Berlin will Balkan Wirtschaft fördern = Deutsche Lobby-Diplomaten organisieren Bestechungs Touren

Wenn man mit der Mafia Geschäfte macht, noch dazu mit Leuten, welche Deutsche in Albanien ermordeten, ist das geradezu ein Auftrieb, für die Lobby Verbrecher Banden um Geschäfte zu machen.  Zeitgleich! Deutschen wurden in erheblichen Umfang in Albanien ermordet, vor allem die Visa Anzeige Erstatter gegen kriminelle Diplomaten der Mafia Botschaft in Tirana, und Zeitgleich machten kriminellen Lobbyisten Bomben Geschäfte mit Rezzo Schlauch, aber auch Berlinwasser,  in Albanien und verbreiteten ihre Lügen Märchen auf der Website. Auch der Chef des mehr wie dubiosen Projektes der Doris-Schröder-Köpp mit der Welthungerhilfe, wurde aus dem Wege geräumt.

Hier das Schreiben der Deutschen Botschaft vom 30.5. 2005 (gez. Sabine Bloch), über die Ausreise des Herrn Rossner, der mit dem Leben bedroht wurde. Zuvor waren ja der BND Resident ermordet worden, wie der Deutsche Chef des Mafia Hotels International in Tirana usw.. und die Lebens Gefährdin des Super Drogen Bosses Hekumar Hoxha, und seines Kollegen Shabani. Morde jede Menge, was wohl gut für den Lobby Verein DAW ist, wie die Fakten zeigen. Wenn Mord und Bestechung, bei den Deutschen Diplomaten und Lobbyisten zur Geschäfts Grundlage wurde. Rossner war direkter Partner der Super Drogen Mafia um Hekumar Hoxha, Shabani und der Manager des Bauhauses in Shiak. siehe schriftliche Bestätigung der Deutschen Botschaft vom 30.Mai 2005! Kurz gesagt: Welthungerhilfe und Drogen Handel mit 1 Tonne Heroin und natürlich die Deutsche Botschaft, welche nicht für Deutsche aktiv ist, sondern nur für Drogen Schmuggler, Kriminelle und kriminelle Lobby Banden. Und wie immer führen alle Spuren nach Hamburg, zu den Lobby Berufs Ganoven, welche sich hier geklagen, das man so schwer Geschäfte machen kann.

Geschäfts Grundlage, der kriminellen Bande um Joschka Fischer, Ludgar Vollmer und Rezzo Schlauch: Den Visa Handel der Albaner Mafia zu kontrollieren und als Wirtschafts Förderung: Den Drogen Export nach Europa u.a. mit den Partner der Kosovo Banden.

Tirana und Berlin wollen Wirtschaft fördern!  28.4.2010…………………………

Im Gespräch mit DW-WORLD beklagt Tobias Baumann von der Deutschen Industrie- und Handelskammer allerdings, dass zu wenige öffentliche Aufträge an deutsche Firmen vergeben werden. An mangelnder Wettbewerbsfähigkeit läge es nicht. „Die deutschen Unternehmen haben sehr oft die besten Angebote, und sie sind auch nicht zu teuer. Es gibt da aber andere Stellschrauben, an denen man drehen muss“, sagt Baumann. Diese möchte der Referatsleiter für Russland, Süd- und Osteuropa allerdings nicht nennen. „Ich hoffe darauf, dass wir in der Zukunft vielleicht einen Fuß mehr dort in die Tür bekommen und vielleicht auch zeigen können, dass wir gute Sachen leisten“, fügt er hinzu.

Standort unattraktiv?

