Honduras und US finanzierte Staatsstreiche und Militärinterventionen nach 1945 in Lateinamerika

Über 1,5 Millionen Opfer des Terrors – Staatsstreiche und Militärinterventionen nach 1945 in Lateinamerika


Von 1945 bis heute haben in Lateinamerika über 20 Militärputsche und ausländische Interventionen stattgefunden, zumeist unter US-Regie. Bei diesen Verbrechen gegen die Völker Lateinamerikas wurden über eine Million Menschen getötet. An den Folgen dieser Putsche und Militärinterventionen leidet Lateinamerika noch heute.

US-Soldaten während der Invasion der Karibikinsel Grenada 1983- Quelle: PETER CARRETTE

US-Soldaten während der Invasion der Karibikinsel Grenada 1983- Quelle: PETER CARRETTE

Die Blutspur der US-Militärinterventionen und Putsche überzog nach 1945 die ganze Region. Es begann mit dem Putsch von General Rojas Pinilla 1953 in Kolumbien und dem Sturz von Präsident Jacobo Árbenz 1954 in Guatemala und endet bisher mit dem Putsch gegen Präsident Fernando Lugo am 22. Juni 2012 in Paraguay. In diesem Zeitraum haben in Lateinamerika über 20 Militärputsche und ausländische Interventionen stattgefunden.

E-Mails enthüllen Rolle der USA und insbesondere von Hillary Clinton bei Putsch 2009 in Honduras

E-Mails enthüllen Rolle der USA und insbesondere von Hillary Clinton bei Putsch 2009 in Honduras

Bei diesen Verbrechen gegen die Völker Lateinamerikas wurden über eine Million Menschen getötet. Bürgerkriege und reaktionärer Staatsterror haben mehrere Millionen Lateinamerikaner zu Kriegsflüchtlingen gemacht oder ins Exil getrieben.

Die Aufstellung über Opfer der Militärinterventionen und Putsche in Lateinamerika basiert hinsichtlich der Verifizierbarkeit der Zahlen auf unterschiedlichen Quellen und Erfassungssystematiken verschiedener Länder.

Chronologie der Militärinterventionen und Putsche nach 1945:

Kolumbien: 1953 (Putsch durch General Rojas Pinilla) bis heute4: 6.800.000 Kriegsopfer, davon 950.000 Morde, Entführungen, Folterungen und Vergewaltigungen

Paraguay: Mai 1954: Putsch durch General A. Stroessner: 50.000 Tote; bei 19.882 Verhaftungen, 18.772 Gefolterte, 30.000 Verschwundene, 400.000 Vertriebene

Guatemala: 1954 (Sturz der Regierung Jacobo Árbenz), bis 19966: 200.000 Tote, 45.000 Verschwundene, 1.000.000 Vertriebene

Kuba: April 1961 (Invasion Schweinebucht) bis heute7: 3.700 Tote, 104 Milliarden US-Dollar Embargo-Verluste

Brasilien: März 1964 (Putsch unter General Castelli Branco) bis 1985:8 3.000 Tote, 200 Verschwundene, 20.000 Gefolterte

Bolivien: Putsch 1980:500 Tote, 4.000 Verhaftete

Evo Morales im RT-Interview: Europa, macht euch frei von US-Einfluss und IWF-Diktat

Dominikanische Republik: April 1965 (Militärintervention der USA)10: 4.000 Tote

Uruguay: 1973 (Putsch) bis 198511 700 Tote, 164 Verschwundene

Chile: 11. September 1973 (Putsch) bis 199012: 2.100 Tote, 1.100 Verschwundene, 200.000 Verhaftete, 100.000 Gefolterte, 400.000 Exilierte

Argentinien: 24. März 1976 (Putsch) bis 198213: 30.000 Tote und Verschwundene

El Salvador: 15. Oktober 1979 (Putsch) bis 199214: 75.000 Tote

Nicaragua: Somoza- Diktatur und Unterstützung der Contras15: 100.000 Tote, 350.000 Kriegsflüchtlinge

Peru: 1980 – 2000 Aufstandsbekämpfung gegen den „Leuchtenden Pfad“16:60.000 Tote, 7000 Verschwundene, 1.000.000 Vertriebene, 10.000 politische Gefangene

Grenada: 1983: Militärintervention der USA: 94 Tote, 511 Verwundete

Panama: 1989: Militärintervention der USA: 3 000 Tote

Venezuela: April 2002: Putsch gegen Präsident Hugo Chávez19: mehr als 100 Tote

Bolivien: September 2008: Putschversuch der Separatisten in Santa Cruz, keine Zahlen bekannt

Honduras: Juni 2009: Putsch gegen Präsident Zelaya, 100 Tote

Ecuador: 30. September 2010: versuchter Staatsstreich gegen Präsident Correa20: fünf Tote, 30 Verletzte,

Paraguay: 2. Juni 2012, Staatsstreich gegen Präsident Bischof Fernando Lugo, keine Zahlen bekannt

http://www.rtdeutsch.com/26423/headline/ueber-15-millionen-opfer-des-terrors-staatsstreiche-und-militaerinterventionen-nach-1945-in-lateinamerika/

Dieser Artikel ist zuerst auf amerika21.de erschienen. Er wird im Rahmen einer Content-Partnerschaft auf rtdeutsch.com publiziert.

