Diplomaten des Schreckens: Michael Dumke und Nertila Hoxha – Dumke: Ob in Albanien oder in Nigeria und schon werden kriminelle Geschäfte angeschoben

Der Raub des Vermögens eines der alten Deutschen Investoren in Tirana und Albanien durch hoch kriminelle Deutsche Diplomaten, liegt heute beim Europäischen Gerichthof, wie weitere 250 derartige Vermögens Raub Geschichten aus Albanien, durch die Albanische Politische Mafia und gilt heute als grösstes Problem überhaupt in Albanien.

Die Besonderheiten der Deutschen Botschaft in Albanien und Tirana!

Haupt Aufgabe eines Diplomaten ist vor allem, das man als Ansprech Stelle für Deutsche im Ausland gilt.

Dazu gibt es uralte Regeln, wie man sich im Ausland auch selbst verhält, weil man die BRD repräsentiert z.B. in vielen Ländern: keine Frauen etc.. keine Sau Gelage, kein Auftreten mit irgendwelchen Firmen usw.. weil man Diplomat ist und keine Lobbyist, der Geschäfte macht.

Fakt ist einfach, das sogar die BKA und Deutschen Polizisten plötzlich bei dem Botschafter Wechsel Ende 1998 angewiesen wurden, keine Deutschen mehr in die Botschaft zu lassen (die Mafia blockt sich auch so ab), wenn man z.B. den Wirtschafts Referenten sprechen wollte. Eine angebliche Termin Vereinbarung ist aber inklusive 2008 gar nicht möglich, weil die Botschaft Tirana, wohl als Straf Dienst, für irgendwelche Leute erdacht wurde, welche sich dann Wirtschafts Referent nennen (aber in Wirklichkeit SPD Abzocker sind, die in Berlin hocken) aber praktisch selten vor Ort sind. Tirana entwickelte sich so zu einer Absteige von menschlichen Müll, der ein Grünen Partei Buch hat und was den gesamten Diplomatischen Dienst in den Abgrund führte, weswegen nun der Kaspar Steinmeier wie ein kleines Kind jammert, das man unter dem neuen US Präsidenten mehr Einfluss will.

Zitat eines im Balkan hoch angesehenes Ministerial Rates, der seit August 2005 im Ruhestand ist in 1999 und der schon mit Franz Josef Strauss 1987 in Albanien war: “wir schicken nur noch Dritt klassige Leute”

Aber was noch interessanter ist, das auch Michael Dumke erneut in hoch kriminelle Geschäfte in Nigeria verwickelt ist, welche nun Schlagzeilen machen und immer dabei: Siemens, die FES, Deutsche Baufirmen und Deutsche Politiker.

Dann kann man sich aber auch nicht verwundern, das im Schnell Gang die Joschka Fischer Parole umgesetzt wurde, wie man zu Arbeit im Albanischen Raum kommt und zu einem Wirtschafts Wachstum: Man verkaufte ganz einfach Paket weise an Drogen Bosse bzw. deren Vertreter in der Politik wie Ilir Meta im Hunderter Paket Geschäfts Visa, denn diese Leute wurden oft nach Hamburg eingeladen und stellten ihre Begleit Liste selbst zusammen. Und wie die Fakten beweisen, gaben dann hoch kriminelle Lobbyisten und Politiker / Vertreter ganz einfach Bündelweise die Pässe (oft mit Phantasie Namen ausgestellt) und erhielten ohne unterschriebenen Antrag Geschäfts Visas!
Mafia Joschka Fischer

Die Botschaft ist also seit Jahren geschlossen für Deutsche und wenn dann erhält man falsche Auskünfte von den kriminellen Banden der GTZ um Ismail Beka der GTZ und des BMZ (Irene Dieppern als Leiterin ab 2000, die bis heute nicht kapiert was sie tut, aber ein Partei Buch hat) (mit ihren Alibi Projekten zum Geld vernichten), der dann gleich die wenigen Deutschen in die hoch kriminellen Bestechungs Strukturen der Deutschen Botschaft und GTZ umleitet. So geschehen u.a. mit T.Schw…. 2006! Aber kommen wir zu den Betrugs Geschäften, wo man sogar die höchsten Richter in Albanien u.a. mit Stapel von Visas bestochen hatte, wobei die Richter alle gehen mussten in Albanien, weil ähnliche Vorgänge inzwischen in über 200 Fällen vor dem Europäischen Gerichtshofe anhängig sind und diese Immobilien Vorgänge in Albanien mit den mafiösen Gerichtsurteilen, Fälschungen und auch Morden nun höchste Priorität in Albanien haben und Experten aus der EU und den USA auch gegen die Geldwäsche gerade im Immobilien Bereich vorgehen. Gute Freunde und wichtiger Aufbau Helfer dieser Mord und Drogen Clans ist ja die FES, wie der Spiegel auch schon in der Ausgabe 17/2008 schrieb. Drogen und Deutsche Visas, das ist so ungefähr ein 500 Kilo Dokumenten Paket in Italien, wo schon Otto Schily in 2000 im Detail Alles wusste.