Albaniens  Präsident Bamir Topi am Rednerpult auf einer Forumsveranstaltung in  Berlin am 06.04.2010 (Foto: Deutsch-Albanische Wirtschaftsgesellschaft)Bildunterschrift: Großansicht des Bildes mit der Bildunterschrift:  Albaniens Präsident Bamir Topi auf einer Forumsveranstaltung in Berlin (06.04.2010)

Ihre Unzufriedenheit mit der Vergabepraxis äußerten Vertreter der deutschen Wirtschaft auch gegenüber dem albanischen Präsidenten beim Wirtschaftsforum in Berlin. Bamir Topi lobte zwar die – wie er es nannte – „deutsche Qualität“, wies jedoch die Kritik zurück: „Es sind Marktbedingungen“, sagte er. Trotzdem ermunterte er die anwesenden Unternehmer, in Albanien präsent zu sein. „Je öfter Sie kommen, umso mehr Aufträge werden Sie bekommen“, so Topi. Ohne die großen öffentlichen Ausschreibungen ist aber Albanien für viele deutsche Firmen nicht besonders attraktiv. „Deutsche Unternehmen investieren lieber in große Märkte, Albanien ist aber mit gerade 3,1 Millionen Einwohnern sehr klein“, sagt Gert-Michael Raabe, Vorsitzender des Hamburger Vereins Ost- und Mitteleuropa. Dennoch weiß Raabe die Bemühungen der Regierung um ausländische Firmen zu schätzen. Hierzu gehören die sogenannten One-Stop-Shops, die den Unternehmen eine einfache und zügige Registrierung ermöglichen, aber auch der einheitliche Gewinn- und Einkommenssteuersatz von zehn Prozent.

 

 

Positiv auf das Image wirkt auch die EU-Kandidatur. Der weltweit größte Versicherungsmakler AON hat Albanien als ein Land mittleren Risikos eingestuft, besser als ein Jahr zuvor. „Das hängt damit zusammen, dass Kriminalität und Korruption, die leider im Land noch zu finden sind, von der Regierung effektiver bekämpft werden“, erklärt Silja-Leena Stawikowski von AON Deutschland. Auf der Risikokarte von AON ist Albanien – mit Ausnahme von Kroatien – sogar besser als die übrigen Staaten des westlichen Balkan dargestellt. „Die Situation kann sich aber schnell ändern“, mahnt Stawikowski, „denn die AON-Karte ist lediglich eine Momentaufnahme.“ Ein günstiger Moment für das Land an der Adria und am Ionischen Meer.

 

Umsatzsteigerung realistisch

Hans Jürgen  Müller, Präsident der Deutsch-Albanischen Wirtschaftsgesellschaft am  Rednerpult auf einer Forumsveranstaltung in Berlin am 06.04.2010 (Foto:  Deutsch-Albanische Wirtschaftsgesellschaft)Bildunterschrift: Großansicht des Bildes mit der Bildunterschrift:  Hans Jürgen Müller setzt auf Wirtschaftsimpuls nach Präsidentenbesuch

In Berlin unterzeichnete der albanische Präsident ein Abkommen zur Vermeidung von Doppelbesteuerung. Für deutsche Investoren werden damit Investitionen in Albanien attraktiver. Doch zunächst gilt es, die Handelsbeziehungen zu verbessern. Der bilaterale Umsatz von zirka 280 Millionen Euro im Jahr sei nicht besonders hoch, betont Tobias Baumann.

 

In der albanischen Importstatistik steht Deutschland an dritter Stelle, allerdings mit 6,1 Prozent weit hinter Italien (28,5 Prozent) und Griechenland (14,5 Prozent). Als Abnehmer albanischer Produkte liegt Deutschland mit 2,7 Prozent an fünfter Stelle, 61 Prozent der Exporte gehen nach Italien. Diese nahezu große Abhängigkeit Albaniens von den beiden Nachbarn Italien und Griechenland erklärt sich dadurch, dass fast ein Drittel der albanischen Bevölkerung Migrationserfahrung in diesen Staaten hat. Baumann will in den nächsten Jahren das Handelsvolumen mit Albanien verdoppeln: „Das ist ein realistisches Ziel, vorausgesetzt, Albanien entwickelt sich weiter so und die Wirtschaftskrise hält nicht lange an.“

 

Einen Impuls für die Verbesserung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen erwartet nun der Präsident der Deutsch-Albanischen Wirtschaftsgesellschaft, Hans Jürgen Müller, nach Topis Besuch in Deutschland – dem ersten eines albanischen Präsidenten seit fast zwölf Jahren. Ein weiterer Anlass, um den Austausch zu intensivieren, bietet sich im Juni bei einer Wirtschaftskonferenz in Hamburg an, an der auch der Ministerpräsident Sali Berisha seine Teilnahme zugesagt hat.

