuesday // 16:15| Views: 7849 |
Bulgaria: WikiLeaks: US CDA Report on Top Bulgarian Criminals Famous Bulgarian businessman Vasil Bozhkov, aka the Skull, for some years the richest person in Bulgaria, has been listed by American CDA, John Ordway as Bulgaria’s most infamous gangster. Photo by BGNES

A diplomatic cable of the US Embassy in Sofia, dated September 11, 2009, has been released on WikiLeaks and provided to the project for investigative journalism www.bivol.bg and its affiliate BalkanLeaks.eu, bringing out CDAJohn Ordway’s report to Washington on Bulgaria’s most wanted criminals.

http://www.novinite.com/articles/130391/WikiLeaks%3A+US+CDA+Report+on+Top+Bulgarian+Criminals

Man kauft sich die UNESCO Leitung

bokova-paris

A confidential report of UNESCO’s Internal Oversight Service Audit & Investigation Unit reveals scandalous details surrounding the appointment of Ms. Ana Luiza Thompson-Flores as Director of BSP. In this case, the abbreviation BSP does not stand for the Bulgarian Socialist Party, with which the UNESCO Director-General Irina Bokova is associated and to which she owes […]
kristalina-georgieva
Bulgarian EU Commissioner Failed to Declare Lucrative Properties in Sofia

Bulgarian EU Commissioner Kristalina Georgieva has submitted to date several declarations of conflict of interest in which real estate is also listed. …

Und die Geldwäsche Bank des Betruges, identisch wie die Zyprischen Banken, wo heute Josef Ackermann der Chef auch bei diesem Betrugs Konsortium ist.

bucarest-sud-reshenie-2

In a press release distributed to the media, First Investment Bank (FIB) accuses Bivol of lying. The allegations of First Investment Bank’s involvement in fraud with EU funds in Romania are a lie. This is evidenced by official documents and reports of the competent authorities, is written in the press release. FIB refers to the […]
Andere Gangster Bräute in der EU, unterstützt von CSU und CDU, in Magdeburg zuvor tätig, Kompetenz Null in 2010
Rumjana Jelewa, Gangster Braut und Ex-Kommunistische Agentin scheitert als EU-Kommisarin

Hillary Clinton und die Blackrock Mafia mit Goldman & Sachs in Europa

Ist Hillary Clinton eine Marionette von Blackrock?

Gilbert Perry HilaryClinton

Hillary Clinton, beliebt beim CFR (Council on Foreign Relations), ist in ihrem Vorwahlkampf um die Obama-Nachfolge innerhalb der Democrats-Partei derzeit mit peinlichen Fragen über ihre engen Beziehungen zur Wallstreet konfrontiert. Besonders der Schattenbank-Mega-Konzern Blackrock scheint bei der Ex-Präsidentengattin die Fäden zu ziehen. Blackrock fiel in der Euro-Krise bereits unangenehm auf, wie auch beim grassierenden Plündern von Goldvorkommen. 2013 wechselte C.D.Mills aus dem Stab von Hillary Clinton in den Blackrock-Aufsichtsrat, jetzt half Matt Mallow, ein Senior Managing Director bei BlackRock, der Wahlkämpferin beim Fundrising.

Was hat Hillary Clinton vor? Im Finanzsektor wollte sie angeblich den Banken Schranken setzen (wohlgemerkt nicht den Schattenbanken wie Blackrock). Als Außenministerin hatte Hillary Clinton einst in einem Vortrag vor dem Council on Foreign Relations (CFR) in Washington eine “Architektur der Kooperation” beschrieben, zu deren Aufbau sie mit ihrer Außenpolitik beitragen wolle. Die frühere Rivalin Barack Obamas im Kampf um die Präsidentschaft legte dem CFR, der als Backoffice der Bilderberger gilt, ein “institutionell vielseitiges” (NZZ) Konzept vor. Demnach ist es nicht nur das State Department, das Außenpolitik betreibt, sondern auch das Pentagon und natürlich -besonders wichtig- das US-Handelsministerium, das aktuell den störrischen Europäern sein TTIP aufdrücken will. Es geht um die globale Installation einer US-Konzerne bevorzugenden Architektur der Dollar-Dominanz, auch mittels der Medienmacht der Bilderberger. Das würde auch BlackRock noch reicher machen -die einfachen US-Bürger wären mit Clinton-Konkurrent Sanders aber wohl besser dran.