Mit Youtube Video, wie der aktuelle Botschafter Borchardt sich zum Affen machen lässt in Albanien, als Industrie Lobbyist u.a. für Strabag, Siemens, Hochtief etc.. mit dem Super Bestechungs Geschäft mit den Airport Partners in Tirana. Gegen den Vorsitzenden der STRABAG (TREMA Sh.P.K.) ermittelt u.a. die Deutschen und Österreichische Staatsanwaltschaft, genauso wie es gegen Baufirmen wie Papenburg und andere prominente Bestechungs Firmen mit ihren Mafiösen Umfeld schon Verfahren in Deutschland gab. Artikel mit Video!


Corruption is Robbing Albania of its Future

Andere Deutsche Zeugen, wie die Botschaft von Deutschen Bestechungs Geld wollte, aber das waren die Leute von der Visa Abteilung, denn die anderen waren nicht da, und der Botschafter Peter Kiviet meistens noch besoffen von der Nacht.
Man machte für Millionen Geschäfte, was vor allem schon mit der Unterschlagung der Kosovo Hilfe anfing in Tirana, wo man über ein erfundenes Flüchtlings Camp in Korce Millionen verschwinden liess.

Und diese Blutspur der privaten Geschäfte und des Lobbying zieht sich offenbar quer durch die Botschaften und gehört zum kriminellen System inklusive des Visa Handels über Wirtschafts Geschäft und gerade im Albanischen Raum.

Der neue US Präsident will hart gegen die Mafiösen Kriegs und Geschäfte Lobbyisten vorgehen.

Aber Höhepunkte sind die Mafia Geschäfte des Michael und von Nertila Dumke, der als Wirtschafts Referent nie Zeit hatte für die max. 5 Deutschen Investoren in Albanien, welche inzwischen alle bis auf eine Ausnahme das Land verlassen haben, oder verstarben. Die gute Nertila Hoxha – Dumke und ihre Drogen Bosse, wo die Geschäftstüchtige Madam sich gerne einladen liess nach Berat usw..
Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Wie die ’Ndrangheta’, welche ja sogar Blutverwandt mit der Albaner Mafia ist, verhält sich das Auswärtige Amt und Joschka Fischer in dieser Sache seit nun mehr fast 10 Jahren, aber man hat ja auch prominente Mörder und Drogen Bosse seit Jahren als Partner, welche man finanziert und mit Visas versorgt, damit man Geschäfte machen kann.

http://www.gavagai.de/geheim/HHD18T02.htm

So verweigerten die als Zeugen geladenen Mitarbeiter der Konsulatsabteilung in Kiew anfänglich die Aussage vor dem Landgericht Köln im Prozess gegen Anatoli B…..

Dann sagten die Zeugen doch aus und zwar in einer Art und Weise, die jedem Prozessbeobachter klar machte, dass sie logen. Ein Richter der Strafkammer brüllte denn auch einen Zeugen aus dem Außenministerium an: “…Sie lügen….”

Die politische Dimension eines Kriminalfalles

Eigentlich ist die Visa-Affäre nur ein Kriminalfall, der durch ein ungeschicktes Krisenmanagement des Außenministeriums zum Polit-Thriller wurde. Eine Vielzahl von Merkwürdigkeiten hat das Auswärtige Amt selbst verursacht.

So verweigerten die als Zeugen geladenen Mitarbeiter der Konsulatsabteilung in Kiew anfänglich die Aussage vor dem Landgericht Köln im Prozess gegen Anatoli B., weil sie angeblich massiv von der Schleuser-Mafia bedroht wurden. Dann sagten die Zeugen doch aus und zwar in einer Art und Weise, die jedem Prozessbeobachter klar machte, dass sie logen. Ein Richter der Strafkammer brüllte denn auch einen Zeugen aus dem Außenministerium an: “…Sie lügen….”

Auch danach ereigneten sich Dinge, die es eigentlich so nicht geben darf. So sandte das Auswärtige Amt einen eigenen Prozessbeobachter in ein Strafverfahren, das wirklich nichts mit der Visa-Affäre zu tun hatte, aber eine Person betraf, welche angeblich zu dem Schleuser-Netzwerk gehörte.

