Aufbau Mafia: Watchdog Tries to Verify Coordinates of Afghan Health Clinics; Gets a Surprise

90 % der Aufbau Gelder auch bei den Deutschen wird gestohlen, es sind Phantom und Betrugs Projekte, wo willige Administrative gerne „Bitten“ aussprechen, Verträge abschliessen, oder der OSCE, Weltbank, IMF Mafia Verträge geben. Man darf im Gegenzug dann eigene Klientel in den Workshops unterbringen.

Watchdog Tries to Verify Coordinates of Afghan Health Clinics; Gets a Surprise

Watchdog Tries to Verify Coordinates of Afghan Health Clinics; Gets a Surprise

When the Special Inspector General for Afghanistan Reconstruction checked the coordinates USAID provided for the health clinics it funds there, 13 coordinate sets led to other countries and one was in the Mediterranean Sea.

…………………

When the official watchdog overseeing U.S. spending on Afghanistan asked the U.S. Agency for International Development recently for details about the 641 health clinics it funds there, the agency readily provided a list of geospatial coordinates for them.

But when the office of the Special Inspector General for Afghanistan Reconstruction (SIGAR) went looking for the $210 million worth of clinics, the majority of them weren’t there.

John Sopko, the special inspector general, sent USAID a letter on June 25 asking about the clinics.

“Thirteen coordinates were not located within Afghanistan,” the letter reads. Additionally, 13 more were duplicates, 90 clinics had no location data and 189 coordinate locations had no structure within 400 feet.

………….

And this isn’t the first time that USAID has handed SIGAR faulty or inadequate data on its public health missions in Afghanistan. In 2012, when SIGAR requested information about USAID’s infrastructure projects, including new schools, clinics and roads, large parts of the dataset were missing, inaccurate or duplicated. According to a 2013 letter from SIGAR, there were “concerns” about the dataset’s “completeness and reliability,” not just in terms of faulty location data but also missing cost information and project descriptions.

The health clinics were formed under USAID’s Partnership Contracts for Health Program, which “supports the Afghan Ministry of Public Health (MoPH) to deliver basic health services to more than 1.5 million Afghans every month,” according to a fact sheet on USAID’s website. The health facilities include basic health centers, prison health centers, emergency care and midwife care. The project has an overall budget of $259 million, and was first implemented in July 2008.

die EU Mafia und Griechenland: Operation Regime Change

Demokratische Entscheidungen, Referenden des Volkes, interessiert die EU Mafia nicht mehr. In Mazedonien, Griechenland, versucht man einen Putsch zuorganisieren, wie mit Verbrechern in Kiew, welche identisch wie die Islamischen Kopf Abschneider Terroristen auftraten. Da musste Deutsche Politker wieder mitmachen, vor allem auch wie immer Elmar Brok. Korrupte Politiker mit Verbrechern hat Namen: neben Frank Walter Steinmeier Weltweit, vor allem Elmar Brok.

Brok und Parubij auf dem Maidan Elmar Brok mit dem Chef der Killer Schwadronen auf dem Maidan: Brok und Andrej Parubij auf dem Maidan. Das ist ein Internationales Verbrechen, wenn man im Ausland Demonstranten unterstützt, vor allem wenn es wie hier Nazi Kriminelle sind. Die KAS finanzierte mit bis zu 25 € pro Demonstranten auf dem Maidan. Mit dem Terroristen und Mord Financier: John McCain, auch von der Albaner Mafia finanziert, im Wahlkampf den USA
Elmar Brok John McCain Elmar Brok mit dem Terroristen Financier und Massenmörder: John McCain der vollkommen korrupt ebenso ist. http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2015/03/elmar-brok-putin-ermordet-andersdenkende.html

The Chairman of the Foreign Committee at the European Parliament,

Der Bau der TAP Gas Pipeline wird von den USA der korrupten EU Mafia unterstützt, denn die Aserbeischanische Mafia, muss mit Geld unterstützt werden, weil man dann seine „Schwarzen Kassen2 füllen kann. Griechenland hat aber  der neuen Russichen Pipeline über die Türkei zugestimmt, was bei der kriminellen Energie der EU, nur ein Staatsstreich beenden kann.

