SAS Söldnerführer könnte mit Aussage gegen Thatcher Millionen machen

 

Söldnerführer könnte mit Aussage gegen Thatcher Millionen machen

06. November 2009, 15:22

 

  • ArtikelbildMark Thatcher wurde in Südafrika zu einer Geldstafe verurteilt, weil er einen Hubschrauber für den geplanten Staatstreich gekauft hatte.
  • ArtikelbildDer freigelassene Söldner Niek du Toit belastet den Sohn der Ex-Premierministerin.

Britische Medien bieten hohe Summen für Exklusivrechte – Auch südafrikanischer Söldner belastet Sohn der Ex-Premierministerin

Bis zu zwei Millionen Pfund  (2,2 Millionen Euro) könnte der ehemalige SAS-Soldat und Söldnerführer Simon Mann mit seinem Bericht über den gescheiterten Putsch in Äquatorialguinea verdienen, schätzt Starpublizist Mark Clifford. „Wenn er belegen kann, das Mark Thatcher (der Sohn der ehemaligen Premierministerin, Anm.) im Zentrum stand, ist das ein paar Millionen wert“, sagte er zum Guardian.

Der Unternehmer und Autorennfahrer Thatcher und der britisch-libanesische Ölhändler Ely Calil, die Mann in seinen Gefängnisnotizen als „Scratcher“ und „Smelly“ bezeichnet,  bestreiten die Vorwürfe.

Auch südafrikanischer Söldner belastet Thatcher

Der südafrikanische Söldner Niek du Toit, der zusammen mit Mann aus äquatorialguineischer Haft entlassen worden war, bezeichnete Thatcher  im Gespräch mit der Zeitung „The Star“ als „Big Player“ und berichtet, sich bei den Vorbereitungen zu dem gescheiterten Staatstreich mit ihm getroffen zu haben. Damals habe ihm Thatcher erzählt, er benötige für Geschäfte im Sudan einen Hubschrauber. „Erst als wir in Äquatorialguinea ankamen, begriff ich welche ‚Geschäfte‘ er meinte“, sagte der Südafrikaner.

Scotland Yard ermittelt seit 2004, ob im Rahmen des gescheiterten Staatstreichs Straftaten auf britischem Boden begangen wurden. Für die Nachforschungen, die unter dem Nasmen „Operation Antara“ laufen, reisten Mitarbeiter der Antiterror-Einheit SO15 mehrmals nach Afrika, um dort Zeugen zu befragen.

…………………….

http://derstandard.at

Der NESARA, die FED, der 11. September, George W. Bush und sein CIA

Der NESARA, die FED, der 11. September, George W. Bush und sein CIA

Die stille Revolution in den USA

NESARA heißt National Economic Security And Reforming Act und ist ein Gesetz aufgrund eines Urteils des Obersten Gerichts der USA, dem Supreme Court, das der amerikanischen Regierung auferlegt hat, Gesetze, die in betrügerischer Absicht beschlossen wurden, außer Kraft zu setzen und zukünftig zu verhindern.

Der NESARA wurde 2000 vom amerikanischen Kongress verabschiedet und von Präsident Clinton unterschrieben.

http://nesara.org/main/status_of_the_bill.htm

Er bleibt solange unter Verschluß, bis die nationalen und internationalen Vorbereitungen für die gewaltigen Veränderungen, die der NESARA fordert, abgeschlossen sind.

Der Kern für erbitterten Widerstand ist u.a. die Entmachtung der gegenwärtigen Regierung, die Umwandlung der US-Notenbank, der privaten Federal Reserve Bank (FED), in ein staatliches Währungsamt, und die Gold-Anbindung der Währung, was beides letztlich auf die Entmachtung der Hochfinanz weltweit zielt.

Der NESARA fordert zugleich die Einstellung aller kriegerischer Tätigkeiten der USA weltweit. Parallel zum NESARA ermöglichen private Prosperity Funds mit gewaltigen Geldmitteln mit dem Inkrafttreten des Gesetzes die totale Entschuldung (Kreditkartenschulden, Hypothekenschulden, usw.) der US amerikanischen Bürger.

Die Congress-Abgeordneten haben absolutes Redeverbot über den Stand der Vorbereitungen, um Chaos und Anarchie im Staat und der Weltwirtschaft zu vermeiden. Verstoß wäre Hochverrat. Zwei Fassungen des Gesetzentwurfs sind im Internet veröffentlicht.

Am 11. September 2001 um 10:00 New Yorker Ortszeit sollte der NESARA in Kraft treten.

