At Fort Hood, Witness Credits Second Officer

November 12, 2009

At Fort Hood, Witness Credits Second Officer

KILLEEN, Tex. — Sgt. Kimberly D. Munley has been applauded as a hero across the nation for shooting down Maj. Nidal Malik Hasan during the bloody rampage at Fort Hood last week. The account of heroism, given by the authorities, attracted the attention of newspapers, the networks and television talk shows.

But the story of how the petite police officer and the accused gunman went down in an exchange of gunfire does not agree with the account of an eyewitness who had gone to the base’s processing center, where the shooting occurred, to conduct business before being deployed.

The witness, who asked not to be identified, said Major Hasan wheeled on Sergeant Munley as she rounded the corner of a building and shot her, putting her on the ground. Then Major Hasan turned his back on her and started putting another magazine into his semiautomatic pistol.

It was at that moment that Senior Sgt. Mark Todd, a veteran police officer, rounded another corner of the building, found Major Hasan fumbling with his weapon and shot him.

How the authorities came to issue the original version of the story, which made Sergeant Munley a national hero for several days and obscured Sergeant Todd’s role, remains unclear. (Military officials also said for several hours after the shooting that Major Hasan had been killed, although he had survived.)

Cherie Cullen/ Department of Defense

Secretary of Defense Robert M. Gates met with Sgt. Kimberly D. Munley at a hospital in Ft. Hood, Texas, on Tuesday.

Six days after the deadly shooting rampage at a center where soldiers were preparing for deployment, the military has yet to put out a full account of what happened.

At a news conference outside the post on Wednesday, Lt. Col. John Rossi refused to take questions about who shot Major Hasan or why the initial reports said it had been Sergeant Munley rather than Sergeant Todd.

“These questions are specific to the investigation and I am not going to address that,” Colonel Rossi said.

Public affairs officials also declined to make Chuck Medley, the director of emergency services at the post, available for questions. It was Mr. Medley, who oversees the post’s civilian police and fire departments, who gave the first account of how Sergeant Munley stopped the gunman.

On Tuesday night, Lt. Col. Lee Packnett, of the Army’s Office of the Chief of Public Affairs at the Pentagon, declined to say wh….

http://www.nytimes.com/2009/11/12/us/12hood.html?_r=1

Falsche Legende

Wahrer Held von Fort Hood ist schwarzer Polizist

(47)

Von Uwe Schmitt 13. November 2009, 17:55 Uhr

Der Amoklauf in Fort Hood erweist sich als einzige Pannenserie der US-Armee: Nicht nur, dass der labile Zustand von Nidal Malik Hasan verkannt wurde. Jetzt kommt heraus: Nicht die als Heldin gefeierte weiße Polizistin hat ihn gestoppt, sondern ihr schwarzer Kollege. Jetzt wird spekuliert, wie rassistisch die Armee ist.

Foto: abcnews.go.com

Neuer US-Held: ABC News zeigt den neuen Helden von Ford Hood (r.)

Weiterführende Links

Wenn US-Militärs Helden ausrufen oder den Tod von Feinden melden, ist künftig Skepsis geboten. Dies ist eine der am meisten irritierenden Lehren aus den Ermittlungen des Amoklaufes von Fort Hood. Weder starb der Schütze Major Nidal Malik Hasan, wie Militärsprecher viele Stunden lang nach der Tat am vorvergangenen Donnerstag behauptet hatten. Noch streckte eine herbeigeeilte Scharfschützin der Polizei Hasan mit vier Kugeln nieder, nachdem sie selbst von ihm dreifach verwundet worden war. Laut Augenzeugen war es ein zweiter Polizist, ein schwarzer Mann, der den Mörder kampfunfähig schoss. Nicht die weiße Frau, die eine Woche lang als einzige Heldin gefeiert worden war.

