Cara: Dako dhe Koka „mavijosin“ Durrësin

Und die uralte Mafia Familie des Ali und Sokol Kazazi, auch mit neuen Namen ausgestattet, versucht sich seriös darzustellen.
Er behauptet das viele Grundstücke gestohlen wurden in Durres, von der Familie, viele Bäume zerstört wurden. Fakten zeigen das die Banditen Familie den Park der Villa Zogu zerstörte, die Currilla. immer mit gefälschten Papieren,  oder gar Keinen. Die gefälschten Baugenehmigungen sind Legende.
  1. Kazazi, familja durrsake emrin e së cilës mban kodra e qytetit

    … së Durrësit afiz Ali Podgorica, nga paria e qytetit Sefer Efendi Kazazi, tregtari  dhe patrioti Sabri Dermani dhe nga mjeshtri Usta …

    mila – 02/26/2014 – 13:56

     

Cara: Dako dhe Koka „mavijosin“ Durrësin

Durrës, 28 shkurt 2014 – “Dako dhe Koka me ‘Rilindjen’ e tyre po e kthejnë Durrësin vite pas në kohë”. Kjo ka qenë deklarata e bërë nga Igli Cara, që në cilësinë e kryetarit të degës së PD-së lokale dhe deputetit të qytetit bregdetar ka denoncuar situatën e rëndë të krijuar në Durrës, ku vendin e qetësisë e ka zënë dhuna, vrasjet dhe tritoli, ndërsa qytetarët e ndershëm ndihen të zhgënjyer nga “Rilindja”.

“”Rilindja’ e Shqipërisë me Ramën e Metën dhe “Rilindja” e Durrësit me Dakon dhe Kokën nuk mund të ishte më mavi se kjo që është sot. Rilindja e tyre ngjan sot, më shumë se kurrë, me Shqipërinë e Durrësin e para vitit 2005; ngjan më shumë me një vend dhune, vrasjesh e tritoli, me një vend që ka më pak punë e më pak shpresë për njerëzit punëtorë e qytetarët e ndershëm”,- tha Cara gjatë deklaratës për shtyp.

Duke u ndalur në largimet nga puna, që shoqërojnë çdo rotacion pushteti në vendin tonë, Cara e cilësoi masakër fushatën e pushimit nga puna të mbi 300 qytetarëve durrsakë. Sipas kreut të PD-së së Durrësit, ‘formulat e riorganizimeve dhe ristrukturimeve’ po i shërbejnë sëpatës së Rilindjes për të bërë spastrimin e administratës për ta mbushur atë me militantët e komisionerët e dy partive kryesore të koalicionit qeverisës, PS dhe LSI. Sipas tij, Vangjush Dako dhe Lefter Koka e kanë ‘mavijosur” Durrësin.

“Në teatrin absurd të masakrës ndaj punonjësve të administratës publike në qytet, mbi 300 qytetarë të thjeshtë kanë humbur vendin e tyre të punës; mbi 300 familje kanë ndjerë sëpatën e “Rilindjes” mavi mbi ta, mbi 300 familje durrsake kanë më pak mundësi dhe më pak shpresë në këtë vend”,- deklaroi Cara.

Sipas Carës, premtimet e dhëna dhe të pambajtura nga Rama dhe Meta nuk e afrojnë aspak Shqipërinë dhe Durrësin me endrrën europiane, por e kthejnë atë pas në kohë duke zhgënjyer jo pak perspektivën për një jetë më të mirë të qytetarëve të thjeshtë e të ndershëm.

 

Deklarata e plotë e kreut të PD-së së Durrësit, Igli Cara.

Sot jam para jush si deputet dhe kryetar i PD për degën e Durrësit për të denoncuar represionin që mazhoranca qeverisëse është duke bërë mbi institucionet dhe punonjësit e administratës publike.
“Rilindja” e Shqipërisë me Ramën e Metën dhe “Rilindja” e Durrësit me Dakon dhe Kokën nuk mund të ishte më mavi se kjo që është sot.
Rilindja e tyre ngjan sot, më shumë se kurrë, me Shqipërinë e Durrësin e para vitit 2005; ngjan më shumë me nje vend dhune, vrasjesh e tritoli, me një vend që ka më pak punë e më pak shpresë për njerëzit puntorë e qytetarët e ndershëm.

Të gjithë ne ëndërrojmë një Shqipëri evropiane, por në fakt, brenda 6 muajve, nuk kemi më asnjë Shqipëri sikurse e kemi pasur.
Të gjithë ne shohim si para syve tanë zhvillohet një teatër absurd mbi administratën publike, një teatër me disa akte.