Nach Einrichtung des Untersuchungsausschusses des Bundestages rief man die angeblich zuverlässigen Journalisten der großen Medien zu einer Pressekonferenz. Bei dieser Gelegenheit wurden den Journalisten auch der Bericht über diesen Prozess übergeben. Kein Journalist berichtete jedoch über ihn. Jedem war es klar, dass der Prozess nach einer nachrichtendienstlichen Operation riecht und ein reines Ablenkungsmanöver ist, mit dem der Ruf eines Angeschuldigten – zur Ablenkung von der eigenen Verantwortung – ruiniert werden sollte.
………………………..

Völliger Unfug ist die Mutmaßung, der ehemalige Staatsminister im Auswärtigen Amt Ludger Volmer habe eine Erhöhung der Zahl der erteilten Visa angestrebt, um der Bundesdruckerei Aufträge (zum Druck der Sichtvermerke und der Reiseschutzpässe) zuzuschanzen.
…………………..

Die Visa-Affäre ist (bisher) nur ein Krimi mit einem politischen Hintergrund
- sie ist kein Beweis dafür, dass eine liberale Visa-Politik falsch wäre. Sie ist aber ein Beweis dafür, dass unsere Sicherheitsorgane nicht in der Lage sind, unerwünschte Einreisen zu verhindern.

Ob das [local] Schengen-Informationssystem (SIS), würde es weiter ausgebaut werden, hier Abhilfe schaffen könnte, möchte ich bezweifeln. Erforderlich wäre ein Datenabgleich zwischen Konsulaten und Bundeskriminalamt. Aber dieser ist nicht geplant.
………………….

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/19/19453/1.html

Der Gesetzgeber hat eine [extern] Einlader-Datei geschaffen, in der alle Personen gespeichert werden, die einen Ausländer in die Bundesrepublik einladen. Nicht die Prävention (Vorbeugung) ist offensichtlich das Ziel, sondern die Strafverfolgung oder deutlicher: die Möglichkeit der Kriminalisierung von Auslandskontakten.
Tolle Begründung um hoch kriminelle Lobby Kontakte zu Politikern zu verschleiern und Drogen Geschäfte.

Das Gerichts Urteil vom höchsten Albanischen Gericht, wie ein Diplomaten Ehepaar wertvollste Immobilien einem der wenigen Alt Investoren raubte, was vor dem EU Gericht nun anhängig ist, wie Viele Andere ähnliche Urteile zu Gunsten prominenter Gangster Clans. Zeitgleich raubten die Dumkes die Firma von Herrn G.Bronecker aus und kauften mit den Profiten weitere Immobilien im Stadt Zentrum von Tirana.

Damals war die Albanische Regierung total von Mafiösen Clans übernommen inklusive prominenter Drogen Bosse, die dann Minister waren. Das CIA fact Buch schrieb damals dieses über Albanien und die EU Reports waren identisch.

CIA Fact Book über Albanien zwischen 2000 und Ende 2005

CIA Fact Buch: Die Organisierte Kriminalität, ist verbunden mit hohen Regierungs Leuten!

widespread corruption, a dilapidated infrastructure, powerful organized crime networks with links to high government officials, and disruptive political opponents.
http://www.cia.gov/cia/publications/factbook/print/al.html

Kurz gesagt: Organisierte dieses hoch kriminelle Diplomaten Ehepaar (wobei es sich bei Nertila Hoxha um die ex-Frau von Herrn B. handelt) in Tirana damals u.a. über die Bestechung u.a. mit über 100 Visas an die höchsten Richter des Landes, den Diebstahl von mehreren teuren Immobilien, welche Herr B. ein hoch angesehener Investor in Tirana, einige Jahre zuvor als Investor kaufte. u.a. erhielt Herr Bronecker auch die Bau Aufträge für die Deutsche Botschaft und war dem GTZ – Rodeco Consult, Berlinwasser Betrugs System des AA und BMZ im Wege. Denn Herr Bronecker konnte jedes finanzielle Angebot der bekannten Betrugs Consults wie Rodeco locker unterbieten und vor allem auch wegen der Qualitäts Bauausführung. Dem Kanzler der Deutschen (Vorgänger war die Botschafts Legende Dr. Klaus Völler, aber auch der Wirtschafts Referent Herr Hallen sollte erwähnt werden – Alles Top Leute, wie man 1997 sah) Herrn Wolfgang Kistennich, war eben dieser Herr Bronecker deshalb gut bekannt, weil dieser Investor, auch eine der Villen als Residenz an den IMF vermietet hatte, weil es Zentrums Top Lage war. Mit allen Mitteln mobbte Dumke Bande dann den IMF aus diesem Miets Verhältnis um es illegal an den Direktor der Ziegelfabrik von Vore zu vermieten. Dort wurdne dann 50.000 € Mieteinnahmen erzielt, welche natürlich nie versteuert wurden. Vore ist zugleich ein Zentrum derAlbaner Mafia, wo alle Grundstücke illegal verkauft wurden, wie die Kathastrophe von Gerdec aufzeigte )100% des Kapitals kam direkt von diesem Uralt Investor. Eigentlich hatten damals nur 2 Deutsche offenen Zugang zur Botschaft, aber viel mehr Investoren gab es fast nicht.

