Die Hinterlassenschaft von Jürgen Chrobog und Joschka Fischer: Terroristen, Drogen Bosse und Mörder in Mali

 Bekanntlich läuft Jürgen Chrobog (auch im Jemen entführt mit Familie, was wieder Millionen kostete), frei herum, obwohl er der Haupt Verantwortliche auch im Visa Skandal war, wo Terroristen, Mörder, Drogen Bosse mit Geschäfts Visa ausgestattet wurden und allein von der Botschaft Tirana, wurden über 3.000 Geschäfts Visa für ungültig erklärt.

Eine Aussenpolitik gab es unter Joschka Fischer, Jürgen Chrobog wie Frank Walter Steinmeier nicht, wie der frühere Chef der SWP-Berlin sogar schrieb. Man war als kriminelles Enterprise unterwegs und machte nur Bestechungs Geschäfte und korrumpierte u.a. den gesamten Balkan, wobei dann Steinmeier auf der letzten Auslands Reise nach Pakistan, denen auch noch U-Boote verkaufen wollte. Mercedes, Siemens, Telekom, Thyssen Skandale sprechen für sich. siehe auch Berlinwasser und die KfW  in Albanien und PPP Geschäfte des Betruges im Ausland.

9/20/2009

10 Jahre Null Deutsche Aussenpolitik im Balkan und in der Welt

http://www.zeit.de

bertram
Christoph BertramMit vollem Wissen, Vorsatz nur mit extrem Verbrechern unterwegs, weil man Geschäfte machen wollte!

Das kriminelle Enterprise von Joschka Fischer und Jürgen Chrobog, dessen Folgen heute überall im Kosovo, Albanien, Afghanistan, oder in Mali ebenso schwerste finanzielle Folgen für die EU und NATO hat.

siehe CIA Fact Buch von 2000 bis September 2005!

powerful organized crime networks with links to high government officials, and disruptive political opponents

http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/geos/al.html

Der illegale Jürgen Chrobog Erlass, flog nur deshalb auf, weil Anzeige Erstatter in Albanien ermordet wurden (siehe BKA Bericht), Andere zum Schweigen gebracht wurden durch kriminelle Diplomaten. Erst als die Italiener mit dem Austritt aus dem Shengin Raum drohten, nachdem 4 Jahre des munteren Treibens vergangen waren, mit Vertuschung durch Otto Schily und Joschka Fischer wie Jürgen Chrobog, wurde ein Bundestags Visa Untersuchungs Ausschuss eingesetzt. Iyad Ag Ghali kontrolierte auch die Schleuser und Drogen Mafia in Nord-Zentral Afrika, Partner von Ghrobog, auch bei der Entwicklungshilfe, wie das bei Heidemarie Wiecorzek-Zeul normal war und wo es nie Projekt Kontrollen gab bei den Mafiösen Umtrieben der Milliarden Unterschlagung und des Betruges!

Jürgen Ghrobog und Joschka Fischer installierten ein System in Albanien, das man jeden Preis der Mafia für gekaufte Visas unterbot in Cooperation mit der Drogen Mafia: Visa gab es ab 400 DM damals, 500 DM war Standard und Geschäfts Visa: ca. 1.000 DM! Ludgar Volmer stattete die Mafia mit den neuen Bundesdruckerei Pässen aus, wobei mindestens 980 Pässe für neue Idenitäten von ihrem Partner Ilir Meta benutzt wurde.Im Oktober 2002, wurde der Vize Innenminister Bujar Himci und de 3 höchsten Polizei Direktoren deswegen verhaftet, Ludgar Vollmer läuft frei herum, trat im Visa Skandal dann aber deswegen zurück.

Eine Profi kriminelle Vereinigung, wo der aktuelle „Mali“ Terroristen Führer ebenso Partner war und mit 5 Millionen € gesponsert wurde, Albanische Terroristen und Verbrecher sogar in Milliarden Höhe.

Im Visa Ausschuss sagte ein Berliner Staatsanwalt, er wollte Joschka Fischer anklagen. Die Grenzschutz Behörde übergab zur Anklage die Fakten der Berliner Generalstaatsanwaltschaft, wo die Beweise verschwanden. Die Mafia könnte es nicht besser machen.