Në aktin e parë u hoqën njerëzit që mbanin pozicione drejtorësh -shumica me dorëheqje- për arsye politike dhe ne këtë e konsideruam “normale”.
Por në aktin e dytë, të tretë e që vazhdon, ne shohim si shpiken formula riorganizimesh e ristrukturimesh, si hiqen pa shkak njerëz dhe si pas disa ditësh punësohen të tjerë, të gjithë militantë e komisionerë të Partisë Socialiste e LSI-së; kushërinj, miq e shokë të familjeve të tyre, njerëz që shpesh nuk plotësojnë asnjë kriter professional.

Nuk mbyllet me kaq.

Të gjithë ne, përfshirë dhe ne përfaqësuesit e PD-së, do të kishim dashur të ishte i vërtetë premtimi për 300 mijë vende pune.
Premtuan punësim dhe ofruan shkurtim vende pune; premtuan lehtësim të barrës fiskale për biznesin dhe ofruan taksa më të larta indirekte e për pasojë më pak mundësi rritje për biznesin; premtuan shumë, madje dhe gjëra që ne do të kishim dashur t’i bënim ndryshe gjatë qeverisjes sonë; premtuan, por nuk ofruan atë ç’ka u thanë shqiptarëve.

Në teatrin absurd të masakrës ndaj punonjësve të administratës publike në qytet, mbi 300 qytetarë të thjeshtë kanë humbur vendin e tyre të punës; mbi 300 familje kanë ndjerë sëpatën e “Rilindjes” mavi mbi ta, mbi 300 familje durrsake kanë më pak mundësi dhe më pak shpresë në këtë vend.Rilindja na zhgënjeu e për më tepër, kjo me Kokën dhe Dakon, na riktheu aty ku ishim në 2005.

/agjencia e lajmeve „Dyrrah“/

– See more at: http://www.durreslajm.com/politike/cara-dako-dhe-koka-mavijosin-durr%C3%ABsin#sthash.NTfjo9XC.dpuf

 

Der in die Luft gesprengte Richter und vorherige Grundstücks Direktor in Durres, faelschte auch 250 Hektar Land, was bei der DP normal ist.

 

Gesundheits Wesen Griechenland

25.07.2013 – Austerität tötet

BERLIN/ATHEN (Eigener Bericht) – Die unter deutscher Federführung
realisierte Umgestaltung des griechischen Gesundheitssystems schreitet
voran. „Ein finaler Fahrplan soll in der zweiten Hälfte dieses Jahres
vorliegen“, teilt das Bundesgesundheitsministerium (BMG) auf Anfrage
mit. Defizite macht die Bundesregierung unter anderem im Fehlen einer
„effektive(n) Kostensteuerung“ sowie vor allem „wettbewerbliche(r)
Elemente“ aus. In einem „Memorandum of Understanding“ (MoU) haben sich
das BMG und die Task Force für Griechenland (TFGR) mit der
griechischen Regierung unter anderem auf die Einführung sogenannter
Fall-Pauschalen nach deutschem Modell geeinigt, die heftig kritisiert
werden, weil sie die Behandlung von Kranken nicht am Bedarf, sondern
an der Wirtschaftlichkeit ausrichten. Unterdessen zeigen sich die
massiven Folgen des Spardiktats für die öffentliche Gesundheit in
Griechenland immer deutlicher. Eine steigende Zahl von Griechen
verlieren infolge von Arbeitslosigkeit ihren
Krankenversicherungsschutz und müssen anfallende Behandlungskosten
selbst tragen. Die medizinische Unterversorgung hat beispielsweise die
Kindersterblichkeit seit 2009 um 40 Prozent steigen lassen. Auch
Krankheiten wie Malaria und Aids breiten sich immer stärker aus. Die
Bundesregierung hält dessen ungeachtet an ihrem Austeritäts-Kurs fest.

mehr
25.07.2013 – Austerität tötet

BERLIN/ATHEN (Eigener Bericht) – Die unter deutscher Federführung
realisierte Umgestaltung des griechischen Gesundheitssystems schreitet
voran. „Ein finaler Fahrplan soll in der zweiten Hälfte dieses Jahres
vorliegen“, teilt das Bundesgesundheitsministerium (BMG) auf Anfrage
mit. Defizite macht die Bundesregierung unter anderem im Fehlen einer
„effektive(n) Kostensteuerung“ sowie vor allem „wettbewerbliche(r)
Elemente“ aus. In einem „Memorandum of Understanding“ (MoU) haben sich
das BMG und die Task Force für Griechenland (TFGR) mit der
griechischen Regierung unter anderem auf die Einführung sogenannter
Fall-Pauschalen nach deutschem Modell geeinigt, die heftig kritisiert
werden, weil sie die Behandlung von Kranken nicht am Bedarf, sondern
an der Wirtschaftlichkeit ausrichten. Unterdessen zeigen sich die
massiven Folgen des Spardiktats für die öffentliche Gesundheit in
Griechenland immer deutlicher. Eine steigende Zahl von Griechen
verlieren infolge von Arbeitslosigkeit ihren
Krankenversicherungsschutz und müssen anfallende Behandlungskosten
selbst tragen. Die medizinische Unterversorgung hat beispielsweise die
Kindersterblichkeit seit 2009 um 40 Prozent steigen lassen. Auch
Krankheiten wie Malaria und Aids breiten sich immer stärker aus. Die
Bundesregierung hält dessen ungeachtet an ihrem Austeritäts-Kurs fest.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58648

