Das neue EU-Führungspaar: politische Pygmäen im Solde der US Faschisten

Freitag, 27. November 2009

Nigel Farage nennt das neue EU-Führungspaar politische Pygmäen

Dieser Nigel Farage, britischer EU-Parlamentarier, hat mir schon immer gefallen, weil er sehr klar und deutlich seine Meinung über die EU ausdrückt und die Wahrheit sagt. Am 25. November 2009 hielt er eine Rede vor dem EU-Parlament.

Er sagte folgendes über den neuen EU-Präsidenten und neue EU-Aussenministerin: „
Guten Morgen allerseit. Ihr seid alle niedergeschlagen heute. Ich dachte dies wird ein grosser stolzer Moment sein. Ich meine es hat euch 8 1/2 Jahre der Nötigung, der Lüge, der Ignorierung demokratischer Abstimmungen gekostet um diesen Vertrag durchzubringen und am 1. Dezember werdet ihr ihn haben.

Der Architekt dieser ganzen Sache, Giscard d’Estaing, wollte mit diesem Verfassungsvertrag, das Europa eine grosse globale Stimme bekommt. Aber ich fürchte, die Staatsführer haben kollektiv die Nerven verloren. Sie haben entschieden, ihre Gesichter sollen auf der globalen Bühne stehen und nicht jemand von der Europäischen Union. Deshalb bekamen wir ein Paar politischer Pygmäen.

Da haben wir einen neuen Präsidenten von Europa, Herman van Rompuy. Ich sehe ihn nicht als jemand der den Verkehr in Peking oder Washington zum Stillstand bringen wird. Ich zweifle ob ihn überhaupt jemand in Brüssel erkennt und weiss wer er ist. Und trotzdem wird er ein Salär bekommen, das höher ist als das von Obama. Das sagt alles was man über diese politische Klasse wissen muss und wie sie sich selbst bedient.

Aber wenigstens ist er ein gewählter Politiker, im Gegensatz zu Baroness Cathy Ashton. Sie ist der wahre Repräsentant der heutigen politischen Klasse. In gewisser Weise ist sie ideal. Sie hatte noch nie eine anständige Arbeit und sie ist noch nie in ihrem Leben in irgend ein Amt gewählt worden. So meine ich ist sie perfekt geeignet für die Europäische Union.

Aus der Suppen Küche der NeoCons und von dem Auftrags Mörder Henry Kissinger wurden diese Gestalten gebastelt, als willfährige Figuren der US Kriegs Faschisten.

Hintergrund: Hintergründe, wer den EU Präsidenten in Wirklichkeit bestimmt und das die EU einfach ein Witz ist mit solchen Leuten!

In Deutsch Ausschnitte der Rede!

MEP Nigel Farage prangert diktatorische Verhältnisse in der EU an

26 11 2009 Autor: Paul Joseph Watson – Prisonplanet.com – 26.11.2009

Ein bemerkenswerter Austausch fand zu Beginn dieser Woche im EU-Parlament statt als der britische MEP Nigel  Farage gemaßregelt wurde weil er es gewagt hatte zu sagen, dass die EU ein autoritäre Diktatur sei, die von ungewählten Bürokraten und zum Nachteil nationaler Souveränität regiert werde. Farage verstieß damit sogar gegen ein tyrannisches Gesetz aus dem Jahr 1999 nach dem es illegal sei, die EU zu kritisieren.

Personen wie der EU-Kommissionspräsident Manuel Barroso rückten nervös auf ihren Stühlen herum und blickten finster drein als Farage die EU-Elitisten offen für ihre Lügen und ihren Filz rügte.

Farage nannte die diktatorischen Tendenzen ungeschminkt beim Namen:

„Ihr habt achteinhalb Jahre gebraucht in denen ihr gelogen, Kritiker eingeschüchtert und demokratische Referenden ignoriert habt um diesen Vertrag [den Lissabon-Vertrag] durchzudrücken.“

Farage kritisierte auch die Ernennung von Van Rompuy als den ersten EU-Präsidenten und sagte, dass jener bloss ein der Öffentlichkeit besser präsentierbarer Frontmann als Barroso sei.

„Aber wenigstens ist er ein gewählter Politiker, nicht so wie Baronin Ashton,“

sagte Farage und bezog sich damit auf die Frau, welche den Posten des Hohen Repräsentanten für Auswärtige Angelegenheiten bekommen hatte.

