Nächste Runde der Peinlichkeit: die 6 Botschafter der „Apocalypse“ in Skopje im Club der Korruption und des Desasters.

Wenn Korruptions Beschuldigungen gerade des Korruptions Motor der Amerikaner und Britten (u.a. BAE System), der Deutschen (unzählige Skandale im Balkan) nur noch peinlich wird, weil man selbst als Korruptions Lehrmeister überall und Betrugs Maschine rund um Auftrags Bestechungs, Privatisierungs Bestechung auftritt. Auch die Beschuldigungen des Zoran Zaev, entpuppten sich nun als gefälschte abgehörte Video Taps.

Der Super Skandal wo 4 US Kosovo Terroristen und 1 Britte aus der Bondsteel Anlage erschossen wurden, darunter Beg Rizaj aus dem Kosovo. Alle beschäftigt in der US Verbrecher Zentrale Bondsteel Anlage im Kosovo. Der Kumanvoa Terroristen Angriff, der US Verbrecher im Mai 2015, durch gekaufte Medien bereits in Deutschland auch seit Anfang Februar vorbereitet. Gesponsert durch die NATO Mafia, welche auch nach Syrien ihre Terroristne entsandte.

CIA-Operationen mit Unterstützung von George Soros

Wie inzeniere ich einen Skandal, um eine Regierung zustürzen, u.a. mit gefälschten abgehörten Telefonaten und mit dem vollkommen korrupten Zoran Zaev. Das ist der Mazedonische Boris Nemzow

Wenn die USA über Korruptions sprechen, dann wird es lächerlich: Schlimmer wie Russland, wie es dort zugeht, gerade im US Department of State und vor allem dem Pentagon, wo wir seit Jahren darüber berichten.

Laut einem Bericht vom Generalinspekteur des U.S.-Verteidigungsministeriums („Pentagon“) hat allein die Armee der Vereinigten Staaten von Amerika im Finanzjahr 2015 „nicht angemessen belegte…Anpassungen“ („adjustments“) in Höhe von gigantischen 6,5 Billionen Dollar bezüglich ihrer jahrzehntelangen Ausgaben von Steuergeldern vorgenommen.

Amerikas fürchterliche Korruption – besonders in der Armee

Foto: Lt General Mark Hertling, Commander of U.S. Army Europe mit einem Ukrainischen Befehlshaber im Zuge einer Übung 2011 in der Ukraine die der ukrainischen Armee zur "Interoperability with NATO" verhelfen sollte / flickr.com / U.S. Army Europe / CC BY 2.0

Am 16. November schrieb der große Journalist über internationale strategische und militärische Fragen, F. William Engdahl, den Artikel „Do We Really Want a New World War With Russia?“ (Wollen wir wirklich einen neuen Weltkrieg mit Russland?) und dokumentierte, dass Russland mit einem Zehntel der Armee-Ausgaben der USA in Bezug auf Kampffähigkeit mit den USA zumindest gleichgezogen hat. Es ist ein bemerkenswerter Artikel, obwohl er alles zusammenträgt, was jüngst in vielen Medien hinsichtlich wichtiger Technologien, wo Russland die amerikanischen Kapazitäten übertroffen hat, veröffentlicht wurde. Natürlich ist das notwendig, um das Ausmaß auf den Gebieten zu dokumentieren, wo Russland eindeutig die militärische Überlegenheit besitzt.

Was die Frage betrifft, ob die Gebiete, wo die USA Russland militärische Technologien übertrifft, mehr oder weniger sind, so ist doch der entscheidende Punkt der, meiner Meinung nach, dass Russland jetzt (wie Engdahl deutlich macht) die US-Fähigkeiten in gewissen sehr entscheidenden Bereichen so stark übertrifft, dass im besten Fall die USA, selbst mit all seinen Verbündeten mit Russland gleichzieht, weil die Gebiete, wo Russland überragend ist, entscheidend sind.

Engdahl zitiert einen hohen US-Militär, der sagt, dass die russischen Fähigkeiten, die US-Waffen unschädlich zu machen, so schockierend sind, dass er beinahe weinen möchte. Ein neuer Artikel in ‚Defense News‘ ging noch weiter über Russlands Überlegenheit auf diesem speziellen Gebiet – und das wurde veröffentlicht vor den drauffolgende beschämenden US-Rückziehern in Syrien und anderswo, die nötig wurden wegen der konkurrenzlosen US-Position bezüglich lebenswichtiger Technologien.

