Der gekaufte SZ Lügen Journalist: Stefan Kornelius mit neuen peinlichen Lügen über Syrien

Die Amerikaner brachen die vereinbarte Waffenruhe in Syrien, entschuldigten sich.

Von seiner gut bekannten kriminellen Energie getrieben, verdreht erneut der gekaufte Journalist Stefan Kornelius, Alle Fakten. Schweigt wer die Kopf Abscheider organisiert, finanziert. Auch noch die Kopf Abschneider Terroristen Organisation White Helms, als NGO verkaufen.

Trotz vereinbarter Waffen Ruhe, bombardierten die Amerikaner Syrische Truppen und koordinierten en folgenden Angriff der Al-Nusra Terroristen. Die US Militärs, Pentagon, nehmen keine Befehle des Weissen Hauses entgegen.

er volle Text des russisch-amerikanischen Syrien-Abkommens ist auf der offiziellen Seite des russischen Außenministeriums verfügbar.

USA bedauern Luftangriff auf syrische Truppen
Stand: 19.09.2016 | Lesedauer: 3 Minuten
Die von den USA geführte Anti-IS-Koalition hat irrtümlich syrische Regierungssoldaten bombardiert. Das US-Militär hat vorerst die Luftschläge gestoppt und äußert Bedauern. Den Russen reicht das nicht.

Der neue Lügen Artikel des Stefan Kornelius, von heute
In Syrien zählt nur die militärische Überlegenheit

Krieg in Syrien Syrien-Krieg

Russland führt an der Seite Assads einen Krieg, der alle Regeln des Völkerrechts verletzt. Verhandlungen mit Moskau sind nichts mehr wert. Kommentar von Stefan Kornelius mehr……

Die unnötigen Geschichts Fälschungen des Stefan Kornelius von der SZ

Gangster im Solde von Georg Soros: Mihai Razvan Ungureanu tritt als Rumänischer Geheimdienst Chef zurück

Head of Romania’s Foreign Intelligence Service resigns

Directorul SIE, Mihai Razvan Ungureanu, a demisionat

Mihai Razvan Ungureanu, the head of Romania’s Foreign Intelligence Office (SIE), has resigned from this position, Presidency spokesperson Mădălina Dobrovolschi announced on Monday. President Klaus Iohannis said that Ungureanu invoked personal reasons for his resignation. He added that he would name a new director at SIE after the parliamentary elections in December. SIE deputy director Silviu Predoiu will take over …

Read more.

The Soros reign: a Romanian example

26.08.2016

Romania is one of the European countries which is most oriented towards the Atlanticist geopolitical project. Despite its Orthodox Christian people, its elites always follow a strict pro-EU and pro-American course. The reason is very simple: it is a country where elites and civil society have been completely staffed by the US NGO’s, particular by George Soros. The story of Romania deserves attention, because it is exemplary and shows how the methods of establishing Western liberal domination actually work….

http://katehon.com/article/soros-reign-romanian-example

„Zuverlässige Verbündete im EU-Parlament“

„Mapping
Reliable allies in the European Parliament (2014 – 2019)“

Schöne Auflistung nach Ländern geordnet, aussagekräftige Steckbriefchen der „Verbündeten“. Ausschnittsbild:


http://soros.dcleaks.com/fview/Europ.
„http://soros.dcleaks.com/fview/Europe/Europe/OSI%20Brussel%20EU%20Advocacy%20calendar/European%20Elections/reliable-allies-in-the-european-parliament-2014-2019.pdf

https://docs.google.com/viewerng/vie

Die intransparenten Mafia Geschäfte der „European Investment Bank“ in der Türkei

Krimineller Schwachsinn, das die EIB, EBRD Bank, ein weiteres Anwachsen von Istanbul finanziert.

Entgegen der korrupten und schwachsinnigen Berliner Politik Mafia, funktionieren die neuen Gross Flugplätze bei Istanbul, darunter 3 grösser als das Pleite BER Projekt.

Geldwäsche Geschäfte ohne Ende

The EU’s millions that landed in tax havens Between 2011 and 2015, the fia lent hundreds of millions to private equity funds incorporated in tax havens and problematic jurisdictions.

    • The EIB supports private equity funds incorporated in tax havens and problematic jurisdictions;

Graph EIB's support to investment funds located in secrecy jurisdictions

  • There is a systematic lack of transparency involved in these types of operations, both from the EIB and the investment fund’s side;
  • Cases of conflicts of interests and revolving doors are frequent since several fund managers previously worked for the EIB or other international financial institutions.
  • The bank has clearly decided to ignore its own mandate, or else it would have to considerably shrink its business. For example, after the bank stopped approving projects in Russia following the annexation of Crimea, Turkey became the largest recipient of EBRD financing.The Economist Intelligence Unit’s 2015 Democracy Index ranked Turkey at the 97th place. The severe crack-down on media and academia following the recent attempted coup further degrades the democratic credentials of Recep Erdogan’s government and should warrant a serious soul-searching at the EBRD about this level of engagement with the regime.
 EIB und EBRD Bank sind reine Verbrecher Banden, siehe auch

Lobbyists in the EIB’s Board of Directors

The Ombudsman’s initiative is not coming out of the blue considering revelations about corruption cases with the alleged involvement of former EIB director Mihai Tanasescu in Romania and former Vice-president Magdalena Álvarez Arza in Spain. According to Irish media, the EIB’s current Irish Director John Moran is actively lobbying for the American ride-sharing company Uber.

July 26, 2016
 | by Xavier Sol

In a letter to the President of the European Investment Bank from July 22, the European Union’s Ombudsman Emily O’Reilly has asked the bank to review its governance arrangements to help prevent potential conflicts of interest in the bank’s governing bodies.

Der Istanbul Tunnel wurde von der EIB finanziert

An Erdogans Bauprojekte sind sicher auch immer EU Firmen mit Speziellen Know How Beteiligt. Damit EU Firmen Aufträge bekommen, gibt es sicher im Gegenzug Kredite aus der EU. Den Istanbul Tunnel hat die EIB Bank mit finanziert. http://www.eib.org/projects/pipeline/2015/20150294.htm?lang=de Im Gegenzug haben sicher viele EU Firmen gute Unteraufträge für den Tunnelbau bekommen. Die EIB ist sehr Aktiv in der Türkei http://www.eib.org/projects/loans/regions/enlargement/tr.htm Bei den Summen werden die EU Gläubiger sehr schnell sehr große Probleme bekommen, wenn die Türkische Immobilienblase platzt und der Staat damit in einer sehr großen Krise rein rutscht.