Auch hier flossen hohe Entwicklungsgelder Summen in dubiose Projekte, mit Betrugs Consults und rund um die GTZ, welche die Drogen Kanäle so sponserte.

 

Terrorgruppe Ansar al-Din: Islamistenführer in Mali war Helfer der Bundesregierung

 

Iyad Ag Ghali (rechts), mit dem Außenminister von Burkina Faso: Zur Großansicht

 

REUTERS

Iyad Ag Ghali (rechts), mit dem Außenminister von Burkina Faso: „Unser Mann“

Iyad Ag Ghali befehligt 1500 islamistische Kämpfer in Mali – dabei galt er lange als verlässlicher Partner der Bundesregierung. 2003 verhandelte er auf deren Bitte mit algerischen Geiselnehmern. Ein ehemaliger deutscher Spitzenbeamter sagte dem SPIEGEL, Ag Ghali sei „unser Mann“ gewesen.

Der Anführer der wichtigsten islamistischen Terrorgruppe in Mali ist ein alter Bekannter der deutschen Bundesregierung und galt in Berlin lange Zeit als verlässlicher Gesprächspartner. Iyad Ag Ghali, der heute die radikalislamistischen Kämpfer der Gruppe Ansar al-Din anführt und wichtigster Kommandeur der Terrorgruppen in Mali ist, hat 2003 auf Bitten der Bundesregierung Verhandlungen mit algerischen Geiselnehmern geführt.

 

Die Islamisten hatten im Februar und März 2003 europäische Touristen entführt. Nach monatelangen Verhandlungen erreichte Ag Ghali einen Deal, der 14 Touristen, darunter 9 Deutschen, die Freiheit brachte. Im Gegenzug flog der damalige Staatssekretär im Auswärtigen Amt, Jürgen Chrobog, an Bord einer Bundeswehr-Challenger mit einem Lösegeld von fünf Millionen Euro nach Bamako. Ag Ghali übernahm die Übergabe des Geldes an die Entführer, die zur algerischen Gruppe GSPC gehörten.Ein ehemaliger Spitzenbeamter der deutschen Regierung sagte dem SPIEGEL, Ag Ghali sei „unser Mann“ gewesen. Nach Erkenntnissen des BND ist die von Ag Ghali geleitete Ansar al-Din heute mit rund 1500 Kämpfern die größte Gruppe islamistischer Aufständischer in Mali. Bis vor kurzem hatte die Regierung in Bamako gehofft, sie könnte über Ag Ghali Verhandlungen mit den Islamisten führen, die Gespräche wurden allerdings nach dem Vorstoß der Aufständischen in den Süden Malis abgebrochen……………Spiegel

Albanien, Drogen und merkwürdige Tote

Veröffentlicht am
Man spricht offen von Wahlkampf Betrug der Deutschen Ganoven, welche Entwicklungs Gelder missbrauchen.

Der Kaspar Hauser der Deutschen Aussenpolitik und seine Kaspars, hat nicht nur ein Abkommen mit der Open Society mit dem in der Albanischen Geschichte extrem vorbelasteten CIA und Welt Spekulanten Georg Soros abgeschlossen, sondern finanziert ebenso vollkommen illegal aus den Schwarzen Kassen der GTZ, die sogenannte MJAFT Organisation, welche allein aus dubiosen Quellen des Georg Soros Zirkels (ähnlich wie in der Ukraine, Georgien usw..) 5,8 Millionen € erhält im Jahr, und nur dafür sie etwas herum kapsern können. Niemand nimmt die MJAFT mehr Ernst in Albanien, bei dem Hintergrund von Georg Soros, dessen Organisation schon vor 15 Jahren eine wichtige Rolle spielte bei Aufbau der Drogen Syndikate und für andere kriminelle Umtriebe. Eine ehemalige Chef Sekretärin (auch Marketing Direktorin im Tourismus Ministerium lange Zeit) seilte sich vor 5 Jahren aus Albanien ab und lebt heute in Kiel mit ihrer Familie. Sie hatte viel zu erzählen.