Weiter sagte der Vorsitzende der UK Independence Party:

„In gewisser Weise ist sie aber ideal, nicht wahr? Sie hatte nie einen vernünftigen Job und wurde nie in irgendein Amt gewählt, also denke ich, dass sie für die Europäische Union wahrscheinlich wie geschaffen ist.“

Sobald Farage mit seinen Aussagen auf die diktatorische Natur der EU zu sprechen kam wurde er vom Präsidenten des EU-Parlaments, Jerzy Buzek, umgehend gemaßregelt. Burzek sagte, er würde Farage gerne das Wort entziehen und warnte ihn auch für den „Ton“ in dem er über „wichtige EU-Leute“ kritisch gesprochen habe.

Wie wir bereits in der Vergangenheit sehen konnten reagiert die EU sehr sensibel auf jeden, der die EU als diktatorische Instanz bezeichnet und kritisiert.

(…)

[den ganzen Artikel auf Englisch lesen…]

aus

http://infoblogmedia.wordpress.com

Der Geheime Deal: EU-Präsident
…………………………………………

Die britische Zeitung Guardian berichtete letzten Mittwoch: „Van Rompuy traf Kissinger in einer geschlossenen Veranstaltung von internationalen politischen Entscheidungsträgern und Industriellen, dessen Vorsitzender Viscount Etienne Davignon war.“

Wir wissen Henry Kissinger ist die graue Emminenz der globalen Elite und Vorsitzender der Bilderberg Group, aber wer ist Viscount Etienne Davignon? Der Guardian beschreibt ihn als „diskrete und mächtige Figur in Brüssel, der mal Vizepräsident der Europäischen Kommission in 80gern war.“

Was bedeutet überhaupt „diskret und mächtig?“ Einer der die Fäden im Hintergrund zieht, würde ich mal sagen.

Aber da kommt noch mehr. Davignon ist der Ehrenvorsitzender der Bilderberg Group und Mitglied der Trilateralen Kommission, „… eine Zusammenkunft von globalen Freimaurern, Politikern und Bankern welche sich treffen um die Weltpolitik in strikter Geheimhaltung zu besprechen … “ beschreibt der Guardian diese Clubs. Dann ist er Aufsichtsratsvorsitzender von zahllosen Konzernen und Mitglied in jedem wichtigen Verein den man sich vorstellen kann. Ist bei Wikipedia nachzulesen.

Dann berichtet der Guardian weiter, „Van Rompuy nahm am Bilderberg Treffen teil um sich für den europäischen Job zu bewerben. Er rief auch zu einem neuen System von Abgaben auf, um die EU zu finanzieren und den wiederkehrenden Kampf um das EU-Budget zu ersetzen.“

Wir sehen also, Herman van Rompuy wurde von der Schattenregierung die im Hintergrund alles steuert als EU-Präsident bestimmt. Die Bilderberger waren ja überhaupt die welche die Auflösung der Staaten in eine Europäische Union und Schaffung der Einheitswährung Euro bereits in den 50ger Jahren beschlossen und befohlen haben. Die Regierungen hatten dann nur noch den Auftrag diesen Befehl umzusetzen, was ihnen ja gelungen ist……

http://www.dergeopolitiker.net

Italienischer EU-Parlamentsabgeordneter spricht offen über Bilderberg und Trilaterale Kommission

14 11 2009 Autor: Kurt Nimmo – Infowars.com – 14. November 2009

Mario Borghezio, ein italienischer Abgeordneter des Europäisches Parlamentes, ließ diese Woche in der EU eine Bombe platzen. Im folgenden Video stellte Borghezio während einer Sitzung des Parlaments die Nominierungen diverser Bilderberger und Trilateralen für die Posten des EU-Präsidenten und des EU-Außenministers in Frage.

Borghezio fragte:

„Ist es möglich, dass niemandem auffiel, dass alle drei regelmäßig an Treffen der Bilderberg-Gruppe und der Trilateralen Kommission teilnehmen? Ich glaube, wir müssen die Prinzipien der Transparenz anwenden, über die hier in unseren Institutionen so oft gesprochen wird. Wir müssen klar stellen ob diese Kandidaten zu den politischen Kräften ihrer eigenen Länder gehören oder ob sie einfach nur Kandidaten dieser okkulten Gruppen sind, die sich hinter verschlossenen Türen treffen um über die Köpfe der Leute hinweg zu bestimmen.“

Den ganzen Artikel auf Englisch lesen:

http://www.infowars.com/italian-mp-denounces-bilderberg-influence-during-european-parliament-meeting/

 

aus http://infoblogmedia.wordpress.com