Erdogans Bauprojekte: Das neue Gesicht der Türkei

Gerrit Wustmann 26.09.2016

Mega-Moschee, Mega-Flughafen, neue Bosporusbrücke, neuer Bosporus – am Horizont lauert eine gefährliche Immobilienblase

Nach und nach kommen die Menschen zurück nach Sur, nach Cizre im Südosten der Türkei. Die umkämpften kurdischen Städte um Diyarbakir sehen stellenweise aus wie Aleppo. Zerbombte Straßenzüge, eingestürzte Häuser, von Einschusslöchern übersäte Fassaden, Krater von Granateinschlägen im Asphalt.

Neubau neben Holzhaus auf der Prinzeninsel Heybeli. Bild: Gerrit Wustmann

Wochenlang hatte die türkische Armee die Gegend im Kampf gegen die PKK unter Beschuss genommen. Hunderte starben, Zehntausende mussten Flüchten. Die Bomben und Panzer haben die Arbeit der Bulldozer fortgesetzt, die schon zuvor dort gewütet hatten. Der Staat hatte ein Neubauprogramm aufgelegt gehabt, um die Gegend für Touristen interessanter zu machen, wie es offiziell hieß. Die staatliche Wohnungsbaubehörde TOKI hatte 2011 mit den Arbeiten begonnen, 2013 wurden sie von massiven Bürgerprotesten mit Unterstützung der HDP zeitweise gestoppt.

Eigentlich ist TOKI für den Bau von Sozialwohnungen zuständig, aber seit die Behörde seit 2003 Recep Tayyip Erdogan unterstellt ist, kümmert sie sich um die Vergabe aller öffentlichen Bauprojekte – und, wie im Korruptionsskandal Ende 2013 publik wurde: Es gibt eine enge Kungelei zwischen Erdogan, TOKI und der Bauindustrie.

Dass Erdogan lukrative Projekte unter seinen Günstlingen in der Wirtschaft verteilt, war vorher schon länger gemunkelt worden, ein damals ermittelnder Staatsanwalt, hatte Intransparenz beklagt. Aber der Bauboom befeuert die Konjunktur – und Erdogan gilt nach wie vor als der Präsident, der die türkische Wirtschaft gestärkt hat. Er braucht gute Zahlen. Querschüsse, die hinterfragen, ob dabei alles mit rechten Dingen zugeht, kann er nicht gebrauchen. Dass die Regierung nun der Milliarden Euro in den Wiederaufbau in Diyarbakir investieren will, wirft daher erneut Fragen auf.

In Istanbul ist der Bau-Irrsinn längst Alltag

Wer Istanbul kennt, der hat gelernt, sich auf Veränderungen einzustellen. Die ständig weiter expandierende Megacity auf zwei Kontinenten wandelt sich rasant. Manche sagen: Das war schon immer so. Von den historischen Holzhäusern, die einst das Stadtbild prägten, ist nicht mehr viel übrig. Die meisten sind im Laufe der Jahrzehnte Feuern zum Opfer gefallen. Die wenigen, die noch stehen, sind windschiefe Ruinen, eine Handvoll wurde restauriert. Den besten Eindruck davon erhält man heute noch auf den zu Istanbul gehörenden Prinzeninseln im Marmarameer.

Blick über Gültepe auf das Bankenviertel Levent – links im Bild der Sapphire – Ende 2013. Bild: Gerrit Wustmann

Die Holzhäuser sind ein gutes Beispiel dafür, wie gering der Respekt vor der historisch gewachsenen Struktur der Stadt ist. Generell wird selten restauriert. Abriss und Neubau sind an der Tagesordnung. Ein Gebäude, das heute leersteht, kann morgen schon ein Schutthaufen und übermorgen eine Baustelle sein. Wenn man ein paar Monate weg war und dann nach Istanbul zurückkehrt, stolpert man zuallererst über Veränderung. Manches nimmt man unterschwellig wahr, anderes ist unübersehbar. Immer erfordert es einen Prozess der Neuorientierung.

Fährt man mit dem Auto in die Stadt, sind die ewig vom Verkehr heillos verstopften Straßen von kleinen und großen Baustellen gesäumt. Immerhin: Parkplätze gibt es mehr als genug. Otopark heißen sie auf Türkisch und sind stets gut ausgeschildert. Die Preise variieren, sind aber im Rahmen. Und die Plätze sind bewacht. Hier kann man sicher sein, dass das eigene Auto in guten Händen ist und keinen Kratzer abkriegt – auch wenn bei voller Belegung nur noch ein paar Zentimeter Platz zwischen den Fahrzeugen ist.

Nur eines sind diese Otoparks nicht: offiziell. Sie gehören der Parkplatzmafia. Die ist in der ganzen Türkei gut organisiert, schmiert Polizei und Stadtverwaltungen und macht sich auf jeder sich bietenden Fläche breit, die sich zum Parken eignet. Und sie verteidigt ihr Revier verbissen. Was das mit dem Bauboom zu tun hat? Die Otopark-Mafiosi sind vielleicht die einzigen, die sich ihm in den Weg stellen.

Wenn ein Investor auf so einem Grundstück bauen will, führt das in der Regel zu monate- bis jahrelangem Kleinkrieg. Manchmal, wenn genug Druck erzeugt wird, kommt dann die Polizei und sperrt den Parkplatz. Was die selbsternannten Inhaber nicht weiter stört. Sie parken dann so lange die Straße oder Gasse zu, bis die Anwohner maximal genervt sind und sich bei der Stadt beschweren – und bald geht alles wieder seinen gewohnten Gang.

Historisches Holzhaus auf der Prinzeninsel Heybeli. Bild: Gerrit Wustmann

Es gibt mehrere dieser Otoparks in Karaköy, dem alten Viertel am Schnittpunkt von Goldenem Horn und Bosporus. Früher war es eine No-Go-Area voller Hafenkneipen, Bordells und rauen Sitten, denen Schriftsteller wie Sait Faik und Yasar Kemal literarische Denkmäler setzten. Heute entsteht ein Edel-Lokal neben dem anderen, das Publikum ist international, und ein kleines Bier kann schon mal umgerechnet zehn Euro kosten. Nur eines von unzähligen Beispielen für die Radikalgentrifizierung (Gentrifizierung: „Es geht nur um Profit“) in der bei Touristen beliebten Gegend um Galata, die historische Altstadt einen Steinwurf entfernt……..

https://www.heise.de/tp/artikel/49/49384/1.html

Pentagon Verbrecher „Ben Hodges “ im Balkan

PR Show von „Ben Hodges“, real spricht man über geheime Waffen Lieferungen, Morde, Drogen Schmuggel für die Amerikaner

Die Verbrechen der Amerikaner sind im Balkan allgemein bekannt und das man gezielt möglichst korrupte Verbrecher an die Macht bringt für Geld. Das Georg Soros Systems, eines vorbestraften Kriminellen, der 50 % aller Deutschen Politiker (Elmar Brok, Martin Schulz, alle von der Grünen Pädophilen Partei)gekauft hat. „Zuverlässige Verbündete im EU-Parlament“

Der US Schrotthaufen des Pentagon, nimmt nicht einmal Befehle vom Präsident Obama entgegen, organisiert mit gefälschten Berichten Weltweit: Massenmorde und Staaten Zerstörung mit Terroristen und hoch kriminellen und korrupten NATO Partnern.

