Madsen: Taliban wurden „importiert“ um Terrorismus unter falscher Flagge im Irak durchzuführen

 

Investigativjournalist Madsen: Taliban wurden „importiert“ um Terrorismus unter falscher Flagge im Irak durchzuführen

Kurt Nimmo
Infowars
30.06.2009


Weitere Beweise sind dafür aufgetaucht, dass die Vereinigten Staaten Terrorismus unter falscher Flagge verüben um im Irak „Ordnung aus Chaos“ zu schaffen. Nicht nur hätten die Vereinigten Staaten Talibankämpfer aus Afghanistan eingeschleust, um Zivilisten und US-Soldaten anzugreifen – sie hätten zusätzlich der al-Mahdi Armee von Muqtada al-Sadr erlaubt, Materialien zu importieren um USBV (Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen) herzustellen, laut dem Investigativjournalist Wayne Madsen, der kürzlich bei Russian Today zu Gast war.

„Ich glaube dies ist nur ein klassischer False-Flag- Terrorangriff,“


sagte Madsen.

„Wir wissen, dass die Vereinigten Staaten eine lange Geschichte mit den Taliban verbindet, die zurückreicht bis zum Krieg in Afghanistan gegen die Sowjetunion.“


Madsen erwähnte auch Robin Cook, den britischen Außenminister von 1997 bis 2001, der sagte dass al-Kaida ein Erzeugnis der CIA sei und ursprünglich „die Computerdatei der tausenden von Mudschaheddin,“ gewesen wäre, „die mit Hilfe der CIA rekrutiert und trainiert worden sind, um die Russen zu schlagen.“
Im Mai hatte Pakistans Präsident Asif Al Zardari gesagt, dass die CIA und der ISI [Geheimdienst, Anm. d. Red.] seines Landes die Taliban ins Leben gerufen hätten.

„Ich denke es war ein Teil Ihrer und unserer Vergangenheit, und der ISI und die CIA haben sie zusammen hervorge- bracht,“


sagte Zardari zu NBC. Er sagte, sowohl das US-Militär als auch das pakistanische Militär seien immer noch daran beteiligt, die Taliban zu unterstützen.
Ein von den pakistanischen Taliban abtrünnig gewordener Stammesführer fiel Anfang des Monats einem Attentat zum Opfer. Qari Zainuddin aus der pakistanischen Region Süd-Wasiristan verlautbarte, dass die Gruppe mit dem US-Geheimdienst zusammenarbeite, um das Land zu destabilisieren. Beweise für den False-Flag-Terrorismus der Anglo-Amerikanischen Koalition im Irak kamen 2005 ans Licht, als irakische Behörden zwei britische Agenten der Special Forces festnahmen, die als arabische Zivilisten verkleidet waren und in einem Auto voller Sprengstoff und Waffen herumfuhren.

„Was dieser Skandal bestätigt, und zwar auf eine spektakuläre Weise, ist dass der ‚Krieg gegen den Terror‘ eine Lüge ist. Er war eine Lüge vom hausgemachten 11. September bis heute; eine riesige verdeckte Maßnahme unter Führung der amerikanischen und britischen Regierungen, aufgebaut auf endlosen gefälschten Akten der Geheimdienste und Lügen in Schriftstücken von Downing Street. Zudem bestätigt es, dass die Lüge selbst immer schwieriger zu kontrollieren ist,“


schrieb Larry Chin am 20. Spetember 2005.

USA stellen Vernichtung des Opiums in Afghanistan ein

F. William Engdahl

Jetzt ist es offiziell. Die amerikanische Regierung versucht nicht einmal mehr, den Anschein zu erwecken, massiv gegen die die weltweitgrößte Opium-Produktion in Afghanistan vorzugehen. Mit dem Argument, ein solches Vorgehen könnte die lokale Stabilität der kleinbäuerlichen Wirtschaft stören, kündigte der amerikanische Sondergesandte für Afghanistan und Pakistan Richard Holbrooke an, die USA stellten die Vernichtung von Mohnanbauflächen ein. Man kann sich vorstellen, dass diese Nachricht in den Vorstandsetagen der Citigroup und anderer Wall-Street-Institutionen, die Berichten zufolge in der Geldwäsche der internationalen Einkünfte bekannter Drogenbarone verwickelt sind, Zufriedenheit ausgelöst hat. Den Opfern und deren Familien im von Russland bis zur EU von Drogen überschwemmten Europa ist sicherlich nicht nach Feiern zumute.
weiterlesen »