So korrupt und verrückt sind nun mal die Politiker in Brüssel, Berlin das man den selbst organisierten Müll mit der Banken Mafia nicht mehr in Ordnung bringen kann. In Mazedonien war ein Regime Chance mit Terrroristen aus dem Kosovo und mit US Pass, vor 6 Wochen gescheitert.

 

Operation Regime Change

Griechenland Es geht nicht ums Geld, es geht um Macht. Noch mehr als einen Grexit fürchten die europäischen Eliten, dass der griechische Widerstand im Erfolgsfall Schule macht

Operation Regime Change

In der Schwebe: Griechenland vor dem Referendum

Bild: Christopher Furlong/Getty

Mittlerweile ist offenkundig, dass es Deutschland und den anderen Mächten Europas nicht ausreicht, die griechische Regierung nur in die Knie zu zwingen. Sie wollen einen Regimewechsel, mit weniger geben sie sich nicht zufrieden. Natürlich nicht mit militärischer Gewalt, die Operation wird schließlich von Berlin und Brüssel aus geleitet – und nicht aus Washington.

Es kann allerdings kein Zweifel mehr daran bestehen, dass Angela Merkel und die Troika die demokratisch gewählte Regierung in Athen stürzen wollen. Schließlich zielt alles, was sie in den vergangenen Wochen in Bezug auf Syriza unternommen haben, darauf ab, die Regierung von Alexis Tsipras zu spalten und zu diskreditieren.

So auch am vergangenen Mittwoch: Als Tsipras anbot, im letzten Moment doch noch beinahe alle Sparauflagen zu akzeptieren, über die er am Sonntag ein Referendum abhalten lassen will, wenn bloß endlich über eine Umstrukturierung der Schulden verhandelt werden würde, antwortete Merkel darauf lediglich: Vor dem Referendum wird es keine weiteren Gespräche geben.

An einem Kompromiss besteht also augenscheinlich kein Interesse. Vielmehr sollen Tsipras und seine Regierung so nachdrücklich wie möglich gedemütigt und in Verruf gebracht werden, um einer schnellen Ablösung durch eine gefügigere Administration Vorschub zu leisten. Aus den IWF-Dokumenten, die vergangene Woche für die „abschließenden Vorschläge“ vorbereitet wurden, geht hervor, dass die Gläubiger sich völlig darüber im Klaren sind, dass die griechische Zinslast selbst im günstigsten Fall noch bis mindestens ins Jahr 2030 höher bleiben wird, als es der IWF selbst für zulässig und tragbar erachtet – und das unter der Prämisse, dass Athen alle Forderungen uneingeschränkt umsetzt.

….

https://www.freitag.de/autoren/the-guardian/operation-regime-change

 

Die übelsten Nachplapperer: Ist die Frau Sturzdumm, sollte man fragen, wenn man ein Wort für die inkompetende und korrupte EU Mafia ergreift, welche nur Müll bis jetzt produzierte.

„Politik wird durch Zwang ersetzt“

Strassen Überfall in den Dukagjin Bergen in Nord Albanien: 2 Tschechen wurden erschossen

Warum jemand Nacht, bzw. am späten Abend in die Dukagjin Berge fährt, wo vor 15 Jahre, sich kein Militär, oder Polizist hinwagte, liegt wohl an der guten Cannabis Versorgung im Thehi Tal und Umgebung, was die besondere Attraktion in Nord Albanien ist. Die Kommentare in den Medien, zeigt eine gewaltige Empörung bei den Albanern, für diese erneute Schweinerei, und den Dumm Gestalten, welche als „Menschen ohne Kultur“ bekannt sind und ihre tradionellen Mord Raubzüge nach Europa heute ausdehnen.

