Premier der Kosovo Mafia und die Berliner SPD Zentrale für die Albaner Mafia

19.02.2008 / Ausland / Seite 7

Kosovo: Das organisierte Verbrechen hat einen eigenen Staat gegründet –und Hashim Thaci führt die Regierung

Von Jürgen Elsässer
An der Spitze des am Sonntag eigenmächtig und illegal proklamierten neuen Staates Kosovo steht ein ausgemachter Verbrecher: Hashim Thaci. Der Mitbegründer der Kosovo-Untergrundarmee UCK studierte in der Schweiz. Spätestens ab 1998 verbrachte er jedoch die meiste Zeit auf dem Amselfeld und nützte die Alpenrepublik nur noch als Ruheraum. Seine Stunde schlug während der Kosovo-Friedensverhandlungen in Rambouillet bei Paris im Februar 1999: Der damalige Chef der UCK, Adem Demaci, wollte den von den NATO-Mächten angebotenen Vertrag nicht unterschreiben, da er nicht die sofortige Unabhängigkeit vorsah. Thaci war flexibler und erkannte, daß es das wichtigste war, die NATO in den Krieg gegen Jugoslawien zu bringen und mit deren Hilfe den Rückzug der Serben aus der Provinz zu erzwingen –dann würde ihm irgendwann der eigene Staat wie eine reife Frucht in den Schoß fallen. Diese Position setzte sich unter den UCK-Feldkommandeuren durch: Sie wählten noch während der Konferenz Thaci an die Stelle von Demaci. Wolfgang Petritsch, der EU-Unterhändler in Rambouillet, will dabei mitgewirkt haben.Nach elf Wochen Bombenkrieg kapitulierte Jugoslawien am 10. Juni 1999. Die NATO rückte ins Kosovo ein, die UNO übernahm die Verwaltung und verlangte auch die Auflösung der UCK. Thaci wurde Politiker und Geschäftsmann der besonderen Sorte. Im Jahr 2000 faßten deutsche Polizisten, die in der Provinz Dienst für die UN taten, ihre Erfahrungen gegenüber dem Hamburger Abendblatt zusammen: »Ehemalige UCK-Kämpfer handeln mit Drogen, Menschen und erpressen Schutzgelder. Die Uno scheint machtlos und blockiert ihre eigenen Ermittlungen.« Für den UN-Polizisten Münich ist Kosovo »der Nährboden für die organisierte Kriminalität«. Und bei vielem ist die UCK dabei, glaubt Polizist Münich: »TMK (das Kosovo-Schutzkorps, in dem die UCK aufgegangen ist – J.E.) ist nur ein anderes Wort für Mafia.« »Wer nicht zahlt, wird mit dem Tod bedroht,« resümierte Ralf Dockenfuß vom LKA Kiel das Geschäft mit den Schutzgeldern. Besonders deprimierend war für ihn, daß die Spitzen von UN-Verwaltung und KFOR, der Franzose Bernard Kouchner und (damals) der deutsche General Klaus Reinhardt, die Schutzgeld-Mafia um Hashim Thaci schützte. »Auch gegen die selbsternannten UCK-Bürgermeister der Region Prizren gingen Dockenfuß und seine Kollegen vor. Mit ›offiziellen‹ Dekreten wollten die Kosovaren Bosniaken und Serben aus Häusern und Läden vertreiben. ›Das lief im Rahmen der ethnischen Säuberungen‹, sagte Dockenfuß. … Als die Ermittler auf ein Verkündungsblatt Thacis stießen, die ›Official Gazette of Kosova‹, wurde ihnen klar, wie systematisch die Ex-Milizen vorgingen. Auf 38 Seiten legte Thaci einen Gesetzestext vor, der alles von der Steuer über das Kommunalwesen bis zur Nationalität regelte – komplett an der UNO, der eigentlichen Autorität in der Provinz, vorbei. Die Polizisten bündelten das Material zu einem ›vertraulichen Bericht‹ und empfahlen im Dezember 1999 eine Razzia gleichzeitig in allen Kommunen der Region Prizren. ›Die Akte wanderte ganz nach oben‹, sagt einer der Ermittler. Bis zum obersten Uno-Verwalter Bernard Kouchner in Pristina. ›Es dauert keine Woche, bis Kouchner mündlich verfügte, daß die Akte geschlossen werde‹, sagte der Unmik-Polizist.« (Zitat aus dem Hamburger Abendblatt) Eine Hausdurchsuchung bei Thacis Bruder erbrachte im Januar 2000 dennoch konkrete Beweise – illegale Waffen wurden beschlagnahmt, eine Million Mark in bar gefunden. Kouchner verfügte schließlich, daß das Geld zurückgegeben wurde, Unmik- und Kfor-Spitzen entschuldigten sich höflich für die Durchsuchung.Ein geheimes BND-Dossier über die organisierte Kriminalität (OK) im Kosovo vom 22. Februar 2005 bekräftigte die Vorwürfe: »Über die Key-Player (wie z. B. Thaci) bestehen engste Verflechtungen zwischen Politik, Wirtschaft und international operierenden OK-Strukturen im Kosovo. Die dahinter stehenden kriminellen Netzwerke fördern dort die politische Instabilität. Sie haben keinerlei Interesse am Aufbau einer funktionierenden staatlichen Ordnung, durch die ihre florierenden Geschäfte beeinträchtigt werden können.« Deshalb, so heißt es weiter, streben »maßgebliche Akteure der OK auf dem Balkan entweder in hohe Regierungs- oder Parteiämter und/oder pflegen gute Beziehungen zu diesen Kreisen.« Über Thaci heißt es: »Thaci gilt (…) als Auftraggeber des Profikillers Afrimi«. Auf dessen Konto sollen mindestens elf bestellte Morde gehen. Wenn sich der neue Staat diplomatisch durchsetzen kann, genießen Regierungsmitglieder wie Thaci internationale Immunität. Haftbefehle z.B. von Interpol werden dann storniert.
