Münchner Sicherheitskonferenz die “”Munich Young Leaders”, der Körber Stiftung und Mafia PM Adviser:Herr Glori Husi

Munich Young Leaders 2012 bei der Körber Stiftung: beim Georg – C. Marshall Centrum mit dem selben Methoden: „die neuen Führer, des 21. Jahrhundert“, finanziert vom Steuerzahler.

Vollkommen gescheiterte EU-Justiz Missionen wie EURALIUS, oder der aktuelle DW-Artikel:
21.01.2012 „Kultur der Straflosigkeit“ in Albanien

Zitat: Die Munich Young Leaders sind 25 herausragende jüngere Vertreter von Regierungen, Parlamenten, Think Tanks, Medien und Unternehmen aus Deutschland, ausgewählten NATO-Mitglieds- und Partnerstaaten sowie aus weiteren G20-Staaten im asiatisch-pazifischen Raum. = Real: totale Inkompetenz und tief mit hoch kriminellen Clans, Islamischen Terroristen und Verbrechen verstrickt! Inklusive Verkauf von NATO Geheimnisse auch an Islamische Terroristen, Verleih von geheimen NATO Laptops (welche plötzlich verschwanden,als der Skandal aufgedeckt wurde) hier als Beispiel: Glori Husi, wobei das totale Desaster in Albanien genügene aussagt, über solche Fake-Adviser, denn es gibt 1.500 Adviser in Albanien und einen Glori Husi, kennt niemand. Herausragend ist nur die Theater Darstellung einer Schausteller Truppe und wie man Steuergelder abzockt. Einfluss Null in Albanien real gesehen.

Die Körper Stiftung und ihr Elitennetzwerk und was für Leute auf die Münchner Kriegs Konferenz eingeladen werden! Man nennt das dann: Politik! Ein echter Fachmann, derEx-GIS und SWP-Berlin Chef: Christoph Bertram zum Thema, der absurden Lobby Rüstungs- und Kriegs Spinner, der Lobby Bestechungs Zirkel rund um die Welt Verbrecher des Georg Soros, MarkRich und Co.!, wobei gegen Mark Rich und Georg Soros, Haftbefehl in mehreren Ländern erlassen wurde.TV by Tom Heneghan, International Intelligence Expert

Direkte Mitarbeiter, ja Direktoren rund um Georg Soros NGO’s, erzählen nur von Betrug, Täuschung, Drogen Handel, Geldwäsche ohne Ende und Bestechung, was man leicht hinterfragen kann. Für die Körber Stiftung, Deutsche Politker, Deutsche Diplomaten reichen solche Gestalten, inklusive Mörder als Partner. Deutschland gilt als Bestechungs Lehrmeister im Balkan, vor allem unter Rot-Grün und ebenso den Georg Soros Zirkeln.

10 Jahre Null Deutsche Aussenpolitik im Balkan und in der Welt

http://www.zeit.de

bertram
Christoph Bertram Die angebliche Deutsche Aussen- und Entwicklungs Politik, reduziert sich auf, Wirklichkeit gar nicht gibt, wie welche es in

Ausschnitt aus einem Interview vom 3. April 2009, von Glori Husi, in Albanien veröffentlicht und Zeitgleich praktisch stellt die EU Kommission im Oktober 2010 fest, das in Albanien, keine Institutionen funktionieren, und die Justiz vollkommen korrupt und inkomptent ist. Der Antrag auf den Kandidaten Status wurde abgelehnt, was eine Premiere war. Gesetze, gerade rund ums Bauen und Grundstücke gelten genauso wenig und wie die bestätigten wikeleaks cabels dokumentierten, schrieb der US Botschafter Withers, das Zeit gleich zum Interview von Herrn Glori Husi, verurteilte Mörder, Drogen Bosse, sich bei amtierenden Minstern freikaufen konnten. Banditen im Tausender Paket, liefen dann plötzlich rund um Wahlkämpfe durch das Land und Zeitgleich verkauften die Banditen Regierung: NATO Geheimnisse an Serben, Islamische Terroristen, China, Russland und Iranische Länder. Gerichts Urteile kauft man sich, wie jede Art von gefälschten Dokumenten.

Zitat, des Herrn Glori Husi: Interview vom 3.April 2009, was mehr wie ein Schwachsinn ist und vollkommen an der Realität vorbei, ja es handelt sich um eine peinliche Täuschung von Investoren, als Partner eines Volks Terroristen und Verbrechers: Salih Berisha!

