Das korrupte Recep Erdogan Familien Imperium im neuesten Skandal – Calls for Turkey PM Recep Tayyip Erdogan to resign

Der Erdogan und die Calik Gruppe auf Bestechungs Tour im Balkan ist eine Legende. Also Nichts Neues von Recep Erdogan, das die Familie vollkommen korrupt ist. Man sollte einmal erneut die Frage stellen, wer diese korrupten und kriminellen Familien installiert und aufbaut und landet bei den Deutschen Gruenen sehr schnell, oder der FES, welche viele Jahre Druck machten, auf eine Verfassung Aenderung um einen weiteren Staat, mit korrupten Strukturen zu zerstoeren.

Calls for Turkey PM Recep Tayyip Erdogan to resign in leaked tape scandal | euronews, world news

Calls for Turkey PM Recep Tayyip Erdogan to resign in leaked tape scandal | euronews, world news


Calls for Turkey PM Recep Tayyip Erdogan to resign in leaked tape scandal

25/02 13:13 CET
A voice recording said to be of a telephone conversation between Turkish Prime Minister Recep Tayyip Erdogan and his son Bilal is at the centre of the latest political storm in Turkey. In the conversation the pair allegedly discuss how to hide large sums of money on the day police raided houses as part of a corruption inquiry into Erdogan’s government on December 17, 2013.Erdogan’s office described the recordings as a “dirty immoral fabrication”.
After the alleged leak, Turkey’s main opposition Republican People’s Party (CHP) held an emergency meeting where they discussed the voice recording. The CHP said the government has lost its legitimacy and called on Erdoğan to step down.
The executive board of the Nationalist Movement Party (MHP) also held a meeting under the leadership of chairman Devlet Bahçeli. Bahçeli said “the talks between the Prime Minister and his fugitive son is beyond our capacity of understanding.”
In the newly released voice recordings, it’s claimed Erdoğan and his son discuss in five wiretapped phone conversations plans to conceal huge sums of cash from police, who raided a number of venues as part of a corruption investigation that has implicated sons of three Turkish ministers, businessmen and the head of the state bank.
The Prime Minister’s office released a statement late on Monday, claiming that the voice recording is a “product of montage” and it is “completely false.” Justice Minister Bekir Bozdağ repeated the claim and said those responsible will be brought to justice.
The voice recording is the latest in a series of leaked phone conversations that purportedly reveal wide-range corruption.
The Prime Minister claims that all these are a plot against his government and are completely unfounded. Pro-government newspapers yesterday published reports of what it claims were illegally tapped phone calls.
The political uncertainty hit Turkish markets, with the Turkish Lira losing value against the euro and the dollar.
Copyright © 2014 euronews

Nihat Oezdemir wurde verhaftet, Recep Erdogan Partner und u.a. auch Eigentümer des Phristina Flugplatzes

Das kriminelle Enterprise der Recep Erdogan Familie im Balkan und mit Geschäften mit dem Iran und den Saudi Terroristen in Syrien

25. Februar 2014 09:59
Korruptionsaffäre in der Türkei Angebliche Telefonmitschnitte belasten Erdoğan

Auf Youtube sind sie ein Hit, Erdoğan spricht von einem „dreckigen Komplott“: Auf neuen Audio-Mitschnitten ist angeblich zu hören, wie der türkische Ministerpräsident seinen Sohn anweist, Geld wegzuschaffen, das er in seinem Haus aufbewahrt hat. Die Opposition in Ankara fordert nun seinen Rücktritt.

Die Opposition in Ankara fordert den Rücktritt von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan, wie verschiedene Zeitungen am Dienstag berichten. Anlass sind angebliche Mitschnitte von Telefonaten Erdoğans mit seinem Sohn Bilal, die am Montagabend im Internet auftauchten und laut Opposition nahelegen, dass die beiden große Geldsummen verschwinden ließen, um sie vor staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen in Sicherheit zu bringen.

Die Audio-Mitschnitte, die vor allem am 17. Dezember 2013 stattgefunden haben sollen, waren auf Youtube veröffentlicht worden. An dem Tag wurden Dutzende Verdächtige aus dem Umfeld der Regierungspartei AKP unter Korruptionsverdacht festgenommen.