Dann wollte die Deutsche Botschaft und die GTZ mit allen Mitteln die Europäische Mafia Zentrale auf der Insel Sazan errichten, mit prominenten US Banden um den Gambino Clan.
Hier das Projekt des damaligen GTZ Partners:

Aber wie die Fakten beweisen änderte Joschka Fischer sogar im Gesetzes Blatt, für andere Partner dieser Mafia- Mörder- Terroristen Gruppen die Gesetzes Lage nämlich für die MPRI, damit Drogen- Waffen Schmuggel für Islamische Terroristen auch weiterhin über Transport in Deutschland gesichert ist.

# Bundesgesetzblatt Jahrgang 2004 Teil II Nr. 18 der Bundesrepublik Deutschland, Bekanntmachung der deutsch-amerikanischen Vereinbarung über die Gewährung von Befreiungen und Vergünstigungen an das Unternehmen „MPRI”

Es geht auf dem Balkan um Milliarden von Profiten und ebenso um die systematische Unterschlagung der Aufbau Hilfe, was im übrigen jeder Bundeswehr Offizier weiss und ebenso jeder Deutsche Polizist, wenn er mal länger im Balkan war. Und bei diesen Geschäften Deutscher Diplomaten, Politiker und angeblichen Aufbau Helfer und Lobbyisten war ein ehrlicher Mensch und Investor wie Herr G.Bronecker im Wege.

Mit diesem Gerichtsurteil wo der Bruder des Partner der Botschaft und der GTZ unterschrieb Herr Sinoimeri und dann der hoch korrupte Vorsitzende Richter Timor Kondi, raubte die in Tirana berüchtigte Dumke Bande dem echten Inhaber G.Bronecker seine Immobilien, was Standard Geschäft in Tirana und Albanien ist.

Timor Kondi fälschte seine eigenen Immobilien Urkunden, und wurde so zu Grunstücks Besitzer in Durres, aber das ist bis vor kurzen eben das Albanische Justiz System gewesen, was erst jetzt durch m

Das Justiz System in Albanien, wird erneut im EU Bericht 2008 massiv kritisiert und erst jetzt beginnt man mit neuen Richtern und einer Politischen unabhängigen Task Force Staatsanwaltschaft.

Kurz gesagt: Es gibt viele ermordete Deutsche in Albanien, vor allem um den Visa Skandal und auch G.Bronecker sollte umgebracht werden, damit man leichter an seine Immobilien kommt, aber das Urteil beweist ja Alles. In Albanien selbst sind etliche Gerichts Verfahren kurz vor der Klage Erhebung, wo die Täter schon verhaftet wurden. Denn wie sollte eine Nertila Hoxha jetzt Dumke, jemals derartige Villen vor über 10 Jahren erwerben können, denn Alles wurden wie bewiesen von G. Bronecker bezahlt.

Per Dekret des Albanischen Präsidenten wechselte dann Frau Nertila Hoxha, ihren Namen um in Nertila Dumke am 27.6.2006!

Mit so einer Methode, braucht man seine Schulden auch nicht in Deutschland bezahlen, wenn man wie bei Albanern üblich, mal den Namen wechselt. Oft führen diese Leute dann mehrere Pässe, mit dem jeweiligen notwendigen Namen.

DEKRET

Nr. 4945, datë 27.6.2006
……………..


39. Nertila Qamil Dumke (Hoxha)

40. Liljana Rudi Heinecke (Spahija)

PRESIDENTi I REPUBLIKëS së shqipërisë

Alfred Moisiu


Ausweis von Frau Hoxha-Dumke


Haft Befehl und Verhaftung von Frau Dumke, wegen Schulden etc.. gegenüber Dritten in Deutschland

Brief des Auswärtigen Amtes an Frau Dumke, wo zur Ablenkung der wahren Hintermänner der AA Mafia, scheinheilig um eine Stellungs Nahme gebeten wird, was es mit ihren handschriftlichen Geld Notizen zu tun hat, wo Frau Dumke über ihre Zusatz Einnahmen von der Albanischen Mafia, aus unterschlagenen Geldern, Visa Verkaufs Profite handschriftlich Buch führte.