Seit über 20 Jahren werden Tschechische Touristen in Albanien (1994 tauchten schon die ersten Reise Busse auf, welche auf jedem Park Platz ausgeraubt wurden) ausgeraubt, es gibt immer wieder merkwürdige Tode und Unfälle. Immer der Raum Thehti, die Dukanji Berge, von der Deutschen Regierung bekanntlich stark gefördert wurde. Der Fahrer Michael Svatos (Beifahrerin: Anna Kosinova), wurde durch eine gezielte Salve in den Kopf ermordet, wobei das Fahrzeug dann verunglückte. Zwischen den Dörfern Prekal, in der Kommune Postrib.

Raub Überfall in den Dukagjin Bergen – Nord Albanische Thehi Gegend: 2 Tschechische Touristen sind tod.

Die Medien sprechen von einem Raub Überfall mit Kalashinkov’s wobei das Jeep verunglückte. Die Fotos aus geraubten Kamera, tauchen noch in der selben Nacht in den Albanischen Medien auf, wo nur dre „failed State“ Albanien dokumentiert wird.

ceket ne shkoder

Fotos der Scheiben des jeeps

anna cekja

Beliebtes Ziel, zum Ausrauben, wenn man mit Luxus Jeeps anreist, oder mit viel Bargeld in die Heimat zurückfährt, werden auch Albaner überfallen, weil man den Mund nicht halten kann. Das Thehti Projekt, eine Kopie eines Britischen Projektes.

Nachdem üblichen GTZ Murks korrupter Gestalten, welche nur Geld vernichteten vor allem mit hohen Reise Spesen, wurde versucht, die Gegend auf seriöse Weise zuvermarkten.

Bergsteigerschule des Deutschen Alpenvereins – DAV Summit Club – Bergsteigerschule des Deutschen Alpenvereins

Das Balkan Peace Park Montenegro-Albanien- Kosovo Berg Tourismus Projekt

Natürlich finanzierte der bescheuerte Deutsche Botschafter Peter Annen dieses Betrugs Projekt fleissig mit, denn so hatte man hohe Spesen Abrechnungen wenn man ins Bergtal mit Ehefrau fuhr.

Die Briten nutzen die Schule, aber niemand aus Deutschland wie die GTZ hat eine Verwendung für die Schule.

Eine Schule im Niemandsland

Im Eingang der Schule in Theth steht auf einer grossen Tafel: »Diese Schule wurde 2006 teilrenoviert mit Unterstützung der Deutschen Botschaft in Tirana.« Das Renovieren von Schulen ist schön und gut – das Problem ist nur, dass in Theth nicht mehr unterrichtet wird.

Theth: Schule während der Sommerschule

Nur jeweils im Sommer organisierte hier in den letzten Jahren ein britisches Entwicklungsprojekt eine Sommerschule mit Unterricht für die Kinder aus dem Tal. Auch dieses Projekt ist gut gemeint, soll die Jungend doch auf die künftige touristische Entwicklung in Theth vorbereitet und für die Zukunft gerüstet werden. Aber auch dieses Projekt schlägt – zumindest teilweise – fehl. Denn die allermeisten Kinder verbringen nur den Sommerurlaub in Theth – ihre Familien sind nach Tirana oder Shkodra gezogen, die Kinder besuchen dort die Schule und werden wohl kaum je in die Berge zurückkehren…….

Natürlich sind die Gelder oft knapp und reichen nicht, um überall zu helfen. Gerade deswegen sollte man gut überlegen, ob es nicht dringlichere Projekte gäbe.

http://www.albanien.ch/une/?p=155

Kritik wurde lt. sogar über die Gelder für diese Schule, welche mit Reise Spesen erneut ein Millionen Grab war.