Goldman Sachs: The Wall Street Bubble Mafia

Buy gold online - quickly, safely and at low prices

Goldman Sachs: The Wall Street Bubble Mafia

July 1st, 2009 This was published last week in Rolling Stone issue 1082-83. As of now, Rolling Stone has not posted this article online.

I know what you’ll be thinking as you read this: That my last job in the U.S. (Wall Street Chop Shop and “We Americans Were Very Clever”) was with Goldman Sachs. Good guess, but no. The firm I worked for is dead now.

—

THE GREAT AMERICAN BUBBLE MACHINE

From tech stocks to high gas prices, Goldman Sachs has engineered every major market manipulation since the Great Depression – and they’re about to do it again

By MATT TAIBBI

The first thing you need to know about Goldman Sachs is that it’s everywhere. The world’s most powerful investment bank is a great vampire squid wrapped around the face of humanity, relentlessly jamming its blood funnel into anything that smells like money. In fact, the history of the recent financial crisis, which doubles as a history of the rapid decline and fall of the suddenly swindled-dry American empire, reads like a Who’s Who of Goldman Sachs graduates…

 http://cryptogon.com/?p=9603

Albania Prime Minister Claims Election Victory

Albania Prime Minister Claims Election Victory

Tirana | 02 July 2009 |

 

Albanian PM Sali Berisha

Albanian PM Sali Berisha

Albania’s Democratic Party claimed victory in Sunday’s parliamentary elections with 99 per cent of the ballots counted.“Our coalition was certified by the people,” Prime Minister Sali Berisha, head of the party, told a cabinet meeting on Wednesday. “EU integration will be the most important issue in the next four years in government,” he added.

However, it was not entirely clear whether Berisha’s coalition would in fact secure all the mandates it needed to form the next government.

The counting of the final ballots in a polling station in Fier and in the village of Bushat, close to Shkodra, was also strongly contested by the opposition.

The Socialist Party head and Tirana mayor, Edi Rama, contested Berisha’s claim of victory, arguing that the race was not over.

The Democratic Party’s coalition, the “Alliance for Change,” has so far won 70 deputies, ahead of the Socialist coalition’s 66 deputies and the LSI-led coalition’s four deputies.

With results now in from 4,709 out of 4,753 polling stations, the Democratic-led coalition led overall with 46.83 per cent, followed by the Socialist bloc on 45.39 per cent. The Socialist Movement for Integration, LSI, trailed in third place with 5.56 per cent.
Berisha needs at least 71 seats in the 140-deputy chamber to form the new government.

Two newly elected deputies of the LSI declared to the media that they might move into a government with the Democratic Party. A settled political decision on the part of the LSI was expected on Thursday.

The LSI, a splinter party from the Socialists, tried repeatedly to cooperate with Rama before the elections; but its overtures were rejected bluntly by the Socialist leader.    



Ove Johansen files Police Report against Joachim Rückers

Ove Johansen files Police Report against Joachim Rucker, Lamberto Zannier, Trygve Kalleberg and Tor Iver Frigaard.

• The Report (English)

Documents relating to the above report:

• Encl 1 – Interpol Ove Johansen (English)

• Encl 2 – Superior court in Podgorica (English)

• Encl 3 – Agreement Interpol  – Kosovo (English)

• Encl 4 – Addendum Interpol OJ 23.11.07

Latest Article

Current Articles:

Click links for further details

 

 

 

Der peinlichste Deutsche neben Tom König im Kosovo! Joachim Rückers!

Der extrem korrupte SPD Mann Joachim Rückers ist heute in Schweden Botschafter und seine Computer unverändert vom UN Sicherheits Dienst beschlagnahmt, wegen seinen korruptiven Geschäften.