 

Autorin: Anila Shuka

Redaktion: Mirjana Dikic /Gero Rueter

 http://www.dw-world.de

Gernot Erler von kriminelle Energie getrieben, war auch obwohl ohne Ahnung Chef der Süd-Ost Europa Gesellschaft, wo die Spuren auch direkt zur Super Mafia führen wie dem Leskaj Clan in Tirana.

Dafür zuständig war die 2003 gegründete „Kosovo-Treuhandagentur“ (KTA), die zunächst von Nikolaus Graf Lambsdorff (FDP) geleitet wurde, ehe ihm 2004 Joachim Rücker nachfolgte. Rücker ging bei den Privatisierungen gnadenlos vor.
…………………………….

So wurde der Ferronikei-Komplex, zu dem Minen und Metallgewinnungsanlagen zählen, gegen den Willen der Arbeiter für nur 33 Millionen Euro quasi verschenkt, obwohl auch höhere Gebote vorgelegen haben sollen. Nutznießer war das kasachische Unternehmen Alferon, an dem wiederum die deutsche Thyssen-Krupp beteiligt ist.
……………………………………………………….
Die deutschen Interessen vertritt dabei vor allem die Südosteuropa-Gesellschaft, deren Mitglieder einem Who is who der deutschen Wirtschaft gleichen. Man findet dort führende Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, die HypoVereinsbank und Konzerne wie Siemens. Deren Fürsprecher im Kosovo war Michael Schäfer, ehemals Politischer Direktor im Auswärtigen Amt. In dieser Position hat sich Schäfer auch für den ehemaligen Premierminister des Kosovo, Ramush Haradinaj eingesetzt, der vom Internationalen Gerichtshof in Den Haag als Kriegsverbrecher angeklagt wurde wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Verstößen gegen das Kriegsrecht.
………………….
Frühzeitig haben sich auch deutsche Politiker immer wieder für eine Unabhängigkeit des Kosovo ausgesprochen. Gernot Erler (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt, erklärte 2001 gegenüber dem Deutschlandfunk in Bezug auf den Kosovo, dass die Grenzen nicht unantastbar sind.
………………………

http://www.wsws.org/de/2008/feb2008/koso-f26.shtml

Wer Michael Schaefer ist, kann man leicht erklaeren aus welcher extremen Betrugs- und Bestechungs Ecke so ein Typ kommt. Er ist ein Atlantik Brueckler und direkt mit dem Verbrecher Netzwerk des Georg Soros verbunden.

 

Kommentar: Die Privatisierung des Ferronikei-Komplex, gilt als kriminellsten Geschäft im Kosovo, wo einwandfrei auch nicht die besten Bieter zum Zuge kamen, und die Verbrecher Firma Thyssen (siehe Schreiber, U-Boote nach Athen mit faulen KfW Krediten usw..) erneut über Tarn Firmen auftrat. Natürlich immer dabei: Kriminelle Deutsche Diplomaten, welche die Kosovo Mafia, wie bewiesen Stapelweise mit Visas versorgte um Geschäfte zu machen.

 

 

Michael Schäfer, ist ein Muster Beispiel, wie Politik und das Auswärtige Amt , von einer hoch kriminellen Mafia übernommen wird, nur um Geschäfte zu machen. Visa Besorgung für die Drogen Mafia, damit hatte Michael Schäfer nie ein Problem, weil die General Staatsanwaltschaft Berlin, Partner der Internationalen Mafia ist und solche Leute deckt. Aus der Körber Stiftung und heute Botschafter in China. Deshalb geht es halt mit solchen Leuten auch mit dem Export überall stark bergab.