10 Millionen € gab es für eine neue Strasse in die Berge, wobei man fragen muss, was 10 Millionen kostet.

Nachdem man den kompletten Balkan korrumpiert hat, ist das Ansehen von Steinmeier und Konsorten im „Nichts“

Was Steinmeier und Co. in Afghanistan gedreht haben, mit den übelsten War Lords und im Raum Kundus ist nicht eine Welt Premiere, aber identisch lassen sich auch andere Staaten, für ihre Militär Repräsentanz erpressen, denn es gilt viele Milliarden zustehlen und zu vernichten, mit Phantom Aufbau Programmen und immer mit den dümmsten Clans als Partner. Drogen Bosse und Mörder sind besonders willkommen, was sich heute Aussenpolitik nennt. Andere Länder wie die USA, haben identisch keine Ansehen mehr im Balkan und die Österreicher arbeiten ebenso nur mit 100 % Bestechungs und Betrugs Geschäften von der Türkei und überall im Balkan, wo die Banken eine Sonder Nummer im System Betrug spielen. Georg Soros und Co. als Langzeit Partner ist pervers, wobei Georg Soros, einer der wichtigsten Aktionäre der Gift Küche von Monsanto ist.

aus: 2008: Steinmeier und das Auswärtige Amt und die Fata Morgana der selbst erfundenen Aufbau Projekte

Deutsche Aussenpolitik sieht so aus (was jeder Bundeswehr Offizier auch vor 10 Jahren wusste),lt. Willy Wimmer einem Insider:Willkür ist noch lange kein Konzept, das zur Befriedung führt

von Willy Wimmer, ehemaliger Staatssekretär im deutschen Verteidigungsministerium und Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE
………………………….

” Nachdem ein deutscher Bundesaussenminister die Heroinproduktion in Afghanistan zum Grundpfeiler der wirtschaftlichen Entwicklung dieses Gemeinwesen umfunktioniert hatte, sollte man Beteuerungen dieser Art seitens europäischer Spitzenvertreter ohnehin keinen Glauben mehr schenken……..Die Perspektivlosigkeit, in die Nato, EU und die Welt nach Lehman-Brothers gerade diese Staaten gestürzt hat, macht sie natürlich und verständlicherweise süchtig bei russischen finanziellen Avancen. Warum im Glauben an westliche Hoffnungslosigkeit verelenden……….”

Andreas v. Buelow: Die kriminellen Machenschaften der CIA

Es gibt noch Steigerungen von dumm und inkomptend im Auswärtigen Amt, was sich nur die dümmsten Profil Neurothiker ausdenken können. Unser Vorschlag: Das komplette Auswärtige Amt schliessen, diese dummen und korrupten Gestalten in einer abgeschottete Anstalt einsorgen. Allein mit ihrem Lobbyismus hat man einen hohen Milliarden Schaden Weltweit für Investoren verursacht.

Rundnote des Auswärtigen Amts: Diplomatische Vertretungen sollen Personal von Nachrichtendiensten melden

Erwartet ernsthaft Antworten: Das Auswärtige Amt in Berlin. Bild: Manfred Brückels. Lizenz: Creative Commons BY-SA 2.0 DE.

Ausländische Vertretungen sollen ihre Spione und Agenten an die Bundesregierung melden. Das geht aus einer Rundnote des Auswärtige Amts in bester Diplomaten-Sprache hervor. Die Liste des Personals inklusive Dienstzugehörigkeit und Funktion soll in Zukunft jährlich übermittelt werden.Vor zwei Wochen berichteten Matthias Gebauer und Jörg Schindler auf Spiegel Online, dass das Auswärtige Amt „alle ausländischen Botschaften [auffordert], hier stationierte Agenten zu benennen.“ Die Quelle dafür: „nach Informationen von SPIEGEL ONLINE“.

Wir haben das Schreiben beim Auswärtigen Amt angefragt, und zu unserer Überraschung auch erhalten. Hier der Text der Rundnote 17/2014, mit dem Vermerk „Eilt!“:

Das Auswärtige Amt begrüßt die diplomatischen Vertretungen in der Bundesrepublik Deutschland und beehrt sich, Folgendes mitzuteilen:

Das Auswärtige Amt bittet hiermit alle diplomatischen Vertretungen in der Bundesrepublik Deutschland um Benennung des in der Bundesrepublik eingesetzten Personals von Nachrichtendiensten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Standort, Dienstzugehörigkeit und Funktion), die den Schutz völkerrechtlicher Verträge als Angehörige offizieller Stellen genießen. Das Auswärtige Amt bittet um Antwort an Referat 503-9 bis 31. August 2014.