Auf den Aufnahmen weist angeblich Erdoğan seinen Sohn an, Geld wegzubringen, das er in seinem Haus aufbewahrt hatte. „Bringe alles weg, was in deinem Haus ist“, sagt die Stimme des älteren Gesprächsteilnehmers in einem Telefonat, dessen Zeitpunkt mit 8.02 Uhr morgens angegeben wird. „Dein Geld ist im Tresor“, antwortet die jüngere Stimme. In einem Gespräch, dessen Zeit mit 23.15 Uhr angegeben wird, sagt die jüngere Stimme, 30 Millionen Euro hätten noch nicht „aufgelöst“ werden können. Sie fragt dann: „Soll etwas Geld bei dir verbleiben?“ In einem fünften und letzten Telefonat warnt die ältere Stimme: „Sohn, du wirst abgehört.“ Das Youtube-Video wurde bis Dienstagmorgen mehr als 1,2 Millionen Mal angeklickt.

Erdoğans Regierung steht seit Mitte Dezember wegen Korruptionsvorwürfen unter Druck. Mehrere Söhne früherer Minister sitzen in Untersuchungshaft. Erdoğan bezeichnet die Vorwürfe als Machenschaften von Anhängern des islamischen Predigers Fethullah Gülen, denen er vorwirft, sie wollten die Regierung stürzen.

Die aufgetauchten Audio-Mitschnitte geben den Korruptionsvorwürfen an die Adresse der Regierung neuen Auftrieb… http://www.sueddeutsche.de/politik/korruptionsaffaere-in-der-tuerkei-angebliche-telefonmitschnitte-belasten-erdogan-1.1897706

„Schaff alles Geld im Haus weg“

Türkei: Abhörvorwürfe und ein angeblicher Erdoğan-Telefonmitschnitt

„Schaff alles Geld im Haus weg“

Türkei: Abhörvorwürfe und ein angeblicher Erdoğan-Telefonmitschnitt
Peter Mühlbauer

Die Opposition verstärkt in der Korruptionsaffäre den Druck auf die Regierung. Sie fordert Auskunft von Ministerpräsident Erdogan – über seinen Sohn und dessen Beziehungen zu einem umstrittenen Geschäftsmann.

Hat sich Bilal Erdogan, der Sohn des türkischen Minsterpräsidenten, mit dem saudischen Geschäftsmann und mutmaßlichen Al-Kaida-Terrorhelfer Yasin Al-Qadi getroffen? Das will der türkische Politiker Ugur Bayraktutan vom türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan wissen. Bayraktutan gehört der säkularen CHP an, gemeinsam mit anderen Oppositionspolitikern fordert er eine Offenlegung der Verbindungen der Familie Erdogan zu dem saudischen Geschäftsmann. Eine entsprechende parlamentarische Anfrage muss Erdogan binnen eines Monats beantworten.

„Al-Qadi war illegal hier, es gibt Fotos, die das beweisen“, sagt Bayraktutan im Gespräch mit der Deutschen Welle. Noch während Al-Qadi auf einer Liste von verdächtigen Personen der Vereinten Nationen stand, die wegen mutmaßlicher Unterstützung für Al-Kaida mit Sanktionen belegt waren, soll er mehrmals die Türkei besucht haben. Und dabei sogar von Leibwächtern der türkischen Regierung beschützt worden sein. Auch die US-Behörden stufen Al-Qadi als Unterstützer des Terrornetzwerks ein. Doch der streitet das ab.

Erdogan hat ein neues Problem

Der Sohn Bilal Erdogan, fuhr eine Frau in Instanbul zu Tode vor Jahren, ohne Fuehrerschein und entzog sich der Justiz  damals durch Flucht ins Ausland.
Korrupt oder nicht? Bilal Erdogan, Sohn des türkischen Ministerpräsidenten

Bayraktutans Vorwürfe bilden ein neues Problem für Erdogan im Umgang mit dem Korruptionsskandal um seine Regierung. Mitte Dezember ließen Istanbuler Staatsanwälte mehrere Dutzend Personen festnehmen, die Schmiergelder von einem – ebenfalls verhafteten – iranischen Geschäftsmann angenommen haben sollen. Zwei Ministersöhne und der Chef der staatlichen Halkbank sitzen seitdem in Untersuchungshaft.