Rudelweise, werden Leute finanziert, die nur Eines kennen! Alles korrumpieren und Mafiöse Strukturen pflegen.aus

Propaganda Sprachrohr der Albanischen Mafia: Gernot Erler ( 1 2) 

 Wie Dr. Chr. Zöbel von der FES!

Vollkommen durchgeknallt sind die Typen, denn real arbeitet man direkt für die Albaner Mafia und bei der Verteilung der Drogen in Europa sehr aktiv mit..

Es gibt Kosovaren, die behaupten das der Kriegs Verbrecher Daut Haradinaj, in Süd Deutschland lebt. So ergibt sich erneut die Frage, wer da Visas verteilt hat in jüngster Zeit.

Wie erhielt die Kosovo Mafia Deutsche Geschäfts Visa in Phristina!

z.B. ein Mitglied der Atlantik Brigade, erzählte in der Visa Stelle, er hätte eine Firma von über 400 Mitarbeitern im Kosovo und bräuchte ein Shengin Geschäfts Visa! Gefordert wurde nun von der Deutschen Vertretung (in 2005) ein Nachweis von 10.000 € , was für Mafia Gruppen ein leichtes ist. Sowas kann man sich ja auch für ein paar Tage leihen.

Der Typ ist heute in Deutschland verheiratet und hat mit einer Deutschen Frau ein Kind. Die Firma hat nie existiert. Deutsche Diplomaten eben, eng verbunden mit der Albaner Mafia.

 Das Bestechungs Debakel der Firmen VW, Mercedes, Siemens und Baufirmen im Balkan


Mit Steuern Geldern und mit Hilfe des Deutschen Botschafter, wurde dann noch ein weiterer Deutscher Lobby Verband in Tirana mit der örtlichen Hochtief Chefin gegründet, welcher in der Volks Wagen Vertretung residiert. Selbige hat man auf einem gestohlenen Grundstück gebaut mittels Fälschungen wie so viele andere Grundstücke von der Tirana Mafia mittels Fälschungen und korrupter Richter gestohlen wurde, was die EU beschäfigt und den EU -Menschrechts Gerichtshof. Dort liegen ca. derartige Grundstücks Raubzüger der Tirana Mafia vor Gericht und etliche sind schon zu Ungunsten der Republik Albanien entschieden worden, das Albanien die echten Grundstücks Besitzer entschädigen muss.

müller
Der neue Lobby Verband vor Ort stellt sich vor: Rechts die Hochtief Chefin: Andrea Gebbeken

Dem doch sehr ordinären Präsidenten Hans-Jürgen Müller des DAW (Vize Betrugs Präsident und Bestechungs Künstler aus dem Hause Siemens: Dr. Böhm) gelang es im Frühjahr noch für eine angebliche Tourismus Förderung Geld zu erhalten, obwohl er von Nichts eine Ahnung hat und sich nur Mafiös überall vorstellt und versucht Fotos zu erhalten. Praktisch läuft er herum, um zu sehen, wen man bestechen kann. Wie diese erbärmliche Gestalt selbst an anderer Stelle darstellt, haben alle Besucher vorzeitig dieses Tourismus-Forums verlassen, weil die echten Experten nun mal in Tirana, von diesem Dumm Gesabbel der Lobbyisten die Nase voll haben. In Tirana allgemein bekannt, das diese parasitäre Betrugs Truppe der Lobbyisten, nur sich selbst zelebrieren, um irgendwo Geld zu erhalten und sichimmer als Experten vorstellen.

Man kann heute diesen Hans-Jürgen Müller auch als Ratte der Deutschen Lobbyisten Geier im Ausland nach der Methode Steinmeier besser erklären. Schwerste Straftaten wie Visa Beschaffung für Albanische Drogen Kartells und Tirana Gangster und Mörder ist deren Stecken Pferd, was ja durch die Bundesgrenz Schutz Behörde und denVisa Bundestags Ausschuss gut dokumentiert ist. Die Ratten leben nur in Deutschland, wo die Justiz Weisungs gebunden ist und die Hintermänner wie Deutsche Minister und Staats Sektretäre diese Verbrecher bisher bei Rot-Grün deckten, inklusiver der Morde an den Deutschen Investoren in Albanien, inklusive dem Mord an dem BND Residenten “Willy”

 http://www.albania.de/alb

kfw

Foto aus 2008, als die KfW wieder mal eines ihrer dubiosen Geschäfte promotet.