Alle vier Attentatsziele waren Steuerungszentren der NESARA-Vorbereitungen: die beiden WTC-Türme, das Pentagon und eine unterirdische Anlage am Waldrand in Pennsylvania.

Vor 10 Uhr gingen noch große Datenmengen zur Sicherung aus den Rechenzentren im WTC heraus.

Nach den Unterlagen des Supreme Court hat der CIA die Attentate durchgeführt. Der CIA handelt immer auf Befehl des Präsidenten.

Im Augenblick der NESARA-Ankündigung wird gegen die Familie Bush Anklage wegen Hochverrats erhoben. Für den Termin gibt es eine Deadline.

Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wird es in Jahr 2005 passieren. Es könnte morgen sein. Jedenfalls wurde die US-Presse bereits vorab – als „non disclosure“ – über die Verstrickung der Bushs in die Vorgänge am 11.9.2001 mit einer 100-seitigen Dokumentation informiert.

Die FED ist durch die Unterschrift von Präsident Wilson seit 1913 die US Notenbank und zugleich Privatbank, bei der die Staatsanleihen als Eigenkapital verbucht werden. Bei 10% Mindestreserve kann die FED das10-fache Kapital privatwirtschaftlich nutzen. Da der US Staat unendlich hohe Schulden hat, stehen der FED beliebige Geldmittel zur Verfügung. Näheres im Anhang.

Am Anfang war die Klage der Farmer vor dem Supreme Court
(weiterlesen…)

Wenn das Grund Gesetz ausgehebelt ist: Das deutsch-türkische Abkommen über soziale Sicherheit“

Das deutsch-türkische Abkommen über soziale Sicherheit“

Bundesverband der AOK:

„Das deutsch-türkische Abkommen über soziale Sicherheit bestimmt, dass aufgrund einer bei einer deutschen Krankenkasse bestehenden Versicherung auch die in der Türkei wohnenden Familienangehörigen der Versicherten Leistungen bei Krankheit und Mutterschaft erhalten können. Dabei richtet sich der Kreis der anspruchsberechtigten Angehörigen nach türkischen Rechtsvorschriften. Hierzu gehören auch die Eltern des unterhaltsverpflichteten Versicherten.“

Image and video hosting by TinyPic

Dieser Tage nun hat der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium Franz Thönnes namens der Bundesregierung auf Anfrage der CDU-Abgeordneten Erika Steinbach einen Teil der Katze aus dem Sack gelassen:

In der Türkei und in Ex-Jugoslawien (Bosnien, Herzegowina, Serbien, Montenegro) lebende Familienangehörige eines in Deutschland krankenversicherten ausländischen Arbeitnehmers haben Anspruch auf Leistungen aus der hiesigen Krankenversicherung. Der Kreis der Anspruchsberechtigten richtet sich nach den Rechtsvorschriften des Wohnsitzstaates der Familienangehörigen. Und dazu gehören auch die Eltern. Als Grundlage diene, so Thönnes, ein deutsch-türkisches Abkommen vom 30. April 1964 und ein deutsch-jugoslawisches Abkommen vom 12. Oktober 1968.

Die in den erwähnten Staaten lebenden Familienangehörigen erhalten im Krankheitsfall zunächst Leistungen des Wohnsitzstaates. Die Kosten werden anschließend von der deutschen Krankenversicherung erstattet. Das werde, wie der Staatssekretär weiter sagte, „in monatlichen Pauschbeträgen“ abgewickelt. Um die Beantwortung der Frage, wie viel die deutschen Krankenkassen auf Grund dieser Regelungen ins Ausland zahlen, hat sich die Bundesregierung gedrückt.

http://inge09.blog.de

Ausländer haben mehr Rechte wie Deutsche in Deutschland, was Rechts ungültig ist. Mit über 20 Staaten haben korrupte Deutsche Politiker solche Abkommen abgeschlossen.

Miroslav Miskovic Supermärkte werden in Serbien bestreikt

 Miroslav Miskovic und sein Imperium der Geldwäsche hat erhebliche Finanz Probleme in Serbien inzwischen, weil eben die Profite aus seinem Wirtschafts Monopolen geringer sind, als berechnet.

Nun wird er auch noch bestreikt!

Grocery store workers to wear protective masks
7 November 2009 | 09:35 | Source: Tanjug
BELGRADE — Workers of the grocery store and supermarket chain Maxi will start wearing protective masks on Monday because of the swine flu epidemic.