Die Rolle der USA (und der FDP Stiftung) beim Putsch in Honduras

update: 3.12.2013

Die EU Beobachter, OSCE fälscht ihre Berichte: Man bestätigt erneut die vollkommen gefälschten Wahlen in Honduras, denn das Wahl Ergebniss wird erneut, wie in Aserbeidschan, während dem Wahl Auszähl Prozess vorab durch Medien kontrollierte PR Leute verkündigt. Die FDP nahe Friedrich Naumann Stiftung, fordert auch einen Putsch in Thailand im Moment, gegen demokratische Regierungen. Man gibt für diese Zustände der EU die Schuld, welche Profi Kriminelle zur Wahl Beobachter entsenden, welche jede total gefälschte Wahl bestätigen, wie vor 4 Jahren den Putsch gegen die gewählte Demokratische Regierung, ebenso für die höchste Mord Rate auf dem US Kontinent, und extrem hohe Kriminalität.

Hillary Clinton kommt in Sachen Honduras aus der Deckung

Hillary Clinton kommt in Sachen Honduras aus der Deckung

Alles Lüge, man geht über Leichen! erneut die FDP dabei mit Graf Lambsdorf

26. Juli 2009

Hillary Clinton kommt in Sachen Honduras aus der Deckung

von @ 15:55. abgelegt unter Außenpolitik, USA, Rechtsextremismus, Honduras

Der Putsch in Honduras läuft für die Putschisten nicht so gut wie von den USA geplant. Die von der faschistischen Katholikenkirche und von der deutschen FDP getragene Propaganda hat es nicht vermocht, die Militärdiktatur weißzuwaschen und der ins Ausland deportierte Präsident Manuel Zelaya unternimmt auch einen Monat nach dem Putsch hartnäckige Versuche zur Rückkehr, die ständig neue Proteste in Honduras beflügeln.

Wie die Friedrich-Naumann-Stiftung die Verantwortlichen für den Staatsstreich unterstützt –

Von HARALD NEUBER, 6. Juli 2009 –

Es hätte ein Befreiungsschlag für die Oberschicht im kleinen mittelamerikanischen Honduras werden sollen: In den frühen Morgenstunden des 28. Juni umstellten mehrere Einheiten der Armee das Wohnhaus des Präsidenten Manuel Zelaya. Ein Kommando schwer bewaffneter und maskierter Soldaten drang bis ins Schlafzimmer des linksliberalen Politikers vor. Der 57-jährige wurde aus dem Bett gezogen und auf eine Militärbasis nahe der Hauptstadt Tegucigalpa verschleppt. Wenige Stunden später  schoben ihn die Putschisten nach Costa Rica ab, von wo aus er sich über den lateinamerikanischen Fernsehsender Telesur an die Öffentlichkeit wandte.

Der Militärputsch in Honduras soll einen vorsichtigen Reformprozess beenden, der unter Zelaya in Gang gekommen war. Der 57-jährige hatte 2006 für die bürgerliche Liberale Partei das höchste Staatsamt übernommen. Auf Drängen sozialer Organisationen orientierte sich Zelaya im Verlauf seiner Amtszeit aber immer stärker an der anti-neoliberalen Politik der linksgerichteten Staaten Lateinamerikas. Diese Entwicklung kulminierte im August 2008 im Beitritt Honduras´ zur Bolivarischen Allianz für Amerika (ALBA). Dieses Bündnis war wenige Jahre zuvor auf Initiative von Venezuela und Kuba gegründet wurden.

Just am Tag des Militärputsches sollte eine nicht bindende Volksabstimmung über die mögliche Einberufung einer verfassunggebenden Versammlung stattfinden. Die wohlhabende Oberschicht des mittelamerikanischen Landes lief gegen das Vorhaben Sturm. Sie unterstellten Zelaya, mit der möglichen Verfassungsänderung die Begrenzung der Amtszeiten abzuschaffen. Ein unsinniger Vorwurf, denn mit der Befragung am 28. Juni sollte über ein Plebiszit entschieden werden, das – im Falle eines positiven Votums – erst Ende des Jahres parallel zu den regulären Wahlen stattgefunden hätte. Über eine Verfassungsänderung wäre also erst lange nach Zelayas Amtszeit entschieden worden. Dennoch spaltete der politische Konflikt die etablierte Liberale Partei tief: Sowohl der gewählte Präsident Zelaya als auch der Putschistenführer gehören dieser Gruppierung an.