Natürlich gehört das alles nur zu Amerikas Korruption bei den Ausgaben der ‚Verteidigungs‘-Dollars (wie ironisch, das Wort „Verteidigung“ auf die Armee anzuwenden, die der aggressivsten Nation der Welt gehört – weltweit. Die USA war die überwältigende erste Wahl (24% der Befragten) für das Land, das die größte Bedrohung für den Weltfrieden heute bedeutet. Gefolgt von Pakistan (8%), China (6%), Nordkorea, Israel und Iran (5%). Ehrlichkeit würde sicher eine Namens-Änderung erfordern in ‚Das US-Aggressions-Ministerium‘. Aber in den US-Medien ist vielmehr Russland das bei weitem „aggressivste“ Land der Welt.)

Laut anderen Korruptions-Messungen ist die USA wohl weniger korrupt als Russland. Aber jedermann weiß, dass es sehr korrupt ist. Aber typischerweise schafft Amerika es, seine Korruption geschickter zu verbergen als Russland – aber das ist nicht wichtig; insgesamt ist die Korruption in beiden Ländern nicht so verschieden, außer in der Art der Korruption: in der USA mehr an der Spitze, in Russland weiter unten.

Zurück nach 2013. Das schrieb ich „Wie die USA in neuen internationalen Weltranglisten dasteht“ und berichtete:
Korruption scheint in den USA ein ziemlich tiefgreifendes Problem zu sein. Bei „Abzweigung öffentlicher Gelder (dank der Korruption)“ liegt die USA auf Platz 34. Bei „regelwidrigen Zahlungen und Bestechung“ (was vielleicht ein besserer Maßstab für fehlende Korruption ist) auf Platz 42. Bei „Öffentlichem Vertrauen in Politiker“ auf Platz 54. Bei „Richterlicher Unabhängigkeit“ auf Platz 38. Bei „Begünstigung in Entscheidungen der Regierungsbeamten“ (anderswo Regierungs-Vetternwirtschaft genannt) auf Platz 59. Bei „organisiertem Verbrechen“ Platz 87. Bei „ethischem Verhalten von Firmen“ Platz 29. Bei „Vertrauen in Polizei-Dienste Platz 30. Bei „Transparenz der Regierungs-Polit-Entscheidungen“ Platz 56. Bei „Effektivität des gesetzlichen Rahmens bei Klagen über Vorschriften“ Platz 35. Bei „Last von Regierungs-Vorschriften“ Platz 76. Bei „Verschwendung von Regierungs-Ausgaben“ auch 76. Bei „Schutz von Eigentumsrechten“ (die grundlegende Recht-und-Ordnung-Maßnahme) liegen wir auf Platz 42. Russland war noch schlechter mit einem Durchschnitts-Platz 110 von 144 Ländern.

Doch bezüglich der Korruption der Ausgaben von Dollars für die Armee ist die USA einfach gigantisch – und gewiss weit schlimmer als Russland. Am 13. Mai 2014 titelte ‚Stars and Stripes‘ „Jahrzehnte danach kann die Armee immer noch nicht Rechenschaft über ihre Ausgaben ablegen“ und schrieb:
Die Armee hinkt einer jahrzehnte-alten Forderung hinterher, ihre Ausgaben zu kontrollieren und die Verschwendung zu beschränken, gaben die Kontrolleure des Verteidigungs-Ministeriums am Dienstag dem Senat bekannt………………………………..

Screen-Shot-2015-11-12-at-4.52.05-PM

Armee, Luftwaffe, Flotte und Marine Corps Finanzmanager sind unfähig, den Termin des Verteidigungsministers einzuhalten. Einstweilen gibt es „ernste Fehlbeträge“ in den Büchern laut der Rechenschaftsbehörde, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

Seit fast drei Jahrzehnten staunen die Steuerzahler über Toiletten für 640 $ und andere militärische Verschwendung. Das Verteidigungs-Ministerium ist die letzte Regierungs-Behörde, die unfähig ist, eine Rechnungsprüfung zu machen, obwohl seit 1990 dies gesetzlich erforderlich ist.