Junge Welt 
Wenn man der Mafia sogar Politische Berater zur Verfügung stellt, sehen im Jahre 10 der  SPD –  FES Mafia Cooperation die Resultate so aus!Vollkommen identisch sind die die Erklärungen vom Verbrecher und Mörder Hashim Thaci und die Ausführungen von Minister Frank-Walter Steinmeier, SPD – Berlin:  Unter dem Fakt, das die kriminelle Mord und Terror Vergangenheit inklusive der Todesschwadronen in Albanien ab Sommer 1998 bestens u.a. auch beim BND und Interpol dokumentiert sind: Der Mafia Aufbau Helfer  Steinmeier, will den kriminellen Horden aus dem Kosovo unter dem Deckmantel “Demokratie, Multi-Ehtnisch, Minderheiten Schutz im Rechts Staat Kosovo usw..”, weitere Europäische Operations Möglichkeiten geben um vor allem auch die Afghanische 8.000 Tonnen Heroin Produktion erfolgreich in Europa mit Diplomaten Paß zu verteilen. Frank-Walter Steinmeier mit seiner EU Mafia Zentrale, welche man auch Auswärtiges Amt nennt, kennt die Geschäfts Möglichkeiten der Albanischen Mafia, welche sich direkt seit Jahren Diplomaten Pässe erkauft. Zuletzt wurden in 2005 die Diplomaten Skenderi und Derveshi in Italien, wegen Drogen Schmuggels verhaftet und Anfang 2002 die Leibwächter der Ministerpräsidenten Ilir Meta in Italien, der darauf zurück trat. Wie bewiesen ist in 2008  Ilir Meta, einer der wichtigsten Partner der Deutschen Politischen Mafia um die FES und des Auswärtigen Amtes, denn Albanische Diplomaten haben einen Frei Fahrt Schein in Deutschland um erfolgreich Tonnen weise ihre Drogen Produktion aus dem Kosovo zu verteilen. Junge Sex Partner nach Wahl, gibt es seit Jahren für diese Leute aus dem Politischen Lager und auch für die Bundeswehr Offiziere gratis von der Mafia als Bonus! Diese erfolgreiche Arbeitsweise der Albanischen Mafia ist im Kosovo legendär und ziemlich erfolgreich, weil man nur Dritt – klassige und sehr dumme Leute in den Balkan entsendet, welche oft nur Geisteswissenschaftliche Fächer studiert haben, aber das richtige Partei Buch haben.Und in Englisch die Erklärung von Thaci!The document approved on Sunday is based on a plan put forward by former Finnish President Martti Ahtisaari, whom the UN appointed to oversee the process of negotiating a settlement to the Kosovo issue. The Ahtisaari plan provides for a multiethnic Kosovo with six constitutive communities — Albanians, Serbs, Roma, Turks, Bosnian and Egyptians.The MP’s also approved a national flag that features the blue of the EU as well as a map of Kosovo with six stars representing the communities that make up the state.“We declare Kosovo to be a democratic, secular and multiethnic republic, guided by the principles of non-discrimination and equal protection under the law. We shall protect and promote the rights of all communities in Kosovo and create the conditions necessary for their effective participation in political and decision-making processes,” the declaration reads.
Setimes
siehe weitere Ausführungen über die kriminellen Aktivitäten u.a. des Ex-AA Staatssektretärs Europas Top Mafia Boss besucht den Balkan: Dr. Christoph Zöpel, SPD  siehe Visa Skandal!
Die FES und Joschka Fischer übergaben der Albaner Mafia wie historisch bewiesen die Visa Stellen in Pristina und Tirana bis 2004!
siehe auch http://balkanblog.org/?s=Top+Mafia+Boss
Hashim Thaci ermordete schon 1993 seinen Zimmer Nachbar im Studenten Heim in Tirana und floh aus diesem Grunde in die Schweiz, als angeglicher Verfolgter der Serbien.  Der wahre Grund, war ein extrem grausamer Mord mittels Schraubenzieher an dem Studenten Ali Uka! Wie bewiesen ist das Alles seit langem bekannt und damit erfüllte Hashim Thaci für die extrem Kriminellen, welche heute mit Deutschen Diplomaten Pass und SPD und Grünen Partei Buch in der Welt kriminelle Regime aufbauen und genau mit diesen Leuten die gesamte Aufbau Hilfe gezielt über “Projekte” unterschlagen.
 Partnern der Deutschen SPD Politiker sind nun mal die Top Verbrecher, übelsten Folterer welche in eigenen KZ die Leichen verbrannten der zu Tode gefolterten und Mafia Bosse! aus dem Hedge Report!