01st July 2009 Will the authorities of Kosovo raise criminal charges against the German Ambassador to Sweden?

Info über den SPD Berufs Verbrecher Joachim Rückers und seine hoch kriminelle Tätigkeit im Kosovo !

aus http://dontinvestinkosovo.com/article.php?a=38

Weltweiter Widerstand gegen den NATO Terror auch in Afghanistan

Sonntag, 14. Juni 2009

Taliban erobert die Provinz Kundus zurück

Was für lange Zeit als eine ruhige Region in Afghanistan galt, ist nicht mehr so. Die Taliban haben ihre Kontrolle des Landes auch auf die Region die unter deutschem Mandat steht ausgedehnt und neue Strassensperren errichtet. Ziel ist es die Nachschubrouten für die NATO durch dieses Gebiet zu kappen. Für die deutschen Soldaten sieht es gar nicht gut aus, sie können nichts verhindern und sind auf verlorerenen Posten, denn die Taliban haben die Kontrolle übenommen und zeigen sich offen in der ganzen Gegend.

Ein Bericht aus Kundus von Al Jazeera TV:

Die Bundeswehr richtet sich in Afghanistan auf eine härtere Gangart ein

Die Gefechte mit Aufständischen hätten „eine neue Qualität“ erreicht, auf die entsprechend reagiert werde, sagte der Parlamentarische Verteidigungsstaatssekretär Christian Schmidt (CSU) am Samstag zum Abschluss seines Truppenbesuches im nordafghanischen Kundus. Hier waren deutsche Soldaten allein seit Jahresbeginn 30 Mal mit Raketen auf das Lager oder direkt auf Patrouille angegriffen worden. Als Reaktion darauf wurde ein Grossteil der in Mazar-i-Sharif stationierten Schnellen Eingreiftruppe QRF nach Kundus verlegt. (ad hoc news)

Kommentar: Die Aussage von diesem Oberst Georg Klein zeigt, wie völlig realitätsfremd das deutsche Kommando denkt und wie sie die Tatsachen verdrehen. Er tut so, wie wenn die Taliban irgendwo aus dem Ausland nach Afghanistan als Fremde eingedrungen oder einfach vom Himmel gefallen sind. Dabei kommen sie aus dem Volk, es ist ihre Heimat, haben bereits gegen die sowjetischen Invasoren gekämpft und die deutschen Truppen sind die fremden Besatzer die dort nichts zu suchen haben.

Genau diese pervertierte Sicht hatten auch die Amerikaner in Vietnam, in dem sie das Märchen erzählten, die Vietkong sind Fremde und Feinde des Volkes, um ihre Intervention zu rechtfertigen. Am Schluss mussten die Amerikaner die Niederlange eingestehen, realisierten man kann nicht gewinnen wenn das ganze Volk gegen sich hat und die Freiheitskämpfer ihre Unterstützung und Basis von dort her bekommen.

Wegen dieser Überheblichkeit, Arroganz und kriminellen Machtdenkens der Amerikaner sind eine Million vietnamesische Kämpfer, vier Millionen Zivilisten auf beiden Seiten, 250.000 südvietnamesische Soldaten und 58.193 eigene Soldaten getötet worden. Für was? Für nichts, ausser zum Vorteil der Waffenlobby!

Die lernen es einfach nie, dass man sich nicht in fremde Angelegenheiten einmischen darf, und dass die Vietnamesen damals und die Afghanen jetzt ihre Probleme selber aussortieren müssen. Die Amerikaner hatten ja auch ihren Bürgerkrieg und ihren internen Konflikt selber gelöst, haben eine fremde Einmischung von ausländischen Mächten damals strikt abgelehnt.

Dieser selbsterteilte Auftrag des Westens den Weltpolizisten spielen zu müssen, ist der Hauptgrund für alle Konflikte. Dabei wird damit nur der wahre Grund für die militärischen Eingriffe verschleiert, es geht um die geopolitische Strategie, um Imperialismus, um Macht, Kontrolle und auch ums Geschäft. Das Wohlergehen der Menschen ist ihnen doch völlig egal. Dieser Typ glaubt die eigene Propaganda, sie sind dort um Gutes zu tun. Wie denn? In dem sie für die CIA die Opiumfelder bewachen, mithelfen dass die Amerikaner Zivilisten ermorden und ganze Dörfer zerstören, und das schon seit acht Jahren?