Handschriftliche Einkommens Auflistung von dem Ehepaar Dumke, für ihre privaten Profite mit der Albaner Mafia.

Diese hoch kriminellen Banden aus dem Auswärtigen Amte und ihr Lobbyismus dachten bis vor kurzen wie dieser Kaspar Walter Steinmeier, das sie wichtige Personen wären in der Welt. Aber das war eben nun mal, denn jetzt jammern sie herum, das man unter dem neuen US Präsidenten mehr Einfluss haben will und ein Geschäft nach dem Anderen verpulverisiert sich und dies trotz Bezahlung von hohen Millionen Beträgen an Bestechung, Reisen, Bonus, Einladungen usw. an ausl. Politiker. Kosovo C Projekt kaputt, ebenso Bulgarien das Atom Kraftwerk. Griechenland erhebt Anklage u.a. gegen Siemens, und auch wohl gegen die Telekom wegen Bestechung und dann diese Baufirmen. Identisch in Argentien und im Balkan läuft für die korrupte Bande Nichts mehr!!!!!!??

Wie bei Joschka Fischer geht für die Karriere jede Moral verloren und man geht über Leichen, was man bei dem Bundesdruckerei Geschäft schon sah in Albanien, bei dem erbärmlichen Betrug mit dem angeblichen Kinder Krankenhaus von Doris Schröder-Köpf und dann diese Orgie der Bestechung mit dem Siemens Folge Geschäft um den Flugplatz in Tirana mit dem Billig Ganoven Rezzo Schlauch.

aus dem Brief von HRW an Bundes Präsident Köhler

Öffentliche Gelder wurden nicht für die Bürger verwendet, sondern von Nigerias politischer Elite gestohlen und verschwendet.

update 14.12.2012

12/14/2012
Der Deutsche Diplomat Michael Dumke (2001-04) hat erhebliche Probleme in Tirana

11 Responses to “Diplomaten des Schreckens: Michael Dumke und Nertila Hoxha – Dumke: Ob in Albanien oder in Nigeria und schon werden kriminelle Geschäfte angeschoben”

  1. HoisseBig sagt:

    Deutsche Diplomaten und deren hoch kriminelle BAnden der Lobbyisten haben heute einen absoluten Negativ Ruf im Balkan, und gelten als korruptesten Gruppe im Balkan

  2. CrniLabudovi sagt:

    Ohne Zweifel ist das AA inzwischen in Panik, denn mit allen Mitteln will man die Schweinereien nicht Gerichtlich Akten kundig machen und die Dumke Bande hat Verfahren gegen Herrn Bronecker zurück gezogen und andere Beleidigungs Verfahren, welche u.a. von dem DAW OK Verein ausgehen, mit ihren Betrügereien rund um das BMZ und der GTZ, wurden von der Staatanwaltschaft eingestellt.

    Es ist einfach zu peinlich, wenn e-mail Verkehr des AA in solchen Akten landet, wo die Komplizenschaft von Verbrechereischen Lobby Vereinen, Millionen hohe Consults Verträge mit Nonsens Beratern einfach juristisch aufgearbeitet werden.

  3. ctstmaser sagt:

    <p>Den Fussball Praesident Arben Laze von Elbasan hat man auch verhaftet, wegen Drogen Schmuggel usw..</p>
    <p>Nichts Neues, denn damals spielte beim Aufbau der Verbrecher Kartelle auch mit dem Albanischen National Trainer Briegel, die Dumke Bande fuer die Visa Beschaffung eine Schluesselrolle, denn es ging um Millionen.

    Verhafrung des Fussball praesinten von Elbasan: Wegen Drogen Besitz und Handel wurde [B]Arben Laze[/B] verhaftet, der ziemlich prominent in Albanien ist.

    Antidroga arreston 4 persona, mes tyre dhe Arben Lazen
    • Arrestohet presidenti i klubit të futbollit të Elbasanit Arben Laze. Bashkë me Lazen Drejtoria e Antikrimit të organizuar ka arrestuar edhe vëllain e tij si dhe 2 persona nga qyteti i Fierit Arben Prifti, dhe Shkelqim Hyzma. Mbi të arrestuarit rëndon akuza e organizatës kriminale dhe trafikut ndërkombëtar të drogës. Të arrestuarit ishin vënë nën hetim nga ana e policisë që prej 5 muajsh.

