Bordell Culture: – Kosovo Arrests Policeman For Abusing Minors

01 Jul 15

Kosovo Arrests Policeman For Abusing Minors

At least one member of the Kosovo Police is suspected of sexually abusing two teenage girls aged 14 and 15, in a case that is still under investigation.

Una Hajdari
BIRN

Pristina

Two underage girls are thought to have been sexually abused by members of the Kosovo police when they went missing for a week in early June, with sources close to the family fearing that those involved are trying to cover up the case.

The Kosovo Police Inspectorate has begun investigations and on June 19 arrested Sergeant Sh. S., who is currently in 30 days of detention, the daily Zeri reported.

A 14-year-old girl from Suhareka, whose name has not been published to protect her identity, was reported missing by her grandmother on June 9 after having disappeared for a week.

Police found her a week later on June 16  in a motel close to Suhareka in the company of an older male.

She told the police that she had sexual intercourse with various people, one of whom was a Sergeant in the Kosovo Police, a source from the investigative department said.

Another girl, aged 15, was reportedly abused by the same sergeant. I would wait outside while she was inside the room with Sh. S. and then she would wait outside while I was in there with him,” she said in a statement.

The spokesperson of the Inspectorate, Arber Beka, said the Police Inspectorate had arrested a second police official on june 24, suspected of concealing the crime of his colleague. …

http://www.balkaninsight.com/en/article/kosovo-police-members-suspected-of-abusing-minors

500 Verhaftungen, 2,8 Tonnen Kokain usw.. bei einer Europa weiten Europol Aktion

Europaweit 2,8 Tonnen Kokain beschlagnahmt, 390 Kfz und 1300 Tonnen gestohlenes Metall sichergestellt und 500 Personen festgenommen. Schwerpunkt in Österreich auf Schlepperei.

Wien (OTS) – Unter der Koordination von EUROPOL beteiligten sich alle 28 EU-Staaten und viele Partner bei einer gemeinsamen Aktion gegen die Organisierte Kriminalität. Bei der Operation Blue Amber wurden kriminalpolizeiliche Schwerpunkte im Bereich Menschenhandel und Schlepperei, Drogen- und Waffenhandel, Steuerbetrug, Online-Flugticket-Betrug, Eigentumsdelikte und Cybercrime gelegt.

Dabei wurden vom 4. Mai bis 24. Juni 2015 an 260 Orten weltweit 500 Personen festgenommen. EUROPOL fungierte als Koordinierungsstelle und verarbeitet die aus den Aktionen der einzelnen Länder gewonnen Erkenntnisse. Die polizeilichen Operationen erfolgten auf Flughäfen, Grenzübergangsstellen, Häfen und bestimmten Kriminalitäts-Hot-Spots der Länder. Das operative Ergebnis kann sich sehen lassen: Es wurden mehr als 500 Tatverdächtige festgenommen, 2,8 Tonnen Heroin und 110 Kilogramm Kokain beschlagnahmt, 390 Fahrzeuge sichergestellt bzw. wieder aufgefunden und fast 1300 Tonnen gestohlenes Metall sichergestellt.

In Österreich wurde der Schwerpunkt auf Schlepperei gelegt. Unter der Koordination des Bundeskriminalamtes (.BK) wurden mit Unterstützung der Landespolizeidirektionen Wien, Burgenland, Niederösterreich und Oberösterreich Aktionen gegen die Schlepperkriminalität durchgeführt. Eine der stärksten frequentierten Schlepperrouten in Europa führt über Serbien und Ungarn nach Österreich, wobei vor allem der Bereich von Nickelsdorf für die illegale Einreise bzw. die Schleppung von Menschen genutzt wird. Dementsprechend hoch ist auch die Anzahl der Aufgriffe entlang der weiteren Route. Der Weg der Schlepper führt vom Burgenland ausgehend auf die A4 in Richtung Wien und weiter auf der A2 bzw. A21 über Niederösterreich und Oberösterreich nach Deutschland. …………………….

Im Rahmen der Operation Blue Amber wurde am 16. und 17. Juni 2015 auch gegen sogenannte Airline-Betrüger vorgegangen. Diese Betrüger verkaufen oder bestellen mit gestohlenen Kreditkartendaten Flugticktes oder nützen diese auch selbst. Auf 140 Flughäfen in 49 Ländern wurden 130 Personen, die im Besitz solcher Flugtickets betreten wurden, angehalten und festgenommen. Der Online-Betrug mit Flugtickets nimmt rasant zu. Die Luftfahrtindustrie schätzt den dabei entstanden Schaden auf eine Milliarde Euro. In Österreich wurde ein pakistanischer Staatsbürger am Flughafen Wien-Schwechat aufgrund einer Flugbuchung mit einer nicht autorisierten Kreditkartentransaktion betreten. Im Zuge der Ermittlungen wurde ein zweiter Pakistani am Flughafen angehalten. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es sich bei der Person mit dem Ticket um einen Schlepper handelte.

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20150629_OTS0123/operation-blue-amber-oesterreich-beteiligt-sich-an-der-europaweiten-aktion-gegen-die-organisierte-kriminalitaet

Die Pakistanische Mafia, betreibt seit mindestens 20 Jahren in München Asiatische Lokale, der echte Eigentümer hat US und Deutschen Pass und man lebt davon dumme Frauen zufinden, als Ehepartner, Visa Garantie Person, oder erhebliche Geldsummen zu kassieren in Sklaven ähnliche Arbeits Verhältnisse.

Operation Blue Amber

Infographic

29 June 2015

mm

Europol supports huge international operation to

tackle organised crime

The Hague, the Netherlands
29 June 2015

More than 500 suspects have been arrested in Operation Blue Amber, a series of international actions which were supported by Europol and took place in 260 locations across the world. Between 4 May and 24 June, law enforcement officers from the 28 EU countries and international partners1 joined forces to take out organised crime groups and their infrastructures.

From the 24/7 Europol operational coordination centre, Europol’s specialists, liaison officers and colleagues from international law enforcement partners such as SELEC, TISPOL and PCC-SEE, processed incoming criminal intelligence from the EU Member States and produced real-time reporting to those engaged in interventions and operational activity in the field.

While several locations were raided, other interventions took place in airports, border-crossing points, ports and specific crime hot spots in towns and cities2.

Results from the operational actions include:

  • more than 500 suspected criminals arrested
  • 2.8 tonnes of cocaine seized
  • 390 vehicles confiscated
  • nearly 1300 tonnes of stolen metal seized.

https://www.europol.europa.eu/content/europol-supports-huge-international-operation-tackle-organised-crime

nach 61 Jahren, wird die älteste Donau Brücke bei Gjurgiu renoviert

CNADNR awarded the contract, worth RON 46 million (over EUR 10 million) without VAT, to the association Collini Lavori – Tecnic Consulting Engineering in October 2014. The contract has a period of 16 months, and the investment is financed with money from the European Fund for Regional Development.

The ‘friendship bridge’ connects Giurgiu in Romania and Ruse in Bulgaria. It is a metal bridge, made of steel, and was built for mixed traffic (train and cars). The bridge was opened in 1954 and has a total length of 2,223 meters. The Romanian side of the bridge has 1,168 meters.

Here’s a photo gallery of the work: http://www.romania-insider.com/friendship-bridge-over-the-danub

Irina Popescu, irina.popescu@romania-insider.com