Weitere Infos: http://balkanblog.org

450 Kilo Heroin nach Italien mit Hilfe der Deutschen Botschaft Tirana ( 1 2)

Deutsche Botschaft Tirana/Humanitäre Hilfe: Außer Selbsthilfe und Spesen nichts gewesen!!!

Die Betrugs Orgien der GTZ, der Botschaft und des BMZ mit den Investoren Reisen und Konferenzen ( 1 2)

Georg Soros Bestechungs Bande – Steinmeier, Schröder, Gernot Erler und die SPD ( 1 2 3) 

Ex-Innensenator Schill und Partner der Albaner Mafia 

Deutsche Politiker und die Hamburger Kosovo Bordell Mafia 

PS:

Wird die Griechische Skaramanga Shipyards nach Dubai verkauft

Die Mafia Geschäfte von Rezzo Schlauch und der DAW in Albanien ( 1 2 3)

Die Beamteten Verbrecher des Auswärtigen Amtes ( 1 2 3)

Die Geschäfte der SPD Politiker mit der Internationalen Drogen Mafia

Das Geldwäsche, Drogen Monopol Sponsering von VW – Mercedes durch

 Deutsche Autofirmen, als Bestechungs Motor der Balkan Mafia

Kommentar: Hans Jürgen Müller, vom Lobby Verein DAW, ist direkt sehr eng mit der Super Mafia der Osmani in Hamburg (siehe auch BND Report Kosovo 2005, über die Verbindungen zur Osmani Mafia in Hamburg) verbunden und ein Schlüssel, das diese Extrem Verbrecher, inklusive Morde, Bordellen und Asylanten Abzocke überhaupt bei den sehr einfältigen Betrugs Politikern, überhaupt hoffähig wurden.

Deutsche Politiker und die Hamburger Kosovo Bordell Mafia 

Vollkommen verblödet: Die FES, der Kosovo und die SPD Aussenpolitik 

Am Beispiel von dem Lobbyisten  Hans Jürgen Müller, der Vieles verspricht, wenn man seine Betrugs Website des DAW liesst (wo alle Angaben zu Albanien, falsch und massiv geschönt sind schon seit Jahren) will man etwas fördern. Im Verständnis von Berufs Verbrechern (siehe auch ein Herr Ahlfeld, wollte mal Tourismus fördern) erhält man dann durch korrupte GTZ Beamte, Gelder aus den Entwicklungs Politik, um angeblich Tourismus zu fördern, was in der Realität nur eine Umleitung in die eigenen Kanäle ist, wie es die Mafia nicht besser machen könnte. Gefördert wird Nichts, ausser das man Albaner mit deren Unfug beschäftigt, denn diese Leute haben nie eine Ahnung gehabt von Tourismus, oder deren Selbst Bedienungs Consult PHH, sowieso nicht. Wie eine ZDF Doku, vor kurzem zeigte, sind die Resultate der Deutschen Entwicklungshilfe gleich Null. Etliche der Geschäfts Partner des DAW und des Herrn Müllers, sind angeklagt, bzw. auch schon verurteilt worden, wegen Bestechlichkeit und in anderen Balkan Ländern, sieht es genauso aus, wie auch in dem vollkommen gekauften Griechenland.

Die Deutsche Banken und die Lobby Politiker haben ein Verbrecher Kartell gebildet

Deutschland ist unter Kontrolle von Verbrechern aus der Politik, der Lobbyisten und Banken!
Aufarbeitung der Finanzkrise Geldsauger – schwarze Löcher in der Bankenwelt! siehe auch Auslands Finanzierungen der dubiostesten Projekte auf dem Balkan und in den Ex-Kommunistischen Staaten!