    TV Nachrichten

    http://www.balkanweb.com/sitev4/newsadmin/video1.php?id=31427

  4. ctstmaser sagt:

    Die Dumke Bande soll doch einmal erklären, warum nie jemand in der Botschaft zu sprechen war, während der offiziellen Dienst Zeit, welche auch am Tor der Botschaft angegeben war, noch eine Termin Vereinbarung möglich war. Auch für die wenigen echten Investoren war das nicht möglich, denn man war nur an persönlichen Geschäften und der kriminellen Lobby Tätigkeit interessiert. Für die eigentlichen Aufgaben hatte man keine Zeit und blockte und schirmte sich Mafiös ab, damit niemand merkt, wie hoch kriminell man sein Geld verdiente.

  5. CrniLabudovi sagt:

    Eine besondere Rolle, spielte der sogenannte Polizei Präsident von Tirana damals: Seine Neffe leitete praktisch die Visa Abteilung

    “Als die BotschaftsmitarbeiterMichael und Nertila Dumke 2001 eine enge Freundschaft mit dem damaligen Polizeichef von Tirana Iliriam Zyliftare, ein Studienfreund, pflegte, selbstverständlich halfen Geld und Visums der Deutschen Botschaft Tirana der Willigkeit des Herrn Zyliftare noch etwas nach. ”

    Besonders peinlich war es, das man 1998 sogar alle Projekte in Albanien stoppte, wie auch die Polizei Ausbildung, weil alle Polizei Posten direkt u.a. von Petric Koci, Neritan Ceka, Spartak Poci, Perikla Teta als Innenminister damals direkt an die Mafia verkauft wurden.

    Damals wäre wichtig gewesen, das man Albanien auf dem Wege zu REcht und Ordnung unterstützt. 1998 war durchaus noch ein Versuch von Recht und Ordnung in der Albanischen REgierung zu merken. 1998 sperrt nach Rückfrage auch bei den wenigen vor Ort aktiven Investoren der Kanzler der Botschaft der W. Kistennich, alle Aufbau Gelder für Albanien mit Ausnahme von Kultur Projekten, weil es leicht erkennbar war, das überall sich Kriminelle in die Regierung einkaufen und bereits den kompletten Polizei Apparat übernommen hatten. Es gab u.a. mehrere Interventionen 1997-98 direkt beim Innenminister durch Herrn Kistennich, weil der Polizei Präsident von Durres “Ben” Arben Hasani (Hasanbeliu) immer noch im Amte war, der u.a. neben der Kontroll des Mailänder Drogen Marktes, des Hafens auch die berühmte Auto Diebstahl Börse in Golem organierte. Eine Rolle spielte dabei der damals anfang 1998 gefeuerte Innenminister Petrit Koci (der als damals junger Politiker, auch heute noch in der Politik der SP Partei mitmischt), der gezielt alle Posten im POlizei Apparat in einem Fatos Nano – Ilir Meta Lizenz System an die Mafia verkauft. Als Herr Kistennicht turnus mässig nach viele jahren die Botschaft verliess Ende 1998, als Letzter der erfahrenen Leute (Ausnahme der Militär Attache) wurde die Botschaft komplett in kurzer Zeit von der Mafia übernommen. Dann in 1999 wurde Albanien vollkommen deformiert, als die Joschka Fischer Banden nur noch kriminelle Partei Buch Gängster und Abzocker aus sogenannten Hilfs Organisationen nach Albanien entsandten, welche dann im Kosovo und später in Afghanistan ihr Mafiösen Selbst Bereicherungs Sytem fortsetzten.

  6. HoisseBig sagt:

    Verantwortlich hier vor allem wie auch im Kosovo, die Lobby Banden des DAW und des ” Auswärtigen Amte, welche nur Geschäfte machen wollten.