Auch WELT ONLINE erzählte die unwiderstehliche Geschichte: Wie die zierliche Sergeantin Kimberly „Mighty Mouse“ Munley, Mutter von zwei kleinen Kindern, Ausbilderin und geschult in der Überwältigungstaktik von Geiselnehmern ihren Revolver feuernd auf den Amokschützen zulief und ihn unschädlich machte, obwohl sie in jedem Oberschenkel und in einem Handgelenk getroffen war.

mehr Bilder

Zwölf Tote bei Schießerei in USA ? Schütze überlebt Amoklauf

Psychiater der US-Armee tötet 13 Menschen

In Wahrheit lag Kimberly Munley verwundet auf dem Boden und Nidal Hasan wechselte das Magazin seiner Waffe, als Senior Sergeant Mark Todd hinzukam und ihn niederschoss: „Wir sind ausgebildet, so lange zu schießen, bis die Bedrohung vorbei ist“, erklärte Todd in einem Fernsehinterview mit NBC. „Und als er auf dem Rücken lag und ihm die Waffe aus der Hand glitt, dachte ich ´Okay, nun muss ich ihn fesseln´.“ Das tat Todd mit Handschellen. Er bestätigte nicht, alle vier Kugeln abgefeuert zu haben, die Hasan trafen. Neben Todd saß Kimberly Munley gefasst in einem Rollstuhl. Die beiden hatten sich wohl abgesprochen, am Verfertigen neuer Heldenlegenden nicht mitzuwirken.

Bild vergrößern

Foto: Reuters

Falsche Heldin? Kimberly Munley hat den Amokläufer gar nicht niedergestreckt.

Niemand bestreitet die Tapferkeit der Polizistin. Auch ballistische Erkenntnisse, die Todd als einzigen Schützen ausweisen, werden daran nichts ändern. Ärgerlich und beschämend für die leichtgläubigen Medien (uns selbst eingeschlossen) ist, wie fahrlässig hohe Offiziere in Fort Hood Falschinformationen ausgaben und so die Glaubwürdigkeit der Streitkräfte beschädigten. Nicht zum ersten Mal. Man denkt an Jessica Lynch, die im Irak-Krieg angeblich in Rambo-Manier Feinde niedermähte, bevor sie, selbst verwundet, gefangen genommen worden war. Nichts davon stimmte. Lynch war, wie sich Wochen später nach ihrer glücklichen Befreiung herausstellte, bei dem Feuerüberfall in ihrem sich überschlagenden Fahrzeug verletzt worden. Die Iraker pflegten sie gut.

Video

 

Mehr Videos

In Afghanistan wurde 2004 ein gefallener GI namens Pat Tillman, ein prominenter Football-Profi, der sich nach „9/11“ freiwillig gemeldet hatte, posthum hoch dekoriert und vom Präsidenten gerühmt. Monate später erwies sich, dass er und einige Kameraden durch eigenes Feuer starben. Vorgesetzte, angeführt vom derzeitigen Kommandeur in Afghanistan General Stanley McChrystal, hatten dies vertuscht.

Die von Militärs gestreuten Lecks und Legenden von Fort Hood verärgern US-Verteidigungsminister Robert Gates. Es sei ungeheuerlich, dass „jeder da draußen ein Stückchen von der Action“ erzählte. Gates befahl allen Beteiligten, „einfach den Mund zu halten“. Andererseits war es die Neigung zumal unter Offizieren, einfach den Mund zu halten, wenn einer der Ihren verhaltensauffällig wird, die sich bei Nidal Hasan als verhängnisvoll erwies. Es zeichnet sich immer mehr ab, dass seine Vorgesetzten nichts von seinen Leistungen als Psychiater hielten, sein religiöses Eiferertum widerlich fanden und den Mann nach Fort Hood (und Ende November nach Afghanistan) abschieben wollten.

.........

http://www.welt.de

AC Milan’s Gattuso Stolen Car Found in Albania

 

AC Milan’s Gattuso Stolen Car Found in Albania

Tirana | 12 November 2009 |

 

Gennaro Gatusso

Gennaro Gatusso

Albanian police said late Wednesday that they had found the stolen luxury car belonging to AC Milan and midfielder Gennaro Gattuso in the capital Tirana, local media reported.
The car, a Range Rover SUV, stolen from the Italian football player three years ago, had Tirana plates and was registered to an Albanian national.

Police are currently investigating how the stolen vehicle entered Albania. Luxury vehicles stolen from Western Europe often end up on Albania’s streets after their plates are changed and are then sold on with falsified documents.

A few years back the car belonging to AC Milan legend, Franco Baresi, was also found in Tirana. While, in neighboring Macedonia, the Interior Minister Gordana Jankulovska found herself driving in David Beckam’s BMW in 2007, after police impounded it as a stolen vehicle.

Since Albania emerged from its Communist cocoon in 1991 it has been one of the most eager customers for Europe’s stolen cars.

Albanians were forbidden to own cars during the austere Stalinist regime of former dictator Enver Hoxha; the most luxurious means of private transportation was a bicycle.

