8 Tonnen Kokain in Antwerpen beschlagnahmt

Nr. 1 mit 10 Tonnen Kokain (in Baumaschinen versteckt) ist der Kalabrische Container Hafen G. Tauro, wo Non-Stop Kokain entdeckt wird
Nr. 2 in 2001 – 8 Tonnen Kokain mit dem Frachter Privileg, durch die Albanische Polizei und Justiz Mafia mit Sokol Kociu, Frederic Durda und Deutschen Ehepartnern (unter der Ilir Meta Mafia Regierung, der vom NATO finanzierten „Peace of Fund“ finanziert wurde, wie von Joschka Fischer und der Deutschen FES.
Nr. 3 nun in 2012 in Antwerpen mit 8 Tonnen
10 Tonnen Kokain im Süd Italienischen Mafia Hafen: Giolo Tauro beschlagnahmt

Dieses Kartell ist das Nachfolge Modell, was mit der Deutscher Hilfe (Welthungerhilfe, Deutsche Diplomaten, direkt Joschka Fischer und Ludgar Vollmer und als Schirmherrin direkt Frau Doris Schröder-Köpp und alle Hamburger Politiker und Lobbyisten des DAW, um den Osmani Clan) aufgebaute Sokol Kociu, Frederic Durda Kokain Kartell, was 2001 aufflog, in der Italienischen Anti Mafia Operation “Orinoko”. siehe BKA Bericht, hierüber und der Visa Skandal, der Deutschen Diplomaten Mafia mit Joschka Fischer in Tirana.

Bananen auf Koks

Der Drogencontainer war auf dem Weg von Ecuador in die Niederlande. Die Schmuggler hatten die illegale Fracht unter 20.000 Kilogramm Bananen verborgen, meldete die niederländische Nachrichtenagentur ANP. Im Gegensatz zum Kokain finden die Früchte nach der Aktion noch Abnehmer: Sie gehen an den Rotterdamer Zoo.

 

Rekordverdächtiger Kokainfund: Acht Tonnen Kokain haben die belgischen Behörden im Antwerpener Hafen entdeckt. Bei den knapp 7000 Paketen handle sich um die größte jemals gefundene Menge in Belgien und den Niederlanden und die zweitgrößte in Europa, berichtete die Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die örtliche Staatsanwaltschaft. Die Behörden machten den spektakulären Fund am Montag, enthüllten ihn aber erst jetzt.

Um weiteren Ganoven auf die Spur zu kommen, ließen die Fahnder den Kokain-Container zunächst noch bis ins niederländische Rotterdam weiterreisen. Dort schlugen ihre niederländischen Kollegen zu: Sie verhafteten laut Belga einen 46-jährigen Belgier und vier Männer aus Rotterdam. Den Großteil der Ladung hatten die Beamten aber schon in Belgien entfernt. Der Drogencontainer war auf dem Weg von Ecuador in die Niederlande. Die Schmuggler hatten die illegale Fracht unter 20.000 Kilogramm Bananen verborgen, meldete die niederländische Nachrichtenagentur ANP. Im Gegensatz zum Kokain finden die Früchte nach der Aktion noch Abnehmer:……

 

http://www.n24.de/news/newsitem_8287922.html

10 Tonnen Kokain im Süd Italienischen Hafen „Giola Tauro“ beschlagnahmt

Seit langem bekannt, das der Hafen von der Italienischen Nghradeta kontrolliert ist.
Gut dokumentiert sind auch Gruppen, welche gezielt im Weltweitern Bau Maschinen und LKW, wie Buss Diebstahl mitmischen. In Albanien tauchen oft, geklaute Bau Maschinen sogar aus Neu Seeland auf, wobei dann Waren, mit geklauten Luxus Autos bezahlt. So kann es nicht überraschen, das man nun Bau Maschinen, für die Kokain Verschiffung benutzt. Man kennt sogar den derzeitigen Albanischen Minister, der das mit seinen Freunden schon länger organisiert und der baute 1996, schon direkt vor und neben der Sokol Kociu Villa links zum König Schloß in Durres, sein Lokal und seine Villa.

Das Kokain und auch Heroin erst oft in Nord Italien an die durchfahrenden Busse aus dem Kosovo übergeben werden, ist seit 10 Jahren bekannt, nur die Autobahn Raststätten im Raum Modena wechseln, in Coordination mit der Türkischen Mafia.