NATO 66

Mit Syrien, hat ebenso gekaufte Deutsche Berufs Verbrecher im Auswärtigem Amte, mit Volker Perthes jedes erdenkliche Nazi Verbrechen getopt, den Visa Skandal und die System Auslands Bestechung, eine aktive Rolle im Massenmord und der Staaten Zerstörung. Deutschland und die Uno gegen Syrien

Milliarden verschwinden spurlos im Ausland, wobei USAID, 700 Phantom Schulen im Afghanistan. Die Deutschen kopierten das Verbrecher Modell, vor allem mit Steinmeier.

„failed state“ USA, von 25 Betrugs Banken, und kriminellen u.a. im Pentagon und in der NATO kontrolliert.

"Kampf gegen den Terrorismus" nach NATO Art
„Kampf gegen den Terrorismus“ nach NATO Art

Präsident Barack Obama ist nicht nur außerstande, in den verschiedenen Abteilungen seiner Verwaltung seinen Willen durchzusetzen, es gelingt ihm auch nicht, zwischen ihnen zu schlichten. Jede Abteilung verfolgt ihre eigene Politik, und zwar gleichzeitig gegen die anderen Abteilungen und gegen äußere Feinde.

Obama, oder Hillary Clinton kauft die Albaner Mafia, wo Edi Rama, 80.000 $ für ein Foto mit Obama bezahlte in 2012.

Die USA Lügen und Fälschung’s PR Methoden: Pentagon PSYOP: Zarqawi Program – US Central Command (USCENTCOM) – „Freie Syrische Armee, Al Nusra Front

es geht ums Geschäft

Langzeit Betrug im NATO Land, durch korrupte Minister, Militärs: Waffen und Munition Verkauf

Vergessen Sie die Untersuchung des Pentagons über was wirklich beim „versehentlichen“ Bombardieren in Deir-Ez Zor passiert ist.

Ein zerstörter LKW des Hilfskonvois des arabischen Halbmondes und unter Schirmherrschaft der UN stehend.

Der ultimative Beweis für die Pläne des „Reichs des Chaos“ (der USA – Anm. d. Red.) für Syrien ist möglicherweise in einem Dokument der Defense Intelligence Agency (DIA) zu finden, welches im Mai letzten Jahres deklassifiziert wurde.

Wenn man im Dokument herunterscrollt, kommt man zu Seite 291, Sektion C, welche besagt:

„DER WESTEN, DIE GOLFSTAATEN UND DIE TÜRKEI UNTERSTÜTZEN DIE SYRISCHE OPPOSITION…ES BESTEHT DIE MÖGLICHKEIT EINES ERKLÄRTEN ODER UNERKLÄRTEN SALAFISTISCHEN GEBIETS IN OST-SYRIEN (HASAKA UND DER ZOR), UND DAS IST GENAU, WAS DIE UNTERSTÜTZENDEN MÄCHTE WOLLEN, UM DAS SYRISCHE REGIME ZU ISOLIEREN, WELCHE ALS DAS STRATEGISCHE ZIEL DER SCHIITISCHEN EXPANSION VERMUTET WIRD (IRAK UND IRAN)“.

alk

Phantasierte Gefahren und imperiale Netzwerke – Wie das Pentagon die Welt sieht

US-Verteidigungsminister Ash Carter schwört auf seine imperialen Netzwerke

US-Verteidigungsminister Ash Carter schwört auf seine imperialen Netzwerke
Die Welt wird von Russland, China, dem Iran und dem kleinen Nordkorea bedroht – und dann noch ein bisschen durch den „Islamischen Staat“. Die einzige Hoffnung für die Menschheit sind die USA, die sich auf treue Alliierte überall auf dem Planeten verlassen können. Das klingt realitätsfern? Mag sein, genau so gestaltet sich jedoch die Weltsicht, die US-Verteidigungsminister Ashton Carter bei seiner jüngsten Rede vor Vertrauten zeichnete.

Von Nebojsa Malic

Pentagon-Chef Ashton Carter formulierte am Montag bei einer Konferenz des Center for New American Security (CNAS) seine Sicht auf die USA und die Welt. Zwar betonte Carter, er wolle nicht die kommenden US-Präsidentschaftswahlen kommentieren. Sein Vortrag wies klar in Richtung der außenpolitischen Linie seiner Parteikollegin Hillary Clinton und stand Donald Trumps „America first“-Politik eher ablehnend gegenüber.

Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier zu Gast bei Wladimir Putin

Der republikanische Kandidat und Milliardär kritisiert das US-amerikanische Engagement, für Carter stellt dieses jedoch die Basis globaler Sicherheit da. Diese sei garantiert, „dank der langfristigen Netzwerke von Alliierten und Partnern in jeder Ecke der Welt“.

Der Verteidigungsminister übertreibt nicht, wenn er von der ausufernden Stationierung von US-Truppen spricht. Derzeit sind die Vereinigten Staaten mit 187.000 Soldaten in 140 Ländern vertreten. Damit dabei nicht der Überblick verloren geht, hat das Pentagon die Welt in sechs „Combat commands“ aufgeteilt.

Der Begriff „Netzwerk“ wurde von Carter besonders gerne verwendet, um seine außenpolitischen Visionen zu beschreiben. Mehr als 60-mal tauchte das Wort in seinem Vortrag auf. Zentrales Kernstück sei dabei die NATO. Diese und andere „Netzwerke“ basieren auf dem Ideal, „Konflikte friedlich zu lösen und stellen sicher, dass andere Staaten ihre eigenen sicherheits- und wirtschaftspolitischen Entscheidungen treffen können – frei von Zwang und Einschüchterung“, so der Pentagon-Chef.

Es wäre interessant, die Sicht der Menschen in Serbien und Libyen oder die der türkischen Kurden dazu kennenzulernen. Kaum vorstellbar, dass diese die NATO als derart friedlich wahrnehmen.

Was eigene sicherheits- und wirtschaftspolitische Entscheidungen betrifft, genügt es sich anzuschauen, was mit den Ländern passiert ist, die sich Washingtons Wünschen widersetzten. Die Beispiele reichen vom früheren Jugoslawien, über Libyen nach Syrien und schließlich in die Ukraine, wo eine Regierung, die sich für gute Beziehungen mit Russland entschieden hatte, durch einen Putsch aus dem Amt gejagt wurde. Die Niederschlagung des Widerstandes dagegen erfolgt mit Panzern und Nazi-Bataillonen und wird als „Anti-Terror-Operation“ bezeichnet. Aber dabei handelt es sich natürlich um „demokratische Reformer“, die gegen eine „russische Aggression“ zu Felde ziehen, wie auch Ashton Carter gerne betonte.