Now, two decades after the collapse of Communism, residents of the Albanian capital, Tirana, say they have more Mercedes-Benzes per capita than people in most other European cities.

Delikat: Mazedoniens Innenministerin fährt Beckhams geklautes Auto

Bereits zweimal ist dem englischen Fußballgott David Beckham ein BMW X5 gestohlen worden und das ist natürlich eine ziemliche traurige Tatsache, die den guten David gleichwohl noch nicht ganz ans Existenzminimum gebracht haben dürfte. Eines der “exklusiven Gefährte”, so die netzeitung, ist jetzt im Besitz der mazedonischen Innenministerin Gordana Jankulovska aufgetaucht, welche die Beckham-Karosse als Dienstwagen benutzt.Soweit sich die Sache zurückverfolgen lässt, ist das 130.000 Euro teure Fahrzeug vor 2 Jahren in Madrid aus einer Tiefgarage entwendet worden. Zwei Spanier sollen das Schloss des Wagens durch Funksignale mittels Laptop geknackt haben und einfach davongefahren sein. Auf verschlungenen Wegen ist der Wagen dann nach Osteuropa gelangt und dort in den Besitz von Menschenschmugglern gekommen, bei denen er schließlich Ende 2005 bei einer Razzia beschlagnahmt wurde. Auf seiner langen Reise von Madrid über Griechenland nach Mazedonien soll der BMW vermutlich häufig den Besitzer gewechselt haben und mehrmals umlackiert worden sein, heißt es. Nach der Razzia sei das Fahrzeug schließlich dem mazedonischen Staat überlassen worden, da sich kein Besitzer gemeldet habe. Und dann habe die Ministerin halt dem Beckham sein altes Auto gefahren.

Aber weil die Ministerin großzügig ist, sei sie gerne bereit, dem David persönlich die Schlüssel zu übergeben, ließ sie verlauten. Eine echte Lady, muss ich sagen. Da wird sich der Flankengott aber freuen.

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel ist nicht mehr im Original verfügbar.

 

Mafia Hochburg bei Durres die Pista „Illira“ säuft bei starken Regen ab

 Kurz gesagt, liegt die Gegend unter Wasser, weil die kriminellen Idioten, Mörder und Drogen Clans, halt ohne Plan und Hirn illegal auf geklauten Grundstücken alles zugebaut haben.

Die Mafia Partei des Ilir Metas, immer vorneweg mit seiner dubiosen Ehefrau Monika

Deputetët socialistë fajësojnë qeverinë për përmbytjet

Madhesia e germave: Decrease font Enlarge font

image

Prefektura përgënjeshtron Ponen: Kemi gati projektin për largimin e ujërave. Zëvendësministri akuzoi pushtetin lokal për mospastrimin e kanaleve

 

 

Aleks Kalemasi

DURRËS – Tre deputetë të Partisë Socialistë të Qarkut Durrës dhe kryetari i bashkisë, Vangjush Dako, kanë parë nga afër situatën e krijuar në zonën e Plazhit, pas përmbytjes. Deputetët Blendi Klosi, Hazir Gashi, Klodiana Spahiu, të shoqëruar nga kryetari i bashkisë, Vangjush Dako, kanë takuar banorët e përmbytur në sektorin “Iliria”, në lagjen nr. 13 (Plazh). Në këtë zonë janë përmbytur më shumë se 100 shtëpi, ndërkohë që niveli i ujit nuk ka rënë fare që nga dita e shtunë. Banorët që jetojnë prej disa ditësh nën pushtetin e ujit, kanë kërkuar ndihmë për ndërhyrje konkrete, në mënyrë që të zgjidhet situata. Në takimin me banorët, deputeti Blendi Klosi ka fajësuar për neglizhencë strukturat e qeverisë dhe të prefekturës, për mosndërhyrje dhe reagim të shpejtë për të zhdukur pasojat e përmbytjes. Klosi ka shtuar se qeveria vazhdon të cënojë autonominë e pushtetit vendor, ndërkohë që vonon në këtë drejtim edhe kalimin e ndërmarrjes së Ujësjellës-Kanalizimeve në varësi të bashkisë. “Kalimi i kësaj ndërmarrjeje në varësi të pushtetit vendor do të bënte që ajo të menaxhohej më mirë, – ka shtuar Klosi, – dhe pamje të tilla të mos përsëriteshin më”.