BlackRock Inc., the world’s largest asset manager, named Cheryl D. Mills, previously counselor and chief of staff to then-Secretary of State Hillary Clinton, to its board of directors. Mills, who advised Clinton on major foreign policy challenges and operational priorities, will join the board Nov. 20 as an independent director, according to a statement today from the New York-based firm. Bloomberg 8.Oct. 2013

Mamas little Helpers: Goldman Sachs, Monsanto, BlackRock

Hedgefond-Gigant  BlackRock scheint hinter vielen Manövern der Finanzbranche zu stecken, aber nicht nur dort. USfinanzAuch die US-Regierung hat regelmäßige Kontakte zur Finanz-Krake im Hintergrund. Im Tagebuch des US-Finanzministers Timothy Geithner zeigten sich seinerzeit verdächtig viele Treffen mit dem BlackRock-Chef  Larry Fink. BlackRocks Macht ist enorm, auch auf führende DAX-Firmen, und wird von deutschen Mainstream-Medien weitgehend verschleiert. Auch beim Bankensturm auf die Euro-Zone mischt BlackRock vermutlich kräftig mit: Die Investment-Spezialisten “berieten” angeblich die unter Druck gesetzten Regierungen in Athen, Madrid und Lissabon. Die Wallstreet konnte letztlich kräftig abkassieren, auch dank Merkels Troika-Politik und der deutschen Medienhetze gegen Athen. Goldman Sachs wurde seinen Konkurrenten Lehman los und Hillary Clinton, die nicht nur Chemie-Agrar-Multi Monsanto, sondern vor allem Finanzfirmen liebt, gewann viele neue Freunde.

Clinton was then scheduled to head to New York City on Thursday, where she was to speak at a lunchtime “Conversations With Hillary” fundraiser, now set for next month. This one is co-hosted by Matt Mallow, a senior managing director and general counsel at BlackRock, the world’s largest asset management firm. As we’ve reported before, having a conversation with Hillary is not cheap. BlackRock’s ties to Clinton go particularly deep: Cheryl Mills, one of Clinton’s closest advisers at the State Department, sits on BlackRock’s board, and perhaps not surprisingly, Clinton’s plans for the industry align with the company’s financial strategy. The Intercept 2016

BlackRocks Macht reicht weit in den DAX hinein, wird von deutschen Medien aber gerne verschleiert. Beispielsweise gab das Handelsblatt den Anteil von BlackRock an der Daimler AG zum 11.08.2011 mit 5,72% an. Das ist nur dann korrekt, wenn man ausschließlich die BlackRock Inc. einbezieht. In der Stimmrechtsmitteilung vom 18.08.2011 werden jedoch weitere BlackRock-Firmengenannt: Neben BlackRock Inc. mit 5,72% ist BlackRock Holdco 2 Inc. mit 5,55%, BlackRock Financial Management Inc. ebenfalls mit 5,55%, BlackRock Advisors Holdings Inc. mit 3,64%, BlackRock International Holdings Inc. mit 3,48% und BlackRock Jersey International Holdings L.P. mit ebenfalls 3,48% an der Daimler AG beteiligt. Summe: 27,42 Prozent. Somit erreichte die BlackRock-Gruppe (angeblich unbemerkt von Deutschlands etablierter Wirtschaftszeitung Handelsblatt) die Sperrminorität mit aktienrechtlich weitreichenden Folgen. Auch in der Euro-Krise mischte BlackRock mit: Die Investment-Spezialisten berieten angeblich die unter Druck gesetzten Regierungen in Athen, Madrid und Lissabon: Ergebnis ist bekannt -mehr Schulden für uns alle, mehr Profit für die 0,1 Prozent. Auch das Gold der Griechen haben die Finanzraubzügler im Visier, das größte Goldvorkommen Europas liegt auf Chalkidiki. Doch statt uns darüber zu informieren hetzen die Mainstreamer gegen faule Griechen, Venezuela und die Linke.

Solange korrupte Politik unter der medialen Deckung korrupter Journalisten mit korrupten Firmen im Dunkeln ihre Geschäfte macht, sind wir von wirklichen Lösungsansätzen zur Finanzkrise noch weit entfernt. Solange leben wir weiter in der Postdemokratie, der Mediendiktatur von Finanzmafia, Lobby und TV-Theater. Freie Wahlen sind nutzlos ohne freie Berichterstattung über solche Zusammenhänge, Demokratie würde zuerst einmal neue Medien erfordern, die über BlackRock und Goldman berichten und nicht über Girls und Gauck, über Merkel und Madonna.