Auf Albanisch wird das Projekt der illegalen Auslands Parteien Finanzierung so getarnt. “Forcimi i Shoqërisë Civile dhe Përmirësimi i Strukturave Demokratike” Auf jeden Fall können die Gestalten der GTZ – der Botschaft, deren Ruf seit Jahren weit unter Null ist in Albanien, weitere negative Aktivitäten betreiben, wo ihre Millionen schweren Geld Unterschlagungen mit der Georg Soros Truppe und um AlbInvest, bereits für ein Verfahren des Frankfurter Ober Staatsanwaltes ausreichte: (7200 Js 240318/08 INTB)

Ein für jeden ersichtliches kriminelles Netz wird finanziert, und das die Deutschen dort seit Jahren mit ihrem kriminellen Müll Haufen Lobby Verband DAW nur in Betrugs und Bestechungs Orgien negativ auffallen, ist ja jedem in Albanien bekannt.

Besonders empören sich die Albaner, das allein 1,2 Millionen € direkt der Deutsche Botschafter Bernd Borchardt für die Wahlkampf Finanzierung von Edi Rama bzw. der MJAFT zur Verfügung stellt. Wie die Presse extra erwähnt, handelt es sich um Gelder des Deutschen Steuerzahlers, welche hier vor aller Augen Zweck entfremdet werden und den üblichen Betrugs Projekten der GTZ wie “Projekt zum Aufbau Demokratischer Strukturen – und diese Mittel zur Finanzierung eines CIA Spiones verwendet werden. Ebenso werden damit die Aktivitäten eines Ex-Kommunistischen Geheimdienst Mannes des Herrn Remzi Lani unterstützt.

450 Kilo Heroin nach Italien mit Hilfe der Deutschen Botschaft Tirana

Die Bande um Hekuran Hoxha besser gekannt unter „Rhoni“, war eines der Haupt Gruende warum Italien zigfach in Berlin rebellierte, weil die Deutsche Botschaft staendig und Jahrelang Visas an kriminelle Banden vergab, welche dort wie bekannt ist ja kaueflich erworben wurden. Zwischen 1999 bis 2006 waren deshalb sogar Deutsche BKA Beamte im Hafen von Bari und Ancona taetig. Die Sache hoerte erst nach Jahren auf, nachdem die Sache so lukrativ fuer Joschka Fischer war und seine AA Banden ! Auch der Albanische Verlags Verband, wie alle anderen Verbände, sind von der Mafia kontrolliert und verkaufen nur Visas, wie auch Morde, und Festnahmen zeigen.

Man kennt „Ronni“ auch teilweise besser, als Bauhaus Besitzer. Sein Bauhaus ist inzwischen System gerecht von seinen Verwandten geplündert worden und dann abgefackelt worden, was sogar im TV kam.

Aber das ist nur ein Fall von Vielen, wo Joschka Fischer ueber Otto Schily und BKA Berichte schon 2001 informiert war, was der PM Ilir Meta so organisierte, welcher bis heute engster und gesponserter Partner der Steinmeier Banden aus der FES im Balkan ist.

Video zu den Festnahmen!
Albanien Land der Drogen: Mediat italiane: Shqipëria mbron padronet e drogës
http://www.youtube.com/watch?v=AboXDNczHIs&feature=player_embedded

Die grössten Gangster arbeiten für Geheimdienste: Ramuz Haradinja, für den Britischen Mi6, Sami Lushtaku und Florian Eujpi, für den CIA, wie Hashim Thaci, eine Hirn kranke Erfindung von Wolfgang Petrisch ist, denn dann die „Putzfrau“ Madeleine Allbright übernahm usw..

Gehoert zu den 8 grossen Drogen Gangstern in albanien, welche bis jetzt verhaftet wurden.

Zufaellig fand ich in alten Zeitungs Artikeln gestern Abend was.

Hier die kompletten Namen der 5 Verhafteten, welche auch unter Bande von Lufti Shabani noch besser bekannt ist. Shabani widerrum hat mehrere Namen, wie es so ueblich ist. Mit Deutschen Pässen ausgestattet und Joschka Fischer, was normal ist, wo es 19 Urteile in Bari erst in 2012 erneut gab.