23.12.2009, 10:382009-12-23T10:38:00
Ein Kommentar von Heribert Prantl

…………………..

http://www.sueddeutsche.de/

aus

 http://balkanblog.org/2009/12/23/

• „Korruption und der Ausweg – Analysen zum Korruptionsproblem und mögliche Lösungsstrategien!“ – Dolata, Uwe/Kreitel, Rolf

Die Wirtschaftskriminalität wird unterschätzt, die Bekämpfung soll zur Chefsache erklärt werden. Compliance ist kein Kostenfaktor, sondern eine Investition in die Zukunft, für die Unternehmenskultur eine riesige Chance und für die interne Kommunikation ein Muß. Überwiegend frei von Wirtschaftskriminalität ausgewiesene Zonen sind ein Standortfaktor. Lektüre für Studenten, Unternehmer, aber auch interessierte Bürger. siehe Atlantik Bruecke, seit der Schreiber – Thyssen-Kohl Bestechungs Orgien gut bekannt.

ISBN 9783638931687, 49,90
Erschienen im GRIN Verlag

• „Korruption im Wirtschaftssystem Deutschland – Jeder Mensch hat seinen Preis…“ – Dolata, Uwe/Schilling, Akatshi

Zu den Autoren dieses einmaligen Bands gehören u.a. auch der bekannte Frankfurter Oberstaatsanwalt Wolfgang Schaupensteiner, der Mafia-Experte Jürgen Roth sowie der Wirtschaftskriminalist und Mitherausgeber Uwe Dolata.
ISBN 3-9809565-0-4, 16,90
Erschienen im Mankau Verlag
Mehr Infos zum Buch

Berlinwasser – RWE – Siemens – Telekom, die Balkan Korrumpierer

Siehe http://balkan-spezial.blogspot.com/

Neue Luegen ueber Albanien, des Verbrecher Lobby- Bestechungs Vereines DAW

 

Seit 8 Jahren verbreitet der Berufs Verbrecher Lobby Verein DAW, vollkommen falsche Informationen ueber Albanien, was man ja auch in den Web Archiven nachlesen kann.

Man will halt weiter Staatlich finanziert werden, denn Bestechung und Berlin Mafia, haben eine Internationale Bekanntheit, was aus der menschlichen Muell Halde von Berlin, oder Hamburg kommt und eine Art Betrugs- und Bestechungs Tradition ebenso.

Legende sind die Hamburger Veranstaltungen, mit der Super Mafia des Osmanis Clans in Hamburg, wo die bekannten Politiker auch um den Skandal der Volksbank Lauenburg, verkehrten. Bekannt auch durch die GREVE Morde und der excellenten Koks Versorgung, ( von Hamburg), wie von sexuellen Wuenschen der Hamburger Politike,r inklusive des Innensenators. Eine Legende, sind diese Verbindungen um den DAW und Ost- und Mitteleuropa Verein (gemanagt von der PvC Wirtschafts Pruefer Gesellschaft, bekannt auch fuer die Bilanz Faelschungen bei Preussag und Co.)! Als dann der Osmani Skandal auch durch BND Veroeffentlichungen nicht mehr zu uebersehen war, veranstalteten, die Bestechungs Ratten des DAW, direkt fuer einige Jahre ihre sinnlosen Konferenzen in Tirana und kehrten nun zurueck in die Hamburger Gefilde. Unser Osmani Report schon vor Jahren und wo der Deutsche Firmen Vertreter Erion Isufi, eine wichtige Rolle spielt um die Volksbank Lauenburg, dessen Verbindung tief in die Serbische Mafia Prominenz ebenso fuehrt! In Geschaeften immer verein auf dem Balkan, und als Motor der Korruption und Bestechung, deutsche Politiker und deren Mafioese Lobby Vereine. Alle Balkan Laender arbeiten zur Zeit an einer Juristischen Aufarbeitung, der Lehrmeister des Betruges und der Bestechung: Deutsche Politiker und deren Consults.

……………….

http://www.albania.de/alb/index.php?p=2373

Rund um den Punkonic Mord, taucht dann Bodo Hombach, mit seinen Mafia Partner auf.