Der erste bislang erfolgreiche Militärputsch in Lateinamerika seit Jahrzehnten trifft weltweit auf massive Ablehnung…

http://www.hintergrund.de/

Dumm Beraterin, schweigt heute zu den eigenen Verbrechen, der Inkompetenz und Gnadenlosen Dummheit.

Susan Rice Won’t Tell the Truth About Why Americans Can’t Inspect Iran

Retired Army Gen. Mike Flynn, a top intelligence official in the post-9/11 wars in Iraq and Afghanistan, says in a forthcoming interview on Al Jazeera English that drones do more harm than good.

The Honduran Coup’s Ugly Aftermath

Former Secretary of State Hillary Clinton.

Exclusive: As Secretary of State in 2009, Hillary Clinton helped a right-wing coup in Honduras remove an elected left-of-center president, setting back the cause of democracy and enabling corrupt and drug-tainted forces to tighten their grip on the poverty-stricken country, as Jonathan Marshall explains.

Diplomaten Dumm Geschwafel übersetzt: der EU, von US Spion Frank Walter Steinmeier und US War Lords

Das Lügen Geschwafel der inkompetenden Diplomaten und Aussenminister richtig übersetzt und dann unterschrieb Steinmeier die Verträge, gab Anweisungen an den BND, das die Amerikaner Alles abhören können in Deutschland. Er wurde selbst gezielt abgehört, was man wegen totaler Dummheit ignorierte, obwohl kein einiger hochrangiger Sicherheits Experte mit dem Volks Verrräter seit Jahren spricht, wegen Geheimniss Verrat ohne Ende und seiner kriminellen Scheckbuch Diplomatie, welche Obama schon in 2009 scharf kritisierte: sprich Bestechungs Diplomatei wie die ordinäre Mafia.

Frank Walter Steinmeier und Sigfried Gabriel reisen mit ihren eigenen Handy ins Ausland, obwohl man schriftlich gewarnt wurde, Selbige ins Ausland mitzunehmen.

Regierungsmitglieder nutzen Wegwerf-Handys auf Auslandsreisen verbreitet / Kosovo will sicheres Herkunftsland werden / Raed Saleh über die Führungsdebatte in der SPD

Alle Verbrechen der Amerikaner vertuscht Stenmeier, inklusive des Drogen Handels, Folter, Entführung, obwohl er davon wusste.

Er versäumte in einer Zeit von Mengele, Himmler eine hohe Position in der Politik zuerlangen. Seine Kontakte zu Verbrechern, Mördern eine Legende, was in der Ukraine erneut sichtbar wurde.

WikiLeaks veröffentlicht Selektorenliste Teil III: Außenminister Frank-Walter Steinmeier im Zentrum der Überwachung

Was sie wirklich meinen: Foreign Policy „übersetzt“ Top-Klischees der US-Diplomaten

© / Michael Dalder

Panorama

Zum Kurzlink
22185473

Das US-Magazin Foreign Policy erklärt in einem Beitrag den wahren Sinn der beliebtesten Redewendungen US-amerikanischer Politiker. So bedeutet der Ausdruck „Wir werden das nicht tolerieren“ in Wirklichkeit: „Wie sind stinkig und werden viel meckern, aber keine Sorge, wir tun nichts.“

Die Zeitschrift hat ein scherzhaftes Vokabular erstellt, das einem Außenstehenden Aufschluss gibt, was ranghohe amerikanische Diplomaten mit ihren schablonenhaften Formulierungen wirklich meinen. Nachfolgend einige der Sprüche samt „Übersetzung“:

„Die Lebensinteressen unserer Nation sind bedroht.“
Übersetzung: „Ich kann nicht genau sagen, was bedroht ist. Aber ich brauche einen Grund, um etwas zu tun.“

„Es gibt keine militärische Lösung.“
Übersetzung: „Habt ihr erwartet, dass das funktioniert?“

„Keine Boden-Operation.“
Übersetzung: „Wir verlassen uns lieber auf verheerende Luft-Angriffe, die uns jedoch nicht daran hindern, eine ganze Menge von Spezialeinheiten und Beratern ins Konfliktgebiet zu schicken. Ihr sollt aber so mitspielen, als ob es dort keine gäbe.“