Des Weiteren wird höflich um eine jährliche Aktualisierung der Angaben jeweils zum 31. August der Folgejahre gebeten.

Das Auswärtige Amt benutzt diesen Anlass, die diplomatischen Vertretungen erneut seiner ausgezeichneten Hochachtung zu Versichern.

Aber spannender als die Frage sind natürlich die Antworten. Wir glauben zwar nicht, dass es da wirklich substantielle Antworten geben wird, aber wir haben immerhin mal nachgefragt. Und wenn wir schon mal drüber sind, nehmen wir die bisherigen Rundnoten 1-16 aus diesem Jahr auch gleich noch.

https://netzpolitik.org/2014/rundnote-des-auswaertigen-amts-diplomatische-vertretungen-sollen-personal-von-nachrichtendiensten-melden/

Aktuell in Griechenland:

Tragische Figur eines Volks Verräters, vollkommen korrupt und käuflich, wie der Visa Skandal zeigte, seine Aktivtäten rund um Dumm Kriminelle US Banden und mit Terroristen, Drogen Bossen, Berufs Verbrechern wie in der Ukraine bis zum Balkan.

Außenminister Steinmeier in der Ukraine Zwischen Staatspleite und Dauerkonflikt

Ganz Oben in Deutschland angesiedelt bei Deutschen Ministern, nicht nur vor über 10 Jahren, sondern in 2015.

Man hat die Steinmeier Politik übernommen: nur mit Kriminellen, Mördern, Terroristen Financiers, und vollkommen korrupt müssen die Partner sein. siehe Bujar Nishani gerade in Berlin. Umwelt Ministerin Barbara Hendricks, mit Lefter Koka, Dr. Franz Jung, natürlich mit Super Gangstern wie Fatmir Mediu, Agron Duka, der Elite der Albaner Mafia usw.

++

Frank Walter Steinmeier, die SPD, Heroin Transporte nach Deutschland und kriminelle Partner, Mörder und Schlächter. Vieles erinnert an Albanien. Ein Brief (an Verteidigungs Minister Dr. Peter Struck) im Bundestag, von Willy Wimmer aus 2003 und Schweigen der SPD, über die War Lords und Drogen Barone als Partner in Afghanistan. Schweigen wie Tausende von Taliban ausgeflogen wurden, unter dem Betrug eines angeblichen Kampfes gegen den Terrorismus, was nur der Kontrolle des Welt Drogen Handels diente.

Wolfgang Hetzer: Zu den EU – Beamten, der EU Commission und Deutschen – und EU Politikern: aus Polizei News Letters: Wolfgang Hetzer

Rückblick in die Iran Contra Drogen Affäre der Amerikaner, die selben Leute nun mit dem Albanischen Gambino Clan Lobbyisten Josef DioGuardio

  • June 3, 2008 — Soros’ destabilization of the Balkans: Creating a haven for drug trafficking
    publication date: Jun 3, 2008
    Soros’ political and economic interference results in growth of organized crime in Europehttp://www.waynemadsenreport.com/articles/20080603

Die Peinlichkeit seiner Dumm Lügen über die Ukraine, um seine korrupte Inkomptentenz zuvertuschen ist schon ein einmaliges Produkt eines verbrecherischen und korrupten Menschen, der längst hinter Gittern gehört, wegen Auslands Bestechung: Obama kritisiert Steinmeier in 2009, wegen seiner Scheckbuch Diplomatie, sprich Kick Back Geschäfte, wie ordinäre Gangster aus Chicago vor 80 Jahren.