    Die Bundesgrenzschutzkommission sowie eine Kommission des Innenministeriums von Deutschland befanden sich im Jahre 2004 im Juni und Juli in der Deutschen Botschaft. Herr Thomas Weck und Herr Herbert Schenk wurden von diesen Leuten verhört. Denn kurz vorher im Januar 2004 und im April oder Mai 2004 gab es zweit Todesfäle unter deutschen Staatsbürgern. hierbei handelte es sich um Willi Weitzel oder Liesmann (Repräsentant des BND) und Frau Brigitte Nickel (Geschäftsführerin der Firma Trumpf-Duo in Albanien) Ob es einen Zusammenhang zwischen der Visaaffäre und den beiden Personen gab- nun das weiss niemand und Spekulationen sind hier fehl am Platz. Es sollte wohl aufgeräumt werden. Herr Thomas Weck wurde an das Konsulat in Mailand versetzt und Herr Herbert Schenk musste nach Deutschland. Dieser heiratete noch eine albanische Mitarbeiterin der Deutschen Botschaft die dann prompt in die Visastelle versetzt wurde. Hätte man im Jahre 2003 auf eine albanische Mitarbeiterin gehört so wäre dieser Skandal im Keime erstickt worden. Diese wurde aber von Frau Sabine Bloch und Herrn Thomas Weck abgewiesen und sie wurde fristlos gekündigt. Das Wissen dieser Frau Oltaj Lamay hätte genügt um der Gang das Handwerk zu legen. Nun es kam wie es kommen musste, ein jahr später musste Herr Thomas Rossner Direktor der Kindereinrichtung Kinderhaus Tirana unter Polizeischutz das Land verlassen und auch hier war wieder der Bundesgrenzschutz am Zuge und im Mai 2005 starb wieder ein Deutscher im Interhotel Tirana (Peter Bartmann). Alle waren mit den verstorbenen befreundet und hatten wohl Kentnisse über die Vorkommnisse an der Deutschen Botschaft. Der ehemalige Chef (S. Hoxha)der britischen Handelskammer mit Sitz im Hotel Rogner (Albaner) verliess fluchtartig das Land natürlich mit einem Visum. Alles sehr verworren und kaum noch aufzuklären. So ergeht es Leuten in Albanien. Wer nun wen bedroht hat oder auch nicht spielt da keine Rolle mehr. Der damalige Innenminister von Alabnien sah sich in der Defensive und konnte keinen Schutz der Leute garantieren

  7. ctstmaser sagt:

    Ein BKA Bericht, aus der Zeit krimineller Deutscher Diplomaten

    http://balkanblog.org/__oneclick_uploads/2010/10/bka-hekumar-hoxha.PDF

  8. Lupo sagt:

    Ein 14-seitiger BKA Bericht gibt Auskunft, wie diese Berufs Verbrecher, mit der Albaner Mafia in Tirana Geschäfte machte.

    http://balkanblog.org/__oneclick_uploads/2010/10/bka-hekumar-hoxha.PDF

    heute wird sogar der Hochtief Vertrag neu verhandelt!

    und bis heute ist die Deutsche Botschaft Tirana, geschlossen während der Geschäftszeit, für normale Bundesbürger und auch Termin Abmachungen sind praktisch nie möglich.

    Sogar bei Anruf, hiess es Anfang November “Botschaft” geschlossen, nach der Warteschleife bei Anruf.

  9. CrniLabudovi sagt:

    Das System besteht unverändert zwischen Buseness, der Super Mafia, Hamburg, Rheinland und Deutschen Diplomaten.

    11.06.2011

    AFFÄREN
    Verdächtige Vertretungen

    Immer größere Kreise zieht die jüngste Visaaffäre im Auswärtigen Amt. Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt inzwischen in 20 Komplexen, unter anderem wegen des Verdachts der bandenmäßigen Schleusung und Bestechlichkeit. Betroffen sind offenbar mindestens zwölf deutsche Vertretungen, darunter in Kasachstan, Aserbaidschan, Afghanistan, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten und Guinea. Mehrere Dutzend Personen werden beschuldigt, seit 2007 an der Schleusung von Ausländern nach Deutschland beteiligt gewesen zu sein. Einige Angestellte deutscher Auslandsvertretungen gehören zu den Tatverdächtigen. Einer der schwerwiegendsten Fälle betrifft offenbar die Botschaft in Kabul. Afghanische Ortskräfte sollen über Jahre Visa erteilt haben, die auf falschen Angaben basierten. Die Antragsteller zahlten laut Staatsanwaltschaft neben den normalen Gebühren an die Konsularmitarbeiter pro Visum mehrere hundert Euro in bar (SPIEGEL 51/2010). Die Ortskräfte handelten im Auftrag oder unter Zwang eines internationalen Schleuserrings, dessen Drahtzieher wahrscheinlich im Rheinland sitzen. Vor wenigen Wochen durchsuchten Ermittler dort mehrere Wohnungen und Geschäftsräume und stellten umfangreiches Beweismaterial sicher. Ein Teil der Tatverdächtigen hat inzwischen gestanden.