Wenn die NATO eine ganze Armada entlang der Grenzen zu Russland Manöver durchführen lässt, ist dies lediglich „Abschreckung“ und „Verteidigung“ und dient der eigenen Sicherheit. Aber wenn russische Flugzeuge über die US-amerikanischen Kriegsschiffe vor ihrer Küste fliegen – 100 Meilen von den Staaten entfernt – wird dies als „unprofessionelles Verhalten“ und „Aggression“ bezeichnet.

Die NATO hat sich nun 25 Jahre lang nach Osten ausgebreitet und Staaten aufgenommen, die zuvor zu Jugoslawien und der Sowjetunion gehört hatten. De facto steht das westliche Militärbündnis nun vor Russlands Haustür. Dort wird nun in der verdrehten Weltsicht von Carter die NATO von Russland „bedroht“…..

https://deutsch.rt.com/meinung/39078-phantasierte-gefahren-und-imperiale-netzwerke/

„Al Kaidas „Weißhelme“ bekommen „alternativen Nobelpreis“ — CIA, MI6 finanziert

Hurra, der alternative Friedensnobelpreis geht an Kopfabschneider und Komplizen! #Weisshelme #white_helmets #AlQaeda #JundAlAqsa + False-flag UN-Hilfsconvoi „Bellingcrap“

23/09/2016

Kurz zusammengefasst.

In den Provinzen Idlib-Hama und Aleppo befinden sich neben  Jabhat al Nusra (Jaish al Fatah, Fateh al Sham, Fateh Aleppo…) auch Jund al Aqsa-Al-Kaidas unter den Weisshelmen.

Vom 12.September ein Foto, welches die Jund al Aqsa bei Twitter und FB veröffentlichte, zeigt sieben Torsen nebst abgetrennten Köpfen:

Huraaahhhh, der Friedensnobelpreis ist an die Richtigen gegangen, Al-Kaida ist bestimmt ganz gerührt. Großes Lob an die Preisverleiher-Jury der Right Livelihood Award Stiftung…

!

csj1dqqwiaasd7y

Traue keinem Weisshelm, sie arbeiten für Al-Kaida und sind oftmals selbst Jabhat al Nusra oder Jund al Aqsa Angehörige!

Eingesammelt Jund al Aqsa Whitehelmets und Komplizen, mehr findet sich im Archiv der letzten Jahre.:

Der alternative Friedensnobelpreis für al Qaeda , Al CIAida nun die Krönung, nachdem die USA bereits mehr als 23 Millionen $ in die Weisshelmterroristen hineingepulvert hat. Die sogenannten West-Demokraten haben ihrem selbstgeschaffenen Al-Kaida-Weisshelm-Terroristenkind nun einen Selbstbewehräucherungspreis verliehen.

„Al Kaidas „Weißhelme“ bekommen „alternativen Nobelpreis““

13567456_110735192691865_2835501461407980718_n

13087822_2008349422722590_8718013447715121327_n

Zivilschützjundalaqsa

Muawia Weisshelme Jund al Aqsa Terroristen

Jund al Aqsa Whitehelmet13165969_1618909128435046_1433379754898911722_n

Und hier der „Idlib“ Saraqeeb-Sarmin-Weisshelm-Jund al Aqsa-Al-Kaida-Terrorist als Medienaktivist, die sogenannten Augenzeugen, die Aktivisten, welche so gerne von der Tagesschau zitiert werden:

Ein Kehlendurchschneider mit einem Lächeln wie von einem Engel….

media jund al aqsa terrorist weisshelm

Wie wäre es mit seinem Jund al Aqsa Kumpanen Muawiyah aga Hassan, welcher sogar Krankenpfleger im SAMS finanzierten Sarmeen-Krankenhaus ist? Siehe auch den Link auf die medizinischen „SAMS-Helfer, welche gleichzeitig Al-Kaida-Folterer und Mörder sind, sich ebenfalls als Medienaktivisten ausgeben und sogar als Augenzeugen bei HRW auftauchen…
Einige FB-Seiten von Muawiah bereits gelöscht, ebenso seine Videos und Kehlen-Kopfabschneiderfotos.
https://www.facebook.com/mawiia.aga

Muawiya aga Hassan, der white helmet Terrorist und SAMS-Krankenpfleger von Jund al Aqsa, mit schwerstgefolterten Gefangenen von der Khan Tumanfront, welche später abgeknallt wurden unter dem Beifall eines Terroristenmobs.

Für eine No-Fly-Zone ermorden sie sogar Menschen, darunter Kinder, medienwirksam für Propaganda. Man beachte die Videologos, sie stammen von Jund al Aqsa und Muawiah Aga Hassan. HRW hat diese Mörderbanden zu weiteren Verbrechen angefeuert durch die papageienartige nachplapperei von Lügen welche Al-Kaida &Co verbreiteten und weiterhin unters „NGO“-Volk bringen:

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/17/perverse-giftgas-kinder-propaganda-der-idlib-sarmeen-morderbanden-%d8%a7%d8%af%d9%84%d8%a8-%d8%b3%d8%b1%d9%85%d9%8a%d9%86-fsa-jabhat_al_nusra-is/

https://urs1798.wordpress.com/2016/05/10/aleppo-khan-tuman-al_qaida-turkistan-die-anti-terrorismus-offensive-fortgesetzt-medienkrieg/

Khantuman sarmee Mord

13177545_235065846850099_5125080879451648913_n muawiah

Muawiya aga Hassan, der Jund al Aqsa-Terrorist mit seinen Brüdern der Jund al Aqsa-Polizei von Sarmeen, dem Ort wo USA-SAMS ein Krankenhaus für Al-Kaida und CO finanziert und ausstattet, die Al-Kaida-Helfer durften sogar vor der UN lügen und Chlorgaspropaganda zum Besten geben!

Muawia aga Hassan mit Bildern und abscheulichen Verbrechen von seinen früheren FB-Seiten: In meinem Archiv bei urs1798 finden sich die aufgespießten Köpfe, die Gefangenen, welchen von diesen Terroristen die Kehlen durchschnitten wurden.

Der alternative Friedensnobelpreis für Kehlendurchschneider und Massenmörder: https://urs1798.wordpress.com/2015/04/15/hrw-und-al-kaida-handlanger-stecken-unter-einer-decke-bei-der-chloringas-propaganda-in-idlib

SarmeenKriminelle

Qamenas 1

Hier die später ermordeten Gefangenen, welche von Whitehelmet-Terroristen der Jund al Aqsa nach Idlib verschleppt wurden, in einem der sogenannten Jund al Aqsa Polizeifahrzeugen in Sarmin, dem Ort wo USA-SAMS ein Krankenhaus für Al-Kaida und Co betreibt!