Mit anderen Worten: das ist ein schwarzes Loch, wo Billionen Steuerdollars verschwunden sind, ohne irgendeinen verlässlichen Beleg, wie, wann und an wen das alles ging.

Fakt ist, dass die US-Regierung jetzt fast alles an Dritte vergeben, an private Unternehmen (die kollektiv Milliarden ausgeben für Lobbies im Kongress und um politische Kampagnen zu finanzieren); und das trifft vor allem auf das Pentagon zu.

. Dann braucht man nur noch korrupte, gekaufte Aussenminister und Botschafter, welche mit krimineller Energie das Völkerrecht brechen, die Genver Konvention und sich in die Inneren Angelegenheiten eines Staates einmischen, obwohl man selbst Inkompetend, oft nur seine kriminelle Energie ausleben will.

Zoran Zaev, ein Georg Soros installierter Verbrecher, hatte alle angeblich abgehörten Gespräche zusammen gefälscht, um die Regierung im Auftrage der US und EU Gangster zustürzen, wo man Homosexuelle NGO anheuerte für Demonstrationen, Kriminelle und andere bezahlte Verbrecher, rund um die NED und andere bekannten US Organisationen des Putsches, der Korruption und des Betruges. Die Amerikaner heuerten immer die übelsten Verbrecher Banden an nachdem 2 WK, wie in Japan, China, Südkorea, oder Italien und heute im Balkan in jedem Lande.

PES Budapest 2015: Gangster Treffen der Korruption: Zoran Zaev Ma
PES Budapest 2015: Gangster Treffen der Korruption: Zoran Zaev Ma

„The six horsemen of the apocalypse, the so called „western“ ambassadors didn’t wait a single day for us to even bury the Macedonian heroes, they rushed to meet with president Ivanov and Gruevski, to blackmail, to „insist“, to request, to demand!!“ writes Nedelkovski.
„The basic requests were layered like a baklava, you know, the usual suspects, judicial reforms, protection for whistleblowers (I assume the same protection US granted Manning and Snowden?), political dialog and similar cr*p, but the Real Request Was for the Courts Not to Release the Name of the British Ambassador as Directly Ordering the Coup“ says Nedelkovski adding „Just as Important was to Hide the Names of 4 Americans and British Terrorists Killed in Kumanovo“ The four came from the US Base in Kosovo, BondSteel.
„The US Ambassador Jess Bailey, nicknamed by Macedonian media as „Jess (Himmler) Bailey was instrumental in the failed coup attempt in Turkey where several civilians died during months old staged protests. There too the coup started with a fabricated wiretapping scandal.“ says Nedelkovski.
„Now Himmler was sent here to do the same“ adds Nedelkovski.

Friday, 25 December 2015

Under directives of the US and British Embassy, the illegal prosecutor Katica Janeva installed by the two foreign embassies ordered the release of the prime suspect in the coup case, Zoran Verushevski.

This is only three days following a letter sent by Janeva to Verushevski‘ jail cell telling him he’s got nothing to worry about.

And just like that, the „Special Public Prosecutor’s Office“ has proposed the detention of former intelligence director Zoran Verusevski to be abolished, it confirmed on Friday following media reports.

The defence of the accused, it added, has proposed abolishment of the detention and a guarantee to be determined. “Acting by a court request, we have provided a positive response in which we have elaborated the reasons why we believe there are conditions for detention to be replaced by a guarantee,” the Special Prosecution said adding it had also proposed that precautionary measures should be taken, i.e. ban for leaving the residence and authorities to seize his passport.

The detention of Zoran Verusevski, former head of the state security agency (UBK) and the prime suspect in Coup case, ends on Saturday.

Meanwhile, the ruling Government has slammed the news as a „scandal“ stating that the Special Prosercutor Office can no longer be trusted, adding Katica Janeva has done irreperable damage to the legal order in Macedonia.