In einem zweiten Schritt wollten die Staatsanwälte eine Woche später weitere Verdächtige festsetzen lassen, denen ebenfalls Korruption vorgeworfen wurde. Daraus wurde nichts, weil der ermittelnde Staatsanwalt, Muammer Akkas, kurz vor den Zugriffen von dem Fall abgezogen wurde. Nach Presseberichten stand Al-Qadi auf der Liste von Verdächtigen; auch Bilal Erdogan sollte demnach als „Verdächtiger“ vorgeladen werden.

Umstrittenes Immobiliengeschäft

Ausschreitungen in Istanbul, Rauch steigt hoch (Foto: Reuters) Seit Wochen dauern die Proteste gegen die Regierung Erdogans an

Al-Qadi ist in Ankara kein Unbekannter. Schon im Jahr 2006 nahm Erdogan den saudischen Geschäftsmann gegen die Terrorvorwürfe aus den USA öffentlich in Schutz. Ins Visier der Istanbuler Ermittler geriet Al-Qadi, weil er sich für die Privatisierung des Geländes einer Polizeischule im Istanbuler Edel-Viertel Etiler interessiert haben soll. Das Gelände ist nach Presseberichten rund eine Milliarde Dollar wert, sollte aber für weniger als die Hälfte und ohne öffentliche Ausschreibung an private Investoren verkauft werden. Unter den Interessenten war Al-Qadi.

Türkische Medien druckten Fotos ab, die angeblich Al-Qadi in Begleitung türkischer Leibwächter und im Gespräch mit Bilal Erdogan in einem Istanbuler Hotel zeigten. Der CHP-Politiker Umut Oran fragte Erdogan in einer eigenen Anfrage, ob Bilal Erdogan bei dem Immobiliengeschäft in Etiler als Vermittler auftrat. Die Istanbuler Stadtverwaltung erklärte, das Gelände sei nicht verkauft worden und befinde sich weiter im städtischen Besitz.

„Parallele Strukturen“

Fethullah Gülen (l.) und Recep Tayyip Erdogan (Foto: picture-alliance/dpa/AP) Fethullah Gülen (l.) und Recep Tayyip Erdogan

„Sie zielen auf meinen Sohn, aber sie wollen mich treffen“, sagte Erdogan zu den Vorwürfen.

Çarşamba, 1 Ocak 2014 – 09:43

El Kadı’yla otel lobisinde buluşma

Adı uluslararası terör listelerinde geçen el Kadı’nın Türkiye’ye girmesi yasakken, defalarca giriş yaptığı öne sürülüyor. BİM ve Bosphorus 360’a ortak olduğu iddia edilen el Kadı, nisan ayında Swiss Otel lobisinde Bilal Erdoğan’la görüntülendi.

(soL – Haber Merkezi) AKP tarafından engellenen yolsuzluk, rüşvet ve kara para operasyonunun ikinci dalgasında ismi geçen Yasin el Kadı’nın, Türkiye’ye girişi uluslararası anlaşmalar ve Bakanlar Kurulu kararı gereği yasakken pek çok kez ülkeye giriş yaptığı iddia ediliyor. El Kadı’nın Birleşmiş Milletler terör listesinde alındığı Şubat 2012 ile listeden çıkartıldığı 5 Ekim 2012 tarihi arasında dört kez Türkiye’ye geldiği öne sürülüyor. İddiaya göre El Kadı bu ziyaretlerinde gayri resmi ortağı olduğu BİM, Bosphorus 360 ve Al Baraka Türk’ün yönetim toplantılarına katıldı. Başka bir ifadeyle, Yasin el Kadı BM’nin terör listesinde bulunduğu sırada da Türkiye’deki ticari faaliyetlerini sürdürdü.

Elini kolunu sallayarak girdi
Yolsuzluk soruşturması kapsamında ulaşılan bulgular çerçevesinde El Kadı’nın Türkiye’ye geldiğinde havaalanlarındaki kameraların kapatıldığı, vize ve pasaport prosedürlerinin uygulanmadığı öne sürülüyor. Bu ziyaretlerin bazılarında Yasin el Kadı’ya Başbakanlık korumalarının eşlik ettiği de iddialar arasında.

Yasin el Kadı’nın şubat ayında İstanbul Merter’de, Usame Kutub’la birlikte “trafik kazası” geçirdiği araçta Başbakanlık koruması İbrahim Yıldız’ın da bulunduğu açığa çıkmıştı.