Weisshelm Muawiya Aga Hassan ist gleichzeitig Jund al Aqsa Terrorist und arbeitet auch als Krankenpfleger und Medienaktivist für die „medical“ Hilfsorganisation USA-SAMS!

Muawiah im SAMS Krankenhaus Sarmeen:

Al kaida sarmin fahnenschwenker

Seine Fotos von den später ermordeten Gefangenen :

13177281_235060040184013_6091776532788875581_n

Das Video von dem Weisshelm Muawiya aga Hassan zeigte die Ermordung der zwei schwerstgefolterten Gefangenen:

KhanTuman sarmeenWeisshalm

Muawiya Aga Hassan, der Jund al Aqsa Al-Kaida Terrorist, der Idlib White helmet von den „SyrianCivilDefenceIdlibWhiteHelmets“, als „Medienaktivist“: `Hier macht er bei einer seiner weiteren FB-Seiten auf „FSA“ https://www.facebook.com/muawyiia/

13321877_947309818720636_5410799814929826063_n

Auch er und seine Al-Kaida Jund Al Aqsa und Jabhat al Nusra-Komplizen, sind Preisträger des alternativen Nobelpreises!

Muawiyah Aga Hassan, Whitehelmet Folterer Mörder Jund al Aqsa-Terrorist, Krankenpfleger bei USA-SAMS Hospital von Sarmeen, Medienaktivist, etc:

12187655_131919343831417_2063471749238912286_n

Meine Frage an die Preisträgerjury, wann bekommt die Terror-Organisation IS ihren eigenen Friedensnobelpreis, oder dürfen sie sich ihn mit Al-Qaeda und den Weisshelmen teilen, der Obomba hat seinen eigenen Kriegspreis ja vorab bekommen?!

Idlib Avaaz Sarmin

 

Jund al Aqsa-Mafia

Whitehelmet Muawiya aga Hassan s Video der gefolterten zwei Gefangenen bevor sie umgebracht wurden:

Einschub 23.09.2016:

Das neuste Videowerk des Jund al Aqsa Weisshelms und USA-SAMS-Mitarbeiter in Sarmeen, zeigt einen Selbstmordattentäter. Die USA haben Jahre gebraucht um vor etwa zwei Tagen die Jund al Aqsa auf die Terrorliste zu setzen als Zweig von Jabhat al Nusra-Al-Kaida.

Muawiah mit seinem neusten Video. Daneben links posiert er in der Nähe eines Jund al Aqsa-Quartiers, siehe Dreierbild mit weißen T-Shirts, rechts im Hintergrund Al-Qadas Propaganda groß an der Wand verewigt.

jund-al-aqsa-muawiah-hassan

.https://www.facebook.com/mawiia.aga/videos/337903429885928/

.https://www.youtube.com/watch?v=n5AWF_e_hd4

Weitere Wesisshelm Al-Kaidas Idlib-Hama-Aleppo-Latakia übergreifend: https://urs17982.wordpress.com/2016/08/13/wann-werden-die-massenmedien-ausfuehrlich-bzw-ueberhaupt-ueber-kafraya-und-fuah-in-der-provinz-idlib-berichten-aleppo-krokodilstraenen/

Das hier ist eines der neueren Fotos von Jund Al Aqsa bei Hama, ca 10/11September 2016. Dies unterstützen die Friedensnobelpreisträgerverleiher, nur mal so als Hintergrund gezeigt! Jeder sollte sich ganz genau überlegen an welche korrupte „NGO“-Kriegstreiberorganisationen man Spenden verteilt, sie landen sonst auch bei Al-Qaeda und deren Befürwortern.

Keine Spenden, ob direkt oder indirekt für Kehlendurchschneider und sonstige Kriminelle, auch nicht für die diversen NGO´s, welche selbst Kindersoldaten wieder fit für die Front pflegen in illegalen Feldlazaretten.:

 

.https://twitter.com/zmJFS1/status/775210319161520128

csj1dqqwiaasd7y

jund-al-aqsa-hama-eventuell

.https://twitter.com/dhslsk/status/775231789728137216

.https://twitter.com/jfs_yu/status/775333541794181121

Ergänzung, ein Al-Kaidahauptquartier weniger in der Provinz Hama Idlib-Kafr Nabel. Und wen sieht man neben den Al-Kaidas noch vor Ort, die Weisshelme:

StepNews, ein Terroristenpropagandaoutlet mit Sitz in Washington laut ihrer FB-Seite, schreibt wahrheitswidrig von „Kämpfern der freien syrischen Armee“, betrachtet man die vielen Tweets und Nachrufe bei Twitter, dann waren es Jabhat al Nusra, bzw Jund al Aqsa-Terroristen welche dort umkamen.

خطوة || شاهد غارة روسية تودي بحياة 21 مقاتل من الجيش السوري الحر في حماه

Syria Civil Defense – „Weißhelme“, die Tagesschau jubelt kritiklos für Kopfabschneider und Komplizen mit: http://www.tagesschau.de/ausland/alternativer-nobelpreis-115.html


Ergänzung zu den zweifelhaften Attacken auf einen UN-Hilfskonvoi bei „Urm al Kubra“.

Nachtrag, die Al-Kaida und Weisshelm-Terroristenunterstützer und ihre Propagandaplattformen wie HRW, konstruieren nun aus Bilderschnipseln, bei denen man keineswegs erkennen kann um was für ein Geschoss es sich handelt, noch der Hersteller erkennbar ist, auch nicht wann das Geschoss dort hingekommen sein soll, in einer Halle in Urm al Kubra, einen russischen Luftangriff. Dies erinnert ganz stark an die Lügenkonstruktionen von den Giftgasattacken von Damaskus, da wurden von diversen selbsternannten Experten Geschosse grafisch konstruiert um nachzuweisen was gar nicht sein konnte, weitergetragen von HRW und ihren Terroristenfreunden wie Bellingcrap Eliot Higgings, Markito, JihadiJulian, etc.

Was sieht man wirklich?

Kenneth Roth, der Barrelbombenwahnsinnige von HRW dreht wieder auf…..Ich kann mich gut an Hellfirecannonsgeschosse und Elefantenraketen der Terroristen erinnern, welche ein ganz ähnliches Hinterteil aufweisen.

ctcbwwyxgaaj56b-kenneth-roth

fabriziert-aus-schrott-2

 

fabriziert-aus-schrott

Meine Quelle für die zwei Screenshots ein zusammengebasteltes Terroristenpropagandavideo:

Leider habe ich mir durch eine Fehlspeicherung alles bereits zusammengesuchte über Bellingcrap zerhauen.