Nur wenn man allgemein bekannter Mörder, Folterer, Drogen Boss, Kriegs Verbrecher ist, kann man Partner der Deutschen Politiker werden.

June 25, 1999

CRISIS IN THE BALKANS: THE SEPARATISTS; Leaders of Kosovo Rebels Tied to Deadly Power Play

Violence has long swirled around Mr. Thaci, whose nom de guerre was Snake. In June 1997, in an incident that many in the underground guerrilla movement found ominous, a Kosovo Albanian reporter who had close links with the movement was found dead in his apartment in Tirana, his face disfigured by repeated stabbings with a screwdriver and the jagged edge of a broken bottle.

The reporter, Ali Uka, was supportive of the rebel movement, but also independent enough to criticize it. At the time of his death he was sharing his apartment with Mr. Thaci.

NYTIMES

lt. Albanischen Zeitungen garantiert Steinmeier den soveränen Staat Kosovo!  Also eine ganz andere Version, welche er in Deutschland verkündet

Dienstag, 19. Februar 2008

Warum ausgerechnet Kosovo?

Warum ist es in Ordnung, dass einige Gebiete sich abspalten dürfen und sich unabhängig erklären und andere nicht? Wer hat die Autorität zu entscheiden, diese Provinz darf eine Unabhängigkeit ausrufen und diese nicht? Wer definiert, das sind Freiheitskämpfer und das sind Terroristen? Offensichtlich meint der Westen, er kann selbstherrlich alles bestimmen.

Der bekannte Schauspieler Sean Connery will ein unabhängiges Schottland, hat dafür seine Hollywoodkarriere aufgegeben, macht viel Werbung mit seinem Bekanntheitsgrad für diese Sache und ist extra deswegen zurück in seine Heimat gezogen. Wieso dürfen die Schotten kein eigenes Land haben? Schliesslich kämpfen sie schon seit 700 Jahren dafür und Connery ist der heutige „Braveheart“, wie damals William Wallace und Robert the Bruce.

Was ist mit den Basken, die schon ewig für eine Unabhängigkeit kämpfen? Oder warum nicht Bayern? Eine Mehrheit der Süddeutschen sind sowieso der Meinung, es wäre schon längst Zeit sich von der BRD loszusagen und einen eigenen Staat zu gründen. Sie haben es satt, den ganzen Rest von Deutschland auf ihrem Buckel rumzutragen und zu finanzieren.

Ausgerechnet die europäischen Staatsführer, welche in ihren eigenen Ländern die Unabhängigkeitsbestrebungen mit aller Gewalt unterdrücken, sind die welche dem Kosovo jubelnd in die Unabhängigkeit führen. Warum diese Doppelmoral?

Wieso erlaubt Frankreich nicht die Abspaltung Korsikas? Wieso darf sich Nordirland nicht von Grossbritannien trennen? Wieso machen die Spanier alles damit die Basken nicht selbstständig werden? Ja, diese Kämpfer für die Unabhängigkeit sind in den Augen der westlichen Länder alles Terroristen und sie werden mit allen Mitteln bekämpft. Aber im Kosovo ist es in Ordnung, dass die islamischen Terroristen für eine Trennung von Serbien kämpfen. Das ist natürlich was anderes.

Und da wäre ja noch die DDR. Warum durfte Ostdeutschland 1990 nicht ein neuer selbstständiger demokratischer Staat werden, was ja viele eigentlich wollten, sondern wurde einfach in die BRD einverleibt? Hat man jemals mit einer Volksabstimmung die Menschen welche den Kommunismus friedlich abgeschüttelt haben gefragt was sie lieber hätten, ob sie überhaupt in den Kapitalismus wollen? Nein, das wurde einfach so bestimmt und fertig.

Wieso ist eine Staatsgründung OK für gewisse Gruppen und für andere nicht? Schliesslich ist das Recht auf Selbstbestimmung der Kern jeder Demokratie und darf niemanden vorenthalten werden.

Offensichtlich werden nicht alle Unabhängigkeitsbestrebungen gleich behandelt.

Es gibt mindestens zwei Dutzend Sezessionsbewegungen alleine in Europa und hunderte andere die für eine Unabhängigkeit kämpfen, rund um die Welt. Alle werden laut Experten einen Auftrieb durch die Proklamation einer Republik Kosovo nun erhalten.

Wenn der Kosovo ein Land werden darf, warum nicht andere Völker?

Was ist mit Palästina? Warum erlaubt man nicht diesen geschundenen Volk endlich ein eigenes Land, statt sie seit mehr als 60 Jahren als Flüchtlinge zu vertreiben und als Gefangene zu behandeln. Der sogenannte „Peace Process“ (Friedensprozess) ist tatsächlich ein „Piece Process“ stückweise Prozess der Enteignung und Diebstahl des Landes der Palästinenser, die schon immer dort gelebt haben, durch die neu eingewanderten Israelis aus aller Welt.

Und es geht weiter mit Kaschmir, dass sich von Indien loslösen will, die Tamilen von Sri Lanka, Tschetschenien von Russland, Biafra von Nigeria, Taiwan von China, Alaska von den USA usw.

Warum durfte Milosevic die albanischen Separatisten in der serbischen Provinz Kosovo nicht bekämpfen, und wurde von der NATO deswegen in die Steinzeit gebombt, aber die Spanier, die Franzosen, die Briten dulden keine Unabhängigkeitsbewegung in ihren eignen Ländern und bekämpfen diese mit brutalster Gewalt?

Wieso dürfen die Serben nicht ihre Nation zusammenhalten und den Zerfall verhindern, aber die westeuropäischen Länder schon?

Während die USA die Unabhängigkeit des Kosovo bereits anerkannt hat, haben sie gleichzeitig Russland davor gewarnt, Separatisten in der Republik Georgien zu unterstützen. Russland hat als Antwort auf die Trennung des Kosovo von Serbien angekündigt, die Unabhängigkeit der abtrünnigen Regionen Abchasien und Süd-Ossetien in Georgien zu unterstützen.

Dies zeigt wieder, was für eine Doppelmoral und Doppelzüngigkeit angewendet wird und was für Heuchler die westlichen Regierungen sind.

Der Grund warum der Kosovo vom Westen in die Unabhängigkeit gedrängt wurde, ja gedrängt und hineinmanövriert, hat drei Gründe: Militärstrategie, Geld und Macht, so wie alle Konflikte auf der Welt ablaufen. Was uns erzählt wird, es geht um Demokratie, Frieden und Freiheit, ist reiner Bullshit.

Praktisch alles was uns über den Balkankonflikt, über die Ursache für die Krieg in den ex-jugoslawischen Ländern, über die Serben, Kroaten, Slowenen, Bosnier und den Kosovo von den Politikern und Medien erzählt wird, ist erlogen und stimmt nicht mit den Tatsachen überein. Eine völlige Geschichtsfälschung.