„Militante“
Übersetzung: „Wir wissen nicht, wer sie sind. Aber sie sehen so böse aus, dass es in Ordnung ist, sie zu töten.“

„Das ist nicht akzeptabel.“
Übersetzung: „Uns ist das egal“

„Alliierte und Partner.“
Übersetzung: „Ihr müsst das tun, nicht wir.“

„Wir werden das nicht tolerieren“
Übersetzung: „Wie sind stinkig und werden viel meckern, aber keine Sorge, wir tun nichts.“

„Ein nicht genannter Sprecher, der nicht berechtigt ist, vor der Presse zu sprechen.“
Übersetzung: „Ein Enthüller.“

„Ein Snowden.“
Übersetzung: „Ein Enthüller, der uns nicht gefällt.“

„Wir müssen die Heimat verteidigen.“
Übersetzung: „Wir sehnen uns nach der Ära des Faschismus.“

„Wir müssen uns Asien zuwenden.“
Übersetzung: „Im Nahen Osten hat es nicht geklappt.“

„Wir müssen ihre Herzen und Köpfe gewinnen.“
Übersetzung: „Tötet sie nicht.“

„Das ist ein Wendepunkt.“
Übersetzung: Keine. Niemand weiß, was das bedeutet.

“We must defend the Homeland.”
Translation: “I pine for the era of fascism.”

“Human terrain.”
Translation: “People we don’t know much about and might have to kill.”

“We need to win their hearts and minds.”
Translation: “Don’t kill them.”

“We need to pivot to Asia.”
Translation: “The whole Middle East thing isn’t working out.”

“We have a policy.” 
Translation: “We don’t have a strategy.”

“We don’t have a strategy yet.”
Translation: “We don’t have a strategy yet.”

 Einfach lächerlich Steinmeier, der wie ein Hirnloser Diener und gekaufter Lakaj in Washinton auftrat:
Steinmeier gab den Befehl an den BND, das die Amerikaner Alles abhören können, was die Pointe ist und jeder Idiot wusste das die Amerikaner Alles abhören.

Dumm umgibt sich mit Dumm, damit es niemand merkt, was bei Firmen in die Insolventz führt.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit US-Außenministerin Condoleezza Rice 2006. Bild: state.gov

Ohnehin kann – auf Grundlage der dargelegten Zusammenhänge – davon ausgegangen werden, dass der geheime Kanzleramtsbrief vor November 2005 und damit vor dem Amtsantritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel an Telekom-Chef Ricke gesendet wurde. Verantwortlich im Kanzleramt damals: Gerhard Schröder, aber auch Frank-Walter Steinmeier.

2005, wurde das Kanzler Amt, mit Steinmeier schon darauf hingewiesen vom BND, auf die illegale Ausweitung der NSA Möglichkeiten auf gezielte Industrie Spionage.

In der Vernehmung fällt auch der Name Frank-Walter Steinmeier (SPD).  Wie der Rechtsanwalt Markus Kompa bereits am 10. Oktober 2014 in dem Artikel “Doppelagent Steinmeier enttarnt” schrieb, spielte der heutige Außenminister und einstige Kanzleramtsminister und Geheimdienstkoordinator unter Gerhard Schröder eine tragende Rolle bei der Umsetzung von Eikonal.

Neue Wikileaks-Dokumente
Wie die NSA das Auswärtige Amt ausforschte

Exklusiv Auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier wurde offenbar systematisch vom US-Geheimdienst belauscht. Ein Gesprächsprotokoll enthüllt Details zur CIA-Entführungs-Affäre, die für den deutschen Chefdiplomaten peinlich werden könnten. Von John Goetz und Hans Leyendecker mehr…

Endlich Selektoren: WikiLeaks veröffentlicht Spähziele der NSA in deutschen Ministerien………..

Nachdem WikiLeaks vor genau einer Woche umfangreiche Dokumente veröffentlichte, welche die US-amerikanische Spionage gegen den gesamten französischen Politbetrieb sowie der Wirtschaft belegen, legt die Leakingplattform nun mit weiteren Enthüllungen zur Überwachung deutscher Politiker nach. In der dazu gehörigen Presseerklärung heißt es:

Frank Walter Steinmeier ignorierte alle Hinweise des BND, das die NSA gezielt Daten von Deutschen Firmen wünschten, und damit Indstrie Spionage betrieb. Vom CIA installiert, bezahlt was man leicht selbst herausfinden kann: Mit aller Gewalt, den dümmsten Fälschungen die man machen kann, wird ständig mit gefakten Umfragen, Steinmeier zum beliebtesten Politiker benannt.siehe ZDF, was die Fälschungen zugab.