Wie ich mir bereits dachte, stammt die passend gemachte Propaganda von Eliot Higgings, von Bellingcrap, einem selbsternannten NATO-Kriegspropagandaexperten, welcher schon übelst bei den Saringaspropaganda-Raketenkonstruktionen bei East Ghouta Damaskus 21.08.2013 aufgefallen war. Seine Konstruktionen zeigten später ganz deutlich, dass die Saringasraketen aus Terroristengebiet abgeschossen worden sein mussten auf Grund der geringen Reichweite. Die aufgeflogenen Lügen werden bis heute auch von der tagesschau-Journallie weitertransportiert, gerade auch vor wenigen Tagen erneuert durch einen unverfrorenen ARD-Presstituierten.

Nun hat Bellincrap neue Wahrheiten konstruiert…Er hat einen ausgewachsenen Kanll und ziemlich große kriminelle Energie, wie man schon bei den Bugraketen-Märchen über die Ukraine feststellen konnte über das zerstörte Passagierflugzeug MH17, welches er unbedingt den Russen unterschieben wollte und will. Einen seiner größten Unterstützer findet man in #JihadiJulian!

Hier Bellingcrap mit seinen zusammengepanschten Ergüssen, welcher dicke Tomaten auf den Augen haben muß und von Größenverhältnissen anscheinend keinerlei Ahnung hat. Man betrachte nur die Kartongrößen, die undeutlichen Geschossreste und das Vergleichsbild von Bellingcrap, welcher aus einem RT-VideosBomben an einem russischen Flugzeug zeigt, welche die Geschossreste in der Lagerhalle bei weitem an Größe übertreffen. Sollte eine Bomben mit der gezeigten Grösse an dem Flugzeug die Lagerhalle durchschlagen haben, dann dürften ganz andere Spuren sowie ein großer Krater zu erwarten sein. Wenn man sich das Foto mit dem Loch in der Decke ansieht, so sind an der Decke eindeutige Brandspuren zu sehen, aber an den Kartons, auch am Boden keinerlei Brandspuren . Das Geschoss kann schon lange dort liegen, das Loch alt sein, die Brandspuren dürften ebenfalls alt sein.  Vielleicht liegen selbst die Kartons schon längere Zeit in der Halle. Eine große Fliegerbombe hätte alles platt gemacht, danach sieht die Halle aber nicht aus. Im Hintergrund ein LKW welcher wohl entladen werden sollte, er hat keine Kartons an Bord sondern weiße Säcke. Er scheint noch einen zweiten Hänger zu haben welcher aus der Lagerhalle ragt. Desweiteren sieht man vor dem LKW bereits abgeladene weiße Säcke. Es scheint daher eher unwahrscheinlich, dass die Läuseshampookartons frisch ausgeladen worden waren.  Die liegenden Kartons, welche teilweise beschädigt sind, machen allerhöchstens den Bruchteil einer LKW-Ladung aus. Auf dem Foto auch links an der Wand „Gerümpel“ zu sehen. Der Ort ist Frontlinie und schon lange umkämpft, dies kann man in unzähligen Videos bei youtube leicht feststellen, es muß einige zerbomte Terroristeneinrichtungen in Urm al Kubra geben. Auch das Gelände mit den UN-Konvois könnte bereits vor längerer Zeit beschädigt worden sein im Kampfgebiet.

Kenneth Roth, der Barrelbombenwahnsinnige von HRW mit seinem Terroristenunterstützer-Tweet:

Bildzitat Bellingcrap Dokumentation von Inszenierungen, Lügen, Fals-flag-Manipulation: Man beachte die immense Differenz in der Größe des Lagerhallengeschosses und der Bomben an einem russischen Kampfjet:

bellingcrap-umr-al-kubra-inszenierung

Bei Bellingcraps weiteren „Beweisen“ mit einem Bombenschrottteil verstärkt sich der Eindruck, dass da mit Beweisen nachgeholfen wurde durch die Terroristenhandlanger der Weisshelme bzw Zivilschützer und ihrer Al-Kaida-Kumpane in Umr al Kubra. Die „Medikamentenverpackungen“ kaum beschädigt, das Bombenteil liegt oben auf, der große zu erwartende Krater fehlt komplett, da es sich doch laut Bellincrap um eine größere Bomben gehandelt haben müsste laut dem Ruptly-TV-Video-Screenshot. Meine starke Vermutung, die Weisshelme haben das Schrotteil dorthin gelegt. Auf Grund ihrer „Aufräumarbeiten“ dürften sie jede Menge diverser Bomben-Geschoss-Schrotteile auf Lager haben.

Bildzitat Bellingcrap zur Dokumentation Beachte auch die „Medikamentenverpackungen“, das Läusehaarwaschmittel im Größenverhältnis zum Geschossrest. Das soll von einem russischen Kampfbomber stammen?  Bellincrap arbeitet äußerst schlamping, bei seinem Fantasie-Erguss finden sich keine Links auf seine Quellen, weder auf die RT-Ruptly-Videos noch auf andere Videoquellen und Fotos. So kann man gut manipulieren: Welches ruptly-Video liegt zu Grunde? Wie alt ist es?

https://www.google.de/search?q=syriarussian+jets+carry+out+airstrikes+from+Hmeymim+airbase&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=Vk_lV4rfGYaNsgGByYXYAg#q=syria+russian+jets+carry+out+airstrikes+from+Hmeymim+airbase&tbm=vid

Ob mit diesem Video gedient ist?
„Syria: Sukhoi Su-34 jet prepared for sortie at Hmeymim airbase “

Größenverhältnis Lagerhalle und Flugzeug. Bellingcraps Rückschlüsse sind äußerst fragwürdig, auch muß er ein Hellseher sein. Nach meiner Meinung stimmt auch das Verhältniss der Bombenrest-Ringe, der Äußere und der Innere mit den Unterteilungen nicht mit dem am Flugzeug überein. : Linkquelle .//017qndpynh-flywheel.netdna-ssl.com/wp-content/uploads/2016/09/fig13a.jpg
Ebenfalls Bellingcrap-Quelle:

Wie haben die Weisshelme behauptet, es seinen mindestens vier Barrelbomben abgeworfen worden sein von Helikoptern? Hat Bellingcrap diese nicht gefunden?

Die Geschichte stinkt.

Hier erneut die Weisshelmlügenpropaganda über Barrelbomben und Helikoptern:

Das was ich für Medikamente gehalten habe ist Haarwaschmittel gegen Läuse. Das war vielleicht nicht so gefragt und liegt eventuell schon lange in der Halle.
Dafür dass es sich laut Bellingcrap um hochexplosive „OFAB 250-270“ handeln soll, dafür sieht das Läuseshampoo und die Halle doch noch ganz gut aus, ich hätte erwartet es würde kein Stein auf dem anderen stehen. Wenn die USA bombt dann gibt es viel mehr Opfer zu beklagen, insbesondere wenn die verbrecherische USgeführte Angriffskriegsmafia syrische Soldaten ermordet wie bei Deir Ezzor vor ein paar Tagen! Dies war übrigens bereits der zweite Angriff der USA-Mafia auf syrische Soldaten bei Deir Ezzor!