Bilal Erdoğan’la buluşma
El Kadı’nın 17 Nisan 2013 tarihinde İstanbul Swiss Otel’de Başbakan Erdoğan’ın oğlu Bilal Erdoğan’la buluşmasının görüntüleri de soruşturma sürecinde açığa çıktı. 17 Nisan’da Bilal Erdoğan’la buluşan Yasin el Kadı’nın ertesi gün de Mustafa Latif Topbaş’ın sahibi olduğu BİM’in genel merkezine giderek toplantılara katıldığı belirtiliyor. El Kadı’yı buradan Başbakanlık koruma araçlarının havaalanına götürdüğü öne sürülüyor.
yasin_el_kadi.jpg
Bosphorus 360’ta ortaklık
El Kadı’nın, yapılamayan ikinci dalga operasyonda adı geçen Bosphorus 360’ta da gizli ortaklığı bulunduğu iddiası teknik takibe takıldı. Şirketin sahibi Cengiz Aktürk 8 Mart 2012’de yaptığı bir telefon görüşmesinde, Bosphorus 360’ın yüzde 75’inin eşi Rabia Aktürk’e ait olduğunu, ancak eşinin şirkette üç kişinin “emanetçisi” olduğu yönündeki sözleri kayıtlara geçti. Aktürk, bu üç kişiden ikisinin Suudi asıllı Usame Kutub ve Yasin el Kadı’nın oğlu Muaz Kadıoğlu olduğunu söylüyor, üçüncü kişinin ismini ise vermiyor.

Usame Kutub’la Cengiz Aktürk’ün Aeros Kozmetik adlı şirkette ortak oldukları biliniyor. Soruşturma sürecinde Bilal Erdoğan’ın da Bosphorus 360’da gizli ortaklığı bulunduğu iddiası basına yansımıştı. Bosphorus 360, Etiler’deki Polis Okulu arazisinin usulsüz şekilde ve değerinin çok altında bir fiyatla ele geçirilmesi iddiasıyla suçlanmış, İstanbul Büyükşehir Belediye Başkanı Kadir Topbaş arazinin tapusunun İBB’de olduğunu ve henüz devir konusunda bir adım atılmadığını açıklamıştı.

 

Elini kolunu sallayarak girdi
Yolsuzluk soruşturması kapsamında ulaşılan bulgular çerçevesinde El Kadı’nın Türkiye’ye geldiğinde havaalanlarındaki kameraların kapatıldığı, vize ve pasaport prosedürlerinin uygulanmadığı öne sürülüyor. Bu ziyaretlerin bazılarında Yasin el Kadı’ya Başbakanlık korumalarının eşlik ettiği de iddialar arasında.

bilal1 Yasin El Kadı ve Bilal Erdoğan Buluşması

Der Bin Laden Financier, Yassin Kadi (auch als Al-Quida) und Bilal Erdogan.

Yasin el Kadı’nın şubat ayında İstanbul Merter’de, Usame Kutub’la birlikte “trafik kazası” geçirdiği araçta Başbakanlık koruması İbrahim Yıldız’ın da bulunduğu açığa çıkmıştı.

bilal2 Yasin El Kadı ve Bilal Erdoğan Buluşması

 

Bilal Erdoğan’la buluşma

İşte Yasin El Kadı’nın gizli ticari geçmişi

Engellenen 2. dalga operasyonda Başbakan Erdoğan’la birlikte gizli ortak olduğu öne sürülen ve yıllarca uluslararası terör listesinde yer alan Yasin el Kadı, ticari ilişkilerini yeterince saklayamadı. AKP’nin 3 Kasım 2002’de iktidara gelmesinden iki hafta sonra “izleri temizleme” operasyonu başladı.

Von der US Albanischen Mafia, gehören diese Bande, rund um Drogen und Waffen Geschäfte zum Terroristen Clan

FBI – Interpol: over the world terrorism mafia group of US Senator Eliot Engel, with Salih Berisha, Bajraktari, Bytyci – Sahit Muja

11/7/2013

Top Chrom Mafia verhaftet: die Bytyci Mord Bande mit dem Sohn von Sahit Muja (Elez Muja ) und Veli Muça

 

Senator Engel, mit den Krasniq Brüder, der Brooklyn Mafia, inzwischen als Mord und Drogen Gang verhaftet, in einer grossen FBI Aktion.

Albaner Erpressungs Kartell bei der New Yorker Polizei, mit Redinel Dervishaj, Schwager des Gangster: Lulzim Berisha