MINA through its sources has confirmed and repeatedly stated that Katica Janeva is an asset of the US and British Embassy and is tasked specifically to:

a) Free traitors directly involved with Coup

b) Nullify truck load of evidence implicating the US and UK Embassy in Macedonia’s coup

 

Janeva has already accomplished point (a).

http://macedoniaonline.eu/content/view/28609/45/

Prosecutor Office confirms SDSM gave ID Forgers Wiretapped material
Thursday, 24 December 2015

Public prosecutor Jovan Cvetanovski confirmed on Wednesday that the police raids conducted over the weekend, aimed against a group of forgers, recovered tens of thousands of illegally wiretapped phone conversations. Earlier media reports indicated that in the raids in the apartments of the brothers Zahir and Imer Bekiri and Adnan Suma, the police recovered 70.000 wiretaps from the cache that opposition leader Zoran Zaev was distributing over the first half of the year, and which was supposed to be put under the watch of a Special Public Prosecutor.
„During the course of the investigation, a number of interrogations and forensics actions were taken, and also a number of searches. During the searches in the apartments of the person Z.B. and of other persons, a large number of identity documents were recovered, as well as material needed for their production. Machines, presses and computer equipment that were used to prepare forged documents was found, and on one of the computers, based on the statements from the persons involved, there are files containing tens of thousands of phone conversation. The full examination of the materials will take between two and three months. Due to the sensitivity of the investigation, we will not be able to share all findings with the public“, Cvetanovski said.
Opposition leader Zoran Zaev and his party Secretary General Oliver Spasovski, who was recently appointed as Interior Minister, were asked on Tuesday about their connections with Zahir Bekiri – Caus and Adnan Suma, after photographs from their meetigs surfaced from social media and even from the SDSM party web site. Zaev and Spasovski acknowledged that they meet different type of people, some of them possible suspects, and Zaev acknowledged that Bekiri is a member of the SDSM party. Zaev said that he met different types of people in his campaign to collect evidence against the Government. Asked how did it happen that a person like Bekiri, who he met in his office in SDSM, got the wiretaps, Zaev didn’t answer directly, saying that the further investigation will reveal that fact.
Antonio Milososki from the ruling VMRO-DPMNE party responded that Zaev has seriously violated the political agreement that provides for an institutional handling of the wiretaps, that were given to Zaev by his insiders in the UBK security service. Milososki said that the fact that part of the cache were found in the possession of people with long criminal records who were running an ID card forging plant, is a serious security breach and could put in jeopardy the privacy of thousands of people, who can be subjected to blackmail and extortion.
Interior Minister Spasovski and later his party called on the media outlets not to report on the police raid and on the investigation against the group led by Bekiri. According to an SDSM press release issued on Wednesday, „the Prosecutor’s Office should explain how pro-Government media outlets got information and details about the investigation and are using them to speculate in the public, before the office has confirmed the findings of the raids“. Meanwhile, Press 24, one of the news sites that has reported information from the investigation, reported on Wednesday that during the police raids, one of the suspects called a phone number in the municipality of Strumica, leading directly to the office of Zaev who is the Mayor of Strumica, and shortly after Interior Minister Spasovski called to suspect.
The raids come after two articles published in the pro-SDSM weekly magazine Fokus, in which they initially claimed that they have evidence of the existence of a plant for producing fake passports, and later wrote that they were given over 100 forged identity cards. SDSM and Fokus implied that the forged documents were connected with electoral manipulations on the part of VMRO. Following the raid against the Bekiri brothers and Suma, and their apparent ties with Zaev and Spasovski, VMRO blames SDSM of cooperating with the group of forgers, in order to produce fake documents that they would later plant during the pre-election campaign. Media reports indicated that the group had prepared fake Bulgarian passports of VMRO officials and fake Swiss bank account receipts, in a plan to prepare media attacks on them.

http://macedoniaonline.eu/content/view/28602/1/

Freie Fahrt in die EU für die Oligarchen Mafia und Zuhälter aus Moldawien

Im Lande der Null Justiz, kontrolliert von einer Oligarchen Mafia und Betrügern, braucht die EU dieses Geldwäsche Land, weil die Bordells auch so leichter in Brüssel bestückt werden können. Betrüger von Georg Soros, der KAS installiert, plünderten die Banken aus, können trotzdem ungehindert in die EU einreisen. Carl Bildt, CIA, Georg Soros und ihre Gangster in Moldawien mit Chiril Gaburici

US and EU diplomatic missions have tended to ignore Moldovan oligarchs’ lawlessness, and moreover gave them support and political cover. This was explained by the fact the parties they led had pro-Western orientation and are opposed to Russia. However, after Streltsov’ dismissal their patience ran out……..http://www.globalresearch.ca/crisis-corruption-and-regime-change-in-moldova/5468846

Moldauer dürfen visafrei in die EU reisen

Die Vorfreude war groß: Bürger der Republik Moldau können seit dem 28. April ohne Visum in die EU einreisen. Diese Entscheidung wurde durch die Ukraine-Krise beschleunigt, sagt ein Spitzenpolitiker.