Stellungnahme der Syria Solidarity Movement zu dem US-Angriff auf die syrische Armee bei Deir ez-Zour „

Zu Deir Ezzor und den USA-Attacken auf die syrische Armee in Favour für die Faschoterroristen-USA-Organisation IS, ab ca Min 12.00 über den UN-Konvoi und weitere völkerrechtswidrige Attacken auf Zivilisten durch die US-geführte Kriegsmafia in Syrien:

Haarwaschmittel für Kinder gegen Läuse, keine Großpackungen, eher für den kleineren Hausgebrauch. Wieviel Milliliter sind in so einer Packung/Flasche? Ich frage um erneut auf das Größenverhältnis hinzuweisen:

Bellincrap schreibt “ In addition, an image showing the location of the debris was published, showing the likely entry point of the munition: „. Was der Propagandist nicht feststellen kann ist, von wann der „Durchschlag“ an der Decke stammt. Die übrigen Spuren, die Brandspuren an der Decke und den Säulen lassen vermuten, dass es sich um ältere Beschädigungen handeln könnte. Aber soweit denkt ein NATO-Kriegspropagandist nicht, welcher am Krieg in Syrien, am Leid und Elend durch „Crowdfunding“ partizipieren will, ein Kriegsgewinnler und Regime-Change-Anhänger, wenn man es denn so bezeichnen will, welcher alles passend gegen Russland und Syrien in Szene setzt und keineswegs als neutral gelten kann. Auch ist er in meinen Augen kein Experte, er ist ein Trittbrettfahrer, ein Propagandist für Terroristen und die verbrecherische Kriegsmafia, welche alles tut um Syrien zu schaden, ob mit Waffenlieferungen, Söldnern oder unhaltbarer Propaganda und Überflutung mit „Oppositionswahrheiten“, welche größtenteils von Al-Kaida-Propagandasprachrohren und Al-Kaida-Handlangern stammt, dazu gehören  auch die Weissehelme, welche sich aus Terroristenmilizen und deren Angehörigen rekrutieren, enschließlich Jabhat al Nusra oder auch Jund al Aqsa. Der einseitige Kriegspropagandist Higgings verschließt grundsätzlich beide Augen vor den Verbrechen seiner Schützlinge. Daher ist er nicht ernstzunehmen, er ist ein Schwätzer von der übelsten Propagandasorte.

bellingcrap-false-flag-pr

Die Weisshelme sind bereits mehrfach durch Inszenierungen aufgefallen, darunter viele manipulierte Videos mit erfundenen Chloringaspropaganda. Für Propaganda wird auch gemordet, sieht man sich die No-Fly-Zone -Inszenierungen und Videos von Muawiya aga Hassan aus Sarmeen und Idlib an, das Logo der Jund al Aqsa in einigen der Videos schon sehr bezeichnend.

Siehe hier eines der Beispiele, da ging es ebenfalls wie aktuell um die Errichtung einer NFZ! : https://urs1798.wordpress.com/2015/03/17/perverse-giftgas-kinder-propaganda-der-idlib-sarmeen-morderbanden-%D8%A7%D8%AF%D9%84%D8%A8-%D8%B3%D8%B1%D9%85%D9%8A%D9%86-fsa-jabhat_al_nusra-is/

Frans Timmermans und die neue Georg Soros Mafia mit: „Die Offene Gesellschaft“

Neues Geschäfts Modell, der EU und Berliner Mafia, welche sich vollkommen korrupt von Georg Soros und der als Verbrecher Organisation auftretenden „Open Society“ kaufen liessen.

10.000 € pro Migrant, welche überwiegend, „functional illerate“ sind, weswegen die Bildung in Niedersachsen und Berlin vor allem im Bodenlosen Nichts landete, damit die Dümmsten noch einen Anspruch auf einen Studien Platz.

Mit der Schweine Grippe Lüge, dem Klima Betrug mit Al Gore, wurden Milliarden verdient. Nun erfindet die übelste Mafia der Welt darunter Frans Timmermans, das neue Geschäfts Modell, für die Schleuser- und Migranten Mafia das neue Geschäfts Modell mit vielen neuen NGO’s, EU Institutionen, welche Milliarden kontrolliert und vernichtet.

Der große Reibach: Die Asylindustrie boomt

LuxumLuzifer-Lux – vor 1 Tag
Zur Doku von heute passt folgender Kommentar aus dem Jahre 2015: *Über die Schliche der Kriegsgewinnler* *Es geht der wirtschaftlichen Mitte um die Erhöhung des Drucks auf dem Wohnungsmarkt, der überproportionale Mietpreiserhöhungen und in deren Folge höhere Immobilienpreise bewirken wird, aus denen eine verbesserte Kreditwürdigkeit der Wohneigentümer resultiert, als deren Folge der DAX seine sonst gefährdete Aufwärtstendenz bewahren kann.* *Das erklärt die hanebüchenen Willkommensrufe der bürgerlichen Mitte, die samt und sonders zu den Nutznießern der Zuwanderungswelle gehört. Je… mehr »
Logo die offene gesellschaft
Orginal Georg Soros Ratten Gesellschaft, der Open Society, welche wohl mit EU Geldern, die meisten Mafiösen NGO’s finanziert, mit billig eingekauften korrupten Personen, welche Arbeit suchen. Dalbe EU Parlement ist von Georg Soros finanziert und Partner. Darunter:
Die schlimmsten Ratten ohne Hirn in Europa
Die schlimmsten Ratten ohne Hirn in Europa

EU Pleite

EU-Papier zur Neuansiedlung: 10000 Euro für jeden Neubürger

Wir enthalten uns bewusst jedes Kommentars. Wer Augen im Kopf hat, möge lesen.

Entweder das Originaldokument hier:

europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm

http://i.imgur.com/eUbH7Om.jpg

… oder das bereits aufbereitete Video:

www.youtube.com/watch?v=txW2UvBv-68 (Standard YouTube-Lizenz)

ZZZ

Der Verbrecher Frank Walter Steinmeier anwesend, sagt Nichts, weil er eine gekaufte Schall Platte ist

 

Peter Sutherland: EU soll nationale Homogenität beseitigen und Multikulturalismus fördern

noch eine Joschka Fischer Ratte

Scharfschütze erschiesst Dalibor Gjuric, Im Gefängniss von Kotor

Dalibor DjuricDalibor Gjuric, inmate at the prison in the Montenegrin city of Kotor sentenced as part of a high profile cocaine running gang, was killed by a sniper as he was exercising in the prison yard on Thursday afternoon.