Prefektura

 

Prefektura

Prefekti i qarkut, Genci Alizoti, pas një takimi të shtabit të emergjencës ka deklaruar: “Situata është nën kontroll, nuk kemi përmbytje, me gjithë nivelin e lartë të prurjeve të ujërave në dy hidrovorët në Porto Romano dhe në Hamallaj.

…………..

http://www.korrieri.com/index.php/aktualitet/3775.html

Die Top Gangster Braut Monika Kryemadhi sitzt in einer Regierungs Kommission fuer die Besetzung der Praefekturen.

Monika fordert nun erneut, die hoch kriminelle Ingrid Shuli (u.a. die Mafia Oel Tanks mit illegale Importen im Hafen von Durres) als Transport Ministerin in 1998 (Ehemann verkaufte Jobs in der Regierung und die Familie ist im Drogen GEschaeft usw..)

Alternativ fordert Monika die Position fuer Natasho PACO, wo eines der illegalen Lokale bei der Universität abgerissen wurde im Juli 2008. Diese vorherige Praefektin, ist eine totale Mafioese Familien mit vielen illegalen Construktionen. Diese Familie ist total mit der Super Albaner Mafia mit Lefter KOca und Ingrid Shuli verbunden.


Mehr Info ueber die Ilir Meta – Monika Super Mafia
und Info

Die verhafteten Leibwaechter von Ilir Meta im Januar 2002, welche aus Skapari kamen hiessen Genc / Genci und wurden wegen Drogen Handel in Italien mit Diplomaten Pass festgenommen.

Ebenso im Februar 2002, der Leibwaechter Herr Kondi, mit gefaelschten Diplomaten Auto Papieren mit einem Jeep und Heroin. Herr Kondi Fahrer von Ehefrau Monika kam natuerlich aus dem Kosovo und wurde in Kukes festgenommen, angeklagt und verurteilt. Deshalb nennt man Ilir Meta und Monika die Srpari Bande. Joschka Fischer nannte diese Leute natuerlich damals Reformer. So tarnt man die kriminellen Geschaefte, wie auch mit den Paessen der Bundesdruckerei.

Mehr INfo ueber die Verbrecher aus Berlin, welche sich Diplomaten und Entwicklungshelfer nennen und Moerder, Drogen Bosse, Kriegs Verbrecher, Frauenhaendler als Partner haben.

Heute ist das BMZ und das AA von Steinmeier eine der wichtigsten Verbrecher Zentralen Europas.

Und so sehen die Geldwäsche Verbrecher Bauten der Partei LSI überall in Albanien aus, wo Monika M. ganz tief drinnen steckt, genauso wie Lefter Koca. Man beachte, das direkt auf dem Bürgersteig gebaut wurde, es wo überall in der Pista Ilyria, keine Bau Genehmigung gab und gibt, noch irgendwelche Grundstücke legal erworben wurden. Geldwäsche aus Drogen Geschäften pure, gerade in der Pista Ilyria, direkt südlich Durres, das dieses Hochhaus mit Partei Büro, liegt direkt See Seite, an der Doppel Spur Strasse und als Nachbarn hat man die illegalen Kosovo Verbrecher Bauten, wie die Bar – Hotel DRENICA (betrieben von der Drenica Gang des Hashim Thaci, dem Verbrecher Clan Kapiti), wo man 2009 den Nachbar erschoss und 1998, jede Art von Drogen.- und Waffengeschäft organisierte, wie auch als Zentrale für die damaligen Todesschwadronen des Hashim Thaci und Haradinaj in Albanien.

Die berüchtigte Drogen Mafia Gang, des Nard und Lefter Koca!

Lefter Koca, ist natürlich als Super Geldwäsche und Drogenhandels Experte, heute Abgeordneter im Albanischen Parlament, wobei sein Bruder Nard, wohl immer noch im Gefängnis sitzt und grosse geschäftliche Erfolge im Hafen von Durres hatte, als Drogen Verteil Stelle. Nard Koca, hatte die Lagerhäuser mit Gangs wie Lul Berisha in Durres Jahrelang unter Kontrolle. Lefter Koca, ist ein extrem Verbrecher, der u.a. diese verbrecherischen Bau Genehmigungen an den US-Albanischen Verbrecher Alban Yhillari gab, auf Antiken Grunde am Schloßberg bei Durres

http://img200.imageshack.us/img200/6722/lsii.jpg

Die Partei Gänger der LSI bauen direkt auf dem Bürgersteig und der Strasse, was schon Alles sagt