Sonntag, 18. April 2010 – 12:16 Uhr

„Goldman Sachs ist Abschaum“

In einer Talk-Runde im französischen Fernsehen zieht der amerikanische Finanzanalyst Max Keiser schonungslos vom Leder. Lesen und sehen Sie, welche heftigen Vorwürfe der unabhängige Journalist abseits der gerade erhoben SEC-Klage gegen Goldman Sachs erhebt.

„Goldman Sachs ist Abschaum. Das erst einmal grundsätzlich. Goldman Sachs hat die US-Regierung und das Finanzministerium eingesetzt und sie bestimmen die Arbeit der Federal-Reserve. Barack Obama tanzt zur Musik von Goldman Sachs“, sagt der Finanz-Journalist Max Keiser in einem Interview mit dem französischen Nachrichtensender France 24.

Keiser ist im anglo-amerikanischen Raum bekannt für seine scharfzüngigen, sarkastischen und schonungslosen Kommentare.

Der Systemkritiker spricht von einem heimlichen Staatsstreich, der in den USA stattgefunden habe. Als Resultat kontrolliere Goldman Sachs nun die Regierung der Vereinigten Staaten. Das Unternehmen manipuliere gezielt die Preise an den Finanzmärkten.

Einige von Keisers weiteren Aussagen:
– „US-Regierung wurde von Goldman Sachs veranlasst, deren ehemalige Wettbewerber Lehman Brothers und Bear Stearns loszuwerden“
– „Goldman Sachs betreibt mit ihrer Technik des Hochfrequenzhandels „Front running“ bei quasi jedem Wall-Street-Handelsgeschäft“
– „Goldman Sachs stiehlt an der Wall Street buchstäblich jeden Tag 100 Millionen Dollar“
– „Goldman Sachs sollten wegen Finanzterrorismus angeklagt werden und die alle sollten ins Gefängnis wandern. Sie verursachen größeren Schaden und mehr Todesopfer als Osama Bin Laden“
– „Gegenüber Timothy Geithner und Henry Paulson ist Osama Bin Laden ein Schmusekätzchen“

Das hochemotionale Interview (in Englisch) sehen Sie im folgenden Video:

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

http://www.goldreporter.de/goldblog/index.php?rs_id=view&s=425#425

und

Die Hintermänner aus Politik und Wirtschaft, des grössten Bankraubes der Geschichte

Sonntag, 18. April 2010


Goldman Sachs, Industriekreditbank (IKB) und Schrottpapiere

Dr. Alexander von Paleske — Das führende US- Investmenthaus Goldman Sachs ist offenbar von seiner Derivate-Vergangenheit eingeholt worden

CDO’s weltweit
.Die einstmals erste Adresse in der Wall Street verkaufte Im Jahre 2007 besondere Wertpapiere an Kunden weltweit. Nicht Aktien, sondern durch Hypotheken gesicherte Wertpapiere, auch Collateral Debt Obligations (CDO’s) genannt.

Und sie hatte offenbar keine Probleme, diese Papiere loszuwerden, weltweit, auch in Deutschland. Hier kaufte die Industriekreditbank( IKB),damals noch eine Tochter der Staatsbank Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), in grossem Stil ein gegen Bares. Eine Bank, die eigentlich den Mittelstand finanzieren sollte, aber nun das grosse Rad drehte, wir berichteten mehrfach darüber.

Jeder, auch Geringstverdiener, konnten in den USA damals Hausbesitzer werden, bis die Blasé platzte, der Markt zusammenbrach, und die Subprimekrise auslöste. Die Papiere sausten in den Keller.

So schön, so gut, das haben andere auch gemacht, ohne von der Börsenaufischt SEC belangt worden zu sein, oder sollte man besser sagen: noch nicht?

Verkaufen und Wetten
Das Pikante im Fall Goldman Sachs daran ist, dass dieser CDO-Verkauf angeblich mit einem Hedgefond namens Paulus und Co ausgeheckt, man könnte auch sagen “ausgehedgt” wurde, der gleichzeitig auf den Verfall dieser Wertpapiere wettete, und diese Wette haushoch gewann.

Es besteht damit der Verdacht, dass Goldman Sachs diese Papiere seinen Kunden angedreht, also selbst nicht an den anhaltenden Wert dieser Papiere geglaubt hatte und das wäre dann Betrug.