Es fängt schon damit an, die Serben wären die bösen Täter, hätten zuerst angefangen und Zivilisten abgeschlachtet, und der Westen mit der NATO hätte nur die armen geschundenen Minderheiten gerettet. Tatsächlich ist es genau umgekehrt. Der Anstifter für die Kriege im Balkan ist der Westen, sprich die NATO, mit Bill Clinton als Oberkriegstreiber und Kriegsverbrecher. Er hat tausende Tote auf dem Gewissen und müsste in Den Haag vor Gericht stehen, neben denen die schon dort sind.

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und dem Machtvakuum in Osteuropa, war es für den Westen klar, diese Gelegenheit musste sofort ausgenutzt werden, die Positionen besetzt und die Kontrolle über dieses Gebiet übernommen werden. Ein Land stand diesem Manöver im Weg… und das war Jugoslawien. Ein relativ grosses Land, mit viel Einfluss im Balkan und traditionellen Kontakten zu Russland. Also musste es geschwächt oder sogar zerstört werden.

Deshalb wurde vom Westen beschlossen, unter der Führung Amerikas, mit Unterstützung von Deutschland, Grossbritannien und Frankreich, die seit 50 Jahren schlafenden nationalistischen Kräfte in Jugoslawien zu wecken. Man hat die CIA beauftrag, die einzelnen Volksgruppen aufeinander loszuhetzen, sie zu finanzieren und mit Waffen auszustatten. Der schlummernde Hass zwischen den verschiedenen Religionen, Sprachen und Gruppierungen wurde bewusst vom Westen angezündet.

Die CIA und andere westliche Geheimdienste haben Islamisten in Trainingscamps zu Terroristen ausgebildet. Sie haben ihnen gezeigt wie man Bomben legt, Sprengungen vornimmt und das ganze heimtückische Terrorhandwerk beigebracht. Dann hat man sie auf die Serben als Freiheitskämpfer losgeschickt, die sich natürlich gegen die Angriffe werten. Mit Hilfe der gleichgeschalteten westlichen Medien und der üblichen Propaganda, wurde dann Serbien als Täter hingestellt und die „armen“ katholischen und moslemischen Minderheiten als Opfer.

Es wurden getürkten Terroristen aus Albanien und Bosnien als Guerillakämpfer angeheurt, welche angeblich durch „Al Qaida“ unterstützt wurden. (EIR) Wir wissen jetzt, dass diese „Islamischen Terroristen“ durch Geld finanziert wurden, welche aus dem bosnischen Verteidigungsfond stammen, eine Körperschaft gegründet mit einem speziellen Fond bei der von Präsident Bush kontrollierten Riggs Bank mit Sitz in Washington, bekannt für ihre CIA Verbindungen zur Finanzierung von verdeckten Operationen und Skandale mit dubiosen Finanztransaktionen um saudischen Diplomaten und Despoten aus Afrika und Südamerika wie Pinochet (WSJ). Die ganze Operation wurde gesteuert durch Richard Perle und Douglas Feith, enge Berater des Weissen Hauses, welche das ganze Lügengebilde um den Irakkrieg aufgebaut haben. Die Absicht ist natürlich, ein künstliches Terrorproblem zu schaffen, um einen Grund zu haben, dieses dann mit militärischen Mitteln bekämpfen zu können.

Folgende „Al-Kaida Terroristen“ haben unter vielen anderen für die CIA gearbeitet:

  • Vinnell Bombenattentatsführer Khaled Jehani, in Afghanistan, Bosnien und Tschechenye
  • Mitglieder der Marokkanischen Terrorgruppe Salafi Jihadi in Afghanistan, Tschechenyen, Dagestan, Bosnien und Kosovo
  • Der USS Cole Bombenattentäter Jamal al-Badawi in Bosnien
  • Zacarias Moussaoui in Tschechenyen
  • Khalid Sheikh Mohammed in Afghanistan
  • Sheik Omar Abdel Rahman in Afghanistan
  • Der Führer des Ägyptischen Islamic Jihad Ayman al Zawahiri in Bosnien
  • Sein Bruder Ayman al-Zawahiri im Kosovo
  • Abdullah Azzam, der Idiologieführer der Hamas, in Afghanistan

Die einzelnen Parteien im Balkan merkten gar nicht, wie sie als Schachfiguren gegeneinander ausgespielt und vom Westen aufeinander gehetzt wurden. Wie der Terror vom Westen inzeniert wurde. Jeder gegen jeden und von Oben schaute der Westen zu und rieb sich die Hände.

Als der Konflikt immer schlimmer ausartete und alle Seiten Massaker und Kriegsverbrechen an der jeweilig anderen Zivilbevölkerung verübten, die westlichen Medien Bilder der ermordeten Frauen und Kinder zeigten, kam dann die Kavallerie der NATO zur Rettung, wie in einem billigen Hollywood Western… tata tata tati tati tata!!

Die Parlamente in Europa wurden durch die Gräueltaten davon überzeugt, jetzt müssten sie aus moralischen Gründen den Kampfeinsatz von NATO-Truppen und die Bombardierung der bösen Serben zustimmen. Und so hat dann ausgerechnet eine Rot/Grüne Regierung den ersten Kriegseinsatz der deutschen Bundeswehr beschlossen. Unglaublich!

Die Serben wurden 70 Tage lang von NATO-Flugzeugen brutal bombardiert, Kraftwerke, Industrieanlagen, Brücken alles wichtige zerstört… nur mit einer Absicht… das Land erheblich zu schwächen und in die Steinzeit zu bringen. Dabei wurde Uranmunition verwendet und ein Gebiet von tausenden Quadratkilometer radioaktiv verseucht. Für die nächsten 10’000 Jahren wird es jetzt in der betroffenen Gegenden Missgeburten, Krebs und die schlimmste Krankheiten geben, dank der ach so guten NATO.