„“In diesem Rahmen kann ein Anleger nicht auf seine Investitionen in einem Land, wo die Sicherheit fehlt, zu kommen. Beim Eintritt in die NATO, Albanien ist ein sehr wichtiges Zeugnis und ein Land, in dem Institutionen funktionieren und Ihre Rechte sind garantiert.““

Real sieht das u.a. so aus, im Banditen Staat Albanien, wo Investoren Freiwild sind:

Das Mafia Ministerium MTKS, will 130 illegale Parteibuch Bauten in Lezhe im Archälogischen Parks privatisieren

Welche Gesetze sollen denn in Albanien funktionieren, oder gar Internationale Verträge?! Herr Glori Husi, einer gut dokumentierter ordinären Banditen Regierung, wie im Detail bestens dokumentiert.

Mafia Clan of Democratic Party of Albania

Inzwischen hat man 12 Punkte als Grund Voraussetzung einer Funktion des Staates den Albaner vorgehalten.

http://www.koerber-stiftung.de/
Glori Husi: Themelore per nje shtet, te kete siguri per popullin
Bisedoi: Fatjona Mejdini
E Premte, 03 Prill 2009
Glori Husi Salih Berisha
Koordinatori kombetar per ceshtjet me NATO-n, Glori Husi flet per perparesite e Shqiperise, si nje vend anetare i Aleances. Ne nje interviste per „Koha Jone“, Husi shpjegon se Shqiperia tashme konsiderohet si nje vend i sigurt dhe se shtetet me te fuqishme te botes, te cilat jane pjese e aleances, do te jene ne krahe te Shqiperise ne cdo kercenim qe ajo mund te hase. Nje aspekt i rendesishem qe lidhet me anetaresimin, sipas Husit lidhet me faktin se perfaqesuesit e larte shqiptare do te kene mundesine e kontakteve te here pas hershme, me kreret me te larte te vendeve qe jane pjese e NATO-s.

……..

In diesem Rahmen kann ein Anleger nicht auf seine Investitionen in einem Land, wo die Sicherheit fehlt, zu kommen. Beim Eintritt in die NATO, Albanien ist ein sehr wichtiges Zeugnis und ein Land, in dem Institutionen funktionieren und Ihre Rechte sind garantiert. (google Übersetzung, des Salih Berisha Blattes kohajone)

http://www.kohajone.com/html/artikull_40203.html

Eine glatte Lüge, was hier über Rechtssicherheit und der Funktion der Institutionen  erzählt wird, was nur durch totale Bestechung erklärbar ist.

Bei dieser Art von Null Nummern Advisern, die nicht einmal verstehen was sie tun, musste die NATO sogar den Zugang der Albaner Mafia rund um Salih Berisha, einschränken, wo man keinen Zugang mehr hat, zu den geheimen Operationen usw.

Nationality Albanian
Date of birth 13.04.1972
Profession Lawyer
Professional activity
Mr. Husi is Advisor to the Prime Minister, Prof. Dr. Sali Berisha
Before being appointed in this function, Mr. Glori Husi has worked as Scientific Collaborator at the Center for European Integration Studies (ZEI), in Germany.
Education and qualifications
2002 Master of European Studies (M.E.S.), („Excellent“) Universitety of Bonn, Germany
2001 Degree in Law („Excellent“), Law Faculty, University of Athens, Greece
Degree in conclusion
Doctor of Legal Sciences, Univeristy of Bonn, Germany
Expertise
Mr. Glori Husi is a qualified specialist primarily in European and International Right. Mr. Husi has a long work experience in the European Right of Competition, European Rights in the fields of State’s Economic Support as well as Public Procurement,

http://www.keshilliministrave.al/?fq=showcabinet&m=showpers&pID=10&gj=gj2

 

Fest integriert

02.02.2012

MÜNCHEN/BERLIN

(Eigener Bericht) – Die Organisatoren der Münchner Sicherheitskonferenz schwören Nachwuchseliten aus strategisch relevanten Weltregionen auf die deutsche Außenpolitik ein. Als Instrument hierfür fungiert das Netzwerk der „Munich Young Leaders“, ein exklusiver Zirkel junger Führungskräfte aus dem In- und Ausland. Während die deutschen Mitglieder des Netzwerks zumeist aus dem Außen- und dem Verteidigungsministerium stammen, werden die ausländischen Teilnehmer von den deutschen Botschaften in ihren Heimatstaaten nominiert.