Verandter Artikel: Warum die Bundewehr in Afghanistan nichts zu suchen hat

Schall und Rauch

Die Albaner Mafia wäscht ihre Gelder vor allem im Immobilien Bereich

 Sogar der damalige Staatspräsident von Albanien Alfred Mosiu, bestätigte vor Jahren die 18,5 Milliarden schwere Geldwäsche in Albanien.

Und praktisch wird vor allem illegal irgendein Hochhaus, oder Hotel gebaut auf gestohlenen Grundstücken, wo die Kosovo Mafia auch in Albanien bei Plepa, Golem, Pista Illyria und Skhozet ihre Haupt Stützpunkte haben. Bekannt ist die enge Zusammenarbeit auch vom Georg Soros Ganoven Edi Rama in Tirana mit dem in zahlreiche Dokumenten Fälschungen verwickelten US- Albanischen Verbrecher Alban Yhillari!, dessen Verbrecher Kartell auch nicht vor der Zubetonierei der Antiken Stätten in Durres halt macht. Aber diese illegale Bau Genehmigung stellte der berüchtige Ganove Lefter Koca aus, der nun ins Albanische Parlament gewählt wurde.

Im Kosovo ist diese Geldwäsche aber noch viel extremer, weil noch nicht einmal Gelder in ein paar kleine produktive Firmen fliessen.

WSN: mehrere Milliarden Dollar der Kosovo-Mafia in Immobilien Drucken

01.07.09 16:10

Image Die Mafia im Kosovo ist zur primären Gesellschaftskraft in Pristina geworden und hat während der Jahre einige Milliarden Dollar in Immobilien akkumuliert, und hat es geschafft eine strenge Kontrolle über viele geschäftlichen und politischen Kreise zu erlangen, wurde im Bericht des Weltsicherheitsnetzes (WSN) veröffentlicht. Im Bericht, deren Teile die Zeitung „Dan“ aus Podgorica überträgt, wurde bewertet, dass organisierte kriminelle Gruppen aus Kosovo und aus Montenegro bei der Ausfuhr und Einfuhr illegaler Materialien über „die Meeresfront“ zusammenarbeiten. Es gibt viele Indizien, dass Geldwäsche in Montenegro für Bedürfnisse der albanischen kriminellen Organisationen durchgeführt wird, wurde im Bericht von WSN angeführt.

 

 

Panorama

 

Kosovo-Mafia erobert slowakischen Kokain-Markt

18:04 | 14/ 03/ 2008

Druckversion

MOSKAU, 14. März (RIA Novosti). Kriminelle Gruppen von Kosovo-Albanern haben nach Angaben regionaler Medien den illegalen Kokainmarkt in der Slowakei unter ihre Kontrolle gebracht.

Wie die Nachrichtenagentur Beta aus Bratislawa berichtet, hat sich die albanische Mafia in Zentraleuropa auf den Handel mit Kokain spezialisiert, das wegen des hohen Preises (ein Gramm kostet ca. 90 Euro) auch als „Droge der Reichen“ bekannt ist.

Wie die Zeitung „Gospodarske Novine“ schreibt, wurden bereits im Jahre 2005 zwei große albanische Drogenbanden von der slowakischen Polizei ausgehoben. Immer mehr slowakische Teenager gehen vom Rauchen zum Drogen- und Alkoholkonsum über. Jeder zweite Mittelschulabgänger hat mindestens einmal im Leben Marihuana geraucht. Nach Angaben des Nationalen Drogenkontrollzentrums der Slowakei ist die Zahl der Marihuanaraucher unter den Teenagern seit 1995 um 21 Prozent