Die Strategie war, zuerst das Problem insgeheim schaffen, die Volksgruppen aufeinander hetzen, die Serben provozieren und zu einer falschen Reaktion zwingen, dann als der ganze Balkan brannte, als Friedenstifter auftzureten, Serbien dabei zerstören und das Gebiet in kleine Länder aufteilen. Die klassische römische Methode von „teile und herrsche.“

Durch die Notwendigkeit des Eingreifens und der Friedensstiftung … lach… konnten die NATO-Länder ihre Truppen in den ganzen Balkan bringen, Militärbasen aufbauen, Flugplätze errichten und sich einfach generell breitmachen. Jetzt hatten sie fast ihr Ziel erreicht. Jugoslawien zerfiel in die einzelnen Staaten, eins nach dem anderen, zuerst Slowenien, dann Kroatien, Bosnien, Mazedonien und zuletzt Montenegro. Übrig ist ein Rumpfstaat Serbien geblieben, schwach, zerstört, all seinen Ressourcen beraubt, mit nicht mal einen Zugang zum Meer.

Jetzt blieb nur noch der Kosovo übrig. Was ist so interessant an diesem kleinen Fleck Erde, dass sich die ganzen Grossmächte wie USA und Russland in den Haaren liegen?

Warum will die NATO und EU dieses Gebiet, welches nicht selbstständig existieren kann, wo 50% der Bevölkerung arbeitslos sind, es keine richtige Infrastruktur gibt, die totale Armut herrscht … warum sich so einen Klotz ans Bein hängen? Was könnte der Grund sein? Eines ist klar, der neue Staat Kosovo ist jetzt ein Protektorat der EU und muss von ihr in allem finanziert, aufgebaut und ausgehalten werden. Das wird hunderte Milliarden kosten. Wissen die Steuerzahler in der EU was auf sie zukommt? Wurden sie gefragt?

Warum unterstützen die ganzen EU-Länder, die USA, aber auch die Schweiz eine neue Regierung im Kosovo, die aus Terroristen, Gangstern und Kriegsverbrechern besteht?

Hashim Thaci ist der Vorsitzender der Demokratischen Partei des Kosovo (PDK) und Premierminister der provisorischen Regierung. Er ist ein ehemaliger KLA-Führer, Kosovan Liberation Armee (KLA), eine islamistische Terrororganisation. Der 32 jährige Thaci wurde auch „Schlange“ in seinen Tagen als Terrorist genannt, hat beste Verbindungen zur organisierten Kriminalität, gründete die „Drenica-Gruppe“, eine die den Schmuggel von Waffen, Drogen, gestohlenen Autos, Benzin und gefälschten Zigaretten und die Prostitution im Kosovo kontrollierte. Seine Schwester ist mit dem obersten albanischen Mafioso verheiratet, Sejdija Bajrush.

Was sagt der Chef der DEA der US Drogenfandungeinheit Michael Levin über Hashim Thaci? „Die KLA, welche durch Thaci geführt wurde, hat Verbindungen zu allen bekannten Drogenkartellen auf der Welt. Interpol, Europol und jede europäischer Geheimdienst und Drogenfandungeinheit führt Akten und hat Beweise gegen ihn

Die Balkan-Mafia hat jetzt einen eigenen Staat bekommen, wie hier erklärt wird.

Die USA, die EU und die UNO unterstützen eine Regierung des Kosovo, die durch einen obersten Kriminellen geführt wird, Premierminister Hashim Thaci. Einer der jetzt auf
Demokratie miemt, aber insgeheim als Ziel ein Grossalbanien will und genau wie gegen die Serben, demnächst die NATO-Truppen bekämpfen wird. Warum wurden denn zur Feier der Unabhängigkeit des Kosovo, albanische Flaggen geschwenkt, und nicht die Neue des Kosovo? Weil am Schluss der Kosovo in Albanien münden wird.

Da haben sich die westlichen Länder was aufgehalst und angerichtet.

Ist es nicht interessant, die USA hat im Kosovo die grösste Militärbasis im Balkan mittlerweile gebaut, Camp Bondsteel, wo ein kleines Amerika geschaffen wurde. Die haben alles dort, den grössten PX Supermarkt in Südeuropa, einschliesslich Burger King, Taco Bell, Anthonys Pizza und sogar thailändische Masseurinen, welche die US-Soldaten die aus dem Irak und Afghanistan dort Urlaub machen, verwöhnen.

Wenn die Amis einmal wo drin sind, dann sind sie drin, für immer. Das sieht man ja an Deutschland, wo über 60 Jahre nach dem Krieg, noch 75’000 US-Besatzungstruppen sich aufhalten, und in Japan, in Südkorea und 130 anderen Ländern der Welt. Für was?

Wie bei allen Konflikten geht es um Strategie, Macht und Geld.

Der Kosovo liegt strategisch an einem wichtigen Punkt. Damit werden Öl- und Gaspipelines kontrolliert. Die Transbalkan-Pipeline die AMBO heisst und von der amerikanischen Firma Albanian Macedonian Bulgarian Oil Corporation betrieben wird. Die Pipeline wird Öl vom bulgarischen Hafen Burgas über Mazedonien zum albanischen Hafen Vlora transportieren, zur Lieferung von Rohöl nach Europa und USA.

Der ehemalige amerikanische Energieminister Bill Richardson sagte im November 1998: “Es geht um das kaspische Öl und um die Energiesicherheit der USA.”

Dann hat der Kosovo Rohstoffe, wie Kohle, Eisen, Blei, Zink, Silber, Gold, Bismut, Kadmium, Bauxit, Magnesit und ganz wichtig Eisennickel und Chrom. Wie wird denn aus Eisen Chromstahl gemacht, zum Beispiel für die Waffenindustrie? Durch die Zugabe von Chrom und Nickel, und der Kosovo hat eine Menge davon.

Ist es nicht interessant, dass ausgerechnet jetzt in Nordalbanien sehr grosse Öl- und Gasvorkommen gefunden wurden, wie hier berichtet wird?