Das Versagen der EU in Bosnien, was ein Privatisierungs Opfer der Weltbank und IMF Banden ist

Wenn man nur die Dümmsten Europas, als Experten vor Ort installiert und Selbige es bis zum Deutschen Aussenminister bringen, sollte man sich nicht wundern. Die Bestechungs Lobbyisten der USA und EU, haben mit ihren Privatiserungen praktisch alle Balkan Staaten ruiniert, wo Griechenland nur ein prominenter Fall ist.

Nach dem Dumm Plauderer Werner Almhofer, lehnen die USA die Ernennung von Valentin Inzko für BiH ab

Radical Islamists See an Opening in Bosnia – inkompetent High Representative Valentin Inzko

Die Aufdecker von Sarajevo

Seit Wochen demonstrieren die Menschen in Bosnien gegen die Unfähigkeit und Korruption ihrer Politiker. Viele der Fälle, die die Bosnier so erzürnen, haben die Reporter vom Zentrum für investigativen Journalismus in Sarajevo aufgedeckt.

Von Ralf Borchard, ARD-Hörfunkstudio Wien

Zwar sind es oft nur einige hundert Menschen, die in Sarajevo, Zenica, Mostar und Tuzla auf die Straße gehen, doch sie demonstrieren immer noch. Sie sind wütend über die verbreitete Armut und ihre Politiker, die sich schamlos bereichern. „Die Politik will nicht, dass Bosnien ein modernes, reguliertes Land wird. Denn dann könnten die Politiker nicht mehr machen, was sie wollen. Und was sie wollen, das sind die Macht und das Geld“, sagt Mahir Sahinovic.

Der bosnische Journalist Mahir Sahinovic.

galerieMahir Sahinovic berichtet über die Korruption in der bosnischen Gesellschaft.

Sahinovic ist Reporter beim Zentrum für investigativen Journalismus (CIN) in Sarajevo. Das Zentrum, finanziert durch Geld aus den USA und der Europäischen Union, ist einmalig in Bosnien. Denn die meisten Medien im Land sind von politischen Parteien oder reichen Geschäftsleuten abhängig. Die zehn Journalisten, die bei CIN arbeiten, sind davon unabhängig. Sie veröffentlichen im Internet und haben damit mehrere internationale Preise gewonnen. Ihr Schwerpunkt ist die Korruption im Land.

Chefredakteurin Renata Radic-Dragic sagt, fast jeden Tag rufe jemand an, der Informationen über das Versagen von Polizei, Justiz oder Politik liefere. „Wir sind stolz, viele große Fälle aufgedeckt zu haben. Zum Beispiel musste Nedzad Brankovic, ein früherer Regierungschef, zurücktreten, weil er für einen lächerlich niedrigen Preis seine Privatwohnung gekauft hatte. Hier arbeiten die Besten“, berichtet Radic-Dragic.

Investigative Journalisten decken Missstände in Bosnien auf
R. Borchard, ARD Wien
26.02.2014 16:13 Uhr

Download der Audiodatei

Politiker setzen auf die ethnische Teilung

Sahinovic hat die Geschichte eines bosnischen Hühnerfleisch-Importeurs aufgedeckt, der beim befreundeten Landwirtschaftsminister durchgesetzt hat, dass seine Ware steuerfrei ins Land kommt. Es ist eine der vielen Geschichten, die die Wut der Bürger über Jahre gesteigert haben. 45 Prozent Arbeitslosigkeit stehen einer aufgeblähten Verwaltung mit gut verdienenden Amtsträgern in dicken Dienstwagen gegenüber. Doch selbst, wenn die Korruption auffliegt, werden die Täter praktisch nie verurteilt, sagt Sahinovic: „Hier in Bosnien ist keiner der Leute, die irgendeine Macht haben, je wegen Korruption im Gefängnis gelandet – nie.“

 

Sahinovic ist Reporter beim Zentrum für investigativen Journalismus (CIN) in Sarajevo. Das Zentrum, finanziert durch Geld aus den USA und der Europäischen Union, ist einmalig in Bosnien. Denn die meisten Medien im Land sind von politischen Parteien oder reichen Geschäftsleuten abhängig. Die zehn Journalisten, die bei CIN arbeiten, sind davon unabhängig. Sie veröffentlichen im Internet und haben damit mehrere internationale Preise gewonnen. Ihr Schwerpunkt ist die Korruption im Land.

