GJILAN – Zwei junge Männer brachten im Kosovo gefälschte Schweizer Franken in Umlauf

GJILAN – Zwei junge Männer brachten im Kosovo gefälschte Schweizer Franken in Umlauf. Jetzt legte ihnen die Polizei das Handwerk.

Meistens stellen Fälscher Euro- oder Dollar-Blüten her. Im Kosovo ist nun eine Bande aufgeflogen, die sich auf Schweizer Franken spezialisierte. Die Polizei nahm in der Stadt Gjilan zwei junge Männer fest. Dies berichtet die kosovarische Nachrichtenagentur Presheva Jonë.

Bei den Verdächtigen handelt es sich um L. S. (22) aus Gjilan und F. O. (23) aus Viti. Ihre vollständigen Namen sind nicht bekannt. Die beiden müssen sich vor Gericht verantworten. Den Angaben der Polizei zufolge war dies die erste Festnahme wegen des Verdachts auf Fälschung von Schweizer Franken.

Betrogene halfen bei der Aufklärung

Offenbar gab es bei den Fälschern eine Aufgabenteilung: Der eine von ihnen sei für die Herstellung der Blüten, der andere für deren «Vertrieb» verantwortlich gewesen.

Die Polizei kam ihnen auf die Schliche, nachdem sich Leute wegen Falschgeld gemeldet hatten. Offenbar konnten die Beamten die Blüten mit Hilfe der betrogenen Personen bis zu ihrem Ursprung zurückverfolgen.

Laut der Online-Zeitung zeri.info soll untersucht werden, ob neben den beiden Verdächtigen weitere Franken-Fälscher am Werk waren. (noo)

Ukraine Demonstrationen: Die EU hat weniger Demokratie als das Ex-Kommnistische Zentral Büro von Russland

Sehr professionelles Verhalten der Ukrainischen Polizei, wo der Westen, durch durchgeknallten Pyschopaten wie Georg Soros und Berufs Kriminellen, den NeoCon Banden, Unruhen, Betrug, Privatisierung, Diebstahl des Volks Vermögens seit über 20 Jahren finanziert. Kriminelle Ex-Minister landen in Deutschland, ohne das sie verhaftet werden, auch wenn Millionen DM an Entwicklungshilfe dort unter der Kohl Regierung schon verschwanden.

Man verhindert vor allem auch neue Aktivitäten des IMF, um das Land zu destablisieren und kann so die Zerstörung verhindern, wie es mit Jugoslawien und Griechenland schon geschah. Deutsche Aussenpolitik ist seit Joschka Fischer der totale Schrott und wird immer verrückter, wobei Westerwelle nicht der schlechteste war.

Die Kriegs Pyschopaten in Tradition: Westerwelle in Kiew mit “Nazi’s” unterwegs

Asarow: Vereinbarungen mit Moskau festigen Souveränität der Ukraine – IWF-Kredite nicht nötig

13:06   21/12/2013

Asarow: Vereinbarungen mit Moskau festigen Souveränität der Ukraine – IWF-Kredite nicht nötigDie in Moskau erzielten Vereinbarungen über einen Preisnachlass für russisches Gas und über eine Milliarden-Finanzspritze für Kiew haben die Souveränität der Ukraine nach Worten von Premier Nikolai Asarow gestärkt.

Die FAZ hat die Ursache, für die gewalttätigen Gruppen veröffentlicht:

Der Gewaltausbruch am Sonntag vor dem Präsidentenpalast lässt sich mittlerweile gut rekonstruieren. Ein Kamerateam dieser Zeitung hat Bilder mitgebracht, aus denen hervorgeht, dass die Gewalt in der engen Bankowa-Straße, der Zufahrt zum Amtssitz Janukowitschs, nicht von der Polizei ausging. Maskierte Demonstranten sind zu sehen, die kiloschwere, scharfkantige Betonpflastersteine auf die Polizeikordons werfen, mit Knüppeln auf die reglos dastehenden Polizisten einschlagen, die, hinter Blechschilden barrikadiert, offenbar ratlos auf Befehle warten. Augenzeugen berichten, erst nach Minutenlangem Bombardement sei die Polizei zum Gegenangriff übergegangen – dann allerdings mit wahlloser Gewalt, umgeben von Tränengaswolken. Wer nicht schnell genug rannte, wurde blutig geschlagen, und ein Fotograf dieser Zeitung wurde von einer Schreckgranate leicht verletzt.
Die Logik der Ereignisse