Diese Ressourcen zu beherrschen ist strategisch wichtig. Deshalb das Interesse der Grossmächte am Kosovo und der ganzen Gegend und es geht nicht um Demokratie.

Durch den Verlust des Kosovo hat Serbien keinen Zugriff mehr auf diese Rohstoffe und damit Russland auch nicht. Das Ziel ist erreicht. Jetzt kann der Westen die Minen und Ölfelder kontrollieren und an die globalen Grosskonzerne verschenken, welche sie ausplündern werden.

Im Prinzip geht es darum, den „grossen Feind“ Russland Stück für Stück auszumanövrieren, strategisch wichtige Felder zu besetzen, den gegnerischen Einfluss in Osteuropa zu schwächen und den eigenen zu verstärken. Russland wird auf allen Seiten umzingelt. Die Welt ist ein grosses Schachbrett und die USA, zusammen mit ihren Lakaien in Europa, wollen Russland schachmatt stellen.

Deshalb ausgerechnet der Kosovo.

6 Responses to “Premier der Kosovo Mafia und die Berliner SPD Zentrale für die Albaner Mafia”

  1. admin sagt:

    FBI absolut Alle warnen vor diesen Gangs

    FBI: Albanian mobsters ‘new Mafia’
    From Justice Producer Terry Frieden

    WASHINGTON (CNN) — Thousands of Albanians and others who fled the Balkans for the United States in recent years have emerged as a serious organized crime problem, threatening to displace La Cosa Nostra (LCN) families as kingpins of U.S. crime, top FBI officials said Wednesday.

    The Albanian criminal enterprises, operating largely in New York and other Eastern seaboard cities, represent a major challenge to federal agents because of their propensity for violence and brutality, the officials said.

    “They are a hardened group, operating with reckless abandon,” said Chris Swecker, the newly named FBI assistant director for the Criminal Investigative Division.

    Swecker and other officials said some of the Albanians served as enforcers in the established Mafia families for several years.

    When the FBI dealt a major blow to the LCN families in recent years, the Albanians began to emerge, and now are taking over turf once controlled by the traditional mob bosses.

    Officials said ethnic Albanians from Kosovo, Macedonia and Montenegro are included in the clans and crews that emerged in the organized crime world.

    FBI officials said Russian and many other organized crime groups operating in the United States are much more sophisticated and less violent than the Albanians.

    Part of the Albanian emergence stems from the FBI’s success in busting the LCN.

    Operation Buttondown, the code name for the FBI’s campaign to crush the Mafia, reduced the number of families operating in the United States from 24 to only nine, the FBI officials said.

    More than 100 leading members of LCN and more than 600 associates were arrested in the crackdown on organized crime.

    Although no terrorism connection has been discovered, the FBI says it is closely watching to see whether the militant Muslims in the emerging organized crime world demonstrate ties to organizations suspected of involvement in terrorist financing.

    Find this article at:
    http://www.cnn.com/2004/LAW/08/18/albanians.mob

    more

    http://balkanblog.org/?s=Albanian+mobster

  2. admin sagt:

    <p>Serbia recalls ambassadors from countries that recognise Kosovo<br />
    19/02/2008</p>
    <p>Serbian President Boris Tadic said his country will never recognise Kosovo’s independence, and the country’s foreign minister vowed to use all diplomatic means at its disposal to block recognition.<br />
    By Igor Jovanovic for Southeast European Times in Belgrade –19/02/08</p>

    <img src=”http://setimes.com/cocoon/setimes/images/2008/02/19/IGORARTANphoto.jpg” alt=”f” />
    <p>Serbian President Boris Tadic (left) is welcomed by UN Secretary-General Ban Ki-moon at UN headquarters in New York on Monday (February 18th). [Getty Images]</p>
    <p>As the UN Security Council and EU foreign ministers met separately on Monday to discuss Kosovo’s declaration of independence, Serbian leaders called for the move to be declared null and void. </p>
    <p>Serbia will never recognise Kosovo’s independence, President Boris Tadic said. He warned the international community that “such a concession could be a dangerous precedent with unforeseeable consequences.” </p>
    <p>The Security Council continues to be split, with Russia and China opposing sovereignty for Kosovo and Western countries supporting it. In the EU, all but a handful of countries back independence. </p>
    <p>Belgrade, meanwhile, has already ordered the withdrawal of Serbian ambassadors from the United States, France and Turkey, pending the delivery of official notes of protest to the respective governments, and is expected to withdraw its ambassadors from other countries that recognise Kosovo’s independence. </p>
    <p>http://setimes.com/cocoon/setimes/xhtml/en_GB/features/setimes/features/2008/02/19/feature-02</p&gt;

  3. Lupo sagt:

    Zur Ermordung des Ali Uka, schreibt heute die Presse ganz was Neues. Vor allem hängt es offensichtlich auch mit dem Geheimdienst Mord um Remzi Hoxha zusammen, wo gerade der Prozeß in Albanien beginnt und natürlich geht es um Geschäfte.

    Pse u vra gazetari Ali Ukaj
    29 April, 2008 03:23:00 Korrieri
    Germezoni: Decrease font Enlarge font

    Ekzekutimi makabër dyshohet se nuk është bërë për shkak të lidhjeve që ai kishte me UÇK-në