Rainer Rupp ein ehemaliger hoher NATO Offizier nennt Frank Walter Steinmeier einen Volks Verräter, Top Spion!

Die MIT Terroristen Bande mit Hakan Fidan, Recep Erdogan, Yassin Kadi, sprengt Kurdische Versammlung in Suruc in die Luft: 27 Tode

Das der Türkische Geheimdienst MIT, mit dem Chef Hakan Fidan sprengt im alten Stile eine Kurdische Versammlung in die Luft, bei Kobane der hart umkämpften Syrien Stadt. Diese Verbrecher Finanzierng, auch rund um den Drogen Schmuggel, denn erneut der MIT dirigiert, ist in harter Konkurrenz mit dem den Kurdischen Gross Drogen Schmuggler Clans in den Balkan,  nach Europa und Deutschland. Unglaublich diese Verbrecher, welche auch die Kopf Abschneider wie in Bosnien, Kosovo, schon finanzierten.

False Flag Operationen rund um Anschläge haben eine lange Tradtion im Türkischen Geheimdienst MIT, so auch dieser Anschlag in Suruc, später in Istanbul nochmal mit über 100 Toden, eine deutliche Handschrift zeigt, inklusive der erbärmlichen Lügen des Recep Erdogan und seiner Terroristen und Verbrecher Bande. Rückblick.

Am 11. Mai 2013 wurde in der Stadt Reyhanlı (wichtigster Grenzübergang nach Syrien zum Öl stehlen, Waffen liefern etc.)ein Anschlag mit zwei Autobomben im Stadtzentrum verübt. Staatliche Stellen der Türkei sprachen von 51 Opfern der Anschläge, während lokale Quellen von bis zu 300 Toten ausgingen mit vielen Verletzten.[2] Die „Regulierungsbehörde für Radio und Fernsehen“ in der Türkei hatte nach dem Anschlag eine Anordnung erlassen, wonach über die Vorfälle nicht berichtet werden durfte – und es gab auch keine öffentliche Berichterstattung.[3] Die türkische Regierung beschuldigte Mitglieder der marxistisch-leninistischen DHKP-C (Revolutionäre Befreiungspartei-Front) und der THKP-C, die Bombenattentate ausgeübt zu haben. Zudem behauptete sie, der syrische Geheimdienst sei der Strippenzieher im Hintergrund gewesen. Die DHKP-C wies in einer Stellungnahme jede Beteiligung an den Bombenanschläge von sich. Und auch die syrische Regierung wies die Beschuldigungen zurück und beschuldigt ihrerseits die türkische Regierung ein Eingreifen der NATO in den Syrienkonflikt vorbereiten zu wollen.[4][5]

Am 25 Mai 2013 veröffentlichte die Hackergruppe RedHack die Faksimile eines Berichtes des Geheimdienstes der Militärpolizei Jandarma[6] im Internet.[7][8] Diesen Dokumenten nach waren die Behörden im Vorfeld der Bombenattentate informiert gewesen und verantwortlich für die Bombenattentate war die al-Qaida-nahe al-Nusra-Front, die im Bürgerkrieg in Syrien kämpfte.[9][10][11][12][13]

Aus Sicht der türkischen Opposition war die Regierung von Premier Recep Tayyip Erdogan mitverantwortlich die Entwicklung in der Region, sie widersprach der These der Regierung, wonach die Anschläge von Linksextremen verübt worden sei, die im Auftrag des syrischen Geheimdienstes handelten.

Eingebetteter Bild-Link

Film der Kurdischen Versammlung, Demonstratin vollkommen friedlich, welche im Terroristen Stile in die Luft gesprengt wurde, was ebenso ein alter Stile des MIT ist, False Flag Operation.

http://www.rt.com/news/310242-suruc-blast-turkey-syria/

JPEG - 34.7 kB
Hakan Fidan wurde nach seiner Ausbildung in den Vereinigten Staaten während des Kosovo Krieges (1998) der Verbindungsoffizier zwischen dem NATO-Generalstab und der Türkei. Als Vertrauensmann von Recep Tayyip Erdoğan wurde er 2003 Direktor der TIKA, der Agentur, die Verbindungen mit dem türkischen Zentralasien aufbaut und die den Hizb Ut-Tahrir unterstützt (ein Ableger der Muslimbruderschaft, der eine Terrorkampagne im Fergana-Tal betreibt). Im Jahr 2007 trat er in das Kabinett von Ministerpräsident Erdoğan ein und wurde Verwalter der IAEO. Im Jahr 2010 wurde er Leiter des Geheimdienstes (MIT). Er organisiert die Lager der Dschihadisten in der Türkei und deren Versorgung in Syrien, einschließlich Daesh. Vor allem versuchte er die Vereinigten Staaten in den Krieg gegen Syrien zu verwickeln, indem er den chemischen Angriff von der Ghuta organisierte und ihn Präsident Al – Assad (August 2013) zuschrieb. Nach der Unterzeichnung des Türkisch-Stream Abkommens mit Russland geriet er in Konflikt mit Herrn Erdoğan und tritt zurück, aber am 9. März 2015 verzichtet er auf die Wahlen und nimmt seinen Posten als Leiter des Geheimdienstes wieder auf.
Schwerer Bombenanschlag auf türkische Grenzstadt Suruç – Sicherheitskräfte sehen IS als Täter