The killer hid on a hill overlooking the Spuzh prison, and shot Gjuric who died in hospital where he was rushed for treatment. The bullet went through a wire fence and hit him in the chest. Gjuric had survived several earlier assassination attempts. Police found a burning Skoda vehicle with Italian license plates near the prison, and believes it was used by the mafia sniper.

It’s believed that a dozen of mafia killings related to Kotor based gangs are related to a 2014 incident in which 200 kilograms of cocaine were stolen in Spain.

kotor-s-drug-gangs-killings-continues-in-montenegro-09-23-2016

Assassin’s Bullet Claims Jailed Montenegrin Gangster

A jailed boss of one the rival drugs clans in the resort of Kotor was shot dead in prison on Thursday while serving a two-year sentence for extortion.

In the latest violence related to drug clans clashes in the Montenegrin resort of Kotor, a jailed alleged drugs gang member was killed by an unknown sniper while outdoors in the yard of the high security state prison in Podgorica on Thursday evening.

Police blocked the street surrounding the Spuz prison and raided the area to try to locate the assassin, but only found a car set on fire near the prison.

Police confirmed that the victim was Dalibor Djuric, believed to be a boss of the Skaralji clan in Kotor, a resort town plagued by gang violence in recent months.

„After the shooting, the prison management informed the police and the competent Prosecutor’s Office, which has launched an investigation,“ the Prison Administration said.

Djuric had been in jail since October 2014 after being guilty of extortion. He was accused of various other drug-related crimes and even killings in both Serbia and Montenegro but those charges were never proved in court.

During his trial in Kotor in 2014, both Djuric and the police officers who were escorting him were placed under increased security because of fears that he might be targeted while coming to and from the courthouse.

The prison yard assassination is the third drugs-related killing in a few months, after a bomb blast killed two alleged members of drug gangs in September,.

Calls are growing for the Montenegrin authorities to do more to stop the continuing violence in the town.

Five people have been killed since early 2015 in aparent clashes between the rival Skaljari and Kavac clans, named after neighbourhoods in Kotor.

In an interview with BIRN, Goran Danilovic, Montenegro’s Interior Minister, said gang violence in Kotor had worsened because the criminals enjoyed support from certain state structures.

He said organized crime could only be overcome by an organized response from the state – but complained that the response to the problem had been “poor”.

A decade ago, it emerged that the Balkan drug kingpin Darko Saric had begun to invest huge sums of money in Kotor, mostly in the tourism sector.

The first shootouts occurred in Kotor in 2008. Two years later, one of Saric’s closest associates, Zoran FricDudic, was shot dead on the main square in daylight.

In a first-instance verdict in July 2015, the Special Court for Organised Crime in Belgrade jailed Saric for 20 years for smuggling cocaine from Latin America.

The court also convicted around 30 other defendants, 14 of whom are still on the run, for smuggling more than five tons of cocaine from South America in 2008 and 2009, giving them jail sentences of five months to 20 years.

War crime: Tony Blair Winds up Operations in Albania

1] “Smoking gun emails reveal Blair’s ’deal in blood’ with George Bush over Iraq war was forged a YEAR before the invasion had even started”, Glen Owen & William Lowther, The Daily Mail, October 18, 2015.

shayler-gaddafi.htm   David Shayler on MI6 Kill Gaddafi Coverup        November 11, 2001

23 Sep 16

Tony Blair Winds up Operations in Albania

After the former UK Prime Minister said he was closing down his business empire, his office confirmed to BIRN that his dealings with Albania, which were never made public, are also complete.

Fatjona Mejdini
BIRN

Tirana

Edi Rama and Tony Blair during a government meeting in October 2013. Photo: kryeministria.al

Tony Blair Associates, which is closing down, has completed and finished its tasks with the Albanian government, ending a period of collaboration that started in 2013.

„Tony Blair Associates has completed its project with Albania and were very pleased to have assisted the Prime Minister [Edi Rama] and his government in their efforts to deliver greater prosperity for the people of Albania,“ Benedict Macon-Cooney, a Blair media adviser, wrote to BIRN in an email.

„As you will know, Mr Blair has often said how much the country and its people mean to him,“ he continued.

On Tuesday in a public announcement, the former Prime Minister and UK Labour leader Blair said he was close down his hugely criticised lobbying and consultancy operations in order to focus on non-profit and charity work.

Tony Blair Associates, founded in 2007  and at one time employing around 200 people, worked in more than 20 different countries around the world.

Blair’s work in Albania has always remained a mystery and never was truly revealed. The collaboration started in September 2013, the same month that Rama took over as Albanian Prime Minister.

After meeting Blair in New York and London, Rama co-directed a meeting with Blair in October 2013, when he explained that the former UK Prime Minister would help the new centre-left government in Tirana to prioritize its reforms, and make them have a real impact on people’s lives.

……………………

http://www.balkaninsight.com/en/article/tony-blair-closes-his-collaboration-with-albanian-government-09-22-2016

Irak-Krieg: „Tony Blair sollte in Ketten vor Gericht“

Kosovo Schläger Trupps, Kriminelle erhalten „Frei Fahrt“ in die EU

Tausende von Kriminellen, erhielten schon Albanische Staatsbürgerschaft, oft nur wenn man ein Appartment im Bauschrott der Albaner Mafia in Durres, Shengin, Tirana kaufte.21 Sep 16

Bei der korrupten EU ist Alles möglich.

Nach Panama Papers nun Bahamas-Leaks

Mit Neelie Kroes rücken die ehemalige EU-Vizepräsidentin der EU-Kommission oder auch die britische Innenministerin nun ins Rampenlicht

Spike in ‘Special Merit’ Citizenships Raises Eyebrows in Albania

Recent award of citizenship to six Kosovo politicians has triggered a debate over the Albanian President’s discretionary right to hand out these important privileges.

Fatjona Mejdini
BIRN

Tirana

Tirana. Photo: BIRN/Ivana Dervishi

A BIRN investigation can reveal that the number of foreigners – mostly from Kosovo – who gained Albanian citizenship based on the criteria of “special interest” has spiked since Albania obtained visa-free travel to the EU in 2011.

After six members of Vetevendosje – the third party in Kosovo’s parliament in terms of size – recently obtained Albania citizenship, the case was seen as highlighting the lack of clear criteria by which the Albanian President exercises his right to granted such citizenships.

BIRN can also reveal that while some Kosovo Albanians obtained citizenship without meeting any obvious criteria, many foreigners – with an equal or even better right to it – have to wait far beyond the legal deadline to resolve their status.

President Bujar Nishani granted the six main leaders of the Vetevendosje [Self Determination] party in Kosovo Albanian citizenship on August 8.

The decision was not announced on the official web page of the President’s office, as other decrees on citizenships usually are.