    TIRANË – Në vrasjen e gazetarit kosovar Ali Ukaj, ekzekutimi makabër i të cilit dyshohet se ka lidhje me zhdukjen e biznesmenit Remzi Hoxha, nuk kanë “gisht” Shërbimet Sekrete Shqiptare të asaj kohe. Burime të gazetës “Korrieri” bënë me dije, se vrasja e Ukajt nuk është përgatitur dhe nuk ka kaluar përmes kanaleve zyrtare, siç dyshohet se është kryer rrëmbimi dhe më pas zhdukja rreth 13 vjet më parë e Remzi Hoxhës. Ashtu sikundër burimet përjashtojnë dhe vrasjen e kryer për shkak të përfshirjes së tij në struktura drejtuese të Ushtrisë Çlirimtare të Kosovës. Ish-drejtues të lartë politikë të UÇK-së bënë të ditur dje për gazetën “Korrieri”, se gazetari Ali Ukaj ka pasur lidhje me disa struktura të luftës për lirinë dhe pavarësinë e Kosovës, sidomos me ato që lidheshin me Lëvizjen Kombëtare për Çlirimin e Kosovës. Mirëpo, sqaruan burimet, ai nuk ka qenë në struktura drejtuese të kësaj lufte, ndërkohë që ka shkruar shkrimet e para në “Gazetën shqiptare”, në mbrojtje të UÇK-së, duke iu referuar asaj kohe liderëve të Lëvizjes Popullore të Kosovës e duke dhënë kësisoj më saktë dëshmitë e para të ekzistencës së strukturës së armatosur të UÇK-së, e cila ndërkohë gati nuk besohej se ekzistonte në verën e 1997-ës. Ushtria Çlirimtare e Kosovës vetëm pak kohë më vonë do të jepte provat e saj të fuqishme të ekzistencës dhe shtrirjes së gjerë. Lidhjet me UÇK-në mendohet se Ali Ukajt i kanë ardhur nëpërmjet njohjes së tij të hershme me kryeministrin aktual të Kosovës, Hashim Thaçin dhe nga Kadri Veseli. Përjashtimi i pistës së vrasjes së ndodhur për shkak të lidhjeve të krijuara me UÇK-në dhe të organizuar në ndonjë rast të mundshëm nga Shërbime Sekrete Shqiptare, sipas po të njëjtit burim, vjen nga fakti se asaj kohe Ukaj jo vetëm që nuk ishte në strukturat drejtuese të UÇK-së, por dhe se në atë kohë në Tiranë vepronin aktivistë shumë më të rëndësishëm dhe drejtues madhorë të UÇK-së, si Hashim Thaçi, Xhavit Haliti, anëtar i Shtabit të Përgjithshëm, anëtar i kryesisë së LPK-së, vepronte herë pas here Ali Ahmeti, Ibrahim Kelmendi, të gjithë eksponentë të njohur, të cilët mund të ishin “goditur” nga Shërbimi Informativ Shtetëror, në rast se do të duhej të goditej UÇK-ja. Por në fakt, shtojnë burimet, me ndryshimin e partive në pushtet dhe me ndryshimin e krerëve të shërbimit sekret, Ali Ukaj filloi të gërmojë rreth fatit të ish-shokut të tij, Remzi Hoxha, dhe pikërisht këto “gërmime” rreth fatit të biznesmenit mund të jenë bërë shkas që ai të eliminohet nga struktura, ose persona të interesuar për t’i mbyllur gojën. Kjo është gjithsesi njëra pistë…

    http://www.korrieri.com/index.php?news=135

  4. Lupo sagt:

    Kosovo’s Albanian population is not competent to govern itself Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen
    Kosovo’s resurgent armed groups

    31 January 2008
    Swiss Puma (US DoD)

    Amid the already heightened tensions surrounding the fate of the UN-administered Serbian province of Kosovo, the reappearance of several armed groups is further jangling nerves.

    The appearance on the province’s main broadcaster, Radio-Television Kosova (RTK), of balaclava-clad men claiming allegiance to the outlawed Albanian National Army (Armata Kombetare Shqiptare: AKSh) in October 2007 drew condemnation from international, Serbian and Kosovar politicians alike. However, it is in the interests of both Belgrade and Pristina to exaggerate the presence of Albanian armed groups, although from opposite standpoints.

    Demonstrating the frustration of Kosovo’s 90 per cent Albanian majority could put pressure on the international community to grant Kosovo independence more quickly. Therefore, while publicly condemning AKSh’s actions and rhetoric, the hand of Kosovo’s Unity Team (the group of five Kosovo Albanian political parties taking part in last-ditch negotiations with Belgrade in October) will have been strengthened.

    At the same time, Serbian politicians are convinced that Kosovo’s Albanian population is not competent to govern itself, and regularly warn that the province will turn into a black hole for organised crime if given independence. They also argue that Kosovo’s indigenous governing institutions are unwilling or unable to protect the rights of minorities (specifically Kosovo Serbs) in Kosovo without an international presence. The presence of armed groups harassing civilians in Kosovo Liberation Army-style outfits bolsters this rhetoric.

    Kosovo will likely declare independence unilaterally in the coming weeks, which will probably be recognised by the US, France, the UK, Italy and Germany relatively quickly. The reaction of these different armed groups will be crucial to Kosovo’s short- and medium-term stability, but perhaps more than that, the way the media in Kosovo and Serbia report any reactions will have a lasting impact on inter-ethnic relations, regardless of the security threat actually posed by these groups.
    http://www.janes.com/news/security/terrorism/jid/jid080131_1_n.shtml

  5. Lupo sagt:

    Die Aussage stammt vom UNMIK Sprecher Derek Chappell!

    Er sagt auch, das Agim Ceku ein fester Bestandteil der Kosovo Mafia ist.

    U.a. ist der Verbrecher Agim Ceku der “Eigentümer der Hotels “Grand” und “Bozur” in Pristina.Weiterhin 60 Nacht Clubs, zum Organisieren des Menschenhandels und von minderjährigem Sex Sklaven.

    Als Chef dieses Verbrecher Ringes TMK-KPC-UCK, erhält Agim Ceku Gehalt direkt von der UN. Die identischen Verbrecher Verbindungen betreibt Hashim Thaci.

    U.a. in Prizren und Gnjilan, gibt es Drogen Labors!

    Und warum räumt die Bundeswehr in diesem Drogen Labor Nest, Prizren nicht auf, wäre die nächste Frage. Immerhin entstechen durch die Entsendung Höchst bezahlter Deutscher Soldaten in den Kosovo bis heute über 5 Milliarden € Kosten, für den Steuerzahler.