update: 1.8.2015 womit unsere Feststellung bewiesen ist, das Erdogan und Fidan real die Kurden angegriffen hat. Wie Cem Özedemir schon klar sagte, täuscht Recep Erdogan die Internationalen Partner, über seine angeblichen Angriffe gegen die ISIS, was eine Lüge ist.

Turkey’s state news agency has alleged that the country’s week-long aerial warfare against the Kurdistan Workers’ Party (PKK) has killed around 260 members of the outlawed group. ”380-400 terrorists have been identified as injured,“ the Anatolia news agency added without divulging its sources.

Bei einem Anschlag auf ein kurdisches Kulturzentrum in der Kleinstadt Suruç bei Şanlıurfa um 11.45 Uhr türkischer Zeit sind mindestens 10 Menschen getötet und 25 Menschen verletzt worden. Die Stadt liegt nur rund 10 Kilometer von der syrischen Grenze entfernt. Türkische Sicherheitskräfte vermuten hinter den Tätern den „Islamischen Staat“.

At least 27 killed, 100 injured in ‚terrorist attack‘ on Turkish town near Kobani

At least 27 people have been killed and over 100 injured in an explosion that struck a cultural center in the town of Suruc, southeastern Turkey, near the Syrian border, the Interior Ministry said adding this was a “terrorist attack.”
Screenshot from Google Maps

Explosion auch in Kobani

Auch Kobani ist von einer Explosion erschüttert worden. Über die Ursache gab es zunächst unterschiedliche Angaben. Die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte erklärte, die Kurdenmiliz YPG sei mit einer Autobombe angegriffen worden. Ein YPG-Sprecher sagte dagegen, es habe mehrere Explosionen bei der Beseitigung von Munition gegeben, die von der Extremistenmiliz Islamischer Staat zurückgelassen worden sei.

Suruc liegt nur rund zehn Kilometer von Kobani entfernt und wird überwiegend von Kurden bewohnt. Dort befindet sich zudem eines der größten Flüchtlingslager für Syrer, die vor den Kämpfen in ihrem Land geflohen sind. In dem im Januar eröffneten Camp leben rund 35.000 Flüchtlinge.

Das Terroristen und Drogen Netzwerk des Recep Erdogan, MIT Chef: Hakan Fidan mit Yassin Al-Qudi (Kadi)

Der Saudi Yasin Kadi (al-Qudi) gilt als der Bin Laden Financier, aber ebenso von Izebegovic in Bosnien, Salih Berisha in Albanien, ebenso vor 20 Jahren bereits Financier von Recep Erdogan und hat US Pass. Bis Oktober 2012, war er auf der Internationalen Terroristen Liste. 1994 existierten bei Vore vor Tirana bereits Ausbildungs Camps für Terroristen von den Saudis finanziert.

Türkische Justiz wirft der IHH Verbindungen zu Al-Kaida vor Die Konfrontation zwischen der türkischen Polizei und Justiz auf der einen […]

Recep Erdogan und sein Terroristen Financier: Yassin al-Qudi (US Pass). Der Türkische MIT Chef, Hakan Fidan war ja der Verbindungs Mann im Kosovo Krieg schon mit identischen Personen in der Finanzierung und Ausbildung von Terroristen. Hakan Fidan, war der Schlüsselmann, die Amerikaner zuüberzeugen, die Kosovo UCK Terroristen zuunterstützen in 1998.

