Israels Holocauts in Gaza und die Mossad Propaganda Maschine um Memri und den Zentralrat der Juden

:
Sheldon Adelson: Der Gangster, der die US-Republikaner kaufte
von F. William Engdahl

Israel im Propagandakrieg

08. Januar 2009 von Spiegelfechter

……………………………..

Wie der Wayne Madsen Report berichtet, koordiniert das israelische Außenministerium eine weltweite Kampagne, bei der Sympathisanten der israelischen Seite eingespannt werden, um Blogs und die Kommentarbereiche klassischer Medien zu fluten und Online-Umfragen zu manipulieren. Um den „Pro-Israel-Spammern“ Munition zu geben, wurde ein dreiseitiges Memorandum erstellt, das Argumentationsrichtlinien enthält, die man als Copy&Paste-Beiträge in den Kommentarbereichen beliebter Medien teilweise 1:1 wieder findet. Auch private pro-israelische Gruppen beteiligen sich am Cyberkrieg – so läuft das Programm der Anti-Defamation League, anti-israelische und pro-palästinensische Videos auf YouTube zu zensieren, anscheinend auf Hochtouren.

Auch die mittlerweile über 30.000 Nutzer zählende GIYUS-Gemeinde hat derzeit viel zu tun. GIYUS ist ein Tool, das separat oder als Firefox-Plugin den gewogenen Nutzer auf Online-Umfragen im Web aufmerksam macht, die zugunsten der israelischen Position manipuliert werden sollen. Opfer einer solchen Manipulation wurde auch die FAZ, nur handelte es sich dabei nicht um GIYUS, sondern um die israelische Vertretung bei den Vereinten Nationen in Genf, die via Rundmail Sympathisanten mit der Überschrift „We need your votes“ aufforderte, die FAZ-Umfrage, ob Israel oder die Hamas im Recht seien, zugunsten Israels zu manipulieren. Die Aktion kann als voller Erfolg gewertet werden. Bevor die israelische Propagandamaschine anlief, hatte die Meinung, Israel sei im Unrecht, einen leichten Vorsprung. Nach der Rundmail verzeichnete die FAZ auf einmal über 120.000 Stimmen an einem Tag, die sich voll und ganz mit Israel solidarisch zeigten und damit das Gesamtergebnis auf zustimmende 72% in die Höhe trieben. Für den Pressesprecher der israelischen Botschaft in Berlin ist das „ein Teil der Öffentlichkeitsarbeit“ – in der Wirtschaft sind solche Praktiken als Guerilla-Marketing bekannt. Das Netz scheint sich der neu gewonnenen Aufmerksamkeit gegenüber auch erkenntlich zu zeigen. Einer „Twitter-Initiative“ der israelischen Botschaft in New York schlossen sich 2.500 „Blogger“ an.

 http://www.spiegelfechter.com/wordpress/category/ausland

Israel Lobby: LEAKS TO AIPAC SAID TO BE “COMMON” – AIPAC gambling boss may flee US: Sheldon Adelson

WAYNE MADSEN REPORT

Print

 

Wayne Madsen Report.com

Wayne Madsen: Member:

Today’s News, January 10-11, 2009 .

Israel no longer has exclusivity rights on the Holocaust. Israelis and their supporters around the world must now share the Holocaust with the people of Gaza. The Gaza Holocaust is called the „Nakba“ (Arabic for „the catastrophe“) by the people of Gaza.

 

Holocaust in Europe (left, Auschwitz) is now joined by Holocaust („Nakba“) in Gaza. Israeli censors and cyber-hackers are attempting to censor the photo (right) of a dead Gazan child. This photo must be sent to the 390 House members who overwhelmingly voted for Israel’s genocide in Gaza by supporting H. Res. 34. Five House members had the guts to flip off AIPAC and Israel’s „dual loyalists“ in Congress. The five who voted „no“ to Israel are Nick Rahall (D-WV), Ron Paul (R-TX), Dennis Kucinich (D-OH), Gwen Moore (D-WI), and Maxine Waters (D-CA).

 

The photos that Israel does not want to be seen by the people of the world.

WMR will be at the protest against Israel’s actions today in Lafayette Park (north side of White House):

Stop the U.S./Israeli War Against the Palestinian People National March on Washington
Saturday, January 10, 2009
Assemble at the White House (north side) at 1:00 PM

Baltimore’s Democratic Mayor Sheila Dixon indicted.State took over federlal probe.

Unemployment rockets to 7.2 percent in December. Over half a million jobs lost in December alone. Worst job situation since World War II.

Ex-Senator Larry Craig „flushes“ appeals case. Craig drops appeal of airport toilet sex sting conviction.

Ex-CIA agent Robert Baer backs Panetta for CIA chief.This editor agrees that Panetta is best person to clean up and clean out agency misused by 8 years of neocon rule.

Illinois House votes to impeach Blagojevich. Vote is 114-1.