Chefredakteurin Renata Radic-Dragic sagt, fast jeden Tag rufe jemand an, der Informationen über das Versagen von Polizei, Justiz oder Politik liefere. „Wir sind stolz, viele große Fälle aufgedeckt zu haben. Zum Beispiel musste Nedzad Brankovic, ein früherer Regierungschef, zurücktreten, weil er für einen lächerlich niedrigen Preis seine Privatwohnung gekauft hatte. Hier arbeiten die Besten“, berichtet Radic-Dragic.

Investigative Journalisten decken Missstände in Bosnien auf
R. Borchard, ARD Wien
26.02.2014 16:13 Uhr

Download der Audiodatei
Politiker setzen auf die ethnische Teilung

Sahinovic hat die Geschichte eines bosnischen Hühnerfleisch-Importeurs aufgedeckt, der beim befreundeten Landwirtschaftsminister durchgesetzt hat, dass seine Ware steuerfrei ins Land kommt. Es ist eine der vielen Geschichten, die die Wut der Bürger über Jahre gesteigert haben. 45 Prozent Arbeitslosigkeit stehen einer aufgeblähten Verwaltung mit gut verdienenden Amtsträgern in dicken Dienstwagen gegenüber. Doch selbst, wenn die Korruption auffliegt, werden die Täter praktisch nie verurteilt, sagt Sahinovic: „Hier in Bosnien ist keiner der Leute, die irgendeine Macht haben, je wegen Korruption im Gefängnis gelandet – nie.“…. http://www.tagesschau.de/ausland/bosnien-proteste100.html

 

Proteste in Bosnien-Herzegowina

Ein Staat vor dem Scheitern

EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton will bald nach Bosnien-Herzegowina reisen und auch dort Krisengespräche führen. Denn in dem Balkan-Staat gibt es ebenfalls Proteste. Gelingt dort keine Lösung, steht der Staat endgültig vor dem Scheitern.

Von Silvia Stöber, tagesschau.de

„Dies führt zu nichts“, dachte US-Außenministerin Condoleezza Rice, als sie 2005 mit der Staatsführung Bosniens über eine Verfassungsreform des Balkan-Staates verhandeln wollte.

….

http://www.tagesschau.de/ausland/bosnien144.html

 

Ein noch junger Frühling

Einigen Grund, zumindest in sich zu gehen, haben Bosniens Politiker. Sie werden auf den Transparenten als Gauner, Diebe, Mafiosi beschimpft. Den amtierenden Politikern traut hier niemand zu, an der wirtschaftlichen Misere etwas zu ändern. Angeklagt werden dabei nicht einzelne Repräsentanten oder Parteien; der Unmut richtet sich gegen die ganze politische Elite. Diese habe, so der Vorwurf einer Studentin, jeden Realitätsbezug verloren und sich komfortabel in eine Parallelwelt voller Privilegien zurückgezogen. «Europa, wir sind diejenigen, mit denen ihr sprechen solltet», steht auf einem Banner – ein Appell, bei Bemühungen zur Reform Bosniens nicht länger, wie von Brüssel seit Jahren erfolglos praktiziert, auf den Dialog mit den sieben grössten – und völlig zerstrittenen – Parteien zu setzen….

http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/gehversuche-in-basisdemokratie-1.18253770

Inkompetenz im Kriegs Nonsens vereint: Die US Mord Faschistin Victoria Nuland und die AA Tussi des Unfugs: Helga Schmid

update: voom 9.2. auf 3.3.2014 Wenn Mord und Terror zum Geschäft immer der selben Verbrecher werden, die sich heute Politiker nennen.

Drogen Handel und die Kriminellsten der Welt als Partner: Frank Walter Steinmeier die SPD

Auf Kosten des Steuerszahlers lässt sich gut leben! Die Friedrich Eberst Stiftung FES, welche Motor für die Drogen Netzwerke mit der Albaner Mafia ist Als die SPD-Grüne die Regierung übernahm, schoss der Albanische Drogen Handel, vor allem unter Ilir Meta, mit über 300 % in die Höhe beim Export nach Italien, was im Visa Skandal dokumentiert ist.

 

Die SPD, ist und war Partner der Georg Soros Drogen Institute, wie u.a. die “Open Society”, mit Abkommen mit der DAAD, der Deutschen Auslands Bildung.