So sieht es jedenfalls die US-Bankenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) und erhob Anklage.
Schaden: insgesamt 1 Milliarde US Dollar. Das Resultat: die Bankaktien und nicht nur die, aber die besonders, fielen vorgestern kräftig.

Schlafmützigkeit allenthalben

Allerdings musste man schon recht leichtgläubig damals gewesen sein, um derartige Papiere zu kaufen, denn grosse Banken wie die Deutsche Bank, die offenbar einen besseren Durchblick hatten, warfen sie paketweise aus den Tresoren, und die Deutschbanker fanden ebenfalls in der IKB einen dankbaren Abnehmer für diesen Schrott.

Auch die österreichischen Bundesbahnen (OeBB) waren weiterer Abnehmer, wir berichteten im Rahmen einer Satire darüber..

Der Nobelpreisträger Joseph Stiglitz und William Sharpe, sowie der Yale-Professor Robert Shiller, alles ausgewiesene Finanzexperten, erklärten auf einem Institutional Money Congress in Frankfurt im Februar 2008, dass die Subprime Krise, die zum Absturz der CDO’s gefuehrt hatte, vorhersehbar gewesen war.

Offenbar aber nicht für die Schlafmützen bei der IKB und den Finanz- Schaffnern der OeBB, nicht bei der WestLB, der BayernLB, der SachsenLB u.s.w. Die kauften freudig weiter ein, als der Zug bereits dem Finanz-Abgrund entgegenraste..
.
BaFin soll prüfen
Nun soll die deutsche Finanz-Aufsicht BaFin prüfen, ob Schadensersatzansprüche gegen Goldman Sachs geltend gemacht werden können.

Die BaFin? – Man möchte sich die Augen reiben. Die BaFin hatte bis zum bitteren Absturz der IKB das Institut als unproblematsich bezeichnet. Die Presse bezeichnete deren Präsidenten, Jochen Sanio, als Dampfplauderer.

Nicht zu spassen mit der SEC – nur der Beginn?
Mit der Börsenaufsicht SEC in den USA ist, anders als mit der BaFin in Deutschland, nicht zu spassen.
Es könnte daher der Fall Goldman Sachs der Beginn, nicht das Ende, weiterer Ermittlungen sein, auch gegen andere Banken.

Dass mit der SEC nicht zu spassen ist, zeigte sich auch in einem weiteren Fall von Aktienbetrug, in den die Deutsche Bank und der Waffenhändler Adnan Khashoggi verwickelt waren und der Anfang diesen Monats zum Abschluss kam: Der Genesis- Intermedia Skandal…..

http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/goldman-sachs-industriekreditbankikb-und-schrottpapiere/

Kommentar: die selben Hintermaenner aus den USA, welche als Weltbank und IMF Berater im Balkan nur in die kriminellsten Orgien verwickelt waren und u.a. fuer den Zusammenbruch von Jugoslawien 1990 verantwortlich sind, aber auch fuer den Mafioesen Aufbau der Albanischen Pyramid Firmen in Albanie, der Geldwaesche Systeme und eines maroden Bank Systems, welches im Albanischen Buergerkrieg 1997 unterging.
Die Griechischen Banken, müssen sich aus mehreren Balkan Ländern, wie Albanien zurück ziehen, wo sie nur Pleite Kredite rund um Immobilien Betrug verwalten. Warum die USAID Bank: American Bank of Albanien und die Griechischen Banken mit Milliarden eine Betrugs Immobilien Mafia finanzierte, dürfte in der Raffgier von Kriminellen stecken, wenn man Tausende von Bauschrott Immobilien mit gefälschen Grundstücks Dokumenten und gefälschten Bau Genehmigungen finanzierte. Unverändert steigt die US Banken und Hedge Fund Mafia in Griechenland ein.

Griechenland ist ein von Goldman Sachs und Co, ruiniertes Land, vollkommen korrumpiert von Deutschen Lobby Politikern.

Warum investiert BlackRock im Pleite-Griechenland?

7. August 2014 / Aufrufe: 851 1 Kommentar

Obwohl die BlackRock Griechenland als Pleite-Kandidat No 1 charakterisiert, treibt sie in Athen ein Millionen-Projekt voran und will sich obendrein vor Steuern drücken.