    Seit Anfang April ermittelt die Staatsanwaltschaft in einem weiteren Komplex zu illegalen Einreisen von Afghanen. Im Mittelpunkt steht der Leiter der Visaabteilung des deutschen Generalkonsulats in Dubai. Der 40-Jährige wurde Ende Mai in Berlin verhaftet. Der Diplomat steht im Verdacht, seit vier Jahren afghanischen Staatsbürgern Visa ausgestellt zu haben, die auf gefälschten Unterlagen einer Firma basierten, die ihren Sitz im Golfemirat hat. Pro Visum soll der Beamte bis zu 3000 Dollar in bar erhalten haben. Als Auftraggeber hat die Staatsanwaltschaft einen afghanischen Geschäftsmann im Visier. Der Unternehmer wurde Ende Mai in Hamburg festgenommen.
    ……………….
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-78954492.html

  10. ctstmaser sagt:

    Thimjo Kondi wieder mal auch bei den Dumkes aktiv

    Thimjo Kondi, höchster Verfassungs Richter im Dienste der Top Mafia des Fatos Nano

    Zu den gerade neuen veröffentlichtten wikileaks Dokumenten, gehört auch eine Depesche über den Primitiv Verbrecher Timjo Kondi, der noch vor 3 Jahren höchster Richter in Albanien war und Urteile mit 20 Jahren Haft aufhob, für übleste Verbrecher im Sex Sklaven Handel und Drogen Handel: 2 besonders üble Mafiosi kamen frei: Fatmir Tahiraj, Arjan Kane, weil Timjo Kondi, einfach die Urteil aufhob. Warum diese vor 10 Jahren schon gut bekannte korrupte Gestalt Thimjo Kondi, von Internationalen gelobt wurde, wird sowieso niemand verstehen, sondern ein Alarm Zeichen, für die Deppen Experten der EU und USA, das man mit sowas überhaupt je zusammenarbeitete und erklären das Scheitern der Justiz Missions EURALIUS und OPDAT, denn auch ein Kresniq Shahiu, sabbelt 10 Jahren nur das Selbe.Sowas lässt sich nur mit OK-Reporting und Sexueller Bestechung, der ausländischen Berater erklären.

    http://news.albania.de/__oneclick_uploads/2011/08/thimjo-kondi.jpg

    Präsident des Verfassungsgerichtes bis 2008: Thimjo Kondi

    Im Dienste der Top Albanischen Mafia, der Super Sex Sklaven Prostitutions Ringe auch in Italien und rund um Fatos Nano:

    Original Wikeleaks cables: albania: http://wikileaks.org/origin/39_0.html ….

    http://news.albania.de/2011/08/31/thimjo-kondi-hochster-verfassungs-richter-im-dienste-der-top-mafia-des-fatos-nano/

  11. [...] ein Deutscher war von den gekauften Urteilen (bei Timo Kondi)  betroffen, durch die Mafia Diplomaten in der [...]

    Jetzt hat ihm die Familie seiner Ehefrau, identisch wie bei G.B. das Haus gestohlen, geplündet und verkauft. Michael Dumke schrieb nun einen Brief an den Staatspräsidenten, weil man auch vor Gericht verlor.

    14 Dhjetor, 2012 | Postuar në: Aktualitet,Kronika,Kryesore | Shkruar nga: TemA

    I ka rënë për hise edhe një diplomati gjerman që të merret me çështjet shqiptare të pronave.

    Michael Dumke, diplomat, që ka shërbyer gjatë viteve 2001-2004 si atashe ekonomik e tregtar në Tiranë, i ka shkruar një letër presidentit Nishani, që është publikuar edhe në të përditshmen Panorama. Ai shkruan se së bashku me të shoqen Nertila, kanë lënë një apartament në Tiranë.

    Me një mik të familjes së gruas kanë nënshkruar një kontratë. Ai do kujdesej për shtëpinë dhe rezervonte të drejtën të ishte blerës i parë në të ardhmen pasi të zgjidheshin disa mosmarrëveshje me pronarët e truallit.

    Gjyqi me këta pronarë të truallit zgjati 2-3 vjet, ndërkohë që shtëpia ishte bërë pre e grabitjeve dhe zhvatjeve. Ajo ishte dëmtuar shumë nga personi që i ishte lënë në mirëbesim.

    Michael Dumke thotë se ata vendosën t’ia japin shtëpinë me qira dikujt tjetër, por pikërisht këtu nisi një tjetër sagë gjyqesh.

    Ai thotë se personi që ia lanë shtëpinë në mirëbesim, i hodhi në gjyq duke kërkuar t’ia shesin pronën dhe të japin dëmshpërblime të majme.

    Në Gjykatën e Parë Michael thotë se humbën gjyqin, por fituan në Gjykatën e Apelit.

    Në mënyrë të beftë gjyqi shkon në Gjykatën e Lartë, thotë diplomati, i habitur se përse shkoi në këtë gjykatë dhe pse ajo u aktivizua kaq shpejt.

    Diplomati dyshon se dikush qëndron pas personit që tenton t’i zhvatë pronën.

    Për këtë arsye ai i ka shkruar një letër presidentit.
    http://www.gazetatema.net/web/2012/12/14/diplomati-gjerman-ankohet-po-ma-zhvatin-pronen-ne-tirane/#comment-603674