 

June 3, 2008 – Soros’ destabilization of the Balkans: Creating a haven for drug trafficking
publication date: Jun 3, 2008
Soros’ political and economic interference results in growth of organized crime in Europe………….

http://www.waynemadsenreport.com/articles/20080603

typische Verbrecher und Mörder im Auftrage des Auswärtigen Amtes, denn die wussten ja vorab, was das für Gestalten sind

Helga Schmid, wird im Auswaertigen Amte als Karriere Frau verkauft, aber von was, weiss die gute Frau auch nicht, wenn man die Resulate sieht. Demonstrationen gegen eine gewaehlte Regierung zu organisieren, wo man nicht einmal Standard der Demokratie selbst einhalten will, sprechen wie im Balkan fuer sich, was diese Banden wieder treiben. Unter Kohl bekannt, das man nicht ueber Handys mit wichtigen Leuten Gespraeche fuehrt, aber dazu reicht die Qualitiaet dre Karrieristen der Inkompetenz nicht das man sowas kapiert. Seitdem der Taxifahrer Joschka Fischer, ohne Schul Abschlu- Aussenminister wurde, passte man das Niveau nach unten an, wo Gestalten dann wie Ludgar Vollmer, Groback und Co. ebenso Posten erhielten, obwohl nun functionale Analphabeten nun das Sagen hatten im AA. Selbst die Grundlage, die Geschichte wurden mangels Verstand ignoriert.

Partner der Nazi Mord Banden in der Ukraine, wo man dann nach dem Verstand dieser Leute fragen muss, und ihrem kriminellen Umtrieben erneut.

Club der verrückten Mord Faschisten: Die Pyschopatin Victoria Nuland, wobei wir seit Jahren über diese durchgeknallte Verrückte schreiben.

Mord und Terror als Politik!

Die Fakten einer Schweizer Doku, was die Steinmeier und Ashton Verbrecher erneut organisierten, im immer selben Modell

nuland in ukraine

US Assistant Secretary of State Victoria Nuland together with Neo Nazi Svoboda leader Oleh Tyahnybok, left

Die Deutschen lassen sich wieder einmal auf die duemmste Art und Weise von den bekannt kriminellen Kreisen wie Nuland vorfuehren. Man serviert Klitschko ganz einfach ab, setzt Spione auf ihn an: Das sagt Nuland und die Deutschen hofieren Klitschko, als man ihn bereits abserviert hat und irgendeinen Kriminellen als neuen Staats Chef will.

#Ich glaube Klitsch sollte nicht Teil der Regierung sein. Ich glaube es ist nicht notwendig. Ich glaube nicht es ist eine gute Idee,“ sagt sie.#

Das Georg Soros System: Ex-KGB-Agent klärt auf über Subversion

Es gibt auch Gespraeche mit dem EU Botschafter in Kiew, welche ebenso abgehoert wurden. Seitdem es EU Botschaftern gibt, geht es steil bergab mit dem Ansehen, denn die EU Botschafter, finanzieren nur private Phantom Institute der oertlichen Mafia und organisieren die Geld Unterschlagungen, wie man gut in Albanien dokumentiert hat. Bis zu 500.000 Euro gehen an derartige Unfugs Institutionen der Geld Vernichtung und Mafia. Man finanziert Kriminelle, was ein Standard ist. Das angebliche Folter Opfer in der Ukraine Mitro Bulatow, will nun Asyl in Deutschland und ein paar dumme und korrupte Politiker gibt es immer, welche sowas finanzieren und ermoeglichen.

Jeder Unfug wird als Politik verkauft, was der Langzeit Experte Christoph Bertram, (Ex-Chef der SWP_Berlin) bemängelte.

Aber von der Karriere Frau, Beate Schmid, kann man auch Nichts erwarten, das solche Frauen etwas kapieren, wenn man nicht einmal die Geschichte kennt. Einer Art von Deppen Club, wenn man deren Resultate des Demkratie bringens sieht mit Kriminellen oft in der Welt:

Langzeit Pleite Veranstalter der Morde, Revolutionen und Sammelbecken von Idioten

European Council on Foreign Relations (ECFR), als Ableger des CFR: Front Organisation im Drogen und Waffen Handel


Über den Council on Foreign Relations (CFR)

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik ist ein direkter „Kaktusableger“ des CFR

Frank Walter Steinmeier will wieder U-Boote verkaufen und anderen Deutschen Industrie Muell in der Ukraine, also muss man Kriminelle aufbauen und finanzieren und jede gewaehlte Regierung wird gestuerzt im Anarchisten Team der Terroristen und Mord Clans der Welt: Helga Schmid und die Neocon Lady Victory Nuland aktiv, wo dann Massenmord wie in Libyen, oder dem Irak keine Rolle spielt.

Im Solde der Inkompetenz, des Nonsens: Deutsche Aussenpolitik unter Frank Walter Steinmeier, wo man auch in den bekannten Idioten Stiftungen wie dem ICG Mitglied ist und in jeder noch so absurden Politik Tralahlah Klitsche, damit die Duemnsten einen Job haben.

Bei Youtube wurde ein Tonband veröffentlicht, das sich schwer nach einem Mitschnitt eines Telefonates zwischen Victoria Nuland (Ehefrau des berüchtigten zionistischen Kriegstreibers Robert Kagan und gegenwärtig Assistant Secretary of State for European and Eurasian Affairs at the United States Department of State) und U.S. Ambassador to Ukraine Geoffrey Pyatt anhört.