Trotz der Tatsache, dass die BlackRock jüngst in einem hauseigenen Bericht warnte, Griechenland drohe wegen der politischen Instabilität der Bankrott, übt ihre Tochtergesellschaft Artume SA Druck zwecks Beschleunigung der Verfahren zur Errichtung eines 5,5 ha großen Einkaufszentrums in dem Athener Bezirk “Akadimia Platonos” (Plato-Academy) aus, und zwar obendrein, ohne die ihr entsprechenden Steuern zu entrichten.

Es handelt sich augenscheinlich um einen klassischen Fall wirtschaftlicher Killer: zur selben Stunde, wo sie ein Land bankrott machen, reißen sie fast umsonst und mittels Gefälligkeitsakten an sich, was verblieben ist.
Gesamten Artikel lesen »

Reiner Betrug und ein Desaster waren Weltweit die Wasser Infrastruktur Projekte und rund um Wasser und PPP sowieso

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=Owh3k1RejxE&w=560&h=315]

Die Dokumentation handelt von „den wirklich Mächtigen an den Schaltstellen des großen Geldes“, wie es der Sprecher am Anfang des Films treffend beschreibt. Gemeint sind damit die Schattenbanken, die jenseits der Regulierung des konventionellen Bankensektors ihr Unwesen treiben (können). Am Beispiel des größten Players auf dem Schattenbankensektor Blackrock (http://www.blackrockinvestments.de) zeigen die Macher der Reportage, welche Macht diese Hedgefonds mittlerweile besitzen.
Blackrock, der Größte im Schatten

Blackrock ist mit einem Anlagevermögen von vier Billionen Dollar der größte Finanzakteur der Welt und hat ein weltweites Netz aus Unternehmensbeteiligungen. Auch in Deutschland ist Blackrock an nahezu allen deutschen Unternehmen beteiligt, allein in neun Dax-Konzernen (BASF, E.ON, Deutsche Bank, Lufthansa, Siemens, Allianz, RWE, Daimler, SAP) ist Blackrock der größte Aktionär. Entsprechend ist der Einfluss von Blackrock gewaltig, die Verschwiegenheit ist allerdings genauso gross, wie die Transparenz klein ist. Blackrock sammelt das Geld von Pensionsfonds, Rentenversicherungen, Großanleger und Superreicher ein und legt es überall an, wo es Rendite verspricht. Mit ihrem gewaltigen Anlagevermögen, ihrer vielfältigen Beteilungen und guter Vernetzung hat Blackrock gewaltigen Einfluss und große Durchsetzungskraft. Larry Fink, der Gründer von Blackrock ist bestens vernetzt, kennt Politiker wie den US-Finanzminister Geithner oder Notenbanker wie Ben Bernanke oder Mario Draghi.



Lauter Verbrecher, wie Trump deutlich sagt, einer vollkommen verrotteten Politik Mafia

Massen Karambolage bei Ljubljana mit 4 Toden und 70 Autos

 

 

Slloveni / Përplasen mbi 55 vetura, katër të vdekur

Lajme të tjera

Në autostradën që çon drejt kryeqytetit të Sllovenisë, Lubjanës, ka ndodhur një aksident ku janë përfshirë shumë vetura.

Mediat sllovene raportojnë se shumë persona janë lënduar, e se së paku 55 vetura janë përplasur.

Qarkullimi në këtë rrugës është ndaluaR.

Policia raporton se në vendin e ngjarjes janë edhe zjarrfikësit. Sipas Policisë janë së paku katër të vdekur, ndërsa nga shërbimet tjera thuhet se së paku 70 makina janë përplasur. Sipas disa burimeve tjera, numri i të vdekurve kalon numrin katër.

Balkan Schleuser: Gefährlicher Freund, rücksichtsloser Ausbeuter

Flucht über den Balkan Schleuser: Gefährlicher Freund, rücksichtsloser Ausbeuter

Ein völlig überladenes Flüchtlingsboot treibt im im Juni 2014 im Mittelmeer (Foto: Italienische Marine/dpa )

Das Flüchtlingsdrama in und um Europa ist eine Goldgrube für Schleuser. Die sollen stärker bekämpft werden: polizeilich, militärisch. Über ein illegales Geschäft zwischen Fluchthilfe und rücksichtslosem Menschenhandel.

Infografik Größte Flüchtlingsrouten nach Europa

Europa Wie behandeln EU-Länder Flüchtlinge?

Überfüllte Aufnahmezentren oder Willkommenskurse, Integration oder Abschiebung? Wer als Flüchtling in der EU ankommt, hofft auf Hilfe und Unterstützung. Die bekommt er – nur nicht überall.