Statistik über den Drogen Export nach Italien, deren Höhepunkt die Regierungszeit unter Ilir Meta, dem engen Partner krimineller Deutsche Lobby Verbände war und von Joschka Fischer als „Reformer“ gefeiert, wie andere Verbrecher.
450 Kilo Heroin nach Italien nur in 2003-2004, was schlagartig abbrach als es keine Visas mehr in der Deutschen Botschaft gab. Und da muessen dann Politiker dahinter stecken. Das war eine grosse Interpol Aktion, weil diese Leute immer Politische Deckung hatten und geht tief in den Deutschen Visa Skandal. Die Unterlagen ueber den Deutschen Visa Skandal von Tirana, sind im uebrigen in Berlin bei der Staatsanwaltschaft verschwunden und es erfolgte niemals eine Anklage, noch wurde einer deutschen Politiker fuer die Visa Besorgung oder Dritte belangt. Da haengen eben viele drinnen und haben Deutsche Politiker Namen.

Man hat die beiden eben als Zeugen aus dem Wege geraeumt, weil die ja wohl die Namen haben, fuer wen sie Visas etc.. besorgten.

Mentor Shehu, Fatbardh Hoxha, Hekuran Hoxha, Alket Hatia, Sajmir Gjepali dhe Lutfi Shabani (im TV die Festnahme des Lutfi Shabani) , i cili ndodhet në dhomat e paraburgimit për të njëjtën vepër penale. Ata u arrestuan të martën gjatë operacionit të koduar „Pastrimi“ pasi akuzohen se, gjatë periudhës kohore 2003-2004 kanë trafikuar rreth 450 kilogram heroinë nga Shqipëria në drejtim të Italisë.
http://www.panorama.com.al/index.php?id=18923

die alten Berat Verbindungen werden wieder sichtbar in der Sache

http://www.panorama.com.al/index.php?id=18898

arrestuan: Hekuran Hoxha, 38 vjeç nga Shijaku, i cili njihet me pseudonimin „Roni“;

http://www.panorama.com.al/index.php?id=18849
aus balkanforum.org

Da muss es aber noch jemanden geben, vielleicht der Vater mit dem die kriminellen Verbindungen damals so um 1995 schon bestanden.

Visa-Affäre
„Glückwunsch, du kannst nach Deutschland“

Von Markus Wehner

20. Februar 2005 Als Shkelzen D. Mitte Juni 2004 mit der Fähre aus Durres im italienischen Hafen Bari ankam, hielt der Austauschbeamte des Bundesgrenzschutzes den Albaner für verdächtig. D. gab bei der Befragung bald zu, daß er sein Schengen-Visum bei der deutschen Botschaft in Tirana gekauft hatte – für 1.700 Euro.

Menschenhandel Minister Fischer

Billiger wie die Mafia: ab 400 DM gab es Visas

Normalerweise belaufen sich die Gebühren für ein Visum auf hundert Euro. In der Botschaft, berichtete D., habe er sich in einem Büro an einen deutschen Beamten und eine Frau, eine albanische Mitarbeiterin, gewandt. Die Frau habe ihm mitgeteilt, daß er den Betrag mitbringen müsse, wenn er ein Visum haben wolle. Vier Tage später habe er die geforderte Summe der jungen Dame mit den schulterlangen braunen Haaren hingeblättert, sie legte das Geld in eine Schublade. D. bekam sein Visum gleich nach der Zahlung. „Herzlichen Glückwunsch, du kannst jetzt nach Deutschland reisen, wie du willst, mit dem Flugzeug oder mit dem Schiff“, habe ihm die Frau gratuliert.

Das Geschäft blühte
http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E11C40E9635C44133A004CADF861876AB~ATpl~Ecommon~Scontent.html

12/14/2012

Der Deutsche Diplomat Michael Dumke (2001-04) hat erhebliche Probleme in Tirana

Die Zustände an der Deutschen Botschaft, als die Dumkes hausten und wo der Visa Skandal Höhepunkte erreichte. Ein BKA Bericht gibt Auskunft und auch Top Journalisten wissen über diese Sachen Bescheid, welche in diesen Jahren auch die Deutsche Botschaft mieden, weil das Tirana Gespräch war, ab 2000.