………………

Nachtrag: Die US-gesteuerte Propaganda, wie etwa im Daily Beast und im Spiegel zu sehen, versucht das Leak des Nuland-Telefonats mit dem Spin zu versehen, die Videos würden zeigen, dass die USA sich um eine “Beendigung der Krise in der Ukraine” bemühen, während das Schmid-Video im Gegenteil dokumentiert, dass die USA versuchen, die Streitigkeiten zwischen der ukrainischen Regierung und Opposition durch eine “harte Linie” zu verschärfen und der EU eine zu weiche Linie vorwerfen. Einigkeit versuchen die USA nur innerhalb ihrer Puppen herzustellen, insbesondere wollen die USA Yatseniuk und Klitschko zu mehr Einigkeit bringen, um die ukrainische Regierung effektiver unter Druck setzen zu können. Dabei bekommen die USA sich Hilfe von UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon und dem seit einiger Zeit für die UN arbeitenden US-Spezialisten für Destabilisierungen und Regime Changes Jeffrey Feltman (Giftgas Mentor mit Prinz Bandar). Die USA erwarten bei der Destabilisierung der Ukraine auch Hilfe von “Special Envoy of the Secretary-General of the United Nations to Ukraine” Robert H. Serry, der ein niederländischer Diplomat ist.

Den Rest des Beitrags lesen »

Helga Schmid, aus der Deutschen Schrott Abteilung der Diplomatie und in der Abteilung: Unfugs EU Botschafter in der Ukraine, oft vollkommen korrupt wie in Albanien.

Victoria Nuland (2006)

Als Kriegs Verbrecherin im Auftrage Ihres Ehemannes Richard Kagan bekannt und Kriegs Luegen, wie in Libyen ebenso.

US-Diplomatin entschuldigt sich für „Fuck the EU“

7. Februar 2014, 10:53

Helga Schmid in Januar 2014 in Kiew mit Vitali Klitschko und anderen ukrainischen Oppositionspolitikern. Reise Verbot wäre sehr sinnvoll für diese Leute, die nie etwas kapieren und die Geschichte des jeweiligen Landes ignorieren.

US-Vizeaussenministerin sagt – F.ck die EU

von Freeman am Donnerstag, 6. Februar 2014 , unter , , | Kommentare (27)
Victoria Nuland ist die US-Vizeaussenministerin zuständig für Europa und Eurasien. Ihr eigentlicher Familienname ist Nudelman und ihre Grossvater migrierte von Europa nach Amerika 1930, wo er seinen Namen änderte oder amerikanisierte, wie viele jüdische Einwanderer. Bekannt wurde sie als Schlüsselfigur in der Vertuschung der wahren Ereignisse des Terrorangriffs auf das…

Aus dem durchgesickerten Telefongespräch geht klar hervor, die USA bestimmen wer in Zukunft das Land führen soll und nicht das ukrainische Volk. Ist ja nichts neues und ich habe schon oft über den sogenannten „Regimewechsel“ in anderen Länder berichtet. Auch hier läuft das übliche Intrigenspiel. Zuerst erschafft man die Krise und wiegelt die Bevölkerung auf, finanziert die Opposition, hetzt Agent Provokateure auf die Strasse die Gewalt verbreiten und wenn die Regierung stürzt, platziert man die gewünschte Marionette ins Amt, die dann die Befehle aus Washington im Interesse Amerikas befolgt. So läuft das immer wie aus dem Lehrbuch.

……..

Nulan meinte dazu, Klitschko sollte keine Rolle in der Regierung gegeben werden.

Ich glaube Klitsch sollte nicht Teil der Regierung sein. Ich glaube es ist nicht notwendig. Ich glaube nicht es ist eine gute Idee,“ sagt sie………………

  • Victoria Nuland mit Präsident Janukowitsch ...vergrößern 500×373

    Victoria Nuland mit Präsident Janukowitsch …


  • und mit Vitali Klitschko, den sie lieber nicht in der ukrainischen Regeierung sehen würde.vergrößern 959×1325
    foto: reuters/andrew kravchenko/pool

    und mit Vitali Klitschko, den sie lieber nicht in der ukrainischen Regeierung sehen würde.

Victoria Nuland wurde bei einem Telefonat mit dem US-Botschafter in Kiew ausfällig  (Nuland ist mit dem Neokonservativen Robert Kagan verheiratet.
Die Europabeauftragte des US-Außenministeriums, Victoria Nuland, ist bei einem undiplomatischen Kommentar über die Rolle der Europäischen Union in der Ukraine ertappt worden. „Fuck the EU“, ist von Nuland in einem Telefonat zu hören, das am Donnerstag auf Youtube auftauchte. Nach US-Angaben entschuldigte sich Nuland inzwischen bei ihren EU-Kollegen. Die USA vermuten Russland hinter dem Leck.