Georgian ex-president Mikheil Saakashvili. (Reuters/David Mdzinarishvili) ​Fugitive Georgian ex-president nominated as governor of Ukraine’s Odessa region
The Ukrainian cabinet of ministers has nominated the former president of Georgia, Mikhail Saakashvili, who has been placed on an international wanted list in his own country, as the governor of Ukraine’s coastal Odessa region. 808

Außenminister Steinmeier in der Ukraine Zwischen Staatspleite und Dauerkonflikt

Für einen Friedensprozess, der auch Deutschland in die Pflicht nimmt wirbt Außenminister Steinmeier bei seinem Besuch in der Ukraine. Es zeigt sich immer deutlicher: Ohne Berlins beharrliches Mahnen und Fordern droht ein Scheitern aller Bemühungen. Von Stefan Braun, Dnjepropetrowsk/Kiew mehr…

Thatcher govt didn’t oppose Saddam’s chemical weapons program, declassified papers show

Deutschland, USA mit Rumsfeld direkt, lieferten ebenso technische Produktions Anlage für Gift Gas Produktion. siehe Horst Teltschik.

  • ​Thatcher govt didn’t oppose Saddam’s chemical weapons program, declassified papers show
Published time: July 03, 2015 11:17

Iraq's deposed dictator Saddam Hussein (Reuters / Ho)

Iraq’s deposed dictator Saddam Hussein (Reuters / Ho)

82230

As Iraqi dictator Saddam Hussein was building up its chemical weapons arsenal with the help of a British firm, Margaret Thatcher’s government decided not to oppose it, fearing that otherwise it would be subjected to criticism.

In the 1980s Iraq, which was engaged in a brutal war against neighboring Iran, was seeking to boost its manufacture of chemical weapons. It succeeded, and numerous attacks resulted in estimated 50,000 Iranian deaths during the war and extra 50,000 deaths from prolonged effects of the weapons.

Iran, for its part, was never reported as using chemical weapons in the conflict. The disparity was a major factor in swaying public opinion against Baghdad.In 1983, the British government learned about Saddam’s effort to produce mustard gas, but chose not to hamper it, partially because a British firm was involved, according to previously classified Foreign Office documents released this week to the National Archives in Kew, west London.

The company, Weir Pumps, supplied a number of pumps to an Indian contractor, which built a chemical plant in Iraqi Samarra. The plant was used to produce mustard gas, although the supplier ostensibly believed that the pumps would be used to make pesticides.

The Foreign Office considered whether it was “feasible” or “desirable” to act on the intelligence and hamper the Iraqi chemical weapons program. But it decided against taking any action, according to a memo. The document cited a lack of an international ban of production and stockpiling of chemical weapons and Iraq’s advancement toward having a well-developed chemical weapons industry among the reasons.

Former Prime Minister Baroness Margaret Thatcher (Reuters)

Former Prime Minister Baroness Margaret Thatcher (Reuters)

“Britain alone could take limited action to control exports, but this would do little good. Global action might eventually be effective but would probably require public presentation of our evidence and would be very slow. Given that the Iraqi programme is already far advanced, I am sceptical about the feasibility of effective action,” the letter said.

“A move to ban CW sales to Iraq would therefore look very discriminatory unless we could show that Iraq had breached, or intended to breach the Geneva Protocol,” it said. “It would be far easier for Iran to bring this case than us. Our own position on CW exports is not invulnerable.”

The Chemical Weapons Convention, which bans the production, stockpiling and use of chemical weapons and precursors, did not come into force until 1997. The Geneva Protocol of 1925 did ban the use of chemical weapons in international conflicts with possible reservation for responding to a chemical attack with chemical weapons.

Britain’s public image was also on the line when the decision was taken, because of Weir Pumps’ involvement and a wider record.

“Caution may be in order, since our own trade in CS gas has not escaped criticism,” the memo said.

The crowd control CS gas remains a controversial agent, with some scientists arguing that its toxicity is too high to classify it non-lethal. Britain extensively used the chemical during anti-riot action in Northern Ireland in 1979, drawing some international criticism.

The Foreign Office contemplated rallying its allies, including the US and France, to respond to Saddam’s chemical weapons build-up. The effort, however, never materialized.

http://rt.com/uk/271492-saddam-chemical-weapons-uk/