………………

 

Künftige Entscheidungsträger

Wer in den exklusiven Kreis der „Munich Young Leaders“ aufgenommen wird, bestimmen die von dem NS-Rüstungsindustriellen Adolf Körber gegründete Körber-Stiftung[3] und der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger[4]. Bei den Angehörigen des Netzwerks muss es sich den Auswahlkriterien zufolge um „zukünftige Entscheidungsträger“ und „herausragende Mitarbeiter“ von Regierungen, Parlamenten, Think Tanks, Medien und Unternehmen handeln, die das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Während die deutschen Teilnehmer zumeist aus dem Auswärtigen Amt und dem Verteidigungsministerium stammen, werden die ausländischen Nachwuchskräfte von den deutschen Botschaften in ihren Heimatstaaten nominiert. Hierbei liegt der Fokus auf denjenigen Weltregionen, in denen Deutschland strategische Interessen verfolgt: Die ausländischen „Munich Young Leaders“ kommen aus dem Nahen und Mittleren Osten, aus aufstrebenden asiatischen „Schwellenländern“ wie Indien und aus den traditionellen deutschen Einflussgebieten in Ost- und Südosteuropa.[5]

 

Systemwechsel per Krise

Im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz erhalten die „Munich Young Leaders“ die Möglichkeit zu vertraulichen Gesprächen mit hochrangigen westlichen Politikern, Unternehmern und Militärs. Neben der Auswahl der Gesprächspartner sorgen dabei die deutschen Angehörigen des Elitennetzwerks dafür, dass deutsche Interessen und Positionen die Diskussion bestimmen. So berichtet etwa „Munich Young Leader“ Ina Schütt aus der Politischen Abteilung des Auswärtigen Amts, man habe bei der letztjährigen Sicherheitskonferenz „sehr offen“ mit dem serbischen Außenminister Vuk Jeremic über die „Spannungslage beim Umgang Serbiens mit dem Kosovo und die europäische Perspektive Serbiens“ gesprochen.[6] Ihr Kollege Markus Meyer, Bundeswehrmajor und Mitarbeiter der Planungsgruppe im Bundespräsidialamt, resümiert ein ebenfalls 2011 erfolgtes Zusammentreffen mit dem US-Finanzmagnaten George Soros zum Thema China. In seinem Report fordert er von der Volksrepublik, ihr politisches und ökonomisches „System weiter (zu) verändern“ – und prognostiziert gleichzeitig, dass es „keine Veränderung ohne eine Form von Krise geben“ werde.[7]

…………..

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58256

EIR Investigation Executive Intelligence Review (EIR), über die Georg Soros Mafia

Partner der EU, vor allem der Deutschen SPD, von Joschka Fischer, der NATO: das Gangster Syndikat des Georg Soros: Der CIA Direktor Baer, über den Drogen Handel des Georg Soros und seines Partners Mark Rich, wie Geldwäsche ohne Ende

US Real Estage Mafia: SIVA Group, will Miliarden in Albanien, Kosovo und dem Balkan investieren :“The Millennium Casino & Resort”
Mero Baze, schreibt deutlich über die Betrüger Familie Frangaj, Initiator des Projektes SIVA, Bankrott als Immobilien Makler in den USA, vor 5 Jahren, wir schrieben ebenso über diese Bildungslose Familie, als engste PR Berater des Salih Berisha: Die PR Berater des Salih Berisha: Eduard Frangaj und Alexander Frangaj!

Der Welt Gangster Georg Soros, bei der Körper Stiftung, was schon wieder mal Alles sagt!