10 tons of cocaine seized at Italian port
Published: Nov. 15, 2010 at 3:57 PM

GIOIA TAURO, Italy, Nov. 15 (UPI) — Police seized a record 10 tons of cocaine, valued at $342 million, in southern Italy Monday.

The illicit stimulants were found in a container that arrived at the port of

Gioia Tauro in Calabria from Brazil and supposedly held farm equipment, ANSA reported.

Police said it was Italy’s biggest cocaine haul in more than 15 years and was probably meant for markets all over Europe.

Investigators said the find confirmed a new smuggling route through Gioia Tauro, Europe’s largest container port. The route is believed to be run by the Calabrian ‚Ndrangheta, which authorities now consider Italy’s most powerful crime network, thanks to its domination of Europe’s cocaine trade.

„This is a new route to bring drugs to northern Europe,“ special prosecutor Giancarlo Capaldo said at a news conference in Rome. „Until now drug trafficking for the markets in northern Europe passed through Dutch ports. This time, on the other hand, it arrived in Calabria.“

He said investigators will keep tracing the entire distribution network. The Eurispes research agency estimates ‚Ndrangheta drug proceeds are now the equivalent of 3 percent of Italian GDP.

http://www.upi.com/Top_News/World-News/2010/11/15/10-tons-of-cocaine-seized-at-Italian-port/UPI-62421289854627/

Mehr Info mit Graphik, mehr Namen, Hintermänner!

http://balkanblog.org/2010/09/29/der-nghragheta-hafen-und-yachthafen-giola-tauro-in-kalabrien-mit-besten-verbindungen-zur-albaner-mafia/#comment-8604

The Piromalli-Molè clan managed to condition the management of the new container terminal. Established in the mid-1990s, it became the largest terminal in the Mediterranean, moving over 2 million containers in 1998. Since 1994, when Contship Italia rented the port area to start transshipment activity and the Medcenter Container Terminal was set up thanks to 138 billion lire (about US$86 million) in state financing, the Piromalli’s aimed to oblige the Medcenter company, through its vice president Walter Lugli, and the Contship company, through its president Enrico Ravano, to pay a kickback of US$1.50 for each transshipped container, a sum which corresponded to about half the net profits earned by the two companies.

Italian police have seized a ton of cocaine in a container hidden inside tractors aboard a freighter in the southern port of Gioia Tauro.

The haul, with a street value of more than £250 million ($401 million), was found inside farm machinery that had been on board a container loaded onto a freight vessel from Brazil, Sky news network reported on Monday.

According to Commander Lorenzo Sabadino, who led the investigation, the discovery came after a tip-off from Britain’s Serious Organized Crime Agency.

„Our British colleagues gave us the initial information but it was very generic. However, with good team police work the ship in question – which was flying an Italian flag – was identified after it had arrived from Brazil,” Sabadino said at a press conference in Rome.

“We believe the cocaine was from Colombian drug cartels who have ties with the local N’drangheta crime syndicate,“ he added.

Investigators assisting Italy in its campaign against the Mafia say the N’drangheta control the lucrative drug trade between South America and Europe with an annual turnover of 40 billion euros — more than the GDP of several small nations.

The N’drangheta, which was behind the infamous Duisburg Massacre in Germany three years ago, is deemed more violent than the Sicilian Mafia.

In August 2007, six members were gunned down by rivals in the western city of Duisburg.

http://www.presstv.ir/detail/151186.html

SCHLAG GEGEN DROGENSCHMUGGLER
In dieser Yacht steckte eine Tonne Kokain

Auf dieser Yacht war das Kokain versteckt, sollte nach Europa geschmuggelt werden
Foto: Polizei
06.07.2011 — 00:24 Uhr
Vergrößern

In Plastiksäcken und Beuteln war das Kokain hinter Paneelen verborgen

Föhr – Das war ein empfindlicher Schlag gegen die internationalen Drogenschmuggler! Mittendrin: ein Paar aus Wyk auf Föhr (Nordfriesland).

http://www.bild.de/regional/hamburg/kokain/drogen-schmuggler-eine-tonne-kokain-sicher-gestellt-18707960.bild.html

und 51 kg, wurden an der Bulgarischen Grenze beschlagnahmt bei einer Famiilie aus Griechenland