BMZ – Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, eine der wichtigsten Verbrecher Organisationen in Europa

Eine Bundestags Kommision hat bereits auch für Afghanistan einen desaströsen Zivilen Aufbau dem BMZ attestiert, was bei den Mafia Methoden der Geld Unterschlagungen für angebliche „Förderungen“ über Partei Freunde, welche als Experten verkauft werden, nicht verwundert. Die GTZ beschäftigt ja ganze Abteilungs Leiterinnen, welche in Klein Kind Manier internationale Reports kopieren und dann als eigene GTZ Studie verkaufen. Es gehört eine hohe kriminelle Energie dazu, wenn man mit hohen Millionen Beträgen zig vollkommen unnütze Studien finaziert, nur damit die Partei Buch Kader, ihren Job rechtfertigen können.

Ein besonders qualifizierten Beitrag über die Zusammenarbeit der BMZ – UN mit der Albanischen Mafia lieferte eine IEP Studie Kosovo 2007

Kosovo by the Institute for European Policy commissioned by the German Bundeswehr in gekürzter Fassung und besser leserlich hier IEP von der Uni – Kassel.

Den Irrsinn dieser Leute möglichst viel Geld zu vernichten, sieht man an dieser unnützen Abteilung, welche nur billigste Studien abschreibt und produziert.

Division 42 – Governance and Democracy
Anna Erdelmann
Als es in Albanien um den Organ und Frauen Handel ging schon 1993, aber dann um Entführungen von Kindern zum Zwecke der Organ Entnahme, oder Entführungen von jungen Frauen aus den Kosovo Camps in Tirana, unternahm die Mafia Botschaft weder 1999 noch danach etwas. Erst viel später, als andere Staaten vor Ort reagierten und Druck machten schrieb die GTZ Pyschopaten ein paar Reports ab und die „Rote Heidi“ gab viel dummes Zeug zum Thema und um Jahre verspätet ab.

Bis heute in 2008, ist das BMZ, die FES Finanzierungs Partner der übelsten Frauen Händler Banden und ignoriert unverändert alle entsprechenden Hinweise, das Albanien und ihre Politischen Bündnis Partner unverändert die Region in einen Menschen Umschlags Platz verwandelten! Das Verbrechen der Deutschen hat Namen und es sind seit Jahren immer die selben Verbrecher, mit denen man Geschäfte machen will. Die heutige US Erklärung zum Kinderhandel in Albanien ist mehr wie klar, ebenso das Partner Deutschen und sogar Ex-Aussenminister darin verwickelt sind und waren. Identisch dann mit dem Kinder Hospital der Doris Schröder-Köpf! Nach der TV Show, wurde Alles der Mafia übergeben und die Einrichtung verschwand und jeder in Tirana weiß, wo die Millionen teure Einrichtung geblieben ist. Aber solche üblen Mafia Geschäfte sind heute Standard des Auswärtigen Amtes, wo alle guten Diplomaten längst aus dem Dienst gemobbt wurden. Die frühere Grundlage des AA, das man in vielen Ländern höchst mögliche Distanz zu Frauen hält und ebenso jeden privaten Kontakt zu Mafia verdächtigen Politiker meidet, hat

längst über Bord geworfen!

Der Wiederaufbau durch zivile Organisationen findet nicht statt und die Regierung regiert nicht.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,511175,00.html

Hans H. Ahlfeld auf der Albanien Mission in 2008, wo er nun Fake Aktivitäten und Unterlagen produziert, um eine Rechtfertigung für die „erheblichen Zuschüsse“ der BMZ aus 2001 zu erfinden und zusammen zu fälschen.

Ständig tauchen in Albanien nun die Politischen Gangster aus dem BMZ – AA Kartell in Albanien auf um Belege und Aktivitäten zu erfinden, für welche man die Leute schon in betrügerischer Weise in 2001 bezahlt hat, aber da waren die armseligen Gestalten mit Nächtlichen Ausschweifungen mehr beschäftigt und mit dem Verkauf von Visas an die Albaner Mafia Partner der Deutschen Botschaft um Frau Nertila Hoxha, welche heute mit dem Michael Dumke verheiratet ist, der die Geschäfte von Siemens, Mercerdes und Co. Haupt Amtlich und höchst dotiert mit organisierte.