In dem undatierten Gespräch mit dem US-Botschafter in Kiew, Geoffrey Pyatt, ist Nulands Stimme deutlich erkennbar. In dem gut sechsminütigem Mitschnitt geht es um die Proteste in der Ukraine und den Versuch von Präsident Wiktor Janukowitsch, die Oppositionsführer Arseni Jazenjuk und Witali Klitschko in die Regierung zu holen. Beide Männer lehnten das Angebot ab.

Klitschko in Regierung „keine gute Idee“

Die US-Verantwortlichen schienen nicht begeistert von der Idee zu sein, dass Klitschko stellvertretender Ministerpräsident werden könnte. „Die Klitschko-Sache ist offenkundig das komplizierte Elektron hier“, ist Pyatt zu hören. Der Boxweltmeister sollte das Amt nicht antreten und „seine politischen Hausaufgaben“ machen. Auch Nuland äußert sich skeptisch über eine Regierungsbeteiligung Klitschkos: „Ich glaube nicht, dass das notwendig und eine gute Idee ist.“

Nuland und Pyatt sprechen auch über die Pläne von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, den niederländischen Diplomaten Robert Serry zu seinem Ukraine-Gesandten zu ernennen. Serrys Ernennung wäre „großartig“, damit die UNO die Dinge in der Ukraine „zusammenklebt“, sagt Nuland und ergänzt: „Weißt du, scheiß auf die EU.“ Pyatt äußert in seiner Antwort die Befürchtung, dass Russland eine Lösung in der Ukraine „hinter den Kulissen“ torpedieren könnte.

Auch Gespräch von deutscher EU-Diplomatin aufgezeichnet

Neben der Äußerung von Nuland sind in dem Gesprächsmitschnitt auch die Spitzendiplomatin der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton, Helga Schmid, und der EU-Botschafter in der Ukraine, Jan Tombinski, zu hören.

In dem Telefonat ärgert sich die Deutsche darüber, dass in der Diskussion über Sanktionen die USA die EU an den Pranger stellen und als zu weich bezeichnen würden. Der rund zwei Minuten lange Mitschnitt stammt offenbar vom 31. Jänner, da Schmid die Veröffentlichung eines Statements von Ashton zu dem ukrainischen Regierungsgegner Dmitro Bulatow erwähnt, der nach eigenen Angaben verschleppt und gefoltert wurde. Die Website „EU Oberserver“ zitiert EU-Diplomatenangaben, wonach der Mitschnitt ebenso wie die Äußerungen Nulands authentisch zu sein scheine.

„Ich wollte dir eine Sache nur vertraulich sagen“, sagt Schmid demnach auf Deutsch zu Tombinski. „Die Amerikaner gehen ein bisschen ‚rum und erzählen, dass wir zu weich sind, während sie stärker sind und auf Sanktionen gehen.“

„Wir seien da zu soft“

Mit Blick auf Sanktionen für Vertreter der Ukraine sagt Schmid weiters: „Wir müssen das machen, und wir müssen das aber ganz klug vorbereiten.“ Dann fügt sie hinzu: „Aber was du wirklich wissen sollst und was uns sehr ärgert: Dass die Amerikaner ‚rumgehen und die EU an den Pranger stellen und sagen, wir seien da zu soft.“ Diese Information habe sie von Journalisten erhalten.

„Ich will dir das nur sagen, dass du vielleicht, wenn du mit dem amerikanischen Botschafter auch sprichst und sagst, wir sind überhaupt nicht soft“, sagt Schmid zu Tombinski. Die EU habe ein „sehr starkes Statement“ zu Bulatow, das nun veröffentlicht werde. „Wir gehen auch in die Richtung (von Sanktionen), wir hängen das nur nicht an die große Glocke, weil das sehr viel effektiver ist, wenn wir das so machen.“ Es ärgere sie, „wenn die Presse jetzt berichtet, die EU ist nicht auf der Seite der Freiheit“…………

http://derstandard.at/1389859581781/US-Diplomatin-Fuck-the-EU
Die Ukraine braucht die EU nicht

Sonntag, 1. Dezember 2013 , von Freeman um 10:00

Neo-Nazi Svoboda Party Oleh Tyahnybok. Below with US Assistant Secretary of State Victoria Nuland

nuland in ukraine

US Assistant Secretary of State Victoria Nuland together with Neo Nazi Svoboda leader Oleh Tyahnybok, left

The Politics of Anti-SemitismAnti-Semitism Practiced at a Political Level

Ironically, while renowned scholars critical of the State of Israel for violating the fundamental rights of Palestinians are accused of being “anti-semitic”, nobody bats an eye lid when John McCain (see image right with the leader of the Neo-Nazi Svoboda Party Oleh Tyahnybok, centre), Victoria Nuland (image above together with Oleh Tyahnybok, left), EU foreign policy chief Catherine Ashton (also with Oleh Tyahnybok, left), John Kerry, Francois Hollande and Angela Merkel (among others) openly pay lip service to Neo-Nazism in the Ukraine.