Dienstag, 23. März 2010

Bodo Hombach und die WAZ Geschäfte mit der Top Balkan Mafia in Serbien

 



Bodo Hombach: Balkan Stabilitäts Pakt Coordinator = für Bestechungs wohl?

Bestechungs Gelder von Bodo Hombach auf fremde Bankkonten bei der Privatisierung. Original SPD Betrugs Stil eben! Und von Steuer Betrug fangen wir hier gar nicht an. Was für Zahlungs Methoden. Mit dem Super Mafiosi und Organisator im Drogen- und Zigaretten Handel Stanko Subotic (siehe auch Darko SaricAnton Stanaj – VW Vertretung, wo man dann wieder bei Gerhard Schröder ist) Von krimineller Energie getrieben, denn was Anderes lässt sich mit
dem damaligen Visa Handel Deutscher Diplomaten mit der Albanischen Drogen

……………

http://balkan-spezial.blogspot.com/2010/03/bodo-hombach-und-seine-mafia-mit-der.html

7 Responses

  1. DONNERSTAG, 06. MAI 2010
    Betrugsprozess gegen ausländische Banken in Italien eröffnet Mailand (sda/afp) In Italien hat ein Prozess gegen vier ausländische Banken wegen Betrugs begonnen. Die UBS, die Deutsche Bank, die zur verstaatlichten Hypo Real Estate (HRE) gehörende Depfa sowie die US-Investmentbank JP Morgan müssen sich seit Donnerstag in Mailand vor Gericht verantworten.

    Auch elf Manager der Banken und zwei frühere Angestellte der Stadt Mailand sind angeklagt. Den Finanzinstituten wird Betrug bei der Neuverhandlung der Schulden der Stadt Mailand im Jahr 2005 vorgeworfen. Die Banken sollen der Stadt hoch komplizierte und risikoreiche Finanzprodukte mit dem Argument verkauft haben, dass sie durch die Investition in die Papiere Geld spart.

    Mailand schätzt die Verluste durch den mutmasslichen Betrug bislang auf 300 Mio. Euro. Endgültig sei dies aber erst 2035 zu sagen, wenn der Vertrag ausläuft. Die Banken sollen an dem Geschäft 100 Mio. Euro verdient haben. Die Verhandlung wurde am Donnerstag zunächst auf den 19. Mai vertagt und in die Zuständigkeit eines anderen Richters überwiesen.
    http://www.zuonline.ch/sda/storys.cfm?vID=4614

    http://www.zuonline.ch/sda/storys.cfm?vID=4614

  2. Pamje nga arrestimi i sotëm (Foto: Atdhe Mulla)
    Sabit Geci arrestohet për krime lufte
    kosovo vw
    Natürlich die überteuerten VW Polizei Autos, welche ja in Montenegro direkt bei der Super Mafia bestellt werden müssen.
    Nga Jeton Musliu më 06.05.2010 në ora 14:40
    (E plotësuar) Policia e EULEX-it ka arrestuar sot Sabit Gecin, ish-komandant i UÇK-së. Arrestimi është bërë rreth orës 14, në shtëpinë e Gecit, në lagjen Pejton në Prishtinë.

    Nëpërmes një komunikate për shtyp, EULEX-i ka konfirmuar se ka arrestuar një mashkull të dyshuar në lidhje me krimet e luftës të cilat supozohet se janë kryer në vitin 1999.

    „Sot në Prishtinë Departamenti Ekzekutiv i Policisë së EULEX-it, në bazë të urdhrit të Prokurorisë Speciale, e ka kryer një bastisje në një shtëpi dhe e ka arrestuar një mashkull të dyshuar në lidhje me krimet e luftës të cilat supozohet se janë kryer ndërmjet muajit prill dhe qershor 1999“, thuhet në njoftim.

    Policia e Kosovës ka asistuar në këtë operacion. “Policia e Kosovës, në bazë të një kërkese që e ka pranuar nga departamenti ekzekutiv i EULEX-it për të asistuar në një rast të caktuar, ne iu kemi asistuar për ofrim të sigurisë dhe asgjë më tepër”, ka thënë zëdhënësi i Policisë së Kosovës, Baki Kelani.