Der Bin Laden Financier auch im Balkan: Yassin Kadi, arbeitet nun für die NATO, Erdogan und den Türkischen MIT

In der Welt der Wunder, kann Nichts mehr verwundern: Der Bin Laden Financier Yassin Kadi, trifft sich mit dem Unter Staats Sekretär des Türkischen Geheimdienstes in 2013! Sein Vermögen ist nicht mehr beschlagnahmt, weil er für NATO Geheimdienste nun arbeitet! Er bestach vor Jahren Erdogan und seinen Adviser: Cuneyd Zapsu, welche jede Geldsumme von ihm erhalten. Yassin Kadi, ist ganz offiziell auch der Financier der Terroristen Organisation: Hamas und 2 Millionen $, wurden in der Türkei 2005-2007 entgültig beschlagnahmt: Cuneyd Zapsu, Chef Adviser von Recep Erdogan, sprich Schmier Geld Sammler und Organisatar, steht seit 1997 bereits auf der Lohn Liste von Yassin Kadi. Kabinetts Chef, Chef Adviser ist die übliche Position, für Erpressung, Bestechung und Geld Ablieferung beim Ministerpräsidenten.

Ahmet Davutoglu und Receop Erdogan in wikileaks, wo vor der neuen NeoOsmanischen Imperialen Kriegs Politik in 2010 gewarnt wurde, durch den vorherigen US Botschafter in Tirana: James F. Jeffrey

15 Colum. J. Eur. L. F. 1 (2009)Download This ArticleAlbert PoschI. INTRODUCTIONIn its recent Kadi judgment,  the European Court of Justice (ECJ) overruled the judgments of the Court of First Instance (CFI) in the cases Kadi and Yusuf and annulled Council Regulation 881/2002—which had imposed restrictive measures against persons and entities associated with Osama bin Laden, the Al-Qaeda network, and the Taliban—because it found a breach of fundamental rights of the European Union (EU). The case is special due to the adoption of the annulled regulation by the Council of the EU pursuant to resolutions of the UN Security Council. Even though the ECJ emphasized that it had no authority to call into question the lawfulness of UN Security Council resolutions, this judgment leaves a wide range of interpretations regarding the interplay between international law and EU law.

Türkisches Flüchtlings Lager und der Chef Redakteur wurde auf Anweisung von Erdogan verhaftet, der das Foto und den Artikel brachte. Erdogan lässt Alle verhaften, absetzen, welche seine Waffen Transporte an die Islamischen Terroristen stoppt.

Recep Erdogan ist nur ein einfältiger Bauern Bub, womit Vieles erklärt ist.

Ist Erdoğan dümmer als der Prophet erlaubt

 

Abgesehen davon war und ist Atatürk in einigen Teilen seht umstritten:

kemal atatuerk farbig oelÜber das seitens Erdoğan heraufbeschworene Unheil in der Region sind sich die Fachleute einig: Lüders – Erdogan provoziert unabsehbare Krise[Deutschlandfunk], aber seine Machtgeilheit kennt kaum Grenzen. Sein

War on ISIS
War on Terror!

If nothing of the above wakes you up you can simply go back to Sheep.

wikileaks, aus 2010, über die NeoOsmanische Politik, einer reinen Faschisten Politik, welche im übrigen Geheimdiensten auch Anfang der 90er Jahre für den Balkan schon bekannt war. Treibende Kraft, der damalige Aussenminister, Professor und heutige Ministerpräsident der Türkei. Ahmet Davutoglu ein dreister Lügner, Betrüger der den dreisten Abschuss der SU 24 organisierte.

In a confidential diplomatic cable written in early 2010 and since published by WikiLeaks, Ambassador to Turkey James F. Jeffrey suggested, albeit in a somewhat muted manner, that Washington’s long-time allies in Ankara were becoming infatuated with a new, «more Islamic», «more independently activist» «neo-Ottoman» ideology – one which could present «major challenges» for US interests.

WHAT LIES BENEATH ANKARA’S NEW FOREIGN POLICY

……………….

ANKARA 00000087  003 OF 006

who fought in Gaza, Davutoglu summed up the Davutoglu/AKP philosophy in an extraordinary speech in Sarajevo in late
2009 (REF A).  His thesis: the Balkans, Caucasus, and Middle East were all better off when under Ottoman control or
influence; peace and progress prevailed.  Alas the region has been ravaged by division and war ever since.  (He was too
clever to explicitly blame all that on the imperialist western powers, but came close). However, now Turkey is back,
ready to lead — or even unite.  (Davutoglu: „We will re-establish this (Ottoman) Balkan“).

…………………….

https://wikileaks.org/plusd/cables/10ANKARA87_a.html

Die EULEX verhaftet 5 Personen rund um Organ Handel im Kosovo

Üble Geschichte das die Internationalen, die Entführung von Kindern und Tödung zur Organ Entnahme duldeten ab 1998 in Tirana vor allem durch Kosovo Kriminelle rund um Sahit Muja. Es gibt eine ZDF Doku
Die MEDICUS Klinik, gegründet von Deutschen Professoren, mit der Kosovo Mafia. Der DICK MARTY Bericht, der sich von korrupten EU, UN und US Leute nicht beeindrucken liess.