Eine weitere EU Anbindung, ist geradezu wirtschaftlicher Selbstmord für die Ukraine. Die Zerstörung der Bildung, Gesundheitswesen, Wirtschaft, erfolgt automatisch, wo die EU Leute auftauchen, als Partner. Das “Scheitern” der orangen “Georg Soros” Revolutionäre in der Ukraine CIA – Georg Soros Mann: Beresowski fordert Geld zurück, mit dem er die ukrainische Demokratie unterstützte

Das man in der EU schon zu dumm und korrupt ist, für einfache Politik, zeigt nicht nur der sogenannte Demokratie Aufbau im Balkan, sondern das Lobby Bestechungs und Betrugs System nach dem Modell des Gangsters Georg Soros – Mark Rich, ist überall gleich. Die Verhaftung des Ex-Verteidigungs Minister von Georgien spricht Bände. Viktor Ponta in Rumänien gehört zu der Bande, mit gefakten Diplomen. Eine NATO Politik nur mit Kriminellen wie im Kosovo und Albanien, sondern auch in Georgien und der Ukraine. uropean Council on Foreign Relations (ECFR), als Ableger des CFR: Front Organisation im Drogen und Waffen Handel Die EU hat weniger Demokratie als das Ex-Kommnistische Zentral Büro von Russland

Die Ukraine braucht die EU nicht

Sonntag, 1. Dezember 2013 , von Freeman um 10:00

Stefan Kornelius leitet seit 2000 das aussenpolitische Ressort der Süddeutschen Zeitung. Am Freitag hat er einen Artikel veröffentlicht mit der Überschrift „Eine einzige Demütigung„, denn er meint: „Die EU hat sich vom ukrainischen Präsidenten Janukowitsch am Nasenring durch die Manege ziehen lassen. Am Ende der sechsjährigen Verhandlungen steht sie düpiert da. Das ist fatal. Denn es reicht nicht, wenn Europa Werte hat, es muss sie auch verteidigen können. Sonst werden sich Staaten wie die Ukraine niemals sicher fühlen.“ Ich habe mir erlaubt ihm meinen Kommentar darauf zu schreiben:

Pro-Unkraine Demo in Lviv am vergangenen Dienstag

Sehr geehrter Herr Kornelius Ich kenne die Verhältnisse in der Ukraine einigermassen und auch die in der EU. Alleine über ihren Satz „Denn es reicht nicht, wenn Europa Werte hat, es muss sie auch verteidigen können“ musste ich laut lachen und frage mich, in welcher Illusion und welchem Irrglauben leben Sie eigentlich? Noch lachhafter sind Ihre Sätze: „moralische Überlegenheit“ und „begehrtere Wertegemeinschaft“ was Ihrer Meinung nach die EU darstellt. Ist das eine Verarsche oder meinen sie das ernst? Seit wann hat die EU moralische oder sonstige Werte die man verteidigen muss? Meinen sie dieses undemokratische künstliche Gebilde, wo man keinen einzigen Vertreter der EU demokratisch wählen kann und deshalb sie überhaupt nicht legitimiert sind? Weder den Präsident der Europäischen Kommission, José Barosso, oder den Präsidenten des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, noch die Hohe Vertreterin der EU für Aussen- und Sicherheitspolitik, Catherine Ashton, kann man wählen oder abwählen. Auch keinen einzigen EU-Kommissar kann man wählen. Diese despotische Kabale und wie sie zustande kommt erinnert an das Politbüro der UDSSR früher, obwohl die sogar eher gewählt wurde. Dazu kommt noch, das Europäische Parlament hat nichts zu sagen. Die Abgeordneten dürfen nicht mal Gesetze einbringen, was eigentlich die Hauptaufgabe eines Parlaments wäre. Die EU-Kommission macht die Gesetze und das Parlament muss nur angehört werden. Was ist das schon? Angehört heisst, die Parlamentarier können ignoriert werden. Die EU ist eine Diktatur, sollte eigentlich EUDSSR heissen, denn sie wird von einem Politbüro von Kommissaren zentral und planwirtschaftlich geführt, die keine demokratische Legitimation hat. Es ist doch DIE IRONIE überhaupt, dass die EU zu dem geworden ist, was die Sowjetunion mal war und Russland mehr Demokratie aufweist. Das Whistleblower nur in Russland Schutz vor Verfolgung finden, weil ihnen im Westen die Auslieferung in die „United Stasi of America“ droht, wo sie zum Tode verurteilt werden. Wer führt denn alle Kriege auf der Welt? Doch nur die Amerikaner mit ihren Lakaien den NATO-Staaten. Ist doch eine völlig verkehrte Welt geworden. Deshalb, welche Werte hat die EU die man verteidigen muss und die es wert sind in die Ukraine zu exportieren? Etwa der völlige Mangel an Demokratie? Das man die EU-Führung nicht wählen kann? Dass es sich mit Brüssel um eine Diktatur handelt? Dass die Bürger der EU immer mehr in die Armut getrieben werden? Dass die EU die höchste Arbeitslosigkeit der letzten 100 Jahre aufweist? Dass die meisten EU-Staaten völlig bankrott sind und in Schulden ertrinken? Dass die EU-Bürger systematisch ihre Menschenrechte verlieren und komplett von den Geheimdiensten ausgehorcht, bespitzelt und ausspioniert werden? Dass die EU über ihre Schlägertruppe NATO sich an jedem Angriffskrieg der Amerikaner beteiligt? Sind das die Werte die Sie meinen? Was die EU erlebt ist eine Entdemokratisierung und Dezivilisierung!!!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Ukraine braucht die EU nicht http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/12/die-ukraine-braucht-die-eu-nicht.html#ixzz2mEcIW8Xm mit dem Bulldozer gegen die Polizei Nicht das Erste Mal, das die Steuer Finanzierte Stiftung, einen Putsch finanziert und organisiert. Friedrich-Naumann-Stiftung (FDP)   02.12.2013 – Deutschlands außenpolitischer Pluralismus BANGKOK/BERLIN (Eigener Bericht) – Ein enger Kooperationspartner der Friedrich-Naumann-Stiftung (FDP) forciert in Thailand die Proteste zum Sturz der demokratisch gewählten Regierung. Die Democrat Party (DP), die seit vielen Jahren von der Naumann-Stiftung unterstützt wird, treibt die Demonstrationen und die Besetzung von Ministerien und Polizeistationen mit Macht voran. Sie gilt als maßgeblicher politischer Arm der traditionellen Eliten des Landes, steht außenpolitisch für Zusammenarbeit mit dem Westen und handelt seit je wirtschaftsliberal gemäß den Interessen auch der deutschen Industrie. Die DP sieht ihre Stellung langfristig durch die Regierung von Yingluck Shinawatra bedroht, die mit Umverteilungsprogrammen zugunsten verarmter Bevölkerungsteile den Interessen der Elite zuwiderhandelt, sich damit jedoch klare Mehrheiten bei demokratischen Wahlen sichert. Entsprechend setzt der Naumann-Partner DP auf Massenproteste; Putschgerüchte machen zum wiederholten Male die Runde. Bereits vor Jahren hat die Naumann-Stiftung den Militärputsch in Bangkok vom September 2006, der in ähnlicher Lage Ministerpräsident Thaksin Shinawatra aus dem Amt entfernte, als ein „notwendiges Übel“ eingestuft. Die Stiftung hat für ihre Thailand-Aktivitäten große Summen aus dem Haushalt des Bundesentwicklungsministeriums erhalten. mehr http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58747