Nun wurde Michael Dumke in Tirana total betrogen, was “Gottes Gerechtigkeit” ist, denn die Immobilien haben weder seiner neuen Frau, noch ihm je gehört nach alle juristischen Standards, welche in Europa gelten.

Seinen Job in der Botschaft damals kann man nur als totalen Skandal werten, was durch Geschäfte Macher vertuscht wurde, weil u.a. private Geschäfte mit der Drogen Mafia liefen, ebenso die berüchtigten Bundesdruckerei Geschäfte mit Ludgar Vollmer, was auch eine totale Pleite wurde,

mit der Festnahme des Vize Innenminister Bujar Himci und den 3 höchsten Polizei Direktoen im Oktober 2002.

Treasury Designates Bin Laden, Qadi Associate

The U.S. Department of the Treasury today designated Dr. Abdul Latif Saleh pursuant to Executive Order 13224 for providing support to Usama bin Laden and al Qaida……………….http://www.ustreas.gov/press/releases/js2727.htm

12/14/2012

Der Deutsche Diplomat Michael Dumke (2001-04) hat erhebliche Probleme in Tirana

Die Zustände an der Deutschen Botschaft, als die Dumkes hausten und wo der Visa Skandal Höhepunkte erreichte. Ein BKA Bericht gibt Auskunft und auch Top Journalisten wissen über diese Sachen Bescheid, welche in diesen Jahren auch die Deutsche Botschaft mieden, weil das Tirana Gespräch war, ab 2000.Nun wurde Michael Dumke in Tirana total betrogen, was “Gottes Gerechtigkeit” ist, denn die Immobilien haben weder seiner neuen Frau, noch ihm je gehört nach alle juristischen Standards, welche in Europa gelten.

Seinen Job in der Botschaft damals kann man nur als totalen Skandal werten, was durch Geschäfte Macher vertuscht wurde, weil u.a. private Geschäfte mit der Drogen Mafia liefen, ebenso die berüchtigten Bundesdruckerei Geschäfte mit Ludgar Vollmer, was auch eine totale Pleite wurde,

mit der Festnahme des Vize Innenminister Bujar Himci und den 3 höchsten Polizei Direktoen im Oktober 2002.


Diplomaten des Schreckens: Michael Dumke und Nertila Hoxha – Dumke: Ob in Albanien oder in Nigeria und schon werden kriminelle Geschäfte angeschoben
Der Raub des Vermögens eines der alten Deutschen Investoren in Tirana und Albanien durch hoch kriminelle Deutsche Diplomaten, liegt heute beim Europäischen Gerichthof, wie weitere 250 derartige Vermögens Raub Geschichten aus Albanien, durch die Albanische Politische Mafia und gilt heute als grösstes Problem überhaupt in Albanien.

12/14/2012

Der Deutsche Diplomat Michael Dumke (2001-04) hat erhebliche Probleme in Tirana


Stratfor

Überall nur Drogen: von Kosovo, Mali bis Afghanistan

Andreas von Bülow, ehemaliger Bundesminister und Staatssekretär des Innern, „Im Namen des Staates“

Es ist nun einmal kein Zufall, daß beispielsweise Afghanistan nun wieder nahezu die gesamte Opiumproduktion dieser Erde herstellt, obwohl es die damalige afghanische Taliban- Regierung bis 2001 schaffte, die Opiumproduktion zum völligen Erliegen zu bringen. 2001 ist übrigens das Jahr gewesen, in dem die NATO- Afghanistaninvasion begann. Das sind eben keine Zufälle, sondern Zusammenhänge.
Verwundert es da noch, daß in Afghanistan auch die DEA vor Ort ist? Mit anderen Worten: Was den Taliban gelang, bleibt der NATO, der CIA und der DEA verwehrt?

DEA feat. Entenhausen

………….

http://luzifer-lux.blogspot.com/2011/04/ecuador-aliens-beim-drogenschmuggel.html