 Kommentar: Um die Finanzierung und um Arbeits Plätze zu sichern, fördert die Deutsche Bundesregierung über das Auswärtige Amt, die Drogen Netze in Europa und Deutschland. Nur bekanntesten Verbrecher und Drogen Barone, werden von der FES und KFOR mit Visas nach Deutschland ausgestattet, was auch dem Zuhälter Nachwuchs in Hamburg dient. Deutschland finanziert gezielt die Zuhälter Ausbildung Hamburg beim Osmani Clan, dem Politischen Partner der Deutschen Ganoven Bande in Berlin und bei der sogenannten Entwicklungs Hilfe.Einer der Hintermänner auch für die Kontakte in Hamburg, damit der Drogen Handel floriert ist der Lobby Verein DAW und zwar direkt der selbst ernannte Experte und Präsident dort. Vize ist natürlich ein Siemens Mann, bei dieser Bestechungs Bande.

Die Mafiösen Betrugs Lobbyisten der SPD, stehen auch für die Internet Kontrolle

SPD – Mit aller Kraft gegen das Internet

Von SaarBreaker am Dienstag, 30. Juni 2009, 23:10 Uhr

Von Chris | F!XMBR | Hannelore Kraft ist Spitzenkandidatin der SPD in Nordrhein-STOPP Westfalen. Über ihre Kompetenz kann ich nicht urteilen, sie hat es aber bis heute nicht geschafft, den so genannten Arbeiterführer Jürgen Rüttgers zu entzaubern. Allein das sagt eine Menge aus. Doch nicht nur das, reiht sich Hannelore Kraft doch heute in die Reihe derer ein, die rechtlich mit aller Macht gegen Blogger vorgehen. Ziel dieses Angriffes ist der Ruhrbaron David Schraven. Was war passiert? Auf ihrer Webseite hat die SPD-Politikern selbstverständlich auch ihren Lebenslauf veröffentlicht. Aktuell steht dort geschrieben: 1989 – 2001 Unternehmensberaterin und Projektleiterin. 2006 standen an der Stelle noch mehr Informationen: 1989 – 2001 Unternehmensberaterin und Projektleiterin beim Zentrum für Innovation und Technik NRW (ZENIT GmbH) in Mülheim an der Ruhr.

kraft_archive_screen
Screenshot: archive.org

Dies hatte David Schraven am 16. Juni öffentlich gemacht. Er schrieb damals:

Warum ist aber der Hinweis auf die Zenit GmbH verschwunden? Nicht mal mehr auf Seiten der damals SPD-nahen Firma ist ein Hinweis auf elf Jahre Kraft zu finden.

Nun, vielleicht liegt es daran, dass die Zenit GmbH in einem der großen NRW-Förderskandale verwickelt war, in dessen Verlauf vor zwei Jahren auch die Rolle von Hannelore Kraft kritisch hinterfragt wurde. Die SPD hat natürlich immer bestritten, dass Kraft während ihrer Zenit-Zeit mit dem Sachverhalt zu tun hatte. Vielleicht erinnert sich noch einer? Es ging um erschlichene und verschleuderte Millionen für dubiose Bio-Tech-Projekte, das Inkubatorzentrum in Gelsenkirchen, den Zukunftswettbewerb Ruhrgebiet und die Firma Zenit.

Und genau wegen dieser – meiner Meinung nach – harmloser Zeilen hat sich nun der Anwalt Hannelore Krafts bei ihm gemeldet. David Schraven soll verboten werden, Folgendes zu sagen:

Hannelore Kraft habe im Zusammenhang mit einem der großen NRW-Förderskandale (dubiose Bio-Tech-Projekte, Inkubatorzentrum in Gelsenkirchen, Zukunftswettbewerb Ruhrgebiet) eine Rolle gespielt;

Hannelore Kraft habe die Angabe Ihrer früheren Tätigkeit als Unternehmensberaterin und Projektleiterin bei der Zenit GmbH in Mülheim an der Ruhr gelöscht, weil die Zenit GmbH in einen der großen NRW-Förderskandale verwickelt gewesen sei;


http://www.saarbreaker.com/2009/06/spd-mit-aller-kraft-gegen-das-internet/