In alter Osmanischer Tradition hat Frau Nertila Hoxha in 1999 die Humanitären Mission der BRD in Albanien geleitet, wo gigantische Zoll Betrügereien und Unterschlagungen organisiert wurden und in alter arachischer und albanischer Tradition verkaufte man nicht nur Hilfs Güter, erhielt Provisionen bei der Büro Ausstattung eines vollkommen unnützen teueren Büros, sondern ebenso verkaufte man direkt auch Visas wie BKA Beamte berichteten (FAZ Artikel u.a.) und immer wieder bestätigt erhielten.

Damals kam man aus dem Staunen im Hafen von Durres nicht mehr heraus, wenn Frau Neritan Hoxha (heute Dumke) im Rudel Verbund die ankommenden LKW empfing, und die „Abfertigung“ bzw. Durchfahrt eines Deutschen Diplomaten länger dauerte, wie ein Deutscher Privat Mann, der mit der selben Fähre sehr freundlich und schnell beim Zoll und der Passport Polizei abgefertigt wurde. Aber es ging ja um die Verteilung der Güter, Neben Geschäfte usw.. und sowas dauert nun mal, weil das Opfer erst einmal genau analysiert wird, was geht und was nicht geht. Aber das 1999 und danach hatte man Geschmack in der Deutschen Botschaft und im BMZ gefunden, wesentlich höhere Geldsummen besser organisiert zu unterschlagen und auch das Visa Verkaufs Geschäft auszubauen.

Aber daran waren so viele Diplomaten und Politiker beteiligt, das man bis heute mit allen Mitteln versucht die kriminellen Umtriebe der Botschaft und des BMZ von damals zu vertuschen, weil eben daran auch Geschäfte mit Siemens, Mercedes, Hochtief, Bundesdruckerei etc. gekoppelt waren.

Die Bonus Geschäfte und Pippi Kram Geschäfte waren die Visa Geschäfte, weil das zur Abteilung Mafia Förderung der Deutschen Politik ganz offiziell gehörte, und deswegen alle Hinweise vom Amts Versager Joschka Fischer ignoriert wurden, weil sowas die Geschäfte störte.

BMZ – GTZ Gangster unter der Leitung von Frau Irene Dippern und

Gernot Erler

Es ist doch wirklich unglaublich, wie krankhafte Pyschopaten, jedem Dumm Mensch hohe Geld Beträge zur Verfügung stellen, aus der einfachen Begründung heraus: Sie würden irgendwas fördern?! Aber was kann man mit so einem kriminellen System wohl fördern, wenn man Luft Nummern zu Wirtschafts Beratern im Ausland ernennt und mit Geld überschüttet.

Herauskommen kann dabei nur der Aufbau von kriminellen Systemen, welche man mit Phrasen wie Implementierung, Staaten in der Transformation, Aufbau von Justiz und Polizei, Humanitärer und Infrastruktur Aufbau versteckt. Alle diese Phrasen sind von Kriminellen erfunden worden um das Verschwinden von Milliarden der Ausländischen Aufbau Hilfe zu vernebeln.

So sehen z.B. dann die Deutschen Wasser Rohre aus, wenn diese Fake BMZ Experten Millionen mit dem Kavaje Projekt über Berlinwasser – Rodeco und der GTZ abzocken:

Besonders wichtig ist dabei immer auch in der Deutschen Botschaft Tirana, das man mit den bereits bekannten Mafiosis seine Projekte wie in Korce durchzieht. Gerade dann ist der Erfolg der Unterschlagung ja am ehesten gesichert.

Aufbau des Verbrecher Staates Kosovo, indem kriminelle Deutsche Politiker straflos ihre Geschäfte der Unterschlagung abwickeln können. Es wird gefälscht, OK-Reporting produziert und jeder erhält der in diesem Affen Zirkus des BMZ und des AA mitmacht, extrem hohe Kosten erstattet, obwohl es in der Regel nur dümmliche klein gestrickte Gauner sind, welche von der Unterschlagung der grossen Geldsummen im BMZ und AA ablenken sollen. Dies zu dem Unfug der EULEX Mission und dem Debakel und desaströsen Zivilen Aufbau der Deutschen im Ausland, der mit dem Verschwinden der Milliarden des Iraks Aufbaues die identischen Hintermänner und Verbrecher Clans einer Welt weit operierenden Verbrecher Banden aus der Westlichen Politik hat. Ausführlich gibt hier die legendäre IEP Studie Auskunft, wie das System funktioniert.