Is the Western media “anti-semitic” when it fails to report crimes committed against the Jewish population in Ukraine?

Is the self-proclaimed “international community” anti-semitic when it upholds in the name of “democracy” a “protest movement” led by Neo-Nazis?

Is Netanyahu an anti-semite by tacitly supporting  US-EU-NATO geopolitical interests in Ukraine, with total disregard to the rising tide of fascism and anti-semitism?

us army
Reine Verbrecher wo Massenmord zum System wird und immer mit Kriminellen

01.03.2014 | 18:37 25

5 Milliarden Dollar für den Staatsstreich

Ukraine Ein Mosaik an Nachrichten und Informationen zu den Vorgängen in der Ukraine und deren Folgen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit

5 Milliarden Dollar für den StaatsstreichFoto: Bulent Kilic / AFP / Getty Images

• In meinem Text „Staatsstreich als Strafe für Nein-Sager“ vom 26. Februar habe ich geschrieben: „Wie weit die Unterstützung der US-Regierung für die gewalttätigen Barrikadenkämpfer in Kiew ist derzeit schwer zu belegen.“ Inzwischen bin ich auf einige Belege dafür aufmerksam gemacht worden, die es wert sind, weiter verbreitet zu werden.

Einen Beleg lieferte die für Europa und Eurasien zuständige Abteilungsleiterin des US-Außenministeriums Victoria Nuland am 13. Dezember 2013 in Washington vor der „U.S.-Ukraine Foundation“. Sie berichtete nach ihren mehrfachen Auftritten in Kiew stolz, dass die US-Regierung seit 1991 rund fünf Milliarden Dollar für eine „wohlhabende und demokratische Ukraine“ investiert habe.  Es sei darum gegangen, alles zu tun, dass die Ukraine die Voraussetzungen erfülle, um der EU angegliedert werden zu können, d.h. das Land aus seiner historischen Beziehung zu Russland herauszureißen und via „Europa“ in die US-Interessensphäre zu führen, wie es die US-Publizistin Diana Johnstone zusammenfasste.

Schon 2004 hatte u.a. Ian Traynor in der britischen Zeitung The Guardian die „US-Kampagne hinter den Unruhen in Kiew“ beschrieben. Die damalige „orangene Revolution“ in der Ukraine sei nach dem zuvor in Serbien erprobten Modell von der US-Regierung finanziert und organisiert worden und umgesetzt von US-ameriaknischen Beratern, Meinungsforschern, Diplomaten, den beiden großen US-Parteien und sogenannten Nichtregierungsorganisationen aus den USA.

Neun Jahre später scheinen es nicht mehr vermeintlich gewaltlosen Widerstand leistende Jugendliche zu sein, die von der US-Regierung unterstützt wurden. In Washington wurde anscheinend nun auf schlagkräftigere Handlanger gesetzt. Um wen es sich dabei handelt, machte u.a. Michel Chossudovsky am 24. Februar deutlich. Im Online-Magazin GlobalResearch gab er Fotos von den Rechtsextremen der Partei „Swoboda“ wieder, die anscheinend eine führende Rolle bei den gewalttätigen Protesten in Kiew gehabt haben. Neben Fotos der rechtsextremen Schläger mit Schildern, auf denen Runen und die Naziparole „88“ (= „Heil Hitler“ – siehe hier) zu sehen sind, und Armbinden ihres an faschistische Symbolik angelehnten Parteizeichens, ebenso Bilder auf denen US-Kriegstreiber John McCain ebenso wie US-Diplomatin Nuland gemeinsam mit dem „Swoboda“-Vorsitzenden Oleh Tjahnibok in Kiew zu sehen sind. Auch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hatte kein Problem, sich mit dem Rechtsextremen zu treffen und fotografieren zu lassen. Und schon im Dezember 2013 hatte der EU-Botschafter in der Ukraine, Jan Tombinski, die rechtsextreme „Swoboda“ als gleichwertigen Partner für Gespräche mit der EU bezeichnet.

Welchen Partner sich die westlichen Kriegstreiber und Regimewechsler da ausgesucht haben, machten die Ereignisse vor und nach dem Sturz des ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch deutlich. So rief der Rabbiner Moshe Reuven Azman am 22. Februar jüdisch Gläubige dazu auf, Kiew zu verlassen, wie u.a. die israelische Zeitung Haaretz berichtete.

………………..  http://www.freitag.de/autoren/hans-springstein/5-milliarden-dollar-fuer-den-staatsstreich