    OVL: Do të shqyrtojmë format e reagimit
    ………………….
    http://www.gazetaexpress.com/web/index.php/artikujt/lexo/30065/C4/C16/

  3. Immer in Bestechungs Geschäften unterwegs! Die kriminelle Energie ist erstaunlich!

    DNEVNI AVAZ

    Two power utilities in Bosnia’s Croat-Bosniak (Bosnian Muslim) region, Elektroprivreda BiH and Elektroprivreda HZ Herceg Bosne, lost millions of euros over the past several years because they were forced to supply power to the country’s sole aluminum plant, Aluminij Mostar, on favorable terms.

    At the same time, Aluminij Mostar, which is partially owned by Croatia-based TLM, never paid a share of its profit into the budget of the Croat-Bosniak Federation.
    In the period from 1998 until 2003, Debis International – a subsidiary of Daimler Chrysler – acted as an intermediary in the sale of Elektroprivreda BiH’s electricity to Aluminij Mostar.

    “This German company was recently involved in a major bribery scandal. Under a contract with Debis, Elektroprivreda was selling electricity at much lower prices than those it could have achieved on the open market. We are talking about millions of euros,“ Enver Kreso, a former Elektroprivreda BiH general manager who broke the contract with Debis International in 2003, told the newspaper.

    http://www.balkaninsight.com/en/main/news/27984/

  4. Woher kommen diese Betrugs Gestalten: Entweder aus der Atlantik Brücke e.V. wo Profi Bestecher automatisch Mitglied werden, oder aus der Faschistischen Welt Orga Töpfer Stiftung, wie bei Michael Schäfer unserem China Botschafter.

    2010/05/07 – Greywashed

    OXFORD/HAMBURG (Own report) – 65 years after Europe’s liberation from Nazi fascism, the debate around one of the influential supporters of German expansion still continues: the businessman from Hamburg, Alfred Toepfer who died in 1993 and the foundation he created, the Alfred Toepfer Foundation FVS. In the 1930s, this foundation sought to
    enhance Nazi Germany’s influence with cultural policy throughout Europe. Protests are growing louder in Great Britain against this foundation and its activities. Oxford University is discussing whether, in light of new information about Toepfer’s post-war
    activities, the Toepfer sponsored scholarships for British students going to Germany, should continue to be accepted. According to new research by the historian Michael Pinto-Duschinsky, in the aftermath of World War II, Toepfer had supported Nazi war criminals to a much larger extent than had been previously known. The Foundation and the German media are taking Toepfer’s defense against Pinto-Duschinsky’s accusations. Since the 1990s, critics have been complaining that it is unacceptable that a foundation whose founder supported Nazi expansion is again in his name engaged in cultural lobbying in those countries that were invaded by Germany.

    more
    http://www.german-foreign-policy.com/en/fulltext/56340

    Der Deutsche Server in Berlin, der Deutschen Botschaft in China mit Herrn Schäfer und seinem Grusswort, ist nicht zu erreichen? geschockt

    503 Service Unavailable
    No server is available to handle this request.

    http://www.peking.diplo.de/Vertretung/peking/de/06__Kultur/Highlights/Installation/Gru_C3_9Fwort__Seite.html

  5. Reine Verbrecher! Deutsche Aussenpolitik!

    Seither hatte sich der BND im Kosovo eher um die Aufzeichnung des Schmuggels von Zigaretten gekümmert – statt um Heroin, denn damit hätte der BND in den Gewässern der CIA gefischt. Wie kooperativ jedoch Deutschland beim Heroin-Schmuggel ist, läßt sich daraus ersehen, daß deutsche Polizisten (nach strenger Auswahl unter Freiwilligen) eben deutsche Polizei für Drogen-Eskorten und auf dem Rückweg für Geld-Eskorten abstellt. (Aussage eines nach Afghanistan versetzten deutschen Polizisten).

    http://www.politikglobal.net/home/526-ciadrogenhandel/421-ciadrogenhandel.html

Schreibe einen Kommentar