Deutsche Politiker und deren Lieblings Ziel: Einen eigenen Verbrecher Staat zu haben, wo man alle Arten von Geschäften straflos betreiben kann und wo man gut seine Profil Neurose über den die sexuelle Bonus Freikarte befriedigen kann.

KFOR Kommandant sagt: Die Eulex Mission ist totaler Unfug und es kann Nichts dabei raus kommen……..Die Autorität der Unmik im Kosovo sei „praktisch inexistent“...….
italienische General Fabio Mini. Die Autorität der Unmik im Kosovo sei „praktisch inexistent“. Im Kosovo sichere derzeit niemand den Frieden, und auch die EU-Mission könne dies nicht schaffen…….
…….
http://derstandard.at/?url=/?id=3305254

aus BF

Top Version über den Kosovo Spiegel Artikel aus 17/2008

Man beachte das ausdrücklich auch die FES Friedrich Ebert Stiftung genannt wird, welche diese kriminellen Terror Strukturen massiv aufbau und unterstützt. Das Kosovaren Volk traut sich nichts mehr zu Sagen, denn wie es bei arachischen Clans nun mal üblich ist, gilt die Blutrache und Kritiker werden ermordet, durch die von Deutschen Politischen Verbrecher installierten Mord- und Terror Banden wie dem der Kelmendi, Thaci, Haradinaj, Gashi usw.. Deutsche Politiker sind schlimmer wie die SS mit dieser Errichtung des KZ Kosovo, denn wie in einem KZ haben die EU und UN auch ein Wirtschafts Monopol errichtet mit den teuersten Lebensmittel Preisen von Europa und der Deutsche Aufbau verschwindet in die kriminellen Strukturen des BMZ, GTZ, der Botschaft usw.. über angebliche Beratungen und Studien, wo im Resultat absolt Nichts für die Schaffung einer produktiven Lebensmittel Produktion oder sonstigen Produktion gefördert wird.

Eine ausgezeichnete Kurz Fassung über die Aktivitäten krimineller Organisationen wie der FES, SPD, des Auswärtigen Amtes, des BMZ und Hintergrund ist wie hier erneut deutlich wird, das sich Beamte, Diplomaten, Partei Buch Gänger trotz der Pleite der KfW im Ausland hier bereits die Zukunfts Jobs in Energie und sonstigen Unternehmen besorgen und gezielt die komplette Aufbau Hilfe unterschlagen und umleiten.

KOSOVO Seite 128

In diesem Spiegel Artikel 17/2008, wird bereits das Sponsering der Albanischen Mafia im Kosovo erwähnt durch die FES (Friedrich Ebert Stiftung), was aber nur der harmlosere Teil ist. Die FES gehört heute und gerade im Albanischen Raum zu den grössten Verbrecher Vereinen, welche mit vollem Wissen direkt Drogen Bosse, Mörder, Chef von Todesschwadronen, Sex Sklaven und Kinder Händler finanziert. Die FES ist wohl das übelste auf dem Balkan was man finden kann.

Wenn Kriminelle einen Staat aufbauen wollen, welche auch noch die eigene Dummheit in einer Ignoranten Arroganz zelebrieren, dann kann es nur noch schief gehen, wie die SZ ausführlich darstellt.

Außenpolitik | Heft 34/2007

Wir kamen, sahen und versagten

Vor acht Jahren begann im Kosovo ein einzigartiges Experiment: Um das Land vor militanten Serben und Albanern zu retten, besetzten es die Vereinten Nationen. Zum ersten Mal in der Geschichte übernahmen sie eine Regierung, schufen eine neue Verwaltung und trieben Steuern ein. Das Experiment ging schief – die Wirtschaft liegt brach, die Korruption blüht und die Menschen spucken den UN-Soldaten ins Gesicht.

von Maciej Zaremba


 http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/3382