Studentin Catalina Russu in Chisinau / Republik Moldau (Foto: Simion Chiorchina) Die Studentin Catalina Russu freut sich auf ihre erste EU-Reise ohne Visum

Catalina Russu schaut in ihren Reisepass, der mehrere Visa enthält. In Zukunft wird die moldauische Studentin nicht mehr stundenlang vor der Botschaft eines EU-Landes Schlange stehen müssen. „Es kostete viel Zeit, um bei einer Botschaft alle Dokumente einzureichen für ein europäisches Visum. Jetzt bin ich eine der ersten Glücklichen, die ohne Visum in die Europäische Union reisen kann.“ Catalina will in die griechische Hauptstadt Athen fahren, um an einem Studentenwettbewerb teilzunehmen. „Wir sind alle glücklich, dass wir diesmal ganz schmerzfrei in die EU dürfen“, lacht die 21-Jährige. „Ich habe drei Mal ein Visum für Rumänien beantragt, einmal für Deutschland und einmal für Polen. Jedes Mal habe ich an Studentenprojekten teilgenommen.“ Die Prozedur war immer gleich: Catalina musste viele Dokumente vorlegen, die den Reisezweck belegten. Sie musste per Kontoauszug beweisen, dass sie ausreichend Geld für die Reisekosten hatte. Die geforderten 50 Euro pro Tag sind gerade für Bürger der Republik Moldau ein sehr hoher Betrag – bei einem monatlichen Durchschnittseinkommen von knapp über 200 Euro. Außerdem musste jeder ein Ticket für die Rückreise vorzeigen.

In Meinungsumfragen ist eine Reise in die EU ohne Visum der größte Wunsch vieler Moldauer. Besonders junge Menschen träumen von einem Urlaub in der EU oder besseren Ausbildungsmöglichkeiten in Europa. Viele wollen auch dort arbeiten. Denn die Republik Moldau ist eines der ärmsten Länder Europas. Überweisungen von Familienangehörigen, die im Ausland arbeiten, machen über 25 Prozent der Bruttoinlandsproduktes (BIP) des Landes aus. Nach Angaben der moldauischen Staatskanzlei betragen zudem die Finanzhilfen der EU inzwischen über 30 Prozent des BIP. Ohne solche Transferleistungen wäre der kleine Staat überhaupt nicht überlebensfähig.

Moldau ist Vorreiter der Östlichen Partnerschaft

Der Vize-Außenminister der Republik Moldau, Iulian Groza (Foto: Simion Chiorchina) Vize-Außenminister Groza: „EU honoriert Reformprozess“

Von allen Staaten, mit denen die EU den Vertrag über die Östliche Partnerschaft geschlossen hat, ist die Republik Moldau nun der erste, deren Bürger von der Visa-Liberalisierung profitieren. Auch für Iulian Groza ist es ein großer Tag. Der moldauische Vize-Außenminister hat seit mehr als vier Jahren mit den EU-Beamten um die Visa-Freiheit gerungen. „Die Visa-Liberalisierung begann im Jahr 2010. Der Dialog zwischen der Republik Moldau und der EU dauerte fast drei Jahre. Die Kollegen haben hart dafür gearbeitet. Nun honoriert die EU den langen Reformprozess in der Republik Moldau“, sagt Groza nicht ohne Stolz.

Iulian Groza gibt ganz unumwunden zu, dass die Ukraine-Krise den Entscheidungsprozess innerhalb der EU beschleunigt hat. Im strategischen Ringen zwischen Russland und der EU um die Grenzregionen hat die Republik Moldau nun im Schnellverfahren die Visa-Freiheit errungen.