Expansive Ambitions

KIEV/BERLIN (Own report) – An influential publicist and former Head of
the German Defense Ministry’s Planning Staff is criticizing the
„expansive ambitions“ of Germany’s current policies toward the
Ukraine. The power struggle over Kiev, bombastically presented to the
western public as a struggle „for self-determination,“ is „in reality“
nothing more than a „big geopolitical game,“ writes Theo Sommer,
longtime „Editor at Large“ of the German weekly „Die Zeit.“ The EU
Association Agreements – one of which is supposed to be signed by the
Ukraine – are „reeking of expansive ambitions.“ Sommer’s reference to
„geopolitics“ brings to mind Germany’s more than a century old power
struggle over the Ukraine – a country „interposed“ between the two
poles of power, Berlin and Moscow – in the course of Berlin’s ongoing
eastward expansion. The German Reich succeeded for only a short time
in incorporating the Ukraine into its hegemonic sphere – during the
spring and summer of 1918. Following Germany’s defeat in WW I, German
strategists continued to pursue their efforts and the objective is
being sought by the Federal Republic of Germany still today.

more
http://www.german-foreign-policy.com/en/fulltext/58703

Den Amerikaner fällt Nichts mehr ein, denn die Russen geben 15 Milliarden Kredit der Ukraine, ebenso 1/3 günstigere Gas Preise, da wollte die EU nicht mehr mithalten. Vor allem sind ihre Wirtschaft Versprechen leere Hülsen, denn man verkauft nur Bestechung, Betrug wie ja die Fakten in anderen Ländern zeigen.

NeoCons, Georg Soros, Timoshenko und Deutsche Politiker im Auftrage des CIA in der Ukraine
Deutsche Politik und die Ukraine, ein 20 jähriges Betrugs- und Bestechungs Spektakel inkusive Mord. Die Partner der übelsten Mafia, erhalten ja seit vielen Jahren sogar Asyl in Deutschland.

Eines der Gründe, warum der Einfluss von Deutschland, mangels Politik immer mehr schwindet, wobei Westerwelle es besser macht, als seine Vorgänger, die im Bodenlosen Lobby Bestechungs Geschäft im Ausland ihre Art von Politik sahen.

Aussenpolitik, Nein Danke  (Die Zeit) von

EU entpuppt sich als Partner von Nazis in der Ukraine

Die Partei Swoboda hat Kontakte zur NPD und sie kann als neofaschistisch eingeordnet werden.

Oleh Tyahnybok, Chef der ukrainischen Freiheitsparte "Swoboda"

Jetzt hat auch der EU Botschafter in sddre Ukraine, Jan Tombinski,  die rneofaschiustische Partei Swoboda als gleichwertigen Partner für Gespräche mit der Union bezeichnet.

 

update: 8.1.2014: nun plötzlich stellt man in Beriln fest, das das EU Abkommen, einen beträchtlchen Wirtschafts Schaden in der Ukraine angerichtet hätte.! Die Hirnlosen regieren in Berlin und in der EU, was Nichts Neues ist.

08.01.2014 – Integrationskonkurrenz mit Moskau

KIEW/BERLIN (Eigener Bericht) – Berliner Außenpolitik-Experten
diskutieren über vorsichtige Kurskorrekturen in der deutschen
Ukraine-Politik. Ursache ist, dass der Sturz der Kiewer Regierung, den
die Bundesregierung energisch forciert hat, trotz der ukrainischen
Massenproteste bislang ausgeblieben ist. Rückblickende Analysen räumen
jetzt ein, dass die Unterzeichnung des EU-Assoziierungsabkommens der
Ukraine beträchtlichen wirtschaftlichen und sozialen Schaden zugefügt
hätte. Dass Berlin die Ukraine in seine Hegemonialsphäre einbinden
solle und daher in einer „Integrationskonkurrenz mit Moskau“ stehe,
wird im außenpolitischen Establishment der Bundesrepublik auch
weiterhin bekräftigt. Neue Vorschläge sehen vor, die Einbindung an den
ukrainischen Eliten vorbei mit Hilfe von Kontakten zur
„Zivilgesellschaft“ zu fördern oder sie mit gezielten wirtschaftlichen
Interventionen voranzutreiben. Unabhängig davon konnte während der
jüngsten Demonstrationen die extrem rechte Partei Swoboda ihre
Stellung in der Protestbewegung stärken. Dabei kam ihr zugute, dass
auch deutsche Diplomaten mit ihr im Rahmen der Agitation gegen die
aktuelle ukrainische Regierung kooperierten.

mehr
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58768