Teil 2 und 3 in den Kommentaren

Organ theft in Kosovo

Geschäftsführer waren bei dem alten Skandal, Deutsche sogenannte Professoren, lt. Handels Register

Organ Handel, die Deutschen Ärzte Ulrich Hake und Manfred Beer, mit dem Organ Händler Jusuf Sonmez –

Sahit Muaj – Lufti Dervishi – German Professors: Kosovo Convicts Five Over Human Organ Trafficking + die Verbrecher Familie: Bytyci

Verbrecher pure, angefangen bei Sahit Muja, und dem US Senator Eliot Engel.

EULEX: Europäischer Rechnungshof Vernichtendes Urteil über EU-Mission im Kosovo

No „Freedom Fighters“, Just Criminals and Thugs

On the preceding pages, the latest Drugs & Crime UN report offers a rarely accurate analysis of the situation among the ethnic Albanians (both next door to Serbia, in neighboring Albania, and in Serbia itself, mainly in the southern Kosovo province), which led to formation of the Albanian terrorist KLA (UCK) and to the terrorist attacks in Serbia — an unusually honest glimpse at the root-causes of Albanian insurrection and occupation of part of Serbia, impossible to find in the tons of worthless junk produced daily by the Western mainstream media.

The following excerpt effectively dismantles the pompous claims of heroic „struggle for freedom and independence“ and disingenuous references to the „self-determination“ of an ethnic group which has already exercised its right to self-determination with the formation of state of Albania.

No, it has nothing to do with „freedom“, „independence“ or „self-determination“, it is all about illicit trade, crime without punishment, lawlessness, thuggery and insatiable greed.
Criminals, Terrorists or Politicians? In Kosovo-Metohija, all Three.

Excerpt from the UN Office on Drugs and Crime report for March 2008

[pg 52] According to an Interpol statement made before the U.S. Congress in 2000:

http://www.unodc.org/documents/data-and-analysis/Balkan_study.pdf

Schöne Pleite Veranstaltung der NATO im Kosovo!

Robertson Underlines NATO Commitment to Kosovo

27/06/2003

………..

      Roberston stressed that the people of Kosovo must oppose organised crime and extremism and promised that the alliance will remain committed to helping them. He said the international community

was not prepared to give up Kosovo “to organised criminals and those who use brutality in the name of ethnic nationalism”.

      ………..

setimes

aus 2012

Die EU – EULEX Mission: Welt Rekord an Inkompetenz und Geld Vernichtung

 Der EULEX, wurden 11 Dossiers über 3 Milliarden € zugeteilt, um den Verbleib der Gelder im Kosovo und die Unterschlagung zuuntersuchen. Kein einziges Dossier konnte erledigt werden. Schon der Italienische General Fabio Mini, wies auf die Unfugs Mission EULEX hin. Die Italienische Zeitung La Repulica, über European Investigative Journalism Fund deckt nun diesen Skandal auf.

60 Richter und Staatsanwälte finanziert allein die EULEX Mission und die Unsinn Schratzen bringen Nichts zustande, wo diese 3 Milliarden € u.a. am Flugplatz verblieben sind. Bisherige Kosten der EULEX Mission: 500 Millionen €!

Aus EU Berichten!  Bart Staes Delegationsleiter MEP, der einmal besuchte das neugeborene Balkan-Staat im vergangenen Jahr. „Ich selbst ging in den Kosovo, und ich fand einen absoluten Inkompetenz und Desorganisation innerhalb EULEX“, sagte Arlacchi.

Der EU – Kommissar Olli Rehn, versprach den Fakten und den Vorwürfen der Betrugs Kommission OLAF nachzugehen.

Dann beendete der EU Kommissar Olli Rehn, ohne überhaupt etwas gemacht zuhaben, was ein Licht auf hoch dotierte Apparate und Personen der EU wirft. EULEX Staatsanwälte waren derart Geistig behindert und inkompetent, das Sie nicht einmal nach einem Jahr Amts Tätigkeit die kritischen Fälle der Unterschlagung kannten, wo hohe Geldsummen verschwanden. Kommentar: diese Leute verdienen 20.000 € pro Monat aufwärts und Steuerfrei?

Die Untersuchung und „wurde unterstützt von der Europäischen Fonds für investigativen Journalismus ein , eine renommierte Journalismus Stiftung mit Sitz in Brüssel, die dieses Forschungsarbeit über das Kosovo finanziert

Berufs Verbrecher Fatmir Limaj im aktuellen Focus: Bestechung des EULEX US Staatsanwaltes Troy Wilkinson, finanziert durch Mafia Gelder