Dual loyalist AIPAC praises U.S. Senate support for Israel. Resolution sponsored by Harry Reid and Mitch McConnell, the choir leaders for Israel’s „Amen Corner“ in Congress.

NYPD considers disprupting cell phone service during terrorist attack. NY Police Commissioner Ray Kelly „comes up“ with idea just after trip to Israel. No coincidence here. Mossad and their agents in U.S. don’t want people matching notes about suspicious movers, art students, and mall vendors for the next false flag terror attack.

siehe auch:

Die Eskalationsstrategie ging auf

Die Strategie Israels und der USA, die „gemäßigte“ Fatah auch im Gaza-Streifen als palästinensischen Verhandlungspartner in Stellung zu bringen, scheiterte im Juni 2007 kläglich. Nach der de-facto Zweitteilung der palästinensischen Gebiete, in das Westjordanland unter Fatah-Führung, und den von der Hamas kontrollierten Gaza-Streifen, verfolgte die israelische Regierung eine Politik von Zuckerbrot und Peitsche. Die Fatah kam erstmals in den dosierten Genuss von Zuckerbrot, nachdem in den Jahren zuvor sowohl die Fatah als auch ihr politischer Führer Mahmud Abbas von Israel gedemütigt wurden – ein Umstand, der vor allem der Hamas Wähler einbrachte, da es offensichtlich schien, dass man auch mit einer gemäßigten Haltung kein Entgegenkommen Israels erreichen kann. Die Hamas, und mit ihr der Gaza-Streifen, bekamen seit der Regierungsübernahme die israelische Peitsche zu spüren. Der Gaza-Streifen, ein zehn Kilometer breiter und 40 Kilometer langer Sandstreifen mit 1,5 Mio. Einwohnern, und ohne nennenswerte Wirtschaftsleistung, wurde von Israel abgeriegelt. Seitdem können die Palästinenser nicht mehr zu ihren Arbeitsplätzen in Israel pendeln und es findet über Land kein Güterverkehr mehr zwischen dem Gaza-Streifen und seinen wichtigsten Handelspartnern, Israel und dem Westjordanland statt.

Geopolitik 

Ashkelon – Eilat Gaza: Kriegsgrund Ergas? T:I:S, 8. Januar 2009
Zentralrat der Juden in Deutschland

Ausgegrenzt. T:I:S, 8. Januar 2009

Offener Brief, .pdf-Datei

Wolfgang Gehrcke und Norman Paech an den israelischen Botschafter. T:I:S, 7. Januar 2009

Kritik an Israel

Hecht-Galinski: Boykottiert Israel! T:I:S, 5. Januar 2009

UJFP

Jüdisch-französische Union für den Frieden, UJFP: Bodenangriff auf Gaza. Die israelischen Führer haben sich für ihre Verbrechen zu verantworten.  T:I:S, 4. Jananur 2009

UJFP

Union Juive Française pour la Paix, Bureau National: Attaque terrestre contre Gaza. Les dirigeants israéliens devront répondre de leurs crimes. T:I:S, 4. Januar 2009

Norman Paech

Norman Paech: Wer rechtswidrig besetzt, hat kein Recht auf Verteidigung.  Rede auf dem Hamburger Gänsemarkt am 2. Januar 2009. T:I:S, 2. Januar 2009

Michel Warschawski

Michel Warschawski: Schreibtischtäter. T:I:S, 1. Januar 2009

Zentralrat der Juden in Deutschland

Generalsekretär begrüßt Vernichtungskrieg. T:I:S, 31. Dezember 2008

Vernichtungskrieg

Internationale Liga für Menschenrechte zu Israel: Kanzlerin schuldig durch Billigung von Kollektivstrafen. T:I:S, 31. Dezember 2008

Vernichtungskrieg

Israelische Tote und Verwundete seit September 2000. T:I:S, 30. Dezember 2008

 

Arbeit und Herrschaft 

Wehrwirtschaft

Wehrwirtschaft Israel. T:I:S, 9. Januar 2009

Herrschaftselite Hitlers geistige Väter. Hermann Ploppa ist US-Quellen für den Nazirassismus nachgegangen. T:I:S, 5. Januar 2009

Phobien 

Selbstgerechtigkeit Betrifft: Israels Krieg in Gaza. T:I:S, 9. Januar 2009
Selbstgerechtigkeit lan Pappe: Israels rechtschaffene Wut und ihre Opfer in Gaza. T:I:S, 6. Januar 2009
Iran Die jüdische Religion ist eine Religion des Friedens! T:I:S, 3. Januar 2009

Feuilleton 

Schura Hamburg 4000 Hamburger Muslime: Stoppt den Völkermord in Gaza! Bildbericht. T:I:S, 2. Januar 2009

 

 

 

Medien 

Hasbara – Zionistische Propaganda Electronic Intifada: Die verschwundenen Grafiken. Das israelische Außenministerium als Roßtäuscher überführt. T:I:S, 7. Januar 2009
Hasbara – Zionistische Propaganda Was ist Hasbara? T:I:S, 31. Dezember 2008