    Der alte CDU Partner und Ex-Albanische Präsident Salih Berisha, spielt eine sehr wichtige Rolle bis heute im Drogen Geschäft. Sein Heimat Ort Tropje, gilt bis heute als Knoten Punkt, für jede Art von Schmuggel in und aus dem Kosovo. Vor allem für Drogen u.a. mit dem Mörder Clan: Haklaj.

    Im Kosovo selbst sind 3 Regionen besonders hoch kriminell.

    Drenica, Dukadjin und Lab. Das die Heimat Region der Jashari Verbrecher Clans,( welche schon für Hitlers SS mordeten), und besonders primitive kriminelle Familien Strukturen haben. Das ist kein Geheimnis.

    Kosovo: A Paradise For Gangsters

    Not by mistake, the ex UNMIK spokesperson Derek Chappell in one dialog emphasized that “today’s Kosovo society has no problems with organized crime, but it is based on it”.

    General Agim Ceku is considered a sovereign part of the mafia. Current commander of the TMK, executive of the UCK headquarters, now is the owner of the hotel business company “Sloga” in Pristina. He owns Pristina hotels “Grand” and “Bozur” and more then 60 clubs around Kosovo, that are considered nests of an illegal business, starting from the smuggling of drugs and weapons, finishing with prostitution. Hashim Thaci’s name is mentioned in connection with all this.

    ROADS OF DRUG

    International communities representatives are fully aware of the international character of the Albanian mafia which profit is more then 10 billion dollars. Most of the money is coming from the narcotics market. Drugs are coming to Kosovo mainly trough so-called “Balkan entrance” – from the Middle East countries, Turkey and Iran. From there its transportation is continuing toward western Europe, through Austria, Germany, Italy … to its final costumers.

    One of the channels where the drugs are transferred to Kosovo is through Tuzija, Montenegro, where it is brought from Albania cities Tropoj, Drach and Valon. Raw material from Albania are manufactured in laboratories in Prizren and Gnjilane, then it is going to be sent to Luzane, Muhovac and Veliki Trnovac in south-east Serbia, precisely in Tuza and Ulcinj in Montenegro. In the above-mentioned laboratories and in around 20 more around Kosovo drugs are manufactured which are grown in local fields. This year UNMIK police, KPS and KFOR found and destroyed 12 fields planted with cannabis. A two way drug trafficking channel is well known from Gostivar, Kumanovo and Skopje in Macedonia, which leads through General Jankovic and Jazince to Kosovo, and border passing Cafa Prusit and Morina from Albania and opposite way. This road that includes Junik and Djakovica is very important for the weapons black market.

    Kosovo is very important stop on the drug routes. Drugs bring enormous profit to the mafia . According to Interpol data, in 1999 just on drug smuggling Albanian mafia earned 38 billion dollars. Two years later, 2001st, the profit was 50 billion dollars, and in 2002 profit was even 70 billion dollars. Just for an example, one-kilogram heroin in Turkey costs 7.500 euro.

    On its way to Europe its price is growing. It worth from 10.000 to 20.000 euro, and when it gets closer to the American market its price is even higher – among 25.000 and 35.000 euro per kilogram. Clear profit of the Albanian narco mafia is 50%. Kosovo Albanians take out half billion euro per year just from Germany, while their illegal money are transferred in secret bank systems in darkness where the money for buying weapons are circulating.

    ZONE OF INTEREST

    Chappell’s words from the beginning of this article are confirmed by Glas Javnosti sources from Kosovo and they also say that this region is divided in three zones of interest of the organized crime: Drenica, Dukadjin and Lab.

    Region of Drenica and Shalja under the control of fisa Tachi (Thaci clan), who is involved in weapons market, cigarette market, oil smuggling and human trafficking, lately is also involved in the business with stolen cars. Their operation zones are the roads along Kosovo connecting Montenegro and Macedonia, but also around Prizren, because it is near to the Albanian border. Clan Tachi is connected with the mafia from Czech republic, with the Bulgarian mafia and with the mafia from Albania.

    Fis Haradinaj controls the region of Pec, Djakovica and Decane. Under his indirect control is also the border with Albania, as the road Pec-Kula-Rozaje. This fis indirectly, through KPS and TMK realizes the control over the border.

    One group loyal to Rustem Mustafi, disreputable commandant Remi, operates in the area of municipalities of Gnjilane, Vitina, Podujevo and Kacanik, and their job mainly is smuggling of drugs. They are in close connection with the Haradinaj clan.

    With Tachi, Haradinaj and Remi’s clans members, taking in consideration that the last one is in the jail, are cooperating large number of local influential people among whom the business is strictly divided. Fis Babaljija from Djakovica is in charged for the smuggling of gas in Albania. In charged for this business in the area of Pec, Kosovska Mitrovica, Srbica and Pristina is fis Geci. According to unofficial estimations during one week in Kosovo from Montenegro is smuggled 100 tons of gas.

    Main activity of the members of clan Agusi is their countrymen’s blackmail for the money especially of those who bought previously usurped Serbian real estates and blackmailing of the potential buyers. Control of the smuggling of drug and oil, also as people trafficking in Pec area is under the control of the clan Keljmendi, while the families Luka and Selimi are doing the same job in the area of Djakovica and Decane. Smuggling of weapon and drug from and into Macedonia is under the control of the clan Suma from Kacanik, which is connected with Remi’s people.

    Albanian mafia, which is one of the four strongest one in the world, is the final financier of the Albanian billionaires, politicians, terrorists and the Albanian lobby… Secret of its power is based on the obedience of the clans, brotherhoods. Flock of clans, often gains 20 of them are established by the mafia branch whose ringleader is also the political leader.

    http://www.serbianna.com/press/008.shtml

  6. CrniLabudovi sagt:

    Nur Verbrecher