05.02.2011 Soros
100%

05.02.2011 Soros zurück zu »Fotogalerie« Samstag, 5. Februar 2011, Diskussion mit George Soros zum Seitenanfang

 

Chinas neue Rolle: George Soros diskutierte mit de…
100%

Chinas neue Rolle: George Soros diskutierte mit den Munich Young Leaders George Soros (Foto: Marc Darchinger) Meldung vom Sonntag, 6. Februar 2011 Chinas neue Rolle: George Soros diskutierte mit den Munich Young Leaders George Soros, Vorsitzender des Soros Fund Management und Open Society Institute, …

 

Soros
100%

Soros zurück Diskussion mit George Soros München, 5. Februar 2011 George Soros (Foto: Marc Darchinger) In der Diskussion mit George Soros wurde das zweischichtige Finanzsystem Chinas … Form von Krise geben. Den Munich Young Leaders riet George Soros: »Don’t loose your idealism, when you become a …

 

… für Energie, Europäische Kommission Dr. Wolfgang Schäuble , Bundesminister der Finanzen George Soros , Vorsitzender des Soros Fund Management und des Open Society Institute Teo Chee Hean, Stellvertretender …

Kommentar: das gehört zur Geschäfts Grundlage, der duviosen Steuer finanzierten Zirkel, das man seine Leute auch bei Mördern, Terroristen, Banditen, wie bei der Mafia als Adviser unterbringt, denn diese Leute zu inkompetent, eine normale Arbeit zufinden. Dafür betreibt man Lobbying, hier u.a. für den NATO Beitritt. So kommen solche Leute zu Adivser Posten und die jeweilige Regierung erhält Visa’s, Stipendien, denn die Mafiösen Netzwerke müssen ausgebaut werden. siehe auch BKA Bericht, über die Umtriebe der Deutschen Botschaft in Tirana, noch vor 6 Jahre, rund um den Visa Skandal. Die USA, haben wie die Weltbank, EU, Deutschland dem Albanischen Premierminister Salih Berisha, mit Konsequenzen gedroht!

Selbst die NATO Website Setimes, brachte schon einen Artikel, über den Verkauf von NATO Geheimnissen der Terroristen Bande in Tirana:
NATO restricted information access to Albania – Albania sold secret documents!

NATO schränkt den Geheimniss Zugang für die Mafia Regierung in Tirana ein – Sekreti, NATO rrit vëzhgimin ndaj Shqipërisë

2004, schrieb der UN Sonder Gesandte Kai Eibe, ein Norweger: das Europa und vor allem Deutsche Politiker, schwerste Fehler gemacht haben im Balkan. Man machte aber dann weiter mit der totalen Korrumpierung im Balkan, für private Geschäfte und im Auftrag, der Rüstungs Industrie, Betrugs Banker und in einem kriminellen System, wo Geldwäsche u.a. aus Drogen- Waffen Handel eine wichtige Rolle spielt.

Grenspan, über das Betrugs System der Banken und damit auch Georg Soros!

Kompletter Schrott, diese Stiftungen, Steuer finanziert mit Georg Soros verbunden: 2017 und die Dümmsten Helga SChmid – siehe Ukraine Putsch mit Nazis und Todesschwadronen) haben das Sagen oder die Terroristen Financiers wie Volker Perthes.


Diplomatischer Mittler

Während Washington seine militärischen Trümpfe ausspielt und sich alle Optionen offenhält, setzt Berlin darauf, sich als diplomatischer Mittler zu profilieren. Mitte März hat die einflussreiche Hamburger Körber-Stiftung ihren „Bergedorfer Gesprächskreis“ zunächst in Riad (13. März), anschließend in Teheran (15. März) durchgeführt. Bei dem Treffen kommen regelmäßig einflussreiche Außenpolitiker und Außenpolitik-Experten zusammen, um Lösungen für bestimmte politische Fragestellungen zu diskutieren. Diesmal ging es um die Frage, „welche Rolle Europa bei der Förderung von regionaler Stabilität im Nahen und Mittleren Osten spielen kann“. Eruiert werden sollte unter anderem, „in welchen Bereichen Kooperation möglich“ sei, wie die EU „mit den gegenläufigen Ansprüchen der Regionalmächte“ – gemeint waren Saudi-Arabien und Iran – „umgehen“ und wie es „auf das steigende Eskalationspotential reagieren“ solle.[11] Beteiligt waren neben hochrangigen Personen aus Saudi-Arabien und Iran unter anderem zuständige Beamte aus dem Auswärtigen und dem Bundeskanzleramt, der Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Volker Perthes, die Generalsekretärin des Europäischen Auswärtigen Diensts, Helga Schmid, und der Ressortleiter Außenpolitik der Süddeutschen Zeitung, Stefan Kornelius. Ein Durchbruch im Mittleren Osten ist gegenwärtig allerdings nicht in Sicht – weder für das mit Krieg drohende Washington noch für Berlin.
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59576