The Delta Holding company, which owns Maxi, has secured 500,000 masks as preventive measures and ordered increased cleaning and disinfection of the stores.

The masks will be worn by workers in cities that have known cases of the virus, which are currently Užice, Kraljevo, Kragujevac, Požega, Niš and Čačak.

The company prepared a plan of action back in August for protecting the customers and employees from the swine flu and to secure a normal functioning of the stores and regular work hours despite the possibility of a pandemic, Delta Maxi stated.

In accordance with this plan, all employees had to pass a practical training course on preventive measures and recommended behavior during a pandemic.

Workers were given more than 400,000 multi-vitamin tablets and 10 tons of citrus fruit in order to increase their vitamin intake, improve their immunity, and protect the body from viruses, the company stated.

http://www.b92.net/eng

Serbien: Belgrader „Lebensmittel-Monopolist“ in Not

01.05.2009 | 18:11 | (Die Presse)

Das Imperium des umstrittenen serbischen Tycoons Miroslav Miskovic ist angeblich schwer verschuldet.
Artikel drucken Drucken Artikel versenden Senden Merken Vorlesen AAA Textgröße Artikel kommentieren Kommentieren
Aus dem Archiv:

(29.02.200cool

Wien(ag./red.). 2007 war er noch Nummer 891. Im Vorjahr hat es Miroslav Miskovic nicht mehr auf die Liste der Superreichen des US-Magazins „Forbes“ geschafft. Mit einem geschätzten Vermögen von rund einer Mrd. Dollar gilt er aber immer noch als einer der reichsten Serben. Sein Vermögen hat er seinem Unternehmen, der Delta Holding, zu verdanken.
…………………
Unumstritten war der 63-Jährige nie. Schließlich beherrscht er mit seinem in den 90er-Jahren gegründeten Mischkonzern einen Gutteil des serbischen Wirtschaftslebens. Mit der größten Lebensmittelkette des Landes kontrolliert Miskovic gut 70Prozent des Belgrader Lebensmittelmarktes, schätzen Beobachter. Die Monopolstellung der Delta macht es denn auch möglich, dass die Preise für Lebensmittel um ein Drittel über jenen Österreichs liegen. Und das, obwohl ein Serbe im Schnitt nur 350 Euro im Monat verdient.

Aber die Interessen Miskovics gehen weit über den Lebensmittelhandel hinaus. Die Delta Holding ist auch im Immobilienhandel sowie im Finanz- und Versicherungsgeschäft tätig.

In der jüngsten Vergangenheit kam das Konglomerat ins Trudeln. So hoch sein geschätzter Umsatz mit 1,8 Milliarden Euro auch sein mag, so unklar ist, wie schwer die finanziellen Sorgen des Miroslav Miskovic wirklich wiegen. Serbische Medien schätzen die Schulden des Unternehmens auf 750 Mio. Euro. Für die Schieflage der Delta Holding spricht, dass zuletzt immer wieder Projekte verschoben wurden. Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Handelskette den Bau eines Einkaufszentrums in Laibach verschieben wollte. Nun soll sie ganz aus dem 200Mio. Euro teuren Projekt aussteigen.

Weitere Schwierigkeiten gibt es nun auch in Banja Luka. Dort hat der Mischkonzern ein Kaufhaus übernommen, drückt sich nun aber davor, die Rechnung zu begleichen, und hat einen Zahlungsaufschub beantragt. Darunter leiden auch die Kaufhausmitarbeiter. Sie bekamen seit Jahresbeginn ihre Löhne in der Höhe von insgesamt 225.000Euro nicht ausbezahlt.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/int…schaft/index.do

Korruption: Serbien im Griff der Oligarchen

09.10.2008 | 19:07 | Von unserem Korrespondenten THOMAS ROSER (Die Presse)

Tycoons halten Politiker am Gängelband – zulasten der Bevölkerung.
…………………..

Dabei sollen einige der heimischen Tycoons, wie Miroslav Miskovic, der zweitreichste Mann des Landes, zeitweise gleich mehreren Parteien kräftig unter die Arme gegriffen haben: Der Chef der Delta-Holding soll auch beim Zustandekommen der neuen Regierung der Demokraten mit den Sozialisten des verstorbenen Autokraten Slobodan Milosevic die Rolle des wohlwollenden Geburtshelfers gespielt haben.
ttp://diepresse.com/home/wirtschaft/international/475477/index.do?_vl_backlink=/home/wirtschaft/index.do

siehe auch http://balkanforum.org/thread.php?postid=20666