KfW Banken Gruppe, verstrickt sich immer mehr in hoch kriminelle Geschäfte der Bau Mafia in Albanien

Das diese Gestalten in Fiere, Korce, Sarande, nun erneut hohe Millionen Kredite erhalten aus Deutschland, ist ein kriminelles Geschäft und das nicht zum Ersten Mal in Albanien, wie die Berlinwasser Geschichten rund um Kavaje, Elbasan vor 10 Jahren schon zeigte.

Promenade, Strände sind nicht mehr zugänglich: Abwasser Entsorgung im Meer. Alle Urbanistik und Bau Gesetze wurden ignoriert, durch eine primitive Kaste, von Banditen, vor allem der Salih Berisha Partei, welche sowieso ein erbärmliche inkompente Deppen Veranstaltung ist. Aber so lange man kriminelle Praktiken finanziert und sponsert, ist man selbst eine verbrecherische Organisation und vollkommen korrupt. Ohne Justiz und Gesetze: Null Finanzierung – so einfach sollte man seinen Staats Auftrag der Entwicklungshilfe sehen, wie es die Verfassung auch vorschreibt. KfW halt.

Wie kann man kriminellen Regierungen, korrupten Bürgermeistern, im Null Funktion Staat, ohne Justiz, auch noch einen € Kredit geben?
Unverdrossen, pumpt die KfW, weitere Gelder rein, für die Albaner Mafia, mit ihren illegalen Beton Orgien, nun erneut in der Mafia Hochburg Sarande, wo sowieso Alles zerstört wurde, seitdem die KfW, dort der dümmsten Mafia der Welt, immer neue Wasserleitungen finanziert.

Das Albanische Volk, munkelt schon länger, das die KfW, die GTZ / GIZ und die Weltbank in hoch korrupte Geschäfte verwickelt ist, denn es gibt keine andere Erklärung.

Wo früher im Raum Sarande, echte Arbeits Plätze waren u.a. mit Obst Plantagen, hat die Bau Mafia, seit weit über 10 Jahren jedes Gesetz, die „Zone Touristik“ ignoriert, jedes Gesetz und Alles abgeholzt und zubetoniert. Vor kurzem war deshalb der Dänische Botschafter vor Ort, weil Dänen im Immobilien Geschäft, trotz Rathaus Garantien betrogen wurden. Die gesetzliche Meeres Abstands Linie, von 300 Meter, wird sowieso vollkommen ignoriert.

Deutsche Politiker sponsern das Politische Mafia Zentrum in Kavaje mit neuen Wasser Leitungen und Abwasser Systemen mit der Firma Berlin Wasser
Die Deutsche Balkan Aufbau Mafia des BMZ – GTZ – KfW im Auftrage der Deutschen Politiker

Das Korruptions Geschäft der GTZ, Deutschen Botschaft Tirana mit Salzgitter und der Firma Berlinwasser in Kavaje

BMZ – Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, eine der wichtigsten Verbrecher Organisationen in Europa

BMZ Staats Sekretär Erich Stather und Uschi Eid und deren Verbrecher Kartell mit Berlinwasser
22 MAR 12 / 08:34:23
Europe Invests €71.7m in Albanian Water, Sewage
Albania on Wednesday signed a series of agreements with the German KfW Bank Group, aimed at improving water and sewage systems in several cities.
Besar Likmeta BIRN Tirana
The EU delegation in Tirana said in a statement that Albania’s Finance Ministry, Transport Ministry and water and sewage authorities had signed five financing and loan Agreements.

The total amount of the agreements is €71.7 million, and includes a grant of €25.5 million from the EU.

The funds, provided by the EU, Germany and Switzerland, will be spent on improving water utility services in Fier, Saranda, Lushnja, Berat, Kuçova, Kamza and Korca.

The aim is „to improve the regularity and quality of the water supply and sewerage disposal systems,” the EU delegation said.

Albania’s water and sewerage systems in Albania have not kept apace with the need for modernization and demographic change.

The drinking water supply network is mostly old and poorly maintained, and treatment of wastewater is limited, with only two operational wastewater treatment plants in Pogradec and Kavaja.

Although the investment is large and will take until 2015 to be completed, the EU delegation head in Tirana, Ettore Sequi, underlined that the money will not be sufficient if Albania does not put upgrading water management on the agenda at central and local level.

“Failing to do so will only increase future remediation costs,” Sequi said.
http://www.balkaninsight.com/en/article/albania-to-invest-e7aa-7-million-in-water-and-sewage-systems

Der neue Bürgermeister Cipa, der die Hinterlassenschaft der dümmste PD Mafia mit dem Bürgermeister Gjoka nun vor sich hat. Selbst der Meeresblick des Rathauses, wurde mit Hilfe krimineller und korrupter Richter, zubetoniert.

Aktuell!

Ein altes Thema, die Kriminellen mit ihren Grundstücks Geschäften und illegalen Bauten, welche Wasserleitungen anzapfen. Hier gehen 25 Liter pro Sekunde verloren.

Die Wasserleitung nach Durres, wurde sowieso erneut zerstörtm durch Tausende von illegalen Anzapfungen, vor allem in Sukht, Vore, Xhafzotaj, Kenete, links und rechts der Autobahn Durres – Tirana, wo sich nur Kriminelle irgendwelchen Tankstellen Murks gebaut haben, um die Grundstücke illegal zuverkaufen.
Kavaje
Kavaje, ist ebenso berüchtigt!

Peinlich waren in Durres vor allem die Dumm Gestalten von Berlinwasser (ebenso Lobbyisten aus dem DAW), welche auch mal in Durres antraten, nur wie die Weltbank sogar festhielt, von Nichts eine Ahnung hatten, weil es ja auch nur um den Betrug der Unterschlagung der Entwicklungshilfe ging in Millionen Höhe, in Cooperation mit Berufs Kriminellen wie Uschi Eid (Grünen Partei, die sogar in ganz Afrika die Wasser Systeme privatisieren wollte, als Lobbyistin von Berlinwasser) Die Berlinwasser Fake Berater, BMZ,die keinerlei Auslands Erfahrung hatten, wurden komplett durch Beschluß des Councels der Regierung mit ihrer Elber Sh.P.K aus Albanien geworden.

Albaner Anarchisten und ihre illegale Bauten ohne Drainage