Doch auch das visafreie Reisen ist für die Moldauer an Bedingungen geknüpft: Sie dürfen pro Halbjahr nur insgesamt 90 Tage in der EU verbringen. Außerdem gilt die Visafreiheit nicht für die EU-Staaten Großbritannien und Irland. An der Grenze müssen moldauische Bürger das Reiseziel angeben und einen Mindestbetrag von 50 Euro pro Reisetag oder ein Hin-und Rückflugticket vorweisen. Für Vize-Außenminister Iulian Groza ist das kein Problem. Seiner Ansicht nach werden die Moldauer die Aufenthaltsbedingungen in der EU nicht verletzen: „Unsere Bürger müssen nicht mehr Schlange stehen für ein EU-Visum. Dass diese Barriere wegfällt, ist ein starkes Signal. Die Republik Moldau ist nun das einzige Land in der Region, dessen Bürger gleichzeitig frei nach Osten und Westen reisen können.“…

http://www.dw.com/de/moldau

Kommentar: Die Albanischen Aussenminister hatten das selbe Dumme Zeug geschwafelt, das sich die Albaner an die normalen Auflagen der EU halten, wo heute und vor Jahren täglich in grossen Umfange abgeschoben wird.

Bulgarien: 20 Jahre Bla, Bla, Bla über Justiz Reformen: im Stile des Boyko Borisov

War den korrupten Dumm Deppen der SPD, Günter Verheugen, Steinbrück, Steinmeier, Gernot Erler nicht klar, das man Kriminelle besser nicht in die EU aufnimmt. Vor allem kann man mit solchen Leuten, wie im Kosovo, Albanien keinen Staat aufbauen. Mit Boyko Borisov, kann man ebenso nie bei diesem Mafia Hintergrund, wie mit Ponta in Rumänien einen Staat aufbauen. Also wird Langzeit Reform Theater gemacht und von „entscheidenden Fortschritten“ geschwafelt und Nichts geschieht.

Wenn die Deutsche IRZ-Stiftung auftritt, hat man die Garantie, das in Folge auch die Landes Mafia die jeweilige Justiz übernimmt, was deren Politischer Auftrag ist, als billige Kopie der „Camorra“. Das Ganze nennt sich Bundesbehörde auch noch, deckt real, kriminelle Privatisierungs Geschäfte und die Bestechungs und Betrugs Geschäfte im Ausland ab.

Garantie das es keine Justiz mehr gibt, wie überall inklusive der Ukraine: Die Deutsche Justiz Stiftung: IRZ-Stiftung, Mafiös als billige Kopie der dümmsten Juristen und Politik Kreise in Deutschland aufgebaut im „Camorra“ Stile. Kompetenz und Intelligenz Null, ja sogar extrem kriminelle Umtriebe wie mit Detlev Mehllis im Hairi Mord im Libanon.

In Bulgarien waren die Ratten des Nichts ebenso. Investors Urge Bulgaria to Reform Judiciary

analysis 23 Dec 15

Bulgaria Has Missed its Chance at Judicial Reform

Parliament’s ‘amendments’ to important reforms, designed to secure the independence of the courts, have practically eliminated the desired effects.

By Maria Cheresheva

Sofia

Bulgaria’s PM Boyko Borisov | Photo: European People’s Party/Flickr

On Wednesday afternoon, December 9, instead of busy himself with state affairs, Bulgaria’s Prime Minister, Boyko Borisov, was playing a match with his third-division amateur football team, Vitosha (Bistritsa).

Vitosha won the game with a score of 6:3 and become regional champion of southwestern Bulgaria, with the final goal scored by the Prime Minister himself.

Borisov’s football achievements would have hardly made it into the headlines, however, had parliament not meanwhile been voting on a key amendment to the constitution.

This was supposed to set the basis for a long-awaited judicial reform that would make the judiciary more independent and ensure the democratic accountability of the powerful Prosecutor General.

In the event, however, MPs approved only a limited version of the amendment, which confirmed the powers of the Prosecutor General.

As a result, the driver of the judicial reform, Minister of Justice Hristo Ivanov, resigned, which Borisov accepted right after he finished his game.

http://www.balkaninsight.com/en/article/bulgaria-has-missed-its-chance-at-judicial-reform-12-23-2015